Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Lautsprecher unter 100 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
dmnfrkh
Stammgast
#1 erstellt: 18. Okt 2005, 10:00
ahoi!
ich bin in hifi sachen unwissend, hab daher ein paar probleme...
nämlich, hab das schon anderswo behandelt, hab ich mitttlerweile einen pioneer sa 9500 verstärker mit frischem service, rennt einwandfrei und reizt meine momentanen boxen ordentlich aus. das sind sehr alte kapsch 2 wege lautsprecher, dem design nach aus den 60er jahren.
jetz isses so dass die zwar ordentlich bass geben aber, besonders wenn ich mal etwas lauter aufdrehe, ziemlich scharf klingen in den hohen frequenzen. also eigentlich ganz scheusslich ins gehör schneiden.
laut hören is aber mein hobby, hauptsächlich von rock abstammende musik.
mein hifi doktor (der den pioneer geserviced hat) meint, ich solle mir wenn ich neue boxen kaufe nichts unter 1000 eier pro stück anschauen, sonst zahlt es sich nicht aus. da werd ich aber krank wenn ich nur dran denke! 1000 euro!
naja. was ich jetz also wissen will is, ob ich meine klangverhältnisse mit lautsprechern weit unter 1000 euro, gebraucht natürlich, verbessern kann. der gebrauchtwaren händler ums eck hat momentan 2 paar die mich interessieren:
magnat vector 3 um 99 eier
und fisher hifi model sme 180 two way um schlappe 44,90..
ich erbitte experten rat.
michi, demonfreakh
Dynacophil
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Okt 2005, 10:23
Hi

wenn der Kurs Eier > Ocken noch äqivalent ist... eventuell bekommst du dafür was.

Beispiel (trotz Push-Account) noch erträglicher Preis, ohne wären es 50 oder so geworden:

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWN%3AIT&rd=1


nur, von billig-magnat lass ich die finger

HH
hgisbit
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Okt 2005, 10:24
dann wohl eher die Magnat... die Fisher waren doch sicherlich bei irgendsoner Kompaktanlage dabei.

Ich würde in jedem Fall noch bei Ebay gucken. Häufig gibts dort alte Heco, Grundig und/oder Quadral recht günstig.

Aber generell wirst Du in punkto "laut hören" mit 99,- Euro wohl nicht so sonderlich weit kommen.


Gruß
der_molch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Okt 2005, 15:33
... wie sieht´s mit den magnat vector 77 für 99 €uronen das stück aus ??? www.hirsch-ille.de ... könnte doch passen ??!!
S.P.S.
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2005, 16:08
99 +49 Euro Versand

Aber ehrlich gesagt, würd ich mir lieber ein paar Gebrauchte holen.
Guckst du hier





[Beitrag von S.P.S. am 18. Okt 2005, 16:09 bearbeitet]
dmnfrkh
Stammgast
#6 erstellt: 19. Okt 2005, 11:02
alles klar, ich werd noch weiter ausharren. ebay is mir nicht geheuer, ich schau mir meine sachen gerne mit den händen an...
das thema mit den 50-60 euro lautsprechern hab ich schon durchgelesen, is ja ziemlich passend für mich.
hmm, hmmm.

kopfhörer, vielleicht. aber da bebt nichts!
na, ich krieg sicher mal gute boxen in die fingerdann meld ich mich wieder.
vielen dank jedenfalls
cheerioh, demonfreakh
Zweck0r
Moderator
#7 erstellt: 20. Okt 2005, 01:40
Hi,

bei älteren Modellen sind oft die Hochtöner empfindlich. Für 149 Euro Paarpreis bekommst Du ein Paar Behringer Truth B2031P: http://www.thomann.de/behringer_b2031p_truth_prodinfo.html

Ich habe die aktive Version (mit eingebauten Endstufen) und deren Lautstärke reicht für einen Ohrenschaden. Für den Preis überragend klingen tun sie noch dazu.

Grüße,

Zweck
Chux
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Okt 2005, 06:24
warme dali axs 3000 für 47,50 € p.St.

habe meine bei lostinhifi gekauft und kann nur positives über den Landen berichten
Mais
Stammgast
#9 erstellt: 20. Okt 2005, 11:53
Die AXS sind bei lostinhifi aber leider ausverkauft
wird sehr schwierig an die LS noch Ranzukommen,vor allem zu dem preis.

Ansonsten könnte ich dir auch nur zu gebraucht Raten, oder evtl. zu selbstbau..da dürftest du bei Viechern auch mit etwas mehr als 100€ wegkommen.


[Beitrag von Mais am 20. Okt 2005, 11:55 bearbeitet]
Bigbert1
Neuling
#10 erstellt: 20. Okt 2005, 12:19
Moin,

unter www.highendmarkt.de verkauft jemand seine Heco Mythos 500 für 230 Euro VB. Die könnten tauglich sein. Noch etwas verhandeln und zack, schon wirds laut hinter heimischem Herd!

Gruß

Bigbert1
dmnfrkh
Stammgast
#11 erstellt: 22. Okt 2005, 20:28
hhmmm...
die behringer truth klingen ganz gut. das heisst, sie lesen sich gut. die sollte ich mir mal anhören, wenn dass irgend möglich ist.
danke danke demonfreakh


[Beitrag von dmnfrkh am 22. Okt 2005, 20:28 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#12 erstellt: 22. Okt 2005, 20:49
Hallo,
wenn Du in der Lage bist, zugeschnittene Bretter zielgerichtet nach Plan zu einem Gehäuse zusammen zu leimen und in Deinem Raum Standlautsprecher unterbringen kannst, wäre die günstigste Möglichkeit für ein Paar Boxen, die auch laut können, die BL-Hörner (siehe hier : http://www.hifi-foru...3033&back=&sort=&z=1)
Viele Grüße
meganicker
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Okt 2005, 10:46
Hallo
ich würde dir die Canton LE 107 für 99 Euro (Stück) empfehlen gibt in der Preis Klasse nix besseres
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 23. Okt 2005, 14:56
Wo gibts die LE 107 für 99 Euronen?

Vielleicht sollte man die JBL control noch mit einbeziehen, sie geht sicherlich laut, wird aber im Bass ihre Schwierigkeiten haben.
meganicker
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Okt 2005, 22:00
im Technoland hatten sie die vor kurzen für 99 Euro das Stück
dmnfrkh
Stammgast
#16 erstellt: 06. Nov 2005, 12:50
ahoi!
ich hab mich jetz ordentlich umgesehen und festgestellt dass es unter 100 euro nichts wird.
grossartig war der mitleidige blick im high end gechäft:
na, die billigsten gebrauchten die wir haben...1200 das paar.
also gut, ich erhöhe auf max 400, werde fündig:
1.audio research helios 15 um 250, könnt ich eventuell noch verhandeln. die schauen gut aus, sind recht klein und würden gut zu meinen momentanen räumlichkeiten passen (winzig).
2. jbl irgendwas, 300 euro. genaue bezeichnung weiss ich nicht, der verkäufer hatte keine zeit mehr nachzusehen. irgendwas 600 oder 66, jedenfalls sehr gross und schwarz, 3 wege. die membranen sind neu -laut verkäufer, alles in allem jedenfalls beindruckend. nur wahrscheinlich zu gross für mich...
ich werde mal beide modelle probehören und mich dann entscheiden, es sei denn es gibt einwände.
danke erstmal für die antworten.
michi, demonfreakh
technicsteufel
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2005, 13:03
Frage mich die ganze Zeit wie du die 100 Eier auf dem Lautsprecher befestigen willst?

Und für was soll das gut sein?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Nov 2005, 13:10

Frage mich die ganze Zeit wie du die 100 Eier auf dem Lautsprecher befestigen willst?


die könnte man ja oben drauflegen... aber wohin dann mit den klangschälchen?
projectkaos
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Nov 2005, 17:51
Auch auf die Gefahr hin, jetzt von den absoluten High-End-Käufern verspottet zu werden, aber was ist denn mit Eltax?

