Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Standboxen für 300 euro

+A -A
Autor
Beitrag
plango
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2005, 18:33
hallo,

kauf mir den yamaha rx-v650 und dazu wollte ich eigendlich die magnat vector 77 kaufen! aber hab über die jetzt schon schlechtes gehört und wollte fragen was für alternativen es in dem preissekment gibt??

thx
ChiefThunder
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2005, 19:14
Hallo Plango!

Canton bietet in dem Segment die LE 170 oder LE 190 an.
Die LE 170 bekommt man schon um die 200€. Für die LE 190 sind´s etwa 100€ mehr. Sollte man eigentlich in jedem größeren Fachmarkt finden und probehören können.
Oder falls Dir Canton nicht zusagt, bietet auch JBL sehr gute Boxen in der Preiskategorie an. Die genauen Bezeichnungen fallen mir im Moment nicht ein...
Mindflayer
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2005, 21:31
Canton LE und Yamaha... sollte man lieber meiden.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mai 2005, 10:38
nen hunderter drauflegen, und mal nach der quantum serie von magnat schauen...
_iam_charly
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mai 2005, 11:38
Also vernünftige Standboxen wirst du für 300 Euro nicht kriegen. Da würd ich eher in Regalboxen investieren und da geht es erst bei 400 Euro los.
Denk daran: Wer billig kauft, kauft zwei mal
ChiefThunder
Inventar
#6 erstellt: 13. Mai 2005, 11:51
Ist natürlich relativ, wie man "vernünftig" definiert.
Ich besitze die Canton LE 190, hab sie für 250€ bekommen und für mich, der schon einige Lautsprecher gehört hat, sind sie mehr als vernünftig!!!
plango
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mai 2005, 13:14
ja die le 190 hab ich mir auch schon angeschaut sind sicher net schlecht aber muss ma wegen dem geld schauen bin immerhin armer schüler
plango
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2005, 13:20
und sollte zu dem yamaha rx-v 650 passen! hab gehört das der recht hoch/hell oder wie mans nennt abgestimmt ist und die canton auch .....
og_one
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mai 2005, 15:34
http://www.best-of-british-hifi.de/ausstellung.htm

da gibt es ganz gute wharfedales standlautsprecher...für 300 euro...
das_n
Inventar
#10 erstellt: 13. Mai 2005, 15:40

Mindflayer schrieb:
Canton LE und Yamaha... sollte man lieber meiden.


Blödsinn....
hoschna
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mai 2005, 16:39
Ich hatte die Vector77,und war absolut zufrieden mit ihnen

Gruss Lars
bvolmert
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2005, 16:45

das_n schrieb:

Mindflayer schrieb:
Canton LE und Yamaha... sollte man lieber meiden.


Blödsinn....


naja, schon nicht jedermanns Geschmack, diese Kombi.
das_n
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2005, 16:50
soll man sichs eben anhören. auch nicht alle yamahas klingen gleich....
hoschna
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mai 2005, 16:51
Mensch bvolmert,wusste gar nicht das Du jetzt Mod bist
Glückwunsch
bvolmert
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2005, 16:53

hoschna schrieb:
Mensch bvolmert,wusste gar nicht das Du jetzt Mod bist
Glückwunsch :prost


seit ca 6Monaten, du Frühaufsteher!

Trotzdem Danke,
SFI
Moderator
#16 erstellt: 13. Mai 2005, 16:53
Magnat Vintage 620! Sollte nix "besseres" für 300 EUR geben und dank Auslaufmodell für 25% der uvp zu haben!
Berman
Inventar
#17 erstellt: 13. Mai 2005, 17:33

das_n schrieb:
soll man sichs eben anhören. auch nicht alle yamahas klingen gleich....


Richtig. Zumal nicht in jedem Yamaha Amp ein "ich klinge wie Yamaha"-Bauteil sitzt.

Aber Regallautsprecher können auch schon ab 130€/LS vernünftig sein.


[Beitrag von Berman am 13. Mai 2005, 17:33 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#18 erstellt: 14. Mai 2005, 01:29
Hi,

es gibt auch für 155 Euro/Paar vernünftige Kompaktlautsprecher: Behringer Truth B2031P.

Grüße,

Zweck
Rene66
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Mai 2005, 04:30

_iam_charly schrieb:
Also vernünftige Standboxen wirst du für 300 Euro nicht kriegen.


Aber nicht doch. Du bewegst dich mit deiner Aussage auf sehr dünnem Eis :-)

http://web4.florenz1...WARZ?uvp=123?neu=156
Roland04
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Mai 2005, 04:33

Zweck0r schrieb:
Hi,

es gibt auch für 155 Euro/Paar vernünftige Kompaktlautsprecher: Behringer Truth B2031P.

