Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Einsteiger braucht Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Okt 2005, 15:09
Einsteiger braucht Hilfe
Ja ich weiß, es ist das x-te gleiche Thema, und ja ich habe mir die anderen Themen durchgelesen.

Ich habe seit Jahren ne aiwa Kompaktanlage in meinem 15m² Zimmer stehen; höre meist Radio oder Musik über den angeschlossenen PC. Mein Freund hatte sich ne neue Anlage angeschaft mit 2 Boxen und nem passiven Subwoofer. Da ist mir mal aufgefallen, dass man Musik ja auch besser hören kann ;-)

Ich stelle keine sehr hohen Ansprüche an die Anlage, vom Sound, soll heißen bitte nicht so teuer. Die Anlage muss auch nicht meine Nachbarn beschallen. ;-)

Die Frage ist jetzt nur, wo kauf ich denn sowas? In nem Markt ala Media,Saturn,Conrad un Co oder in nem Fachgeschäft?
Ich habe einfach mal so bei Conrad gestöbert und so gesehen, was im unteren Preissegment drinn ist:
Verstärker ca 130,- bis 160,- €
Boxen(paar) von 50,- bis 80,- €
Subwoofer(passiv) 30,- €
Tuner so 80,- €
(CD-Player) 80,-€
also so um die 300,- bis 400,- €

Wenn ich das richtig Verstehe sollten die Boxen gut sein, der Verstärker braucht es nicht zu sein und der Rest muss auch nicht Top sein.

Noch eine weitere Frage: Da ich viel über den PC höhre an Musik, hört man überhaupt einen starken klanglichen Unterschied zu meiner alten Anlage? Nicht, dass ich am Ende ne sündhafte teure Anlage da stehen habe und es kommt nix an, da z.B. der Bass auf dem Weg vom PC zu den Boxen verschütt geht? (Onboard Intel 82801FB ICH6 - High Definition Audio Controller [B-1] mit S/PDIF Ausgang)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Grüße
Scorpion_XIII
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Okt 2005, 15:21
statt tuner und amp am besten einen denon/yamaha stereo-receiver, das macht ca 170 euro im versandhandel z.b. hirsch-ille.de

"subwoofer (passiv) "kannst du in die tonne drücken. wennschon was aktives, und da solltest du ruhig mit 150 euro rangehen.

cd player? lieber einen allesfresser dvd player... ca 50 bis 70 euro.

und das wichtigste: die lautsprecher.

z.B. magnat vektor, wharfedale diamonds, heco,...

wenn du schon mit dem gedanken an einen sub kauf spielst... nimm am besten standlautsprecher. die lassen zusammen mit dem bass regler am amp den wunsch nach mehr bass selten aufkommen.

das ergebniss dürfte die meisten kompaktanlagen ziemlich alt aussehen lassen


[Beitrag von MusikGurke am 30. Okt 2005, 15:22 bearbeitet]
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Okt 2005, 16:53
Vielen Dank für die schnelle Reaktion.
Also der Yamaha RX-396 mit 2 x 55W/ DIN, RDS, (PTY/RT/CT/PS/EON) könnte mir gefallen.
Zu den Boxen: Also mein Zimmerchen ist wirklich klein. Der Höhrerplatz ist gerade mal 3m auf 3m groß und da stehen Schreibtisch, PC, Bett und Stuhl. Ich wüsste nicht, wo ich da so riesen Boxen noch hinstellen soll :-(
Deshalb ja meine Idee mit kleinen Regalboxen und nem Sub...
(oder liege ich da falsch?) naja und 200,- für Boxen ich weis net, so schnell ziehe ich in keine größere Wohnung.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Okt 2005, 17:07

Vielen Dank für die schnelle Reaktion.
Also der Yamaha RX-396 mit 2 x 55W/ DIN, RDS, (PTY/RT/CT/PS/EON) könnte mir gefallen.
Zu den Boxen: Also mein Zimmerchen ist wirklich klein. Der Höhrerplatz ist gerade mal 3m auf 3m groß und da stehen Schreibtisch, PC, Bett und Stuhl. Ich wüsste nicht, wo ich da so riesen Boxen noch hinstellen soll :-(
Deshalb ja meine Idee mit kleinen Regalboxen und nem Sub...
(oder liege ich da falsch?) naja und 200,- für Boxen ich weis net, so schnell ziehe ich in keine größere Wohnung.


