Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . Letzte |nächste|

Audiolab Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Coup330
Stammgast
#101 erstellt: 09. Nov 2009, 22:10
ehrlich gesagt, höre ich im Stereo nur Direkt, das reicht mit den Standlautsprechern. Ist zwar erstmal etwas ungewohnt gewesen, weil die Japanischen Verstärker den Grundtonbereich angehoben haben und mir es manchmal vorkam bzw. vorkommt, dass der Bass fehlt, aber man gewöhnt sich daran. Das ist schließlich die neutral Wiedergabe, soweit ich das objektiv beurteilen kann.

Eigentlich merkt man jetzt erst so richtig, welche Aufnahmen gut sind und welche nicht so.Es gibt strak bassbetonte Aufnahmen und richtig helle Aufnahmen. Klar kann man mit dem Sub zuspielen, wenn es wirklich zu wenig ist und das mit nur einem Knopfdruck

Ich dachte auch schon an den Oppo Bluray Player für 5.1 Zuspielung, aber für den Preis lohnt sich auch ein Upgrade auf den 8000AP. Man hält den Geräte Fuhrpark klein (hat auch was) und hat nicht die zwei kleinen Nachteile, die der 8000AV doch hat:
- Rauschen auf Center und Rears. Ich müßte mal die Geräte ausphasen, dann sollte es etwas leiser sein
- Knacksen bei Videovorspulen und erneuter Videowiedergabe von der internen PS3 Festplatte

Und mein Rack ist nun gähnend leer, der CD-Spieler wird auch verschwinden, da muß das Rack dann auch gehen, aber wohin die optisch chicen Vor-Endkombi hinstellen, das sind Probleme und jetzt geht es endlich nicht mehr um den Klang


[Beitrag von Coup330 am 09. Nov 2009, 22:12 bearbeitet]
Acurus_
Inventar
#102 erstellt: 09. Nov 2009, 23:07

Coup330 schrieb:
ehrlich gesagt, höre ich im Stereo nur Direkt, das reicht mit den Standlautsprechern. Ist zwar erstmal etwas ungewohnt gewesen, weil die Japanischen Verstärker den Grundtonbereich angehoben haben und mir es manchmal vorkam bzw. vorkommt, dass der Bass fehlt, aber man gewöhnt sich daran. Das ist schließlich die neutral Wiedergabe, soweit ich das objektiv beurteilen kann.


Richtig so!


Coup330 schrieb:
Eigentlich merkt man jetzt erst so richtig, welche Aufnahmen gut sind und welche nicht so.Es gibt strak bassbetonte Aufnahmen und richtig helle Aufnahmen. Klar kann man mit dem Sub zuspielen, wenn es wirklich zu wenig ist und das mit nur einem Knopfdruck :)


Das ist ja das schöne an dem Gerät. Da kommt die 8000ap nicht mit.


Coup330 schrieb:
Ich dachte auch schon an den Oppo Bluray Player für 5.1 Zuspielung, aber für den Preis lohnt sich auch ein Upgrade auf den 8000AP. Man hält den Geräte Fuhrpark klein (hat auch was) und hat nicht die zwei kleinen Nachteile, die der 8000AV doch hat:
- Rauschen auf Center und Rears. Ich müßte mal die Geräte ausphasen, dann sollte es etwas leiser sein
- Knacksen bei Videovorspulen und erneuter Videowiedergabe von der internen PS3 Festplatte


Das Knacksen ist wurscht. Und das Rauschen hört man nur, wenn man ganz nah ran geht. Insofern ist es unproblematisch. Der Oppo ist bei mir gerade im Anmarsch (liegt schon beim Zoll).

Gruß, Heiko


[Beitrag von Acurus_ am 10. Nov 2009, 07:02 bearbeitet]
Coup330
Stammgast
#103 erstellt: 10. Nov 2009, 21:13
Das Knacksen ist leider überhaupt nicht wurscht, ist ein extrem hoher unangenehmer Ton, gerade, wenn man ein wenig aufgedreht hat.

Das Rauschen ist extrem, das hört man auch bei leisen Filmpassagen und Musikstücken. Kenne sowas, in doch abgeschwächter Form, von den Kenwood Receivern. Mit Marantz und dem schrottigen Onkyo gabs das jedoch überhaupt nicht. In einem Test des Kenwoods habe ich wohl gelesen, dass es was mit der Masse zu tun hat, aber um das genau zu verstehen bin ich technisch zu unbedarft.


[Beitrag von Coup330 am 10. Nov 2009, 21:14 bearbeitet]
Dual24
Ist häufiger hier
#104 erstellt: 16. Nov 2009, 15:20
Guten Tag... ich wusste garnicht das es da draußen noch andere Audilab Fans gibt... ich bin besitzer einer ganzen Audiolab-Serie, habe mal ein kleines Update gemacht...
Insgesamt 9 Hi-FI-Bausteine...

1 Audiolab 8000AV
1 Audiolab 8000Q
1 Audiolab 8000CD (nicht CDE!!!)
3 Audiolab 8000M
3 Audiolab 8000P

ich habe bisher ein Heimkino, und ein Stereo-Musikraum damit betrieben. Letze Woche habe ich einen Denon DVD 3800BD mir zugelegt, und nun überlege ich auf eine Audiolab 8000AP zu weschelen, aber nur weil ich Doby HD abpielen möchte, weiß aber nicht ob diese das kann, ich meine die 8000AV und die 8000AP haben beide nur ein 5.1 Analog eingang, über Coax-Digital kann ich ja nur max 5.1 als Bitstream annehmen, PCM funktioniert bei mit mit der Audiolab einfach nicht. Hoffe, und denke das die 8000AP 7.1 Singnale über HDMI als PCM entgegen nimmt, oder täusche ich mich?

Die HDMI section der 8000Ap würde ich eingentlich nur als Audio-Eingang nutzen, da ich ein DVDO AP30 Scaler als Videosection nutze.

Desweiteren habe ich eine Frage, gibt es eine möglichkeit das Rauschen des Mono und der Real-Back Kanäle zu unterbinden? Irgdnwie ist mir das schon ewig ein Dorm im Auge... wie ist das mit der 8000AP, ist dort dieses Problem weg?

Ach ja, da ich überlege eine Audiolab 8000AP zu kaufen, und auch Parallel hierzu mein Anlage ein wenig abzuspecken (ich höre so gut wie keine Musik mehr, aus Zeitmangel... nur am WE Abend ein paar Filme), denke ich mich von ein Paar Gerätschaften zu trennen:

1 Audiolab Sterovorstufe 8000Q wie neu, 1 Jahr alt
1 Audiolab Stereoendstufe 8000P in ein 1A Zustand
1 Audiolab CD-Palyer der Extraklasse auch in ein 1A Zustand

Im Grudne genommen eine kleine Stero-Komplett Anlage, alles in Silber und sehr Audiophiel.

Und dazu natürlich noch eine Audiolab 8000AV, in Black... wer hat Interesse?

Schöne Grüße an alle


[Beitrag von Dual24 am 16. Nov 2009, 15:24 bearbeitet]
Dual24
Ist häufiger hier
#105 erstellt: 16. Nov 2009, 20:55
Gibt es denn noch andere Heimkino Vorstufen mit HDMI zu ein recht vernünftigen Preis, in der Klasse von der Audiolab 8000AP?

Klingt die Audiolab 8000AP genau so wie dei 8000AV, oder sogar besser? (das Rauschen ist ja nicht mehr vorhanden, wie ich bereits gelesen habe)

Würdet Ihr den Audiolab 8000CD Player besser oder schlechter einstufen als ein Denon DVD 3800BD in der CD Audio Übertragung?

Schöne Grüße an alle
Acurus_
Inventar
#106 erstellt: 16. Nov 2009, 22:30

Dual24 schrieb:
Guten Tag... ich wusste garnicht das es da draußen noch andere Audilab Fans gibt... ich bin besitzer einer ganzen Audiolab-Serie, habe mal ein kleines Update gemacht...
Insgesamt 9 Hi-FI-Bausteine...

1 Audiolab 8000AV
1 Audiolab 8000Q
1 Audiolab 8000CD (nicht CDE!!!)
3 Audiolab 8000M
3 Audiolab 8000P


Dann bist Du hier genau richtig.


Dual24 schrieb:
ich habe bisher ein Heimkino, und ein Stereo-Musikraum damit betrieben. Letze Woche habe ich einen Denon DVD 3800BD mir zugelegt, und nun überlege ich auf eine Audiolab 8000AP zu weschelen, aber nur weil ich Doby HD abpielen möchte, weiß aber nicht ob diese das kann,


Wenn der Bluray-Player die Signale per LPCM ausgeben kann, dann nimmt die 8000ap über HDMI die HD-Tonsignale verlustfrei an. Das ist sehr praktisch.


Dual24 schrieb:
ich meine die 8000AV und die 8000AP haben beide nur ein 5.1 Analog eingang, über Coax-Digital kann ich ja nur max 5.1 als Bitstream annehmen, PCM funktioniert bei mit mit der Audiolab einfach nicht. Hoffe, und denke das die 8000AP 7.1 Singnale über HDMI als PCM entgegen nimmt, oder täusche ich mich?

Die HDMI section der 8000Ap würde ich eingentlich nur als Audio-Eingang nutzen, da ich ein DVDO AP30 Scaler als Videosection nutze.


Das geht auch nicht anders, weil die 8000ap das Video-Signal lediglich durchreicht. Natürlich auch die HD-Videosignale.


Dual24 schrieb:
Desweiteren habe ich eine Frage, gibt es eine möglichkeit das Rauschen des Mono und der Real-Back Kanäle zu unterbinden? Irgdnwie ist mir das schon ewig ein Dorm im Auge... wie ist das mit der 8000AP, ist dort dieses Problem weg?


Dieses digitale Rauschen hat die 8000ap nicht. Bei meiner 8000av (hatte ich vorher) mußte man sehr nach an die Box gehen, um es zu hören. Insofern hat es mich nicht gestört.


Dual24 schrieb:
Ach ja, da ich überlege eine Audiolab 8000AP zu kaufen, und auch Parallel hierzu mein Anlage ein wenig abzuspecken (ich höre so gut wie keine Musik mehr, aus Zeitmangel... nur am WE Abend ein paar Filme), denke ich mich von ein Paar Gerätschaften zu trennen:

1 Audiolab Sterovorstufe 8000Q wie neu, 1 Jahr alt
1 Audiolab Stereoendstufe 8000P in ein 1A Zustand
1 Audiolab CD-Palyer der Extraklasse auch in ein 1A Zustand

Im Grudne genommen eine kleine Stero-Komplett Anlage, alles in Silber und sehr Audiophiel.

Und dazu natürlich noch eine Audiolab 8000AV, in Black... wer hat Interesse?

Schöne Grüße an alle


Das Forum hat einen extra Verkaufsthread.

Gruß, Heiko
Acurus_
Inventar
#107 erstellt: 16. Nov 2009, 22:39

Dual24 schrieb:
Gibt es denn noch andere Heimkino Vorstufen mit HDMI zu ein recht vernünftigen Preis, in der Klasse von der Audiolab 8000AP?


