TD 316 brummt

+A -A
Autor
Beitrag
isophon-fan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2008, 21:51
Hi, leute,

ich habe ein kleines Problemchen mit meinem Thorens TD 316. Der läuft wirklich super, aber leider brummt er seit kurzem etwas. Interessanterweise tut er das stärker, wenn sich der Arm über dem Plattenteller befindet, dazu muß nicht einmal direkter mechanischer Kontakt mit der Platte bestehen. Auch ist der Pegel des Brummens nicht immer gleich.
Beim Hören mit normaler Lautstärke hört man es eigentlich nicht, aber bei ruhigen Passagen in Verbindung mit hoher Verstärkerleistung vernimmt man es doch deutlich.
Es ist schon ärgerlich, wenn man wie ich im Interesse der Nebengeräuschreduktion die Platten naß abspielt und sich dann mit sowas herumschlagen muß.
Ich habe soweit schon alles kontrolliert: Massekabel ist angeklemmt und alle Verbindungen sind angesteckt. Ich habe auch die anderen Geräte in der Umgebung des TD gecheckt, es scheinen zumindest keine Einstreuungen von denen zu sein. Selbst wenn nur Verstärker und Plattenspieler am Netz sind, brummts, auch ein Austausch der Verstärkers hat nicht viel gebracht.
Also, was könnte es noch sein? Das System ist übrigens ein Shure DM95, etwa 18 Jahre alt, genau wie der TD316.

Grüße,
Oliver
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Aug 2008, 22:48
Oliver,

offensichtlich ist das DM95 nicht ausreichend gegen magnetische Einstreuung geschirmt. Probiere mal einen anderen TA.

Stefan
isophon-fan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2008, 23:51
Dann hätte es aber doch früher brummen müssen, hat es aber nicht. Früher ging sogar Vollaussteuerung ohne nennenswerte Nebengeräusche, nicht einmal eine Rückkopplung gab es dabei.
Vielleicht liegt es an der Aufstellung. Mal sehen, ob ich da irgendwas verändern kann. Früher stand der Plattenspieler anders, ganz oben in einem Rack, heute steht er darin, umgeben von den anderen Komponenten der Anlage.
Dennoch, er brummt auch, wenn alle anderen Geräte ganz ausgeschaltet oder gar vom Netz genommen sind.
Berufsgruftie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Aug 2008, 22:02
Hallo,

Wenn er früher nicht gebrummt hat und du sonst nichts weiter verändert hast, liegt es wahrscheinlich doch an der Aufstellung, wahrscheinlich zu dicht am Verstärker...wenn du ihn wieder so stellst wie zuvor, sollte das Brummen eigentlich verschwinden...
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 10. Aug 2008, 08:31
Hallo!

Eventuell ist nur die Gabel des Massekabels ein wenig Oxydiert, b.z.w. die Masseklemme ist Oxydiert. Um dem Vorzubeugen sollte man ab und an dieselbe kontrollieren. Desgleichen die Cinchstecker falls Stecker und/oder Buchse nicht vergodet sind. Schleichende Brummprobleme aus diesen Gründen waren zur Hochzeit der Plattenspieler an der Tagesordnung. Desgleichen Kontaktprobleme dfurch die Steckschuhe der Headkabel.

MFG Günther
isophon-fan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Aug 2008, 20:15
Nein, Oxidation ist definitiv kein Problem in diesem Fall, das habe ich bereits kontrolliert. Ich denke schon, daß es ein Aufstellungsproblem ist. Nächsten Monat ziehen wir um, und dann probiere ich mal eine andere Konfiguration.
isophon-fan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Aug 2008, 16:28
Noch was, ich habe festgestellt, daß er mehr brummt, wenn die Platte naß abgespielt wird. Ideen dazu?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 316 mit TP 21
dobro am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  8 Beiträge
Verzerrter Klang bei Thorens TD 316
habe.fastalles am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  17 Beiträge
Schon wieder: Thorens Riemen TD 316
krytsch am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  23 Beiträge
Dual DT250 - brummt bei hoher Lautstärke
verpeilo am 25.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  5 Beiträge
Thorens td 125 Plattenteller?
max_samhain am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  7 Beiträge
TD 316 mit Pickering XV-15 625E
elchupacabre am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  20 Beiträge
Thorens TD 316-320 ?
ViennaCalling555 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  12 Beiträge
Thorens TD 316 MK I Problem
ParisInFlames am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  4 Beiträge
Probleme mit Thorens TD 2001
duckjibe14 am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  15 Beiträge
Thorens TD 126 mit Hadcock.
quarryman4ever am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedstibbelby
  • Gesamtzahl an Themen1.382.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.405

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen