Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF R100 vs Q300 oder Sonus Faber Toy

+A -A
Autor
Beitrag
VeggieBurger
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2013, 09:09
Habe vor kurzem meine alten Akivboxen verkauft (Yamaha HS-80M) und werde mir den NAD D 3020 als Verstärker kaufen.

http://www.nad.de/produkte/d3020.php

Als Zuspieler fungiert ein Apple TV bzw. iTunes mit FLAC, meinen TV werde ich auch anschließen.
Deshalb der NAD, digitale/optische Eingänge bzw. D/A-Wandler in einem Verstärker mit Voloume Control.

Bei den Boxen bin ich mir unsicher, auch ob dies sich mit dem schmalbrüstigen NAD vertragen.

KEF: Unterschied zwischen Q- und R-Serie? Preislich liegen die R100 und die Q300 etwa gleich.

http://www.kef.com/h...helf/Q300/index.html
http://www.kef.com/h...helf/r100/index.html

Sonus Faber: die haben es mir optisch wirklich angetan, sollen ja auch akustisch nicht verkehrt sein.

http://www.sonusfaber.com/en-us/products/toy-speaker

Zur Aufstellung ist zu sagen, dass diese auf einem Sideboard/ Regalsystem wandnah positioniert werden.
Daran lässt sich nichts ändern, also bitte hier nicht ansetzen, sondern ausschließlich bei den Komponenten.

Bin für jeden Hinweis dankbar!


[Beitrag von VeggieBurger am 29. Dez 2013, 10:56 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2013, 09:44
Moin Moin,

also grundsätlich vertragen sich alle 3 Kandidaten bestens mit deinem NAD - das ist ein solider und guter Verstärker. Und solange Du keine Halle beschallen möchtest, wird er dir treue Dienste leisten.

Was die Lautsprecher anbelangt, da wirst Du um ein Probehören nicht umher kommen. Es gibt einige Kandidaten, denen gefällt die Q300 von Kef besser als die Kompakten der R-Serie. Der sichtbare Unterschied liegt sicher in der Optik und den eingesetzten Materialien. Die Q-Serie ist lediglich foliert, die R-Serie furniert - optisch wirkt die R-Serie einfach wertiger.

Die Q300 spielt halt schon mal baugrößenbedingt voluminöser, voller - sie erzeugt mehr Bass und wird dir daher gleich wesentlich erwachsener vorkommen.

Die Toy hingegen klingt schon ein wenig anders. Optisch und haptisch liegt sie meines erachtens über den beiden Anderen - das sind einfach sehr feine und edle Kompaktlautsprecher. Ich finde persönlich, dass die Toys einfach einen etwas zu aggresiven Hochtöner haben - bei der falschen Musik kann der schnell mal ins nervige kippen. Allerdings gibt es auch Hörer, die genau das mögen - deswegen ist selbst anhören immer Pflicht.

Trotzdem ist jeder erst mal verwundert, was diese Zwerge für einen vollen Sound ins Zimmer schmettern.......
VeggieBurger
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2013, 18:49
Gibt es noch interessante Alternativen für mich?
bobek
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Dez 2013, 21:33
Guten Abend,
Wie groß ist Dein Raum?

Bis ca. 25 qm und für Pop, Klassik und Jazz würde ich gerne die LS:
http://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htm
herzlich empfehlen.
Grüße. Adam
VeggieBurger
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2013, 22:19
Schwer zu sagen, da wir einen offenen Wohnraum incl. Küche haben, der zudem U-förmig angelegt ist – dort vor die Boxen platziert werden sollen liegt ein Teppich auf einem Holzboden ca. 2 m breit dann ein Sofa, dahinter ist eine Glaswand, wo es auf den Balkon geht. Die Boxen werden mehr oder weniger an der Wand stehen. Also vor dem Sofa bzw. Teppich.

