Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Der kleine eeColor 3D LUT Box Kalibrierungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
norbert.s
Inventar
#1 erstellt: 25. Mrz 2017, 10:00
Ich habe mich nun doch entschlossen einen eigenen Thread für das Thema eeColor Box aufzumachen. Da ich in den normalen Kalibrierungsthreads Leute zum Kalibrieren animieren und nicht abschrecken will, macht das Sinn. Das Thema ist einfach zu speziell, die Beiträge groß und lang und der Nutzerkreis sehr klein.

Hier erst einmal für die Verirrten die "normalen" Kalibrierungsthreads:
Der große EF9509/EG9609/B6/C6/E6/G6 Kalibrierungsthread
Der große B7/C7/E7/G7/W7 Kalibrierungsthread

Nun zum eigentlichen Thema.

Für die Insider gleich die Voraussetzungen für meine bisherigen Erfahrungen und noch auszuprobierende Optionen:

- 8bit rein/raus bei der eeColor Box
Die Box kann 10bit und 12bit rein/raus, aber ich nutze aktuell "nur" 8bit bei 8bit-Material. Das hat zur Folge, dass ich bei den Einstellungen im LG mit Farbraum "Normal" (Rec.709) bessere Ergebnisse erziele wie mit Farbraum "Breit" (DCI-P3). Normalerweise sollte für die Box am Fernseher der native Farbraum eingestellt werden. Da das Ziel aber Rec.709 ist, führt das "Eindampfen" des Farbraumes von DCI-P3 auf Rec.709 mit der Box zu einer Reduzierung der verfügbaren Tonwerte, wenn man mit 8bit rein/raus arbeitet. Das ist mit der Ted's Calibration Disk beim Pattern Color Reproduction/Color Ramps Horizontal+Vertical im direkten Vergleich deutlich zu identifizieren. Das Pattern ist hier extrem hilfreich.

- 10/12bit rein/raus mit 8bit-Material bei der eeColor Box
Das muss ich noch ausprobieren. Mit dem Oppo 105 wäre das bereits möglich, aber der Eingang des Oppo 105 ist auf 1080i beschränkt. Der Oppo 205 dagegen kann am Eingang 1080p. Da muss ich schauen, was noch alles geht. Momentan mache ich eine gemeinsame LUT für Blu-ray-Player und SAT-Receiver.

- Gamma 2.2 als Voreinstellung im Fernseher
Das muss ich noch ausprobieren. Bei Gamma 2.2 soll der LG eine bessere RGB-Separierung haben. Aber da habe ich ein minimales "Glimmen" bei Schwarz. Daher arbeite ich aktuell mit Gamma 2.4/BT.1886 als Voreinstellung im Fernseher.

- OLED-Licht-High/Kontrast-Low versus OLED-Licht-Low/Kontrast-High
Aktuell arbeite ich mit OLED-Licht-High/Kontrast-Low um den ABL gering zu halten. Das ist für mich wichtig und auch sichtbar. Aber mit OLED-Licht-Low/Kontrast-High kann man eine bessere Tonwertverteilung erreichen. Ich werde diese Option auf alle Fälle noch ausprobieren.

- Gamma 2.4/BT.1886 und Anhebung der Leuchtdichte dunkler Töne
Mein Ziel ist Gamma 2.4/BT.1886. Da der LG OLED bei < 5% mit der Leuchtdichte schneller abfällt, als es der Wert vorgibt, helle ich dort unten gerne die 5 IRE etwas auf. Das ist mit der eeColor Box nicht mehr notwendig, da bei der Messung eines Cubes mit 3000 Punkten diese bis 2% nach unten geht. Das ist die Graustufe 20 (!) und mit der LUT in der Box wird der LG dort unten herum fast vollständig "gerade gebogen". Genaue Messungen werden dazu sicherlich irgendwann folgen, aber aktuell sprengt das meinen Rahmen.


Meine aktuellen Grundeinstellungen für die Farben im LG OLED bei Nutzung einer eeColor Box:

isf Experte (Dunkler Raum), OLED-Licht 80, Kontrast 55, Helligkeit 51, Farbtiefe 50, Farbton 0, Farbumfang Normal, Gamma BT.1886, Farbtemperatur Warm 2, Weißabgleich 2 Punkte Hoch R/G/B 4/0/7


Meine aktuellen Grundeinstellungen in CalMAN für die Erstellung von Cube/LUT:

Meter Settings - EODIS3/C6: Sync Mode On, Standard Exposure Mode 1 Sample, Low Light Handler Disabled
170325-0001

Source Settings - MobileForge (Stick): Delay 1, Pattern Size 11, Pattern APL 0, Expand Video To PC Levels Disabled (Stick am E6D)/ Enabled (Stick an eeColor Box)
170325-0002

Display Control - eeColor: Default, Selected 3D LUT (Speicherplatz 1 bis 6) nach Bedarf
170325-0003

Workflow Basic Options: je nach Ziel
170325-0004

Workflow Advanced Options: je nach Ziel
170325-0005

Application Measurement Options: Full Field Pattern Insertion Enable (wichtig!), Frequency 4, Duration 2, Pattern Level 100%
170325-0006

AutoCal Setup: Delay 1, Calibration Type IR Profile (point based), Profile Points 3000, Video Range SMPTE (16-235)
170325-0007

Messgrafiken folgen....

