Kabellänge bei Bi-Amping

+A -A
Autor
Beitrag
milonga1976
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2009, 21:55
Hallo Hifi-Fans,

ich habe eine Frage zum Thema Bi-Amping. Ich bestitze zwei baugleiche Kabelpaare. Nun ist ein Paar 4,50 lang und ein Paar 4 m. Nun meine Frage:

In wieweit beeinflussen diese Längenunterschiede den Klang. Also muss ich das Längere kürzen oder spielen die 50 cm keine hörbare Rolle?


Vielen Dank für Eure Antworten


[Beitrag von milonga1976 am 31. Mrz 2009, 21:56 bearbeitet]
fmx
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2009, 21:58
Hi

Spielt absolut keine Rolle.

mfg fmx
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2009, 01:14

milonga1976 schrieb:
In wieweit beeinflussen diese Längenunterschiede den Klang. Also muss ich das Längere kürzen oder spielen die 50 cm keine hörbare Rolle?

Auf jeden Fall auf GLEICHE Länge kürzen!

Überleg mal: 50 cm mehr bei einem Kabel, das bedeutet, je nach Kabel, einen ungefähr 3-5 mOhm höheren Widerstand und fast 1,5 nSec Laufzeitunterschiede!!!

Da kannste eigentlich die ganze Anlage in die Tonne treten.


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technische Frage zum Bi-Amping
Physikphilosoph am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  4 Beiträge
Frage zum Thema Vorverstärker
matze0403 am 06.01.2017  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  5 Beiträge
Problem bei 15m Kabellänge?
s-bahn am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  6 Beiträge
Frage zum Thema "Platten nass hören"
johannhh am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  14 Beiträge
Frage zu Thorens TD 318
740er am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  19 Beiträge
Kabellänge Plattenspieler -> Vorverstärker -> Verstärker
marco_80 am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  9 Beiträge
Kabellänge Verstärker - Plattenspieler ca. 7 m.geht das?
Stalling am 10.01.2018  –  Letzte Antwort am 15.01.2018  –  10 Beiträge
max. Kabellänge
stegro am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  7 Beiträge
Kabellänge bis zum Phonoeingang
fr00 am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  11 Beiträge
hörbare vibrationen am tonarm ??
echoschlaf am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedjuhapa
  • Gesamtzahl an Themen1.410.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.847.285

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen