Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Der Beste Tuner

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 06. Sep 2003, 12:23
Hi!

Welchen Tuner haltet Ihr für den Besten?
Ohne dabei den Preis zu berücksichtigen.
Es zählt nur der Hörgenuss.

Gruss Badhabits
James
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Sep 2003, 19:16
Also Sony mach ziemlich gute!
cr
Moderator
#3 erstellt: 06. Sep 2003, 19:30
Der alte Klein + Hummel, der alte Revox, der alte Pioneer TX-9500, der alte Onkyo (Nummer weiß ich jetzt nicht)
Alle vier Geräte werden von keinem der heute im Handel befindlichen auch nur annähernd erreicht.


[Beitrag von cr am 06. Sep 2003, 19:31 bearbeitet]
!ceBear
Stammgast
#4 erstellt: 06. Sep 2003, 19:38
Wozu ein guter tuner, wenn radioqualität unter aller Sau ist??
cr
Moderator
#5 erstellt: 06. Sep 2003, 19:57
Das frage ich mich auch und deshalb habe ich mir seit 1976 keinen neuen mehr gekauft
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 06. Sep 2003, 20:12
Stimmt, mein Grundig T 5000, T 7500 und Saba MD 292 klingen alle gleich, nämlich so mies wie der gerade eingestellte Sender.
Supper's_Ready
Stammgast
#7 erstellt: 06. Sep 2003, 20:16
Hier gibt es sicherlich einige sehr gute zu nennen und DEN besten Tuner zu küren, halte ich sowieso für sehr schwer, da die Leistungen eines Tuners auch von der jeweiligen Empfangslage vor Ort abhängt.

Es sind aber sicherlich auch noch Kenwood KT-1100, Grundig T-7500, Grundig FineArts T-9009, Onkyo T-9990 und bei starken Sendern die Day Sequerra-Modelle zu nennen.

Aber mit Revox macht man sicherlich auch absolut nichts falsch.
Receiverjunkie
Stammgast
#8 erstellt: 06. Sep 2003, 21:04
Hi,

Sansui TU X1, oder TU 919, TU 9900.
Sind aber alle schon SEHR alt, daher auch entsprechend teuer.

Ideal für Leute die keinen Kabelempfang wollen/haben, aber dennoch gerne dem "Radio" lauschen. Stammen aus der zweiten hälfte der 70´er Jahre; kabeltauglich mit variablem Abschwächer.

Auch die hochgelobten Kenwoods und Onkyos kommen IMHO weder in der Empfangsstärke noch im Klang den dreien auch nur nahe.

Und mit einem solchen, stereotauglichen Wellenjäger macht auch das radiohören wieder sehr viel Spass.

Wer gerne in fernen Sphären schweift, sollte mal unter "Dampf-Radio" nachschauen. 8fast9 Werbefreie Radioprogrammzeitschrift ALLER öffentlich-rechtlicher Sender.


mfg.

RJ
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 06. Sep 2003, 21:49
Hi,

der Grundig RT 50 (Röhrengerät mit Stereodecoder, Baujahr 1963) schlägt sich auch erstaunlich gut. Würde mich interessieren, was man da noch durch einen Neuabgleich rausholen kann. Mir fehlt aber (noch) ein Wobbelsender für den ZF-Abgleich.

Grüße,

Zweck
DB
Inventar
#10 erstellt: 07. Sep 2003, 09:03
Hallo,

also ich höre ganz gern mit Marantz 120, Aiwa 9700, Revox A76, Heli RK, Goldpfeil 6404. Die beiden Letztgenannten sind Röhrengeräte, aber nach einem Neuabgleich machen die schon Spaß.
Das kann ich von der Mehrzahl der Sender, die sich im UKW-Bereich tummeln, leider nicht behaupten.
Richtig hörenswert sind hier bei mir nur etwa 5 oder 6 Sender. Traurig, das. Wird mal wieder Zeit für eine Mail ans hiesige Lokalpopdudeleinheitsradio, daß sie mir gehörig auf die Nerven gehen...