Servus


[Beitrag von norbert.s am 25. Mrz 2017, 15:40 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2017, 10:10
Das bisher beste Ergebnis ist mein vierter vollständiger Durchlauf (drei Abbrüche wegen WLAN zum Fire TV Stick nicht mitgerechnet).
Bei der Grayscale gibt es noch Verbesserungsbedarf, aber die Messgrafik schaut schlimmer aus als es in der optischen Wirkung in der Praxis ist.
Das optische Gesamtergebnis ist jetzt bereits ein Träumchen.
Eine abschließende optische Beurteilung zum Thema Linearität steht natürlich noch aus. Das dauert seine Zeit und aktuell gibt es noch viel zu testen.

170325-0008

170325-0009

170325-0010

Servus
norbert.s
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2017, 10:18
Mein bestes je erzieltes Messergebnis am 65E6D beim ColorChecker Classic ohne eeColor Box war:
Avg dE2000: 1,8
Max dE2000: 5,3

Jetzt mit der Box das beste bisher erzielte Messergebnis:
Avg dE2000: 0,7
Max dE2000: 1,6

Servus
frsa
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2017, 10:26
Freut mich das deine Box endlich da ist und das du einen neuen Thread dafür auf gemacht hast.

Ergebnis, vor allem das CMS sieht top aus.
norbert.s
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2017, 10:47
Hier die Historie meiner Versuche.
Ich führe Buch um den Überblick zu behalten, was was bewirkt. ;-)

1.
16-255 empfiehlt CalMAN (SMTP+ mit 16-255 oder SMTP 16-235?)
Kleinere DeltaE, aber bei Color Ramp Grün/Rot Abstufungen

2.
16-235 empfiehlt BlackJoker (SMTP+ mit 16-255 oder SMTP 16-235)
Größere DeltaE (+0,2/0,3), aber bei Color Ramp Grün/Rot weniger Abstufungen

3. (2)
Pattern Inseration 4s/2s/100%
Noch kleinere DeltaE, bei Color Ramp Grün/Rot weniger Abstufungen

4. (2)(3)
Farbraum Normal statt Breit (wegen 8bit rein/8bit raus bei der Box)
Bisher beste Color Ramps der Ted, nahezu perfekt

Wie geht es weiter? Eventuell:
5. (2)(3)(4)
OLED-Licht/Kontrast?
Gamma 2.2/Gamma 2.4 BT.1886?
Extra Weißabgleich?


Servus
inthehouse
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2017, 11:00
Hi norbert,s,

vielen Dank für den Thread hier.
Die Messwerte, Charts sind super, aber das war auch nicht anders zu erwarten, schließlich ist die eeColor Box auch nur dafür gemacht worden.

Wie ist der gesamte Bildeindruck für dich, nach der Aktion ? Was hat sich visuell zur vorherigen Kalibrierung ohne eeColor Box für dich geändert ?
frsa
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2017, 11:04

norbert.s (Beitrag #5) schrieb:
Extra Weißabgleich?



Kannst du dein Vorhaben näher erläutern?
BlackJoker
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2017, 11:32
Also doch extra Thread aber aus gegebenem Anlass doch besser.
Eine Anmerkung Slot 1 sollte immer Unity sein und nicht mit einer LUT belegt werden ansonsten passt das soweit was SMTP 16-255 angeht hier nochmal eine Erläuterung ich zitiere hierbei mal TED:


When you perform 3D LUT AutoCAL, you have to set to calibrate for 16-235 (Video Levels) and not 16-255 as you have selected.

eeColor has 65-Point Cube (64-Point usable) in 0-255 and 56-Point for 16-235. Since the 255 level is bypassed by design of eeColor and can't be calibrated, we never select to calibrate for 0-255 or 16-255 with eeColor. For example all Lumagen's are calibrating 16-235 only.

Also we don't calibrate 1D LUT first as the CalMAN's workflow says. This workflow is designed for all 3D LUT devices, for eeColor since the 56-Point Cube is including 56-Point Grayscale, makes no sense to calibrate 1D LUT first, another reason is that the 1D LUT Table of eeColor is not located in front of 3D LUT table, so that 1D LUT Output table can't be used as Shaper LUT (1D LUT Input Table).

The same is happening with Lumagen (1D LUT is after the 3D LUT) but we do 1D LUT because 1D LUT (21-Point) table of Lumagen has larger size from 3D LUT table (17-Point).

Mobile Forge is compressing 0-255 to 16-235, so it can't display below 16 or above 235 patterns. All below 16 steps (1-15 are becoming 16 and the all above 235 (236-254) steps are becoming 235, so you can't use it for applications where you will need to calibrated for 16-255 (as you have selected) For 3D LUT you don't need a pattern generator to display anything outside 16-235 for patch generation.


