Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject RPM.1 oder Xpression III (RPM 6.1 SB gekauft :-) )

+A -A
Autor
Beitrag
Josef_Latten
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2009, 09:24
Hallo Leute!

Will mir ein Plattenspieler zulegen ( für meine "alte verstaubte" Platten) :- )

Erst war die Überlegung ein DENON DP-300F. Nach langem Suchen hab ich halt keine gute Berichte drüber gefunden.
Jetzt überlege ich mir einen von Pro-Ject zu kaufen.

Was würdet ihr empfehlen ? Pro-Ject RPM 1 oder Xpression III ?

Bitte nur Vor / Nachteile für die 2 genannten Plattenspieler, krieg guten Preis für die Pro-Ject Produkte.

Es wird einer davon sein, der Xpression hätte schon eine Haube, angeblich besser „erweiterbar“ , ist auch nicht soo viel teurerer.

Vielleicht hilft ihr mir ein wenig bei meiner Entscheidung

Danke!

gruß

EDIT:

Taugt der Vorverstärker Teil in meinem DENON AVC-A1XVA was ? Ist der für "Start" genug gut für die 2 Dreher ?

Danke


[Beitrag von Josef_Latten am 19. Feb 2009, 09:26 bearbeitet]
dobro
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2009, 16:16
Hallo,

ich habe mal die Comfort-Variante des Pro-Jects gehört. Klingt sehr ordentlich. Allerdings würde ich das Standard AT95 gleich gegen ein höherwertiges tauschen. Es ginge aber auch erst mit dem AT95, sollten die Mittel nicht ausreichen.

Der Xpression III wird auch mit MM-System Ortofon 2M Red ausgestattet.

Der Xpression III Comfort bietet zusätzlich einen höheren Bedienungskomfort: die elektronische Endabschaltung erkennt das Ende der Schallplatte und hebt dann den Tonarm ab und schaltet das Gerät aus. Zusätzlich bietet der "Comfort" eine elektronische Motorsteuerung; die Geschwindigkeit (33 & 45 upm) wird auf Knopfdruck umgeschaltet. Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil. Mein Kollege will seinen neuwertigen Pro-Ject verkaufen - nur so zur Info.

Gruß
Peter
Josef_Latten
Stammgast
#3 erstellt: 20. Feb 2009, 08:03
Morgen !


"Der Xpression III wird auch mit MM-System Ortofon 2M Red ausgestattet."

Ja, richtig, dort wo ich den kaufe, ist 2M Red dabei. Auf "comfort" kann ich verzichten,

Jetzt ist es so weit, schau schon wieder auf den RPM5, :-), wird auch mir 2M Red geliefert.

Was mich auch noch dringend interessieren würde! Das Zusammenspiel mit dem DENON AVC-A1XVA.

mfg
marc.k
Stammgast
#4 erstellt: 20. Feb 2009, 10:56
Also ich kann dir zu dem RPM 5 nur folgendes sagen:

Ich habe mir den Dreher auch zugelegt und bin mehr als zufrieden damit, und ich bin froh das ich mir nichts gebrauchtes gekauft habe!

Wie er an deinem Amp klingt kann ich nicht Beurteilen, ich benutze einen Pro-Ject Phonopre in Verbindung mit meinem 6C33C Amp als LS nutze ich die CAnton RC-L!

Und seit dem ist mein CD Spieler Cambridge Azur 640C-V2 aus!

gruß Marc
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Feb 2009, 15:05

Und seit dem ist mein CD Spieler Cambridge Azur 640C-V2 aus!

Warum das denn? Der arme Cambridge
marc.k
Stammgast
#6 erstellt: 20. Feb 2009, 16:12
Nee er ist schon noch im Einsatz!

Aber seid dem höre ich zu 90% Vinyl!

Gruß Marc
Josef_Latten
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2009, 17:29
Hallo!

Gibt es kein User der was über den Phono Vorverstärker in dem Denon AVC-A1XVA was sagen kann ?

Oder sollte ich doch en Phonopre dazu bestellen, kann mir aber nicht vorstellen das so ein günstiger Vorverstärker besser ist?

