Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Neuer Technics SL 100 C

+A -A
Autor
Beitrag
kopffuss
Inventar
#1 erstellt: 22. Apr 2021, 18:50
HI
https://www.technics...antrieb-sl-100c.html

Neuer Technics SL 100 C .
Baugleich und mit den Selben technischen Werten vom 1500 C ,jedoch ohne Pre.
Mit ARM-Endanhebung aber ohne richtigen Halbautomatischer Steuerung.

Cris
-rowo-
Stammgast
#2 erstellt: 22. Apr 2021, 19:04
Bedeutet minimalistisches Design, dass der Dreher keine Haube hat?
kopffuss
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2021, 19:05
ER hat eine Haube ...steht in der Beschreibung unter Staubschutz.
Das steht auch bei den 1200 und 1500 so in den PDF.

cris


[Beitrag von kopffuss am 22. Apr 2021, 19:09 bearbeitet]
-rowo-
Stammgast
#4 erstellt: 22. Apr 2021, 19:26
Ok, vielen Dank, das habe ich überlesen.
kopffuss
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2021, 19:34
HI
Gerade das Minimalistische Design gefällt mir beim 100 C und 1500C.
Die Kritik des Pres im 1500C hat sich Technics zu Herzen genommen und einen ohne Gebaut.
Leider haben sie es wieder versäumt ,eine Halbautomatik mit einzubauen ,aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Cris
WBC
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2021, 20:55
Ich versteh' imnernoch nicht das Problem...

Wer den Pre nicht will, schaltet ihn einfach aus dem Signalweg und gut is' ...
kopffuss
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2021, 05:39

WBC (Beitrag #6) schrieb:
Ich versteh' imnernoch nicht das Problem...

Wer den Pre nicht will, schaltet ihn einfach aus dem Signalweg und gut is' ...


Ist auch kein Problem ,jedenfalls für mich Persönlich.
Aber viele Leute haben dies gerade als Grund angegeben den 1500 C nicht kaufen zu wollen.
ES gab Aussagen ,das sie nicht einen Pre zahlen wollten ,der nicht gebraucht wird.
Mir fehlt der Preisliche Unterschied zum 1500C von nur 100 Euronen zum 100C auf.
899 für ein sehr einfaches 50 Euro TA ,ohne Pre ,Das muss dann jeder für sich entscheiden.

Hab den 1500C länger zum Testen gehabt und der Pre spielte locker mit einem Clearaudio Basic und mit dem Rega Aria mit.
Der 100C und 1500C Player ist auch für mich persönlich ein sehr guter ,den ich jederzeit weiterempfehlen kann.
Die Anfangsschwierigkeiten der Armanhebung des 1500C sollten ja jetzt in der Laufenden Produktion im Griff sein,

Dazu kommt noch das Panasonic einen sehr guten Kundendienst hat .
Wenn mal mein SLQ2 das Zeitliche segnet ,werde ich mir einen von beiden Player holen.

Grüße Cris
Holger
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2021, 06:13
An der Preisgestaltung könnte man ja auch ablesen, was die jetzt weggelassenen Dinge so Wert sind...
und mir persönlich wären selbst 50 Euro zu viel für ein Feature, welches ich nicht möchte und brauche.
kopffuss
Inventar
#9 erstellt: 23. Apr 2021, 06:31
Hi
Würde auch noch konsequenter weise auch das TA weglassen ,und den Preis etwas Senken.
Dann wäre der 100C etwas unter 900 Euro.
Fehlt nur noch ein reines 1200 Laufwerk ,mit Longbord für Tonarme .

Cris
WBC
Inventar
#10 erstellt: 23. Apr 2021, 06:35
An der Mehrzahl meiner Player befindet sich auch eine repeattaste - in einem Fall sogar ein memo-repeat - welche ich bisher noch NIE wirklich benutzt habe oder benutzen musste...aber diese Funktion ist halt integriert.

