Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|

LG OLED TVs 2019 | HDMI 2.1 | rollable OLED TV 65R9 | B9/C9/E9/W9 4K Serie & Z9 88" 8K

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#451 erstellt: 10. Jan 2019, 18:24

Bei ca 3:40 min sieht es aber für mich nicht gut aus .


Naja, man kann sich auch über jede Kleinigkeit aufregen... Das ist nun einmal ein flexibles und kein starres Panel. Je nach Diagonale ist auch ein 5mm Glasscheibe nicht plan, wenn man die im Profil anschaut. Außerdem braucht man auch etwas Spiel für die Mechanik.

Für mich ist das einfach nur ein historischer Augenblick. Der R läutet ein neues Technikzeitalter ein, der das Potenzial hat wie man heute TVs wahrnimmt komplett zu verändern:

https://www.youtube.com/watch?v=CHpBh2r-9K4

Wenn LG schlau ist, bauen die aus diesem Clip ganz schnell einen Werbespot für das Broadcasting und lassen den rauf und runter im TV laufen. Das Teil wird selbst beim Normalo sofort in aller Munde sein. In mir lösen die Szenen hier die selben Gefühle wie damals bei den Werbspots des Philips Plasmas in den 90er-Jahren aus, als u.a. in einem Clip das dort gezeigte Werbepaar sich auf das Bett legt und die Kamera auf den Plasma an der Decke schwenkt.

Zum Vergleich:

https://youtu.be/thK7MwcmQtM

Den R live zu sehen, muss episch sein. Dann setzt plötzlich der "Haben-Wollen-Effekt" ein.


[Beitrag von celle am 10. Jan 2019, 18:35 bearbeitet]
celle
Inventar
#452 erstellt: 10. Jan 2019, 18:31

>Karsten< (Beitrag #449) schrieb:
Ist irgendwo zu den Preis von den ROLED was schon gesagt worden ?


Leider nein. Wird aber durch den Mechanismus und die edlen Materialien (der Stoff stammt aus einer dänischen Designerschmiede) deutlich teurer als der W sein. Wenn der R zumindest den W endlich in bezahlbarer Regionen drückt, wäre auch schon einmal etwas gewonnen.

Das Metallrack ist übrigens weder beim R9 noch beim Z9 notwendig und aktuell hauptsächlich für die Show da. Am Ende wird das vermutlich optional erwerbbar sein. Beide Geräte werden wohl erst Ende des Jahres kaufbar sein.
>Karsten<
Inventar
#453 erstellt: 10. Jan 2019, 18:33
Auf den Sender VOX hatten sie von der CES berichtet .....ging dann um den ROLED ....ein "Trendkenner" im Interview ....sieht im ROLED keine Zukunft, wird ein Nischenprodukt werden ....alles klar
widdl
Stammgast
#454 erstellt: 10. Jan 2019, 18:40

celle (Beitrag #444) schrieb:
Gibt es immer noch keine Videos von HDTVTest und Co. die sich etwas detaillierter mit den Panelneuheiten befassen, evtl. schon einmal eine Vorserie genauer unter die Lupe nehmen?


Ich kann dich ja mal selbst zititeren

celle (Beitrag #424) schrieb:
https://www.youtube.com/watch?v=YU7bo03XzGw

Musst das Video auch bis zu Ende schauen, nicht nur der Teil der dir gefällt
Timecode 1:50 und 4:31 beantwortet deine Frage

Größtenteils Software- und Processing-Optimierungen und HDMI 2.1


[Beitrag von widdl am 10. Jan 2019, 18:45 bearbeitet]
celle
Inventar
#455 erstellt: 10. Jan 2019, 18:44
Ähnliche Aussagen gab es auch beim iPhone oder der Erfindung des Autos. Vielleicht wurde er auch von Samsung bezahlt ...
celle
Inventar
#456 erstellt: 10. Jan 2019, 18:47

widdl (Beitrag #454) schrieb:

celle (Beitrag #444) schrieb:
Gibt es immer noch keine Videos von HDTVTest und Co. die sich etwas detaillierter mit den Panelneuheiten befassen, evtl. schon einmal eine Vorserie genauer unter die Lupe nehmen?


Ich kann dich ja mal selbst zititeren

celle (Beitrag #424) schrieb:
https://www.youtube.com/watch?v=YU7bo03XzGw

Musst das Video auch bis zu Ende schauen, nicht nur der Teil der dir gefällt
Timecode 1:50 und 4:31 beantwortet deine Frage

Größtenteils Software- und Processing-Optimierungen und HDMI 2.1



Das Video habe ich schon gepostet und kritisiert. Die Aussage, dass es das gleiche Panel wäre, ist totaler Quatsch. Es ist nicht das gleiche Panel und es hat sich nicht nur etwas beim Prozessor getan. Macht ja auch keinen Sinn. Wie soll man die SDR-Helligkeit auf HDR-Niveau steigern, wenn sich nichts am Panel tut? Die Füllrate und Pixelform hat sich geändert, dazu eine neue Ansteuerung durch ein neues TCON-Board. Es handelt sich also um ein komplett neues Panel. Nur für das LGE Marketing ist es einfach nur ein WOLED-Panel und somit gleich, weil die Serien davor ja auch ein WOLED-Panel hatten. Die unterscheiden da einfach nicht fein genug.


[Beitrag von celle am 10. Jan 2019, 18:51 bearbeitet]
widdl
Stammgast
#457 erstellt: 10. Jan 2019, 18:51
Wieso nicht? 2016/17/18 Panels können doch alle 700/800 nits, sind nur softwareseitig auf~400 nits im SDR-Betrieb begrenzt. Nimm die Begrenzung für SDR raus, hast 700 nits SDR. Dem Panel ist das herzlich bezahlt.

Und ja, der Klassiker an Verschwörungstheorien darf natürlich nicht fehlen: die werden alle von Samsung bezahlt
Is schon klar
>Karsten<
Inventar
#458 erstellt: 10. Jan 2019, 18:53

celle (Beitrag #455) schrieb:
Vielleicht wurde er auch von Samsung bezahlt ...


celle
Inventar
#459 erstellt: 10. Jan 2019, 18:56

widdl (Beitrag #457) schrieb:
Wieso nicht? 2016/17/18 Panels können doch alle 700/800 nits, sind nur softwareseitig auf~400 nits im SDR-Betrieb begrenzt. Nimm die Begrenzung für SDR raus, hast 700 nits SDR. Dem Panel ist das herzlich bezahlt.


Das 2019er-Panel ist ein komplett anderes Panel. Dafür reicht keine Software aus. BFI mit 120Hz geht nicht per Sofware, wenn das TCON-Board und Backplane nur 60Hz BFI und kein 4K@120Hz zulässt.

http://www.hifi-foru...ad=61&postID=162#162

An der Peakhelligkeit kann man das auch nicht fest machen. Weil man die neugewonnen Reserven auch andersweitig nutzen kann, als die Peakhelligkeit zu erhöhen. Beim ABL-Verhalten z.B. oder der Senkung des Risikos von Abbildern bei statischen Inhalten. Schon das 2018er-Panel unterscheidet sich da zu 2017.


Und ja, der Klassiker an Verschwörungstheorien darf natürlich nicht fehlen: die werden alle von Samsung bezahlt


Das war ein Gag. Übrigens hat sich Samsung auf Nachfrage tatsächlich so ähnlich geäußert (obwohl kurz nach Weihnachten man sich noch ein eigenes ROLED-Patent schützen lassen hat)...


