Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Der " Pimp my Behringer Truth B 2031P " Thread !

+A -A
Autor
Beitrag
plüsch
Inventar
#201 erstellt: 15. Sep 2008, 21:00

aber die haben laut Angaben 45Hz-20kHz +/- 1.5dB

kann mich jhohm nur anschließen,es steht ja nicht dabei unter welchen Bedingungen diese Werte ermittelt wurden.


dürften damit also ziemlich gleichmäßig klingen

das ist leider ein Trugschluss ,
was hilft selber hören und entscheiden ob man damit zufrieden ist.
Das Fernabsatzgesetz ist mit Dir.

Gruß plüsch
ton-feile
Inventar
#202 erstellt: 16. Sep 2008, 14:34
Hallo,


ratakra schrieb:
Ich hätte da eine bessere Alternative und zwar die PRODIPE PRO 8 ACTIVE STUDIOMONITORE sind zwar auch 8 Zoller aber die haben laut Angaben 45Hz-20kHz +/- 1.5dB dürften damit also ziemlich gleichmäßig klingen :). Die Leistung dürfte auch stimmen 140W vom Verstärker bzw 90W halten die verbauten LS aus. Hier noch ein Link zu den Dingern http://www.thomann.de/at/prodipe_pro_8_active_studiomonitore.htm

Die Kombi von großem Bassmitteltöner und 25er HT-Kalotte ohne Waveguide ist ziemlich ungünstig fürs Abstrahlverhalten.

Da scheinen mir die Chassis der Pro5 besser zusammen zu passen.

Gruß
Rainer
pss0805
Stammgast
#203 erstellt: 17. Sep 2008, 23:58
Hallo Rainer!

Ein tolles Projekt hast du da gezaubert!
Ich habe noch einen feinen Vorschlag für dich....warum nicht noch etwas komerzielleres wie eine Beringer Thruth.....z.B. "next at Rainer´s Bastelecke....PIMP MY JBL CONTROL ONE" ?

Den Allweltslautsprecher zu pimpen wäre wohl etwas, was tausende Control One Besitzer (dazu zähle ich auch meine Wenigkeit ) sofort dazu bewegen würde, dem nach zu eifern, sodass er daraus seine werkseitige Bezeichnung "Monitor" wirklich verdienen würde.
Denn wer hier ist/war nicht schonmal im Besitz der Control ?

Ich persönlich finde die Basis perfekt zum Pimpem und jetzt schon, gemessen am Preis und an der Größe, beachtlich was Klang und Maximalpegel angeht.

Also Rainer....was hälst du von meinem "grandiosem" Vorschlag?


MfG

Patrick
detegg
Inventar
#204 erstellt: 18. Sep 2008, 07:13
Moin,

btw - Patricks Vorschlag finde ich schon richtig gut, irgendwie fasziniert mich dieses Böxlein ....

Aber, bei im Laufe der letzten 15 Jahre mehr als 1 Mio. verkauften JBL Control 1 gibt es eine grössere Anzahl von Modellbezeichnungen

  • Control 1(ohne Zusatz) = Ur-Control
  • Control 1C = preiswertere Alternative, nicht magnetisch geschirmt, andere Komponeten in der Bestückung, anderes Geäusematerial
  • Control 1G = Nachfolger der Ur-Control auf "G"erman Geschmack tonal abgestimmt, hochwertige Komponenten, magnetsch geschirmt (kann direkt neben Fernseher/Monitor aufgestellt werden)
  • Control 1G Universe = Überarbeitete Control 1G,
  • Control 1X = Internationale Version; gleiche Materialien wie die 1 G, aber tonal anders abgestimmt.
  • Control 1pro = Profi-Monitor Version
  • Control 1 Xtreme = Control 1 X ; ab 2001, tonal überarbeitet und neuer, moderner verpackt.

Welche also pimpen? Ich habe die 1G Universe - das Teil hätte wohl Potential

Gruß
Detlef
ton-feile
Inventar
#205 erstellt: 18. Sep 2008, 08:02
Guten Morgen,

@Patrick
die Idee gefällt mir gut, allerdings habe ich ein paar Zweifel in Bezug auf das Pimp-Potential.
Da müsste man erst mal ein paar "Vorermittlungen" starten.

Irgendwo habe ich auch schon mal Messungen gesehen, komme aber nicht mehr darauf, wo das war.
Die Control1 hatten, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, einen Buckel im Mitteltonbereich und etwas zurückgenommene Höhen.
Ausserdem war, glaube ich, die Bassreflexabstimmung ziemlich hoch, um möglichst viel Pegel raus zu holen und dem entsprechend hatte das Böxli eine ziemliche Senke in den "holzigen" Mitten.

Hat vielleicht jemand einen Link zu Messungen?

Im Zweifelsfall wäre es wohl am sinnvollsten, das in Deutschland verbreitetste Modell zu nehmen, das noch erhältlich ist.
Da hat Detlef imO eindeutig den besten Überblick.

Gruß
Rainer

Edit: hier zB gibt es die Control 1 Pro für 80€.


[Beitrag von ton-feile am 18. Sep 2008, 08:17 bearbeitet]
detegg
Inventar
#206 erstellt: 18. Sep 2008, 08:26
... Control One pro aus dem JBL-Prospekt von 97 - Trennfrequenz ca. 6kHz



Detlef


[Beitrag von detegg am 18. Sep 2008, 08:31 bearbeitet]
CarstenO
Hat sich gelöscht
#207 erstellt: 18. Sep 2008, 08:50

detegg schrieb:
  • Control 1X = Internationale Version; gleiche Materialien wie die 1 G, aber tonal anders abgestimmt.


  • Das habe ich anders in Erinnerung. Ist die 1X nicht erste mit diesem silbrigen Hochtöner aus China-Fertigung? Die klingt auch weniger fein als meine 1G Universe.
    ton-feile
    Inventar
    #208 erstellt: 18. Sep 2008, 09:14
    Hi,

    habe hier einen Thread zum Control1-Pimp aufgemacht.

    Gruß
    Rainer
    LANDOS
    Hat sich gelöscht
    #209 erstellt: 28. Feb 2009, 10:54
    Hallo

    Gibt es die gesamten "Pimps"; Veränderungen auch zusammenhängend als pdf oder sonstwie, damit man nicht endlos alles zusammensuchen muß?

    Oder habe ich einen Link übersehen....

    Gruß ausm Ruhrpott
    ton-feile
    Inventar
    #210 erstellt: 28. Feb 2009, 14:00
    Hallo Landos,


    LANDOS schrieb:

    Gibt es die gesamten "Pimps"; Veränderungen auch zusammenhängend als pdf oder sonstwie, damit man nicht endlos alles zusammensuchen muß?

    Oder habe ich einen Link übersehen....



    Nein, Du hast keinen Link übersehen.
    Dafür noch ein Layout mit den ganzen Fotos und dem Text zu machen, hat dann die Energie nicht mehr gereicht.

    Außerdem bin ich der Ansicht, sich das bei Bedarf "zusammen zu suchen", ist nicht zu viel verlangt und dürfte nur einen kleinen Bruchteil der Zeit erfordern, die für die Entwicklung nötig war.

    Gruß aus (dem gerade mal sonnigen) Bayern
    Rainer
    Verrückter
    Inventar
    #211 erstellt: 28. Feb 2009, 14:06
    Hallo Rainer,

    Du weist doch, viele Leute wollen nur Vorgekautes und die Entwicklungsarbeit nicht würdigen. Eine der Gründe, warum Viele nicht verstehen, das Dinge halt viel Geld kosten, auch wenn der Materialwert mitunter deutlich geringer ist.


    Gruß

    Stefan
    kwaichangtoy
    Inventar
    #212 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:26
    ich habe die 2031 nicht als p sondern als a (aktiv) die müsten doch genau so zu pimpen sein oder?
    bist du den jetzt mit dem pimpem wirklich zufrieden??
    ton-feile
    Inventar
    #213 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:42
    Hi,


    kwaichangtoy schrieb:
    ich habe die 2031 nicht als p sondern als a (aktiv) die müsten doch genau so zu pimpen sein oder?
    bist du den jetzt mit dem pimpem wirklich zufrieden??

    Ja, ich bin sehr zufrieden mit den Gepimpten Truth.
    Wenn ich sie länger nicht gehört habe, denke ich in den ersten Minuten darüber nach, den Hochtonbereich einen kleinen Tick lauter zu machen, aber das legt sich dann sehr schnell.

    Dieses Phänomen wird imO durch den Wave-Guido und das damit im Vergleich zu runder abstrahlenden Lautsprechern höhenärmere Diffusschallfeld verursacht.

    Bei den Aktiven kann die Bedämpfung des Hochtöners und die rückwärtige Versteifung des WGs aus dem Pimp übernommen werden.
    Außerdem wäre es interessant, mal die günstigse Einstellung für die Entzerrer und die Ortsanpassung auszumessen.
    Wenn alles auf "flat" steht, haben sie angeblich einen zu hohen Frequenzen fallenden Amplitudengang.

    Gruß
    Rainer
    kwaichangtoy
    Inventar
    #214 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:51
    schade oberbayern ist für mich (hamburg ) nicht wirklich gleich um die ecke, sehr schade, sonst hätte ich sie gerne mal gegen die a gehört.



