Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadel VM Red oder 2M BLue

+A -A
Autor
Beitrag
be.mobile
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2008, 18:34
Hallo,

bin am überlegen, ob ich mein System aufbessern sollte. Im Moment habe ich VM white. Jetzt ist die Frage, ob ich die Nadel des VM Red kaufen sollte oder lieber gleich das neue System 2M Blue?

Was könnt ihr mir da empfehlen? Wie sieht es denn mit der Einbauhöhe der Systeme aus? Kann mein Tonarm nicht in der Höhe verstellen.

Danke für eure Hilfe!
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Aug 2008, 20:01
Kurzinfo:

VM White = 510MK2, elliptisch 8µm x 18µm (getippt)
VM Red = 520MK2, elliptisch 8µm x 18µm (nackt)
VM Blue = 530MK2, FineLine 6µm x 40µm (nackt)
VM Silver = 540MK2, FritzGyger 5µm x 70µm (nackt)

Je weiter Du upgradest (von oben nach unten), desto besser wird der klangliche Zugewinn im Hochtonbereich. Falls Du ein weiteres (wechselbares) Headshell hast, wuerde ich mir einen ganzen Tonabnehmer leisten und nicht nur einen Nadeleinschub.

Stefan
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2008, 20:21
Hi,

Stefan hat recht. Die kompletten Systeme kosten meistens nicht wesentlich mehr als eine Original-Ersatznadel. Allerdings käme es auch auf den Rest der Kette einschließlich Dreher und Deine bevorzugte Musik an. Es macht z.B. in der Regel wenig Sinn, an einen Billigdreher einen Abtaster für mehr als 200 € zu hängen. Vielleicht gibst Du uns noch ein paar zusätzliche Informationen?

Gruß von Silberfux
be.mobile
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2008, 07:27
Dreher is der Debut 3 Esprit. Hab jetz schon oft gelesen, dass die VM Red wohl ganz gut sein soll. Is nur die Frage ob isch ein 2M Blue überhaupt lohnt, kostet ja immer ca. 170€. Ein 2M Red brauch ich nich, da da dieselbe Nadel dran wi ich jetz hab. Beim VM Red reicht aber die Nadel, da der Korpus der gleiche ist.
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 01. Sep 2008, 15:07
Hallo!

Rein Klanglich gesehen würde sich ein 2M-blue gegenüber einem VM-red eigentlich nicht wirklich lohnen, zwar hat das 2M-blue etwas mehr Auflösung und klingt auch ein wenig tonal ausgewogener b.z.w, minimal weniger höhenbetont als das red, aber das fällt m.E. nur bei Klassischer Musik wirklich ins Gewicht.

Gegenüber dem Vinyl Master white sind beide ganz klar ein recht deutlicher Fortschritt. Der Hauptvorteil beim VM-red wäre halt neben dem gesparten Geld der Umstand daß du nur die neue Nadel aufstecken müßtest und du damit um eine Neujustage herumkommst.

Andererseits hättest du beim 2M-blue eine erweiterte Aufrüstoption auf das bronze oder gar das black, beide stellen das VM-silver -zumindestens für mich-, ganz klar in den Schatten. Solltest du dir also in absebarer Zeit einen besseren Plattenspieler zulegen wäre das die zukunftssichere Option.

MFG Günther

@stbeer

Täusche ich mich oder ist es nicht vielmehr so daß das Ortofon Vinyl Master blue eine getippte FineLine hat und das silver eine Nackte?

Das wäre dann aber ein erheblicher Unterschied zu den 530MK2/540MK2, Systemen wenn es sich da anders verhielte.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 01. Sep 2008, 15:12 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2008, 16:01
Hallo,


be.mobile schrieb:
2M Blue überhaupt lohnt, kostet ja immer ca. 170€.



Nö, guck mal hier: http://www.williamth...173-179_p2105_x2.htm


Hörbert schrieb:

Andererseits hättest du beim 2M-blue eine erweiterte Aufrüstoption auf das bronze oder gar das black, beide stellen das VM-silver -zumindestens für mich-, ganz klar in den Schatten. Solltest du dir also in absebarer Zeit einen besseren Plattenspieler zulegen wäre das die zukunftssichere Option.