[Beitrag von celle am 10. Jan 2019, 19:00 bearbeitet]
bififan
Ist häufiger hier
#460 erstellt: 10. Jan 2019, 23:15
Nachdem was man an anderer Stelle lesen konnte, kann man definitiv von einem neuem Panel ausgehen. Was anderes als eine neue Pixelstruktur für mehr Helligkeit bzw. weniger ABL und mehr Lebensdauer wäre auch enttäuschend und kaum einer hätte einen Grund sich die neuen OLEDs zu kaufen, außer man braucht unbedingt HDMI 2.1.
-pa-freak2-
Stammgast
#461 erstellt: 11. Jan 2019, 00:16
Ist schon näheres bekannt wie das neue BFI arbeitet z.b bei 24p , wird es Vollbild bfi oder scanning ?
celle
Inventar
#462 erstellt: 11. Jan 2019, 07:26
Hier werden die neuen Panelfeatures erwähnt (BFI-Anpassung, Smooth Gradiation, white Subpixelboost). Er spricht zwar davon, es wäre das gleiche Panel, aber auf Nachfrage was sich bei BFI in der Bildrate genau ändert, sagt er wieder das er es auch noch nicht weiß, weil es eine neue Funktion ist. Er kennt also das Panel selbst noch nicht genau, sondern nur die neuen Menüeinträge zu 2018. Er selbst ist eigentlich nur mit der Kalibrierung vertraut und hatte nur das C9-Processing mit C8-Panel in der Entwicklung, was eigentlich auch wieder merkwürdig ist.

BFI ist nun in 3 Stufen anwählbar:

https://youtu.be/1aDPNyhPAao


[Beitrag von celle am 11. Jan 2019, 09:35 bearbeitet]
Hagendasz
Schaut ab und zu mal vorbei
#463 erstellt: 11. Jan 2019, 07:35
Hab ich das richtig mitbekommen, das der C9 im Vergleich zum C8:

-heller ist
-vollwertig HDMI 2.1 unterstützt
-freesync unterstützt (was zufälligerweise auch bald nvidia unterstützt)
-einen nochmal geringeren input Lag hat
-besser in der Bewegtbilddarstellung ist
?

Das klingt für mich fast zu schön um wahr zu sein
ratrax
Inventar
#464 erstellt: 11. Jan 2019, 08:00
Puhhh, nochmal Glück gehabt.

Hatte zu Weihachten schon den 77C8 bei Amazon im Warenkorb und hab dann zufällig gelesen dass die 2019er Modelle HDMI 2.1 unterstützen sollen.
Hab dann noch gewartet und dann war er zum Glück nicht mehr zu dem Preis Lieferbar

Dann wirds heuer oder nächstes Jahr der 77C9 werden, falls man den mal Info´s erhält ob hier endlich ein aktuelles Panel verbaut wurde und keines aus dem Vorjahr wie beim C8.


[Beitrag von ratrax am 11. Jan 2019, 08:01 bearbeitet]
celle
Inventar
#465 erstellt: 11. Jan 2019, 08:11
Ich gehe mal davon aus, dass zumindest auch der 77C9 den gleichen T-CON-Controller bekommt, damit die Funktionen erhalten bleiben. Evtl. musste er deshalb auch den neuen Prozessor an das 2018er-Panel anpassen. Vielleicht schaut sich "LesNumeriques" mal so ein 77"-Panel genauer an.
celle
Inventar
#466 erstellt: 11. Jan 2019, 09:10


[Beitrag von celle am 11. Jan 2019, 09:14 bearbeitet]
Status-X
Stammgast
#467 erstellt: 11. Jan 2019, 09:47
Mit Features wie White Pixel Boost oder bekanntermaßen ABL wird eine Farbkalibrierung nach definierter Norm natürlich ausgehebelt bzw. der Farbraum auch weiter (variabel) verkleinert, wie es durch das WOLED Design prinzipiell schon vorgegeben ist. Ohne eindeutige Referenz zum Vergleich kann aber der subjektive Bildeindruck (zumindest wie im Youtube Video zu sehen) durchaus positiv sein. Überhaupt scheint mir derzeit die Tendenz eher weg vom Erhalt des Originals zu rechenintensiver Verbesserung/Manipulation des Bildinhaltes zu gehen.
Statt z.B SDR auf 800 nits mit dem neuen Prozessor zu "boosten", hielte ich es für viel wichtiger die steile ABL Kurve im HDR Modus zu entschärfen. Vielleicht gibt es ja dazu bald noch Informationen in den kommenden Tests. Prinzipiell wird es natürlich jetzt mal Zeit, statt verschiedener Kompromisslösungen ein grundsätzlich verbessertes Panel einzuführen. Zur CES 2020/2021 dürften wir das mit Top Emission dann wohl sehen (und vielleicht auch TADFs)..