    Versteifung des WGs


    hmm was ist das , mal dumm gefragt??

    ich habe die truth´s gerade erst ne kurze zeit und benutze sie eigentlich bis jetzt nur als center und rear´s, will sie aber auch dafür nutzen, um mir mal auf die schnelle ne anlage wo anders in der wohnung aufzubauen.
    von daher ist es nicht wirklich uninteressant, wenn ich sie noch weiter klanglich veredeln kann, vor allem vür wenig geld.
    ton-feile
    Inventar
    #215 erstellt: 14. Mrz 2009, 23:07
    Hi,

    Hier!
    WG steht für WaveGuide, das kurze Horn vor dem Hochtöner.

    Gruß
    Rainer
    kwaichangtoy
    Inventar
    #216 erstellt: 15. Mrz 2009, 09:35
    danke dir
    wg = wave guide, hmm hätte ich auch selbst drauf kommen können
    ton-feile
    Inventar
    #217 erstellt: 28. Nov 2009, 14:37
    Hallo Zusammen,

    djelton hat sich die Mühe gemacht, einen Plan der Pimp-Weiche aus Normteilen zu erstellen.

    Vielen Dank dafür.

    Hier ist er:


    Noch ein paar Worte zur Bauteilqualität. Im Tieftonzweig sind MKT-Kondis mehr als in Ordnung. Der 33µF kann auch gerne ein glatter Elko sein.
    Wer noch günstiger wegkommen möchte, kann für die 22µF auch einen glatten Elkos verwenden.

    Die 1,8mH Spule, die Teil des Saugkreises ist, kann ruhig hochohmiger sein. Es zählt der Gesamtwiderstand, der bei 5,9 Ohm liegen sollte.

    Im Hochtonzweig habe ich fürs gute Gefühl nur MKP-Kondis eingesetzt, aber der 10µF wird auch als MKT funktionieren.

    Für die Entzerrung der HT-Membran-Reso ist es wichtig, genau die angegebene IT-Spule zu verwenden, sonst funktioniert es nicht.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Noch eine Anmerkung zum Hochtönerpegel. Ich habe es ja schon mal geschrieben.
    Wenn ich vorher etwas rundstrahlendes wie die TAFAL gehört habe und danach die Behringer anklemme, erscheint mir der Hochtöner besonders bei wandnaher Aufstellung im ersten Moment einen Tick zu sanft.

    Evtl. könnte man zum 22 Öhmer, der parallel im HT-Zweig liegt noch einen 10 Öhmer in Reihe schalten und den mit einem Schalter von außen bei Bedarf überbrücken.

    Ich werde mir das heute aber noch mal genau anhören und dann berichten. Habe die Behringer jetzt schon länger nicht mehr genutzt und muss mich deshalb erst mal wieder orientieren.

    Gruß
    Rainer
    ton-feile
    Inventar
    #218 erstellt: 28. Nov 2009, 16:27
    Hi,

    Habe jetzt ausführlich mit den Behringern gehört und für mich passt es so, wie es ist.
    Deshalb werde ich bei den 22 Ohm bleiben, aber das ist natürlich Geschmacksache.

    Gruß
    Rainer

    Edit: Falls Ihr Euch über mein plötzliches Geposte wundert.

    Es trägt sich wohl jemand mit dem Gedanken, den Pimp zu machen und mir ist es lieber, wenn das ganze nicht nur per PM läuft.


    [Beitrag von ton-feile am 28. Nov 2009, 18:48 bearbeitet]
    djelton
    Stammgast
    #219 erstellt: 28. Nov 2009, 21:22
    Guten Abend Rainer,

    ich bedanke mich für deine Hilfe .

    Anbei mal der fertige Schaltplan samt Liste der Teile und Bestellnummer bei Plus-Elektronik:


    Ich werde aber dennoch durch die Bank MKP/MKTs verwenden, die Paar Euro mehr reißens auch nicht mehr raus...Im Sperrkreis ist die angegebene Rohrkernspule + 2 Widerstände der günstigste Weg.

    Für wie riskant bzw. wie wichtig hältst du die Bedämpfung des Hochtöners? Ich möchte halt keinen Schrotten, es reicht ja wenn du das übernimmst .

    Grüße Stefan
    ton-feile
    Inventar
    #220 erstellt: 28. Nov 2009, 21:28
    Hi Stefan,


    djelton schrieb:

    Für wie riskant bzw. wie wichtig hältst du die Bedämpfung des Hochtöners? Ich möchte halt keinen Schrotten, es reicht ja wenn du das übernimmst .

    Probiere es ruhig erst mal ohne Polkernbedämpfung.