MfG

DB
Badhabits
Inventar
#11 erstellt: 07. Sep 2003, 17:02
Danke für die Antworten Jungs!

Interessant es sind Tuner aufgeführt, die ich noch nicht kannte.

Ich selbst konnte bis jetzt den Sansui TU-X1, einen Grundig T-7500 und den McIntosh MR-500 hören, wobei der Sansui die Nase klar vorne hat. Das ist eine neue Dimension des Radiohöhrens!

Apropos Empfangsqualität. Ist es möglich mit einem "normalen" Tuner Digitalsender zu empfangen?

Gruss Badhabits
wn
Inventar
#12 erstellt: 07. Sep 2003, 17:25

Wozu ein guter tuner, wenn radioqualität unter aller Sau ist??

Wenn es um Privatsender geht stimme ich Dir zu. Die hier im Norden empfangbaren Kulturprogramme der ARD kommen hingegen in guter Qualität, sodass sich sogar Mitschnitte durchaus lohnen.

- Gruss, Wilfried
cr
Moderator
#13 erstellt: 07. Sep 2003, 17:40
@badhabits

Nein!
devilpatrick88
Stammgast
#14 erstellt: 07. Sep 2003, 19:07
Von Luxman gabs mal einen keine ahnung wie der hieß aber der reinste Traum 25000DM
Receiverjunkie
Stammgast
#15 erstellt: 07. Sep 2003, 23:14
hi badhabits,

wenn Du den TU-X1 hören konntest, schätze Dich glücklich, es ist IMHO der beste, jemals gebaute Tuner.

Auch gebraucht nicht unter 1000 Euro zu bekommen.


RJ
H-Line
Stammgast
#16 erstellt: 07. Sep 2003, 23:18
Hi,

mein Vater hatte mal einen Onkyo T-9, war damals angeblich mit der weltbeste Tuner, den man kaufen konnte.
Ein sehr schönes Gerät, voll Analog und ziemlich schwer. Leistet jetzt weiter im Keller seine Dienste.

H-Line

-------------------------


Jeder kann denken, aber vielen bleibt es erspart.
Badhabits
Inventar
#17 erstellt: 08. Sep 2003, 00:43
@ CR, danke für die Antwort betr. Digital.
@ alle Anderen ebenfalls vielen Dank für die breitgefächerten Antworten!

Für mich war interessant von Euch zu erfahren, welche andern Tuner Ihr so favorisiert (einige kannte ich nicht mal vom Namen her).

Seit letzten Freitag hab ich einen Sansui TU-X1. Zuerst wollte ich ihn gar nicht, weil ich dachte, dass nur die alten Receiverboliden von Sansui was wert wären. Als ich ihn dan mal anhob (über 16kg) und die leichtgängigen Drehreglern fühlte, dachte ich der könnte was sein. Meine Frau hat ihn dann für mich als Geschenk zu unserem Hochzeitstag (08.September) gekauft. Ich hab ne tolle Frau!!!

Wie soll ich das Höhrerlebnis beschreiben, es klingt "dreidimensional". Gestern abend lief z.B. ein Gitarrenstück, der Gitarrist stand wahrhaftig mitten im Raum. In ähnlicher Qualität, als hörte ich direkt von einem guten CD-Player. Ich habe nie gedacht, dass Radiohöhren in dieser Qualität möglich ist.

Ich hab noch einen REVOX B261 rumstehen, werde den mal revidieren lassen, bin gespannt wie der klingt.

Ich hatte mal einen McIntosh MR-501 der überzeugte mich allerdings überhaupt nicht. Anscheinend gesucht, ich hatte viele Anfragen aber wohl nur was für eingefleischte Mac-Fans.