Schreie ich deshalb nach einem Modell "ohne"...?


Naja, jeder so, wie er mag...


[Beitrag von WBC am 23. Apr 2021, 06:36 bearbeitet]
Holger
Inventar
#11 erstellt: 23. Apr 2021, 06:58
Nun... eine Repeat-Taste ist nun doch etwas ganz anderes als ein Einfach-Phonopre... der mag zwar für Einsteiger und Minimalisten durchaus eine tolle Sache sein, zumal er ja offensichtlich gar nicht schlecht ist... dennoch haben die meisten "ernsthaften" Analogiker bereits so'n Ding und dies auch meist in einer deutlich besseren und umfangreicher ausgestatteten Version.

Aber stimmt schon... da tickt eben jeder anders.
AceOfSpades
Stammgast
#12 erstellt: 23. Apr 2021, 16:06

Holger (Beitrag #8) schrieb:
An der Preisgestaltung könnte man ja auch ablesen, was die jetzt weggelassenen Dinge so Wert sind...

Das glaube ich nicht. Ich vermute mal eher, dass Technics an dem 100er noch mehr verdient als an dem 1500er
kopffuss
Inventar
#13 erstellt: 24. Apr 2021, 07:27

AceOfSpades (Beitrag #12) schrieb:

Holger (Beitrag #8) schrieb:
An der Preisgestaltung könnte man ja auch ablesen, was die jetzt weggelassenen Dinge so Wert sind...

Das glaube ich nicht. Ich vermute mal eher, dass Technics an dem 100er noch mehr verdient als an dem 1500er ;)


Das sollte Technics auch tun ,ordentlich Knete machen und weitere Modelle wenn sie Erfolgreich sind rausbringen.
Alle Hersteller wollen das.
In diesem Preisbereich sehe ich persönlich da keinen Fehler ob 100C oder 1500C.
Wir bekommen Player die für manch persönlich das Wert sind , die Preise zu bezahlen was technisch Angeboten wird . .
Andere Hersteller haben ja eine große Auswahl an Abspielgeräte...die verlangen auch ihren Preis ,und meist sind das für mich Persönlich keine Okkasionen..
Bei DD und meinen Persönlichen Vorlieben für dies Antriebstechnik, sehe ich im Preis zu anderen Herstellern kein Probleme.

Würde der 100C eine Halbautomatik besitzen mit Armrückführung und Endabschaltung ,wäre für mich ein Preis von 1,5 K akzeptabel ,und ich würde mir so einen Player sofort vorbestellen.

Cris


[Beitrag von kopffuss am 24. Apr 2021, 07:48 bearbeitet]
AceOfSpades
Stammgast
#14 erstellt: 24. Apr 2021, 08:11

kopffuss (Beitrag #13) schrieb:
Das sollte Technics auch tun ,ordentlich Knete machen und weitere Modelle wenn sie Erfolgreich sind rausbringen. Alle Hersteller wollen das.

Ja klar, gar keine Frage. Meine Bemerkung war auch keinesfalls negativ gemeint
kopffuss
Inventar
#15 erstellt: 24. Apr 2021, 08:51

AceOfSpades (Beitrag #14) schrieb:

kopffuss (Beitrag #13) schrieb:
Das sollte Technics auch tun ,ordentlich Knete machen und weitere Modelle wenn sie Erfolgreich sind rausbringen. Alle Hersteller wollen das.

Ja klar, gar keine Frage. Meine Bemerkung war auch keinesfalls negativ gemeint ;)


Klar

Cris
pknig
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jun 2021, 20:44
Gibt es denn schon irgendwelche Videos oder Rezensionen, die nicht bloß auf Grundlage des Werbeflyers gemacht wurden? Der Dreher hätte doch Mitte Juni im Handel sein sollen oder irre ich mich?
WBC
Inventar
#17 erstellt: 27. Jun 2021, 20:59
Das klappt bei Technics nie so 100%ig mit dem anvisierten Verkaufsstart...
kopffuss
Inventar
#18 erstellt: 28. Jun 2021, 05:38
NÖ ist immer noch nicht erhältlich ,und mein Händler hat schon 5 ST geordert wo 4 schon Vorbestellungen sind.

