Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Qual der Wahl ... HighEnd-LP-Dreher

+A -A
Autor
Beitrag
LoLo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Nov 2004, 17:13
Hallo Hifi-Freunde,

nachdem sich dank Budgetloch (welches eigentlich immer noch nicht wieder gedeckt ist, aber...) hat sich mein Plattendreher-Wunsch etwas vertagt. Nun bin ich wieder auf der Suche und habe schon ein paar Modelle ausgesondert und suche Euren Rat!!!

Nachdem alle klarsicht-acryl-Dreher und bulligen Massenlaufwerke aus ästhetischer Hinsicht und partnerschaftlicher Kompromisse ausscheiden, bleiben noch ein paar wenige Dreher...

In der engsten Wahl stehen:

dps
Amazon Model One
ev. noch Rega Planar P9
Clearaudio Champion L2

Transrotor ist aus marketing- und servicetechnischen Gründen eindeutig bereits ausgeschieden!
Linn LP12 scheidet ebenfalls (vorerst) aus... I prefer dating to updating...

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Spielern?

Als Tonarm habe ich mich irgendwie in den Moerch DP6 vernarrt, weiß aber nicht warum...;-?
Leider habe ich kaum Möglichkeiten nebeneinander zu hören.
Vielleicht wären Blue Note, Kuzma oder Rega noch Alternativen? An SME habe ich aus transrotierenden Gründen eigentlich auch kein wahres Interesse... Ebenso möchte ich keinen reinen Einpunktarm und Tangential scheidet der partnerschaftlichen Bedienbarkeit wegen aus.

Ich habe einen Benz Ace L und einen Electrocompaniet PhonoPre an Octave V40/Sonus Faber Cremona und höre überwiegend Jazz, Klassik und "Songwriter". Momentan dreht ein alter etwas getunter Thorens TD118 MK III meine Vinyls und ich höre sehr viel CD (da der Thorens dem Electrocompaniet CDP nur selten das Wasser reicht).

Welche Kombination würdet Ihr empfehlen bzw. habt Ihr schon gehört? Andere Tips?

Vielen Dank im voraus und auf bald,

LoLo.
uglyripper
Stammgast
#2 erstellt: 07. Nov 2004, 18:52
Weiß nicht, ob Du es schon gemacht hast, aber schau mit Deiner Frage doch mal bei www.analog-forum.de vorbei...
Gruß uglyripper
Musik&Sound
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Nov 2004, 18:52
Na Hallo

Schön zu sehen, das da einer die gleichen Probleme hat wie ich. bzw. auf der Suche nach den gleichen Laufwerken ist wie ich. (siehe mein Thema ein paar Seiten weiter: http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=2363)

Bei mir sind mittlerweile der DPS und der P9 in der engeren Auswahl gelandet. (auch, weil ich meinen RB300 noch etwas weiterbenutzen möchte)

was hast du denn bis jetzt angehört?

Mit freundlich Grüßen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qual der Wahl: Dual-, Telefunken- oder Saba-Dreher?
platten am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  24 Beiträge
Qual der Wahl// 3 Einsteiger Kandidaten
dare2be am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  12 Beiträge
Dual - Qual der Wahl?
jk1961 am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  7 Beiträge
Qual der Wahl: Tonabnehmersystem
C.M.S. am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  11 Beiträge
plattenspieler, qual der wahl
andreas_h. am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  9 Beiträge
Die Qual der Wahl
kkk1234 am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  5 Beiträge
TA - Qual der Wahl .
mpinky am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  23 Beiträge
tonabnehmer qual der wahl
ocean_zen am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  3 Beiträge
Die Qual der Wahl: 2 von 3 Plattenspielern müssen gehen!
bongo_fury am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  3 Beiträge
Qual der Wahl: Welcher Tonabnehmer?
Järv am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.015