Gruss und eine gefreute Woche

Badhabits
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Sep 2003, 06:16
Hi,
der beste UKW-Tuner nutzt einem leider im Jahre 2010 nichts mehr, wenn der terrestrische UKW-Funk in Deutschland eingestellt wird. Frage: was tut eigentlich der Verbraucherschutzminister?
burki
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Sep 2003, 06:38
Hi,


der beste UKW-Tuner nutzt einem leider im Jahre 2010 nichts mehr, wenn der terrestrische UKW-Funk in Deutschland eingestellt wird.

das glaubst aber nur Du ...
2010 ist IMHO schon laenger vom Tisch (inzwischen munkelt man von 2015), wobei auch ich in UKW nicht mehr viel investieren wuerde.
Wenn aber ein nettes Geschenk zum Hochzeitstag daherkommt, dann ist das natuerlich eine andere Sache .
Ebenso taete ich mir (wenn Schuessel vorhanden waere) sofort einen ADR-Receiver zulegen ...

Hat eigentlich schon mal jemand einen Tag McLaren-Tuner (bzw. Vorstufe mit Tunerplatine) mit einem der aelteren Boliden verglichen ?

Gruss
Burkhardt
Receiverjunkie
Stammgast
#20 erstellt: 08. Sep 2003, 07:58
Hi,

WENN es denn in 7-12 Jahren bei nuns keinen UKW-Empfang mehr geben sollte, kann man das grät immer noch über EBay in andere weltengegenden verkaufen.

Und bis dahin......


RJ
martin
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Sep 2003, 08:41
@burki

Hat eigentlich schon mal jemand einen Tag McLaren-Tuner (bzw. Vorstufe mit Tunerplatine) mit einem der aelteren Boliden verglichen ?

Meinst Du UKW-Vergleich? Meine TAG-Vorstufe hat ja 'nur' DAB-Tunerplatine.
burki
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Sep 2003, 08:59
Hi Martin,

natuerlich meine ich UKW (z.B. den T32R, der auch mit DAB aufgeruestet werden kann) ...
Konnte das Teil mal kurz hoeren, hab aber keinen direkten Vergleich.
Gruss
Burkhardt
Sailking99
Inventar
#23 erstellt: 08. Sep 2003, 08:59
Da Geld keine Rolle spielen sollte, möchte ich noch den Scalar von Restek anführen. Den haben meine Eltern und ich finde Ihn nach wie vor sehr schwer zu schlagen.

gruß Flo
Badhabits
Inventar
#24 erstellt: 08. Sep 2003, 17:45
Um kein falsches Bild aufkommen zu lassen.
Wir machen uns nicht gegenseitig für tausende von EURO's Hochzeits- oder andere Geschenke

Der Sansui TU-X1 war wirklich sehr, sehr, sehr günstig.

Gruss Badhabits
berliner
Neuling
#25 erstellt: 08. Sep 2003, 18:44
Einer fehlt noch: Habe mir den Kenwood KT 1000 vor über 20 Jahren zur bestandenen Führerscheinprüfung geleistet.
Funktioniert noch immer einwandfrei.
hifisammler
Neuling
#26 erstellt: 11. Sep 2003, 23:51
Hallo allerseits !

Noch zu erwähnen wäre zuguterletzt auch der legendäre Yamaha CT-7000, nebst seinen Nachfolgern T-1 und T-2.

Sehr zu empfehlen - nur leider gibt es den 7000er in der Regel nicht unter 700-1000 Euro; je nach Zustand !


Viele Grüsse

Kai
Receiverjunkie
Stammgast
#27 erstellt: 12. Sep 2003, 00:08
@Badhabits,

mal davon abgesehen was einem ein liebender Partner als Geschenk übereicht: WIE günstig war er denn nun?