[Beitrag von Status-X am 11. Jan 2019, 09:56 bearbeitet]
celle
Inventar
#468 erstellt: 11. Jan 2019, 10:06
Die Spitzenhelligkeit darf bei HDR-Filmen nur 10% betragen! Das ist in der Norm so festgelegt. Ein ABL ist bei HDR überhaupt kein Faktor.
Schaue dir bitte dieses Video dazu an:

https://www.youtube.com/watch?v=LUtA9PeyUM0&feature=youtu.be
Status-X
Stammgast
#469 erstellt: 11. Jan 2019, 10:18

celle (Beitrag #468) schrieb:
Die Spitzenhelligkeit darf bei HDR-Filmen nur 10% betragen! Das ist in der Norm so festgelegt. Ein ABL ist bei HDR überhaupt kein Faktor.


? 10% Spitzenhelligkeit wovon ?
HDR Monitore in der Postproduktion sind auf einen möglichst geringen ABL ausgelegt. Wo steht denn bitte in der HDR Norm, daß eine nachträgliche ABL Veränderung des Quellmaterials durchgeführt werden soll bzw. darf? Hast du dafür eine offizielle Quelle?
celle
Inventar
#470 erstellt: 11. Jan 2019, 10:32
Schau dir doch das Video an. Die HDR-Peaks dürfen nicht mehr als 10% der gesamten Bildfläche betragen. War mir auch neu, dass das tatsächlich in der Norm so verankert ist.


Hier erläutert er die unterschiedlichen Helligkeitsbereiche für den HDR-Film:
https://youtu.be/LUtA9PeyUM0?t=1435


[Beitrag von celle am 11. Jan 2019, 13:27 bearbeitet]
mac-five
Stammgast
#471 erstellt: 11. Jan 2019, 13:58
Weiß jemand, ob LG derartiges ebenfalls plant?

https://www.heise.de...-Vision-4267518.html
cyberpunky
Inventar
#472 erstellt: 11. Jan 2019, 14:31
Vincent bei LG:
Status-X
Stammgast
#473 erstellt: 11. Jan 2019, 14:58
@ celle

Die HDR Video Norm der SMPTE (ST 2094 2015/2016) sieht an keiner Stelle eine Flächenbegrenzung der maximalen Helligkeit vor. ABL wird nicht erwähnt. Es gibt natürlich "Experten", die verschiedene Meinungen bzw. Ausführungsrichtlinien für sich als richtig reklamieren.

Die SMPTE schreibt: HDR displays...are largely considered an optimization issue for display makers who
must evaluate issues such as panel capability, image quality, color gamut, cost, power consumption,


[Beitrag von Status-X am 11. Jan 2019, 15:00 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#474 erstellt: 11. Jan 2019, 15:31
Die Flächenbegrenzung für Spitzenlichter von 10% ist für das Ultra HD Premium Logo von der UHD Alliance definiert worden. Ist also nicht Bestandteil vom HDR-Standard.

Außerdem gibt es Empfehlungen zumindest von ITU und EBU für das HDR-Mastering. Da stehen dann Empfehlungen für das Handling von Spitzenlichter, Flächenlichter und APL (Average Picture Level) drin.

