Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenpflege

+A -A
Autor
Beitrag
kafmo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Aug 2008, 14:19
hallo,

ich hab mir nach einer super beratung hier im forum vor gut 3 Monaten einen Plattenspieler (Project rpm 5) zugelegt.

Jetzt habe ich aber bei einigen Platten Probleme mit Staub. (Ich gehe doch richtig in der Annahme das der Staub der Hauptgrund fürs knacken ist, oder ???)

weshalb ich mir so eine anti statik carbonbürste gekauft habe. Anfangs war ich total begeister da sie viel staub aus den rillen kriegt. ABER irgendwie schiebe ich den staub halt nur auf eine haufen (oder besser streifen) zusammen. Außerdem hab ich fest gestellt das auf einigen platten wenn man sie richtig ins licht hält kleine Fasern zu sehen sind (die wirklich hartnäckig in den Rillen liegen) und zwar einige. Kann es sein das die Borsten der Carbonbürste ausgehen?? komischer Weise aber nicht auf allen Platten.

ich weiß nicht so ganz was ich am besten tun soll.
weiter bei der carbonbürste bleiben, auf die guten alten antistatiktücher zurückgreifen oder doch auf eine Plattenwaschmaschine sparen??

wie pflegt ihr eure vinylernen Schätze???

Gruß

Claus
-Frank-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Aug 2008, 15:12
Hallo,

für eine Plattenwascheinrichtung, - Maschine wäre etwas übertrieben, - braucht keiner zu sparen, da gibt es für wenig Geld eine durchaus brauchbare Lösung beim großen "C".
Einzelheiten gibt es hier in der Forensuche unter dem Suchbegriff "Knosti" zum nachlesen.


Grüße aus der Magdeburger Börde,

Frank.
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2008, 16:16

kafmo schrieb:
Jetzt habe ich aber bei einigen Platten Probleme mit Staub. (Ich gehe doch richtig in der Annahme das der Staub der Hauptgrund fürs knacken ist, oder ???)

Also 'Staub' bekommt man mit einer Bürste eigentlich gut runter. Welche Vorgeschichte haben die Platten denn? Bei Flohmarkt- oder Ebay-Funden sitzt manchmal wirklich 'Dreck' in den Rillen, den man ohne Waschen nicht weg bekommt (Waschmaschine oder Knosti oder 'Cheap Thrill' [absteigende Kosten])

Ein weiterer Grund für Knacken und Krachen: statische Aufladung. Wenn du mit dem Handrücken/Unterarm in Richtung der Platte gehst -- stellen sich da die Härchen auf? Wenn ja, ist die Platte deutlich statisch geladen. Auch das geht in meiner Erfahrung am besten durchs Waschen weg.


kafmo schrieb:
Außerdem hab ich fest gestellt das auf einigen platten wenn man sie richtig ins licht hält kleine Fasern zu sehen sind (die wirklich hartnäckig in den Rillen liegen) und zwar einige. Kann es sein das die Borsten der Carbonbürste ausgehen?? komischer Weise aber nicht auf allen Platten.

Ich glaube kaum, dass das die Borsten der Bürste sind. Klingt eher nach altem, langlebigem Dreck. Da ist Waschen angesagt.


kafmo schrieb:
ich weiß nicht so ganz was ich am besten tun soll. weiter bei der carbonbürste bleiben, auf die guten alten antistatiktücher zurückgreifen oder doch auf eine Plattenwaschmaschine sparen??

Kommt sehr darauf an, wie viele Platten du hast, ob du weitere kaufen willst (Gebrauchtmarkt?), und wie wichtig dir ein möglichst knackfreies Hören ist. Ich habe mir eine Okki Nokki Plattenwaschmaschine gekauft, als Ausstellungsstück für um die 250 Euro -- die Investition hat sich (für mich) wirklich gelohnt. Das Teil klingt allerdings wie ein startender Düsenjet...


Jochen
kafmo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Aug 2008, 20:53
also ich hab knapp 30 Platten darunter 5 alte von meinem Vater der rest ist < als 3 monate alt und das komische ist es sind etwa 3 Platten die stark knaksen und das sind neue. die stark knaksen haben auch diese Fasern drauf. Die Fasern sind alle etwa 1,5 cm lang und sehr sehr fein passt halt genau zu der bürste.
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2008, 11:38

kafmo schrieb:
die stark knaksen haben auch diese Fasern drauf. Die Fasern sind alle etwa 1,5 cm lang und sehr sehr fein passt halt genau zu der bürste.