Die Ergebnisse sind aber schon sehr sehr gut aus bezüglich des Glimmens bei Gamma Voreinstellung 2.2 ich habe das optisch sehr ausgiebig überprüft ohne Auffälligkeiten.
norbert.s
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2017, 13:07

inthehouse (Beitrag #6) schrieb:
Wie ist der gesamte Bildeindruck für dich, nach der Aktion ? Was hat sich visuell zur vorherigen Kalibrierung ohne eeColor Box für dich geändert ?

Mein neuer 65E6D macht meinen alten 65E6D platt. ;-)

Am auffälligsten bei den Hauttönen - da ist das menschliche Wahrnehmungssystem eben am sensibelsten.
Ich muss keinerlei Kompromisse mehr gegen andere Farben eingehen.

Nicht falsch verstehen. Der alte 65E6D war bei den Farben eine 2- als Schulnote. Der neue 65E6D ist aber eine glatte 1.
Alles logischerweise aus der Sicht eines Kalibrierers bewertet.

Servus
norbert.s
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2017, 13:12

frsa (Beitrag #7) schrieb:
Kannst du dein Vorhaben näher erläutern?

Wenn ich es getan habe, kann ich auch etwas dazu schreiben. Aktuell ist es nur ein Gedanke.
Und gerade die RGB-Separierung bei Gamma 2.2 muss zuvor getestet werden, da diese direkte Auswirkungen auf den Weißabgleich innerhalb der 3D LUT haben kann/wird.

Meine zugrunde gelegte Fragestellung ist: Was hat es für Auswirkungen, wenn man vorher einen 20-Punkte-Weißablgeich im LG macht? Das wird auch sicher einmal von mir getestet.

Servus
norbert.s
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2017, 13:21

BlackJoker (Beitrag #8) schrieb:
Eine Anmerkung Slot 1 sollte immer Unity sein und nicht mit einer LUT belegt werden

Zu spät. Ist schon platt. ;-)

BlackJoker (Beitrag #8) schrieb:
bezüglich des Glimmens bei Gamma Voreinstellung 2.2 ich habe das optisch sehr ausgiebig überprüft ohne Auffälligkeiten.

Das steht bei mir als Nächstes auf der Agenda.

Servus
norbert.s
Inventar
#12 erstellt: 25. Mrz 2017, 13:26
Vielleicht könnten die Besitzer einer eeColor die beste messtechnisch erreichte Grayscale mit CalMAN Cube/LUT hier posten? Natürlich feinauflösend (Auto Axis). Damit ich eine Vorstellung davon bekomme, was denn überhaupt noch so alles geht.

Dankeschön.

Servus
BlackJoker
Inventar
#13 erstellt: 25. Mrz 2017, 13:39
CalMAN

Post_Cal

Lightspace

LS Greyscale
norbert.s
Inventar
#14 erstellt: 25. Mrz 2017, 14:11
A bissl wos gäd ollawei.

Pfiati


[Beitrag von norbert.s am 25. Mrz 2017, 14:12 bearbeitet]
frsa
Inventar
#15 erstellt: 25. Mrz 2017, 14:12
Sorry, habs leider nicht feinauflösend parat. Reiche es demnächst nach.

eb44acbf-decd-4006-9d5d-cb107e2a82a5
norbert.s
Inventar
#16 erstellt: 25. Mrz 2017, 14:13
Nicht nötig. Ich habe genug gesehen.

Servus
dlj11
Stammgast
#17 erstellt: 25. Mrz 2017, 17:39
Wenn ich meine Zuspielung der Pattern fehlerfrei bewerkseitigen kann werd ich heute meine eecolor-box auch anwerfen. Leider hab ich ja den B6 und da happerts ein wenig mit der RGB-pattern Zuspielung (sprich mobilforge und fehlerhafte RGB-conversation). Eventuell schaff ich da was mit madTPG

Werde aber mit displaycal profilieren, eventuell auch mal mit Calman wenn ich Zeit und Lust habe...

Toller Thread BTW...
BlackJoker
Inventar
#18 erstellt: 25. Mrz 2017, 22:04
Ich habe auch nochmal einen einen Run gemacht diesmal aber ein paar Parameter geändert die auf meiner do. to list standen.

Einstellungen TV:

OLED 28 @ 125 nits im Fenstee
Kontrast 85
Helligkeit 50
Farbe 50
Gamma 2.2
Farbraum breit

Einstellungen Lightspace:
Drift Compensation 20 (alle 20 Sekunden wird ein weises Feld gemessen und in die Korrektur Kalkulation wird der weiß drift mit einbezogen)
Anisometric Patch sequence (nach jeden dunklen Pattern wird ein helles vermessen)
21^3 Cube mit 9261 Punkten

Mit den Ergebnissen bin ich mehr als zufrieden

IMG_1225

IMG_1226

IMG_1227
dlj11
Stammgast
#19 erstellt: 25. Mrz 2017, 23:26
CCGSSAT

Hier mal meine Ergebnisse, leider hab ich anstatt Fabraum Breit Farbraum normal genommen (unfreiwillig). Macht jetzt nicht wirklich viel aus, jedoch Blau 100% leidet wahrscheinlich darunter weil die LUT da nicht viel machen kann. Grautreppe geht auch noch besser, aber ich bin mehr als zufrieden mit dem Bild. Endlich hab ich wieder die Farben die ich gewohnt bin Erstellt mit displaycal, ~3300 Punkte, zugespielt mit madVR über Laptop-HDMI YCbCr, ASBL per Service FB ausgeschaltet, Kontrolle mit aktiver LUT per BluRay Player und TED´s Disc.