Auch findet man dort beispielsweise Empfehlungen wie Texteinblendungen zu handhaben sind. Ich habe diese kürzlich gelesen, da bisher dabei viel Unsinn getrieben wurde und man daher die Notwendigkeit einer ersten oder einer neuen Empfehlung sah. Ich habe selbst eine dieser UHD-Blu-rays daheim, wo einem die sehr helle Texteinblendung auf einem relativ dunklen APL die Tränen in die Augen treibt.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 11. Jan 2019, 15:54 bearbeitet]
Status-X
Stammgast
#475 erstellt: 11. Jan 2019, 16:46
@ norbert

Hast die einen Link zu den HDR Mastering Empfehlungen der EBU ?
Alxhade
Stammgast
#476 erstellt: 11. Jan 2019, 17:41

Status-X (Beitrag #467) schrieb:
Mit Features wie White Pixel Boost oder bekanntermaßen ABL wird eine Farbkalibrierung nach definierter Norm natürlich ausgehebelt bzw. der Farbraum auch weiter (variabel) verkleinert, wie es durch das WOLED Design prinzipiell schon vorgegeben ist.
Nein, bisher gab es den Pixel Boost nur bei HDR, bei SDR war die Helligkeit so gekappt, dass eben kein Ausbleichen der Farben ensteht (die aktuellen WOLEDs schaffen ca. 400 Nits bei voller Farbhelligkeit). Künftig kann man sich dann einfach aussuchen, ob man bei SDR ebenfalls den White Pixel Boost haben will (zu Lasten der Farbsättigung) oder man bspw. bei HDR weniger ausblassen der hellen Farben haben möchte (zu Lasten der Spitzenhelligkeit).
Es verschlechtert sich also per se erstmal nichts, man gibt dem User nur mehr Entscheidungsmöglichkeiten.

Ich halte den White Pixel Boost für SDR ungeeignet, da hier nicht nur sehr helle Spitzenlichter auftauchen (die meist eh eher weißlich sind), sondern auch maximal gesättigte Farben ausbleichen, die ja eigentlich keine Peaks sind. Ob SDR über 400 Nits Sinn macht, ist eh nochmal nen anderes Thema, wenn man so guckt, kann man jedenfalls nicht mehr wirklich von HDR profitieren (was dann entsprechend angehoben werden muss), da es dann keine Dynamik mehr nach oben gibt
norbert.s
Inventar
#477 erstellt: 11. Jan 2019, 19:51
@Status-X
Nein. Das war nur die Quintessenz dessen was ich seit 2017 im Laufe der Zeit über das Vorgehen beim HDR-Mastering gelesen habe. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen ob es ITU, EBU, SMPTE oder eine andere Organisation oder alle zusammen waren.

Nur das was ich von den Texteinblendungen gelesen habe war definitiv von der EBU. Da kann ich mich noch deutlich erinnern, da ich mich nach dem Ärger kurz zuvor dann gefreut habe, dass sie sich des Themas annehmen.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 11. Jan 2019, 20:05 bearbeitet]
Status-X
Stammgast
#478 erstellt: 12. Jan 2019, 00:36
Vielen Dank für die Info !
norbert.s
Inventar
#479 erstellt: 12. Jan 2019, 07:51
Hier ein kleines Zuckerl, dass ich keinen Schmarrn verzapfe und sinnlos vor mich hin plappere. ;-)

Im Standard der SMPTE (Society of Motion Picture and Television Engineers) "ST 2084:2014 - SMPTE Standard - High Dynamic Range Electro-Optical Transfer Function of Mastering Reference Displays" ist enthalten:

This EOTF (ST2084) is intended to enable the creation of video images with an increased luminance range; not for creation of video images with overall higher luminance levels. For consistency of presentation across devices with different output brightness, average picture levels in content would likely remain similar to current luminance levels; i.e. mid-range scene exposures would produce currently expected luminance levels appropriate to video or cinema.

https://ieeexplore.ieee.org/document/7291452

Außerdem:

The PQ based ST2084 HDR specification defines reference white (normal diffuse white) as being 100 nits, which is exactly the same as for SDR (Standard Dynamic Range) displays, as specified for mastering (grading) grade-1 applications. With PQ HDR, above 100 nits is for spectral highlight detail only. This shows that the Average Picture Level (APL) of a PQ HDR display will not be significantly different to a SDR display.
Regardless of the maximum peak brightness the display can generate, diffuse white will always be around 100 nits.

https://www.lightillusion.com/uhdtv.html

In einer HDR-Referenzumgebung sollte damit eigentlich ein Vollbild-Weiß 100 Nits nicht übersteigen!

