Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Thread für Tannoy Freunde

+A -A
Autor
Beitrag
LaVeguero
Inventar
#1 erstellt: 04. Jul 2005, 21:17
Hallo liebe Leute!

Seit kurzem besitze ich ein Paar Tannoy Sensys 1 und bin vom Klangkonzept der Speaker vollends überzeugt. Einen Hörbericht findet ihr hier:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=262

Da sich ja seit geraumer Zeit jeder Hersteller einen eigenen Thread gönnt, bin ich zu der Ansicht gelangt, auch Tannoy diese "Ehre" zukommen zu lassen.

Mit etwas Glück bleibe ich nicht alleine...

onload
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jul 2005, 07:27
Hi,

ich habe die Tannoy Mercury Limited E. an meiner Zweitanlage hängen. Auch da war ich ganz erstaunt über den guten Klang. Die habe ich frech im Versandhandel bestellt.

Ich würde gerne auch mal Tannoy LS in der Preisklasse der Audiodata Petite-Serie hören, leider gibt es keinen Händler bei uns und in der Preisklasse kauf ich nur, wenn ich vorher gehört und getestet habe.

Viele Grüße
On
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2005, 09:43
Grüß Dich!

Preislich nicht vergleichbar, aber konzeptionell: Die Eyris Serie! Ich habe die Kompaktversion noch nicht gehört, die Standbox jedoch klang sehr fein und luftig mit sehr guter Räumlichkeit. Die Boxen haben ähnlich der Petite Dualkonzentrentische Koaxialtreiber.
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2005, 19:36
Ich starte nochmal einen zweiten Aufmerksamkeits erhaschenden Versuch....
Bassig
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2005, 12:38

LaVeguero schrieb:
Da sich ja seit geraumer Zeit jeder Hersteller einen eigenen Thread gönnt, bin ich zu der Ansicht gelangt, auch Tannoy diese "Ehre" zukommen zu lassen.

Also ein Freund hat passive Tannoy Reveal. Ich bin immer wieder total erstaunt über die Räumlichkeit und den Bass von diesen Dingern. Nicht schlecht.

Aber "richtige" Tannoys haben ja Koaxialchassis und die klingen wirklich wahnsinnig räumlich. Über das neugotische Design Gehäude kann man sich sicher streiten, aber der Sound ist phänomenal (räumlich)...
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2005, 13:34
Grüß Dich!

Stimmt, die Eyris "Bogenarchitektur" ist wirklich streitbar. In dunklem Holz gefällt sie mir aber ganz gut. Zumindest besser als die Sensys DC mit ihrem aufgesetzten HT.
whatawaster
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2005, 20:29
Hallo!

Ich möchte nicht, dass der Thread hier stirbt.

Also, der Moment scheint langsam gekommen zu sein, dass ich mir endlich neue LS gönnen kann. Meine Wharfis haben aller Wahrscheinlichkeit nach bereits einen neuen Besitzer

Einer meiner Favoriten ist die Monitor Audio RS 1, diesbezüglich habe ich mich bereits mit Volker "klingtgut" in Kontakt gesetzt. Ein anderer LS der für mich in Frage kommt, ist die Tannoy Sensys 1, deren stolzer auch LaVeguero ist. Diese werde ich mir jedenfalls noch anhören.

Ein Bekannter von mir hat die Mx-4 an seiner Anlage und bereits diese klangen für mich sehr gut.

Schöne Grüße an alle und hoffentlich sehen wir noch mehr Beiträge zu diesem Thread.

Peter
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2005, 10:37
Hi Peter!

Die RS1 würde ich auch mal gerne hören. Ich glaube klanglich liegt sie nicht weit von der Sensys entfernt. Ich bin gespannt auf Deine Höreindrücke!
todie77
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2005, 19:35
Hallo

Wirklich nicht viel los hier...

Habt Ihr mal eine kleine Tannoy mit einem Dual Contentric Chassis gehört ?

Finde ich persönlich richtig geil...

Viele Grüße
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2005, 19:42
Naja, "kleine" nicht gerade. Es war die größte Eyris. Der Klang war aber schon sehr fein. Hing an nem Röhrenamp. TAC wars glaube ich.
todie77
Stammgast
#11 erstellt: 03. Nov 2005, 20:57
Hallo LaVeguero

Ich habe mal kleine Tannoy (Studiomonitorserie, 20 er Dual Contentric) mit einem Sub an einer kleinen Cayin Röhre gehört...

