Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat Kef q1 oder Kef q4 (oder beides)

+A -A
Autor
Beitrag
tokibo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Mrz 2005, 13:50
Hallo,

da ich diverse aufstellungsprobleme mit meinen Frontboxen (canton ergo 700) habe wollte ich mir
die oben genanten Lautsprecher von Kef mal anhören. Da der örtliche Händler momentan noch in Urlaub ist,
will ich mal im Forum die Kef Q Besitzer fragen:

Wie stellt ihr die Kef Q4 auf (abstand von den Wänden)?

Welchen Eindruck habt ihr insgesamt von den LS (Q1&Q4)?

Hat jamand vielcht die Q4 als Front und die Q1 als surround LS? Passen die gut zusammen?

Was habt ihr für eure LS bezahlt?

In der Stereoplay 02/05 wurde die Kef Q 4 getestet,
positiv ist aufgefallen das durch die besondere Konstruktion die Hörzone breiter ist . Was meint dies (' ')? Ist damit
die optimale Hörposition im Stereodreieck gemeint? Das wäre echt prima da ich vorerst auf einen Center verzichten
will und wenn viele Gäste da sind wirds problematisch (' ')


Vielen Dank schon mal für eure Postings (' ')

gruß Tokibo
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2005, 21:05
Hallo tokibo,
was hast Du denn für Aufstellungsprobleme mit Deinen Front-LS?
Benutzt Du einen Subwoofer?
Dementspechend würde ich für ein Surroundset die Front-LS dimensionieren.
Meine Freundin hört und sieht über die Q7, auch ohne Center.
Selbst wenn wir nebeneinander sitzen, geht das für Filme sehr gut.
Der berühmte Sweetspot ist bei den Kef wirklich nicht so eng, was sich aber auch bei normaler Musik bemerkbar macht.
tokibo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Mrz 2005, 22:45
Hallo Mr. Stereo,

das Problem ist die geringe Zimmergröße (16qm) und
die dadurch resultierende wandnahe Aufstellung. Im
Moment stehen sie ca. 35 cm von der hinteren Wand
entfernt, bei höheren Pegeln wird der Bass schnell
unschön. Würde ich die Boxen 50 cm entfernt aufstellen
wäre es schon besser, aber dann müsst ich beim
Zimmerverlassen Slalom gehen (' ').

Meine Hoffnung, die Kef Q4 ist nicht so anspruchsvoll
bei der Aufstellung, von den Ausmaßen und der Bestückung
ist sie ja auch kleiner als die canton ergo.

Was die optimale Sitzposition angeht, kann ich die
mit angekuschelter Freundin auch zu zweit genießen.
Nur mit den Kumpels pflege ich halt nicht auf Tuchfühlung
zu gehen (' '). Solange ich keinen Center
einsetzte erwarte ich auch keine Wunder. In dem Test in
der Stereoplay wurde halt besonders hervorgehoben das
die Kef Q-Serie aufgrund besonderer Konstruktion ein
bischen bessere Ergebnisse, was Sitzposition angeht,
liefert als andere Lautsprecher in dieser Klasse.
Kannst du sowas bestätigen (auch wenn die Q7 w
ahrscheinlich kein direkten Vergleich zulässt).

Falls das wichtig sein sollte, mein Receiver ist der
yamaha Rx-v 750, DVD-Player Panasonic S47, Front-LS canton ergo 700, surround canton plus x,

