Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stiftung Warentest: Ohrfeige für B&W CM7

+A -A
Autor
Beitrag
reidi-right
Stammgast
#1 erstellt: 17. Apr 2007, 08:53
In einem netten Testchen mit schönem Versuchsaufbau (siehe Zitat) hat die liebe Stiftung Warentest unspektakuläres herausgefunden.

Bis auf .... die Qualitäten der CM7

http://www.faz.net/s...common~Scontent.html

FAZ: ".. Die Stiftung Warentest hat vierzehn Standlautsprecher für 425 bis 1.640 Euro pro Paar getestet und zeigt die besten Modelle.
Vorhang zu: Der Test beginnt. Am Anfang verschwinden die Lautsprecherboxen hinter feinem Glacé. Der Schall kommt durch, die Blicke nicht. Wer da richtet im Hörtest, muss blind sein für optische Versuchung. ..."

Die beigefügte Tabelle ist eine Ohrfeige für B&W Mit Abstand die Teuerste im Feld und die zweitschlechteste Bewertung (Klang nur befriedigend). Wohlgemerkt im Blindvergleich
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2007, 08:59
*Gähn*
Der Test ist hier und in anderen Foren bereits ausführlich diskutiert worden (Thread ist über 2 Wochen alt).
Bitte Suchfunktion nutzen.
reidi-right
Stammgast
#3 erstellt: 17. Apr 2007, 09:02
Na dann, liebe Mods, bitte löschen. Mea culpa
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2007, 09:30

reidi-right schrieb:
Na dann, liebe Mods, bitte löschen. Mea culpa :hail

Na, soo schlimm war es ja nun auch wieder nicht
reidi-right
Stammgast
#5 erstellt: 17. Apr 2007, 10:55
habe den angegebenen Thread gelesen. Sehr spannend.

Ich gebe auch gerne zu, das ich aus persönlichem Urteil zu B&W (deutlich zuwenig Qualität für das viele Geld) hier Kapital schlagen wollte. Damals als die CM1 herauskam, dachte ich noch an eine Trendwende, aber jetzt auch die CM7, das ist doch blamabel meine ich.

So ein renommierter Laden mit Forschung zum Abwinken und dann so schlecht abgestimmte Chassis. Ist einfach schade. Lausprecherbau ist für mich eine Art Kunsthandwerk. Auch wenn zB Haltepunkt das anders sieht.
bonnie_prince
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2007, 13:17
@reidi_right


Lausprecherbau ist für mich eine Art Kunsthandwerk.


Na endlich :hail! Ich fürchtete schon, Leute wie du, wären spätestens seit diesem Surround-Quatsch for the Masses ausgestorben.

Grüße bonnie_prince.


[Beitrag von bonnie_prince am 17. Apr 2007, 13:19 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2007, 13:36
Hallo bonnie_prince !

reidi-right steht mit seiner Meinung nicht allein.

Greets
bonnie_prince
Stammgast
#8 erstellt: 17. Apr 2007, 14:05
@Haichen

Tröst :angel.

bonnie_prince.
reidi-right
Stammgast
#9 erstellt: 17. Apr 2007, 16:42
Danke für die vielen Blumen

Nicht falsch verstehen, wir sind ehrfurchtsvolle Bewunderer von Hochtechnologien wie JET Bändchen und Diamanthochtönern und digitalen Rechenleistungen bei SACD und XRCD usw. Aber so ein Geniestreich bei Speakern, wo es einen nur noch mitreisst weil einfach alles stimmt in der entscheidenden Umsetzung der Signale in den Raum (wie die besten Monitore von Geithain oder die grossen MBL), das ist doch eben sehr selten. INOHO

Kasus knacktus: Wenn man darüber nachdenkt wie das jetzt klingt, ist es doch schon vorbei, oder ?


[Beitrag von reidi-right am 17. Apr 2007, 16:43 bearbeitet]
Panzerballerino
Inventar
#10 erstellt: 17. Apr 2007, 17:13

reidi-right schrieb:
habe den angegebenen Thread gelesen. Sehr spannend.

Ich gebe auch gerne zu, das ich aus persönlichem Urteil zu B&W (deutlich zuwenig Qualität für das viele Geld) hier Kapital schlagen wollte. Damals als die CM1 herauskam, dachte ich noch an eine Trendwende, aber jetzt auch die CM7, das ist doch blamabel meine ich.


:KR


Bitte auch erwähnen, wo NUBERT mit der nuBox 481 gelandet ist, nämlich hinter B&W. Ebenso die KEF iQ5

Und diesen Satz beachten (Seite 58 links unten):

"Vom Klang her liegt man mit keinem der getesteten Lautsprecher falsch."

Das sollten sich auch mal einige Meßfreaks hinter die Ohren schreiben.


[Beitrag von Panzerballerino am 17. Apr 2007, 17:16 bearbeitet]
aguafria
Neuling
#11 erstellt: 12. Nov 2007, 19:31
Ich habe genau die getesteten Lautsprecher von Stiftung Warentest gekauft und finde die Boxen richtig klasse. Die Leute von Stiftung-Warentest sollten lieber Kosmetikprodukte und Lebensmittel testen. Grüße...
canphon
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Nov 2007, 22:59
Waaaaaaaas alle!!!!!
Hut ab, das nenne ich couragiert !!!

Ehrfürchtig canphon.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W CM7
TheViperMan am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  3 Beiträge
B&W 684 oder CM7?
*Wizard* am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  7 Beiträge
B&W CM7 für 900? - guter Deal?
Puep am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  11 Beiträge
B&W cm7
...Alex... am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  3 Beiträge
B&W CM7
Speedy80 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  11 Beiträge
B&W CM7 vs. B&W 602 S3
Rüdi74 am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  9 Beiträge
Lautsprechertest bei Stiftung Warentest
tennisstarmatthis am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  37 Beiträge
T & A TAL X2.1 oder B & W CM7
meier123 am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  3 Beiträge
Unterschiede zwischen B&W CM7 und Elac 247?
Tobi-san am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  5 Beiträge
Für B&W Besitzer
Duncan_Idaho am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.571