Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auna - warum schneiden die LS in Tests so gut ab?

+A -A
Autor
Beitrag
piet85
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2014, 10:43
Hallo, ich beschäftige mich gerade mit Lautsprechern im niedrigeren Preissegment (werd da vielleicht demnächst auch mal die Kaufberatung bemühen) und bin mehrfach auf den Namen Auna gestoßen. Egal ob Line 300, 500 oder 600, die Testberichte und Amazon Bewertungen lesen sich gut, aber in jedem Forenbeitrag werden sie verrissen. Dass man kein High End für den Preis bekommt ist klar, in den jeweiligen Testberichten bezieht sich das gute Urteil auch meist auf das Verhältnis zum niedrigen Preis. Nun stellt sich mir die Frage woher diese Diskrepanz kommt? Sind die Testberichte (inklusive Blogs) gekauft und die LS sind deutlich schlechter als die Tester sie darstellen? Oder seid ihr der Meinung man muss generell mehr ausgeben und die LS sind halt scheiße weil es in der Preisklasse gar nicht möglich ist was vernünftiges herzustellen? Woher kommen die guten Stimmen, wenn sie denn absoluter Sondermüll sind?
Versteht mich nicht falsch, ich würde von den Dingern keinen guten Sound erwarten, nach dem vielen Lesen hier schließe ich auch einen Kauf eher aus, aber nach dem Lesen der Testberichte war ich schon ein bisschen neugierig.
uterallindenbaum
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2014, 11:19
Ich kenne Amazon nicht, dafür andere Portale mit Bewertungen. In vielens fällen werden schlechte Bewertungen die von erfahrene Usern gemacht werden, dort systematisch rausgefiltert. Darüber ist noch eine besonderheit auf die man rücksicht nehmen muss. Wer kauft und bewertet dort den Produkt ? Ein erfahrenen Hifi-Enthousiast oder ein Hifi-Enthousiast dass sich seine ersten "nicht Media-Markt LS" kauft... Dass kann schon ein massiges unterschied sein. Und dann gibt es noch den Fake Faktor... mit gefakte Kommentare um den Produkt mehr zu verkaufen. Manchmal nicht mal vom Portal selber, aber der Importeur und die Endverkäufer können da ein schönes gefälschtes Bild rauszaubern. In Frankreich hatten wir dies mit Adv_nce Acc_stics, und haben dies immer noch mit M@nit_r Aud_ der seine Fake-Milizen sofort auf den Plan schickt sobald jemand konstrukives negatives berichtet.

Dass alles siehst du gut auf Portale wie Audiofanzine Frankreich. Während viele die Gibson LesPaul tralala9018 loben in endlosen Lobeshymnen, verreissen sie ein paar User oder geben eine sehr mittlere Bewertung. Wenn man sich dann auf diese User selber konzentriert kann man dann überraschungen haben. Ab und zu gibt es Trolls bzw. Haters, doch des öfteren sind es einfach erfahrene Gitarristen die viel erfahrung haben und nicht jeden pipapo des Marketing schlucken.

So dürfte es, meines erachtens, auch mit Auna sein. Wenn eine erfahrene Community wie die von Hifi-Forum diese Produkte nicht sonderlich liebt oder ehrt, dann wird wohl eher hier die Warheit zu finden sein als auf Portale wie Amazon.


[Beitrag von uterallindenbaum am 25. Nov 2014, 11:49 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 25. Nov 2014, 11:57
Man muß sich doch nur die Preise der Auna-Lautsprecher anschauen.
Selbst das größte Modell kostet UVP unter 200,- € das Paar.

Wenn ich dann die Qualität in Relation zu dem Preis setze, dann kann ich schon zu einer positiven Bewertung kommen.
Aber wenn ich die Lautsprecher mit Modellen namhafter Hersteller vergleiche, die aber zugegebenermaßen alle teurer sind, dann werde ich feststellen, das die Auna da nicht mithalten können.

Grüße
Roman
piet85
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Nov 2014, 16:52
Ok, das mit den gelöschten negativen Kommentaren,...weiß nicht. Zum einen würde es denke ich öffentlich werden, wenn auf Amazon Kommentare im großen Stil gelöscht würden, irgendwem fällt bestimmt auf, dass sein Kommentar gerade gelöscht wurde. Zum anderen gibt es genügend negative Bewertungen zu Produkten, die ich eher positiv bewerten würde, teilweise auch ungerechtfertigte, wenn sich Nutzer z.B. über den Lieferumfang aufregen, der aber so in der Artikelbeschreibung steht oder schlicht mit dem Gerät überfordert sind, etc.
Nutzerbewertungen sind das eine, auf der anderen Seite sind es Digital Home, Hifi Test und Area DVD, die den Lautsprechern ein "sehr gut" geben. Sind die gekauft oder sind deren Ansprüche so niedrig oder ist am Preis Leistungsverhältnis doch was dran und die bewegen sich irgendwo zwischen Media Markt und Hifi?
Passat
Moderator
#5 erstellt: 25. Nov 2014, 17:15
Du musst auch schauen, wo die genannten Tester die Sachen einstufen.
Die sind z.B. bei Area-DVD in der Einsteigerklasse eingestuft.
Und das ist da die unterste Klasse, die die haben.

Grüße
Roman
piet85
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Nov 2014, 17:54
Wenn die in der Einsteigerklasse ein sehr gut bekommen, sollte es dafür an sich ok sein? Ich finde aber hier wird oft der Eindruck erweckt, man sollte die niemals gar nie nicht kaufen, auch nicht als Einsteiger etc.? Dass die mit Mittel- oder gar Oberklasse nicht mithalten können ist völlig klar.
Hassi$7
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2014, 18:32
Meiner Einschätzung nach ist man in der Preisklasse mit einem - wenn auch gebrauchten - funktionstüchtigen LS eines renommierten Herstellers klanglich wesentlich besser bedient.....

Grüße
Lars_1968
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2014, 18:54
Genau so sieht das aus! Ich persönlich habe zwei Canton Ergo 900 DC, Bj. 2001-2002, die ich für günstige € 200 bekommen habe. Ich kenne die Auna nicht aber ich würde jeden Betrag darauf setzen, dass die Ergo zu den Auna in einem ähnlichen Verhältnis stehen wie ein Porsche 911 zu einem good old Trabi.
Janine01_
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2014, 21:45

Lars_1968 (Beitrag #8) schrieb:
Genau so sieht das aus! Ich persönlich habe zwei Canton Ergo 900 DC, Bj. 2001-2002, die ich für günstige € 200 bekommen habe. Ich kenne die Auna nicht aber ich würde jeden Betrag darauf setzen, dass die Ergo zu den Auna in einem ähnlichen Verhältnis stehen wie ein Porsche 911 zu einem good old Trabi.

Dem ist eigentlich nix hinzu zu fügen.
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 25. Nov 2014, 21:49


Hi Norbert,

meine Front Wide stehen auch bei mir etwas unmotiviert im Wohnzimmer herum und ich werde sie in der Tat nur zum TV gucken benutzen. Ich werde mir jetzt aber noch einen kleinen Amp von SMSL zulegen und die FH zusätzlich anschließen; mehr geht dann auch nicht.

LG und einen schönen Abend
Lars
piet85
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Nov 2014, 08:51

Meiner Einschätzung nach ist man in der Preisklasse mit einem - wenn auch gebrauchten - funktionstüchtigen LS eines renommierten Herstellers klanglich wesentlich besser bedient.....

Genau das meine ich: Ich glaub dir ja, dass es so ist, aber warum schreiben die Tester ein sehr gut, statt ein befriedigend mit dem Hinweis, dass man mit ein paar gebrauchten in der Preisklasse besser dran ist. Stattdessen leist man dann sowas?

Die Auna Linie-500-3-Wege-Standlautsprecher überzeugen mit solider klanglicher Leistung und attraktiver Optik zum äußerst niedrigen Preis. Natürlich darf man kein premium-Finish und keine Akustik wie im Konzertsaal erwarten, aber wer mit einigermaßen realistischen Ansprüchen an die Sache herangeht, weiß dies auch. Fest steht, dass man fürs investierte Geld einen sehr guten Gegenwert erhält – daher kann man bedenkenlos zuschlagen.
peacounter
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2014, 08:55
Das wäre absurd.
In keinem Test oder noch so objektiven produktvergleich wird neu- und gebrauchtware verglichen.
piet85
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Nov 2014, 09:50

Das wäre absurd.
In keinem Test oder noch so objektiven produktvergleich wird neu- und gebrauchtware verglichen.