Cris
pknig
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jun 2021, 08:45
Unfassbar.Vermutlich wurde der Termin auf Anfang Juli verschoben … mich wundert es nur, dass selbst die „Influencer“ noch nichts bei YouTube gepostet haben. Offensichtlich hat Technics sie auch noch nicht beliefert…
doomguy_N
Neuling
#20 erstellt: 02. Jul 2021, 20:25
70AAB8A2-9CAA-4D98-A0BA-A4461D549366
Heute geliefert. Im Dienst gestellt mit PhonoBox S2 und Marantz PM8006.
Spielt sehr sauber. Ich bin sehr zufrieden 🤘🙂
WBC
Inventar
#21 erstellt: 02. Jul 2021, 21:17
Gratuliere...
pknig
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Jul 2021, 15:02

WBC (Beitrag #21) schrieb:
Gratuliere... :prost


+1

Sieht sehr schick aus. Verhält sich die Senkung des Tonarms ähnlich wie beim 1500C? Für meinen Geschmack fällt dieser zu schnell herunter.

Viele Grüße
Peter
kopffuss
Inventar
#23 erstellt: 03. Jul 2021, 17:59
Super Player ,viel Spaß damit
Einer der schönsten LWs für mich Persönlich.

Cris
pknig
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Jul 2021, 07:41
Guten Morgen,

Ich bin seit gestern ebenfalls stolzer Besitzer eines SL-100C. Es ist mein zweiter Plattenspieler, der momentan im Arbeitszimmer steht. Ich habe den mitgelieferten Tonabnehmer mit einem ML ersetzt und verwende als Chinch Kabel ein Oelbach NF Master 0,5m gemessen mit ca 35pF). Als preamp dient momentan noch ein ART DJ Pre II, den ich aber vermutlich noch ersetzen werde. Die Eingangskapazität mit dem o.g. Kabel und inkl. einer Technics HS ohne TA ergab cs 95pF, was ok ist.

Der Plattenspieler kam gut verpackt bei mir an. Der Teller hat keinen Höhenschlag, Allerdings tue ich mich mit der Verstellung der Tonarmhöhe etwas schwer. Ja auf Augenhöhe sollte man die Höhe verändern, um die Markierung richtig zu deuten. Aber ohne Geo Dreieck ginge das in diesem Fall bei mir nie gut
Ich habe allerdings das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich mit dem Tonarm-Verriegelungsknopf verfahren soll. In der Anleitung wird erwähnt, dass man Kraft anwenden solle, um den Knopf / Riegel bis zum Ende zu verschieben. Tue ich das (zu sehr?), habe ich das Gefühl, dass die ganze TA-Basis sich leicht verschiebt. Wenn ich den Riegel löse, alles wieder nachjustiere und dann den Knopf / Riegel wieder nach rechts drehe, ohne aber zu viel Kraft anzuwenden, scheint die ganze Basis / die Position der Tonarmhöhe zwar zu halten, es gibt kein Spiel, aber ich mir doch unsicher, ob ich den Knopf nicht genug gedreht habe. Ich habe mal ein Bild von der Position des Knopfs im momentanen „locked“ Zustand angehängt.

Tonarm-Verriegelungsknopf

Im ausgelieferten Zustand war die Tonarm-Verriegelung übrigens offen und der TA war auf Position 0 eingestellt. Der TA auf der HS war nicht bei 52mm eingestellt, was ich auch merkwürdig fand. Naja.

Evtl können mir die 1500C Besitzer hier im Forum sagen, ob das mit der Verriegelung soweit in Ordnung ist.