Surround-Set Nummer eins für 111,00€ (oder Eier)


Edit: Hab den Link mal gelöscht, er sprengte die Formatierung, zudem funzen Conradlinks eh nicht... ;)


2 Standlautsprecher für 99,95€
http://www1.conrad.d...ax&fh_refview=search

Noch ein Surround-System für 79,95€
http://www1.conrad.d...ax&fh_refview=search

Und noch 2 Standlautsprecher für 79,95€
http://www1.conrad.d...ax&fh_refview=search


Denn ich bin im Moment eventuell auch auf der Suche nach günstigen Lautsprechern.
Meine Ansprüche sind nicht die Höchsten, ich höre keine klassische Musik, sondern ich bin einer von den Typen, die die Anlage im Auto voll aufdrehen bis zu dem Punkt, wenn die Bässe zu einem Rauschen werden, um es mal übertrieben auszudrücken.
Das einzige was ich brauche ist einen guten Bass (mit gut meine ich leistungsstark), einen einigermaßen guten Klang (solange Männer-Stimmen sich nicht auf einmal wie Frauenstimmen anhören ist das in Ordnung) und eine allgemein gute Beschallung des Raumes.

Ich will also keine High-End-Anlage bei der ich hinten rechts eine Stecknadel im Film fallen hören kann, sondern einfach eine Anlage bei der ich mal etwas lauter machen kann und die nicht rauscht oder kratzt.


[Beitrag von Murray am 06. Nov 2005, 17:56 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Nov 2005, 17:54
eltax ist die typische, billige fernost produktion.

laut, dröhnend, billig.

mit richtigem hifi hat es wenig zu tun, für möglichst lauten hip hop sollte es reichen.
A-Abraxas
Inventar
#21 erstellt: 06. Nov 2005, 17:55
Hallo,
wenn es sehr günstig sein soll - siehe Beitrag 12 , das BL-Horn oder nutze die Forumssuche und guck´ Dir mal den "Viech"-Thread an. Da ist Ausdauer beim Lesen gefragt ...
Viele Grüße
LaVeguero
Inventar
#22 erstellt: 06. Nov 2005, 21:13
Grüß Dich!

Bei lostinhifi.de gibts derzeit die Wharfedale Crystal für wenig Geld. Mehr Box für s Geld geht nich...
Malcolm
Inventar
#23 erstellt: 06. Nov 2005, 21:20

www.highendmarkt.de verkauft jemand seine Heco Mythos 500 für 230 Euro VB. Die könnten tauglich sein.


Sind sie aber nicht
Blos keine Mythos, die sind kaum besser als die Magnats. Kein Tiefbass, komische Höhen, grottenschlechte Mitten...
War ich froh als die Weg waren! Dagegen klangen selbst meine umgebauten CAT-LS (mit Peerless HT und "echter" Weiche) richtig gut gegen
Dynacophil
Gesperrt
#24 erstellt: 06. Nov 2005, 21:48

Dagegen klangen selbst meine umgebauten CAT-LS (mit Peerless HT und "echter" Weiche) richtig gut gegen


im Ernst - CAT? Kaisers-Kaffee Lautsprecher (da ist mir der Name mal aufgefallen)? was blieb ausser der Spanpladde?

hh
projectkaos
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Nov 2005, 22:54

MusikGurke schrieb:
eltax ist die typische, billige fernost produktion.

laut, dröhnend, billig.

mit richtigem hifi hat es wenig zu tun, für möglichst lauten hip hop sollte es reichen.


Ich will mich hier jetzt mit dir anlegen, da ja nunmal ihr die Experten seid und nicht ich.
Aber erstens will ich nicht möglich laut hören und zweitens soll es eben nicht dröhnen.

Hast du mal Eltax gehabt oder angehört?
Ich habe bis jetzt ca 50 Meinungen im Inet zu Eltax gefunden und alle waren durchweg bis auf 3-5 Ausnahmen positiv.

Das Problem ist eben, dass ich 4 gute Lautsprecher brauche, aber nur 150-200€ Budget habe.

Mal als Beispiel, meine Mutter hat vor ca 3 Jahren eine Magnat Anlage + Verstärker im Media Markt für sehr wenig Geld geholt und mein Vater hat eine mehrere tausend Euro teure Anlage von Harman und Kardon.

Magnat würdet ihr zerreißen und Harman und Kardon würdet ihr super loben um es jetzt mal simpel auszudrücken. Im Heimkino mag das auch so sein, das gebe ich zu, aber beim normalen Musik hören und Fernseh schauen merke ich da keinen oder kaum einen Unterschied.
Natürlich klingen die Harman und Kardon einfach saftiger und klangvoller, aber ich würde mich auch mit der Magnat-Qualität zufrieden geben.