HDMI-Vorstufen-Thread


Dual24 schrieb:
Klingt die Audiolab 8000AP genau so wie dei 8000AV, oder sogar besser? (das Rauschen ist ja nicht mehr vorhanden, wie ich bereits gelesen habe)


Ich habe keinen Grund zur Klage. Die 8000av hat jedoch bessere und umfangreichere Einstellmöglichkeiten. Dafür gibt es für die 8000ap nach wie vor Firmware-Updates, wodurch das eine oder andere noch hinzugefügt werden kann.


Dual24 schrieb:
Würdet Ihr den Audiolab 8000CD Player besser oder schlechter einstufen als ein Denon DVD 3800BD in der CD Audio Übertragung?


Wenn Du digital überträgst, sollte es eigentlich keinerlei Unterschiede geben und ein Player reicht. Wenn die Player selber wandeln, dann kann das schon Unterschiede geben. Das mußt Du dann nach Gehör entscheiden.

Gruß, Heiko
Dual24
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 16. Nov 2009, 23:23
Hey.. Heiko..

hast du ein guten Tipp wo ich eine Audiolab 8000AP günstig erwerben kann? In bin leider des Englischen nicht so wirklich Mächtig, habe bei ebay was gesehen, aber das ist ja was gebrauchtes: LINK

Und noch mal, vielen Dank für deine sehr ausfühliche Hilfe, finde ich sehr schön jemand getroffen zu haben, der sich mit der Materie und den Gerätschaften gut auskennt...

Freut mich...

ciao aus dem Münsterland
Acurus_
Inventar
#109 erstellt: 16. Nov 2009, 23:33
Wenn Du Verwandte oder Bekannte in England hast, dann solltest Du hier zuschlagen Audiolab 8000ap, die verschicken nämlich nicht nach Deutschland. Ich habe meine 8000ap dort über einen Bekannten bezogen. Ansonsten rufe dort an (oder lasse jemanden mit Englisch-Kenntnissen anrufen).

Bei gebrauchten solltest Du vorsichtig sein, weil es Geräte mit unterschiedlichen HDMI-Firmwares gibt. Die ersten Versionen machten Probleme beim so genannten "Hand Shake", also beim Verbindungsaufbau. Die mußten dann für ein Update eingeschickt werden.

Da es aber kaum DVDs bzw. Blurays mit 6.1 bzw 7.1 gibt, sollte es die 8000av durchaus tun, wenn ein ordentlicher Player die Signale analog zuführt.

Gruß, Heiko


[Beitrag von Acurus_ am 16. Nov 2009, 23:35 bearbeitet]
dk850
Stammgast
#110 erstellt: 17. Nov 2009, 08:55

Dual24 schrieb:
Gibt es denn noch andere Heimkino Vorstufen mit HDMI zu ein recht vernünftigen Preis, in der Klasse von der Audiolab 8000AP?

Klingt die Audiolab 8000AP genau so wie dei 8000AV, oder sogar besser? (das Rauschen ist ja nicht mehr vorhanden, wie ich bereits gelesen habe)

Würdet Ihr den Audiolab 8000CD Player besser oder schlechter einstufen als ein Denon DVD 3800BD in der CD Audio Übertragung?

Schöne Grüße an alle


Hallo Dual24,

wie ich sehe, bist Du hier ja schon gut beraten wurden.
Dein Denon hat doch einen eingebaute Wandler, da sollte es doch möglich sein, den HD-Ton an Deine AV via Cinch zu leiten. Und was den Unterschied im Klang zwischen dem 8000CD und den Denon angeht, musst Du wie hier schon gesagt, selbst rausrinden. Ich kann nur bestätigen, dass es Unterschiede zwischen dem Digitalen- und Analoganschluss gibt.

Gruß dk850
-RB-
Hat sich gelöscht
#111 erstellt: 18. Nov 2009, 15:32
Wennes noch günstiger sein darf!

http://www.sightands...CatId=102&SubCatId=3
dk850
Stammgast
#112 erstellt: 18. Nov 2009, 16:44
Da geht doch was!
Der Wechselkurs ist zur Zeit 1,-€ = 1,12 Pfund, und noch die 15% MwSt. abgezogen, in deren AGB steht aber: "kein Versand außerhalb der Insel". Habe denen gerade mal eine mail geschickt.
-RB-
Hat sich gelöscht
#113 erstellt: 18. Nov 2009, 16:53

und noch die 15% MwSt. abgezogen


Wie abgezogen?
dk850
Stammgast
#114 erstellt: 18. Nov 2009, 16:58
Bei Auslandsverkauf wird Normalerweise die Vorsteuer vom Händler abgezogen. Und Du "musst " dafür die Umsatzsteuer hier in Deutschland bezahlen.
-RB-
Hat sich gelöscht
#115 erstellt: 18. Nov 2009, 17:01

dk850 schrieb:
Bei Auslandsverkauf wird Normalerweise die Vorsteuer vom Händler abgezogen. Und Du "musst " dafür die Umsatzsteuer hier in Deutschland bezahlen.


Das war mal vor der EU. In UK bestellst ganz einfach wie in DE, da gibt es keinen Unterschied.
dk850
Stammgast
#116 erstellt: 18. Nov 2009, 17:08

-RB- schrieb:

dk850 schrieb:
Bei Auslandsverkauf wird Normalerweise die Vorsteuer vom Händler abgezogen. Und Du "musst " dafür die Umsatzsteuer hier in Deutschland bezahlen.