Hab mich dann einen Moment lang gefragt, warum ich D 700 gekauft habe...

Viele Grüße


[Beitrag von todie77 am 03. Nov 2005, 20:57 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2005, 08:14
Hmm... Komisch, dass es ebenso eine Röhre war. Scheint wirklich gut zu passen. Zumindest die Eyris machte auf mich einen extrem "luftigen" Eindruck. Mal schauen, wann bei mir eine DC ansteht!
todie77
Stammgast
#13 erstellt: 04. Nov 2005, 14:13
Hallo LaVeguero

Von der Abstimmung passt Röhre gut hinsichtlich Wirkungsgrad und warmem Klangbild...

An meinen D 700 ging bezahlbare Röhre gar nicht (Experience mit KT 88 2x 50 W), da fehlte einfach Kraft und Kontrolle, etwas lauter wurde der Tiefton schwammig und verzerrt...

Ein Röhrenamp in dieser Liga entspricht locker nem gut ausgestattetem Kleinwagen...

Viele Grüße
**5000w_basemachine**
Stammgast
#14 erstellt: 08. Nov 2005, 21:04
HI!


Bin grad drüber meine alten Chassis für meine Facharbeit zu entwickeln und bin schon etz begeistert...noch net wirklich fertig, aber die mitten und höhen sind scho hammer, find ich!!

Tannoy is scho was feines, dieses geniale Prinzip und bei den älteren chassis, ich sehs ja, echt noch geniale qualität, so gehört sich des!!

Weiter so und auf das diese Marke nicht von Billigprodukten überschwemmt wird!!!!

Mfg Tobi
LaVeguero
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2005, 22:16
Grüß Dich!

Was baust Du denn da genau und was hat das mit Tannoy zu tun? Das Bild zeigt ja kein Coaxchassis oder bin ich blind?

Wegen den Billigmarken: Ach, ich glaub nicht, dass von da Gefahr droht. Tannoy hat ja sehr viele Standbeine. HiFi ist da nur eines. Schade trotzdem, dass die LS wenig verbreitet sind, zumindest hier in Deutschland. Aber egal, so haben wir wenigstens was "exklusives" zum fairen Preis!

Wenn ich mir mal anschaue, wie die neuen KEFs gehyped werden... Aber hallo. Ich selber bin ja mit Wharfedale schonmal in so eine kleine Hype Falle getappt. Danach kamen die Sensys.


[Beitrag von LaVeguero am 08. Nov 2005, 22:17 bearbeitet]
todie77
Stammgast
#16 erstellt: 09. Nov 2005, 11:46
Hallo

Gibts denn noch andere Definition Besitzer, da würden mich noch Verstärker Erfahrungen interessieren ?

Viele Grüße
Amerigo
Inventar
#17 erstellt: 09. Nov 2005, 14:17
Diese hier kommt bei mir in wenigen Wochen:


Ist die neue Tannoy Glenair mit 15'' Dual Concentric.




Berichte folgen dann, sobald ich sie habe. Wer will, kann sie dann bei mir anhören kommen (Zürich). Befeuern werde ich sie mit dem Emitter I HD und Cayin CD-T17a.


Gruss


Amerigo
Tourbillon
Stammgast
#18 erstellt: 09. Nov 2005, 14:19
Moin Tannoy-Fans

Traurig hier, wenn man den KEF-Fred anguckt. Ich habe KEFs und mehrere Tannoys. Mag sie beide. Am heissesten ist aber definitv meine Tannoy AMS 8 EUR. Ein vollaktiver Profi-Monitor mit - wie der Name schon sagt - 8" Dual Concentric-Chassis. Leider gibt's über den Lautsprecher rein gar nix im Web. Nicht mal in Tannoys Historie konnte ich was finden. Eine Anfrage bei Tannoy blieb auch erfolglos. Ist wohl eine speziell für europäische Tönler gemachte Version der AMS 8 A. Ein heisses Teil! Habe aber nie eine zweite gesehen...