Grüße,

Zweck

Das kann ich nur bestätigen, sehr gute Monitore
Roland04
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 14. Mai 2005, 04:35

Rene66 schrieb:

_iam_charly schrieb:
Also vernünftige Standboxen wirst du für 300 Euro nicht kriegen.


Aber nicht doch. Du bewegst dich mit deiner Aussage auf sehr dünnem Eis :-)

Kann ich auch nur bestätigen, z.B. bekommt man für ca. 300 EUR ein Paar Mordaunt Short MS 914, ein wahnsinnig guter Stand-Lautsprecher mit wunderbaren Klang und einem sensationellen P/L-Verhältnis !!!
Weitere LS sind natürlich auch noch möglich.
plango
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Mai 2005, 17:15
hab gerade die LE 107 für 119 euro gefundne!!!
und das sind doch gute Standboxen!?

hab nur noch fragen
1. pasen die zu dem yamaha rx-v650
2. sind die insgesamt gut? und wie is das preis/leistungs verhältniss

thx
Roland04
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 14. Mai 2005, 17:29

plango schrieb:
hab gerade die LE 107 für 119 euro gefundne!!!
und das sind doch gute Standboxen!?

hab nur noch fragen
1. pasen die zu dem yamaha rx-v650
2. sind die insgesamt gut? und wie is das preis/leistungs verhältniss

thx

Zu 1: Musst Du ausprobieren, keiner kennt Deinen Geschmack
Zu 2: Sind sie mit einem sehr guten P/L-V.
DiSchu
Stammgast
#24 erstellt: 14. Mai 2005, 17:32
Hi,
empfehlen kann ich die LYNX A1. Mit kleiner Macke im grossen Auktionshaus. Die gehen meist so um 200,- EUR/Paar weg.

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Gruss DiSchu
hoschna
Stammgast
#25 erstellt: 14. Mai 2005, 18:39
Canton klingt meist schlechter
Mindflayer
Stammgast
#26 erstellt: 14. Mai 2005, 20:06
Oh Man
hoschna
Stammgast
#27 erstellt: 14. Mai 2005, 20:52
Oder der ist auch nicht schlecht!
Lassen wir einen Kunden sprechen:Ich hab noch keine bessere Box gehört-zumindest nicht bei SATURN
Naja wenn die bei 16,50 bleiben werd ich sie mir mal anhören
Berman
Inventar
#28 erstellt: 15. Mai 2005, 00:42
"ideal an Dolby - Digital - Verstärkern"
Roland04
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Mai 2005, 04:15

DiSchu schrieb:
Hi,
empfehlen kann ich die LYNX A1. Mit kleiner Macke im grossen Auktionshaus. Die gehen meist so um 200,- EUR/Paar weg.

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Gruss DiSchu

Also die Artikelbeschreibung ist ja echt der Hammer
Lassen wir einen Kunden sprechen, nene nene Kopfschüttel
DiSchu
Stammgast
#30 erstellt: 15. Mai 2005, 06:19
Ja, stimmt schon, die Artikelbeschreibung ist sicherlich etwas unglücklich, sei es der Vergleich mit Canton oder die Angabe des "High-End-Hifi-Händlers" Saturn

Aber die unglückliche Artikelbeschreibung macht die Lautsprecher nicht schlechter, deshalb hoffe ich, dass einige der Bemerkungen hier sich ausschliesslich auf die Artikelbeschreibung und nicht auf die Qualität der Lautsprecher beziehen. Oder habt Ihr die Lynx A1 Lautsprecher bereits alle gehört und mit anderen verglichen, in diesem Fall mit Lautsprechern in der Klasse bis ~ 250,- EUR das Paar? Ich glaube kaum.

Bei mir steht ein Paar Lynx A1 und ich würde nicht einen dieser Lautsprecher gegen ein Paar Magnat Vector77 tauschen.
Ein Hersteller, der wenig Geld in Werbung investiert, um diese Kosten letztendlich an den Käufer weiterzugeben, ist mir sehr sympatisch. Die Webseite von Lynx ist www.lynx-hifi.de.

Gruss DiSchu

PS: Ich bin übrigens nicht der Verkäufer in dieser Auktion, ich konnte nur günstig auch so ein Paar Lynx A1 bekommen. Da hier im Forum des öfteren Standlautsprecher um 200,- oder 300,- EUR das Paar gesucht werden, gebe ich diesen Tipp weiter, denn meiner Meinung nach sind das die Schnäppchen in der Preisklasse. Aber hören muss jeder selber ...
Roland04
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 15. Mai 2005, 06:52

DiSchu schrieb:

Aber die unglückliche Artikelbeschreibung macht die Lautsprecher nicht schlechter, deshalb hoffe ich, dass einige der Bemerkungen hier sich ausschliesslich auf die Artikelbeschreibung und nicht auf die Qualität der Lautsprecher beziehen. Oder habt Ihr die Lynx A1 Lautsprecher bereits alle gehört und mit anderen verglichen, in diesem Fall mit Lautsprechern in der Klasse bis ~ 250,- EUR das Paar? Ich glaube kaum.


