Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Lautsprecher früher und heute .

+A -A
Autor
Beitrag
Zaianagl
Inventar
#101 erstellt: 24. Okt 2016, 20:48

Don_Tomaso (Beitrag #98) schrieb:
Da ist schon ein Unterschied zwischen einer breiten Schallwand mit einem großen Chassis und einer schmalen Schallwand mit 4 kleinen Chassis, die sich flächenmäßig auf den selben Wert addieren. Durch den tieferen Baffle-Step strahlt die breite Schallwand weiter hinunter als Halbraumstrahler.
Und überhaupt: Boxen dürfen auch aussehen wie Boxen. :D



Das ist des Pudels Kern!
Und wer schon mal so nen (tendenziellen) Halbraumstrahler gehört hat, der will keinen schmalbrüstigen Hallsoßenwerfer mehr....


[Beitrag von Zaianagl am 24. Okt 2016, 20:52 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#102 erstellt: 25. Okt 2016, 04:37
ich hab nix gegen schmale Kisten,
solang das zu Aufstellung und deren Abstimmung passt.

hab ich einen vollgerümpelten Raum stört auch breite Abstrahlung nicht.

was ich mich grade frage :

warum der Coax mit blauem Horn am Fußboden rumarbeitet
Soundy73
Inventar
#103 erstellt: 25. Okt 2016, 04:55
Nach meinem Koax-Horn-Projekt...
Bomba in Alu rechts
..bringe ich für eine solche Aufstellung ein gewisses Verständnis auf

Es ist eine Mordsarbeit, die direkte "Schallkeule" des Horns am Hörplatz mittels Frequenzweiche zu entzerren.
onkel_böckes
Inventar
#104 erstellt: 25. Okt 2016, 05:33
@Big M.

Das tut er normal nicht, hier Foto mit Ständer rechts (Metalstangen)

JBL / Urei 813C Studio Monitor

Die Fotos sind nach dem Ausladen und ersten Funtionstest entstanden.
Daher stehen die so die Sand gefüllten Ständer sind 105cm hoch, somit kommt das Horn auf eine gute höhe.
Die Urei 813C stammen aus einer Studioauflösung inkl. Ständer.

Derzeit stehen hier nur die Leergehäuse, da Treiber,Töner und Weiche erstmal bei RW Soundsytem zur Besikung und Überholung sind.

Big_Määääc
Inventar
#105 erstellt: 25. Okt 2016, 06:45
" Herr Doktor wenn ich liege gehts " wäre sonst ne geile Aussage gewsen

Schickes Spielzeug
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#106 erstellt: 25. Okt 2016, 12:52
Kommt immer ganz auf die Räumlichkeiten an. Meine Verhältnisse waren schon immer nur Wohnungen oder ganz früher sogar nur kleine Zimmer. Daher war ich auch schon immer ein Fan von Kompakt Lautsprechern.

Klar sind diese großen Kisten weiter oben geil, aber für viele Räume/viele Wohnungen leider total kontraproduktiv. Das geht schon allein bei der Entfernung, wie weit man von ihnen weg sitzt los usw....

Dazu kommt dann noch, wer direkte Nachbarn hat, kann diese schönen großen Kisten nicht mal wirklich auskosten bzw ausreizen.
badera
Inventar
#107 erstellt: 25. Okt 2016, 12:54

Big_Määääc (Beitrag #105) schrieb:
Schickes Spielzeug 8)

Schick ist anders. Die Frau, die das erträgt, möchte ich nicht haben.
darkraver
Inventar
#108 erstellt: 25. Okt 2016, 14:36
Nun der Onkel hat heftige Speaker stehen, aber es gibt glaube ich noch "dickere" Dinger von Urei.
Also upgrading ist noch moeglich


[Beitrag von darkraver am 25. Okt 2016, 15:30 bearbeitet]
Passat
Moderator
#109 erstellt: 25. Okt 2016, 15:06
Oder die Electro Voice Patrician II von 1983.
Vorderseite:


Rückseite:


Das Ding ist 1,7 Meter hoch und 95 cm breit.
Der Tieftöner auf der Rückseite ist ein winzig kleines 30" (76 cm) Chassis.

Das Teil wurde damals ausdrücklich als HiFi-Lautsprecher angeboten.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 25. Okt 2016, 15:07 bearbeitet]
darkraver
Inventar
#110 erstellt: 25. Okt 2016, 15:32
Ne richtige Maennerbox !
darkraver
Inventar
#111 erstellt: 25. Okt 2016, 15:40
Durchmesser 80".
Alex Audio, Ukraine.

https://www.youtube.com/watch?v=WizvSy3y9gw
onkel_böckes
Inventar
#112 erstellt: 25. Okt 2016, 16:50
@HANOVERMEN

Es geht ja nicht um Laut, laut kann fast jeder lautsprecher.
Die alten Studiomonitore sind aufstellungsunritischer als die meisten Hifilautsprecher und wenn man nicht gerade im Nahfeld hört immer eine gute Wahl.
Ausserdem ist die Qualitat der Chassis sowie der Gehäuse ausserordentlich gut.
Wen der Platz nicht aussreicht geht es natürlich nicht.

@badera

Ich nutze für deinen Komentar gern den Begriff Pfosten.
Meine Frau hat ein Einrichtungsgeschäft und wir wohnen eher mit Ambiente, auch wenn das auf dem Foto nicht so aussieht.
Wir haben schon einigen Wohnreportagen von den Hochglanzblättchen hinter uns.
Die Lautsprecher sind auch für Sie immer ein Kompromiss aber sie hört auch sehr sehr gern gute Musik und sie geht Ihn daher gern ein.
Über Geschmack kann man nur Streiten wenn man welchen hat.

@darkraver

ja, es gibt noch die Urei 815, aber leider viel die mir noch nicht in die Hände genauso wie die Patrician, die ich schon lang suche.
Es geht ja auch nicht nur um Größe sondern um gute Wiedergabe für erschwingliche Kurse.
In der Güte gibt es das im Hifi schon sehr lang nicht mehr.
Soundy73
Inventar
#113 erstellt: 26. Okt 2016, 04:46
@ onkel böckes:

In der Güte gibt es das im Hifi schon sehr lang nicht mehr.


Heute wird immer so viel gefaselt von der richtigen Aufstellung und pi pa po. Da hat sich doch früher kaum einer drum kümmern können. Extra Hör-Räume hatte man nicht. Es mussten die Schallwandler ins Wohnzimmer passen, friß Vogel oder stirb.
Dadof3
Inventar
#114 erstellt: 26. Okt 2016, 05:40

Soundy73 (Beitrag #113) schrieb:
Extra Hör-Räume hatte man nicht.

Wieso glaubst du das?

Ich persönlich glaube, dass es davon in den 70ern und 80ern mehr gab als heute.
Soundy73
Inventar
#115 erstellt: 26. Okt 2016, 06:25
Also bei uns hatte man zu der Zeit andere Prioritäten.
Die "Musiktruhe" (Plattenspieler, Radio, evtl.Cassettenrekorder oder Tonband,Verstärker -oft von "Rosita") war das Tonmöbel unter dem bestimmenden Fernsehapparat - und das nur bei Besserverdienenden.
Auf sowas:
Rosita-Truhe
stand die heilige Flimmerkiste. - Meine Erinnerung.
Dadof3
Inventar
#116 erstellt: 26. Okt 2016, 06:40
"Sowas" ist eher 60er. Für die Zeit dürftest du Recht haben.

In den 70ern und 80ern war der große Hifi-Boom. Damals gab es wirklich viele, die das zur Leidenschaft machten, und es entstanden viele Häuser in der Zeit, die genügend Platz für einen Hobbyraum boten, der dann auch oft zum Musikhören genutzt wurde. Im Bekanntenkreis meiner Eltern damals gab es solche Fälle.