*cheers*
LaVeguero
Inventar
#19 erstellt: 09. Nov 2005, 14:24
@Amerigo:

Hossa! Das ist mal ne Box! Und Deine Cabasse? Die Tannoys sind ja nicht gerade so wohnraumfreundlich... Hab das Teil noch nie gesehen. Google weiß auch nichts...

@Tourbillon:

Hast du auch neuere Modelle von Tannoy?


[Beitrag von LaVeguero am 09. Nov 2005, 14:30 bearbeitet]
Tourbillon
Stammgast
#20 erstellt: 09. Nov 2005, 14:34
@LaVeguero

Nööö....habe die AMS 8 EUR, NFM 8 MkII und System 12 DMT. Also nur Profi-Zeugs. Die "Normalos" mit Konus und Kalotte von Tannoy mag ich nicht so. Tannoys sind für mich grundsätzlich Koaxe. Den Sound mag ich. Und die Pro-Teile sind viel günstiger als die High-Enten.

*cheers*
**5000w_basemachine**
Stammgast
#21 erstellt: 09. Nov 2005, 14:58
HI!

@LaVeguero

Des sind natürlich schon Duel Concentrics!!! Unter Tannoy versteh ich auch nur die Dual concentrics, also coax wie ihr sie nennt:) von den andren hab ich noch keine gehört!! Aber wie schon gesagt, diese Koax Chassis sind schon der hammer, wie ich finde! verstärker wird bei mir warsch n claas a mit 30 watt. mall schauen wie des so klingen wird:9

Cu tobi
LaVeguero
Inventar
#22 erstellt: 09. Nov 2005, 15:11

**5000w_basemachine** schrieb:
HI!

@LaVeguero

Des sind natürlich schon Duel Concentrics!!!


Jo, nu hab ichs auch gesehen, hab mich vom Staubfänger ablenken lassen!
Amerigo
Inventar
#23 erstellt: 09. Nov 2005, 19:32

LaVeguero schrieb:

Hossa! Das ist mal ne Box! Und Deine Cabasse? Die Tannoys sind ja nicht gerade so wohnraumfreundlich... Hab das Teil noch nie gesehen. Google weiß auch nichts...


Warum sind die Tannoys nicht wohnraumfreundlich? Natürlich sind sie das! Meine Cabasse dürfen mich jetzt verlassen, verkaufe sie für etwa 800 EUR das Paar (abzuholen in Zürich).

Die Tannoy Glenair ist noch so neu, dass noch nicht mal eine offizielle Kommunikation raus ist von Tannoy. Darum schreibe ich jetzt hier auch nicht mehr dazu, bevor ich sie gehört habe.

Gruss

Amerigo
LaVeguero
Inventar
#24 erstellt: 09. Nov 2005, 19:50
Naja, die Tannoys haben ja etwa das Design einer mittelgroßen Schrankwand! Daher der kleine Seitenhieb.
todie77
Stammgast
#25 erstellt: 12. Nov 2005, 01:28
Hallo

Aber die Tannoys machen halt auch was aus ihren ausufernden Abmessungen...

Gruß
Infinity_Freak
Stammgast
#26 erstellt: 12. Nov 2005, 14:57
tannoy weis ich ehrlichgesagt gar net wie gut das konzept mit dem konus ist .... , hab sie auch noch net gehört , .....

hab allerdings nen ziemlich kollosalen sub !

Den reveal sub 15 , von der studio sub line , meiner meinung nach der beste sub , schlägt den omega von magnat mit links .
todie77
Stammgast
#27 erstellt: 13. Nov 2005, 13:27
Hi Infinity Freak

Das Dual Contentric System finde ich sehr gelungen, die Tannoys erzielen eine beeindruckende räumliche Abbildung damit.

Wäre ja auch gelacht, wenn Tannoy nicht Magnat um längen schlagen würde...

Stell doch mal ein Bild von Deinem Sub ein...

Viele Grüße
Esche
Inventar
#28 erstellt: 13. Nov 2005, 13:59

todie77 schrieb:
Hi Infinity Freak

Das Dual Contentric System finde ich sehr gelungen, die Tannoys erzielen eine beeindruckende räumliche Abbildung damit.

Wäre ja auch gelacht, wenn Tannoy nicht Magnat um längen schlagen würde...