Das war mal vor der EU. In UK bestellst ganz einfach wie in DE, da gibt es keinen Unterschied. ;)


Ja klar, praktisch ist das so. Theoretisch ist die Vorgehensweise aber so wie vor beschrieben. Habe selbst vor ca. zweieinhalb Jahren drei 8000P bei Mastersound 1000 in Frankreich gekauft, der hat, wie sich das gehört, die Vorsteuer abgezogen. Das ist ja auch der Grund, warum in den meisten AGB`s -kein Auslandsverkauf- steht, praktisch aber gemacht wird.
-RB-
Hat sich gelöscht
#117 erstellt: 18. Nov 2009, 17:15

Ja klar, praktisch ist das so. Theoretisch ist die Vorgehensweise aber so wie vor beschrieben. Habe selbst vor ca. zweieinhalb Jahren drei 8000P bei Mastersound 1000 in Frankreich gekauft, der hat, wie sich das gehört, die Vorsteuer abgezogen. Das ist ja auch der Grund, warum in den meisten AGB`s -kein Auslandsverkauf- steht, praktisch aber gemacht wird.


Interessant!
dafrozen
Stammgast
#118 erstellt: 18. Nov 2009, 17:28
http://audioaffair.co.uk/index.php?act=viewProd&productId=1450

Die versenden auch nach Deutschland und Zahlung per Paypal ist auch möglich…
Bei diesen Preisen ist die Verlockung wirklich groß
dk850
Stammgast
#119 erstellt: 18. Nov 2009, 18:04

dk850 schrieb:
Habe denen gerade mal eine mail geschickt.



...und schon eine Antwort erhalten:

Hi Donald,
Thanks for your email.

The charge for shipping to Germany is £15.00. We don’t accept paypal but if you order online, we can add the shipping charge.

Kind regards
David
SIGHTANDSOUND

das hört sich doch gut an????? Na dann los!

dk850
-RB-
Hat sich gelöscht
#120 erstellt: 18. Nov 2009, 18:12

dk850 schrieb:

dk850 schrieb:
Habe denen gerade mal eine mail geschickt.



...und schon eine Antwort erhalten:

Hi Donald,
Thanks for your email.

The charge for shipping to Germany is £15.00. We don’t accept paypal but if you order online, we can add the shipping charge.

Kind regards
David
SIGHTANDSOUND

das hört sich doch gut an????? Na dann los!

dk850


Dachte ich mir, daß es ihnen egal sein kann.

Und wird die Steuer abgezogen?
Coup330
Stammgast
#121 erstellt: 18. Nov 2009, 18:38
Hier wird überhaupt keine Steuer abgezogen, das ist Verkauf von gewerblich an privat. Man zahlt also nur die die Mwst aus dem Herkunftsland.

Anders kann es aussehen von gewerblich zu gewerblich, aber das ist hier das falsche Thema.

Der 8000AP ist dort relativ günstig. Man müßte vielleicht noch die Firmware abfragen, d.h. die des HDMi Boards, denn die kann nur beim Hersteller erneuert werden.
dk850
Stammgast
#122 erstellt: 18. Nov 2009, 18:39
Nein, wahrscheinlich nicht, aber der Preis ist auch so O.K. selbst mit Versand. Bin mir nur nicht sicher wie das mit evtl. Garantie aussieht?
-RB-
Hat sich gelöscht
#123 erstellt: 18. Nov 2009, 18:41

Hier wird überhaupt keine Steuer abgezogen, das ist Verkauf von gewerblich an privat. Man zahlt also nur die die Mwst aus dem Herkunftsland.


bitte 5 Beiträge weiter oben lesen.
Coup330
Stammgast
#124 erstellt: 18. Nov 2009, 18:46

dk850 schrieb:
Nein, wahrscheinlich nicht, aber der Preis ist auch so O.K. selbst mit Versand. Bin mir nur nicht sicher wie das mit evtl. Garantie aussieht?

Garantie hat man dann im Herkunftsland, ganz normal, man muß nur den Versand dorthin, im Schadensfall, zahlen. Und wahrscheinlich auch den Rückversand, wenn der Hersteller oder Händler nicht kulant sind. Sind sie meist nicht


-RB- schrieb:

Hier wird überhaupt keine Steuer abgezogen, das ist Verkauf von gewerblich an privat. Man zahlt also nur die die Mwst aus dem Herkunftsland.


bitte 5 Beiträge weiter oben lesen. :D

ist nicht nötig.....
-RB-
Hat sich gelöscht
#125 erstellt: 18. Nov 2009, 18:54

ist nicht nötig.....


OK!
Coup330
Stammgast
#126 erstellt: 18. Nov 2009, 18:57
übrigens, in Deutschland hat ein Shop in "der Bucht" den 8000AP für 1149€ im Angebot, Preisvorschläge werden auch akzeptiert. Vielleicht ist man ja mit einem Preis unter 1000€ in Deutschland schon ein Siegertyp. Dann hat sich das mit Garantie, etc. und man ist beruhigter vor Ort gekauft zu haben.

ich war recht geizig und hatte mal 700€ ausprobiert, er hatte es sich überlegt und dann aber abgelehnt, war doch zu niedrig

Wieviele von euch sind denn auf der audioaffair site unterwegs, die ist down


[Beitrag von Coup330 am 18. Nov 2009, 18:59 bearbeitet]
dk850
Stammgast
#127 erstellt: 18. Nov 2009, 19:16

Coup330 schrieb:
übrigens, in Deutschland hat ein Shop in "der Bucht" den 8000AP für 1149€ im Angebot, Preisvorschläge werden auch akzeptiert. Vielleicht ist man ja mit einem Preis unter 1000€ in Deutschland schon ein Siegertyp. Dann hat sich das mit Garantie, etc. und man ist beruhigter vor Ort gekauft zu haben.

ich war recht geizig und hatte mal 700€ ausprobiert, er hatte es sich überlegt und dann aber abgelehnt, war doch zu niedrig

Wieviele von euch sind denn auf der audioaffair site unterwegs, die ist down
:D


Bei mir geht die Seite. Aber jetzt mal ehrlich, 700€ ist ja auch arg "günstig".
Coup330
Stammgast
#128 erstellt: 18. Nov 2009, 19:27
Ja das stimmt, war nicht wirklich ernst gemeint, war nur ein "Test". Für umgerechnet ca.700€ hatte ich den AP als Ausstellungsstück auch schonmal in Uk gesehen, daher die negative Beeinflußung.