Genau deshalb hab ich auch das 2m blue genommen. Angenehm runde Sache miz Potential nach oben

Gruß
Bärchen
stbeer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Sep 2008, 21:58
@Hoerbert,

nochmal (hier die neue 2M-Serie mit einbezogen in Bezug auf die Nadelschliffe):

VM White = 510MK2, elliptisch 8µm x 18µm (getippt) = 2M Red
VM Red = 520MK2, elliptisch 8µm x 18µm (nackt) = 2M Blue
VM Blue = 530MK2, FineLine 6µm x 40µm (nackt) = 2M Bronze
VM Silver = 540MK2, FritzGyger 5µm x 70µm (nackt) = nicht 2M Black, Shibata 6µm x 50µm

Mit Ausnahme des VM White bzw. des 2M Red sind alle Diamanten "nackt" ausgefuehrt; also nicht "nur" getippt. Darueber hinaus weisen alle 2Ms eine hoehere Ausgangsspannung auf (das Red und Blue mehr, das Bronze und Black weniger; die "Generatoren" sind demnach unterschiedlich bzw. laesst sich ein Blue nicht durch Nadeltausch "elektrisch" bspw. auf ein (neu erworbenes) Black upgraden, wenn es auch mechanisch passt (da die Systemkoerper beider Tonabnehmer unterschiedlich sind)!
Der Schliff des VM Silver (a.k.a. 540MK2) ist mbMn auch hoeherwertiger (siehe Verrundungsradien) und stammt aus dem Hause Gyger ... ausserdem sind bei der VM-Serie die Systemkoerper vom Hause aus identisch!

Stefan
Bärlina
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Sep 2008, 22:29
Tja, die Entscheidung zum Upgrade wäre einfacher, wenn nicht der Fachhandel z. T. unglaublich gierig die Preise für die Ortofon VM bzw. 5xx als Auslaufmodelle angehoben hätte !

,
Bärlina
directdrive
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2008, 06:49

Bärlina schrieb:
Tja, die Entscheidung zum Upgrade wäre einfacher, wenn nicht der Fachhandel z. T. unglaublich gierig die Preise für die Ortofon VM bzw. 5xx als Auslaufmodelle angehoben hätte !

,
Bärlina



Moin, ja sicher, die "gierigen Fachhändler"....

Stimmt nicht - mit dem Vertriebswechsel (von SWS zu ATR Audiotrade) sind vertriebsseitig die Preise angehoben worden, das betrifft einen großen Teil der derzeit angebotenen Ortofon-Tonabnehmer, jedoch nicht die 2M-Baureihe.

Weder die VM-Reihe noch die 5xxer sind Auslaufmodelle - diese Systeme gehören nach wie vor zu Ortofon Deutschland Programm.

Grüße, Brent
Bärlina
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Sep 2008, 17:47
Nabend, Brent !

ER irrt sich zuweilen trotz aller Kompetenz:

Stefan ( stbeer ) hatte schon 2007 mit den Fuzzies von Ortofon Doitschland auffem Messenstand gesprochen und die zuverlässige, verbindliche Aussage erhalten, daß die VM-Serie auslaufen " wird " !

Dies hat nix mit dem lfd. Vertriebprogramm zu tun.

Außerdem muß man davon ausgehen, daß die Produktionskosten nicht wesentlich gestiegen sind, wenn nur der VERTRIEB seine Margen hochfährt.

Aus Langeweile produziert doch der Hersteller keine neuen Gehäuse a la Salsa und Samba, geschweige denn diese ominöse 2M-Serie.

Und z. T. den Preis vom VM silver von ca. 175 auf 235 Euro zu liften, ist genauso gierig-kundenabschreckend wie Äpfel für 2,49 Euro das Kilo im Supermarkt !

Wir 2 können ja wenigstens noch befristet von der essentiellen Aufräumaktion eines " Harmoniebedürftigen " partizipieren, n'est pas !