Einstellungen:
Kontrast 85
OLED Licht 27 (~120cd/m²)
Helligkeit 50
Farbe 50
Tint 0
Gamma 2.2
Warm 2

Beim nächsten mal nehme ich Farbraum Breit, wollte es eigentlich auch diese mal machen aber ich habs verkackt, einfach vergessen
norbert.s
Inventar
#20 erstellt: 26. Mrz 2017, 08:34
http://www.hifi-foru...hread=378&postID=5#5
Die Historie geht weiter...

5. (2)(3)(4)
Voreinstellung Gamma 2.2 statt BT.1886
Keine Verbesserung, stattdessen Glimmen bei Schwarz - unkorrigierbar

6. (2)(3)(4)(5)
OLED-Licht/Kontrast 28/85 statt 80/55
Verbesserung in allen Bereichen um ca. 0,2 ∆E und RGB-Balance linearer ohne Spitzen

Ich muss mich wohl doch mit mehr ABL anfreunden. Schei.... ;-(
Heute beim Skispringen kann ich das gleich testen.

So schaut die 6 aus:

170326-0001

170326-0002

170326-0003

Servus


[Beitrag von norbert.s am 26. Mrz 2017, 10:27 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#21 erstellt: 26. Mrz 2017, 08:48
Wer arbeitet auch mit 8bit rein/raus bei der eeColor Box?

Wer das tut, sollte sich unbedingt von der Ted die Pattern Black Level und Color Ramps sehr genau anschauen.
Bei mir ist die Voreinstellung Farbraum Normal und Gamma 2.4/BT.1886 bei Ziel Rec.709 und Gamma 2.4/BT1886 linearer und sauberer als Voreinstellung Farbraum Breit und Gamma 2.2.

Die Problematik habe ich bereits im Beitrag #1 beschrieben.
Durch das "Eindampfen" von DCI-P3 auf Rec.709 per LUT wird die Anzahl der nutzbaren Tonwerte reduziert.
Durch das "Eindampfen" von Gamma 2.2 auf Gamma 2.4 per LUT wird die Anzahl der nutzbaren Tonwerte reduziert.

Die Software hat sicherlich auch Einfluss darauf, an der geringeren Anzahl nutzbarer Tonwerten kann die aber auch nichts ändern - nur eventuell die nutzbaren Tonwerte besser "verteilen".

Die Tonwerte vom 8bit-Material sind rechnerisch voll nutzbar, wenn man bei 8bit-Material mit 10bit oder auch 12bit bei der Box rein-und rausgeht. Ich werde das bei Gelegenheit auch einmal testen.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 26. Mrz 2017, 13:44 bearbeitet]
BlackJoker
Inventar
#22 erstellt: 26. Mrz 2017, 13:42
Ich betreibe die Box in Kombination mit meinem Oppo 203 dieser gibt 12 Bit aus daher kann ich das nicht nachstellen. Schade das du das Problem mit dem glimmen hast ich habe hier keine Probleme und damit eine Verbesserung der Greyscale erzielen können .

Wie verlief dein Skispring test?
BlackJoker
Inventar
#23 erstellt: 26. Mrz 2017, 13:44

dlj11 (Beitrag #19) schrieb:
CCGSSAT

Hier mal meine Ergebnisse, leider hab ich anstatt Fabraum Breit Farbraum normal genommen (unfreiwillig). Macht jetzt nicht wirklich viel aus, jedoch Blau 100% leidet wahrscheinlich darunter weil die LUT da nicht viel machen kann. Grautreppe geht auch noch besser, aber ich bin mehr als zufrieden mit dem Bild. Endlich hab ich wieder die Farben die ich gewohnt bin Erstellt mit displaycal, ~3300 Punkte, zugespielt mit madVR über Laptop-HDMI YCbCr, ASBL per Service FB ausgeschaltet, Kontrolle mit aktiver LUT per BluRay Player und TED´s Disc.

Einstellungen:
Kontrast 85
OLED Licht 27 (~120cd/m²)
Helligkeit 50
Farbe 50
Tint 0
Gamma 2.2
Warm 2

Beim nächsten mal nehme ich Farbraum Breit, wollte es eigentlich auch diese mal machen aber ich habs verkackt, einfach vergessen :D


Bei der Greyscale ist aber noch Luft nach oben da du Dispöaycal verwendest erstelle mal eine LUT mit 2600 Punkten damit hatte ich mein bestes Ergebnis.
norbert.s
Inventar
#24 erstellt: 26. Mrz 2017, 14:02

BlackJoker (Beitrag #22) schrieb:
Schade das du das Problem mit dem glimmen hast ich habe hier keine Probleme und damit eine Verbesserung der Greyscale erzielen können .