Hmm, die Seite funktioniert bei mir immer noch nicht? Ob es damit zusammenhängt, dass ich vor einer Woche da gekauft habe?
Achso noch ein guter Tipp, bei audioaffair auf jeden Fall per Paypal zahlen, die Mastercard hat nicht funktioniert, ich hoffe das hat jetzt keine Konsequenzen für mich

EDIT:
Entschuldigung, habe mich da ungeschickt ausgedrückt, zur Klarstellung ich habe bei denen nicht den 8000AP gekauft, sondern ein paar iPod Boxen.

Den Umrechnungskurs kann man bei Paypal direkt einsehen, wenn man sich eingeloggt hat, der ist leider schlechter als der mit der Kreditkarte, aber es ist auch sicherer.


[Beitrag von Coup330 am 18. Nov 2009, 20:48 bearbeitet]
dk850
Stammgast
#129 erstellt: 05. Dez 2009, 15:00
Hallo zusammen,

habe mir diese Woche diesen Blu-ray-Player gekauft. http://www.areadvd.de/hardware/2009/pioneer_bdp51fd_1.shtml

Nach kurzer Recherche im Netz bei Pioneer die Neuste Firmware daraufgespielt und nun soll der Player tatsächlich die HD-Tonformate auch über den 7.1 Clinch-Ausgang ausgeben. Diese wiederum an die 8000AV in den 5.1 Eingang angestöpselt und was soll ich sagen: das haut rein wie die......! Soll das wirklich der HD-Sound sein? Im direkten Vergleich mit dem Koaxialen Anschluss,(BDP-Koaxial-AV), natürlich "Nur" DTS geht das schon einiges mehr!

Welchen Blu-ray-Player habt ihr an eurer AV?

Übrigens:

http://cgi.ebay.de/A...?hash=item48388b3035
Schniepel
Stammgast
#130 erstellt: 05. Dez 2009, 15:04
@dk850

Ich komme nicht so richtig klar mit Deiner Aussage.

Isses nun richtig geil oder nich mit den neuen Formaten??

Beste Grüße
Schniepel
dk850
Stammgast
#131 erstellt: 05. Dez 2009, 15:16
@Schniepel

bin mir halt nicht sicher ob es der HD-Sound ist, aber so wie das knallt, ist halt bei DD oder DTS nicht so.
Coup330
Stammgast
#132 erstellt: 08. Dez 2009, 22:44
Hi dk850,


habe nun ein wenig Zeit gehabt nachzuforschen was du gekauft hast, scheint ja laut international übereinstimmender Tests wirklich ein sehr gutes Gerät zu sein.

Mein Frage aber:
Wie hast du am Audiolab 8000AV den LFE Kanal um 10db angehoben? Der 5.1 Bypass ist ja nur ein Direkteingang ohne jegliche Wandlung und Einstellungsmöglichkeiten.
Zum Verstädnis, dass der LFE Kanal bei Multichanel analog um 10db abgesenkt ist:
http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=748147)...
und
http://www.bigpictur...utputs_And_Why.shtml
Acurus_
Inventar
#133 erstellt: 08. Dez 2009, 22:51
Ein Verstärker hat den Job, das eingehende Signal zu verstärken. Das kannst Du beim 8000av pro Kanal einstellen - auch für die anloge 5.1 Sektion. By-pass ist es trotzdem, weil nichts A/D < D/A gewandelt wird.

Gruß, Heiko
Coup330
Stammgast
#134 erstellt: 08. Dez 2009, 22:55
aus meiner englischen Anleitung glaube ich herausgelesen zu haben, dass am 5.1 Eingang nichts eingestellt werden kann, eben auch kein Bassmanagment.
Acurus_
Inventar
#135 erstellt: 08. Dez 2009, 23:11

Coup330 schrieb:
aus meiner englischen Anleitung glaube ich herausgelesen zu haben, dass am 5.1 Eingang nichts eingestellt werden kann, eben auch kein Bassmanagment.


Hier geht es nicht um Bassmanagement, sondern um simples Verstärken der per 5.1 analog zugespielten Signale. Du kannst beim 8000av jeden Kanal individuell im Setup aussteuern. Du kannst alternativ auch am aktiven Sub einfach den Lautstärkepegel hochdrehen - falls vorhanden.
dk850
Stammgast
#136 erstellt: 11. Dez 2009, 11:45

Coup330 schrieb:
Hi dk850,


habe nun ein wenig Zeit gehabt nachzuforschen was du gekauft hast, scheint ja laut international übereinstimmender Tests wirklich ein sehr gutes Gerät zu sein.

Mein Frage aber:
Wie hast du am Audiolab 8000AV den LFE Kanal um 10db angehoben? Der 5.1 Bypass ist ja nur ein Direkteingang ohne jegliche Wandlung und Einstellungsmöglichkeiten.
Zum Verstädnis, dass der LFE Kanal bei Multichanel analog um 10db abgesenkt ist:
http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=748147)...
und
http://www.bigpictur...utputs_And_Why.shtml


Hallo Coup330,

sorry, hab deine Frage erst heute lesen können. Ja die Technik und die Ausstattung des Pioneer ist schon recht ordentlich, vor allem die Internen Wandler. Der Ton, da muss ich Dir Recht geben, ist sehr leise, um normal zu Hören stelle ich den Lautstärke-Regler auf um die 70 ein.
Welchen "Einstellmöglichkeiten" meist Du, ich möchte und brauche auch ehrlich gesagt keine Loudness oder EQ Tasten, habe mich ja genau aus diesen Gründen für Audiolab entschieden!

