Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit einem 80er Tape

+A -A
Autor
Beitrag
Never_Surrender
Neuling
#1 erstellt: 12. Mrz 2008, 10:53
HI, hab ein tierisches Problem mit ner Casette aus den 80er Jahren. Auf der Seite A werden innem gewissen Abstand details Verschluckt aber ist nicht störend. Auf Seite B jedoch gerät die Casette andauernd ins stocken also wird langsamer und dann wieder schneller so wie als hätte man ne sehr krumme Platte aufm teller liegen. Da ich das Tape jemanden Schenken wollte dem Tapes sehr viel bedeuten würd ich gern wissen ob man da irgendwie das Tape reparieren kann oder ob die Casette einfach schon "Fertig" ist. Übrigends läuft mit meinem Deck jedes andere Tape ganz normal.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2008, 11:15
Hallo Never_Surrender ... und Willkommen im Forum !

Also ist klar, daß es an dieser Cassette selbst liegt.

Entweder ist die Bandführung defekt und das Band läuft nicht mittig oder eine Bandrolle ist schief / defekt.

Damals habe ich zwar auch mal Tapes geöffnet und wieder zusammenbekommen, aber das ist fast Glückssache.

Hast Du nicht die Möglichkeit, es mal in einem anderen Gerät zu testen ?

Dann auf jeden Fall gleich überspielen, wenn Dir die Aufnahme so wichtig ist.

Gruß
cyrano_de_b.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mrz 2008, 12:02
Hallo, never surrender,

am einfachsten wäre es, Cassette aufschrauben, dto. eine andere, möglichst neue, neues Band rausschmeißen, Gleitfolien drinlassen, und vorsichtig altes Band in neues Gehäuse einsetzen/einfädeln.

Habe ich x-mal, auch mit steinalten Cassetten mit Erfolg gemacht.


[Beitrag von cyrano_de_b. am 12. Mrz 2008, 13:09 bearbeitet]
Never_Surrender
Neuling
#4 erstellt: 12. Mrz 2008, 12:05
Also was ich gleich sagen kann das Band innendrinne zuckt hin und her! Ich kenne auch jemanden der das reparieren könnte der hatte früher mit HiFi viel zu tun. Also sollte man die Rollenposition auf den die Bänder aufgerollt sind korrigieren?

:Edit:
ah okay gut ich werd mich demnächst mal drannwagen kannste mir da noch vielleicht per pm genauere tips geben das ich das band ned zerstöre?


[Beitrag von Never_Surrender am 12. Mrz 2008, 12:10 bearbeitet]
cyrano_de_b.
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Mrz 2008, 12:09

Never_Surrender schrieb:
Also was ich gleich sagen kann das Band innendrinne zuckt hin und her! Ich kenne auch jemanden der das reparieren könnte der hatte früher mit HiFi viel zu tun. Also sollte man die Rollenposition auf den die Bänder aufgerollt sind korrigieren?



Ehh- versteh ich nicht ganz.

Wenn du mit nem Schraubendreher umgehen kannst und feinmotorisch nicht ganz daneben, sollte das "Umbetten" in ein neues Gehäuse kein Problem sein. Egal, wie gerade die Spulen gewickelt sind. beide vorsichtig rübertragen und unten in die Führungen einführen.
Never_Surrender
Neuling
#6 erstellt: 12. Mrz 2008, 12:11
Okay alles klar werd ich dann mo machen, danke nochma für den tip!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen beim Tape-Deck
Django8 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  5 Beiträge
Aiwa F880 Tape Deck - Klappe klemmt
piedro am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  9 Beiträge
MC-Tape: Bandsortenwahl / Entzerrung
AlexG1990 am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  3 Beiträge
Yamaha tape Decks
johnci am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  4 Beiträge
Onkyo-Tape: Echtzeitzählwerk korrigieren?
outofsightdd am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  3 Beiträge
Tape läuft zu langsam?
miko am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  4 Beiträge
Tape Selector gesucht
max130 am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  8 Beiträge
Tapedeck aus den End-80er Jahren mit 10er Tastatur
germann am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2012  –  11 Beiträge
Sony Tape K808ES Problem
JPPurple am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  4 Beiträge
Tape Deck Problem
J.Bond am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedMatze_84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.427
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.306