viele Grüße und besten Dank
Tobias Knopf
Mr.Stereo
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2005, 23:05
Die Q7 lässt diesen Vergleich auf jeden Fall zu, da sie mit der gleichen Technik in Mittelhochton arbeitet.
Du hast recht, die Q4 ist in Sachen Aufstellung leicht zu händeln.
Tonal müsste sie etwas besser zur Q1Compakt als zur Q1 passen, aber dass sind nur Nuancen.
Wichtiger könnte bei Filmwiedergabe aber der Tiefbassbereich sein, da sind Q5 un Q7 überlegen.
Du hast aber mehrere Möglichkeiten (falls Dich das nicht überfordert).
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du Dir eine Surroundanlage aufbauen und erstmal auf den Center verzichten.
Du kannst Die Q1 für Front u. Rear nehmen und sie mit einem kleineren Sub ergänzen, welchen Du an den Raum anpassen kannst.
Oder Du setzt erstmal auf die Q4 mit entsprechenden Rear-Speakern (Q1 oder Compakt) und erweiterst bei Bedarf mit einem Sub.


[Beitrag von Mr.Stereo am 09. Mrz 2005, 23:07 bearbeitet]
tokibo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Mrz 2005, 18:22
Hallo Mr Stereo,

vielen dank für deine Mühe.
Bin schon gespannt aufs probehören. Wahrscheinlich werde ich die Q4 bevorzugen
(ich würd halt gern als frontboxen Stand-LS haben, auch wenns nur kleine sind), sofern
das probehören nicht in eine andere Richtung führt.Ich möchte das ganze Schritt für Schritt
angehen, sofern mir die Kef-LS gefallen erst mal die Frontboxen austauschen, dann surround
und irgendwannmal Center und sub anschaffen.

Nach dem Probehören schreib ich mal meine Eindrücke.

viele Grüße
Tokibo
Mr.Stereo
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2005, 01:09
Das ist die richtige vorgehensweise.
Wünsch Dir viel Glück und Spass beim Probehören:
Marco_P.
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mrz 2005, 15:30
hi tokibo,

hast du schon die kef q4? würde mich interssieren, da ich auch die überlegung hatte meine ergo 700er gegen q4 zu tauschen.
gruß
marco p.
tokibo
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Mrz 2005, 21:38
Hallo Marco,

nein hab sie noch nicht, werd aber nächste Woche beim Händler vorbeischauen. Leider hat er sie im Moment
nicht aber er hat mir Hoffnung gemacht das er vieleicht demnächst wieder welche anbieten kann.
Ich werd mir auf jedenfall die Q1 und die Q5 anhören, sowie dynaudio audience 42,52 und 62. Die Q4
würde mich trotzdem am meisten interessieren, da ich ja eher kleinere LS haben wollte und Q5
ist mindestens genauso groß wie die Ergo 700.
Lange Rede kurzer Sinn, ich werd meine Hör-Erfahrungen aufjedenfall hier kundtun,

viele Grüße Tokibo
whatawaster
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2005, 13:52
Hallo Allerseits!