Grüße dk850
Coup330
Stammgast
#137 erstellt: 07. Jan 2010, 19:01

dk850 schrieb:

Coup330 schrieb:
Hi dk850,


habe nun ein wenig Zeit gehabt nachzuforschen was du gekauft hast, scheint ja laut international übereinstimmender Tests wirklich ein sehr gutes Gerät zu sein.

Mein Frage aber:
Wie hast du am Audiolab 8000AV den LFE Kanal um 10db angehoben? Der 5.1 Bypass ist ja nur ein Direkteingang ohne jegliche Wandlung und Einstellungsmöglichkeiten.
Zum Verstädnis, dass der LFE Kanal bei Multichanel analog um 10db abgesenkt ist:
http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=748147)...
und
http://www.bigpictur...utputs_And_Why.shtml


Hallo Coup330,

sorry, hab deine Frage erst heute lesen können. Ja die Technik und die Ausstattung des Pioneer ist schon recht ordentlich, vor allem die Internen Wandler. Der Ton, da muss ich Dir Recht geben, ist sehr leise, um normal zu Hören stelle ich den Lautstärke-Regler auf um die 70 ein.
Welchen "Einstellmöglichkeiten" meist Du, ich möchte und brauche auch ehrlich gesagt keine Loudness oder EQ Tasten, habe mich ja genau aus diesen Gründen für Audiolab entschieden!

Grüße dk850

Hallo dk850,

sorry, die Frage ist ja mehr oder wenigeri noch offen, habe sie mir selbt benatwortet.

Meine Ausgangsfrage war nicht präzise genug, mit Einstellmöglichkeiten meinte ich Einstellung von Bassmanagment, Lautsprechergröße, Lautsprecherentfernung, Lautsprecherpegel, das gängige für Surround halt. Ganz ohne Einstellerei gehts halt doch nicht oder aber Boxenaufstellung und Hörplatz sind ideal aufgestelllt, was wohl selten der Fall sein dürfte.

Ich hatte aus meiner Anleitung geschlossen, dass Einstellungen für den 5.1 Eingang keine Anwendung finden (dort steht, dass die Eingangsempfndlichkeit für die analogen 5.1 Eingänge nicht verändert werden kann) , war mir aber nicht sicher.
Es gibt Receiver/Sourrund Vorstufen wo alles einstellbar ist, dann nur ein gewisser Teil etc., handhabt jeder Hersteller nach Belieben, daher das durcheinander.

Bei der Audiolab 8000AV ist es dann tatsächlich so, dass beim analogen 5.1 IN nur der Lautsprecherpegel im Gerät selbst auf diese Eingänge Anwednung findet.


Hatte ich schon erwähnt, dass ich einen gebrauchten und etwas mitgenommen Audiolab 8000AP günstig abstauben konnte....

Zum Testen ists gut geeignet...., nach erster dicker Enttäuschung und der heutigen Aufklärung einer unglücklichen Fehleinstellung von mir, muss ich sagen, das Teil ist wirklich klasse ist! Berichte später dazu.


[Beitrag von Coup330 am 07. Jan 2010, 19:03 bearbeitet]
dk850
Stammgast
#138 erstellt: 08. Jan 2010, 16:06

Coup330 schrieb:

Hallo dk850,

sorry, die Frage ist ja mehr oder wenigeri noch offen, habe sie mir selbt benatwortet.

Meine Ausgangsfrage war nicht präzise genug, mit Einstellmöglichkeiten meinte ich Einstellung von Bassmanagment, Lautsprechergröße, Lautsprecherentfernung, Lautsprecherpegel, das gängige für Surround halt. Ganz ohne Einstellerei gehts halt doch nicht oder aber Boxenaufstellung und Hörplatz sind ideal aufgestelllt, was wohl selten der Fall sein dürfte.

Ich hatte aus meiner Anleitung geschlossen, dass Einstellungen für den 5.1 Eingang keine Anwendung finden (dort steht, dass die Eingangsempfndlichkeit für die analogen 5.1 Eingänge nicht verändert werden kann) , war mir aber nicht sicher.
Es gibt Receiver/Sourrund Vorstufen wo alles einstellbar ist, dann nur ein gewisser Teil etc., handhabt jeder Hersteller nach Belieben, daher das durcheinander.

Bei der Audiolab 8000AV ist es dann tatsächlich so, dass beim analogen 5.1 IN nur der Lautsprecherpegel im Gerät selbst auf diese Eingänge Anwednung findet.


Hatte ich schon erwähnt, dass ich einen gebrauchten und etwas mitgenommen Audiolab 8000AP günstig abstauben konnte....

Zum Testen ists gut geeignet...., nach erster dicker Enttäuschung und der heutigen Aufklärung einer unglücklichen Fehleinstellung von mir, muss ich sagen, das Teil ist wirklich klasse ist! Berichte später dazu.



Hallo Coup330,

....und genau aus diesem Grund haben sich die meisten Besitzer der AV oder AP für die Vorstufe entschieden, weil es keine Filte, Loudness usw. gib, nur guten Klang! Na da bin ich auf Deinen Bericht gespannt? Ist denn dann Deine AV zu verkaufen?

Grüße
dk850
vokalo
Ist häufiger hier
#139 erstellt: 09. Jan 2010, 00:37

Coup330 schrieb:

Der 8000AP ist dort relativ günstig. Man müßte vielleicht noch die Firmware abfragen, d.h. die des HDMi Boards, denn die kann nur beim Hersteller erneuert werden.