zum reciever: denon eiert mit seinen einstiegsmodellen auch in der preisregion rum. versuch mal die beiden gegeneinander zu hören.

zu den boxen: wenn du einfach nur bei leicht gehobener zimmerlautstärke gute musik hören willst, dann würde ich bei dem zimmer einfach 2 hochwertige kompaktboxen empfehlen. bassprobleme wirst du vermutlich nicht haben.

kannst ja mal gucken. in der preisregion würden mir persönlich z.B. folgende boxen sehr gut gefallen

magnat quantum
http://www.magnat.de....asp?s=88&pl=1,%204


wharfedale diamond
mit etwas feilschen, solltest du unter die angegebenen preise kommen: http://www.klingtgut...fedale_diamond_9.htm

monitor audio
http://www.klingtgut...dio_bronze_serie.htm

quadral - einfach mal im nächsten saturn gucken. canton, elac, magnat, etc stehen da auch meistens rum.

wobei den geschmack nicht mit meinem übereinstimmen muss. hör die die teile einfach mal an.


170 für den amp, 50 für den dvd player, 200 für die boxen... damit wärst du noch einigermaßen im budget.
Golog
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2005, 17:41
Wenn du noch deinen PC an deine Anlage anschließen willst, dann plane nochmal ein paar euro in eine gute Soundkarte ein. Sehr empfehlenswert:
M-Audio Delta Audiophile 24/96 für ca. 100.- euro
Das klingt besser als dein OnBoard.
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 30. Okt 2005, 17:49
ja. aber ich denke bei dem budget ist das erstmal hinten auf der liste.

musikgurke hat da imho schon alles sehr richtig gemacht!

du kannst vllt mal nach nem gebrauchten stereoreceiver bei ebay ausschau halten:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

dann würde ich das gesparte in die boxen stecken.



grüße
Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Okt 2005, 17:54
wenn zwittus receiver wirklich und funktionstüchtig beim käufer ankommen, sind das echte schnäppchen..
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2005, 17:58
also die bewertungen der beiden sind gut und der eine gibt 14tägiges rückgaberecht.
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Okt 2005, 23:21
naja ich bin bei Internetkäufen immer etwas skeptisch, und gerade dann, wenn ich keine genauen Preisvorstellungen habe.
Neue Reciever gehen ja so bei 130,-€ los. Und diese sind zwar gebraucht, waren aber bestimmt um ein vielfaches teurer.
Ich kaufe halt lieber im Laden.
(Aber vielen Dank für eure Recherchen, ich glaub, wenn ich heute in den Laden gegangen hätte mir der Verkäufer sonst was verkauft)

Ne andere Frage: Wenn ich über meinen PC Musik höhre oder TV laufen lasse (TV-Karte) muss ich die Anlage gut was aufdrehen, dass was zu höhren ist. Dann verstärkt sich natürlich dieses hochfrequente Rauschen. An was liegt das? PC? Leitung? Anlage?
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Okt 2005, 19:51
ich war heute mal im Conrad und habe mir einige Boxen angeschaut. Mir ist nur nicht so richtig der Unterschied klar geworden zwischen Standlautsprechern und Regalboxen.
Da war z.B. Eltax Tangent Avantgarde 200 für ca 70€ (stand) und Magnat Monitor 110 auch für 70€ (regal)
Die Standbox hat zwar mehr Watt Belastbarkeit, dafür ist der Frequenzbereich der Regalbox anders (mehr hohe Frequenzen als tiefe).
Also heißt große Standbox nicht gleich guter Sound??? Hat die Regalbox also weniger Bass, aber dafür mehr Höhen?
Für was soll ich mich in meinem relativ kleinen Zimmer entscheiden?
zwittius
Inventar
#11 erstellt: 31. Okt 2005, 20:01
ouu

geh bitte NIE wieder innen conrad um boxen zu hören!

also vergiss einfach was du heute gehört hast

es ist so:

man vergleicht eine stanbox für 300Euro und eine kompakte für 300Euro!

in sachen tiefbass-pegel ist die standbox der kompakten meißten überlegen (nicht immer!)

die kompakte hat dafür aber meißt bessere treiber fürs selbe geld weil man am gehäuse spart da diese kleiner ist als bei einer stanbox.

dh. meißt ist eine kompakte für 300Euro einer stanbox in sachen wie räumlichkeit,präzision,feingefühl überlegen

ne standbox macht meißten nen besseren tiefbass und mehr druck.es klingt voluminöser,echter und voller.


bei 200Euro würde ich GANZ klar zu kompakten raten.

wharfedale diamond 9.1
magnat quantum 502


eine stanbox käme da aber noch in frage! such mal bei ebay unter magnat vector 55!



grüße
MAnu
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Nov 2005, 00:18
keine Angst, ich hab eigentlich nur nach nem Bewegungsmelder gesucht; angehört hab ich mir nix, nur die Größen verglichen
Also wenn ich dich richtig verstehe wären diese kleineren Boxen für mich besser, falls mir dann noch Bass fehlt kaufe ich eventuell irgendwann nen Sub?
Oder ich spare mir den Sub und investiere in die magnat vector 55?
http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Gibt es diese besagten Boxen denn auch in nem Discounter? Oder übers I-Net bestellen? Händler suchen?

Mann, Mann hätte nicht gedacht, dass das so komplex ist.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Nov 2005, 09:32
... oder du spaarst dir den sub, und kaufst dir gute kompakte

stands sind zwar tiefbassfähiger als kompakte, die für hip hop wichtige - ganz leichte *g* - kickbasserhöhung haben aber auch die meisten kompaktboxen im gleichen maße wie die stands.
mischo21
Neuling
#14 erstellt: 01. Nov 2005, 10:22
Und noch ein Einsteiger bittet um Hilfe.

Ich bin gerade dabei, mir zum ersten Mal eine gute Anlage anzuschaffen, komme sozusagen von Null auf Hundert.

Ich zweifle zwischen einer CD-Player - Verstärker - Tuner Kombination von Cambridge Audio Azur, der ähnlichen Arcam-Kombination und dem neuen Arcam Solo. Preislich liegen sie eng beieinnander.

Dazu will ich zwei Kompakt-Boxen kaufen (Zimmergröße ist ca. 15 qm).

Gibt es irgendetwas, was deutlich gegen eine der Alternativen spricht?
Ansonsten lasse ich meine Ohren entscheiden.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Nov 2005, 10:34
Hallo...
Ansonsten lasse ich meine Ohren entscheiden.
...zweifellos das beste aller Auswahlverfahren!

Grüsse vom Bottroper
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Nov 2005, 10:49
tuner und cd player sind nicht sooo klangentscheident. daher lieber ein guter amp und sehr gute boxen, dafür dann halt bei cd player und tuner etwas spaaren.

wobei das kreuzen von verschiedenen herstellern optisch natürlich problematisch werden kann.
Schäferhund
Stammgast
#17 erstellt: 03. Nov 2005, 02:01
@ Skorpion XIII

Hallo, versuche es doch einmal mit guten Monitor-Lautsprechern
(aktiv); die kannst Du direkt mit einem CD-Player oder aber auch mit der Soundkarte des PC verbinden.
Schaust Du vielleicht mal bei Musikhaus Thomann unter M-Audio
Studiomonitore; die BX 5a sind recht gut und haben auch ordentlich "Dampf".

Mit freundlichen Grüssen

Andreas
mischo21
Neuling
#18 erstellt: 03. Nov 2005, 10:15
Vielen Dank für Eure Antworten. Ich kann nur bestätigen, dass man wirklich die Ohren und das Gefühl entscheiden lassen sollte.

Ich muss jedoch leicht widersprechen, was die Bedeutung des CD-Players angeht. Meine Frau und ich haben uns den Arcam Solo angehört und mit der Kombination Arcam CD73 und Arcam A65 PLUS verglichen, beides mit Boxen ALR Jordan Classic II. Die Kombination hörte sich besser an, ziemlich gut. Dann hat der Verkäufer den CD-Player Arcam CD192 mit höherer Auflösung angeschlossen. Der Unterschied war riesig: Auf einmal war die Seele der Musik zu spüren, mit mehr Zwischentönen und dem Gefühl, das der Musiker wahrscheinlich in die Musik einbringen wollte. Wir waren begeistert und haben uns sofort dafür entschieden, auch wenn der Gesamtpreis dadurch um einiges gestiegen ist.

Wie gesagt: Die Kombination Arcam CD192, Arcam A65 PLUS und zwei Boxen ALR Jordan Classic II kann ich wärmstens empfehlen!
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Nov 2005, 19:17
@Schäferhund
Aha interessante Möglichkeit, muss ich mir mal überlegen.

War mal im Saturn und hab folgende Boxen gefunden (nicht angehört):
Canton LE102 (Stk 99,-)
Canton Plus GXL (Stk 79,-)
Magnat Quantum 501 (Stk 67,-)
Needle Alu Silber (Stk 89,-)

sowie der stereo-reciever Sony STR-DE 197 für 189,-

was sagt ihr dazu?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Nov 2005, 19:28

was sagt ihr dazu?


was sagst du dazu?


Ich muss jedoch leicht widersprechen, was die Bedeutung des CD-Players angeht. Meine Frau und ich haben uns den Arcam Solo angehört und mit der Kombination Arcam CD73 und Arcam A65 PLUS verglichen, beides mit Boxen ALR Jordan Classic II. Die Kombination hörte sich besser an, ziemlich gut. Dann hat der Verkäufer den CD-Player Arcam CD192 mit höherer Auflösung angeschlossen. Der Unterschied war riesig: Auf einmal war die Seele der Musik zu spüren, mit mehr Zwischentönen und dem Gefühl, das der Musiker wahrscheinlich in die Musik einbringen wollte. Wir waren begeistert und haben uns sofort dafür entschieden, auch wenn der Gesamtpreis dadurch um einiges gestiegen ist.


siehe zu dem thema auch:

http://www.hifi-foru...hread=283&postID=1#1

ich fand die gegebenen antworten eigentlich ziemlich nachvollziehbar.
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Nov 2005, 18:31
Ich hätte noch eine weitere sehr wichtige Frage!!!
Habe mir heute mal die Magnat Quantum 503 angehört und fand sie recht gut. Ihr Frequenzgang ist bei 30Hz-55000Hz.
Wenn ich nun einen Verstärker kaufe, der einen Frequenzgang von 20Hz-20000Hz hat, kann ich sie doch überhaupt nicht ausnutzen oder???
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 05. Nov 2005, 18:38
Willst Du Musik hören oder Hunde anlocken?

Frisch geboren schafft der Mensch gerade so 20 kHz.
Wird dann mit dem Alter immer niedriger.

Die 30 Hz sind übrigens nur die Untergrenze des Übertragungsbereichs nach DIN.
Der Frequenzgang mit +/- 3 dB Abweichung sieht wohl "leicht" anders aus...
17er Tiefdöner; vielleicht 50 oder 60 Hz.

Gruss
Jochen
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Nov 2005, 18:47
aha, dann bin ich ja beruhigt, dass also jeder Verstärker die Boxen ordentlich ausnutzt (wenn man das mal so sagen kann )
Der Preis des Verstärkers sagt, also nur noch etwas über die max. Belastbarkeit (=Lautstärke) und den "Klang" aus.
Berichtige mich bitte, wenn ich als Laie hier Äpfel mit Birnen vergleiche
zwittius
Inventar
#24 erstellt: 05. Nov 2005, 19:17
die quantum 503 sind sehr gute LS!

preis=leistung????

hm ich versteh nich was du wissen willst

also für die 503 reichen dir stabile 40-50watt an 4ohm locker aus um auch mal ordentlich krach zu machen.



grüße
Manu
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Nov 2005, 19:30
schön, die 503er gibts im Mediamarkt für ca. 150,- € pro Stk.
Yamaha RX-396 würde somit reichen.
zwittius
Inventar
#26 erstellt: 05. Nov 2005, 19:34
ja würde reichen

obs klanglich gut ist weiß ich nicht!

ich persönlich würde eher nen denon DRA 455 nehmen.ist aber auch ein wenig teurer glaube ich.

achja! hab meine quantum 505 für 198EUro/stück bekommen!


[Beitrag von zwittius am 05. Nov 2005, 19:35 bearbeitet]
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Nov 2005, 19:50
joa der denon liegt so bei ca. 250-300€
Yamaha RX-496 schwarz ca 220,-
Onkyo TX-8211 schwarz ca 240,-
wären noch so in der Preisklasse

(P.S. der Mediamarktverkäufer meinte zu ihrem billigsten Reciever, ein Sony STR-DE 197 199,- €: "Jaaaa --- der ist auf einem Stand von vor 3 Jahren stehen geblieben, ich hätte da aber ..." Auf Grund von technischen Problemen konnte er ihn mir dann nicht vorspielen...) Soll man das glauben???
zwittius
Inventar
#28 erstellt: 05. Nov 2005, 19:52
der STR 197 ist wirklich nicht gerade gut.

ich würde den denon allen anderen klar vorziehen!

danach käme yamaha!
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Nov 2005, 20:28
tja eigentlich gibt es im unteren recht wenige ordentliche Reciever:
Denon DRA 455 (UVP:300,-)
Yamaha RX-496 RDS (UVP: 289,-) [RX 396 für ca. 239,-]
Onkyo TX-8211 (UVP:300,- ) [TX-8511 teurer]

dann gibt es einen Sprung und es geht mit den "besseren" Geräten und Firmen weiter (z.B. Marantz mit dem SR4320 für 400,-)
[wie das jetzt bei reinen Vollverstärkern aussieht, weiß ich net, da ich Radio höhren will und PC-Musik]
zwittius
Inventar
#30 erstellt: 05. Nov 2005, 23:02
die klanglich/technisch beste lösung wäre nen guten vollverstärker wie den Denon PMA 655 zu kaufen (ca. 250Euro) und dazu nen einfachen tuner von ebay! guckst du hier
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
kostet so gut wie nix und erfüllt seine aufgabe mindestens genausogut wie die receiver-tunerteile.


der PMA 655 ist ein super verstärker!an den kannst du dann auhc später evtl. auch bessere/größere boxen anschließen. d.h. es ist was für die weite zukunft


grüße
Manu
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 06. Nov 2005, 00:48
hmm kopliziert das ganze.
Was meinst du mit Zukunft? 5 Jahre? 10 Jahre? ...
Und dann tut es auch so nen 50,- € Ding von Ebay?
Was ist denn mit dem Vorgängermodell von Denon? (PMA-495R UVP 200,- €) Der hat etwas geringere Leistung aber würde eher in mein Budget passen. Kannst du noch andere Marken empfehlen?
Ich lass meine Finger also weg von: Sony, Yamaha, ...

Was ist denn der Vorteil (außer Platz) von einem Tuner-Reciever Gerät?
???
Denon PMA 495 (UVP 200)
Denon PMA 655 (UVP 330)
Onkyo A-9211B (UVP 250)
Pioneer A-307 (UVP 260)
???