Das Glimmen haben andere Besitzer auch bestätigt. Nur kann ich nicht sagen, ob es überall gleich oder unterschiedlich stark ist und ob alle Geräte betroffen sind oder nicht. Bei meiner Kiste glimmt es ja grundsätzlich, aber bei Gamma 1.9, 2.2 und 2.4 je unterschiedlich stark. Bei 2.4 eben nicht sichtbar im dunklen Raum bei Vollbild Schwarz. Dass es rauscht bei Schwarz ist da nur sichtbar mit der Nase auf dem Panel.

Es ist aber auch egal, da auch bei Gamma 2.2 sich nichts bei der Grayscale verbessert hat.

Wie verlief dein Skispring test?

Ich werde wohl nie ein Freund von OLED-Licht-Low werden. ;-(
Aber die sonstigen Messergebnisse in CalMAN sprechen für sich - vom ABL natürlich abgesehen.
Es steht also ein Langzeittest von OLED-Licht-Low/Kontrast-High an ;-)

Servus
BlackJoker
Inventar
#25 erstellt: 26. Mrz 2017, 14:22
Ja das stimmt das mit dem Glimmen bei Gamma 2.2 davon habe ich mehrfach gesehen allerdings ist das Ziel ja nach wie vor Gamma 2.4 und ich habe meine Nase and Panel gedrückt und konnte kein Unterschied zu meiner LUT mit BT.1886 als Voreinstellung feststellen.

Hier nochmal kurz der deutliche Unterschied zwischen beiden Varianten:

Gamma 2.2

Gamma 2.2

RGB Seperation 2.2

BT.1886

Gamma Bt1886

RGB Seperation Bt1886
norbert.s
Inventar
#26 erstellt: 26. Mrz 2017, 15:23
Wie kann ich den Unterschied in CalMAN nachvollziehen?
Das hier, oder?

2.4, 80/55
170326-0004

2.2, 80/55
170326-0005

2.2, 28/85
170326-0006

Ich kann beim Gamma in CalMAN keinen Vorteil zwischen 2.2 und 2.4 erkennen. Beides gleich "wuschig".
Allerdings fand der Vergleich noch mit OLED-Licht-High statt. Heute kommt die Gegenprobe wieder mit 2.4 und dann müsste ich ja feststellen, wenn es schlechter wird. Vielleicht kommt der Vorteil erst in Kombination von Gamma und OLED-Licht/Kontrast.

Wobei ich einen eventuell "akademischen" Nachteil ungern gegen das Glimmen eintauschen würde...

Servus


[Beitrag von norbert.s am 26. Mrz 2017, 15:30 bearbeitet]
dlj11
Stammgast
#27 erstellt: 26. Mrz 2017, 16:46
Grautreppe geht besser bei mir, aber optisch wird das keinen großen Unterschied mehr machen. Werde mal eine LUT per CalMAN erstellen und mit der displaycal LUT vergleichen.

Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, das Bild ist jetzt einfach unglaublich. Vor allem in den unteren IRE´s hat sich was getan, konnte meine normale Kalibrierung mit SW-offset und die LUT vergleichen. Obwohl ich das Gamma untenrum heller gemacht habe kann man mit der LUT einfach viel mehr Details sehen. Logisch weil die LUT einige IREs unten angreift.

Jetzt habe ich meinen alten KURO zurück - nur in viel besser und unendlich Kontrast Die Farben waren schon immer der große Minuspunkt beim LG, mit der box kann ich das abhaken - halt nur bei SDR
BlackJoker
Inventar
#28 erstellt: 26. Mrz 2017, 17:29

norbert.s (Beitrag #26) schrieb:
Wie kann ich den Unterschied in CalMAN nachvollziehen?


Leider bietet CalMAN nicht die Option die RGB Seperation anzuzeigen. Lightspace erstellt den Graphen mithilfe von 20p Luminanz von RGB und 21p Greyscale es ist also nicht eine simple RGB Balance. Man kann also eine perfekte RGB Seperation haben aber dennoch ein dE von 30 bei der Greyscale.

Da sogar der Farbregler bereits Einfluss auf die RGB Seperation hat erstellt man ein Quick Profile nur mit den Standardwerten im TV und diese habe ich oben abgebildet.

BT.1886 liegt von der Grundlinie (Schwarze 0 Linie im Screenshot) deutlich weiter weg als Gamma 2.2 und bietet somit eine besser Grundlage für die Erstellung der LUT.

Mann sollte jedoch das Glimmen ggf. berücksichtigen wie gesagt habe ich damit kein Problem.


[Beitrag von BlackJoker am 26. Mrz 2017, 17:34 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#29 erstellt: 27. Mrz 2017, 05:42

norbert.s (Beitrag #26) schrieb:
...kommt die Gegenprobe wieder mit 2.4 und dann müsste ich ja feststellen, wenn es schlechter wird..

Die beiden besten Einstellungskombinationen kommen bei mir jetzt in den Test mit 3 Samples bei der Messung. 3 Samples ist bei mir eigentlich Standard, weil man so die stabilsten Leuchtdichten gemessen bekommt. Beim Probieren mit Cube/LUT habe ich aus Zeitgründen auf 1 Sample gewechselt. Der Unterschied sind immerhin in etwas 3 statt 5 Stunden für einen Durchgang.

