Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

PA Box mit gutem Klang ?

+A -A
Autor
Beitrag
Andi78549*
Inventar
#1 erstellt: 22. Jul 2004, 15:16
Mir hat die JBL MPro 412 klanglich sehr gut gefallen (bei VA gehört jedoch nur bei gehobenen Lautstärken)

Wie klingt so eine Box bei Zimmerlautstärke ? Kann sie vom Klang auch mit billigeren Hifiboxen mithalten ? Auf mich hat vor allem der enorme Wirkungsgrad Eindruck gemacht, da reicht jeder 30 W Verstärker für kranke Lautstärken...

http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/JBL_MP412.htm

Niedlich, oder ?
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2004, 15:24

Wie klingt so eine Box bei Zimmerlautstärke ? Kann sie vom Klang auch mit billigeren Hifiboxen mithalten ? Auf mich hat vor allem der enorme Wirkungsgrad Eindruck gemacht, da reicht jeder 30 W Verstärker für kranke Lautstärken...


1) Bei Zimmerlautstärke sind die Bässe manchmal wie "festgenagelt". Unbedingt vorher tetsten!

2) Was sind billigere Hifiboxen? Wo liegen die "Schwerpunkte"? Welche Musik? Das muss jeder für sich selbst entscheiden! Wenn z.B. laut Techno gehört wird kann sogar eine billige PA Box besser klingen als eine teure Hifi-Box

3) Es gibt auch Hifi-Equipment mit hohem Wirkungsgrad- mir fällt da ganz spontan Cabasse ein. Haben oftmals einen Wirkungsgrad von 94db/w/m
Da reichen 30 Watt auch für einen extremen Pegel
Andi78549*
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2004, 15:43
Billige Hifiboxen sind für mich die Canton LE 109, die mir klanglich sehr gut gefallen haben, die aber einfach nicht laut genug sind. Klanglich waren diese aber top, guter Tiefbass bei Zimmerlautstärke.

Ich höre kaum Techno, sondern größtenteils Rockmusik (AC/DC, Guns`n Roses, etc.), alles in die Richtung eben und manchmal auch Chartmusik und HipHop als "Hintergrundbeschallung".

Ich würde die JBL MPro 12 jetzt schon zu den etwas besseren PA Boxen zählen. Unter 50 Hz kommt da zwar im Gegensatz zu den Hifiboxen kaum noch was, aber der Kickbass ist dafür umso heftiger.

Gibt es vielleicht noch günstigere Alternativen, weil so abartige Pegel brauch ich nun auch wieder nicht.
ich hätte aber schon gern einen guten Wirkungsgrad. Welche Cabasse meinst du ?
Grzmblfxx
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jul 2004, 15:59
Hallo,

wenn du richtig "Blut lecken" willst, hör dir mal ACDC über eine gute Hifi- Anlage an, Life- ich weiß im Moment nicht, welche CD - aber wenn du richtige Bühnenabbildung hast und hohe Lautstärken nicht schmerzen, willst du nie wieder PA Lautsprecher hören...


Auch Hifi kann hohe Pegel...

Andreas
Andi78549*
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2004, 16:19

Auch Hifi kann hohe Pegel...


Hi Andreas

Kommt drauf an. Mit Nubert und Canton krieg ich keine heftigen Pegel hin. Welche Hifibox kommt denn auf 94 db W/m und mehr ???

Gruß,
Andi
Grzmblfxx
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jul 2004, 16:35
Hallo,

das was du meinst, ist der Wirkungsgrad.
94dB/Watt/Meter,

d.h. du bekommst bei einer Leistung von 1 Watt in 1 Meter Entfernung 94 dB "auf die Ohren"

Das hat aber nichts damit zu tun, wie laut die Box ansich ist, das für die Lautstärke entschedende ist der Maximalpegel, und der ist auch von Box zu Box verschieden.

Schau mal da rein: http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=11

Schöne Grüße
Andreas


[Beitrag von Grzmblfxx am 22. Jul 2004, 16:36 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2004, 16:37
Ja, das weiß ich. Der maximalpegel hängt von dem Wirkungsgrad db(W/m) und der belastbarkeit der Box ab, habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt, ich suche aber Boxen mit mind. 94 db w/m, also wo mit wenig Leistung viel rauskommt.
Bass-Depth
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2004, 16:42
Schau mal wegen Martin Audio Boxen(auch PA),die machen auch höllischen Druck bei "wenig" Leistung...