Ja, war jetzt auch nur ein Beispiel, worauf ich hinaus wollte ist, dass das was da steht sehr sehr positiv klingt.
AkaiUher
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Nov 2014, 10:03

piet85 (Beitrag #11) schrieb:

Meiner Einschätzung nach ist man in der Preisklasse mit einem - wenn auch gebrauchten - funktionstüchtigen LS eines renommierten Herstellers klanglich wesentlich besser bedient.....

Genau das meine ich: Ich glaub dir ja, dass es so ist, aber warum schreiben die Tester ein sehr gut, statt ein befriedigend mit dem Hinweis...


Weil man uaf Testzeitschriften u.ä. fast nichts geben kann. Ist dir noch nicht aufgefallen, dass es in solchen Blättern nur gute Sachen gibt und nie was schlechtes geschrieben wird? Bei Hifi-Test z.B. steht ja sowieso in 99% der Fälle eine Eins vor dem Komma. In die Klassen werden die Geräte nach dem Preis eingeteilt oder wie gern man den Hersteller mag. Das ist übrigends bei anderen Zeitschriften dieses Verlags, die sich mit komplett anderen Themen beschäftigen, genau so.

Ich kann mich nur erinnern, dass Hifi-Test vor ca. 2 - 3 Jahren so einen windigen Supermakt-Plastik-Plattenspieler getestet hat. Der bekam glaube ich Note 3,4 oder so. Das war mal eine richtige Ausnahme, passender wäre wohl Note 1,1 in der "Schrottklasse" gewesen.

Gruß,

Andreas
Passat
Moderator
#15 erstellt: 26. Nov 2014, 10:07
Weil das Produkt für den Preis gut ist?

Eine gebrauchte S-Klasse ist auch besser als eine neue A-Klasse.

Und bei Gebrauchtware kommt noch etwas hinzu: Es gibt keinen festen Preis.
Es kann sein, das Produkt A und B beide ehemals die gleiche UVP hatten und auch gleich gut sind und trotzdem Produkt A gebraucht mehr kostet als Produkt B.
Mit welchem Produkt will man das neue Produkt C vergleichen?

Wie schon geschrieben:
Testurteile sind immer in Relation zum Preis zu sehen.
Und vergleichen kann man die auch nur mit Neuware.

Die Auna-Sachen sind in Bezug auf den Preis gut, absolut gesehen aber unterste Schiene.

Grüße
Roman
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Nov 2014, 10:09
bestell sie doch und schreib ein bericht. niemand kennt sie hier.
ich glaube auch nicht, dass es was tolles ist aber wer weiß es schon ohne zu testen.
wenn es sich so verhält wie die kophörer von superlux die sich im klang von beyerdynamic und akg kaum unterscheiden und bei thomann für 30-40,- euro zu haben sind, könnten die auna boxen vielleicht doch was taugen, vor allem wenn schon so was da steht: 3-Wege Standlautsprecher Paar aus Holz


[Beitrag von Soulbasta am 26. Nov 2014, 10:11 bearbeitet]
uterallindenbaum
Stammgast
#17 erstellt: 26. Nov 2014, 11:00
piet85, du hast in Post Nr.2 die Antwort gekriegt.

Dein Quote ein Paar Posts höher lässt mich auf "Marketing" tippen. Die Restschreibung ist schon sehr Magazin-fähig.
babelizer
Stammgast
#18 erstellt: 26. Nov 2014, 12:42
Hallo,