[Beitrag von Scorpion_XIII am 06. Nov 2005, 01:06 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#32 erstellt: 06. Nov 2005, 09:59
also die yamaha geräte sind sehr gut!
der vorteil von einem receiver ist nur platz und komfort!

achja hab hier nochn super tip:

http://www.hifissimo...nsplans.tpml&0=27273

versand nach deuthscland sind 30Euro.

den PMA 655 bekommste hier für 280Euro
http://www.hirschill...344&products_id=2522

mit zukunft meine ich die ausbaufähigkeit der anlage.falls du später mal neue boxen einer höheren klasse die mehr klangniveu und leistung brauchen kaufst.dann hast du einen vertärker der auch mit denen klarkommt und von der verarbeitungsklasse dazu passt.


die 50Euro ebay geräte sind völlig ausreichend!die klingen glaube ich sogar besser als die tunerteile in den billigen receivern<

der teac kostet UVP 550EUro! das gerät spielt sogar in einer höheren klasse als der PMA 655

für den preis imho das beste was es gibt.

der PMA 495 ist dem DRA 455 technisch überlegen.

die pioneers mag ich persönlich nicht so.(optik,verarbeitung)

onkyo solltest du dir mal anschauen sind gute geräte hab aber wenig erfahrungen mit denen.


grüße
MAnu
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Nov 2005, 14:34
Vielen Dank noch mal, ich werde die Woche dann mal die Geschäfte durchsuchen und probehöhren. Wenn meine Ohren glühen sag ich Bescheid ob ich dann schlauer bin...
LosTioz
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 06. Nov 2005, 15:33

Scorpion_XIII schrieb:
Ne andere Frage: Wenn ich über meinen PC Musik höhre oder TV laufen lasse (TV-Karte) muss ich die Anlage gut was aufdrehen, dass was zu höhren ist. Dann verstärkt sich natürlich dieses hochfrequente Rauschen. An was liegt das? PC? Leitung? Anlage?



Das würd mich auch interessieren. Hab das Problem bei meiner Kompaktanlage auch!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 06. Nov 2005, 15:39
am ausgangspegel der soundkarte.

wenn du den pc direkt an die endstufe hängst, kannst du das problem behenben.

oder halt weiter aufdrehen.
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 08. Nov 2005, 23:47
Habe mal ne Liste erstellt mit Möglichkeiten von Verstärkern:

1. PIONEER STEREO VERSTÄRKER A-209 R 150,-
2. Denon PMA-495 170,-besser als DRA455
3. Yamaha RX-396 RDS - Schwarz[Radio] 170,-
4. Yamaha AX-396 - Schwarz 200,-
5. Pioneer A-307 R - Schwarz 200,-
6. Yamaha RX-496 RDS - Schwarz[Radio] 200,-
7. Onkyo A-9211B (schwarz) 200,-
8. Pioneer A-307 R (schwarz) 200,-
9. Denon DRA-295[Radio] 210,-
10. Denon DRA-455[Radio] 230,-
11. Onkyo TX-8211 B (schwarz)[Radio] 240,-
12. Yamaha AX-496 - Schwarz 250,-
13. Denon PMA 655 R 260,-
14. Pioneer A-509R (schwarz) 260,-
15. Denon PMA 655 280,-
16. Onkyo TX-8511 (schwarz)[Radio] 300,-
(Preise sind gerundet aus Internet ohne Versand)
Meine Frage, sind hier irgendwelche dabei, die man überhaupt nicht kaufen sollte?

In anderen Themen habe ich was von 60%-30%10% gehört, was in meinem Budget mit 300,- Lautsprecherpaar (wohl die Magnat Quantum 503 oder 502 werden), dann noch nen Verstärker mit veranschlagten 150-200,- € (entweder mit integriertem Radio oder externen Radio).
Hoffentlich komme ich die Woche mal dazu nen "richtigen" Händler zu suchen. Kennt jemand einen in der Umgebung Mainz, Darmstadt?
zwittius
Inventar
#37 erstellt: 09. Nov 2005, 18:22
ein yamaha AX396 + einfachem ebaytuner würde imho sehr gut passen.von der power her mehr als genug um die 502/503 ordentlich durchzuballern

ich würde ganz klar zu nem vollverstärker OHNE radio greifen.

yamaha AX 396/496
Denon PMA 495/655
Onkyo A-9211B

und dazu nen 30Euro ebay-tuner

pioneer geräte weiß ich nich so recht. hab keine erfahrungen mit denen.


grüße
Manu
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Nov 2005, 20:11
ja toll an die hatte ich auch so gedacht.
im Saturn gibt es z.B. den AX 396 für 249,- €, bei z.B. www.hifi-regler.de zahle ich mit Versand 213,45 €. Da kauft man ja lieber im INet, auch wenn ich da immer seeeehhhhr skeptisch bin.