    Gruß
    Rainer

    Edit: Sorry, jetzt habe ich doch einen Fehler übersehen.
    Der Hochtöner muss verpolt angeschlossen werden.


    [Beitrag von ton-feile am 29. Nov 2009, 10:31 bearbeitet]
    Amperemax
    Stammgast
    #221 erstellt: 15. Feb 2010, 22:54
    @ ton-feile: RESPEKT!

    Mein kompletter Abend ist für den Thread draufgegangen , das wars aber definitiv wert, viel erfolg noch weiterhin.
    Das die Behringer von Haus aus aber so Loudnesmäßig abgestimmt waren schockierte mich aber etwas, wobei das vielleicht in der Aufnahme der Mittenpräsenz wieder zugute kommt (falls die wirklich in irgendwelchen Tonstudios stehen...).

    Gruesse MAX
    ton-feile
    Inventar
    #222 erstellt: 15. Feb 2010, 23:04
    Hallo Max,

    Vielen Dank für die Anerkennung!
    Da freue ich mich doch sehr.

    Gruß
    Rainer
    Zweck0r
    Moderator
    #223 erstellt: 16. Feb 2010, 01:50

    Amperemax schrieb:
    @ ton-feile: RESPEKT!


    *unterschreib*


    Amperemax schrieb:
    Das die Behringer von Haus aus aber so Loudnesmäßig abgestimmt waren schockierte mich aber etwas


    Mich hat schockiert, dass die Hochtöner so achtlos der Zerstörung preisgegeben werden. Wer mit den Boxen im Originalzustand laut hören will, hat schon verloren.

    Grüße,

    Zweck
    ton-feile
    Inventar
    #224 erstellt: 19. Feb 2010, 16:36
    Hi,


    Zweck0r schrieb:

    Mich hat schockiert, dass die Hochtöner so achtlos der Zerstörung preisgegeben werden. Wer mit den Boxen im Originalzustand laut hören will, hat schon verloren.

    Das fand ich auch krass.
    Es ist dann im Zerstörungsfall gar nicht so einfach, an Ersatzhochtöner zu kommen. Ich habe über zwei Monate darauf gewartet, weil der Container aus China ewig auf irgendeinem Frachter herum dümpelte.

    Gruß
    Rainer
    Amperemax
    Stammgast
    #225 erstellt: 26. Mrz 2010, 18:55
    Hallo Zusammen, wollte mir eigentlich die Truth holen und Pimpen. Jetzt hab ich die beiden hier und bin "vom Klang" dermaßen entäuscht. das ich inhnen sogar NACH dem "Pimp" nicht zutraue mir zu gefallen.

    Das soll jetzt keine Wertung über den Pimp sein (wie denn auch), aber mir haben die Mitten so dermaßen gefehlt... und das trotz freier Aufstellung und zugestopfter BR-Ports. Vom Wirkungsgrad ganz zu schweigen. Zum glück hab ich sie mir im Laden "um die Ecke" geholt.

    Evtl. klingen sie ja nach etwas einwobbeln ? Bis Morgen sind die Beiden ja noch bei mir....

    Schade das M von MA so weit weg ist, wuerde mich sehr gerne vom gegenteil überzeugen, denn zumindest die Verarbeitung ist ansprechend.


    Was soll ich sagen, schade drum. Es sollten meine ersten "richtigen" Lautsprecher werden. Vileicht sind meine Ohren auch zu unsensibel auf Mitten, oder sonstetwas...
    Mir ist schon Bewusst, das sie im orig. Badewannensound haben, und im Pimp weitaus besser zu Messen sind, irgendwie traue ich dem TMT eben doch die Mitten nicht so zu.

    Was mir noch Aufgefallen ist.... Die Aussteller hatten noch diesen kleinen transparenten Difusor im HT, dieser scheint bei Meinen nichtmehr vorhanden zu sein, kann ich leider nicht mit meiner Handycam einfangen....






    Gruesse MAx
    ton-feile
    Inventar
    #226 erstellt: 26. Mrz 2010, 19:19
    Hallo Max,

    Dass Du vom Klang enttäuscht bist, ist kein Wunder und ging mir genauso.
    Es fehlen massiv Mitten und auch der Bass wirkt dadurch warm und weich.

    Der User "djelton" hat den Pimp gemacht und wollte "die Tage" mal einen Erfahrungsbericht posten.

    Mir persönlich fehlen jedenfalls jetzt keine Mitten mehr und ich bin wirklich überhaupt kein Freund von "Badewannen".

    Aber auf so einen Pimp muss man natürlich Lust haben, sonst macht es keinen Sinn.
    Du kannst die Lautsprecher doch sicher noch zurück geben.

    Gruß
    Rainer
    Amperemax
    Stammgast
    #227 erstellt: 26. Mrz 2010, 20:34
    Hallo ton-feile, danke fuer die Antwort . hab die beiden gerade vorhin gekauft, Umtausch duerfte kein Problem sein. Ich werd mich warscheinlich wieder in der PA-Ecke umsehen müssen. Wobei mir momentan die Easter von Jobst Audio gut gefällt...

    Ich schreibe lieber erst garnicht gegen welche Lautsprecher die Behringer das Hantuch werfen mussten... ... ...

    ....Ok, es waren ITT Klangstrahler s-70s3 oder ähnlich vom guten alten Sperrmuell.



    Nunja, Schwamm drueber.

    Evtl. wird es einmal Truth-Pimp in meiner nähe geben, dann bitte bitte hier in den Rhread reinschreiben.


    Hoffentlich habe ich jetzt niemanden verschreckt, und wie gesagt, nicht alle Ohren sind gleich.

    So, nun aber ab ins Wochenende

    Gruesse Max.


    [Beitrag von Amperemax am 26. Mrz 2010, 20:37 bearbeitet]
    djelton
    Stammgast
    #228 erstellt: 09. Apr 2010, 12:52
    Guten Tag liebe Mitleser, guten Tag Rainer,

    den schon sehr lange ausstehenden Erfahrungsbericht möchte ich euch nun nicht länger vorenthalten.

    Die Behringer Truth habe ich so im September letzten Jahres gekauft, mit der festen Absicht sie auch nach Rainers Pimp-Vorschlag zu tunen. Die Boxen sind dann bis Weihnachten im Originalzustand gelaufen, was definitiv nicht zufriedenstellend war. Da ich hauptsächlich den PC als Quelle nutze, war es natürlich ein Leichtes, an dieser Stelle per EQ korrigierend einzugreifen, was das Hören mit den Böxlein zumindest erträglich machte.
    An den Weihnachtsfeiertagen war es nun soweit: Ich habe den Pimp nach Vorgabe durchgeführt. Der zeitliche Aufwand hielt sich sehr in Grenzen.
    Zunächst habe ich die Box ganz einfach zerlegt - Ich möchte jedem Nachpimper hier größte Vorsicht beim ablöten den originalen Weiche vom Terminal ans Herz legen. Mir ist bei jedem Terminal jeweils ein Anschlussfähnchen abgebrochen. Das ist zwar nicht weiter schlimm, aber trotzdem irgendwie ärgerlich. Ansonsten ist die Demontage keine große Geschichte.
    Anschließend habe ich mir ein Paar Holzplättchen gesägt, auf denen die Weiche Platz findet. Da ich ausschließlich MKPs verwendet habe, die baulich größer ausfallen als von der Kapazität vergleichbare Elkos, habe ich den Hochton- und den Tieftonzweig jeweils separat auf ein Brettchen aufgebaut. Ach ja, weiterhin habe ich nur Normwerte für die neue Weiche verwendet. So ist es keine große Sache die Box wieder in den Originalzustand zu bringen. Die ursprüngliche Weiche noch oichinal.
    Der nächste Schritt war die Abschirmhaube des Tieftöners. Diese habe ich ebenfalls mit Heißkleber ringsum zusätzlich verklebt.
    Des Weiteren habe ich auch das Waveguide mit Montagekleber (kein Heißkleber, gell Rainer ) versteift.
    Nächster Schritt war der Einbau und die Verkabelung der neuen Weiche ins Gehäuse. Zusätzlich habe ich noch eine Matte Sonofil je Box unten, im Tieftonabteil untergebracht.
    Anschließend mussten nur noch die Chassis wieder rein und die Frontblende wieder drauf - fertig.

    Somit wurde alle Pimp-Maßnahmen umgesetzt außer die Bedämpfung des Hochtöners. Da habe ich mich bisher nicht so recht ran getraut (nachdem sogar Rainer einen seiner HTs zerstörte).... Was nich is kann ja noch werden.