Servus


[Beitrag von norbert.s am 12. Jan 2019, 08:06 bearbeitet]
Eselyx
Ist häufiger hier
#480 erstellt: 12. Jan 2019, 10:16
Ich verstehe den ganzen Hype um den ROLED nicht.

Wie will man das an die Wand bekommen? Für eine verstellbare Wandhalterung unbrauchbar.

Und wenn ich ihn nur an einer Position haben will nehm ich lieber eine flache Wandhalterung. Da fände ich den Wallpaper TV noch interessanter, wobei der auch nur minimal besser ist als ein Normaler.
buxxdehude
Stammgast
#481 erstellt: 12. Jan 2019, 10:34

Mir fehlen die Worte.
leo_62
Stammgast
#482 erstellt: 12. Jan 2019, 10:40
Soll vielleicht ein kleiner Morgengag sein..?
Jogitronic
Inventar
#483 erstellt: 12. Jan 2019, 11:28
@Eselyx

Ein ROLED kann - wenn man möchte - auf Knopfdruck verschwinden, also unsichtbar sein.

Das ist der Sinn und Vorteil dieser Bauart.

Wer das nicht benötigt, kauft halt ein normales Modell.


[Beitrag von Jogitronic am 12. Jan 2019, 11:35 bearbeitet]
Eselyx
Ist häufiger hier
#484 erstellt: 12. Jan 2019, 11:43

Jogitronic (Beitrag #483) schrieb:
@Eselyx

Ein ROLED kann - wenn man möchte - auf Knopfdruck verschwinden, also unsichtbar sein.

Das ist der Sinn und Vorteil dieser Bauart.

Wer das nicht benötigt, kauft halt ein normales Modell.

Auf Knopfdruck verschwinden? Hast du mal diesen riesigen, fetten Kasten gesehen? (Der je nach Blickwinkel vielleicht sogar das Bild verdeckt)

Der einzige Vorteil wäre, dass man die Aspect Ratio anpassen kann - Was aber angesichts des Klotzes auch keinen Vorteil mehr bringt. Verschiebbare Lautsprecher die von LG gezeigt wurden waren da deutlich sinnvoller.

Klar, dieser ROLED ist die erste Ausführung, der Kasten wird womöglich kleiner bei zukünftigen Modellen. Trotzdem sehe ich keinen bis kaum einen Mehrwert.
cyberpunky
Inventar
#485 erstellt: 12. Jan 2019, 12:25
Das Aspect-Ratio kann man nicht anpassen. Ob der ROLED jetzt Sinn macht oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden, der Verkaufsschlager wird es mit Sicherheit nicht.
Eselyx
Ist häufiger hier
#486 erstellt: 12. Jan 2019, 12:33

cyberpunky (Beitrag #485) schrieb:
Das Aspect-Ratio kann man nicht anpassen. Ob der ROLED jetzt Sinn macht oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden, der Verkaufsschlager wird es mit Sicherheit nicht.

In einem Video wurde gesagt, man kann den Fernseher auch nur so weit ausfahren, dass er quasi 21:9 ist. Aber wenn das nicht stimmt, ist es noch unsinniger.
cyberpunky
Inventar
#487 erstellt: 12. Jan 2019, 12:37
Ich hab ein Video gesehen in dem gesagt wurde das man genau das nicht kann, es aber eventuell noch nachgereicht werden könnte per SW-Update.
Ray-Blu
Inventar
#488 erstellt: 12. Jan 2019, 13:03

Eselyx (Beitrag #484) schrieb:
ROLED ... Trotzdem sehe ich keinen bis kaum einen Mehrwert.