Könnt ihr mir mal "vertrauenswürdige" Internethändler sagen mit denen ihr schon Erfahrungen habt.

P.S. Is da jemand hinter mir? Schleicht sich da jemand an? Nein, ich bin nicht paranoid, hatte nur schlechte Erfahrungen ...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Nov 2005, 20:12
www.hirsch-ille.de

ging eigentlich ziemlich fix.

über hifi regler hab ich aber auch noch nix schlechtes gehört.
zwittius
Inventar
#40 erstellt: 09. Nov 2005, 20:19
hirsch-ille ist wirklich SUPER!
gute erahrung und viel gutes gehört.
GMT_-_Master
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Nov 2005, 12:41
Hi... Skorpion XIII
vielleicht habe ich da n Anlagen schnäppchen für dich...
ist so wie ich das in deinem Thread gelesen habe evtl. was für dich....

Kennwood KAF 1030 Voll Verstärker
- Anschlüsse für Phono,AUX,TAPE,Reciever,CD und Endstufe
- 130Watt (16 - 4 Ohm)
- 4 x Lautsprecher Anschlüsse (Brückbar)
- Zusatand 1- mit Orig. Gebrauchsanweisung
- ca. 1 1/2 -2 Jahre alt


Quadral Standlautsprecher (mit sicherheit besser als die aus dem Media Markt) (für fast den Selben Preis)
110x28x36 cm + 1-2cm Spikes
150/230Watt
28-48.000 Herz

Klanglich sehr gut auflösend und ist eine sehr gute Kombi mit dem Kennwood. Es sind noch ca. 3Jahre Restgarantie auf die Quadral.

(ich verkaufe Teile meine Anlage, nur wegen um stieg auf Arcam)

zusätzlich hätte ich noch einen CD Player passend zu dem Verstärker von Kennwood so hättest du alles passend...

Und einen guten TUNER von SONY.

Wenn du aus dem Raum NRW kommst, können wir gern mal in Kontackt treten wegen vorführung...

Das Gerät stammt aus einem NICHTRAUCHER HAUSHALT !!!

(Nix zu geraucht und Schmodderig, der Zustand ist TECHNISCH UND OPTIS EINWANDFREI !!!!! )

marc


[Beitrag von GMT_-_Master am 12. Nov 2005, 12:59 bearbeitet]
plz4711
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 12. Nov 2005, 12:50

Scorpion_XIII schrieb:
naja ich bin bei Internetkäufen immer etwas skeptisch, und gerade dann, wenn ich keine genauen Preisvorstellungen habe.
Neue Reciever gehen ja so bei 130,-€ los. Und diese sind zwar gebraucht, waren aber bestimmt um ein vielfaches teurer.
Ich kaufe halt lieber im Laden.


Ich kaufe auch lieber im Laden.
Alleine die Vorstellung, ein nach Zigarettenrauch stinkendes Gerät zu Hause zu haben, löst bei mir einen allergischen Schock aus. Klar kann man nachfragen - das hab ich auch mal getan (aus 1. Hand? Nichtrauchergerät? voll Funktionstüchtig?) - auf diese drei Fragen haben keine 10% geantwortet. Nein - danke.
plz4711
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 12. Nov 2005, 12:53
Beim Verstärker würde ich auch sehr darauf achten, dass er auch 4-Ohm-tauglich ist.
Vielleicht ist das auch übertrieben, ansonsten kann man sich meinetwegen auch gleich so nen billigen Surroundreceiver kaufen, der dann laut Warentest nur 5x8W statt 5x80W schafft.
Obwohl - in Stereo hatten die alle genug Leistungsreserve.
plz4711
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 12. Nov 2005, 13:01
Ich habe hier übrigens den DENON PMA-495R als Kopfhörer(+Voll-)verstärker (kein Scherz, bevor ich mir für ~150€ irgendsowas merkwürdiges spezialisiertes kaufe, kann ich auch gleich für 170€ nen gscheiten Universalverstärker kaufen
- hatte auch schon meine Nuberts dran, kein Problem für das Gerät.