    So, nun möchte ich noch etwas zur klanglichen Seite loswerden: Nach dem Pimp habe ich erst einmal sämtliche EQs deaktiviert und einfach nur gehört, was durchaus sehr zu überzeugen wusste. Mir gefallen die Lautsprecher so wie sie sind. Ich habe auch mal die BR-Ports zugemacht, was mir aber dann doch schnell zu dünn wurde. Einzig am Amp habe ich den Bass etwas, aber wirklich nur einen Hauch zurückgenommen, was aber sicher meiner Aufstellung geschuldet ist. Da die Behringer bei mir "nur" die Funktion eines Zweitboxenpaars erfüllen, neben ein Paar raumfüllenderen vollaktiven 3-Wegerichen, müssen die Behringer natürlich mit den billigeren Plätzen vorlieb nehmen. Aber ich muss echt sagen, sie machen sehr viel Spass beim hören und können auch echt laut meiner Meinung nach. Von dem Ohrenbetäubenden ursprünglichen Badewannensound ist nichts mehr vorhanden.
    Abschließend möchte ich mich nocheinmal sehr sehr herzlich bei Rainer bedanken für seine vorblidliche Arbeit, die er hier auch noch kostenlos zur Verfügung stellt und äußerst genau dokumentiert hat. Weiterhin hat er mich auch während der Durchführung bei Fragen immer sehr schnell und hilfsbereit unterstützt. Einfach genial!!! An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal entschuldigen, dass du / ihr so lange auf den kleinen Erfahrungsbericht warten musstet .

    Hier noch ein paar Bilder:





































    Falls jemand die Behringer gerne Probe hören möchte, so ist er herzlich eingeladen.

    Grüße Stefan
    ton-feile
    Inventar
    #229 erstellt: 09. Apr 2010, 13:35
    Hallo Stefan,

    Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!

    Stimmt, bei den Lötfahnen sollte man etwas vorsichtig sein, darauf hätte ich deutlich hinweisen sollen.

    Gruß
    Rainer
    Amperemax
    Stammgast
    #230 erstellt: 09. Apr 2010, 17:23
    Hehe, falls Unterfranken noch stimmt, hab ich ja vileicht doch mal das Vergnügen (komme aus 68xxx). Wenn ich demnächst mal Zeit finde schreib ich dir PN.

    Axo, bevor ichs Vergess... tolle Arbeit und Doku! Viel Spass mit den beiden.
    kboe
    Inventar
    #231 erstellt: 07. Aug 2010, 21:19
    Hallo Rainer and all!
    Hab mir die Boxen eben beim großen T bestellt. Für 166,5€ incl. Versand KANN man einfach nix verkehrt machen IMHO.
    Bei mir sollen sie hauptsächlich den Fernsehton wiedergeben. Ich hab im Wohnzimmer ca. 5m Abstand zum TV und ca. 6 - 7 m Abstand zu den Kinderzimmern. D.H. wenn man am Sofa was verstehen will, kann man das auch in den Kinderzimmern recht problemlos.( und natürlich sind die eingebauten LS im Flach-TV unter jeder S.. ) Das soll so natürlich nicht sein! Daher werden die Behringers an die Decke gehängt, ca. 2 m zum Sofa hin. Somit soll mit weniger Lautstärke am Sofa Sprachverständlichkeit hergestellt werden und glz. die Kinderzimmer leiser werden. Ob der Loudness-sound für Fernsehen nicht sogar ganz brauchbar sein könnte, werd ich gleich ausprobieren. Wenn Interesse besteht, werd ich gern berichten.

    gruß
    kboe
    ton-feile
    Inventar
    #232 erstellt: 08. Aug 2010, 09:30
    Hallo kboe,

    Natürlich besteht Interesse.

    Bin gespannt auf Deine Erfahrungen.

    Gruß
    Rainer
    kboe
    Inventar
    #233 erstellt: 15. Aug 2010, 11:53
    hallo all,

    am dienstag oder mittwoch ist das paket gekommen. T ist da wirklich fix

    heute hab ich sie doch tatsächlich zum ersten mal an der wohnzimmeranlage ( ein system audio DVD-R 150 )angeklemmt und probegehört.
    und was soll ich sagen:
    bei neutraler einstellung der bässe und höhen ist das nicht anzuhören. da pumperts einem in den magen dass es nicht mehr lustig ist, und auch die höhen sind schwer überzogen. aber wozu hat man schließlich klangregler?
    also bässe auf -4 dB, höhen auf -4dB und jaques loussier rein ins laufwerk. und was soll ich sagen: das paßt! ich hab dann noch bissl rumgespielt mit bässen und höhen auf - 6 dB da geht der bass dann von "stämmig" in richtung schlank, und die höhen werden noch ein bissl "runder" . da stört mich nach einer durchgehörten CD erstmal nix mehr. ich werd die boxen also schnellstens an die decke montieren und mal ein paar tage/wochen/monate hören, soweit das meine 4 kids zulassen. ( also wohl so ca. 1 CD pro woche )