Neidisch, neidisch



RJ
Badhabits
Inventar
#28 erstellt: 12. Sep 2003, 19:51
@Receiverjunkie

Nachdem ich ihn ein weile genossen habe, möchte ich den Tuner wieder verkaufen (ist mit meiner Frau so abgemacht). Wenn ich jetzt aber den Ankaufspreis nenne, kann ich ihn Dir nicht für x'xxx.- EURO verkaufen

Gruss und schönes Wochenende

Badhabits
Technics
Stammgast
#29 erstellt: 14. Sep 2003, 22:02
Die alten Tuner aus den 70ern klingen noch am schönsten.

Z.B. die beiden ST 8600 und ST 9600 von Technics.
Sind beide für Antennenempfang fast unschlagbar.
Alternative hierzu der ST 8080.

Alle Sythesizer sind schlechter, da nicht genau auf die
Senderträgerfrequenz einstellbar.

Dieter
Miles
Inventar
#30 erstellt: 14. Sep 2003, 23:03
Day Sequerra.





www.fmtunerinfo.com
Receiverjunkie
Stammgast
#31 erstellt: 12. Okt 2003, 22:18
@ Badhabits,

nachdem Du den Tuner ja nun verkauft hast(unter, Dir hiermit gewährter, Zuhilfenahme meiner Lobpreisungen); kannst Du doch zumindest jetzt mal mit der Sprache rausrücken. Nu, wie war den nun der Ankaufspreis?

Bin davon mal abgesehen auch nicht der Käufer, geschweige denn ein Mitbieter gewesen.


@ Miles,

doch der Day Sequerra würde mir auch schon SEHR gefallen...


RJ
silberfux
Inventar
#32 erstellt: 13. Okt 2003, 08:02
Hi, ich will Euch Eure Freude nicht verderben, man sollte bei solchen Investitionen aber dran denken, dass die Tage der analogen Verbreitung von Radio über Antenne irgendwann gezählt sind.
Receiverjunkie
Stammgast
#33 erstellt: 13. Okt 2003, 09:08
@ silberfux,

s.o.



RJ
Andreas_Kries
Stammgast
#34 erstellt: 13. Okt 2003, 13:59
Hi,

ich muss auch noch meinen Senf dazu geben: Ich hatte mal den Tuner von Camtech - der hat mir damals sehr gut gefallen; man bekommt ihn heute für ca. 600 Euro bei ebay, manchmal billiger. Aber seit 1995 höre ich kein Radio mehr, da mir die Übertragungsqualität selbst mit Sieben-Elemente-Antenne nicht zur akustischen Freude gereichte - zumindest in der Kölner Innenstadt nicht. Zudem kommen die meisten Sender mit Dynamikkompression daher, sodass ohnehin nur eingige Spezialprogramme wirklich high-endigen Sound liefern könnten.

Grüße

Andreas
Labello
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Okt 2003, 18:14
Hallo Leute,

bin mit dem Marantz ST-6000 absolut zufrieden. Bei Kabelanschluß und in WIDE-Abstimmung ein astreiner Emfang und super Klang... Terrestrischen Empfang habe ich allerdings noch nicht getestet.

Grüße von
Labello
Wraeththu
Inventar
#36 erstellt: 14. Okt 2003, 22:42
Ich benutze den im Marnatz 4400 integierten Tuner.
Er hat, ähnlich wie der Sequerra, ein Scope zur Abstimmung und klingt auch prinzipiell sehr gut...wenn die radiosender denn dementsprechend wärem.
Interessieren würde mich auch noch ein RFT HMK T100 oder T200.

Empfangsmässig sollen die wohl zum besten gehören, was es so gibt...klangmässig sind ja heute wirklich eher die Radiosender der grosse Schwachpunkt.
hifi-privat
Inventar
#37 erstellt: 15. Okt 2003, 10:33
Hi,

habe bislang einen AKAI AT-93/L genutzt:



Klingt sehr sauber, so die Programme es zulassen. 2 getrennt schaltbare Antenneneingänge machen z.B. sogar parallelbetrieb von Kabel und Antenne möglich.