,
Bärlina
directdrive
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2008, 07:12
Moin,

der Vertriebswechsel fand aber erst zum 01.01.2008 statt, somit kann Stephan nur mit den SWSern gesprochen haben...

Ich kann ja auch nur berichten, was mir so erzählt wird, das war eben mein Wissenstand.

Nochmal zu den Preisen - ATR bzw. Peter Mühlmeyer ist seit Jahrzehnten im Geschäft, das ist kein Unternehmen, das auf den "schnellen Euro" aus ist. Wenn hier die Preise erhöht werden, geschieht das aus kaufmännischen Überlegungen - weil, die Kosten gestiegen sind und/oder der Markt das hergibt, beides legitim, Milch und Strom werden ja auch teurer.
Überzogene Preisen sind sowohl für ATR wie auch Ortofon eher untypisch und beide Unternehmen sind lang genug im Geschäft, um zu wissen, daß man damit langfristig eher dem Markenimage schadet.

Grüße, Brent
Bärlina
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Sep 2008, 19:05
Wieso verteidigst Du abgedrehte Preiserhöhungen ?

Tonabnehmer und Nadeleinschübe braucht eigentlich niemand.

Grundnahrungsmittel schon !

Kaufst Du Deinem Kind Bananen für 1,79 Euro das Kilo ?

,
Bärlina
stbeer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Sep 2008, 21:09
'n Abend,

auf der HighEnd2008 habe ich am Stand von ATR AudioTrade mit zwei Herren von Ortofon DK gesprochen. Sie bestaetigten die Produktionseinstellung der 5x0MK2- bzw. der VM-Master-Serie mit dem Erscheinen der neuen 2M-Serie.

Von der neuen MM-Generation habe ich bislang noch keinen Vertreter gehoert; und darueber hinaus ich bin auch nicht gerade "erpicht" hinsichtlich ihrer technischen Daten: Das Topmodel (2M Black) hat "nur" einen Shibata-Schliff (mit Verrundungsradien 50 x 6, jeweils µm), und zudem wurde die Ausgangsspannung wieder angehoben. Desweiteren laesst sich der "klobig" ausgeführte Korpus in manchen Headshells gar nicht montieren (bspw. auf dem TP95 eines TP90 Tonarms, wie ich hoerte)!

Da lob' ich mir das "optisch unauffaelligere" 540MK2 mit FG70-Schliff (aus dem Hause Fritz Gyger, Schweiz, mit Verrundungsradien 70 x 5). Der geringere Ausgangspegel von nur 3mV bei 5cm/s stellt fuer gute Phonostufen kein Problem dar.

Gruss Stefan
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 08. Sep 2008, 21:42
Hallo

Nun sagen aber technische Daten allein noch nichts über den Klang aus. Ich höre nicht mit Messgeräten und Microfon und kaufe meine Sachen nicht nach Datenblättern sondern allein nach den Ohren, den Augen und dem Geldbeutel.

Die neuen 2M heben sich imho optisch angenehm von Einheitsbrei ab, lassen sich problemlos justieren und klingen angenehm rund und sauber. Ich bin mit meinem 2M blue zufrieden

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2M Red: Nadel Blue, Bronze oder Black möglich?
kimotsao am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  13 Beiträge
VMS 20 E MKII vs. Ortofon 520 / VM Red ?
Toko70 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  7 Beiträge
pro-ject xpression mit vm red oder 2m red
thrabe am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  9 Beiträge
Hilfe, Ortofon VM RED - Nadel geschrottet
leroy3905pp am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  13 Beiträge
Ortofon 2M red vs. 2M blue
elemental am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  11 Beiträge
2M Blue oder Vinyl Master Red
eppic am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  18 Beiträge
Ortofon 2m Red Frage.
Frank_Eschweiler am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  23 Beiträge
Ortofon 2M Red oder VM Red für Pro-ject Debut III?
teck1312 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  9 Beiträge
Ortofon VM Red an Dual 701?
Bumble am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  3 Beiträge
Ortofon 2M Blue - Nadel ok? (Bilder)
creideiki am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.492