Für den Heimanwender ist es nur eine Spielerei weil genug Platz vorhanden ist aber auf einem Schiff oder in einem Wohnmobil brauchbar.
Als Neureicher könnte man sich zu Hause auch Einen ans Fußende des Bettes stellen weil der Abstand bis zur Wand zu groß ist für UHD.
Grumbler
Inventar
#489 erstellt: 12. Jan 2019, 15:36

widdl (Beitrag #454) schrieb:

Timecode 1:50 und 4:31 beantwortet deine Frage

Das Video ist echt schlecht und dass es nicht das gleiche Panel ist wie der Typ sagt, ist ja inzwischen in anderen Video klar gestellt worden.
Hier zum Beispiel wo der Typ von LG sagt, dass er gerade zum ersten Mal eine aktuelle Kombo mit C9-Panel hat und vorher zwar mit der aktuellen Elektronik, aber nur einem C8-Panel arbeiten konnte.
https://youtu.be/1aDPNyhPAao?t=245
>Karsten<
Inventar
#490 erstellt: 12. Jan 2019, 16:19

buxxdehude (Beitrag #481) schrieb:
Mir fehlen die Worte.


Mir auch wo die ersten Computer für die Öffentlichkeit auf den Markt kamen, waren sich die Experten einig ....das braucht man nicht

Internet gab's auch Experten .... wozu


[Beitrag von >Karsten< am 12. Jan 2019, 16:24 bearbeitet]
bififan
Ist häufiger hier
#491 erstellt: 12. Jan 2019, 16:28
Nicht vergessen: Internet ist noch Neuland

https://www.youtube.com/watch?v=-VkLbiDAouM
>Karsten<
Inventar
#492 erstellt: 12. Jan 2019, 16:31
Mutti wird's schon richten
>Karsten<
Inventar
#493 erstellt: 12. Jan 2019, 16:45
Der ROLED mit 65" und 100kg ist ja erstmal ein Prototyp. Aber ich kann mir vorstellen in ein paar Jahren 100" und mehr wie die Rollo-Leinwände. Die auf Knopfdruck von der Decke oder unten nach oben ausfahren den Markt erobern.

Wer hat vor 20jahren ans Internet gedacht. Mit ein Handy war man damals King
Und jetzt hat jeder Internet auf den "Telefon"
Maastricht
Inventar
#494 erstellt: 12. Jan 2019, 17:16
Für mich hätte ein Roled schon Vorteile. Dann könnte ich die Anlage (eigentlich kommt es dann zu einer Veränderung der Aufstellung aller Meubel usw. des Wohnzimmers) so hinstellen das der Schirm, wenn er ausgerollt ist, zum Teil in das linker- und rechter Fenster kommt. Zum Schauen ist das schon oké, zum Nichtschauen wäre das nur störend.
>Karsten<
Inventar
#495 erstellt: 12. Jan 2019, 17:42
Im Hifi Wohnraum-Kino sehe ich auch nur Vorteile wenn das Ding von der Decke kommt, an der Stelle wo der TV hängen würde könnte man Diffusioren anbringen.
bififan
Ist häufiger hier
#496 erstellt: 12. Jan 2019, 19:00

>Karsten< (Beitrag #493) schrieb:
Der ROLED mit 65" und 100kg ist ja erstmal ein Prototyp. Aber ich kann mir vorstellen in ein paar Jahren 100" und mehr wie die Rollo-Leinwände. Die auf Knopfdruck von der Decke oder unten nach oben ausfahren den Markt erobern.)


oder als Rolle zum mitnehmen, die man jederzeit bei einem Meeting z.B. ausbreiten kann und jeder kann darauf herumwischen.

Die Einsatzmöglichkeiten sollte man in der Tat jetzt nicht auf den Prototypen festlegen. OLED Rollos haben Zukunft Man kann auch wenn es regnet, den semitransparenten OLED Rollo runterlassen und schon scheint die Sonne wieder


[Beitrag von bififan am 12. Jan 2019, 19:01 bearbeitet]
!Zerohero!
Neuling
#497 erstellt: 12. Jan 2019, 20:24
Alle Features des C9 erklärt:
Status-X
Stammgast
#498 erstellt: 12. Jan 2019, 20:42

norbert.s (Beitrag #479) schrieb:

The PQ based ST2084 HDR specification defines reference white (normal diffuse white) as being 100 nits, which is exactly the same as for SDR (Standard Dynamic Range) displays, as specified for mastering (grading) grade-1 applications. With PQ HDR, above 100 nits is for spectral highlight detail only. This shows that the Average Picture Level (APL) of a PQ HDR display will not be significantly different to a SDR display.