In jedem Fall ist der gesamte Raum größer als 25 qm, aber ich sehe die Boxen nur als Beschallung für den Bereich Sofa/Teppich.

Diese Alesis sagen mir irgendwie überhaupt nicht zu – ich hatte ja mit den Yamahas schon Studio-Monitore
uns suche definitiv etwas audiophileres und/oder hochwertigeres.

Es dürfen gerne auch etwas größere also die von mir vorgeschlagenen Boxen sein, dann würde ich diese auf den Boden stellen.

Paarpreis ca. 600 € bis max. 1000 € – das kommt dann eben darauf an

Der NAD D 3020 kann die LS ja dann mit 30 W an 8 Ohm versorgen. Was glaube ich nicht so viel ist. Das sollte eben passen.

Zur Musik viel Elektronisches, ab und an Miles Davis, Vivaldi, gerne auch die Beatles, bisschen Alternative, gerne Classic R&B bzw Pop. Kein Rock!


[Beitrag von VeggieBurger am 29. Dez 2013, 22:31 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#6 erstellt: 30. Dez 2013, 12:54
ich würde noch die Kef LS50, B&W CM5 und die Dynaudio Excite X14 mit ins Boot nehmen. Alle 3 ebenfalls hervorragende Kompaktlautsprecher....

Wichtig auch, dass die Lautsprecher auf einen anständigen Lautsprecherständer kommen, denn dann klingen sie noch mal besser als auch irgendeinem Bücherregal.


[Beitrag von Wilder_Wein am 30. Dez 2013, 12:56 bearbeitet]
VeggieBurger
Stammgast
#7 erstellt: 30. Dez 2013, 12:58
Das größere Problem wird wohl die wandnahe Aufstellung sein – da brauche ich LS die das gut wegstecken können oder?
Von den Yamahas kommend habe ich ein bissel Angst, dass die Sonus Faber Toy vielleicht doch zu klein sind …

Die Kef LS50 finde ich leider von aussehen furchtbar, könnte mir vorstellen, dass ihnen die nötige Wärme fehlt?

Wegen Ständer, gibt es da auch niedrige Varianten, ich will hier keinen Altar erreichten


[Beitrag von VeggieBurger am 30. Dez 2013, 14:40 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2013, 13:49
die LS50 ist optisch in der Tat Geschmackssache, die einen finden sie klasse, die andere können gar nichts mit ihnen anfangen.

wenn Du mich fragst, ein Lautsprecher MUSS einem auch gefallen, sonst macht das keinen Sinn.

Ich würde dann wirklich mal die X14 mit ins Boot nehmen, anstatt die R100 würde ich die R300 nehmen. Mit Rabatt kommst Du da locker in deine Preisregion......

Und wenn es mit dem Wandabstand Probleme gibt, verschliesst Du die Rückseite einfach mit den mitgelieferten Schaumstoffstopfen - dafür sind die ja nun mal gedacht.

was ist bei dir niedrig? bei den normalen Stands sind die Lautsprecher auf Ohrhöhe.....


[Beitrag von Wilder_Wein am 30. Dez 2013, 13:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonus Faber Toy / KEF Q300
Troll4711 am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  7 Beiträge
Sonus Faber Toy - Schnäppchen?
Denonenkult am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  2 Beiträge
Sonus Faber "Toy"
Chrissi1 am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  25 Beiträge
Sonus Faber Toy Tower
drdimtri am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  19 Beiträge
Sonus Faber...
surprise_gc am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  159 Beiträge
Sonus Faber Amati vs. Cremona
racinggreen am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  10 Beiträge
Vienna acoustics vs. sonus faber grand piano home
sting-er am 17.02.2003  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  3 Beiträge
Der SONUS FABER Thread
Longxiang am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  2 Beiträge
Sonus Faber Cremona
Vultureway am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  3 Beiträge
Sonus Faber Domus
Aug&Ohr am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonus Faber
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Dynaudio
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.037