Hallo,
ich meinte natürlich nur die Beschreibung
Ich kenne diese LS nicht und werde deshalb kein Urteil darüber abgeben !
hoschna
Stammgast
#32 erstellt: 15. Mai 2005, 07:13
Nee gehört hab ich sie auch noch nicht,aber wenn Du sagst sie sind besser als die Vector die mir über Jahre treue Dienste geleistet haben......

Gruss Lars
Roland04
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 15. Mai 2005, 08:04

hoschna schrieb:
Nee gehört hab ich sie auch noch nicht,aber wenn Du sagst sie sind besser als die Vector die mir über Jahre treue Dienste geleistet haben......

Gruss Lars

Nach seiner Meinung, wenn er sie direkt verglichen hat, warum nicht, muss ja nicht bedeuten, dass es ebenso Dein Eindruck wäre
hoschna
Stammgast
#34 erstellt: 15. Mai 2005, 08:37
das ist richtig
aber wenn er nicht mal eine Box gegen zwei Vector tauschen würde,kommt man doch ins grübeln

Gruss Lars
plango
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Mai 2005, 10:56
habe mal im forum rumgeschaut weil der preis ist schon recht gut

und da is mir aufgefallen das der genau die 2 gleichen boxen mit dem exakt gleichen bild hatte und da hab ich in halt ma gefragt wieso das 2 mal genau das gleiche ist ... ist bei ner beschädigung ja relativ unwarscheinlich

und seine antwort
"
Hallo plango,


Hallo, Du machst Dir ja Gedanken! Habe möglicherweise ein altes Bild nochmal verwendet - der Fehler ist auf jeden Fall harmlos aber sichtbar. Gruß easyspeake "


sind die boxen trotzdem noch zu empfehlen ? weil man sieht ja nicht auf den bildern was für ein fehler das ist

thx
hoschna
Stammgast
#36 erstellt: 15. Mai 2005, 11:59
Es soll ja Leute geben die absichtlich kleine Fehler angeben damit sie ihre Sachen los werden
aber ich hab nix gesagt
Das mit der UvP ist auch so ne Sache,die Vector haben glaub ich auch mal 1600Euro gekostet

Gruss Lars
DiSchu
Stammgast
#37 erstellt: 15. Mai 2005, 15:07

plango schrieb:
sind die boxen trotzdem noch zu empfehlen ? weil man sieht ja nicht auf den bildern was für ein fehler das ist

Also die Lautsprecher sind zu empfehlen. Punkt. Aber wenn man nicht weiss, welche Macke die Lautsprecher wo haben ... das ist ja ein bisschen, wie die Katze im Sack kaufen.

Wundert mich auch ein bisschen. Ich habe diese Auktionen schon eine ganze Zeit beobachtet, und mir sind nie die gleichen Fehler aufgefallen. Da war alles mögliche dabei, "harmlose" Sachen wie ein kleiner Fräsfehler an der Rückseite oder ein zerkratzter Boden, aber auch nicht so schöne Sachen.

Bitte "easyspeake" doch einfach um ein aktuelles Foto, welches genau die Macke am zu verkaufenden Lautsprecherpaar abbildet. Wenn er seine Ware loswerden will, wird er das machen; wenn nicht, hat er halt Pech gehabt.

Gruss DiSchu
HiFi-DeamoN
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 18. Mai 2005, 16:05
So als genereller Tip, schau einfach ma bei ebay, da gibts lautsprecher oft sensationell günstig
Skatan00
Stammgast
#39 erstellt: 18. Mai 2005, 18:31
falls es dich noch interessiert:

ich hab den rx v650 und 2 canton le190 laufen und mir persönlich passt es!

also so grausam wie manche sagen ist es sicher nicht!
plango
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 18. Mai 2005, 19:33
gut hab ich mir auch schon gedacht
aus dem grund hab ich mir gestern auch 2 le 107, 2 le 103 und 1 le 105 bestellt

ich denk immer noch das ich das net so hört wie andere hier ....
hoff die kommen anfang nächster woche und dann kann ich dazu wieder was sagen
SFI
Moderator
#41 erstellt: 19. Mai 2005, 13:11
Hi,

mal was Neues! ASW Sonus 125 gibts im Ausverkauf bei www.dieboxhifi.de für 300 EUR und Infos über die Speaker findet man hier:

http://217.115.139.4...=4&LANGUAGE=0&PID=50
SFI
Moderator
#42 erstellt: 19. Mai 2005, 13:13

hoschna schrieb:
Es soll ja Leute geben die absichtlich kleine Fehler angeben damit sie ihre Sachen los werden
aber ich hab nix gesagt
Das mit der UvP ist auch so ne Sache,die Vector haben glaub ich auch mal 1600Euro gekostet

Gruss Lars


DM, wobei die heutige Vector Reihe ggf nicht mehr dem Ursprungsmodell entspricht. Kann mir nicht vorstellen, dass bei dem günstigen Verkaufspreis die damalige Qualität zu halten ist, siehe auch HECO MYTHOS Reihe.