Wie gesagt, mir geht es nicht darum, dass ich einen super Sound habe, mit dem ich super Heimkino machen kann. Ich will einfach nur einigermaßen annehmbaren Sound der nicht viel kostet. Natürlich will ich mir keine Anlage kaufen, wo der Bass schon beim normalen hören einem Fussnägel nach innen schraubt und sich alle höheren Töne wie Reigenquietschen anhören.

Mal bitte ne ernsthafte Einschätzung ob sich sowas als Normal-Schüler mit wenig Budget lohnt...
speedikai
Inventar
#26 erstellt: 06. Nov 2005, 23:06
ich bin zwar kein experte. hatte aber mal die eltax.
oooohhhhh neeeeee. da kommen töne raus und mehr nicht. nun gut für das geld sind die wirklich nicht schlecht. da gibt es namen die in der preisklasse weniger bieten.

mein tipp für gutes billiges stereo/surround ist
polk! habe die an der drittanlage und die sind wirklich topp. spielen mit der canton le absolut auf einem niveau.

bei iiibey polk eingeben.
r15 kompakt, habe ich und die sind(für das geld) klasse
r30 stand-ls und klingen noch besser.

kai
projectkaos
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Nov 2005, 23:13
Also:

Raum: 30m²
Verstärker: Pioneer VSX 808 RDS
Musik: House, HipHop, Rap und andere
Budget: 150€
Anforderungen: guter Bass (gut heißt nicht gleich laut) und natürlich ein klarer Klang

Eigentlich habe ich ja zwei Boxen, die damals ein paar tausend Mark gekostet haben, aber die sind schon 25 Jahre alt.
Was kriegt man bei eBay?
Kriegt man "billiges" auch in normalen Hifi-Läden die einen gut beraten?
(Frankfurt am Main)
Edison
Stammgast
#28 erstellt: 06. Nov 2005, 23:35
Hallo,
ich kann Zweckohr nur zustimmen. Habe im Studio die Aktive Version der 2031. 149 €uro und 5 Jahre Garantie, was willst du mehr. bestell die doch einfach mal, wenns nicht passt kannst du sie ja innerhalb 14 Tagen zurück senden. Bei Thomann alles kein Problem, habe sehr gute Erfahungen mit denen.



[Beitrag von Edison am 06. Nov 2005, 23:40 bearbeitet]
dmnfrkh
Stammgast
#29 erstellt: 07. Nov 2005, 12:31
so, dann misch ich mich mal wieder ein:
war gerade probehören im hifi house, nämlich die jbl lx 55 mit neuem chassis wie der verkäufer betonte.
sind schöne monster, klingen finde ich sehr gut.
allerdings:
kenn ich mich aus?
da bin ich mir nicht sicher. und die dinger kosten 300 euro!
da sollte ich mich nicht auf mich allein verlassen...
bitte, kennt die wer? taugen die was für den preis?
danke, michi freakh.


(ich hör im übrigen so gut wie keinen hip hop, sondern gerne alles andere. ausser natürlich dälek. dälek sind grosse, grosse klasse. anhören!)
Dynacophil
Gesperrt
#30 erstellt: 07. Nov 2005, 12:35
Hoy
solln das Die sein, oder ist "pro" ne andere Variante?
http://fr.audiofanzi...ao,jbl_pro_lx55.html
HH
LaVeguero
Inventar
#31 erstellt: 07. Nov 2005, 12:40
Täusche ich mich oder sind die Dinger schon uralt? Nochmal der Tipp: lostinhifi.de - Wharfedale Crystal....
denis29
Gesperrt
#32 erstellt: 07. Nov 2005, 12:43
Hallo,
Wie wäre es mit den Reference S200 die kosten in Ebay 110 Euro.Haben zwei Aluminium Mitteltöner ein Alu Hochtöner
und hinten einen 16er Bass.Ich habe sie auch mal Probe gehört,
und muß sagen für das Geld nicht schlecht schau einfach mal
in Ebay nach unter audio und hifi (Standlautsprecher).
Gruß
Denis29
dmnfrkh
Stammgast
#33 erstellt: 07. Nov 2005, 12:43
schauen genau so aus wie auf dynacophil´s link.
und das chassisis angeblich ganz neu.
Malcolm
Inventar
#34 erstellt: 07. Nov 2005, 12:44
Für 300€ wärst Du in einer Region wo es schon einige brauchbare kompakte gibt...
Dynacophil
Gesperrt
#35 erstellt: 07. Nov 2005, 12:46
Hi
Alt ist relativ. Sie sind sehr viel neuer als meine Alteren