MfG,Jekyll
Karsten
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jul 2004, 17:18
Hi,
wenn´s auch günstig sein darf Nirvana 3 Sat mit 2 potenten
Sub´s ,fertig!!!(Ja,ist Selbstbau,aber die Gehäuse kann man sich bauen lassen und ist dann immer noch weit günstiger )
Hifiklang und Pegel bis zum Abwinken,und wenn Dir schon die LE klanglich gefällt,wirst Du bei einem Hörtermin vom Sofa fallen.Da wette ich drauf
vinyard1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2004, 18:27
hi

achtung veilleicht waren auf der VA wo du die boxen gehört hast irgendwo subs versteckt

aus 12er pa tops kommt nicht gerade viel bass raus

wenn stand alone gefahren wird dann schon tops mit 15er bass

gruß
Andi78549*
Inventar
#11 erstellt: 22. Jul 2004, 18:51
Die liefen Fullrange, das weiß ich ganz genau. Sie standen links und rechts auf der Bühne des Festzelts und wurden von einem Powermixer betrieben. Ich fand das schon (sorry) geil, was da rauskam für die Größe...
micha_D.
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2004, 19:25
Hi

Hol dir die: http://www.electrovo...S/$File/38110079.pdf

Sind zwar recht"leise" dafür ist der Klang auch Highfidel..
Sogar mit "Badewanne"..

Die gehen auch : http://www.electrovo...liminator-ii-EDS.pdf

Gruß,Micha


[Beitrag von micha_D. am 22. Jul 2004, 19:38 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2004, 19:39
He das sind geile Kisten, sogar BIAMPED !

warum muss des immer so teuer sein ? ihr habt es hier mit einem 15 Jährigen zu tun...

so 400-500 € pro Box wären super.
micha_D.
Inventar
#14 erstellt: 22. Jul 2004, 19:42
Taschengelderhöhung?? Oder Gebrauchtmarkt..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 22. Jul 2004, 19:42 bearbeitet]
vinyard1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jul 2004, 19:45
In einem festzelt 2 12er tops fullrange

wohl eher nicht

subs sind auch gern unter der bühne versteckt und ein tuch ist drüber
kaum zu erkennen für den betrachter
Andi78549*
Inventar
#16 erstellt: 22. Jul 2004, 19:59
)
wohl eher nicht


kleines Zelt + Alleinunterhalter

Hab mir das genau angeschaut, außer einem powermixer war da nichts und da waren keine Subs unter der Bühne (da konnte man drunter durchgucken, die Subs hätten also unsichtbar sein müssen. )
Andi78549*
Inventar
#17 erstellt: 22. Jul 2004, 20:05

Oder Gebrauchtmarkt..


Dank dem Gebrauchtmarkt habe ich jetzt zwei JBL Control 28, von denen eine ca. 2 Jahre älter ist als die andere. Der Verkäufer hat die mir so angedreht.

Andi78549*
Inventar
#18 erstellt: 22. Jul 2004, 20:09
Ich krieg das mit dem Lack nicht hin, deswegen scheidet Selbstbau bei mir auch aus. Ich will was zu Auspacken, Anschließen, Gas geben.


[Beitrag von Andi78549* am 22. Jul 2004, 20:11 bearbeitet]
Grzmblfxx
Stammgast
#19 erstellt: 22. Jul 2004, 20:14

Ich krieg das mit dem Lack nicht hin,






Andreas
Andi78549*
Inventar
#20 erstellt: 22. Jul 2004, 20:22
Autsch, da ist was schiefgegangen mit dem Zitieren, ich glaube ich bin müde...
micha_D.
Inventar
#21 erstellt: 22. Jul 2004, 21:03


Oder Gebrauchtmarkt..


Dank dem Gebrauchtmarkt habe ich jetzt zwei JBL Control 28, von denen eine ca. 2 Jahre älter ist als die andere. Der Verkäufer hat die mir so angedreht.

:prost



Das ist klar..Ich dachte immer..die Controls sind fürs Badezimmer..


Micha
Jonny
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jul 2004, 22:47
Andreas, wenn du mal richtig für das Zimmer abgestimmte PA Boxen bei dir zuhause hören würdest, dann würdest du nie mehr wieder eine Hifi Box noch nicht mal anschauen, geschweige denn hören.
Viel mehr Raumaufteilung viel mehr Bühne, tiefenstaffelung .


[Beitrag von Jonny am 22. Jul 2004, 22:50 bearbeitet]
mclaeusel
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jul 2004, 23:19
Was auch super gut ist, sind Aktivboxen von KS.
Die habe ich schon einmal gehört als 12" und die brachten einen super Bass ohne Sub.
Diese sollen aber nicht ganz billig sein!?

Gruß
Andi78549*
Inventar
#24 erstellt: 23. Jul 2004, 10:00

Was auch super gut ist, sind Aktivboxen von KS.
Die habe ich schon einmal gehört als 12" und die brachten einen super Bass ohne Sub.
Diese sollen aber nicht ganz billig sein!?


Hast du mir einen Link dazu ? Finde dazu nichts...


Andreas, wenn du mal richtig für das Zimmer abgestimmte PA Boxen bei dir zuhause hören würdest, dann würdest du nie mehr wieder eine Hifi Box noch nicht mal anschauen, geschweige denn hören.
Viel mehr Raumaufteilung viel mehr Bühne, tiefenstaffelung .


Das hört sich ja schonmal gut an.


Das ist klar..Ich dachte immer..die Controls sind fürs Badezimmer..


JBL Control 28 !!! Die kosten neu übrigens 285 € pro Box...
Das wäre schon Luxus fürs Badezimmer.
micha_D.
Inventar
#25 erstellt: 23. Jul 2004, 10:26
hadez16
Stammgast
#26 erstellt: 23. Jul 2004, 10:28
der beschriebene "festgenagelte" Bass bei Zimmerlautstärke und PA-Box kommt eben nunmal eindeutig von der viel härteren Aufhängung des Bass-Treibers...

wenn man dort weiche gummi-sicken verbauen würde, dann würde die membran bei Party-Lautstärke ja wegfliegen
micha_D.
Inventar
#27 erstellt: 23. Jul 2004, 11:41
Ausser bei den oben von mir angegebenen EV,s
Die haben einen Badewannen-Frequenzgang,da ist der Bass schon bei recht geringen Pegeln präsent..
Aber m allgemeinen benötigen PA-Ls für den Bass ordentlich pegel.

Micha
Andi78549*
Inventar
#28 erstellt: 23. Jul 2004, 12:26

Aber m allgemeinen benötigen PA-Ls für den Bass ordentlich pegel.



Dann dreh ich halt die Bässe am Receiver rein.
Aber irgendwie glaub ich mit Hifi Boxen besseren Klang zu bekommen. Gibt es auch "laute" Hifiboxen, mit denen man die 120 db knackt ?
TankDriver
Stammgast
#29 erstellt: 23. Jul 2004, 13:00
Was willst du mit 120 dB ?

Also mein Bruder hat den Syrincs BP15-500, der drückt maximal 131 dB bei 50Hz. Wir haben den mal mit 700W RMS befeuert und ich hatte zwei Räume weiter noch Ohrenschmerzen.

Soviel zu den 120 dB.
Andi78549*
Inventar
#30 erstellt: 23. Jul 2004, 13:26
130 db sind schon doppelt so laut wie 120 db (10db weniger)


Was willst du mit 120 dB ?


Bei jeder Verdopplung der Entfernung hat man ca. 6 db weniger. Wenn meine Box also 120 db drückt habe ich in 4 m Entfernung noch 108 db, die nur kurze Musikimpulse darstellen. Das ist schon eine extreme Lautstärke, die man aber kurzzeitig gut aushält. Schlimmer wären SINUSTÖNE bei ca. 500 Hz <, die man mit nur 85 db kaum aushalten würde. Musik besteht jedoch nicht aus solchen Sigalen und ich mag Boxen mit Reserven, die bei Bassatacken nicht gleich mit der Spule aufschlagen.
Bei einigen Hifiboxen würde ich das bestimmt hinkriegen.
MLuding
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Jul 2004, 13:32
Schau' Dir mal die Canton Ergo 1002 DC an. Die duerfte der beste Kompromiss zwischen Hifi (wenn Du es ernst damit meinst) und Maximallautstaerke sein. Ausserdem hat sie auch bei geringem Pegel schon einen schoenen vollen Bass. Gebraucht passt sie auch noch in Dein Budget (im Internet neu so um 1300 Euro das Paar).

Gruss
Martin
Andi78549*
Inventar
#32 erstellt: 23. Jul 2004, 13:44
Hi Martin,

Diese Box liefert sicher einen sehr guten Klang, ist mir aber auch etwas zu teuer. Habe weiter oben schon geschrieben:


so 400-500 € pro Box wären super


Die JBL MPro 12 ist mir ja auch viel zu teuer...

Wenn ich so eine Hifibox nehme, wird es wohl die Canton LE 109, die passt halt super in mein Budget und hat auch einen vollen sauberen Bass, bei geringen Lautstärken.

MfG,
andi


[Beitrag von Andi78549* am 23. Jul 2004, 13:47 bearbeitet]
TankDriver
Stammgast
#33 erstellt: 23. Jul 2004, 14:45
@Andi:

In den meisten Fällen hört man ja nicht mit 120 dB, oder ?

Es mag ja ab und zu mal spassig sein irgendwelche Spasselnachbarn, die mit ihren Aldi-Kompaktanlagen Sean Paul voll aufdrehen, mit nem Basssignal über 100 dB wegzuhauen, aber das schaffst du mit den LE-109 auch .