also die Lautsprecher von Auna kenne ich nicht. Ich habe allerdings für`s Gästezimmer einen Vollverstärker von Auna stehen. An diesem betreibe ich zwei Magnat Monitor 200. Natürlich darf man nicht Äpfeln mit Birnen vergleichen. Ich muß aber sagen, daß von Zeit zu Zeit sehr gerne mit dieser kleinen Anlage Musik höre. Der Verstärker läuft gut, hat in zwei Jahren Betrieb noch nie Zicken gemacht. Ich meine es wäre schlimm, wenn ich kein A-ha Erlebnis mehr hätte, wenn ich dann wieder an meiner Hauptanlage im Wohnzimmer höre. Vielleicht ist aber der Zielbereich solcher Sachen auch das Gästezimmer, das Klo, die Werksatatt oder sonstiges, wo man eben nicht so preilich teure Sachen hinstellen möchte.
Schade finde ich allerdings, solche Sachen als schlecht einzustufen. Ihren ihnen zugedachten Zweck erfüllen sie zufriedenstellend, warum sollen sie dann schlecht sein? Nur weil sie nicht so klingen wie eine Anlage, die ein mehrfaches gekostet hat. Da ist doch die ganze Fragestellung in sich schon absurd.

Gruß
Torsten
Lars_1968
Inventar
#19 erstellt: 26. Nov 2014, 16:00
Für den Preis, den die Auna Produkte kosten, haben sie sicherlich ihre Berechtigung und klingen für den Preis vielleicht auch gar nicht mal so schlecht. In diesem Thread tauchte aber eben auch die Frage nach gebrauchten LS auf und da können die Auna LS def. nicht mithalten.
piet85
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Nov 2014, 18:23
Vielen Dank euch allen für die vielen Antworten, ich glaube es ist klar geworden, dass die Auna eben in der Billigpreisklasse spielen, so wie sie eben auch kosten. Dass Testzeitschriften (fast) nur gute Produkte testen klingt auch einleuchtend, wobei die Stiftung Warentest (ich mag sie persönlich ja nicht) auch hin und wieder schlechte Produkte in ihren Tests hat. Ich verwende die Zeit dann lieber für weitere Recherchen nach was, das nicht Auna heißt.
peacounter
Inventar
#21 erstellt: 26. Nov 2014, 18:27
wenn du dich in der selben preisklasse bewegst und nach neuware suchst, wirds sicher schwer, deutlich besseres zu finden.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 26. Nov 2014, 20:35
Ich habe die Auna auch noch nicht gehört.

Ich denke, da kommen mehrere Sachen zusammen. Durchaus glaube ich, dass viele in den Foren sie allein deswegen zerreißen, weil "Auna" draufsteht - ohne sie überhaupt gehört zu haben, oder wenn sie gehört wurden, dann mit entsprechenden Vorurteilen belastet. Suggestion gibt's nicht nur im High-End, sondern auch bei Low-End.

Allerdings ist die "Gegenseite" häufig noch viel mehr auf dem Holzweg. Bei vielen sogenannten "Test"magazinen gibt es so gut wie nie Produkte, die schlecht abschneiden. Fast immer ist alles total toll und ungewöhnlich gut und den Testern stehen die Münder offen und überhaupt hat ja gerade dieser Lautsprecher einen Klang, wie man ihn sonst in dieser Preisklasse niemals findet. So wie alle anderen getesteten Lautsprecher auch ...

Und Amazon-Rezensionen ... tja, ich lese die durchaus auch häufig als Entscheidungshilfe, aber bei Hifi-Produkten sind die meines Erachtens völlig unbrauchbar. Die meisten Berichte sind von Leuten, die eigentlich gar keinen Vergleich haben und überhaupt nicht wissen, was geht. Die sind halt glücklich, wenn nur genug Bass und genug Höhen raus kommen. Ich will das gar nicht abwertend meinen, aber mir hat früher auch so manches Produkt gut gefallen, wo ich heute nur noch denke "Puh, ist das bescheiden."
Dazu die Tendenz, dass begeisterte Kunden sich in ihrer Euphorie mit Spaß an das Schreiben so einer Rezension machen, die unzufriedenen oder mäßig zufriedenen halten frustriert die Klappe und schicken sie zurück oder leben halt damit.
HannoverMan31
Inventar
#23 erstellt: 29. Mai 2015, 03:12

piet85 (Beitrag #4) schrieb:
Ok, das mit den gelöschten negativen Kommentaren,...weiß nicht. Zum einen würde es denke ich öffentlich werden, wenn auf Amazon Kommentare im großen Stil gelöscht würden, irgendwem fällt bestimmt auf, dass sein Kommentar gerade gelöscht wurde. Zum anderen gibt es genügend negative Bewertungen zu Produkten, die ich eher positiv bewerten würde, teilweise auch ungerechtfertigte, wenn sich Nutzer z.B. über den Lieferumfang aufregen, der aber so in der Artikelbeschreibung steht oder schlicht mit dem Gerät überfordert sind, etc.
Nutzerbewertungen sind das eine, auf der anderen Seite sind es Digital Home, Hifi Test und Area DVD, die den Lautsprechern ein "sehr gut" geben. Sind die gekauft oder sind deren Ansprüche so niedrig oder ist am Preis Leistungsverhältnis doch was dran und die bewegen sich irgendwo zwischen Media Markt und Hifi?


Was habt ihr eigentlich immer mit dieser Differenzierung von Media Markt und Hifi? ist fűr mich beides das gleiche. Media Markt ist ein Laden, wo ich Hifi bekomme, gutes Hifi und gute Marken, aber Gott sei dank noch nie Auna dort gesehen habe.
Dadof3
Inventar
#24 erstellt: 29. Mai 2015, 05:38
"Gutes Hifi" bekommt man dort nur in Ausnahmefällen, in den großen Flagship-Stores, wo man sich ab und zu ein paar teure Oberklasse-Lautsprecher hinstellt.

In den meisten Mediamärkten (und Saturns) gibt es nur Einsteigerware von fast immer denselben Marken (Canton, Heco, manchmal Quadral oder Magnat).

Wer das als gutes Hifi ansieht, hat noch nicht erlebt, was möglich ist. Dazu muss man sich nämlich mal in den Fachhandel oder auf Messen begeben.


[Beitrag von Dadof3 am 29. Mai 2015, 08:24 bearbeitet]
Passat
Moderator
#25 erstellt: 29. Mai 2015, 07:42
Mediamarkt und Saturn sind Franchiseunternehmen.
Die haben ein Standardsortiment und darüber hinaus entscheidet jeder Marktbesitzer selbst, welches Sortiment er noch mit in den Laden stellt.

Ich habe da auch schon Marken abseits des Mainstreams im Saturn und Mediamarkt gesehen.
Wie z.B. Vincent, T+A, etc.

Grüße
Roman
Dadof3
Inventar
#26 erstellt: 29. Mai 2015, 08:31
Ich schrieb ja auch "fast immer".

Franchise ist das aber nicht, die Märkte sind zwar jeweils eigene Gesellschaften, diese gehören aber fast komplett der Media Saturn Holding.
Janine01_
Inventar
#27 erstellt: 29. Mai 2015, 20:28

Passat (Beitrag #25) schrieb:
Ich habe da auch schon Marken abseits des Mainstreams im Saturn und Mediamarkt gesehen.
Wie z.B. Vincent, T+A, etc.

Grüße
Roman

Stimmt ich war mitte Mai im Saturn in Hamburg den am HBF mit Lars 1968 die haben eigentlich schon eine große Auswahl an hochpreißigen Lautsprechern wie B&W, Martin Logan selbst die Canton Ref 1.2 stehen dort und man kann sie auch alle anhören gut das ist jetzt der erste Saturn bei dem ich das gesehen hab.MM Kunde bin ich noch nie gewesen wenn es um Lautsprecherkauf ging.
Auna hab ich dort übrigens nicht gefunden.


[Beitrag von Janine01_ am 29. Mai 2015, 20:35 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#28 erstellt: 29. Mai 2015, 21:54
So ist es, Saturn HH Hbf, das ist genau der Laden an den ich dachte, als ich das "fast" schrieb.
Ich komme viel herum in Deutschland und kenne Dutzende Media Märkte und Saturne. Der in HH ist der einzige, den ich kenne, der regelmäßig auch mal etwas andere Sachen da hat.

Es gibt vielleicht noch ein, zwei, drei andere, aber es sind eben nur ganz wenige Läden. Viele haben ja nicht einmal eine Lautsprecher-Abteilung, da ist ein Logitech-Set schon das höchste der Gefühle.
Donsiox
Moderator
#29 erstellt: 29. Mai 2015, 22:27
Im Media Markt "Alexa" in Berlin gibt es Elac, Canton, Quadral, Heco, Magnat, T+A, JBL, Dali und vieles mehr.
Beim Saturn am Alexanderplatz findet man dann auch noch B&W.

Ich habe schon einiges von Hollywood, Skytec, Malone usw. gehört (ist ja die selbe Schiene) und kann wenig positives berichten.
Die Verarbeitung ist meist äußerst bescheiden, das verwendete Material (Treiber, Gehäuse, Oberfläche, "Frequenzweiche") aus der untersten Schublade und etwas wie Haltbarkeit, Abstimmung (bei Lautsprechern) oder Support (z. B. bei abgerauchten Endstufen) gibt es kaum.

Wenn ich das dann mit einem nicht teureren Paar Denon Sc-M39 vergleiche, liegen Welten dazwischen.
Jens1066
Inventar
#30 erstellt: 29. Mai 2015, 22:57
Ob diese Auna Lautsprecher nun gut oder schlecht klingen, dem Preis entsprechend OK klingen oder nicht ist das eine.
Was ich bedenklich finde ist die Tatsache, das angepriesene technische Eigenschaften (Bi-Amping Terminals) wenn man sie nutzt, den vorhandenen Verstärker zerstören können/werden. Wurde ja hier schon ausgiebig erleutert.

Wenn ich sowas sehe, traue ich keinem Produkt mehr, das von so einer "Marke" kommt.
Was Rezessionen und Testberichte anbelangt, muss man mMn doch sehr differenzieren. In der Regel kann man aber schon herauslesen, ob der Ersteller weiß wovon er schreibt.
Donsiox
Moderator
#31 erstellt: 30. Mai 2015, 02:47
Wenn das Interesse so groß ist, könnte ich in einiger Zeit ein Pärchen hiervon
image
gegen meine Quadral Platinum M30, die Teufel T100F und vllt. auch gegen die Denon Sc-M39 testen.

Gruß
Jan
Dadof3
Inventar
#32 erstellt: 30. Mai 2015, 08:00
Jou, mach doch mal!
Jens1066
Inventar
#33 erstellt: 30. Mai 2015, 17:27

Wenn das Interesse so groß ist, könnte ich in einiger Zeit ein Pärchen hiervon

Da wäre ich auch mal gespannt......

Was die Test´s anbelangt, man muss halt zwischen den Zeilen lesen. Hier mal ein Auszug aus einem Test zum Standlautsprecher Line 600....


Die einzelnen Instrumente können gut differenziert werden und auch den Aufbau der Stereobühne kann mann nachvollziehen.

Hier wird von hochwertigeren und natürlich auch teureren mehr Nachdruck und vor allem Direktheit und Präzision geboten. Das Piano ist natürlich für günstige Lautsprecher besonders schwierig und von der Anschlagdynamik ist hier kaum etwas zu hören.

Die Stimmcharakteristik ist in Ordnung, aber nicht überdurchschnittlich, die Loslösung vom Lautsprecher ist bemerkbar.

Man muss hier anmerken, dass die Linie-600 nicht unbedingt absolut natürlich aufspielen.

Und so weiter....

Klar, wir reden von einem Standlautsprecher für 200 Ocken das Paar, aber will man wirklich die scheinbare Hülle einer Daimler S Klasse mit der Technik eines Trabi?
Donsiox
Moderator
#34 erstellt: 30. Mai 2015, 17:36

Da wäre ich auch mal gespannt......

Erinnert mich in einer Woche ans Bestellen

Und erhofft euch nicht zu viel. Ich werde nichts messen und den Lautsprecher vermutlich nicht öffnen.
Mein Rückgaberecht möchte ich mir erhalten
Jens1066
Inventar
#35 erstellt: 30. Mai 2015, 17:45

Und erhofft euch nicht zu viel. Ich werde nichts messen und den Lautsprecher vermutlich nicht öffnen.
Mein Rückgaberecht möchte ich mir erhalten

Das hab ich mir schon gedacht. Alleine ein direkter Hörvergleich ist doch schon interessant.
Passat
Moderator
#36 erstellt: 30. Mai 2015, 18:26
Die kleinen Auna wurden doch auf Area DVD "getestet":
http://www.areadvd.d...ers-kleinste-budget/

Aber dort bekommen die entgegegn der sonstigen Supertestergebnisse nur ein "Gut".

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 30. Mai 2015, 18:27 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#37 erstellt: 30. Mai 2015, 19:03

Passat (Beitrag #36) schrieb:
Aber dort bekommen die entgegegn der sonstigen Supertestergebnisse nur ein "Gut".

In normale Berwertungsschema umgerechnet heißt das dann wohl "grauenhaft" ...
Janine01_
Inventar
#38 erstellt: 01. Jun 2015, 19:54

Donsiox (Beitrag #34) schrieb:

Da wäre ich auch mal gespannt......

Erinnert mich in einer Woche ans Bestellen

Und erhofft euch nicht zu viel. Ich werde nichts messen und den Lautsprecher vermutlich nicht öffnen.
Mein Rückgaberecht möchte ich mir erhalten ;)

Gerade das Innenleben wäre mal interessant sprich Frequenzweiche
Donsiox
Moderator
#39 erstellt: 01. Jun 2015, 19:58
Mal schaub ob und wie man den Lautsprecher öffnen kann, ohne bleibende Schäden zu verursachen.
Denn momentan gehe ich davon aus, dass ich die Lautsprecher nicht behalten werde.

Doch wer weiß:
Vielleicht werde ich ja positiv überrascht
weakbit
Stammgast
#40 erstellt: 13. Feb 2016, 19:48
Hallo,

mich erinnert das Auna LS-Chassis der Line 300 BK an die schon 10 Jahre alten "Novex" falls es die überhaupt noch gibt. Seiner Zeit billig gekauft ebenfalls bei einem Internethändler war die Enttäuschung Groß. Ich denke mir das die LS-Chassis in abgeänderter Form auch in den Aunas eingebaut wurden. Wie die auf eine sehr Gut kommen weiß kein Mensch und vor allem wie man mit Lautsprecherboxen wie der Regalbox Auna Line 300 BK um €59,90/paar überhaupt vernünftige Lautsprecher einbauen kann ist mir ebenfalls ein Rätsel?

Ich denke mir das dies die Vorgänger dieser Auna Firma ist oder ähnliches Geschäftsmodell. Die LS-Chassis schaune sehr ähnlich aus.
Ich würde für die Zone 2 in der Küche solche Auna Line 300 BK aufhängen. Mir kommt vor das es die selben LS-Chassis sind wie bei meiner "Novex Center" und die kannst Du gleich nachdem Du Sie gekauft hast auf den Mist schmeißen! Der "Novex Center" klingt nach überhaupt nichts aber das fällt keinem auf dem ich den Center bereits vorgespielt habe. Jeder sagt das die eh gut klingen das stimmt aber überhaupt nicht.

Sie klingen wie eine Pappkartonschachtel ohne Dynamik ohne Transparenz und wie ein Jogurt Becher. In der Zwischenzeit haben mir die kleineren Mitbewohner die Hochton Kalotte eingedrückt (Super nicht einmal das Klebeband hat geholfen die wieder heraus zu knittern) jetzt kann ich die nicht einmal mehr verkaufen das Ding ist defekt.
Novex va. Auna 300 Chassis Novex Center Chassis
Kennt jemand den Novex-Center?
Glaubt Ihr das die Line 501 besser gehn denn die Membran schaut mir schon überholter aus und bitte wenn es möglich ist um einen Test.

MfG
weakbit


[Beitrag von weakbit am 13. Feb 2016, 19:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum gibt es LS > 20Khz
lxr am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  2 Beiträge
Canton Karat M90 ? warum so billig?
Purzello am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  5 Beiträge
warum LS mit Wasserwaage aufstellen?
Mickey_Mouse am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  11 Beiträge
warum ist die Raumgröße manchmal so wichtig
Matze29 am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  3 Beiträge
Warum sind unterschiedliche Lautsprecher für unterschiedliche Musik unterschiedlich gut geeignet?
Pigpreast am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  258 Beiträge
Warum 2 Bässe in StandLautsprecher
Z0ckerT0bi am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  11 Beiträge
Frage an die LS-Profis: Passivmembran? Gut? Schlecht?
Joghurt007 am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  4 Beiträge
B&W Warum so?
mahbod432 am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  52 Beiträge
Warum sehen diese Billigboxen so gut aus?
CoRoN am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  17 Beiträge
Boxen so leise! Warum?
Lennox015 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.261