Da ich mir aber zwischenzeitlich einen Receiver zugelegt habe und Radio eigentlich nur nebenher höre, steht er jetzt in der Ecke.
kaefer03
Inventar
#38 erstellt: 18. Okt 2003, 23:34
MARANTZ ST 17M
hannilein
Stammgast
#39 erstellt: 18. Okt 2003, 23:47
Hi Miles,
chapeau!!! So ein geiles Teil hat nicht mal Capt´n Kirk....
h.
Oliver
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 19. Okt 2003, 06:49
Hallo,
ich nutze einen Onkyo T-4650 Integra. Sehr guter Klang, sehr guter Empfang.
Mein Traum wäre aber ein Mc Intosh MR-74. Extremer Klang und exorbitanter Empfang.
lahola
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 20. Okt 2003, 05:37
Hallo Oliver

Hatte zwei McIntosh Tuner. Den MR-73 und den MR-78. Letzterer ist der mit Sicherheit einer der besten Tuner, die je gebaut wurden. Er trennt wie ein Revox und klingt wie ein Sequerra. Ich würde dir raten, nach einem MR-78 zu suchen, er übertrifft den MR-74 in allen Belangen. Ist auch eine Generation jünger und wesentlich teuer gewesen. Werden aber selten und angeboten und wenn - teuer!

Gruß
lahola
Oliver
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 20. Okt 2003, 19:37
Tja, das wird dann wohl auch weiter mein Traum sein. Ist mir dann doch ein wenig zu teuer. Aber evtl. werde ich mir mal einen Onkyo T-9990 leisten. Bin mit meinem 4650 recht zufrieden und der 9990 war/ist ja auch ein sehr gutes Gerät.
Alter_Schädel
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 22. Okt 2003, 10:38
Hallo zusammen
ich denke mit dem Onkyo kann man bei den Gebrauchtpreisen von heute keine Fehler machen.
Hab die Tage einige top Onkyo T-9990 Angebote gesehen.

Und ob nun 2010- 12 - oder 15 die Sache eingestellt wird, da sind noch viele Jahre Musikvergnügen drin
Hab selbst einen T-9900 und das nun über 15 Jahre ohne irgendein Problem.

Gruß

nobby
falscher_Hase
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 24. Nov 2003, 11:46
An die Experten auch in diesem Thread:

Sansui Tuner TU-X301i: Wer kennt ihn bzw. kann darüber etwas sagen? Ist er klanglich interessant? Und wie schneidet er ab im Vergleich zu den Dickschiffen von Sansui?

Für eure Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß
falscher Hase
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 25. Nov 2003, 12:35
Meine Meinung:

1. Restek FM 3003
2. Restek Metric
3. Restek Scalar

Mein Scalar holt fast alles aus dem Äther und klingt besser als mancher CDP...

Nachteil: Nur UKW, Bedienung nur über Fernbedienung möglich (ausser reine Senderwahl).
Das Netzteil stünde manchem unterdimensionierten und schwächlichen Vollverstärker gut zu Gesicht.

Vorteil: Schön, gut, wertig

Auch wenns mal kein UKW mehr gibt werde ich ihn nostalgischen Gefühlen folgend ab und zu einschalten getreu dem Motto:

Licht aus Restek an
alloy
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 26. Nov 2003, 22:44
Hallo,

noch ´ne Meinung:

Von meinen bisherigen Tunern ist der Onkyo T9890 DSR am besten.
Klang/Empfang ähnlich Revox, T9990 oder den alten Kenwoods (KT1100), jedoch mit RDS (und DSR ;-) ).
Einige McIntoshs klingen famos, sind aber nicht mein Ding (Ausstattung, Kabelempfang).

Leider ist DSR Vergangenheit. Klang war unglaublich gut.

Mein Onkyo spielt derzeit an einem AV-Receiver-Boliden. Unglaublich, wie schwach die aktuellen Tuner-Module im direkten Vergleich sind.

Mein Tuner-Tip für kleines Geld: Kenwood KT7020
Lag ´mal um DM 500,-, aber am Kabel kann ihn kaum ein Edeltuner klanglich wirklich nennenswert distanzieren (meine Meinung).

Gruß,alloy
ut-brewer
Neuling
#47 erstellt: 26. Nov 2003, 23:33
Hallo, ich kann jedem nur empfehlen, die naim Tuner (NAT01 mit externem Netzteil = unbezahlbar) nicht zu vergessen. Wer einen NAT02 mit irdischen Preisvorstellungen abgeben möchte, kann sich ja gerne mal bei mir melden.
Generell gilt: Die gebrauchten Naim's ab ca. 1985 kosten mindestens ihren damaligen DM Preis in EURO. Vom NAT03 würde ich eher abraten, da gibt es besseres für weniger Geld. Übrigens: die NAIM's gehören ans Kabel!

Holger
jpp59
Neuling
#48 erstellt: 02. Jan 2004, 01:45

Hallo, ich kann jedem nur empfehlen, die naim Tuner (NAT01 mit externem Netzteil = unbezahlbar) nicht zu vergessen. Wer einen NAT02 mit irdischen Preisvorstellungen abgeben möchte, kann sich ja gerne mal bei mir melden.
Generell gilt: Die gebrauchten Naim's ab ca. 1985 kosten mindestens ihren damaligen DM Preis in EURO. Vom NAT03 würde ich eher abraten, da gibt es besseres für weniger Geld. Übrigens: die NAIM's gehören ans Kabel!

Holger
DB
Inventar
#49 erstellt: 02. Jan 2004, 10:49
>Übrigens: die NAIM's gehören ans Kabel!

Schwaches Eingangsteil?

MfG

DB


[Beitrag von DB am 02. Jan 2004, 10:50 bearbeitet]
Albus
Inventar
#50 erstellt: 02. Jan 2004, 11:57
Tag,

zB Naim 02 Tuner: Signalstärke für Stereoempfang (Schwelle fest, nicht umschaltbar), erforderlich 100 µV (ca. 45 dBf)! Und, übersteuerungsfest nur bis 67 dBf, nicht einmal 1 mV!? Tja, kein Tuner für alle Fälle. Und, Pech, wenn aus der Kabelanlage 75 dBf kommen.

MfG
Albus
DB
Inventar
#51 erstellt: 02. Jan 2004, 13:18
Tja Albus,

nicht immer geht Haient auch wirklich Hand in Hand mit dem technisch Machbaren.
Ich hab hier was Interessantes gefunden, das fiel mir spontan ein wg. der teilweise so hochgelobten (und noch höher gehandelten) Quadtuner:

http://www.fmtunerinfo.com/reviewsO-Z.html#quad

MfG

DB
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wohin mit defekten Yamaha CT-7000 Tuner
dr.matt am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  10 Beiträge
Tuner Yamaha oder was?
hififreak1204 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  3 Beiträge
Adapter suche für alten Tuner
The_Writer am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  4 Beiträge
welchen würdet Ihr behalten
steve65 am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  9 Beiträge
Problem: Antennenkabel am Tuner...
membrane am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  7 Beiträge
Welches ist der beste Kassettenrecorder aller Zeiten?
Konstantin am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  389 Beiträge
Need help, tuner problem
highfreek am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  6 Beiträge
Einseitiges Knistern verdirbt Hörgenuss
Pech286 am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  8 Beiträge
Plattenspieler nur welcher ist Preis/Leistung am besten
Huminator am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  117 Beiträge
Was haltet ihr von diesem Real-Angebot?
Tomke am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Akai
  • Mac Audio
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedBammerram
  • Gesamtzahl an Themen1.361.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.939.850