Ja mei -- es gibt nix, was es nicht gibt. Kann also schon sein, dass deine Bürste Haarausfall hat. Bei der Länge kannst du sie vielleicht VORSICHTIG mit dem Staubsauger absaugen?

Bei 30 Platten würde ich mir jedenfalls auch keine PWM kaufen (es sei denn, du hast vor die Sammlung in den nächsten Monaten/Jahren gewaltig zu erweitern).


Jochen
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Aug 2008, 14:45
Hi kafmo,

dass die Carbonbürste ihr Winterfell bekommt, kann durchaus sein. Die Teile halten bekanntlich nicht ewig. Ich wasche sie regelmäßig aus (ob man das jetzt soll oder nicht, ist mir egal, ich hab damit nur gute Erfahrungen gemacht), und zwar einfach unter'm Wasserhahn. Danach lass ich das Ding einfach an der Luft trocknen und mache die Borsten mit dem Griffteil der Bürste wieder "weich". Das klappt ganz gut und spült außerdem den ganzen Siff aus der Bürste, der sich unweigerlich drin sammelt.

Ansonsten habe ich auch mit einer neuen Platte und starken Störgeräuschen zu kämpfen gehabt. Das waren Pressmittelrückstände von der Herstellung. Da kannst Du so viel mit der Carbonbürste drüber, bis Du keine Lust mehr am Hören hast, das hilft nix!

Ich bin - wie weiter oben Dir schon geraten wurde - zum großen blauen C gegangen und hab mir dort für 40 Euronen eine Knosti gekauft. Dazu ging's danach noch zum Schlecker, den AS-Fensterreiniger kaufen. 1 Liter 99 Cent, tolle Sache! Klappt super, damit die Platten zu pflegen. Es gibt noch einen Knosti-Erfahrungs-Thread mit sehr netten und sinnvollen Tipps und Verbesserungsmöglichkeiten für das simple aber extrem wirkungsvolle Ding: Knosti-Thread

Ich denke, die 40€ sind für so einen Gelegenheits-Vinylisten wie Dich (und auch mich mit ca. 150 LPs) eine gute Sache, besondere Härtefälle kann man immernoch mehrfach durch die Knosti ziehen oder alternativ bei einem Händler auf einer Plattenwaschmaschine mit Absaugeinrichtung für wenig Geld porentief reinigen.
Natürlich ist das Waschergebnis auf einer professionellen Plattenwaschmaschine mit Absaugung (z.B. Hannl Mera) ein Anderes als mit der Knosti, auch ist die Handhabung deutlich bequemer, aber 2000€ ist es mir dann doch nicht wert.
Dafür zieh ich Problemplatten ohne Skrupel auch mal 5x durch die Wanne, danach geht eigentlich der schlimmste Härtefall wieder in einen anhörbaren Zustand über. Mechanische Defekte bekommt man aber mit keiner Plattenwaschmaschine der Welt mehr weg, das sollte vorab klar sein: ein Kratzer ist ein Kratzer und bleibt auch nach einer Profi-Wäsche ein Kratzer!
kafmo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Aug 2008, 20:20
das hört sich schon mal gut an mit dem auswaschen und 40 €uronen für so nen Knosti hab ich auch noch über.

Dann werd ich das mal testen

danke danke danke
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Aug 2008, 15:51
Keine Ursache, viel Spass und Erfolg mit dem nützlichen kleinen Teilchen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine Nadel fängt den Staub - Abhilfe gesucht!
km163 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  6 Beiträge
Wie benutze ich meine Carbonbürste richtig ?
Sathim am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  9 Beiträge
Nadel sammelt Staub auf, fast nur Rauschen und Knaxer zu hören
Masl88 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  6 Beiträge
Was tun gegen zu viel Staub im Zimmer
Mais am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  15 Beiträge
Enorme statische Aufladung nach Säubern mit Carbonbürste
DiegoP am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  13 Beiträge
Project RPM 5 - SUPERPACK oder Perspective
mschuldes am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  27 Beiträge
Carbonbürste + Lebensdauer
1210-Fan am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  52 Beiträge
Neuling braucht Tipps zu Plattenpflege
fischel am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  4 Beiträge
Gleichlaufschwankungen Project RPM 9
bjoekah am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  6 Beiträge
ProJect RPM 1.3
heiny am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603