Hallo, ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und plane mir einen 8000AP zuzulegen, speziell bei dem aktuellen Preis bei audioaffair.co.uk (£790 + Vs). Hat evtl. jemand bereits Erfahrungen mit Audioaffair bzw. schon einmal nachgehört wie es mit der Firmware des HDMI Boards aussieht ?
Coup330
Stammgast
#140 erstellt: 10. Jan 2010, 17:12

vokalo schrieb:

Coup330 schrieb:

Der 8000AP ist dort relativ günstig. Man müßte vielleicht noch die Firmware abfragen, d.h. die des HDMi Boards, denn die kann nur beim Hersteller erneuert werden.


Hallo, ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und plane mir einen 8000AP zuzulegen, speziell bei dem aktuellen Preis bei audioaffair.co.uk (£790 + Vs). Hat evtl. jemand bereits Erfahrungen mit Audioaffair bzw. schon einmal nachgehört wie es mit der Firmware des HDMI Boards aussieht ?

Grüß Dich!

Bei audioaffair habe ich auch schon bestellt, allerdings lag ich da nur bei 210Pfund für ein paar Lautsprecher. Zahlung war per paypal, da Kredit (mastercard) nicht fnktionierte, was ein wenig ärgerlich war.
Danach war die Seite auch mehrmals abgeschaltet, mehr Infos kannst du hier noch finden: http://www.hifi-foru...11007&postID=263#263

Der Preis ist gut, ansonsten noch eine PN von mir.
Coup330
Stammgast
#141 erstellt: 10. Jan 2010, 17:51
bzgl des HDMI Boards noch ein paar Fundstücke:

----
Information regarding Audiolab 8000AP HDMI software:

-----------------------------------------------------------
Audiolab 8000AP HDMI Core software

Release_note_HD0.35
First official release

Release_note_HD0.37
Bugs fixed:
1) Compatibility issue with Pioneer Plasma TV's incl. 1080p/24fps pass through

Release_note_HD0.41
Functionality changes:
Change to EDID. SAD (Short Audio Descriptor) order changed to accommodate the Audiolab 8000DT (Media Centre PC)

Release_note_HD0.43
Bugs fixed:
1) Compatibility issue with Panasonic AE500 Projector (DVI input).

-----------------------------------------------------------
Note: There is no need to update this software unless you have a specific issue covered in the above.
Updating the HDMI core software is a job for the service centre involving a special programming interface.


Aktuell ist wohl 0.50, aber dazu konnte ich keine Informationen finden.

Mein Gerät von 2008 hat 0.37 und bisher funktioniert alles was ich will, inklusive passthrough von 1080p/24Hz.
smoge
Ist häufiger hier
#142 erstellt: 11. Jan 2010, 13:20
Hallo zusammen,

ich lese auch schon eine Weile mit und habe mir meine 8000AP am 28.12. bei audioaffair bestellt. Bis jetzt ist sie noch im Rückstand, so dass ich ein wenig unruhig werde.

Im Gegensatz zur Seite (die ist häufig down) klappt wenigstens die Kommunikation. Eine Sammii Warner beantwortet meine Nachfragen prompt und bittet mich um Geduld, da aufgrund der Wetterbedinungen auf der Insel wohl keine Ware kommt.

Zumindest ist wohl die aktuelle Software drauf. Audioaffair hat mir die V3.89 und HD0.5 bestätigt und dies jetzt auch auf der Homepage angegeben.

Ich bleibe gespannt und auch etwas unruhig....

PS:
Den besten Preis in Deutschland gibt es nach meiner Kenntnis bei justhifi.de. Dort stehen 1.249 Euronen, aber man kann verhandeln. An die GB-Preise kommt man dennoch nicht dran.

Gruß
smoge
Coup330
Stammgast
#143 erstellt: 11. Jan 2010, 14:51
Schön, dass sich immer mehr Interessenten oder Käufer melden

Das mit den chaotischen Verhältnissen auf der Insel stimmt, habe es in den Nachrichten schon gesehen und auf der Seite dpd.co.uk kann man auch nachlesen, dass sich die Versandzeiten für auswärtige Länder verlängern. Audioaffair versendet ja gerade mit DPD UK ins Ausland, deswegen kann es da sicherlich zu Verspätungen kommen.

Ich vermute mal, dass das aber keine Lagerware ist, was die Herrschaften da verkaufen und sie bei eingehender Bestellung wohl selbst erstmal bestellen müssen, so kommt mir das zumindest vor, wenn man die Berichte über die Abwicklung von hochpreisigen Artikeln liest.
vokalo
Ist häufiger hier
#144 erstellt: 11. Jan 2010, 18:48
Da ich mit der Suchfunktion nicht fündig geworden, würde ich gerne nachfragen, ob jemand Erfahrung mit der 8000AP und aktiven Monitoren hat, speziell auch im Surroundbetrieb. Auch wenn einem niemand die Wahl des "richtigen" Monitors abnehmen kann, wäre es nett, wenn ihr schreiben könntet, welche Euch im Zusammenspiel mit der 8000AP gefallen.
Gruss, Wolf
smoge
Ist häufiger hier
#145 erstellt: 12. Jan 2010, 13:47
Ich habe heute morgen im Online-Chat bei audioaffair erfahren, dass die 8000AP heute rausgeht - und soeben ist die Versand-email eingetroffen. Allerdings fehlt eine Trackingnummer, die muss ich ggf. noch mal anfragen.