Beurteilt wurden die Ergebnisse anhand der Messungen und dem optischen Eindruck bei den Pattern Color Ramps, Grayscale Ramp, Black Levels und White Levels unter Color Reproduction der Ted.

Die beiden Gewinner sind aktuell je mit Gamma 2.2 und Gamma BT.1886 als Voreinstellung:
isf Experte (Dunkler Raum), OLED-Licht 28, Kontrast 85, Helligkeit 51, Farbtiefe 50, Farbton 0, Farbumfang Normal, , Farbtemperatur Warm 2, Weißabgleich 2 Punkte Hoch R/G/B 5/0/11

Messtechnisch wird es vermutlich nicht mehr besser als bereits im Beitrag #20 dokumentiert. Die Ergebnisse werden darum herum streuen. Die erste Messung mit 3 Samples und Gamma 2.2 als Voreinstellung zeigt das bereits.

Servus
BlackJoker
Inventar
#30 erstellt: 27. Mrz 2017, 05:47

norbert.s (Beitrag #29) schrieb:
Die beiden Gewinner sind aktuell je mit Gamma 2.2 und Gamma BT.1886 als Voreinstellung:
isf Experte (Dunkler Raum), OLED-Licht 28, Kontrast 85, Helligkeit 51, Farbtiefe 50, Farbton 0, Farbumfang Normal, , Farbtemperatur Warm 2, Weißabgleich 2 Punkte Hoch R/G/B 5/0/11


Ich vermute kaum das es einen großen Unterschied machen wird in bezug auf das Glimmen aber mit Gamma 2.2 in der Voreinstellung fahre ich Helligkeit 50.
norbert.s
Inventar
#31 erstellt: 27. Mrz 2017, 05:52

dlj11 (Beitrag #27) schrieb:
Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, das Bild ist jetzt einfach unglaublich.
Jetzt habe ich meinen alten KURO zurück - nur in viel besser und unendlich Kontrast Die Farben waren schon immer der große Minuspunkt beim LG, mit der box kann ich das abhaken - halt nur bei SDR ;)

Dem kann ich nur mit Herzen beipflichten. Das Ergebnis erinnert mich bei den Farben mehr als ich gerne zugeben würde an meinen guten alten Panasonic 65VTW60.

Am Anfang war man von den tollen Eigenschaften eines OLED so überwältigt, dass die Farben quasi gedanklich in den Hintergrund getreten sind. Hat man sich aber dann irgendwann an die tollen Eigenschaften eines OLED gewöhnt, dann fallen einem auch die Schwächen des LG OLED auf.

Und wer hätte am Anfang gedacht, dass mit dem CMS vom LG absolut gar nichts geht. Ich war im Vorfeld top informiert und bin trotzdem darüber gestolpert. Ich war der festen Überzeugung, dass ein wenig auf alle Fälle geht - Pustekuchen.

So eine Box auch noch für HDR und alles wäre geritzt.

Servus
norbert.s
Inventar
#32 erstellt: 27. Mrz 2017, 06:02

BlackJoker (Beitrag #30) schrieb:
Ich vermute kaum das es einen großen Unterschied machen wird in bezug auf das Glimmen aber mit Gamma 2.2 in der Voreinstellung fahre ich Helligkeit 50.

Das Glimmen ist grundsätzlicher Natur. Es glimmt völlig identisch, egal ob Helligkeit 0 oder Helligkeit 51. Auch die Stellwerte einer Reduzierung bei 5 IRE haben keinerlei Einfluss darauf. Letzteres habe ich damals nur aus dem AVSForum übernommen ohne es je nachzuprüfen. Jetzt habe ich es nachgeprüft und das Glimmen ist fix vorhanden und nicht zu beeinflussen.

Das Glimmen ist auch bei Gamma 2.2 so gering, dass ich damit leben könnte, wenn ich den irgendeinen Vorteil als Gegenleistung dafür bekomme. Diesen Vorteil suche ich aktuell. Gefunden habe ich ihn noch nicht.

Die Messung in der Nacht mit 3 Samples und Gamma 2.2 zeigt aber, dass zumindest der Tonwertverlust in den unteren 5% bei 8bit-Ausgangslage nicht sein muss. Die Messung mit 1 Sample hat da ein Defizit gegenüber Gamma 2.4 ergeben. Das ist nun weg. Aus diesem Grund muss man einfach auch solche Kontrollmessungen machen. Denn bisher hatte ich nur immer einen einzigen Durchlauf pro Set der Einstellungen und da kann sich auch einmal ein Messfehler oder eine "ungünstige momentane Situation" einschleichen.

Servus
dlj11
Stammgast
#33 erstellt: 27. Mrz 2017, 06:21

norbert.s (Beitrag #31) schrieb:

dlj11 (Beitrag #27) schrieb:
Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, das Bild ist jetzt einfach unglaublich.
Jetzt habe ich meinen alten KURO zurück - nur in viel besser und unendlich Kontrast Die Farben waren schon immer der große Minuspunkt beim LG, mit der box kann ich das abhaken - halt nur bei SDR ;)


Und wer hätte am Anfang gedacht, dass mit dem CMS vom LG absolut gar nichts geht. Ich war im Vorfeld top informiert und bin trotzdem darüber gestolpert. Ich war der festen Überzeugung, dass ein wenig auf alle Fälle geht - Pustekuchen.