Ich möchte mir demnächst auch neue LS anschaffen und dachte dabei an folgende: Kef Q4, Mordaunt-Short Avant 906, Acoustic Energy Aegis Evo 3 evtl. Yamaha NS-515F. Zur Zeit besitze ich ein Paar Mordaunt-Short 904.
Solltet Ihr Erfahrungen mit der Kef Q4 haben, so teilt sie doch bitte in diesem Tread mit.
Ich finde übrigens, dass auch die Mordaunt-Short toll sind, vor allem in dieser Preisklasse. Ich höre ausschließlich Musik in Stereo (Rotel RA-01 und Cambridge Azur 640C).
Ich wollte hier noch meine Meinung zu Tests der Audio Zeitschriften äussern. Ich lebe zwar in Ungarn (bin auch Ungar), kaufe mir von Zeit zu Zeit auch deutsche Zeitschriften wie z.B. Audio oder Stereoplay. Nun, es gab z.B. einen Test in Audio 02/2004 wo unter anderen die Mordaunt Avant 904 und die Wharfedale Diamond 8.4 unter die Lupe genommen worden. Die Wharfedale hat z.B. nur 2 Punkte weniger als die Mordaunt bekommen. Ich habe beide LS an der gleichen Anlage und im selben Raum probegehört und die Mordaunt-Short sind um viel besser, man kann Sie eigentlich gar nicht vergleichen. Sie sind viel luftiger, klarer, unverfärbter, wie aus einer anderen Dimension. Das kann man ganz objektiv behaupten. Der Unterschied ist also nicht subjektiv, sondern beinahe so unterschiedlich wie schwarz und weiss.
Ich habe auch ein paar Elac 101 zu Hause. Die haben im Audio ebenfalls 60 Punkte bekommen, genau wie die Avant 904. Die Elac sind zwar besser als die Wharfedale, aber kommen an die MS 904 einfach nicht ran. Die haben trotz derselben Membrangrösse und -material (Alu) viel mehr Bass und sind weit luftiger, die Musik löst sich von den LS, was im Fall der Elac nicht der Fall ist.
Wie bereits sind das recht eklatante Unterschiede, nicht etwa wie zwischen zwei LS-Kabeln (wobei ich da hörbare Unterschiede echt bezweifle).
Ich weiss also echt nicht, wie die Tester auf diese Ergebnisse kommen. Mir scheint eher, dass diese Hersteller (Mordaunt-Short, Kef) aus ganz anderen Gründen nicht so beliebt sind.
Dann gab es mal Tests zwischen digitalen Verbindungskabeln und die Tester hörten tatsächlich Unterschiede (zwischen Digitalkabeln!!!). wahrscheinlich können diese Herren sogar mit Fledermäusen kommunizieren. Für mich ist das Humbug, mit dem es sich viel verdienen lässt.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen mit diesen Lautsprechern und natürlich auf eure sonstigen Meinungen.

Schöne Grüße: Peter
whatawaster
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2005, 10:01
Hallo!

Hat denn niemand was zum Thema zu sagen?
Ich wäre wirklich neugierig auf eure Meinung. Hoffe, dass der Thread hier nicht ausläuft.

Tschüss: Peter
tokibo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Mrz 2005, 20:39
Am Donerstag bin ich beim Händler, dann gibts von mir Neuigkeiten.
whatawaster
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2005, 21:10
Hallo tokibo!

Na, da bin ich echt gespannt. AUch ich tendiere sehr zu den KEF Q4. Bis dann alles Gute.

Peter
tokibo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Apr 2005, 16:06
Hallo,
ich weiß ich bin hier schon länger einen Bericht schuldig, aber es hat seine Gründe das
ich erst jetzt schreibe. Leider war es meinem Händler nicht möglich eine Q4 zum Probehören
zu organisieren, wo es genau klemmt hab ich nicht erfragt. Trotzdem hab ich mir mal die Q1
angehört (Q5 wäre mir einfach zu groß). Dabei hat sich so ziemlich alles bestätigt was ich
über die Q1 hier gelesen habe(spricht echt für dieses Forum). Also erstmal das positive.
Der Klang war sehr räumlich, echt beindruckend was die LS erzeugen können. Sehr angenehmner
Stimmenbereich, beim Bass ein bischen viel auftragend. Dürfte die meisten nicht stören,
da ich jedoch gern auch Klassik höre wird es wohl nicht der LS meiner wahl werden. Preis und
Verarbeitung sind aufjedenfall top.
Zu schade das es mit der Q4 nicht geklappt hat, da diese einen extra Chassi für den Bass
hat dürfte sie etwas neutraler klingen. Blind mag ich jedenfalls nicht bestellen.
Ausserdem hat mir die Dynaudio audience 42 sehr zugesagt.

Vielen Dank an alle die hier geschrieben haben, sorry das ich nichts zur Q4 schreiben konnte.
Wär dazu eine Anmerkung machen könnte ist herzlich eingeladen, ist die Q4 eingestellt worden wie die Q3?
viele Grüße Tokibo
pba
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Apr 2005, 16:32
Hey tokibo

Ne, die Q4 wurde nicht eingestellt wie die Q3. Die Q4 ist so quasi der Nachfolger der Q3.