Stell doch mal ein Bild von Deinem Sub ein...

Viele Grüße



tag,

tannoys gehören halt schon lange dazu. technisch sind die größeren coaxe eher bedänklich. starke bündelung und in den oberen mitten resonanzen. wie soll auch ein 30er ordentliche mitten bringen.

doch da sind viele große breitbänder noch schlimmer.

aber es ist gut, dass es solche dinosaurier gibt.

manchmal sind messschriebe nicht alles.


grüße
LaVeguero
Inventar
#29 erstellt: 13. Nov 2005, 21:54
Zumindest die kleinen Chassis tönen wirklich hervorragend. So ein Riesenbabay habe ich bisher noch nicht gehört!
ulibcn
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Nov 2005, 21:07
Ich bin seit ein paar Monaten zufriedener Besitzer einer Sensys 1, und finde, dass es für gerade mal 120 Euro (Internetpreis) kein Produkt mit einer solchen Verarbeitung und einem so klaren, sauberen Klang gibt.

Sieht übrigens so aus, als ob Tannoy seine Produktpalette überarbeitet. Neben der neuen Glenair von Amerigo wird unter http://www.hifissimo...oignage.tpml&0=27683 auch die neue TC 12 besprochen. Da sie beim gleichen Internethändler bald auch gekauft werden kann, fällt die Besprechung entsprechend wohlwollend aus.

Ein Manko der (teuren) Tannoys finde ich allerdings das Design. Wer ausser einem Engländer mit einem ausgesprochen klassischen Geschmack stellt sich einen Kleiderschrank wie eine Kingdom oder eine Box aus der Prestige-Serie in das Wohnzimmer? Jedenfalls finde ich diese Dinger für Leute, die keine röhrenden Hirsche an der Wand mögen, äusserst gewöhnungsbedürftig.

schöne grüsse in die Runde
uli
Amerigo
Inventar
#31 erstellt: 14. Nov 2005, 21:43
Uli

Das ist die "TD12" und die ist mitnichten neu. Sie kommt aus der Serie "Dimension". Ist ein 12'' Dual Concentric.

Und da verstehe ich dann auch das Gemäkel über das Design nicht mehr, denn diese Tannoy ist ja beinahe neoklassisch.

Stereophile hat den LS in 2003 mal getestet:

http://www.stereophi...103tannoy/index.html



Gruss

Amerigo


[Beitrag von Amerigo am 14. Nov 2005, 21:46 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#32 erstellt: 14. Nov 2005, 22:34

ulibcn schrieb:
... Sensys 1, und finde, dass es für gerade mal 120 Euro (Internetpreis)...


Wie bitte? 120 Euro? Na den Händler will ich auch mal kennenlernen!
ulibcn
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Nov 2005, 21:33
@Amerigo:
ooops, stimmt, hab ich glatt übersehen auf der Website von Tannoy. Aber was das Design betrifft meinte ich auch nicht die, sondern die Modelle der Serien Kingdom (würg!) und Prestige (schüttel!), und die passen mit Verlaub nur zu röhrenden Hirschen!

@LaVeguero
Kannst du, kannst du, ist allerdings ein französischer Händler:
http://www.hifissimo...noy&output_number=10

Hab sie dort gekauft: Abwicklung und Lieferung liefen problemlos, die Dinger stehen nun in meinem Wohnzimmer und bereitet ihrem Besitzer viel Freude :))

ciao for now
uli
LaVeguero
Inventar
#34 erstellt: 15. Nov 2005, 21:41
...nicht schlecht! In Deutschland auf 350 das Paar runter zu kommen, ist ja schon nicht ganz so einfach! Na, unserem Land scheint es ja nicht so schlecht zu gehen, wie viele gerne behaupten!

Ich habe selber welche, in Palisander. Spielen an einer NAD BEE Kette! Wie schauts bei dir aus?
ulibcn
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 16. Nov 2005, 09:59
Eine Kombi aus Vollverstärker TEAC A1D + CDP TEAC A1C, dortselbst gekauft samt den Tannoys für komplett 600€.