Viele Grüße
Peter
kopffuss
Inventar
#25 erstellt: 08. Jul 2021, 10:36
Soweit ich das auf dem Foto sehe ist der Riegel in Ordnung ,wenn du ihn auf Sperre gelegt hast ,kannst du die Basis nicht mehr drehen aber versuchs mal Vorsichtig zu bewegen ohne Gewalt.

Wenn das VTA nicht gesichert ist läuft das Ding ja butterweich rauf und runter.,was ja so gut und gewollt ist und sein sollte.

Cris


[Beitrag von kopffuss am 08. Jul 2021, 10:40 bearbeitet]
pknig
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jul 2021, 15:09
Also die Basis ist fest und hält die Höhe mit der jetzigen Position des Reglers (wie auf dem Bild oben). Ich könnte den Regler allerdings noch weiter nach rechts drehen, allerdings fühlt sich das dann extrem an, ergo auch mein Gefühl als ob die Basis mitschwingt.
Ich hätte den 100C gerne mit der Höhenverstellung des 1200er. Dann wäre er perfekt für mich.

Allerdings klingt er doch sehr gut und mit dem VM-95ML tastet er sehr sehr gut ab. Ich konnte mit zwei verschiedenen Test-Platten problemlos 90 mü abtasten. Die Resonanz liegt etwa bei 8-9Hz, was für mich gut ist.

Viele Grüße
Peter


[Beitrag von pknig am 08. Jul 2021, 15:11 bearbeitet]
kopffuss
Inventar
#27 erstellt: 08. Jul 2021, 17:30
Wenn du den VTA nicht mehr bewegen kannst is ja gut dan passt alles ja .

Cris
doomguy_N
Neuling
#28 erstellt: 08. Jul 2021, 21:23
Cue Lever ist sehr angenehm. Fest. Also ich bin sehr begeistert. Spiele gerade Jean Michel Jarre «Oxygene Part 2» und die Welt ist in Ordnung.
AT-VM95ML
JBL E90
Marantz PM8006
Pro-Ject Phonobox S2

Diese Kombination ist für mich pures Gold.
Ich kann mich keine Hi-End Sachen leisten, aber diese Kombination
spielt wahnsinnig schön.
dialektik
Inventar
#29 erstellt: 08. Jul 2021, 22:34
Für was eigentlich den Preamp? der Marantz kann doch MM-Phono?
doomguy_N
Neuling
#30 erstellt: 08. Jul 2021, 23:00
Der Phono Eingang beim Marantz ist schon im Arbeit mit der 1500c
kopffuss
Inventar
#31 erstellt: 09. Jul 2021, 07:59

doomguy_N (Beitrag #28) schrieb:
Cue Lever ist sehr angenehm. Fest. Also ich bin sehr begeistert. Spiele gerade Jean Michel Jarre «Oxygene Part 2» und die Welt ist in Ordnung.
AT-VM95ML
JBL E90
Marantz PM8006
Pro-Ject Phonobox S2

Diese Kombination ist für mich pures Gold.
Ich kann mich keine Hi-End Sachen leisten, aber diese Kombination
spielt wahnsinnig schön.


Gute Kombi mit extrem guten Player Freu mich wenn der Technics dir so gefällt, bin da nicht der einzige

Cris
pknig
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Jul 2021, 11:26
@Cris Die Tonarmbasis bewegt sich nicht, aber wie gesagt, den Regler könnte ich durchaus noch weiter rechts drehen, wenn ich es wollte. Ob das so gewollt ist, naja ich denke einfach nicht mehr darüber nach...

Unabhängig davon habe ich von meinem 1210GR den AT33 PTG II mal mit dem 100C ausprobiert und in Kombination mit dem Ifi Zen klingt diese Kombo für mich genauso wie mit dem 1210er. Auch der 270 CII mit einer Jico SAS Nadel und der Phono Box DS+ klingt ebenfalls sehr ordentlich. Von daher würde ich die These wagen, dass man mit einem 100C die gleichen Resultate erziehlen kann wie mit einem 1200er (zumindest wenn es um das reine Musikhören geht), nur eben für quasi den halben Preis.