    außerdem hab ich den fernsehton drüber laufen lassen und auch bissl radio gehört. das funzt alles ohne generve. und das ist auch alles außerhalb des sweet-spots genießbar. auch in der küchenhälfte unserer wohnküche kann man zum kochen das radio als berieselung laufen lassen und man kriegt die musik und auch sprache mit, ohne lauter drehen zu müssen. insgesamt dürfte die energieabgabe der boxen also recht gleichmäßig sein. für DAS geld bin ich schwerstens begeistert! Danke rainer estmal für den tipp. ich hätt mir wohl sonst nie so billige boxen gekauft! als vergleich dient im moment der CT 230, der mir vom ersten takt an nicht gefallen hat, und der sich auch mit den am DVD-R 150 vorhanden klangreglern nicht zu mir gefallender wiedergabe überreden hat lassen. mann bin ich froh, daß ich den abmontieren kann

    bitte jederzeit um kommentar! wenn ihr meint, ich hätte ein schweinsohr, würd ich das auch gern wissen!

    ich werd auf jeden fall nun erstmal hören und wenn mir weiters auffällt, wieder berichten.

    gruß
    kboe
    Ezeqiel
    Inventar
    #234 erstellt: 19. Feb 2012, 16:38
    In diesem und in diesem Beitrag, wo es um Weichenplan und Stückliste aus Normbauteilen ging, werden die entsprechenden Dateien bzw. Bilder nicht mehr angezeigt. Ob man die wohl in der Hifi-Forum-Galerie noch mal hochladen und verlinken könnte?

    Ansonsten: Ich bin schwer beeindruckt von diesem Pimp und dessen Dokumentation. Hut ab.

    Viele Grüße,
    Ezeqiel
    Verrückter
    Inventar
    #235 erstellt: 19. Feb 2012, 16:44
    Hallo,

    jo, ich hab ihn auch gemacht und die Boxen aber wieder verkauft, ohne pimp. Aber die teile sind noch und kann jeman haben. Der pimp ist genial!

    Gruß

    Stefan

    P.s. Welche Bilder fehlen?
    Ezeqiel
    Inventar
    #236 erstellt: 19. Feb 2012, 17:38
    Hatte ich verlinkt: Ich meinte Beitrag 217 und 219.

    Viele Grüße,
    Ezeqiel
    Verrückter
    Inventar
    #237 erstellt: 19. Feb 2012, 18:12
    Hallo,

    die Schaltplan Bilder die ich habe...

    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P
    Ezeqiel
    Inventar
    #238 erstellt: 19. Feb 2012, 18:42
    Dankeschön.

    Viele Grüße,
    Ezeqiel
    Verrückter
    Inventar
    #239 erstellt: 19. Feb 2012, 18:43
    Gern!

    Und wenn Du Teile brauchst

    Stefan
    Gobiblues
    Ist häufiger hier
    #240 erstellt: 18. Mai 2012, 18:05
    Vielen, vielen dank für den wunderbaren Bericht!
    Leider habe ich gerade zu viele Baustellen offen, als das ich jetzt damit anfangen sollte, das bleibt aber sicher im Hinterkopf!
    MBU
    Inventar
    #241 erstellt: 22. Mai 2012, 02:59
    Hi zusammen,

    gefällt mir sehr gut der Fred. Macht mir richtig Lust auch eine Beringer zu erwerben und zu Pimpen.

    Bemerkenswert finde ich auch, wieviele Leute noch den "Metusalix der Lautsprechersimulationsprogamme" verwenden. Ich dachte immer Peter und ich sind die "Letzten der Mohikaner".
    ton-feile
    Inventar
    #242 erstellt: 22. Mai 2012, 09:11
    Hallo Michael,


    MBU schrieb:

    Bemerkenswert finde ich auch, wieviele Leute noch den "Metusalix der Lautsprechersimulationsprogamme" verwenden. Ich dachte immer Peter und ich sind die "Letzten der Mohikaner". :D

    AudioCAD ECNC ist nach wie vor mein Lieblings-simu-proggi.

    Gruß
    Rainer
    -Flow-
    Inventar
    #243 erstellt: 25. Mai 2012, 03:34
    Mal Hand auf's Herz, wie ist die Truth denn verglichen mit der Tafal?
    Granuba
    Inventar
    #244 erstellt: 25. Mai 2012, 07:37
    Moin,

    ich kenne die Behringer zwar nur ungepimpt, aber die Tafal dürfte abgesehen vom Maximalpegel der eindeutig bessere Lautsprecher sein. Die Behringer ist aber nicht schlecht, sondern "nur" solide. Der Pimp macht sie vermutlich nur "solide gut".

    Harry
    Gobiblues
    Ist häufiger hier
    #245 erstellt: 26. Mai 2012, 08:45

    Verrückter schrieb:
    Hallo,

    die Schaltplan Bilder die ich habe...