[Beitrag von SFI am 19. Mai 2005, 13:35 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#43 erstellt: 19. Mai 2005, 13:27
wäre doch mal nicht schlecht wenn man das richtig beweisen könnte oder??

vielleicht sollte jemand der vielleicht eine neue und eine ältere hat die mal genau vergleichen (freqweiche,chassis,gehäuseaufbau)

oder gabs sowas schon???



Manu
SFI
Moderator
#44 erstellt: 19. Mai 2005, 13:33
Also bei den Heco Mythos 500 haben wir das gemacht. Ein User hatte hier die Originale mit vergoldetem massiven Anschlussterminal und separaten Kammern für die Chassis.... Beim "Auslaufmodell" eines Kumpels waren es Plastikterminal und ein "Leergehäuse". Keine Ahnung was da noch geändert wurde, aber es erklärte den aktuellen miesen Klang und die damaligen guten Testberichte.
zwittius
Inventar
#45 erstellt: 19. Mai 2005, 13:36
das ist echt dreißt!

das die auch noch so doof sind und die äußerlichen sachen verändern!!!


Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 19. Mai 2005, 13:37
ich glaube, dass machen noch mehr hersteller.

kennst du zufällig den harman kardon hd 670? soll vor einigen jahren angeblich mal weit über 1000 euro gekostet haben. zuletzt war er bei.... 300?

der baugleiche 675 war teuerer, und hat diese preispolitik ja leider beendet..


würde gerne mal den ursprungs 670, den neuen 670, den 675 und den neuen 690 (??) nebeneinander aufschrauben und mal reinschauen....
zwittius
Inventar
#47 erstellt: 19. Mai 2005, 13:40
ja bei boxen ist es schwerer nen blick reinzuwerfen bei amps sinds ja schließlich nur ein paar schrauben!
aber wer hat diese 4verschiedenen amps bei sich im regal stehen?!
da müssten sich die H/K-leute mal treffen und zusammen vergleichen!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 19. Mai 2005, 13:46
scheinen hier ja nicht sehr verbreitet zu sein....

aber währe bestimmt lustig...
zwittius
Inventar
#49 erstellt: 19. Mai 2005, 13:55
also ich habe mir mal den H/k 675 oder 670 beim saturn angeguckt!!

mir haben die klangregler überhaupt nicht gefallen:
die waren sooo winzig die konnte ich selbst mit meinen kleinen händen nicht greifen!!
und alles aus plastik! der lautstärkeregler war irgendwie wacklig und bei dem preis kann man auch etwas anfassqualität erwarten!

die technik ist jedoch recht gut!


Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 19. Mai 2005, 15:42
ja, besonders die dvd player sollen gelegentlich auseinanderfallen...

marantz hat zwar leider (?) weniger lampen, sieht aber dafür irgendwie vertrauenserweckend aus...
SFI
Moderator
#51 erstellt: 19. Mai 2005, 16:26
Ich mag HK alleine schon wegen dem vielen Plastik nicht und viele erinnern sich bestimmt auch an die vielen Probleme beim damaligen AVR Flaggschiff 8500.


[Beitrag von SFI am 19. Mai 2005, 16:26 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen oder Kompaktboxen? 300-500 Euro
fozzybaer1479 am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  35 Beiträge
Was sind die besten Standboxen für 300??
MaLittau am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  66 Beiträge
Standboxen Für ca.500 Euro
Tender am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  10 Beiträge
Standboxen bis 500 EURO?
DerHeinz am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  15 Beiträge
S: Standboxen - welche nehmen ??
Lobo am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  4 Beiträge
Hörtipps für Standboxen um 3000 Euro Paarpreis
AndreasMuc am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  1490 Beiträge
Lautsprecher bis 300 Euro
dr.matt am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  8 Beiträge
Sind vernünftige Standboxen um 300 ? eine Utopie?
absoluter_newbie am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  11 Beiträge
Welche Standboxen?
Widda am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  10 Beiträge
Welche Einsteiger-Standboxen?
iorr am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • Yamaha
  • ASW
  • Mordaunt Short
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.280