Viele Grüße
Peter


[Beitrag von pknig am 09. Jul 2021, 13:03 bearbeitet]
kopffuss
Inventar
#33 erstellt: 09. Jul 2021, 14:14
Komplett richtig die Laufwerke des 1200 und des 1500/100C sind von der gleichen Qualität da hörst du nix. Wiso auch....haben beide gute Werte.

Der G ist da im Bassbereich etwas besser als die beiden anderen Technixen ,aber man muss sich schon Zeit nehmen sich die Unterschiede anzuhören.

Laufwerke sind das wo am wenigsten Klangpotential herauszuholen ist ,das ist meine feste Meinung .
Die Kombi Tonarm, passender TA und Pre der das Ta gut abzuschließen kann , macht als Gesamtpaket einen guten Klang aus.
Wobei das TA am meisten an Potential mitbringt..Schliffbedingt

Die 3 Faltigkeit machen am meisten aus. Wenn sich das LW aus dem Hörbaren Bereich dreht ist schon gut.

Aber es geht je auch im Analogbereich um schöne Geräte ,und Mechanik die Qualitativ gut gebaut ist.

Cris


[Beitrag von kopffuss am 09. Jul 2021, 14:39 bearbeitet]
pknig
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Jul 2021, 14:23
Nochmal eine kurze Episode aus der 100C Welt. Die Mutter eines sehr guten Freundes wollte unbedingt einen neuen Plattenspieler haben. Sie ist mir den T4P Technics Plattenspielern vertraut und wollte etwas Vergleichbares und vor allem Neues haben. Also kaufte sie sich den 100C. Es hat 4(!) Anläufe gebraucht, bis sie einen fehlerfreien Spieler hatte. Die ersten beiden Exemplare hatten entweder fehlerhafte Teller (Höhenschlag, oder irgendwelche Wölbungen auf der Rückseite waren zu erkennen) oder die Achse/spindle an sich war kaputt. Auf jeden Fall hörte man ganz deutliche Schleifgeräusche beim Abspielen - mit oder ohne Platte / Auflage / Technics Öl.
Das dritte Exemplar hatte einen Sprung in der Haube und es fehlte der Tonabnehmer. Erst bei Nr. 4 war alles tip top. Ich hätte an ihrer Stelle schon längst aufgegeben 😂
Unabhängig davon frage ich mich schon, wie Technics es heutzutage mit der Kontrollprüfung so handhabt. Das sind ja schon recht Hanpin ähnliche Verhältnisse. Ich hatte wohl Glück mit meinem Gerät.

Viele Grüße
Peter


[Beitrag von pknig am 23. Jul 2021, 14:25 bearbeitet]
kopffuss
Inventar
#35 erstellt: 24. Jul 2021, 06:51
Kommt auf den Händler an wo man einkauft ,fehlerhafte Player wieder weitergeben ist da glaube ich einfach bei manchen Unseriösen Net-Händlern Programm.
Kaputte Hauben und sonstiges kenn ich in meiner Umgebung bei keinem Technics , und wir Bestellen bei einem Premium Technikshändler .
Bei meinen 2 Playern GR und G gabs so gar nix zu beanstanden.
Würde mir Persönlich auch keinen egal welchen Player aus dem Netzt schicken lassen, da diese Probleme ja bekannt sind.