Auch wenn die 8000AP noch nicht bei mir ist, gehe ich davon aus, dass die Gründe für die Verzögerung tatsächlich im schlechten Wetter und darin liegen, dass die AP keine Lagerware ist.

Mangelnde oder schlechte Kommunikation mit kann man den Damen und Herren bei audioaffair jedenfalls nicht vorwerfen. Jetzt bin ich mal gespannt, ob alles neu und wohlbehalten bei mir eintrifft.
smoge
Ist häufiger hier
#146 erstellt: 17. Jan 2010, 18:38
Ja, nun ist sie seit Freitag bei mir und ich war begeistert - bis heute nachmittag. Da hat sie sich nämlich verabschiedet. Mit Ausnahme des 5.1-Inputs registriert sie auf keinem Eingang ein Audiosignal - weder analog noch digital Das HDMI-Videosignal wird nach wie vor durchgereicht.

Irgendwann heute nachmittag roch es in meinem Kinozimmer ein wenig angekokelt. Ich hatte jedoch nichts gefunden. Der Beamer, den ich zuerst im Verdacht hatte ist noch intakt. Tja und vorhin stellte ich dann fest, dass die 8000AP nicht mehr wollte. So war sie es wohl, die abgeraucht ist. Äußerlich ist nichts erkennbar und ich habe den Geruch ihr auch nicht zuordnen können.

Morgen werde ich dann den audioaffair-Support kontaktieren. Schaun wir mal wie das so läuft. Ärgerlich das ganze, aber audioaffair kann nichts dafür. Da ist bis auf die Verzögerung alles ok gelaufen.
Acurus_
Inventar
#147 erstellt: 17. Jan 2010, 19:16

smoge schrieb:
Ja, nun ist sie seit Freitag bei mir und ich war begeistert - bis heute nachmittag. Da hat sie sich nämlich verabschiedet. Mit Ausnahme des 5.1-Inputs registriert sie auf keinem Eingang ein Audiosignal - weder analog noch digital Das HDMI-Videosignal wird nach wie vor durchgereicht.

Irgendwann heute nachmittag roch es in meinem Kinozimmer ein wenig angekokelt. Ich hatte jedoch nichts gefunden. Der Beamer, den ich zuerst im Verdacht hatte ist noch intakt. Tja und vorhin stellte ich dann fest, dass die 8000AP nicht mehr wollte. So war sie es wohl, die abgeraucht ist. Äußerlich ist nichts erkennbar und ich habe den Geruch ihr auch nicht zuordnen können.

Morgen werde ich dann den audioaffair-Support kontaktieren. Schaun wir mal wie das so läuft. Ärgerlich das ganze, aber audioaffair kann nichts dafür. Da ist bis auf die Verzögerung alles ok gelaufen.


Oh, das klingt gar nicht gut. Laß die 8000ap aus, aber prüfe noch mal die anderen Geräte auf den Geruch. Sollte es doch nicht die 8000ap sein, dann probiere mal einen Reset.

Gruß, Heiko
smoge
Ist häufiger hier
#148 erstellt: 17. Jan 2010, 20:50
Ich habe sie jetzt schon eine Weile vom Netz genommen und wollte nachher noch mal einen Test machen. Da ich die Anleitung noch nicht ganz durchgesehen habe: Wie geht der Reset?

Die anderen Geräte sind alle ok. Die Quellen spielen an dem AV-Receiver, der vorher meine Vorstufe war, alle ohne Probleme.

Danke schon mal für die Hilfe.
Acurus_
Inventar
#149 erstellt: 17. Jan 2010, 20:58
Über das Menü geht der Reset.

Bist Du Dir sicher, alles korrekt angeschlossen (gehabt) zu haben?
smoge
Ist häufiger hier
#150 erstellt: 17. Jan 2010, 21:21

Bist Du Dir sicher, alles korrekt angeschlossen (gehabt) zu haben?


Ja, denn es hatte sich gegenüber vorher nichts geändert. Ich hatte einen Film via HDMI vom HD-Receiver gesehen und danach alles abgeschaltet, die AP in Standby. Später wollte ich eine CD hören (CD-Laufwerk via Koax) und die AP nahm kein Audiosignal an (Display sagt Silent). Ich habe auch einen Fehler woanders vermutet und wieder den HD-Receiver aktiviert und auch hier kam "Silent" via HDMI und nach einer etwa längeren Pause kam aber das Video-Signal durch.

Ich prüfe das nachher mal mit dem Reset und gebe dann Rückmeldung.
smoge
Ist häufiger hier
#151 erstellt: 17. Jan 2010, 23:19
Der Reset war erfolglos. Da muss ein Defekt im Audio-Input vorliegen, denn der Bypass funktioniert nach wie vor. Hoffentlich läuft die Reklamationsbearbeitung bei audioaffair ohne Probleme. So ein Pech aber auch.....
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC/Vorstufe plus Vollverstärker (audiolab 8200CDQ)
chrissl76 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  10 Beiträge
audiolab 8000A-Anschluss Subwoofer an Pre-Out
Maddin61 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  3 Beiträge
Audiolab DQ/CDQ anstatt Nuforce Icon HDP?
holli214 am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  5 Beiträge
2x Endstufe an Audiolab M-Dac - Wie?
Geipello am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  9 Beiträge
Der ROTEL Stammtisch
audioinside am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2018  –  2235 Beiträge
Der Classé Audio Stammtisch
rockfortfosgate am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  96 Beiträge
Unison Stammtisch
Widar am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  92 Beiträge
Offener Teac Stammtisch
zwittius am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  16 Beiträge
Densen Stammtisch
Freiundunbesch... am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  22 Beiträge
Der Synästec Audio-Stammtisch
-Puma77- am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmichi_387
  • Gesamtzahl an Themen1.425.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.139.060