80er würd ich raten.

http://www.jbl.com/h...55BLK&CheckProduct=Y

Fakt: 1989

hh
TrottWar
Gesperrt
#36 erstellt: 07. Nov 2005, 12:59
Ich werf dann mal noch die Wharfedale Diamond 9.4 ins Rennen, die trotz einem UVP von 399€ einen Straßenpreis von roundabout 300€ +/- besitzt.
Und ich könnt mir vorstellen, diese oder aber die schon angesprochenen Crystal aus dem Hause Wharfedale müssten dir zusagen. Hör sie dir doch mal probe, wenn's dann nicht kribbelt, weiß ich auch nicht mehr!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 07. Nov 2005, 15:39

Ich will mich hier jetzt mit dir anlegen, da ja nunmal ihr die Experten seid und nicht ich.
Aber erstens will ich nicht möglich laut hören und zweitens soll es eben nicht dröhnen.

Hast du mal Eltax gehabt oder angehört?


wieso mit mir anlegen? Widerworte sind hier durchaus erlaubt

ja, ich habe schonmal eltax gehört. eine so exotische marke ist das ja jetzt nicht unbedingt. meine begeisterung hielt sich allerdings in grenzen.


Mal als Beispiel, meine Mutter hat vor ca 3 Jahren eine Magnat Anlage + Verstärker im Media Markt für sehr wenig Geld geholt und mein Vater hat eine mehrere tausend Euro teure Anlage von Harman und Kardon.


ich halte generell mehr von magnat als von harman kardon.

wobei es von HK sicherlich auch einige sehr überzeugende produkte gibt.
projectkaos
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 07. Nov 2005, 16:17
[quote]ich halte generell mehr von magnat als von harman kardon[/quote]

Naja gut, aber wenn die Harman & Kardon in nem professionellen HiFi-Laden gekauft wurden und die Magnat im Medie Markt, mal ganz zu schweigen von dem Preisunterschied.

Is ja auch egal. Aber die 300€-Boxen des Threaderstellers wären mir schon wieder zuviel, gibt es auch was ordentliches im bereich um die 150€, dass einen großen u-förmigen Raum gut ausfüllt. Muss ja kein Surround-Set, Stereo reicht völlig aus, solange ich meine Musik in jeder Ecke des Zimmers höre.


PS: Warum geht das zitieren net?


[Beitrag von projectkaos am 07. Nov 2005, 16:25 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 07. Nov 2005, 16:46

PS: Warum geht das zitieren net?


ist gelegentlich so. liegt am forum, nicht an dir.

ich würde an deiner stelle mal in den selbstbaubereich schauen. da gibts diverse projekte die für wenig geld guten klang erlauben.

es gibt auch boxen bau zeitschriften... neulich gab es eine mit dem großen aufdruck "39 euro box"...

der bauvorgang ist recht einfach. bei obi bretter kaufen, treiber von ebay,...
projectkaos
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 07. Nov 2005, 17:06
Ich bin zwar nicht ungeübt, wenn ich mit Werkzeug und Materialien umgehen muss, aber ich habe keine Ahnung von der Materie.

Ich hatte auch schon die Idee eine Boxe selbst zu bauen, aber ich habe noch keine Anleitung für "Unwissende" gefunden.
Also was brauche ich, genaue Angabe welcher Materialien und dann ein genauer Bauplan, vor allem mit der Frequenzweiche und dem ganzen Verkabeln...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 07. Nov 2005, 17:08
da lässt sich doch bestimmt eine lösung finden.