Es war ein Blindkauf nach ausführlicher Internetrecherche und der Devise: Augen zu und durch. Und ich muss sagen: kommt gut.
donluto
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 16. Nov 2005, 12:54
Hello
Habe selber mal eine Tannoy D700 besessen. Der Bassdruck war höllisch (grosser Wirkunsgrad). Leider empfand ich die Höhen nach längerem Zuhören viel zu direkt und zu grell.
Wie habt Ihr dieses Problem lösen können?

Heute mit dem Rowen LS bin ich vollends zufrieden. Sehr ausgewogene unauffällige LS. Vielleicht ist es gerade diese Unaufdringlichkeit die Stärke daran.

Have fun in the sun
Richu
todie77
Stammgast
#37 erstellt: 16. Nov 2005, 14:13
Hi Donluto

Leider empfand ich die Höhen nach längerem Zuhören viel zu direkt und zu grell.
Wie habt Ihr dieses Problem lösen können?

Geht ganz einfach, ASR Emitter kaufen und anschließen...

Im Ernst, der Amp nimmt den LS jegliche Schärfe, ich für meinen Teil vermisse diesen Monotorcharakter allerdings ein wenig...

An was für einer Kette haben die D 700 bei Dir gespielt ?

Viele Grüße
donluto
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 16. Nov 2005, 14:41
Hello
CDP Arcam, Vorstufe Sphinx Project 4, Endstufe Forte 4

Nun ja mit den Rowen ist ja alles ok.

Lieber Gruss
Richu
LaVeguero
Inventar
#39 erstellt: 16. Nov 2005, 14:44
...also irgendwie ist die Geschichte mit Tannoy und Emitter ja schon unheimlich. Haben die einen gemeinsamen Vertrieb oder ähnliches? Klar mag es sein, das beide gut harmonieren, aber es scheint doch auch ein wenig Marketing dahinter zu stecken, oder? Was war denn zuerst da, der Emitter oder Tannoy? Ich hege nämlich eher die Vermutung, das ASR gerne mal ne Tannoy empfiehlt, warum auch immer...
Amerigo
Inventar
#40 erstellt: 16. Nov 2005, 16:15
LaVeguero: Die haben wirtschaftlich nichts miteinander zu tun. Ist einfach eine Traumkombi. Und ASR entwickelt mit Tannoy-Boxen, der Boss hat dort eine Tannoy Kensington stehen.

Gruss

Amerigo
LaVeguero
Inventar
#41 erstellt: 17. Nov 2005, 02:12
....hmmm... irgendwie habe ich hier im Forum einen anderen Eindruck gewonnen! Aber gut, scheint tatsächlich einfach zu passsen!
hifiaktiv
Inventar
#42 erstellt: 17. Nov 2005, 07:43
Wie immer man zu Tannoy steht, aber die Glenair sieht richtig gut aus!
Bedenken habe ich immer nur in technischer Hinsicht, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie so ein großes Zweiwegesystem bei höheren Pegeln noch saubere Mitten produzieren soll. Die Trennfrequenz ist (lt. @Amerigo) bei 1,1kHz.

Gruß
David
Amerigo
Inventar
#43 erstellt: 17. Nov 2005, 08:42
David

Ist ein Hornsystem, daher geht das. Frag doch sonst mal direkt Paul Mills, der kann's dir ev. so erklären, dass du's akzeptieren kannst.

Gruss

David
todie77
Stammgast
#44 erstellt: 17. Nov 2005, 21:02
Hallo

donluto: Die D 700 spielen sicher nicht an jedem Amp gut, wobei ich sie für eher Verstärkerunkritisch halte, wenn der Amp allerdings sehr höhenlastig spielt, kann das schon nervig werden.

LaVeguero: Das ist sicher kein Mysterium, imho passen Tannoy und Emitter einfach von der Abstimmung her gut zusammen. Ebenso klingen Tannoy an anderen Amps gut und ein Emitter spielt auch mit anderen LS super...

Viele Grüße
LaVeguero
Inventar
#45 erstellt: 21. Nov 2005, 00:11
...naja, es bleibt für mich trotzdem weiterhin zweifelhaft, dass allein die klangliche Kompatibilität auschlaggebend ist.

Im Grunde ist es ja auch egal, solange es gut klingt!
fender
Stammgast
#46 erstellt: 01. Dez 2005, 22:16
Hallo,

Ich habe auch eine Tannoy aus der Definition-Serie, die
D 900.
Ich betreibe sie mit einem Röhrenamp, und es ist absolute Klasse.

