Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Qualität von IIT Hifi 80 Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
TomSaw
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Apr 2008, 18:05
Hallo,

sind o.g. Plattenspieler zu empfehlen?

Mfg
TomSaw
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 17. Apr 2008, 19:55
Soll natürlich ITT heissen nicht IIT

Beispiel 8012 oder 8015
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Apr 2008, 06:17
Moin Tom,

du kannst den Titel ändern, dann steht´s auch oben drüber richtig.


Gruss, Jens
Yorck
Gesperrt
#4 erstellt: 18. Apr 2008, 07:26
Hier ist mehr über die 80er Serie...
die Geräte sind allesamt solide und aus Metall und nicht leicht,
sie wurden von SANYO gebaut, aber in einer Zeit, als Sanyo auch Fisher baute und zwar die guten teuren Geräte der 70er---erst später lief bei Sanyo dann Plastikmüll vom Band...
Der Plattenspieler dürfte auch heute noch überzeugen, da solide.

Hier ist eine sehr gut gemachte Seite über diese Serie:

http://itt80.bachorz.de/


Der 8015 Plattenspieler war das ITT / Sanyo
Top Modell--ein teures Vergnügen!

Der Clou ist die digitale Plattengrößenerkennung & Steuerung über ein Prisma
und Photodioden...der 8015 DD macht quasi das elektronisch, was der PE2020 Ende der 60er schon mechanisch machte ...

Hier lies mal, da steht alles über den Dreher:

http://itt80.bachorz.de/8015/8015.html

Und hier weitere Dreher.

http://itt80.bachorz.de/phono.html

Und hier ein älterer Thread dazu:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-4615.html

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 18. Apr 2008, 07:40 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Apr 2008, 08:21

Yorck schrieb:

Der Clou ist die digitale Plattengrößenerkennung & Steuerung über ein Prisma
und Photodioden...der 8015 DD macht quasi das elektronisch, was der PE2020 Ende der 60er schon mechanisch machte ...

Magst du mal erklären wie der PE2020 das mechanisch macht? Hat er einen mechanischer Kontakt/Schieber und wenn ja, wo?
Grüße
Theo


[Beitrag von thewas am 18. Apr 2008, 08:24 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2008, 08:53
Hallo Leute!

Ich kann zu dem oben genannten ITT-Typ leider nichts beitragen, doch besitze ich einen ITT 606, der ist sowas von selten, dass ihr kaum was finden werdet über ihn.

Ich nehme aber an, dass der obige ITT mit Sicherheit ein guter Durchschnitt ist.

Grüße Raphael
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Apr 2008, 13:40

raphael.t schrieb:
Hallo Leute!

Ich kann zu dem oben genannten ITT-Typ leider nichts beitragen, doch besitze ich einen ITT 606, der ist sowas von selten, dass ihr kaum was finden werdet über ihn.

Ich nehme aber an, dass der obige ITT mit Sicherheit ein guter Durchschnitt ist.

Grüße Raphael

Ich suche schon lange einen ITT-Spieler (rein manuell), weil ich so ein Ding mal in einem Gescäft gesehen habe. Habe aber keine Ahnung, welches Modell. Hast Du mal ein Foto?
düdldihüü
Stammgast
#8 erstellt: 19. Apr 2008, 14:08
Der Arme kann doch keine Bilder machen
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 19. Apr 2008, 14:14
Hallo!

ITT 606 ist baugleich mit Acoustical 800, zu sehen auf den Stefano Pasini-Seiten.

Grüße Raphael
richi44
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Apr 2008, 14:32
Ja, so hat er ausgesehen. Ich meinte aber mich zu erinnern, dass er zur Geschwindigkeitswahl einen Drehknopf gehabt hätte??
Jedenfalls entsprach die Mechanik des Antriebs einem der ersten Thorens-Modelle (zumindest auf den ersten Blick).

Danke auf jeden Fall!!
3rd_Ear
Inventar
#11 erstellt: 19. Apr 2008, 14:32

thewas schrieb:

Magst du mal erklären wie der PE2020 das mechanisch macht? Hat er einen mechanischer Kontakt/Schieber und wenn ja, wo?
Grüße
Theo


In der Nähe der Tonarmbasis ist am Rand des Plattentellers ein Stift angebracht, der während des Startvorgangs kurz mal probeweise von der Mechanik angehoben wird, um zu prüfen, ob eine 30cm-Platte aufliegt. Wenn nicht, "rastet" die Startautomatik auf die Einstellung "17cm-Single" ein. Während des Spielbetriebs ist der Abtaststift natürlich abgesenkt und nicht in Kontakt mit der Platte.

Nahe der Tellerachse sitzt im Plattenteller ein weiterer mitrotierender Stift zur Erkennung, ob überhaupt eine Platte aufliegt. Dadurch wird einen versehentlicher Start ohne Platte vermieden.

Bild: PE2020


Das Einsteigermodell PE2001 konnte mit seinem kleineren Plattenteller sogar zwischen 25cm- und 30cm-Platten unterscheiden. Für meine paar Schellacks reicht der Kristalltonabnehmer des PE2001...

Bild: PE2001


Ein ganz verrücktes System kenne ich von diesem ELAC aus eigener Anschauung.

Video: Miracord 9 sucht die Platte
thewas
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Apr 2008, 15:33
Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ITT HiFi 80 10-B Plattenspieler
Rosendorn365 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  2 Beiträge
Plattenspieler zwischen 50-80 ?
Ba_stile am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  12 Beiträge
Qualität Universum Plattenspieler?
der.dan am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  23 Beiträge
plattenspieler
crixxx am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  9 Beiträge
Plattenspieler
PegelJohnny am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
telefunken w240 hifi plattenspieler
Walle_Kirsch am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler an HiFi-Anlage?
LT21 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
Gebrauchte Plattenspieler (Preise/Qualität/Fallen)
sacx am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  28 Beiträge
Yamaha P-06 Qualität?
TheDuke222007 am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 13.10.2016  –  4 Beiträge
Plattenspieler an Hifi Anlage anschließen
aedificans am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedRyu_Hayabusa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.977