So eine Box auch noch für HDR und alles wäre geritzt.

Servus


Ach, D-Nice weiß wie man die Farben perfekt hinbekommt bei der 6er Serie. Hat ja Moooooonate dafür gebraucht, aber nur er weiß wie das geht

Bei mir waren die Farben eigentlich von Anfang an ein großer Minuspunkt. Der Kontrast konnte mich nie davon ablenken weil ich einfach einen anderen Standard gewohnt war (sprich KURO+eecolor)... Es ist ein Genuss wenn man mit der eecolor Fernbedienung die LUT ein und ausschaltet und den gewaltigen Unterschied sieht....
norbert.s
Inventar
#34 erstellt: 27. Mrz 2017, 06:50
Das mit dem "gewaltigen Unterschied" ist relativ.

Da man als Ausgangslage üblicherweise DCI-P3 und Gamma 2.2 ohne 20-Punkte-Weißabgleich wählt, aber als Ziel Rec.709 und Gamma 2.4, ist der optische Unterschied beim Ausschalten der LUT großteils dem geschuldet und nicht der eigentlichen Verbesserung.

Außer Du meinst nicht nur die LUT ausschalten, sondern auch zeitgleich noch die Bildeinstellungen im Fernseher wechseln.

Servus
dlj11
Stammgast
#35 erstellt: 27. Mrz 2017, 07:13
Ja da hast du Recht, dann siehst du den Unterschied zwischen LUT und nur 2Pt High kalibriert (hab aber Farbraum normal)

Aber auch wenn ich mit meinem voll kalibriertem Bildmodus vergleiche, es sind enorme Unterschiede da. Alleine die Durchzeichnung unten rum ist die Anschaffung der box schon wert (natürlich meine ich mich damit, das muss jeder für sich entscheiden), und da rede ich noch nicht von Linearität und den anderen verbesserten Farben.
norbert.s
Inventar
#36 erstellt: 27. Mrz 2017, 07:14
Mich brauchst Du nicht zu überzeugen. :-)

Servus
BlackJoker
Inventar
#37 erstellt: 27. Mrz 2017, 07:16
Wir dürfen hier ruhig von der Box schwärmen wir sind ja unter uns
dlj11
Stammgast
#38 erstellt: 27. Mrz 2017, 09:37
Warte bis pspierre hier aufkreuzt
frsa
Inventar
#39 erstellt: 27. Mrz 2017, 10:14
mit den Grundeinstellungen von pspierre ist sogar die eecolorbox überfordert und kann dies nicht gerade bügeln.
norbert.s
Inventar
#40 erstellt: 27. Mrz 2017, 10:20
Bitte den schönen Thread nicht mit solch unpassenden Personen verschandeln.
Es gibt schönere Smalltalk-Themen als das.

So beispielsweise das neue tolle Rosa der Force India in der Formel 1. Farben sind das Thema.

Servus
dlj11
Stammgast
#41 erstellt: 27. Mrz 2017, 10:41
Sorry, wollte hier keine Dämonen erwecken

Zur Formel 1: gäääääääääähn
BlackJoker
Inventar
#42 erstellt: 27. Mrz 2017, 13:10
Norbert ich habe mal Screens aus dem italienischen Forum dort nutzen ebenfalls einige Leute die eecolor und ein User hat folgendes ergebniss mit CalMAN erzielt vermessen wurden 3.000 Punkte:

1

2

3

4

Verwendet wurden folgende Settings im TV ich übersetze mal für euch
Oled 22 (100nits)
Kontrast 84
Helligkeit 52
Schärfe H/V 0
Farbe 50
Farbton G3
Farbraum breit
Gamma 2.2

2p Niedrig
R0 G-9 B-2

2p hoch
R-7 G-6 B+4

Er schreibt hierzu das er keine Verfärbungen im Near Black hat und das obwohl er 2p niedrig angefasst hat. Ich vermute das aufgrund der Voreinstellung die RGB Balance zumindest auf dem Messchart profitiert.

Als Sensor wurde ein EODIS3 i1 Display Pro (Rev B-02) Profiliert mit Jeti 1211 verwendet. In Italien verwenden lustigerweiße alle Gamma 2.2 nicht nur als Voreinstellung sondern auch als definiertes Ziel. Die Ergebnisse sind für CalMAN auf jeden fall mehr als ordentlich wollte ich gerne mit euch teilen.


[Beitrag von BlackJoker am 27. Mrz 2017, 13:32 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#43 erstellt: 27. Mrz 2017, 14:14
Aber Farbton G3 finde ich sehr fragwürdig.
Genau das Ergebnis will ich nicht bei der Color Ramp der Ted sehen. Eventuell erreicht man damit zwar schönere Messwerte, aber eben auf Kosten von der Linearität in Testpattern, die es dann "zerreißt". Und beim Color Checker SG ein Durchschnitt von 0,48 ∆E ist bereits im positiven Sinne jenseits von Gut und Böse. Dann lieber Farbton 0 und ein Durchschnitt von 0,7x oder so bei (nahezu) perfekter Linearität.