Zahlt sich der Aufpreis auf RPM 5 dann doch aus ?

mfg
Josef_Latten
Stammgast
#8 erstellt: 24. Feb 2009, 15:07
Blöd !


Ist ein Pro-Ject RPM 6.1SB geworden. So, jetzt brauche ich einen Tonabnehmer! Was könnt Ihr mir so um die 150 EUR empfehlen ? Soll ein MM oder High Output MC sein. Es wird der MM Eingang von DENON AVC-A1XVA benutzt.

Vielleicht Grado Prestige Silver ? Sumiko Pearl ? Denon DL-160 ? oder sonnst was?

Musikrichtung: Dire Straits, Pink Floyd, U2, Genesis, ab und zu mal Jazz, . . .


mfg
pe66
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Feb 2009, 15:46

Josef_Latten schrieb:
Blöd !


Ist ein Pro-Ject RPM 6.1SB geworden. So, jetzt brauche ich einen Tonabnehmer! Was könnt Ihr mir so um die 150 EUR empfehlen ? Soll ein MM oder High Output MC sein. Es wird der MM Eingang von DENON AVC-A1XVA benutzt.

Vielleicht Grado Prestige Silver ? Sumiko Pearl ? Denon DL-160 ? oder sonnst was?

Musikrichtung: Dire Straits, Pink Floyd, U2, Genesis, ab und zu mal Jazz, . . .


mfg


Mit 150€ für ein System wirst du am RPM6.1 nicht viel Freude haben. Um den Dreher und den Tonarm sein Potential zu entlocken wird es unter 250€ schwer werden.
Im Bereich von Orto VM Silber(Red), MC 3 Turbo oder ein Benc Mircro HOMC solltest du schon einsteigen.

Schließlich macht der TA die Musik die am Ende aus deinen Boxen kommt.

Die von dir genannten: Grado und Denon würden auf jeden Fall von den Eckdaten passen, zum Sumiko kann ich nichts sagen.

Gruß Peter

PS: Betreibe selber einen Pro-Ject 6.1 (den mit offenen Subchassis) mit einen unbekannten aber sehr guten TA von Jelco (zusammen für unter 200€ aus der Bucht) an einen RotelRA414 aus den 70igern mit Quadral Odin
Meine Tochter hat ein VM Silber an einen Sansui SR222 und das System ist sein Geld mehr als wert.
Josef_Latten
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2009, 17:12
Hi!

Hab den Pro-Ject RPM 6.1 SB schon 2 Wochen. Hab den dann getestet mit folgende Tonabnehmer:

1. Sumiko Pearl
2. Orotofn 2M Red
3. Ortofon 2m Blue
4. Grado Prestige Gold

Msss sagen das der Grado Gold am besten klingt.
Das einzige Problem, um so mehr der Tonarm zu da mitte kommt, fängt der Grado an zu brummen.

Was soll ich da machen, den motor ein wenig abschirmen ? Wann "JA", mit was ? Dünnes Kupferblech ? Benutzte die orig. Kabel von Pro-Ject. geht dann direkt zum DENON AVC-A1XVA.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject RPM 6.1 SB oder Clearaudio Emotion
jopetz am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  6 Beiträge
Pro-Ject Debut III oder Pro-Ject RPM 1 Genie
Lukas_D am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  16 Beiträge
Pro Jekt RPM 6.1
Petb1 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  9 Beiträge
Pro-Ject RPM 9
bjoekah am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  3 Beiträge
Pro-Ject RPM-1.3 oder Debut III E
cabal4 am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  28 Beiträge
Welchen Tonabnehmer Pro Ject RPM 6.1SB
cohibamann am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  3 Beiträge
Pro-Ject RPM 1.3 zu langsam
Xaromir am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  6 Beiträge
Transrotor ZET 1 oder Pro-Ject RPM 10?
vinyl_lupo am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  4 Beiträge
Pro-ject RPM 1 oder Debut II behalten ?
krawallo am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  9 Beiträge
Pro-ject RPM 1 vs. Debut
johnny78 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Quadral
  • Cambridge Audio
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.233