Danke für den Link und den Auszug.
Diese Publikation stammt aber vom Beginn der Definitionsfindung von 2014 und basiert meines Erachtens daher noch sehr auf den damals verfügbarten Gerätemöglichkeiten
DIe ST 2094 von 2016 spricht aber nicht mehr von einer Begrenzung der HDR Flächenhelligkeit bzw. des APL bezogen auf SDR. Das von mir o.g. genannte Zitat zielt vielmehr aud die Hersteller ab, die technischen Voraussetzungen für die Displays zu schaffen, die mit SDR noch weit hinter den Vorstellungen der neuen HDR Definition hinterherhinken. .
Auch in der nachfolgenden OV 2094-0: 2017 ST für die Beschreibung von HDR mit dynamischen Metadaten ist, soweit ich gelesen habe, nicht mehr von einer Restriktion auf 100 nit die Rede.
De facto ist die jetzige HDR Gerätegeneration bei OLEDs und erst recht bei LCD ja auch schon deutlich über die 100 nits Vollbildhelligkeit hinaus.


[Beitrag von Status-X am 12. Jan 2019, 20:51 bearbeitet]
tovaxxx
Inventar
#499 erstellt: 12. Jan 2019, 20:51
Ich hätte lieber gerne einen SONY OLED VT20

V : variable Größe / je nach Sitzabstand
T : Tapete aus OLED
20 : im Jahr 2020

Eine Tapete, wo ich tagsüber ein Wanddesign anzeigen kann. Wenn ich TV schauen will, geb ich die Größe je nach Sitzabstand ein (z.B. 150") und außen rum wird dann Ambilight angezeigt oder komplett schwarz.
bififan
Ist häufiger hier
#500 erstellt: 12. Jan 2019, 21:03
Kaum bringt LG einen ROLED raus, wird die Kreativität der Hifi Foristen angekurbelt

Also wenn ich nicht wie bei Samsungs microLED Baukasten das Bildformat variieren kann, dann finde ich den bisherigen ROLED Prototypen für das viele Geld uninteressant. Aber LG wird nächstes Jahr bestimmt eines unserer Phantasien umsetzen Zumindest eine rollbare OLED Tapete sollte machbar sein.
tovaxxx
Inventar
#501 erstellt: 12. Jan 2019, 21:06
Die Tapete wird irgendwann Realität. Da bin ich mir 100% sicher.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
IFA 2018: LG 8K OLED-TV in 88"
celle am 29.08.2018  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  10 Beiträge
LG OLED 65B7 & Hdmi 2.1
hans4 am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 28.11.2017  –  3 Beiträge
Lebensdauer LG OLED TV
kev1308 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  6 Beiträge
PIP Funktion LG OLED
jantrummel am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  2 Beiträge
Alternative LG Fernbedienung für LG OLED TVs?
StardustOne am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 19.03.2018  –  27 Beiträge
Frage zum LG OLED 55B6P
der_stuermer am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2016  –  2 Beiträge
Tägliche Nutzungsdauer LG 4K OLED TV
hanneslan83 am 05.02.2017  –  Letzte Antwort am 04.06.2017  –  10 Beiträge
LG OLED 8ter Serie Lineup
mcjoe2018 am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  3 Beiträge
MKV Abspielproblem LG OLED 55C6D
Sako99 am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.09.2018  –  12 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2016 | G6V / E6D / C6D / B6D Einstellungsthread
matrixx202 am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 22.12.2018  –  1203 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedRocky68
  • Gesamtzahl an Themen1.430.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.217.855