Ich war am Montag auch beim HiFi-Dealer meines Vertrauens und hab da verschiedenes probegehört. Von Kef unter anderem die QX1, die Q5 und die Q4.

Die Q4 war eigentlich die erste, die rausgefallen ist. Nicht wegen Preis und Grösse, sondern wegen dem Volumen. Im direkten Vergleich zur Q5 war sie etwas mager, da hat mir das Volumen der Q5 viel besser gefallen. Dies ist wohl hauptsächlich ein Problem der kleinen 130mm UniQ Chassis, die 165er bringt natürlich schon etwas mehr Druck zustande. Wobei die Q4 schon viel besser als meine aktuellen Technics-Boxen klingen. Wenn du die Hörgelegenheit an einem anderen Ort hast, dann nutze diese, es lohnt sich. Von der Grösse hätte ich übrigens lieber auch die Q4 als die Q5 genommen.

Der Dealer hat mir dann noch die QX1 vorgespielt, ein Wahnsinnsding. Klingt sehr ausgewogen, und für die kleine Box erstaunlich viel und präziser Bass. Allerdings stärte mich beim länger laut hören der Hochton. Er war etwas zu aufdringlich. Wohl eine Konsequenz des oben montierten Superhochtöners. Vielleicht lag es auch an der Elektronik.

Da war der Switch zur Q5 eine Erleichterung, die Box klang für mich einfach unheimlich ausgewogen und präzise, der Hochton nicht so penetrant wie bei der QX.

Hab sie mir dann bestellen lassen, in Dark Apple. Nun heisst es warten.

Probegehört hab ich an einem T+A R-System, bestehend aus Vollverstärker, CD-Player und Tuner. Am Schluss hab ich dann die Q5 auch noch an einer Teac Distinction gehört. Die Q5 wurde immer besser.

Die Q1 hatte der Händler leider nicht, daher kann ich nicht vergleichen.


MFG Michael


[Beitrag von pba am 07. Apr 2005, 18:23 bearbeitet]
halligalli
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2005, 17:44
Dei Erfahrungen decken sich auch mit meinen

Ich habe mich jedoch aus Raum und Preisgründen für die Q1 entschieden!


@tokibo
Finde den Bass keineswegs aufdringlich sonder sehr dynamisch und präzise!
Eine große Stärke der Q-Serie ist meiner Meinung nach auch die überragende Stimmwiedergabe. Habe teilweise das Gefühl, dass Cat Stevens in meinem Wohnzimmer sitzt

Fürs Heimkino wird logischerweise noch ein Sub nötig, aber dies kann man von einer Kompakten auch nicht erwarten, finde ich!

@pba
Meine Q1 hängt auch an dem Teac A-1D und es ist wirklich ein Traumpaar!
Und Dark Apple ist sogar noch ein Traum fürs Auge, einfach edel!

BTW: lostinhifi haut die Kef Q-Serie ja gerade für einen wahnsinns Preis raus, falls noch jemand seine Kette ergänzen will
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kef Q4
Mr.Stereo am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  17 Beiträge
KEF Q1
gerrik am 28.01.2003  –  Letzte Antwort am 30.01.2003  –  7 Beiträge
Kef Dilemma -> Q5 oder Q1???
Don_Martin am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  50 Beiträge
Kef Q1 oder NuBox 380
tennfeldi am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  80 Beiträge
KEF Q1 und Nubert?
Horus am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  7 Beiträge
KEF Q1, Ja oder Nein ??
LordQ am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  18 Beiträge
Kef Q3 - Q4
pintjoe am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  8 Beiträge
Kef Q1 mit Ständer oder Q3?
llrda am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  7 Beiträge
Kef Q1 oder Monitor Audio S2
Marco_P. am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  19 Beiträge
Kef Q3
Mr.Stereo am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • Cambridge Audio
  • Yamaha
  • Rotel
  • Elac
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.976