Servus
BlackJoker
Inventar
#44 erstellt: 27. Mrz 2017, 14:20
Das gleiche habe ich mir auch gedeacht denn dieser Schitt ist ohne LUT sehr gut nachvollziebar jedoch erübrigt sich das Opfern einiger Messpunkte zu gunsten der besseren Hauttöne wenn man eine LUT Box hat.

Ich sehe diesen Schritt auch nur rein akademisch mein Ziel ist es stets höchste Linearität anstatt die schönsten Messcharts zu haben.

Wobei ich zugeben muss das ich ein kleiner dE Jäger bin wir haben endlich wieder was zum testen hatten wir doch lange nicht mehr
norbert.s
Inventar
#45 erstellt: 27. Mrz 2017, 14:48
Wenn ich im Durchschnitt von Grayscale, Saturation Sweeps und ColorChecker Classic ohne große einzelne Ausreißer bei < 1 ∆E lande, dann bin ich bereits sehr zufrieden. Die penible Überwachung der Ergebnisse auf Linearität in den von mir bereits genannten Pattern hat für mich oberste Priorität.

Servus
BlackJoker
Inventar
#46 erstellt: 28. Mrz 2017, 03:59
Betreibt ihr den FireTV auch in 24hz?
norbert.s
Inventar
#47 erstellt: 28. Mrz 2017, 05:40
Ja.

Servus
BlackJoker
Inventar
#48 erstellt: 28. Mrz 2017, 06:15
Ich werde nochmal einige Tests durchziehen dabei steht folgendes auf dem Programm:

8 bit - 4:2:2 vs. 4:4:4
10 bit - 4:2:2 vs. 4:4:4
12 bit - 4:2:2 vs. 4:4:4

Ergebnisse folgen.
dlj11
Stammgast
#49 erstellt: 28. Mrz 2017, 06:22

norbert.s (Beitrag #45) schrieb:
Wenn ich im Durchschnitt von Grayscale, Saturation Sweeps und ColorChecker Classic ohne große einzelne Ausreißer bei < 1 ∆E lande, dann bin ich bereits sehr zufrieden. Die penible Überwachung der Ergebnisse auf Linearität in den von mir bereits genannten Pattern hat für mich oberste Priorität.

Servus


Sehe ich genau so, was bringt mir ein super DeltaE wenn ich überall unsaubere Abstufungen habe. Messcharts sind halt eben nicht alles...
Deswegen sollte man ja so wenig wie möglich angreifen vorm Profilieren.
norbert.s
Inventar
#50 erstellt: 28. Mrz 2017, 06:32
Die LUT aus der Nacht mit 3 Samples und Gamma 2.4 ist messtechnisch das bisher beste Ergebnis bei der Grayscale.
Nur leider sind auf dem Pattern Black Levels die 18 und 17 quasi weg. So kann es gehen. Ich werde prüfen, ob das ein Ausrutscher war.

Ist irgendwie lustig. Bei 1 Sample und Gamma 2.2 war die 17/18 weg und bei Gamma 2.4 da. Jetzt bei 3 Samples ist es umgekehrt. Allerdings ist es immer noch nur ein Durchlauf pro Set und ich vermute, bei nur 8bit wird es unten herum knapp und es geht schnell einmal etwas schief - also Streuung. Jetzt geht es los mit den Kontrolldurchläufen bei identischem Set.

Eventuell wird es dann Zeit auch mit 10bit oder 12bit zu testen.

Servus
BlackJoker
Inventar
#51 erstellt: 28. Mrz 2017, 06:46
Hast du ein Screen von der Greyscale?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der B8/C8/E8/G8/W8 Kalibrierungsthread
norbert.s am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2020  –  694 Beiträge
Der B7/C7/E7/G7/W7 Kalibrierungsthread
norbert.s am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.01.2020  –  908 Beiträge
Der EF9509/EG9609/B6/C6/E6/G6 Kalibrierungsthread
norbert.s am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2019  –  3546 Beiträge
Der B9/C9/E9/W9/R9/Z9 Kalibrierungsthread
norbert.s am 24.07.2019  –  Letzte Antwort am 06.01.2020  –  115 Beiträge
LG 55EC930V 3D Umschaltung
Joe667 am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  3 Beiträge
LG E6D ohne 3D-Crosstalk?
dredd am 09.01.2017  –  Letzte Antwort am 22.07.2017  –  53 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 Einstellungsthread
norbert.s am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2020  –  1022 Beiträge
3D Brille (aktiv) für den LG 65EF9509
zenec am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  5 Beiträge
3D OLED Demo Videos zum Download?
B-Hard am 06.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  2 Beiträge
3D - LG OLED 6er Serie (ist die Folie richtig aufgeklebt?)
jochenf am 20.06.2017  –  Letzte Antwort am 22.07.2017  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.241 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglied/Sascha93/
  • Gesamtzahl an Themen1.461.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.791.304