Cris
Holger
Inventar
#36 erstellt: 24. Jul 2021, 07:29
Unabhängig davon scheint es ja dennoch - leider - recht viele mangelhafte Technixe zu geben... (im genannten Beispiel drei von vier, das ist schon heftig).
Und die Schuld auf "unseriöse Net-Händler" schieben funktioniert ohne genauere Hintergrundinfos auch nicht, das klingt mir dann doch zu sehr nach eher verzweifelten Erklärungsversuchen, NACHDEM das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Der Name Technics alleine ist also auch nicht mehr Garant für immer einwandfreie Ware... schade.
Aber so ist das heute eben - leider.
pknig
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 24. Jul 2021, 09:29
@Cris Sie hat bei renommierten Händlern bestellt, die alle das Attribut premium besitzen, zumindest was Technics betrifft. Eine Haube kann immer mal kaputt gehen, aber fehlerhafte Plattenteller oder gar der Spieler an sich, das hat nichts mit dem Händler zu tun und geht auf Technics selbst zurück.

Wie gesagt, ich besitze einen GR und 100C und beide kamen makellos bei mir an, was leider nicht immer zu sein scheint wie man sieht.

Viele Grüße
Peter
WBC
Inventar
#38 erstellt: 24. Jul 2021, 11:58
Ich habe selbst 2 ladenneue 1500C geschickt bekommen und NEIN, eine Haube kann in der Originalverpackung nicht kaputt gehen - es sei denn, ein Panzer fährt über die Kiste drüber.
In diesem Fall wird der Händler seine Finger im Spiel gehabt haben...

Plattenteller habe ich insgesamt 4 verschiedene hier gehabt, um mir den einen "ohne" Schlag rauszusuchen.

Technics ist definitiv denselben Weg gegangen, wie alle anderen Hersteller von Consumergeräten jedweder couleur auch - Qualitätskontrolle findet beim Endverbraucher statt...
kopffuss
Inventar
#39 erstellt: 24. Jul 2021, 12:15
Das ist schade zu Hören ,da ich die Player die ich Kaufe ja beim Händler teste ,und dann mit den getesteten Player vor Ort nach Hause nehme.
Da geht Technics sicher den Falschen weg ,der Qualitätskontrolle ,die sie dann an den Kunden weitergeben. .
Da geht schnell der Mythos der Unzerstörbaren Player Flöten ,wenn das zu vielen Käufern passiert.

Sowas geht gar nicht ....
Cris

Wenn das die Qualität ist die Technics Made in Malasya vorhat ,die 100C und 1500C werden da gebaut, die anderen Modelle folgen ,sehe ich schwarz für die Zukunft.
GR oder G mit solchen Qualitätsunterschiede und Serienstreuung wie jetzt die 100 und 1500C ,da wird es nix mehr mit dem Nachbar.


[Beitrag von kopffuss am 24. Jul 2021, 17:53 bearbeitet]
pknig
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Jul 2021, 10:50
Der GR wird bereits in Malaysia hergestellt…

Viele Grüße
Peter
kopffuss
Inventar
#41 erstellt: 26. Jul 2021, 06:43

pknig (Beitrag #40) schrieb:
Der GR wird bereits in Malaysia hergestellt…

Viele Grüße
Peter


Mal sehn wie es weiter geht mit der Qualität der Technics Premiumgeräte.

Cris
Nunja32
Stammgast
#42 erstellt: 31. Jul 2021, 09:15
Habe ihn mir aus Neugierde auch mal bestellt.

Ähnlich wie bei meinem 1500C kann ich hier keine negativen Erlebnisse bezüglich Qualität vermelden. Alles passend: flacher/fehlerfreier Teller, fehlerfreie Achse (also ohne irgendwelche Stör-/Schleifgeräusche), Haube ohne Sprung/Sprünge und der Tonabnehmer - wenn auch nicht von mir benutzt - war auch dabei.

Kann mich nicht beschweren.

Aufgefallen ist mir, dass sich die Mechanik für den Lifthebel etwas anders anfühlt als beim 1500C (sie ist "schwergängiger" - andere/mehr Dämpfungsflüssigkeit oder wurde mehr verändert?). An diesem Kritikpunkt scheint also jedenfalls gearbeitet worden zu sein.
WBC
Inventar
#43 erstellt: 31. Jul 2021, 09:40
Ich bin nicht sicher, ob bei dieser Art von Lift überhaupt Dämpfungsflüssigkeit zum Einsatz kommt...


