Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Statische Aufladung einer Platte

+A -A
Autor
Beitrag
Spooky
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2003, 23:05
Hi!
Ich habe mir bei EBay eine Doppel LP gekauft (J. Tull). Toller Zustand aber ein Problem:
Ich glaube die Scheibe ist statisch aufgeladen... Die verursacht ein Zischen und "Geknister" (also jetzt nicht durch Kratzer), dass einem schlecht werden kann.
Wenn man die Platte auflegt, knallt und knistert es schon.
Die Platte scheint ihr Leben in einer Schutzhülle gefristet zu haben.
Kann man die Platte irgendwie "entladen" - oder habe ich ein anderes Problem?

CU

Sascha
drbobo
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2003, 23:13
Elektrische Aufladungen entstehen meist durch Reibung, insbesondere bei sehr geringer Luftfeuchtigkeit.
Sollte eventuell dein Riemen durchrutschen oder die Platte auf dem Teller?
Die Carbonbürsten zum Reinigen sollten eigentlich eine Aufladung verhindern.
Könnte aber auch sein, dass doch sehr feiner Staub das Knistern verursacht, da hilft nur eine gründliche Reinigung, notfalls eine "Nassreinigung"
Spooky
Stammgast
#3 erstellt: 24. Okt 2003, 23:21
Hi!

Nee.. Riemen usw. sind ok. Bei anderen Platten ist das ja nicht der Fall (die zweite Scheibe der Doppel LP ist auch nur halb so "schlimm").
Carbonbürste .. hmm.. soll ich mal 5 min Bürsten

Staub schließe ich eigentlich fast aus..
Frage mich gerade, ob die Anschlüsse vom Massekabel vom Dreher noch ganz fit sind...
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Okt 2003, 17:38
Könnte es sein, dass der Vorbesitzer die Platte nass abgespielt hat wie ich es tu? Dann bleibt der durch die Flüssigkeit "gelöste" Staub endgültig kleben und nur beim erneuten nass abspielen, kann man die Musik geniessen. Trocken abspielen knistert und kracht, dass einem Hören und Sehen vergeht. Eine solche Platte muss gereinigt werden. Aber das Mittel, das es früher gab und den Staub löste, ist nicht mehr lieferbar. So spiele ich (wenn überhaupt) zwangsläufig nur nass ab
Spooky
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2003, 01:00
Es wurde doch noch besser mit der Platte...
Ich habe sie jetzt erstmal wieder ins Regal gestellt - ich habe die CD von dem Album auch. Das Vinyl kann jetzt schön aussehen und darauf warten, dass ich meinen Enkeln mal Hi Fi anno Tobak vorführen möchte...

Besten Dank für die Tips!
Alter_Schädel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Okt 2003, 01:29
hi
Spontan fällt mir Lenco clean ein, aber ich glaub die Brühe ist so alt wie der Main. War glaub ich auch nur für oder gegen Lenco Produkte


mfg
nobby
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Okt 2003, 10:44

hi
Spontan fällt mir Lenco clean ein, aber ich glaub die Brühe ist so alt wie der Main. War glaub ich auch nur für oder gegen Lenco Produkte


mfg
nobby

Ich hab noch das Zeug und verwende es, wenn nötig. Habe aber die LP (jedenfalls die 27 Titel, die mich noch interessieren) auf CD gekocht. Jetzt dümpelt das Clean vor sich "hean"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
statische aufladung von platten
postpaul am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  8 Beiträge
statische Aufladung
diablo49 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  5 Beiträge
Statische Aufladung
LVoyager am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  4 Beiträge
Extreme statische Aufladung durch Mikrofaserbürste?
JohnPhen am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  13 Beiträge
Enorme statische Aufladung nach Säubern mit Carbonbürste
DiegoP am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  13 Beiträge
Plattentellerauflage Statische Aufladung
juanitolo1 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  6 Beiträge
Statische Aufladung wegen Label
check0 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  7 Beiträge
Statische Aufladung bei Schallplatten
Zatzen am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  9 Beiträge
Statische Aufladung trotz Plexiglas Auflage
burnbaby am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  5 Beiträge
Filzmatte gegen Statische Aufladung?!
BillBluescreen am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied-tobby-
  • Gesamtzahl an Themen1.362.233
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.946.539