Das mit den etwas "nervigen" höhen ist glaube ich eher Raumbedingt, war bei mir zuerst auch ein bisschen.
Aber ich habe es mit etwas Dämmen vom Raum (Größerer Teppich usw.) behoben.

Die räumliche Abbildung ist einfach phenomenal, auch die Dynamik ist aller erste Sahne.

@ David (hifiaktiv)

Verzerrungen konnte ich trotz des 30er Coaxchassis noch nicht feststellen, auch bei sehr lauten Pegeln nicht.
Auch die Mitten kommen einwandfrei.

Gruß, Fender.
LaVeguero
Inventar
#47 erstellt: 16. Dez 2005, 00:12
...würde mich ja schon mal interessieren, ob der liebe Amerigo mittlerweile seine Glenair im Einsatz hat?
banger
Neuling
#48 erstellt: 16. Dez 2005, 19:51
hallo tannoy gemeinde,

wollte mich vorstellen!

habe seit 11 jahren tannoy d 7oo bei mir zuhause spielen und
kam bis jetzt nicht in die versuchung sie zu ersetzen.

sind wie guter whiskey - je oller - je doller!!!

laufen an folgenden komponenten:

cd player: sony cdp-x 779 es

vorstufe: avm evolution v-3 mit mc phono modul

endstufen: avm evolution m-2

schallplattenspieler: thorens td 280 mk IV mit ortofon vigor
mc system

ls-kabel: straight wire virtuoso

av-kabel: straight wire rhapsody II

kopfhörer: sennheiser hd 580 precision

höre von hart bis jazz so ziemlich alles

finde die d 700 entlarven schlechte aufnahmen ohne erbarmen

habe b&w, dynaudio, t&a und viele andere renommierte boxen
gehört, aber erst die d 700 an einem accuphase verstärker
haben mir die tränen in die augen getrieben, bei einem händler

die avm monoblöcke im class a betrieb harmonieren sehr gut mit den schon bei wenig verstärkerleistung lebendig aufspielenden d 700

ihre spielfreude bei dynamischen stücken, und ihre räumliche abbildung begeistert mich nach 11 jahren immer noch

freue mich auf austausch mit anderen d 700 besitzern

frohes fest
robert


[Beitrag von banger am 16. Dez 2005, 20:22 bearbeitet]
Amerigo
Inventar
#49 erstellt: 19. Dez 2005, 10:15

LaVeguero schrieb:
...würde mich ja schon mal interessieren, ob der liebe Amerigo mittlerweile seine Glenair im Einsatz hat? :D


2. Woche Januar 2006. Kommst sie anhören bei mir?

Gruss

Amerigo
LaVeguero
Inventar
#50 erstellt: 19. Dez 2005, 12:10

Amerigo schrieb:

Kommst sie anhören bei mir?


Danke für die Einaldung. Liebend gerne, allerdings liegt Zürich (Tsürich?? ) dann doch ein wenig zu weit für meine Neugier entfernt!
vinylmarc
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 19. Dez 2005, 20:27
Hallo an alle Tannoyfreaks.....Würde auch gerne mal die Glenair hören. Wie teuer wird die wohl sein??

Suche momentan auch ein paar D700 in Cherry. Wenn einer von euch was zu hören bekommt würd ich mich über einen tipp freuen!! Gruss Marc
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thread für AUDIOSTATIC Freunde
DesisfeiHiFi am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  10 Beiträge
Thread für Klipsch Fans
Bassig am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  24751 Beiträge
Tannoy Erdung?
Phil-HIPP am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  9 Beiträge
Tannoy D700
MMstar am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  3 Beiträge
Tannoy Sensys
lowwater am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  4 Beiträge
Tannoy Frage
N0valiS am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  3 Beiträge
Ständer für Tannoy Sensys DC1
bikeduck am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  2 Beiträge
Bezugsadresse Tannoy Chasis
azeiher am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  2 Beiträge
tannoy mercury bassreflexdämpfung
aevin am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
Aufstellung Tannoy Kensington
Sachse! am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Dali
  • Sennheiser
  • NAD
  • Canton
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Rega
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.406