Apropos Ergo 1002 DC, schau' dir doch mal die Ergo RC-L an. Gibt's für 700€ das Paar und klingen mindestens gleichwertig zu den 1002'ern.

Und drücken tun die allemal .
Andi78549*
Inventar
#34 erstellt: 23. Jul 2004, 15:15
Was haltet ihr eigentlich von kleinen Klipsch LS ?
Die RB 15 ist wirklich winzig und ganz schön laut, nur sagt das ja auch nichts über den Klang aus. Wisst ihr wo man diese günstig kaufen kann ?

http://www.hifi-regler.de/shop/klipsch/klipsch_rb-15_schwarz.php

93 db (W/m)--> 111 db/ 1m bei 64 W

Zum Vergleich (etwas unfair, mini Regalbox gegen Standbox):
Canton LE 109 (mehr Bass, größer)

89 db (W/m)--> 110 db/ 1m bei 128 W

Die Canton verbrät also die doppelte Leistung um diese Lautstärke zu erreichen, kann aber kurzzeitig bei 256 W 113 db abfeuern und ist wesentlich kräftiger im Bass. Der kleine Tieftöner der Klipsch ist selbst bei aktiver Trennung bei 65 Hz vermutlich noch eher am Anschlag, bevor die maximale Lautstärke erreicht wird. Die Standboxen von Klipsch gehen wieder deutlich über mein Budget hinaus...

Dann noch spaßeshalber der Vergleich zu einer PA Box:

99 db (W/m)--> 120 db/ 1m bei 128 W

Diese Box braucht 16 W, um die Lautstärke der Canton bei 128 W zu erreichen.
Natürlich spielen noch andere Faktoren wie der Klang und der Einsatzzweck eine wesentlich wichtigere Rolle, aber wenn man jetzt eine PA Box mit gutem Klang hat, was spricht dann noch dagegen sie @ home einzusetzen ?

Das Design vielleicht noch und die Annahme, dass sie bei geringen Lautstärken (was zu Hause wohl eher der Fall ist) schlechter klingt. Der Preis spielt vielleicht auch noch eine Rolle. Für 250 € krieg ich gut eine Canton LE 109, wenn ich wert auf guten Klang lege und die Lautstärke eine untergeordnete Rolle spielt. Für etwa das gleiche Geld gibt es ein pelziges Böxchen, das sich JBL sf 15 nennt und auf eine möglichst hohe Lautstärke gezüchtet worden ist. Jetzt habe ich damit zu rechnen, das diese Box wesentlich schlechter klingt als die Canton.

http://www.netzmarkt...1f92e6bf1ef463edad69

Um jetzt den Klang der Canton LE 109 und die Lautstärke der JBL Sf zu verbinden gehen wohl 1XXX €uro dafür drauf.z.B. für Klipsch Standboxen...

Und jetzt soll ich mich für etwas entscheiden ?
Leute, helft mir, ich bin euch für jeden Tip sehr dankbar !
Andi78549*
Inventar
#35 erstellt: 23. Jul 2004, 15:20
@TankDriver: Wo kann ich die Ergo RC-L noch bekommen ? Ich habe in dem mittlerweile extrem langen Thread gesucht und herausgefunden, dass Canton die aus strategischen Gründen nicht mehr im Program hat. Werden die eigentlich immer noch hergestellt ?
Ein Vergleich mit der Canton LE 109 wäre auch interessant...

Viele Grüße,

Andi
Malcolm
Inventar
#36 erstellt: 23. Jul 2004, 15:33
http://www.hifi-regler.de/shop/klipsch/klipsch_rf-25_kirsch.php

Wo gehen Die denn über das Budget von 400-500€ / Box?
Und allemal besser als PA für zu Hause
Hat ein Freund von mir, für Leute die gerne laut hören sicher eine unbedingte Empfehlung!
Andi78549*
Inventar
#37 erstellt: 23. Jul 2004, 15:59
Und wo kann man die kaufen und live anhören ? (auch gegen andere Boxen ?) Ich habe die noch nichtmal im Fachhandel gesehen, auch wenn da steht, dass das Vorgängermodell in hohen Stückzahlen verkauft worden ist. Einfach blind bestellen möchte ich nichts...

Naja diese Boxen gehören jetzt zu den ganz heißen Kandidaten neben den Canton Ergo RC-L und der LE 109.

Ich kann die enorme Tieftonleistung der Klipsch einfach nicht glauben. Mit den 2 16 cm Wooferchen sollen da 115 db bei 45 Hz und 128 W möglich sein (94 db 45 Hz 1 W)
Damit kann ich die Nachbarn wirklich mit einem Bassignal weghauen...
Samwise
Stammgast
#38 erstellt: 23. Jul 2004, 16:36
Ohje, hier prallt schon wieder die Meinung, dass PA nicht sonderlich toll klingt, auf das genaue Gegenteil

@Andi78549*:
Zu den MPro Boxen: Erstens glaube ich auch nicht, dass aus denen brachialer Bass rauskommt und unter 50Hz dann wirklich gar nix mehr. Ich selbst habe sie noch nicht gehört, stütze mic daher auf einige Erfahrungsberichte von Anwendern/Tontechnikern, die von gut bis schlecht ausfallen. Allgemein kann man wohl sagen, dass die Kisten für ihren Preis zu teuer sind (wie so oft bei JBL). Jenes von dir angesprochene Topteil geht klanglich wohl noch in Richtung brauchbar, ist aber kein Hammer im Sound. Der dazugehörige 18" Sub (egal ob ativ oder passiv) soll übrigens grausam sein (blub und dröhn ).

Ich weiss jetzt nicht so genau was du vorhast. Um Musik auch mit einigermaßen Bass laut hören zu können, könnte man für den Anfang auch 15/2er nehmen, also ne Fullrangebox. Der 15" ist in den Mitten zwar nicht besonders toll, aber bei Konserve fällt das weniger ins Gewicht, als bei Live-Gesang. Zur Not müsste man da mit nem EQ noch bisserl was rausziehen und dann gehts sehr gut - ist bei mir auch so. Wo ich jetzt schon dabei bin. Meinereiner hat 2 (aktive) Mackie SA 1521 im Zimmer. Die Teile sind meinen alten Canton SC 920 klanglich imho um einiges überlegen, obwohl ich die Cantons auch schon an einer separaten Studioendstufe betreibe. Alleine der Bass ist mir bei den Cantons viel zu schlabberig. Präzision imho gegen null (bitte nicht schon wieder eine Diskussion darüber, ich beschränke mich diesmal auf meine Boxen und meine Erfahrungen/Hörgewohnheiten).
Bei den Mackies ist zwar auch gegen 50Hz Ende, aber für die meisten Arten von Musik sollte das reichen - es sei denn du hörst so Hardcoretechnozeug, wo selbst große PAs schon Infrasubs brauchen
Ausgefahren hab ich die Boxen natürlich noch nie, das wäre zu laut, aber pegelmäßig ist sie natürlich jeder Hifibox weit überlegen. Die Teile sollten jetzt so um 1200Euro/Stück zu bekommen sein. Überschreitet deinen geplanten Preis zwar um einiges, aber unter dem würde ich auch nicht anfangen. Eine vernünftige Fullrangebox mit separater Endstufe kommt dich eher noch teuer. Wenn es gut klingen soll mit PA ist imho schon ein wenig Kleingeld nötig, aber dann ist es auch gut.
Wenn man es dann noch ganz richtig anfangen will nimmt man Topteile und Subs, aktiv getrennt und geampt, was dann natürlich noch teurer kommt, aber auch nochmal besser klingt.
Als Alternative oder so ein Zwischending kannst du dir ja mal die Klipsch zu Gemüte führen. Mir würden sie auf jeden Fall nicht reichen.

Link zu den Boxen: http://www.mackie.com/products/sa1521/index.html

Ansonsten kannst du auch zu einem bekannten Musikläden fahren und dir dort z.b. auch mal Fohhn anhören. Haben auch sehr feine Sachen die gut klingen.
Ich weiss ja nicht wo du herkommst, aber meine Anlaufadresse war und ist immer www.musik-produktiv.de oder www.musicstorekoeln.de Thomann im Süden sollte ja eh bekannt sein...

CU
Marcel
Karsten
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 23. Jul 2004, 17:03

Leute, helft mir, ich bin euch für jeden Tip sehr dankbar ! :prost


@Andy

ich habe Dir einen wirklich guten Tip gegeben,wenn Du ihn nicht annehmen willst,kann ich nix dafür!

Was willst Du denn jetzt genau haben?
Gut klingende LS die auch richtigen Pegel machen und die DU bezahlen kannst,oder Spielzeug,alla LE 109??
Hör Dir mal die LE109 mit Pegel an,Du schreibst hier von 120dB und lauter,na dann viel Spass.
Wie groß ist denn Dein Hörraum,willst nur zuhause hören oder muss das ganze auch noch mobil sein?(für Partie´s)
Wenn Du PA zuhause auf hohem Nivaue realisieren willst,
also kein Spielzeug ,wird es teuerer.

Bei Deinem Budget könntest Du 2 x Nirvana3 Sat und 2 Subwoofer (entweder mit 4x25er oder 4x30er TT)realisieren,dazu eine Endstufe und Aktivweiche,das ganze kannst Du gerne mit einer LE109 vergleichen.
Hört sich jetzt erstmal provokant an,ist aber so....
Aber höre Dir erstmal die üblichen "Verdächtigen"an,bin mal gespannt ob es Dir klanglich auch bei Pegel zusagen wird,was auch ok wäre.
Andi78549*
Inventar
#40 erstellt: 23. Jul 2004, 17:22
@Marcel.

Vielen dank für deine Antwort. Ich habe ein einfaches aktiv getrenntes System, das ich aber aus verschiedenen Gründen etwas umbauen will. Es besteht aus einem t-amp 600 Verstärker mit 500 W RMS für meinen selbstgebauten eminence kappa15lf Subwoofer und einem boost NPA mit 2 mal 175 W RMS für meine beiden JBL Control 28 Tops. Getrennt wird es von einer behringer CX 2310 Aktivweiche. Es funktioniert einwandfrei, da mir die kleinen JBL Boxen jedoch nicht mehr ausreichen und die Endstufen auch nicht so der Bringer sind, wollte ich bis auf meinen Subwoofer und die Weiche alles verkaufen.

Partybeschallung usw. will ich auch nicht mehr damit machen, sondern lieber in eine gute Anlage zum daheim etwas Musik hören mit Freunden usw. investieren.
Da ich auch gerne mal laut höre, habe ich vor an den normalen Hifi Receiver wirkungsgradstarke Ls anzuschließen.
Der Subwoofer bekommt eine neue Endstufe und wird über die Aktivweiche an den Receiver angeschlossen. Dadurch habe ich schonmal genug Bass.
Bei den LS habe ich jetzt das Problem: Entweder sie sind zu leise und klingen gut oder sie sind laut aber klingen einfach matschig. Vielleicht gehe ich doch eher in Richtung leise/ klingt gut. Die von dir angesprochenen LS können beides (laut+Klang) aber welcher 15 Jährige Schüler kann sich das schon leisten ?

@Karsten: Auch vielen Dank für deinen Tip. Mit dem Selbstbau wird es bei mir aber nichts. Ich hätte gerne fertige Lautsprecher, da ich mich nicht so super darin auskenne und auch nicht unbedingt die Zeit dazu habe.


Bei Deinem Budget könntest Du 2 x Nirvana3 Sat und 2 Subwoofer (entweder mit 4x25er oder 4x30er TT)realisieren,dazu eine Endstufe und Aktivweiche,das ganze kannst Du gerne mit einer LE109 vergleichen.


Hast du mir eine Bezugsquelle dazu ? Also die LE 109 hat mir wirklich gut gefallen. (bis auf die Lautstärke)

Bei aktiver Trennung braucht man zwei Endstufen. Eine Aktivweiche und einen Subwoofer mit 15" 38er eminence kappa15lf habe ich auch schon...
Es geht mir also mehr um die Sats bzw. normale Boxen.

Andi
Karsten
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 23. Jul 2004, 17:51
@Andy,

gerne geschehen.
Du hast doch schon ein paar brauchbare Sachen,d.h. es geht "nur"um eine Erweiterung,damit es Klanglich und mit dem Pegel passt.
Gut,SB will nicht jeder,verstehe ich,bei Deinem Budget
kannste Dir die Gehäuse sogar bauen lassen.

Du brauchst eine Bedarfsorientierte Beratung vor ORT,alles andere ist eine halbe Sache!
Samwise
Stammgast
#42 erstellt: 24. Jul 2004, 10:07
Moin,


@Marcel.

Die von dir angesprochenen LS können beides (laut+Klang) aber welcher 15 Jährige Schüler kann sich das schon leisten ?


Ups, das wusste ich natürlich nicht. In dem Fall hilft wohl nur sparen, oder Abstriche machen. Ich möchte aber mal behaupten, dass die großen Control an einer ausreichend dimensionierten Endstufe (die du ja glaub ich hast) in etwa genauso laut können wie eine LE 109.
Abgesehen davon gefallen mir die LE Boxen vom Hochton her nicht. Ich hab hier zwar "nur" den Center aus der Serie, aber da ist ja der gleiche HT verbaut wie in den restlichen LEs. Dieses billigere Gewebedingen da drin ist kein Vergleich gegen die HTs in meinen anderen Canton Standboxen mit Alu/Mangan. Klingt imho völlig anders. Von daher würde ich mir die LEs unbedingt mal ausgiebig vorher anhören.
Wie willst du die Boxen, wenn du sie kaufen solltest, antreiben? Mit nem Receiver oder nem separaten Amp. Ich würde zweiteres empfehlen. So ne kleine Studioendstufe von Alesis z.b. hat bei mir klanglich noch ein bisserl gebracht, besonders im Bassbereich geht der nicht so schnell die Puste aus. Nur 120dB sind damit trotzdem hinten und vorne nicht drin. Darüber musst du dir schon im Klaren sein.
Ich würd die Control jedenfalls schonmal nicht verkaufen, wenn du mit dem Klang zufrieden bist Dafür aber noch was sparen und dann entweder vernünftige Standboxen die besser als LE 109 sind, oder halt noch was drauflegen und die PA Schiene. So würd ichs machen.

CU
Marcel
Andi78549*
Inventar
#43 erstellt: 24. Jul 2004, 15:01
Hi Marcel,

Bin mit den Control sehr zufrieden, aber eine scheint irgendwie etwas defekt zu sein. Wenn ich aufdrehe, springt bei einer Box der Überlastschutz viel früher an und sie ist etwas leiser. Hab gedacht, dass das am Verstärker liegt, aber nachdem ich die linke und rechte Box getauscht hatte, war es immer noch die gleiche Box, diesmal aber am anderen Kanal...

Was mir aufgefallen ist: Eine der Boxen hat ein viel engmaschigeres Gitter, als die andere und einen anderen Aufkleber mit der Seriennummer. Sie scheint etwas älter zu sein und früher im Außenbereich eingesetzt worden zu sein. (Sie hatte ein etwas helleres Gehäuse als die andere, einige weiße Farbspritzer und als ich die Weiche überprüft habe, weil der HT nicht ging, stellte ich fest, dass da mal jemand den Hochtontreiber gewechselt hatte und ihn mit einem Elektroverbinder an die Weiche angeschlossen hat. Dies wurde von mir gleich mal behoben, indem ich die Kabel ordentlich zusammengelötet hatte. Danach wurde die Box solange mit diversen Reinigungsmitteln am Gehäuse gereinigt und von sämtlichen Farbspritzern befreit. Erstaunlicherweise hat auch das Gehäuse wieder ein tiefes Schwarz angenommen.
Da habe ich ordentlich Arbeit reingesteckt und nun bin ich mit dieser Box voll zufrieden.

Die andere sah "neuer" aus, scheint aber trotzdem nicht gerade pfleglich behandelt worden zu sein. Das Gitter hatte eine Beule und deutliche Lackabschürfungen und diese Box scheint irgend einen leichten Defekt zu haben. Ihr Überlastschutz springt früher an, als an der anderen Box und sie scheint aus einer neueren Serie zu kommen.

Klanglich sind beide Boxen ok, aber sie sind eben doch nicht beide gleich...
Ich lege großen Wert auf guten Klang und kümmere mich deshalb viel um meine Anlage. Einem anderen wäre das mit den Boxen vielleicht nichtmal groß aufgefallen, mir hingegen schon.
Für 85 € pro Box meine ich trotzdem einen guten Kauf gemacht zu haben. Völlig zufrieden bin ich aber noch nicht.
So bin ich auf den Gedanken gekommen (schon) wieder neue Boxen zu kaufen. Bei der LE 109 ist mir halt aufgefallen, dass sie im Bassbereich sehr tief runter kommt. Sie braucht aber die doppelte Verstärkerleistung um gleich laut, wie die JBL Control 28 zu sein, was mich schon ein wenig an den LE stört.
Extrem viel Geld ausgeben kann ich auch nicht. 400-500 € sind für mich das absolute Limit... Dafür gute Boxen zu bekommen dürfte schon fast eine Kunst sein.
Eine (PA) habe ich noch. Habe sie allerdings noch nie angehört, jedoch schon viel Gutes über ElectroVoice gelesen. Außerdem würden sie super in mein Budget passen und ich muss mich nicht noch erst um einen Schreiner und Lackierer bemühen, um mein Hörerlebnis zu starten.

http://www.netzmarkt...1f92e6bf1ef463edad69

Andi
micha_D.
Inventar
#44 erstellt: 24. Jul 2004, 16:17
Hi

Vielleicht sind in deinen beiden JBL,s unterschiedliche Glühbirnen drin.Ubrigens..die GUTEN Electrovoice-Boxen kosten auch ne ganze Menge gutes Geld!Sind nicht mit dem EV Billigkram zu vergleichen..da würde ich die Finger von lassen.

Micha


[Beitrag von micha_D. am 24. Jul 2004, 16:20 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#45 erstellt: 24. Jul 2004, 16:32
Hi Micha,

Hast schon Recht, irgendwie hat jeder große Hersteller Billigserien am Markt mit denen ich warscheinlich auch nicht mehr zufrieden werde, wie ich es jetzt schon mit meinen Control28s bin...

Ich könnte es auch versuchen bei ebay nochmal billig 2 JBL Control 28 zu schießen.

Die Glühbirnen schau ich mir gleich mal an...

Wieviel muss man eigentlich in gute PA Boxen investieren ?

Andi
micha_D.
Inventar
#46 erstellt: 24. Jul 2004, 17:04
Hi

Wieviel GUTE PA Boxen kosten,hängt davon ab was mit welchen sauberen Pegeln Beschallt werden soll.Für den Heimbereich und kleinere Partys gibt es erstklassiges für ca.1000-1500Euro/Stück! Klar..guter unverzerrter Schalldruck macht Spaß.Fraglich ist nur,wieviel du davon brauchst.PA-Boxen Brauchen den Hohen Wirkungsgrad eigentlich nur,wenns in Räumen oder Freifeld größere Entfernungen zu überbrücken sind.Beim Publikum kommt auch kaum mehr als 105dB noch an..das wird im allgemeinen als sehr gut angesehen.. In Normalen Wohnräumen ist ein Schalldruck von über 120 dB immer zuviel..Spaß macht es nicht und lange kann man sich das daher auch nicht reintun..Hört sich auch wieder unsauber an,weil das Gehör bei diesen Pegeln selber verzerren tut.
Ein unverzerrter Pegel von 110dB im Wohnraum ist immer ausreichend und meist höher als in Discotheken oder auf VA,s..vorrausgesetzt man steht nicht direkt an der Box...

Ich würde es mir nochmal gut überlegen,ob du dir PA-LS in die Wohnung stellst.
Es Gibt durchaus HIFI-LS die Genügend Pegel UND Tiefbass produzieren..

Micha
Andi78549*
Inventar
#47 erstellt: 24. Jul 2004, 17:12

Pegel UND Tiefbass


Das fehlt mir selbst bei meinem Sub manchmal ein bisschen. Der macht unter 40 Hz fast nichts mehr. Als ich mir die Canton LE 109 angehört habe, ist mir aufgefallen, dass es bei vielen Songs noch ein paar tiefere Töne gibt...

Lil Jon "get low" ist gut zum Tiefbass testen...
micha_D.
Inventar
#48 erstellt: 24. Jul 2004, 17:27
Erheblich Druckvoller und Tiefer gehts mit meiner Canton.
Der 122DC am richtigen Verstärker.Ist leider nur noch gebraucht zu bekommen. In der Wohnung wirst du mit der bestimmt keine PA-Box vermissen.. Die bleibt selbst bei Metal sauber....die Pegel...nun..Nachbarn sollte man besser keine haben...

Micha
Andi78549*
Inventar
#49 erstellt: 24. Jul 2004, 17:31
Interessant wären vielleicht auch die JBl Northridge E100, wobei ich bei denen den Verdacht auf Schaumstoffsicke habe...
Oder ein Cluster von 4 JBL Control 28 pro Seite...
micha_D.
Inventar
#50 erstellt: 24. Jul 2004, 17:37
Hi

Schaumstoffsicken sind immer ärgerlich..die JBL ist vom Aufbau der Canton ähnlich..gebraucht gibts die Canton 122 so ab 300 Euro...ich weiss nicht,wie es mit der JBL aussieht...112-115 dB macht die Canton recht unverzerrt an Pegel.Die JBL geht etwas früher in die Knie..Die Controls dürftest du neben einer 122DC kaum noch wahrnehmen..Das Amping sollte aber auch dementsprechend sein.Ich benutze die BGW 750C dafür..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 24. Jul 2004, 17:40 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#51 erstellt: 24. Jul 2004, 17:47
Hehe, die Control machen 117 db/m unverzerrt (gemessen 110 db), dann meldet sich der Überlastschutz der Boxen und es knistert ein bisschen in den HT. Hast du eigentlich die JBL Northridge E100 mit deinen Canton Ergo 122DC verglichen oder magst du JBL nicht, oder wie ?
Hat die Northridge E100 jetzt Schaumstoffsicken ?

Und ja Micha ich weiss du hast gute Amps.

Andi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PA - BOX ANSCHLUSSMÖGLICHKEIT
Timmel am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  5 Beiträge
Skytec PA-Box 30cm "tunen"
*BouncingD* am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  21 Beiträge
Lautsprecher mit Designanspruch und gutem Klang - gibt es da
matthias1050 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  9 Beiträge
Empfehlung Lautsprecher mit gutem Klang um wenig Geld.
herzberz am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  56 Beiträge
PA-Box an einen Stereo-Receiver anschließen
Mate_Matic am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  13 Beiträge
PA - Lautsprecher
impact99999 am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  6 Beiträge
Kappa-18 (PA) ins Zimmer, Kombi mit Nubert-381
Zeiner-Rider am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  5 Beiträge
200,- aktiv box mit "warmen" klang und guten bässen
styleon am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  15 Beiträge
Suche neue PA Boxen !
musikfan1998 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  8 Beiträge
pa selbst zusammenstellen
highQ am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • JBL
  • Jamo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.681