Heute machen das doch nur noch sehr wenige Freaks. Ich kenne außer Forumsbekanntschaften niemanden mehr, der so einen Raum hat. Höchstens als Heimkino, dann aber mit klarem Fokus auf Filme, nicht auf Musik.

Ist natürlich auch nur meine persönliche Einschätzung, die ich durch nichts belegen kann.
darkraver
Inventar
#117 erstellt: 26. Okt 2016, 06:51
Nun frueher vs heute, andere Zeiten halt.

Wenn ich heutzutage mal irgendwo im Geschaeft bin dann interessieren die Lautsprecher kaum noch und meistens lauf ich dann schnell weiter.
Vor Jahren alles angesehen und angehoert aber heutzutage kaum noch.
Kostet alles viel Geld und 99% gefaellt sowieso nicht.
Alles Säulen mit mini Woofer und Wirkungsgrad wo man traurig von wird
Aber jeder so sein Ding.
Soundy73
Inventar
#118 erstellt: 26. Okt 2016, 08:19

Alles Säulen mit mini Woofer und Wirkungsgrad wo man traurig von wird

..kann ich ja sooo nachvollziehen.
Dabei muss doch das Gesicht der Klangkatze diesen
Katze staunt
Gesichtsausdruck annehmen, wenn's richtig musiziert.
Passat
Moderator
#119 erstellt: 26. Okt 2016, 08:29

darkraver (Beitrag #117) schrieb:

Alles Säulen mit mini Woofer und Wirkungsgrad wo man traurig von wird


Nö.
Schau die die Heco Direkt an:
250mm Tieftöner

Oder die größere Heco Direkt Dreiklang:
200 mm Mitteltöner, 380 mm Tieftöner.
Die ist sogar größer als die hier schon gezeigte Technics SB-M1.
Technics: 630 x 1050 x 439 mm
Heco: 700 x 1150 x 320 (ohne Füße) bzw. 700 x 1235 x 515 mm (mit Füßen)
Wirkungsgrad Technics: 94 dB, Wirkungsgrad Heco: 95 dB (Heco-Angabe 98 dB ist falsch. Bezieht sich auf 8 Ohm, ist aber ein 4 Ohm-Lautsprecher).

Oder nimm die Canton Reference 1DC/1K: Zwei 300mm Tieftöner.

Oder die Heco Aleva GT 1002:
Das ist zwar eine schlanke Säule, aber die hat den Tieftöner an der Seite eingebaut.
Und der ist mit 250mm auch nicht klein.

Und was den Wirkungsgrad angeht:
Der ist bei heutigen Lautsprechern nicht schlechter als bei alten Lautsprechern.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Okt 2016, 08:36 bearbeitet]
darkraver
Inventar
#120 erstellt: 26. Okt 2016, 09:41
[quote]Und was den Wirkungsgrad angeht:
Der ist bei heutigen Lautsprechern nicht schlechter als bei alten Lautsprechern.[/Quote

Absolut mit einverstanden.
Schwergewicht
Inventar
#121 erstellt: 26. Okt 2016, 10:33
Also das mit dem "Extra-Hör-Raum" ist mir in den 60er, 70er und auch 80ern persönlich, der ich in diesem Zeitraum "unzählige" Anlagen besorgt und dadurch unglaublich viele "Wohnungen" und Hauseinrichtungen kennen lernen durfte, kein einziges Mal passiert.

Zu weit über 95% wurde die Anlage jeweils irgendwie im Wohnzimmer untergebracht. Und speziell die Boxen hatten gefälligst so zu stehen, dass sie, speziell wenn sie auch noch groß waren, möglichst wenig störten. Bei den zu der Zeit bekannten vermeintlich besten Stellmöglichkeiten konnten sich die "Männer" gegenüber ihren Frauen fast nie durchsetzen. Viele waren ja schon zufrieden, wenn sie beispielsweise die (mehrmals besorgte) Revox Symbol B überhaupt "genehmigt" bekamen und somit stellen durften. Und selbst die "Mindestabstände" zu einer Wand wurden z.B. fast nie eingehalten.


[Beitrag von Schwergewicht am 26. Okt 2016, 10:34 bearbeitet]
Soundy73
Inventar
#122 erstellt: 26. Okt 2016, 11:25
@ Schwergewicht.
Ging mir nicht anders, Anfang der 80er HiFi-Klempner gelernt
Ich kenne noch unseren Werkstattspruch: Herein, wenn's kein Schneider ist.
(Insider wissen bescheid.)
Von wegen Höhepunkt des HiFi.... Das war nur 'was nebenbei oder für Besserverdienende. Video kam auf ! 70er Farbfernseher !
chro
Inventar
#123 erstellt: 26. Okt 2016, 11:45
Witzig mit der Heco Dreiklang, wenigstens ein Hersteller der wieder auf das wesentliche zurück kommt. Aber der Preis ist mMn für das gebotene ja schon wieder Wucher....


Wobei, die müssen ja bei den anderen Affen mithalten, sonst ist es zu billig
Passat
Moderator
#124 erstellt: 26. Okt 2016, 12:06
Es gibt auch andere Hersteller, die ähnliche Lautsprecher bauen.
Beispielsweise ATC.

SCM50 = 234mm Baß
SCM100 = 314mm Baß
SCM150 = 375mm Baß
SCM200ASLT = 2x 314mm Baß
SCM300ASLT = 2x 375mm Baß
C6C = 2x 234 mm Baß (Centerlautsprecher)

Grüße
Roman
darkraver
Inventar
#125 erstellt: 26. Okt 2016, 12:48
ATC, nun dann muss man schon eine Niere verkaufen, oder ?
Passat
Moderator
#126 erstellt: 26. Okt 2016, 13:24
Naja, das ist schon amtliches Zeugs.
ATC macht sein Hauptgeschäft mit professioneller Beschallung wie Studioausrüstung etc.

Die genannten Lautsprecher sind HiFi-Ableger der Studiomonitore.

Und die kaufen ihr Zeugs nicht irgendwo in China ein, sondern produzieren alles selbst.
Die meisten Lautsprecher gibts auch als Aktivversion.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Okt 2016, 13:25 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#127 erstellt: 26. Okt 2016, 16:09
Ja, eine SCM100 in "aktiv" würde ich mir gerne mal anhören. Geiles Teil, so von der Papierform. Bis dahin - also dem Lottogewinn - begnüge ich mich mit meinen Harbetsen, die haben zwar nur einen 8"-Bass, sind aber etwas über 30 cm breit, also ok für eine ordentliche Box. Und sie machen vor allem wunderschöne Geräusche.
coreasweckl
Inventar
#128 erstellt: 26. Okt 2016, 17:12
wenn hier schon so alberne Aussagen bzw. Ableitungen gebildet werden wie:

"Schick ist anders. Die Frau, die das erträgt, möchte ich nicht haben"

dann setze ich noch mal eins drauf:

http://www.audioexport.de/live/genelec_55897_DEU_AE.html

dafür würde ich auch die attraktivsten Frauen ihren Cocktail erst mal alleine trinken lassen, um mal eine Vorführung bzw.einen Höreindruck zu bekommen..
ATC
Inventar
#129 erstellt: 26. Okt 2016, 17:28
Die hier gehen doch eigentlich als schlanke, hohe, moderne Säulen durch, oder etwa nicht...

https://pmc-speakers.com/products/professional/active/bb5-xbd
Soundy73
Inventar
#130 erstellt: 26. Okt 2016, 17:45
aber logo!
Big_Määääc
Inventar
#131 erstellt: 26. Okt 2016, 17:52
high VOLTage
latscholax
Stammgast
#132 erstellt: 26. Okt 2016, 17:59
Falls die wer im Wohnzimmer hat würde ich mich gern zum Probehören anmelden. Könnte die erste TML sein, die mir gefällt. Steht (stand?) ja immerhin beim guten alten Prince im Studio
Sowas wie die großen Genelecs wäre mal ein nettes DIY Projekt, sofern das Wohzimmer stimmt.
Ich für meinen Teil, finds gut ne Frau zu haben die das nicht nur erträgt, sondern ihren Spass daran hat...
Passat
Moderator
#133 erstellt: 26. Okt 2016, 18:05
Mal wieder etwas aus der Vergangenheit:
Canton Nestor:


Baßsäule hat 4x 300mm, Mittel-Hochtonsäule 4x 200mm
Baß- und Mittelhochtonsäule werden aktiv getrennt, Aktivweiche liegt bei, Endstufen kann man selbst wählen.
Stand auf der IFA 1990, nur 7 Stück wurden gebaut!
Jemand hier im Forum hat eine!

Sind auch je 2 schlanke Säulen.

Grüße
Roman
latscholax
Stammgast
#134 erstellt: 26. Okt 2016, 18:34
In der Tat viel zu schlank, diese Cantöner.

Unbenannt

Meine beiden Traumspeaker auf einem Bild.
onkel_böckes
Inventar
#135 erstellt: 26. Okt 2016, 18:44
Ja, die 4435 ist spitze

JBL 4435 /Accuphase M-60

JBL 4435

JBL 4435 with JBL C50 Olympus S7R
RocknRollCowboy
Inventar
#136 erstellt: 26. Okt 2016, 18:48
Die aktiven Grundig Monolith 190 würde ich mal gerne hören.
Link dazu
5.tes Bild von links.

Gruß
Georg
Dadof3
Inventar
#137 erstellt: 26. Okt 2016, 18:51
Der Traumlautsprecher meiner Jugend, umso enttäuschter war ich viele viele Jahre später, als ich sie das erste Mal gehört habe.
latscholax
Stammgast
#138 erstellt: 26. Okt 2016, 18:52
@Onkel B. : Wenn du den großen Kinoshita Monitor hast MUSS ich den hören, und wenns 600km sind und ich Eintritt zahlen muss.
Die JBL konnte ich ja schonmal hören..Die ist schon sehr fein(war mir bisher aber immer zu teuer oder zu "durchgenuckelt")


[Beitrag von latscholax am 26. Okt 2016, 18:53 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#139 erstellt: 26. Okt 2016, 18:53

Der Traumlautsprecher meiner Jugend, umso enttäuschter war ich viele viele Jahre später, als ich sie das erste Mal gehört habe.

Ja, war auch mein Traumlautsprecher.
Konnte sie aber noch nie hören.
Hab ich also nichts verpasst?

Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 26. Okt 2016, 18:54 bearbeitet]
Passat
Moderator
#140 erstellt: 26. Okt 2016, 18:57
Die Monolith 190 klingt nicht besser als die kleinere 120 und sogar die noch kleinere 80.

Wenn Grundig Monolith, würde ich die Monolith 90 (Nachfolger der 80) nehmen.
Die spätere Fine Arts Active Five ist auch nur eine aufgewärmte Version der Monolith 90 und nicht besser.

Grüße
Roman
RocknRollCowboy
Inventar
#141 erstellt: 26. Okt 2016, 19:07
Danke für die Aufklärung.

Gruß
Georg
ATC
Inventar
#142 erstellt: 26. Okt 2016, 19:09
Bei den Grundig Monolith gibt es auch mal Probleme mit ausgetrockneten?,verformten Hochtönern,
die 90er hatte ich auch mal, war schon nicht schlecht.
Der Klang der Lautsprecher ist unspektakulär, nie nervig, alles andere als höhenbetont,
man weiß den Lautsprecher nicht sofort zu schätzen ,wenn man diverse Elac,Focal,Klipsch usw. gewohnt ist denkt man wo ist der Hochtonbereich.
Ist aber alles da, nur nicht so vordergründig
badera
Inventar
#143 erstellt: 27. Okt 2016, 03:32

coreasweckl (Beitrag #128) schrieb:
wenn hier schon so alberne Aussagen bzw. Ableitungen gebildet werden wie:

"Schick ist anders. Die Frau, die das erträgt, möchte ich nicht haben"

Wenn das albern sein soll, dann...


coreasweckl (Beitrag #128) schrieb:
dann setze ich noch mal eins drauf:

http://www.audioexport.de/live/genelec_55897_DEU_AE.html

Die sind im Vergleich ja sogar richtig schick.


coreasweckl (Beitrag #128) schrieb:
dafür würde ich auch die attraktivsten Frauen ihren Cocktail erst mal alleine trinken lassen, um mal eine Vorführung bzw.einen Höreindruck zu bekommen.. :D

Gestörter Nerd...
coreasweckl
Inventar
#144 erstellt: 27. Okt 2016, 06:40
Humor ist (auch) nicht so deine Stärke...

das man deine Aussagen bzw. dich mehr oder weniger als Vollpfosten bezeichnet hat, trifft es schon ganz gut...
Allein bez. Akzeptanz von Lautsprechern durch Partnerinnen auf den Charakter und Attraktivität dieser Frauen zu schließen, zeigt ja schon, von welch schlichtem Gemüt du bist.

das du von der ganzen Materie k.A. zu haben scheinst, ist dabei schon fast egal...


[Beitrag von coreasweckl am 27. Okt 2016, 06:49 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#145 erstellt: 27. Okt 2016, 06:51
na endlich sind wir wieder etwas persönlicher

um zum Thema was zu geben :

wo gibts eig vergleichbare Messungen ähnlicher Kisten von heut und früher zu sehen? !

( bin nämlich momentan selber etwas messfaul )
stummerwinter
Stammgast
#146 erstellt: 27. Okt 2016, 07:08
Wieso Messung? Ich hör es doch...
badera
Inventar
#147 erstellt: 27. Okt 2016, 08:00

coreasweckl (Beitrag #144) schrieb:
Humor ist (auch) nicht so deine Stärke...

Offenbar haben wir unterschiedliche Auffassungen darüber, was (guter) Humor ist.


coreasweckl (Beitrag #144) schrieb:
das man deine Aussagen bzw. dich mehr oder weniger als Vollpfosten bezeichnet hat, trifft es schon ganz gut...

Wenn es Eurem Ego dient, nur zu. Geht mir am Ar*** vorbei und sagt wie so oft mehr über Euch aus als über mich.

coreasweckl (Beitrag #144) schrieb:
Allein bez. Akzeptanz von Lautsprechern durch Partnerinnen auf den Charakter und Attraktivität dieser Frauen zu schließen, zeigt ja schon, von welch schlichtem Gemüt du bist. :L

Wenn Du meinst.
Welchen Respekt soll man Frauen entgegen bringen, die solche hässlichen Kisten im Wohnzimmer akzeptieren?


coreasweckl (Beitrag #144) schrieb:
das du von der ganzen Materie k.A. zu haben scheinst, ist dabei schon fast egal... :hail

Jup. Erst derjenige, der sich vor 40 Jahren raumfüllende hässliche Lautsprecher in die Bude stellte, hat ein Anrecht darauf, sich hier zu Wort melden zu dürfen.
Aber Recht hast Du - ich habe mich nie damit beschäftigt, wie groß welche Tieftöner bei welchen exotischen Lautsprechern waren - ist mir völlig Schnuppe. Ich war und bin seit jeher pragmatischer Konsument, dem es auf den Klang ankommt und nicht auf die Technik dahinter oder irgendwelche Messkurven. Völlig wumpe, mit welcher Technik guter Klang erzeugt wird. Das ist das Problem des Herstellers, nicht meins.
Big_Määääc
Inventar
#148 erstellt: 27. Okt 2016, 08:09

Wieso Messung? Ich hör es doch...


der war jetzt gut
Soundy73
Inventar
#149 erstellt: 27. Okt 2016, 11:03
@badera:

Ich war und bin seit jeher pragmatischer Konsument, dem es auf den Klang ankommt und nicht auf die Technik dahinter oder irgendwelche Messkurven. Völlig wumpe, mit welcher Technik guter Klang erzeugt wird. Das ist das Problem des Herstellers, nicht meins.


Das birgt eine Menge Risiken im technischen Bereich. Du stellst nämlich das praktische Handeln über die theoretische Vernunft.
Also recherchierst Du, um in diesem Kontext (LSP früher und heute) zu bleiben, wohl kaum, ob es signifikante, messbare Vorteile großer Lautsprecher gegenüber den verbreiteten "Blumensäulen" hat, wenn diese sich nur praktisch ins Interieur integrieren lassen.
Somit darfst Du dann, von technischer Vernunft geprägte - in Deinen Augen - Monsterlautsprecher, bei anderen nicht so einfach niedermachen
Das wäre die logische Konsequenz aus Deinen Aussagen.


Welchen Respekt soll man Frauen entgegen bringen, die solche hässlichen Kisten im Wohnzimmer akzeptieren?


Jeden!
RichieGuitar
Stammgast
#150 erstellt: 27. Okt 2016, 11:25
Natürlich ist das alles ein Kompromiß. Auch das, was ich mit meiner Frau ausgehandelt habe.
Die großen Frontlautsprecher sind jetzt etwa 1,40 hoch und haben an der Front je 2 22cm-Teftöner. Dank Transmissionline fahren die auch schön in den Keller
Die kleinen hinteren Lautsprecher sind nur 1,04 hoch, 20 cm breit und 40 cm tief, die fallen kaum auf
badera
Inventar
#151 erstellt: 27. Okt 2016, 11:38

Soundy73 (Beitrag #149) schrieb:
@badera:
Das birgt eine Menge Risiken im technischen Bereich. Du stellst nämlich das praktische Handeln über die theoretische Vernunft.

Das ist auch gut so und dazu stehe ich. Was nutzt all der Theoriekram, wenn er in der Praxis keine Relevanz hat?

Soundy73 (Beitrag #149) schrieb:
Also recherchierst Du, um in diesem Kontext (LSP früher und heute) zu bleiben, wohl kaum, ob es signifikante, messbare Vorteile großer Lautsprecher gegenüber den verbreiteten "Blumensäulen" hat, wenn diese sich nur praktisch ins Interieur integrieren lassen.
Somit darfst Du dann, von technischer Vernunft geprägte - in Deinen Augen - Monsterlautsprecher, bei anderen nicht so einfach niedermachen
Das wäre die logische Konsequenz aus Deinen Aussagen.

Ich finde das verdient - wer wegen eines Probehörens eines hässlichen, aber meinetwegen auch gut aufspielenden Lautsprechers ein Date mit einer äusserst attraktiven Dame sausen lässt, hat eindeutig falsche Prioritäten im Leben.

Soundy73 (Beitrag #149) schrieb:

Welchen Respekt soll man Frauen entgegen bringen, die solche hässlichen Kisten im Wohnzimmer akzeptieren?

Jeden!

Nein, wer unter einer solchen Geschmacksverirrung leidet, hat jeden Respekt verloren.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nochmal Lautsprecher vor 20 Jahren und heute...
gada am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  24 Beiträge
SonoFer Lautsprecher SF-2 und andere Modelle
Flauto_Magico am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  3 Beiträge
3a Lautsprecher gefunden
Benedikt85 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  6 Beiträge
Laser E-70 Lautsprecher?
thenextdoor am 17.07.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  3 Beiträge
Was ist besser: Oberklasse von früher oder Mittelklasse von heute?
Rillenohr am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Räume
Lusche am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  13 Beiträge
Lautsprecher-Impedanz
al1chimist am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher Impedanz
EnduroTom am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker aber welche ?
minu am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecher-Lebensdauer
Hinnerk am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedchristerserri
  • Gesamtzahl an Themen1.386.276
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.063

Hersteller in diesem Thread Widget schließen