[Beitrag von WBC am 31. Jul 2021, 09:41 bearbeitet]
cabal4
Stammgast
#44 erstellt: 02. Sep 2021, 20:29
Servus!

Da mein Technics SL-Q2 ja auch schon etwas älter ist bin ich auf der Suche nach einem Nachfolgegerät. Hatte kurz den Denon DP-400 aber will jetzt doch wieder einen Technics. Gut dass es den Technics SL-100 CEG jetzt seit Juni gibt. Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass der Player das AT-VM 95C drauf hat. Ein Player um 900,00 Euro mit dem billigsten Audio Technica System. Jeder Billigplayer hat schon zumindest das AT-VM 95E. Da wärs doch besser gewesen sie hätten den Player für 850,00 angeboten und nur mit Headshell! Irgendwie suspekt. Oder unterschätz ich die Qualität des 95C??

Danke, Johann
.JC.
Inventar
#45 erstellt: 03. Sep 2021, 07:53
Hi,


cabal4 (Beitrag #44) schrieb:
Oder unterschätz ich die Qualität des 95C?


es ist ja immer der gleiche Body, was zählt ist die Nadel.
Und die kann ja beliebig getauscht werden (am besten gg. die ML).
Nunja32
Stammgast
#46 erstellt: 03. Sep 2021, 14:47
Kann .JC. auch nur zustimmen.

Die Frage wäre auch, ob der Tonabnehmer inklusive des mitgelieferten Einschubs wirklich viel "schlechter" klingt als zum Beispiel die getippte elliptische Nadel des beim SL 1500C mitgelieferten Ortofon 2M Red; ziemlich gleich, aber viel günstiger, wäre es also nach einem Tausch auf einen VM95E-Einschub.
cabal4
Stammgast
#47 erstellt: 03. Sep 2021, 15:36
Servus noch mal!

Dass alle AT-VM95 den selben Body haben ist mir schon klar.
Ich hätte mir halt gewünscht dass zumindest eine AT-VMN95E installiert wäre.
Aber ist halt so ;-)

mfG, Johann
Holger
Inventar
#48 erstellt: 03. Sep 2021, 16:51
Der Vorteil einer einfachen Ellipse gegenüber einer Rundnadel wird eh überbewertet…
cabal4
Stammgast
#49 erstellt: 03. Sep 2021, 18:21
Servus!

Alles würdest du meinen dass das montierte AT-VM 95C keine schlechte Wahl ist.
Ich lerne ja gerne dazu!

mfG, Johann
ZincRider
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 03. Sep 2021, 18:25
Eine konische Nadel kann man immer gebrauchen
.JC.
Inventar
#51 erstellt: 03. Sep 2021, 19:21
Der Unterschied zw. AT 120 E und 135 E war für mich damals die Offenbarung, dass es eben doch besser geht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL 1900 - neuer Tonabnehmer
waschbär21 am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  4 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
Neuer Technics SL-1210 eiert?
volumeknob am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  20 Beiträge
Technics SL-6 Neuer Tonabnehmer
Kubilino am 23.11.2019  –  Letzte Antwort am 24.11.2019  –  9 Beiträge
Technics SL-1500-C review
VGCA am 15.03.2021  –  Letzte Antwort am 01.07.2021  –  202 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für meinen Technics SL-Q3...
Winston_Smith am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL-Q300
7Things am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  14 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL-BD20D
cege am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  3 Beiträge
Neuer TA für Technics SL 1900
roho_22 am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  69 Beiträge
Rat neuer Tonabnehmer für Technics SL-DD33
coyote2811 am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedBennjik
  • Gesamtzahl an Themen1.513.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.507