    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P
    Pimp my Behringer B 2031 P


    Ich möchte den Umbau jetzt auch versuchen, habe allerdings einen Röhrenverstärker und bin jetzt etwas konfus, wie die Anpassung dafür aussehen muss, kann mir jemand das richtige Bild verlinken?
    Gobiblues
    Ist häufiger hier
    #246 erstellt: 26. Mai 2012, 17:01
    Ediot: Gefunden, wenn das so noch aktuell ist:

    ton-feile schrieb:

    Zu guter Letzt habe ich noch für die Röhrenfreunde eine Impedanzlinearisierung gebastelt.
    Ohne die Linearisierung liegt das Impedanzminimum bei 3,4 Ohm. Mit sinkt es auf 3 Ohm.



    Die Schaltung muss parallel zum gesamten Lautsprecher liegen und funktioniert sowohl mit, als auch ohne Sperrkreis:

    Sie besteht aus einem 4,7 Ohm Widerstand, einem 56myF Kondensator und einer Luftspule mit 0,1mH/0,6mm Draht.
    Im Schaltbild hat der Widerstand 5 Ohm, weil der Drahtwiderstand der Spule mitgerechnet wird.
    Der Kondensator darf auch ein glatter Elko sein.


    Noch mal alles:
    http://www.hifi-foru...read=35&postID=95#95
    DavidH83
    Stammgast
    #247 erstellt: 28. Mai 2012, 11:38
    Hallo,

    Ich habe mir die B2031P auch bestellt um sie zu pimpen. Bei mir werden sie sogar tatsächlich zum mischen und beurteilen Verwendung finden (allerdings produziere ich keine Musik, sondern schneide (und mische) "nur" Fernsehbeiträge). Mal schauen, ob die Qualität dafür ausreicht...


    Verrückter schrieb:
    Aber die teile sind noch und kann jeman haben

    sind die immer noch zu haben?

    Gruß
    David
    Verrückter
    Inventar
    #248 erstellt: 28. Mai 2012, 18:45
    Hehe, die will Jemand haben und hat auch bereits meine Bankverbindung. Insofern, kannst Du ja einige Tage abwarten...


    Stefan
    0300_Infanterie
    Inventar
    #249 erstellt: 29. Jun 2012, 10:07

    Murray schrieb:
    Moin,

    ich kenne die Behringer zwar nur ungepimpt, aber die Tafal dürfte abgesehen vom Maximalpegel der eindeutig bessere Lautsprecher sein. Die Behringer ist aber nicht schlecht, sondern "nur" solide. Der Pimp macht sie vermutlich nur "solide gut".

    Harry


    ... was man in Vergleichen nicht außer Acht lassen sollte ist eben auch immer die Frage des Preises.
    Bin mit meinen (gerade zum Preis von 99€ das Paar) super zufrieden ...
    Nick11
    Inventar
    #250 erstellt: 15. Dez 2012, 19:15
    Gerade diesen Thread gefunden. Klasse, und Danke an Rainer.
    ton-feile
    Inventar
    #251 erstellt: 15. Dez 2012, 20:23
    Hallo Nick,

    Freut mich sehr, dass Dir der Thread gefallen hat.

    Gruß
    Rainer
    Suche:
    Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
    Das könnte Dich auch interessieren:
    pimp my Muschelkopfhörer
    krass76 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  3 Beiträge
    Der "Pimp my DK-Digital LS-180"+virtueller Hörtest Thread
    ton-feile am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  120 Beiträge
    Pimp my KEF iQ1 mit IRR im BR-Rohr gegen die parasitäre Längsresonanz.
    ton-feile am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  58 Beiträge
    [b]Festival Soundsystem mit Autobatterie/Akku Auto Verstärker usw.[/b]
    Nikki_Delay am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  2 Beiträge
    3-Wege Standbox "S&B"
    JaCkY_bOyS am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  12 Beiträge
    Projektabbruch und Neustart unter anderem Thread
    MBU am 29.07.2020  –  Letzte Antwort am 19.08.2020  –  28 Beiträge
    Die BiBo-S (oder auch - ich konnt's nicht lassen .)
    olnima am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.06.2017  –  31 Beiträge
    High End Standlautsprecher mit ScanSpeak Illuminator
    BlauesQ am 24.07.2020  –  Letzte Antwort am 13.08.2020  –  74 Beiträge
    Mobiler aktiver Lautsprecher ala B&O Beolit 12
    FireandIce1973 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  2 Beiträge
    Mein mobiles Soundsystem:)
    King-Dyeon am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  2 Beiträge

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder916.706 ( Heute: 16 )
    • Neuestes Mitglieddeitron
    • Gesamtzahl an Themen1.532.265
    • Gesamtzahl an Beiträgen21.154.772

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen