Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen, die auch ohne Sub richtig tief gehen..

+A -A
Autor
Beitrag
Andi78549*
Inventar
#1 erstellt: 30. Jan 2005, 16:42
Habe vor mir neue Boxen zu kaufen, die auch ohne Subwoofer tief herunter kommen und dabei gut klingen. Habe mir zuerst überlegt die Canton Ergo RC-L zu kaufen, aber dieses Teil ist nicht so ganz das was ich suche... Angehört habe ich mir bis jetzt die JBL Northridge E 100 und die Monitor Audio Bronze Serie, bei denen die B 6 in Frage kommen würden.

Des weiteren habe ich vor mir noch die Klipsch rf 35 morgen anzuhören, ich werde dann berichten... Wirkungsgrad haben die Klipsch ja, aber bei denen ist leider schon bei ca. 40 Hz Schluss.

Mein Raum ist 25 qm groß, ausgeben wollte ich bis ca. 1000 € das Paar und höre fast alles, vor allem Metal.

Mir ist aufgefallen, dass heute die Boxen immer schlanker werden, was mich schon ein bisschen stört. Mit 2 16 cm TT Chassis pro Box bin ich Eminence kappa15lf Gewohnter nicht zu beeindrucken... Im Vergleich zu dem 38 cm Chassis, das übrigens auch nicht tiefer als 40 Hz herunterkommt, sind die kleinen Chassis immer recht früh am Ende.

Schade, dass man heute keine Box mehr mit 2 weichaufgehängten 30 cm Basschassis bekommt. Im PA Bereich habe ich es auch schon versucht, bin aber nicht so recht fündig geworden. Fullrange Boxen klingen da zwar recht druckvoll aufgrund der großen Membranen, gehen aber leider nicht tiefer herunter als eine kleine Hifi Regalbox.
Außerdem brauchen sie richtig Leistung um gut zu klingen...

Ich müsste eine Art PA/Hifi Verschnitt haben der das kann:

a) min. 90 dB W/m
b) bis 30 Hz -3 dB runterkommt
c) unter 1000 € das Paar bleibt
d) mir klanglich allgemein gefällt

Dabei ist es mir relativ egal wie groß die Boxen sind oder wie sie aussehen. Mir reicht das Design "GroßeschwarzeKiste".

Die alten Infinity kappas könnten etwas sein allerdings haben diese Teile wieder entscheidende Nachteile:

-Schaumstoffsicken
-gebraucht
-sehr impedanzkritisch

Als Verstärker würde ich einen t-amp 600 mit 2 mal 200/300 W RMS an 8/4 Ohm dranhängen. Dämpfungsfaktor liegt bei 300:1.

Wisst ihr noch was ?

Gruß,
Andi
das_n
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2005, 16:51
Andi78549*
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2005, 17:10
Ja genau, nur sind die schon etwas teuer... 1381 € und dann noch Gehäuse, Lackierung und Zubehör...
Moc
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jan 2005, 17:33
In der Preisklasse wird das warscheinlich nichts - auf die schnelle ist mir nur die Karat-Serie von Canton eingefallen!
Die Karat-90 zb.
http://canton.de/www/index.php4?pg_id=11,30,karatm90dc,2,de

moc
das_n
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2005, 17:55
geht auch noch größer. http://canton.de/www/index.php4?pg_id=11,30,karatl800dc,2,de
aber billig sind die auch nicht.
Andi78549*
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2005, 17:59
Habe da Preise zwischen 900 und 1200 € das Stück gefunden... Ist mir leider zu teuer.
Zweck0r
Moderator
#7 erstellt: 30. Jan 2005, 18:26
Hi,


a) min. 90 dB W/m
b) bis 30 Hz -3 dB runterkommt
c) unter 1000 € das Paar bleibt
d) mir klanglich allgemein gefällt


Schwierig. Bei den Tiefbassanforderungen ist eine aktive Entzerrung angesagt. Hör Dich mal bei Nubert um, da werden für etliche Boxenmodelle passende aktive Bassentzerrer ("ABL-Module") angeboten. Preislich passen würde allerdings nur die Nubox 580, aber für genau die gibt es kein maßgeschneidertes ABL Im Nubert-Forum habe ich keinen Kommentar vom Meister persönlich zu dem Thema gefunden, welches ABL am besten zu der 580 passt, nur den Tip, doch bei der Hotline anzurufen.

Aktive Studiomonitore wären vielleicht auch eine Überlegung wert. Die großen Modelle mit pegelfestem Tiefbass sind aber sehr teuer, weit über Deinen Preisvorstellungen.

Ich habe mir preiswerte Kompaktboxen mit sehr gutem Klang gekauft, das Bass- und Grundton-Tuning wird selbst gebaut. Mehr dazu hier: http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1413


Grüße,

Zweck
Torrente
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jan 2005, 18:27
Ähm, Andi, du wirst dir doch jetzt keine Sorgen machen, daß die Tiefbassqualitäten der Klipsch RF-35 nicht ausreichend für dich sind? Hör sie dir erst mal an. Gerade für Metal wirst du kaum einen andern Lautsprecher finden, der dermaßen Spaß und Authentizität bringt.
Übrigens sind die Canton-Boxen nicht gerade für ihre überragenden Tiefbassmöglichkeiten bekannt. Bei der Karat dürfte das mit den 22 Hz mindestens der -8dB-Punkt sein.
Grüßle
Torrente
Andi78549*
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2005, 18:40
Ich glaube ich hör mir erstmal die Klipsch an, du hast recht. Von Canton bin ich auch nicht gerade begeistert. Als ich die Treiber gesehen habe, die die da in die RC-L reinkloppen bin ich ganz schnell von der Möglichkeit "Ergo RC-L" geflüchtet.

Früher waren die Hifiläden gefüllt mit geilen Boxen, heute musste alles den Schrott Surroundsets weichen oder wurde zu Standboxen mit 15 cm Schallwand.

Die Magnat All Ribbon ist auch nicht mehr das was sie mal war. Jetzt hat sie Plastikkörbe und wird für 170 € DAS PAAR verkauft. Schrecklich !!

http://cgi.ebay.de/w...item=3868953524&rd=1

Früher waren da Alu Druckgusschassis drin. Die 20 Hz bei den "neuen" dürften wohl mit -30 db erreicht werden.

Viele Grüße,
Andi
Andi78549*
Inventar
#10 erstellt: 30. Jan 2005, 18:45
Bei Nubert kommt ja selbst meine PA Endstufe ins Schwitzen um die auf Trab zu kriegen. Haben die wirklich nur so geringe Wirkungsgrade ? Ebener Frequenzverlauf ist ja schön und gut, aber muss da soo die Lautstärke drunter leiden ??

Oder macht Nubert nur ehrliche Angaben ? Wie gesagt, es muss richtig schön laut werden.
Murray
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2005, 18:49



a) min. 90 dB W/m


96dB/W/M


b) bis 30 Hz -3 dB runterkommt


Kommt hin....


c) unter 1000 € das Paar bleibt


Kompletter Eigenbau, bislang ohne Lack knapp 300 Euro....


d) mir klanglich allgemein gefällt


Mir gefallen sie sehr gut, und ich denke, eine Klipsch könnte klanglich in die (grob) gleiche Richtung gehen....

Murray


[Beitrag von Murray am 30. Jan 2005, 18:52 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#12 erstellt: 30. Jan 2005, 18:55
Hi Murray,

Die sind ja geil ! Und nebenbei richtige Wirkungsgradmonster. Der Preis ist ja Hammer, hast du einen Bauplan / einen Frequenzschrieb ?

Ich glaube es ist sehr schwierig so eine Box zu bauen, aber zu dem Preis könnte man das Gehäuse ja sogar von einem Schreiner bauen und lackieren lassen. Wie sind sie denn bestückt ?

Gruß,
Andi
Mr.Stereo
Inventar
#13 erstellt: 30. Jan 2005, 19:03
Wenn die Box nicht unbedingt fett aussehen muss, kann ich Dir die Kef Q7 empfehlen, die mit ihrem ovalen Subbass bis 35Hz runterkommt. Manchem hier im Forum macht sie zuviel Bass, was aber eine Frage des Raumes und der Aufstellung ist. Der Wirkungsgrad ist mit 91dB recht hoch und die Verstärkerfrage nicht ganz so kritisch.
Sie kostet offiziell zwar ca 1400 Euro/Paar, hab sie aber schon günstiger gesehen, ansonsten gibt es noch ne Nummer kleiner die Q5.
Die Boxen können echt Druck machen und gut klingen, obwohl sie auch noch ganz nett aussehen.
Murray
Inventar
#14 erstellt: 30. Jan 2005, 19:07
http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1884

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-1483-2.html

Bauplan gibbed hier:

http://www.plasmatweeter.de/jericho.htm

Als Treiber läuft bei mir der Fostex FE206e, z.B. bei

www.spectrumaudio.de

Ich krieg bald Ärger, wenn noch mehr Leute die Hörner bauen... Oder ich verlange Provision von den Chasis-Händlern!

Murray
Torrente
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jan 2005, 19:13
Die Fostex- und Lowther-Hörner sind wirklich extrem polarisierende Bauten. Klingen total anders als die Klipsch und wahrscheinlich auch als jeder andere Lautsprecher. Die muß Andi auf jeden Fall vorher hören.
Grüßle
Torrente
Andi78549*
Inventar
#16 erstellt: 30. Jan 2005, 19:15
@Mr.Stereo: Die KEF habe ich auch schon überlegt, nur muss man dafür einiges hinlegen... Naja, vielleicht noch etwas sparen.

So lange bis es dann für eine Klipsch rf 7 reicht, dann hat die Sache Format.

@Murray: Die Teile sind echt interessant. Mit 30 W bekommt man da schon richtig Pegel hin. Meine Endstufe wäre da vielleicht etwas verkehrt... habe die 10 fache Leistung, wie das Chassis belastbar ist. Da stimmt das Verhältnis nicht mehr ganz... Aber wenn man einen Röhrenverstärker verwendet kann ich mir das schon gut vorstellen.

@Torrente: Wird warscheinlich schwierig sowas anzuhören, auf jeden Fall sind sie preislich sehr interessant.

Gruß,
Andi
Murray
Inventar
#17 erstellt: 30. Jan 2005, 19:18
Wo wohnst du denn?

Murray
Andi78549*
Inventar
#18 erstellt: 30. Jan 2005, 19:25
Wohne in BW Lkr. Tuttlingen, genau in 78549 Spaichingen.
Murray
Inventar
#19 erstellt: 30. Jan 2005, 19:29

Andi78549* schrieb:
Wohne in BW Lkr. Tuttlingen, genau in 78549 Spaichingen. ;)


Das ist leider ein bissel weit bis nach Kiel! Ansonsten: Hörner sind nicht wirklich jedermans Geschmackssache!

- Große Breitbänder bündeln recht stark, d.h. kleiner "Sweetspot"
- Manche bemängeln die Basswiedergabe, die angeblich nicht zeitgleich mit dem Rest ist....
- Die Jerichohörner sind leicht mit Möbeln zu verwechseln, d.h. SEHR groß und auch sehr schwer....

Ansonsten: Hör sie dir mal an!

Murray
Andi78549*
Inventar
#20 erstellt: 02. Feb 2005, 15:22
Aus zeitlichen Gründen hat es bisher noch nicht geklappt die Klipsch anzuhören , werde ich aber spätestens am Samstag machen.

Habe noch etwas bei ebay gefunden:

http://cgi.ebay.de/w...item=3871160661&rd=1

Die sehen echt geil aus, auch die Daten sind sehr gut und die Frequenzkurve ist schön glatt. Erinnert mich an Nubert... Nur kenne ich den Hersteller Swans überhaupt nicht, was meint ihr ? Für 799 € das Paar sehr interessant. Über die Suche hab ich leider nicht viel gefunden...

LG Andi
JanHH
Inventar
#21 erstellt: 02. Feb 2005, 18:32
Die Karat M90 geht nicht besonders tief, ist wohl kaum das was Du suchst. Kein Vergleich zur RC-L oder so, auch meine Elac 209 haben deutlich druckvollere, tiefere Bässe.

Gruß
Jan
magga2000
Stammgast
#22 erstellt: 03. Feb 2005, 10:04
Bei dieser Gelegenheit verweise ich doch immer wieder gerne auf hochwertige Standlautsprecher von Quadral aus der alten Phonologue Serie.

Wenn´s denn gebrauchte Boxen sein dürfen, kann ich Dir z.b.

- Quadral Wotan
- Quadral Montan
- Quadral Vulkan

in dieser Preisklasse empfehlen.

Ich habe die Wotan und bin vom Tiefbass und Druck (bevor mein AS50 dran hing) mehr als begeistert.

Montan und besonders Vulkan setzen da nochmals deutlich einen drauf.

Die Quadral Titan wirst Du zu diesem Preis aber wahrscheinlich nur sehr schwer ergattern können.

Gruß
Stephan
Andi78549*
Inventar
#23 erstellt: 03. Feb 2005, 10:11
Ja, die wären auch noch eine Möglichkeit. Von gebrauchten Boxen bin ich aber nicht so besonders begeistert. Man kennt die Vorgeschichte nicht und wieso der Verkäufer solche Teile wirklich abgibt. Außer man hat mal Glück und jemand gibt seine Infinity kappa oder Quadral Phonologue ab weil er sich ein 5.1 System im Mediamarkt gekauft hat.

Es wird Zeit, dass ich mir die Klipschen anhöre...

Gruß,
Andi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Surround ohne Sub und Center?
Zebra777 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Standboxen oder Kompaktboxen
Carusso am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.05.2003  –  8 Beiträge
"Gutaussehende" Standboxen
blackjack2002 am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  38 Beiträge
Subwoofer & StandBoxen
Matze7765 am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  8 Beiträge
Standboxen gesucht
michael4 am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  2 Beiträge
Die guten alten grosse Standboxen
theswiss21 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  13 Beiträge
standboxen zum selbstbau??
becomming-dj am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 17.06.2003  –  3 Beiträge
Frage zu Standboxen
Nigthmare am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  26 Beiträge
Bose Standboxen und Surround
scooby1966 am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  15 Beiträge
Subwoofer an Receiver ohne Sub-Out
SirTazel am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Klipsch
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.340