z.B. die hier:

http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1
projectkaos
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 07. Nov 2005, 17:59
Danke für den Tipp, das sieht echt gut aus.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 07. Nov 2005, 18:05
dem stimme ich zu.
dmnfrkh
Stammgast
#44 erstellt: 07. Nov 2005, 21:50
ja, das viech würde mich auch interessieren, werkstatt hätt ich zur verfügung...
aber eigentlich will ich die jbl nur trau ich mich nicht. wie gesagt, is viel geld.
und das problem mit den anderen boxen die ihr mir vorschlägt is dass ich die ja nicht von heute auf morgen probieren kann, denk ich, das is ja sicher nicht alles lagernd. und die die jbl sinds!
wenn jemand die boxen schon mal besessen hat: bitte melden, ich brauch eine einschätzung.
naja, im übrigen freu ich mich das nicht nur mir allein geholfen wird, sonder auch dem projekt.
beste grüsse,
demonfreakh
LaVeguero
Inventar
#45 erstellt: 07. Nov 2005, 22:31
Wenn sie dir gefallen haben, nehm sie. 300 Euro sind aber aus meiner Sicht ein absoluter Wucherpreis dem jegliche Relation fehlt. Selbst wenn neue Treiber drin sind. Da solltest du nochmal an den Verhandlungstisch.
dmnfrkh
Stammgast
#46 erstellt: 09. Nov 2005, 11:43
ja,ich hab auch das gefühl das 300 euro zuviel sind. allerdings sind die jbl auch riesig, und ich glaub die waren neu wirklich teuer.
aber ich habs mittlerweile auch geschafft die behringer truth anzuhören, die kosten neu immerhin die hälfte von den jbl und klingen auch gut für mich.
sehr steril eigentlich und das mag ich ja. eigentllich sollt ich da ehrlich sein und mir die jblsparen...
ich geh jetz noch in ein weiteres geschäft und schau wasses gibt, dann entscheid ich mich,lass es euch dann wissen..
michi, demonfreakh
Dynacophil
Gesperrt
#47 erstellt: 09. Nov 2005, 12:01
Hi
Versuch die JBL möglichst nah an die 200 zu bekommen. Mir wären klassiker immer sympathischer als (auch ähnlich wertige) aktuelle.
HH
LaVeguero
Inventar
#48 erstellt: 09. Nov 2005, 12:24
Hi!

Wie "riesig" sind die denn? Schauen eigentlich immer noch kompakt aus! Würde mal nach den Bildern so 40 cm Höhe schätzen?
Dynacophil
Gesperrt
#49 erstellt: 09. Nov 2005, 14:30
Hi
etwa 30 breit (10" Woofer) und 55 hoch.
HH
dmnfrkh
Stammgast
#50 erstellt: 09. Nov 2005, 17:21
ja, sind eh nicht so gross. nur mir kommt mittlerweile schon alles so riesig vor weil ich herumlaufe wie im fieber!
aber jetz hats sich ausgefiebert:
war gerade eben in einem weiteren hifi laden und hab mir yamaha ns 200 angehört, angeblich nicht übliche boxen am festland.
kaum gebraucht, wie neu und der klang:
bombastisch.
damit hats sich für mich, die werd ich mir kaufen. 200 eier, ich brauch nur noch euren segen.
michi, demonfreakh
Dynacophil
Gesperrt
#51 erstellt: 09. Nov 2005, 17:35
Hi
boah, echt? so ne Surround Front Speaker http://www.cinenow.com/us/materiel.php3/tid,4/id,129/ schlagen für dich die JBL?

Meinst du mit bombastisch im Sinne von bombastisch, also übertrieben, verfärbend, effektheischend, schwülstig? Oder im sinne von "noch nie so eine neutrale, klare, analytische" Box gehört ?
Bei mir ist der begriff bombastisch eher negativ behaftet

Gruss, Helge


[Beitrag von Dynacophil am 09. Nov 2005, 17:41 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher über 100 000 Euro?
...mike... am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  52 Beiträge
Ipod Lautsprecher
minipliman1 am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher
peaceheroe am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  5 Beiträge
HILFEEE Lautsprecher mit Gutem Bass und Guter Lautstärke -100 Euro
kakaoistgut1 am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  43 Beiträge
boxen für unter 100?
be.ti am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  12 Beiträge
Phonar Credo S-100 der Traumlautsprecher !
hansi45 am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  28 Beiträge
Suche gute Lautsprecher bis 100 Euro. Heco Vitas 300? Magnat Monitor 220? Alternativen.
Sersh22 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  18 Beiträge
2 Boxen für unter 100??
blitzen am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  19 Beiträge
Gute Lautsprecher unter 200?
Abp1 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  16 Beiträge
Rollen unter die Lautsprecher
McLeus am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Heco
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Behringer
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978