Außerdem hat er Loudness - einstellbar!
sehr nützlich, wenn man leise hören möchte.
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 14. Nov 2005, 14:49
war heute mal in nem Fachgeschäft in Darmstadt. (www.hifi-profis.de). Um es vorweg zunehmen
In dem Laden gibt es 2 voll ausgestattete Vorführräume. Anscheinend haben die in diesem Laden keine große Auswahl an Boxen für 150,- Stückpreis. Denn die einzigsten Boxen die er mir zeigte, waren Yamaha-Boxen an ner Microanlage angeschlossen in der Nähe der Tür, nicht in einem dieser Räume (-> es war laut!)
Verkäufer also ne CD reingeschmissen und weggegangen.
Naja nach ner Zeit kam er dann wieder und erzählte mir voller Stolz, dass die ja soooooo gut sind und auch nur 150,- das Paar kosten. Auf meine Frage nach anderen Herstellern, wie z.B. Magnat: "Oh die Verkaufen wir nur im Direktvertrieb und hier waren schon sehr viele Kunden, die die Boxen sehr schnell wieder zurückgeschickt haben. Soll ich ihnen die Yamaha-Boxen dann gleich einpacken?"
Ich als Laie hatte das Gefühl die wollen mich so schnell wie möglich loswerden!
Der Typ im Mediamarkt hatte noch kurz vor Ladenschluss mir alle möglichen Boxen vorgespielt und versucht ausführlich zu erklären was ich da höhre

Könnt ihr mir bitte Fachgeschäfte im Raum Darmstadt-Mainz sagen!!!
Irgendwie vertraue ich den Großmärkten net so richtig was Kompetenz angeht, und das heute war nen Griff ins Klo...
zwittius
Inventar
#46 erstellt: 14. Nov 2005, 18:37
ja mir gehts genauso!war mal innem hifi-geschäft und hab den verkäufer nur gefragt was denn der cd-player dorthinten kostet. er hat mir dann gesagt UVP von 500Euro genannt.er meinte das austelllungsstück kann ich für 400Euuro mitnehmen und hat mich bedrängt in dem er sagte das angebot steht für 2tage.HALLO???? ich bin 14jahre alt ich kann auch nicht so in 2tagen einfach 400Euro aus der tasche ziehn. das fand ich wirklich schon zimlich doof.
als er mich fragte was für boxen ich habe und ich ihm sagte "ein paar magnat quantum 505" fing er an zu grinsen und sagte "tja jeder macht mal fehler"

ich kam mir verdammt verascht vor!

die wolln einfach nur noch abzockn und verarschen! (nicht alle )
und der cdp kostet im net knapp über 200Euro NEU!!!!

naja meine boxen habe ich im mediamarkt gekauft wo ich zweimal zum probehören hingegangen bin.
dort habe ich beide mal den selben verkäufer getroffen der mich wirklich sehr gut beraten hat.er hat den amp getauscht mir was über die technik von den boxen erzählt, mich nach meinem raum gefragt und nach meiner elektronik gefragt.also ich mag die doofmärkte!
außerdem stimmen die preise!



grüße
Manu
plz4711
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 14. Nov 2005, 21:23

zwittius schrieb:
... und hat mich bedrängt in dem er sagte das angebot steht für 2tage.HALLO????

... und ich ihm sagte "ein paar magnat quantum 505" fing er an zu grinsen und sagte "tja jeder macht mal fehler"

grüße
Manu


Hallo, Manu,

kleines Hobbypsychologie-1x1 (empfehle, Dir mal ein Verkaufspsychologie-Fachbuch durchzublättern):

wie überzeugt man andere?
- in dem man z. B. Knappheit erzeugt/vortäuscht ("Angebot gilt nur zwei Tage")
- in dem man z. B. sich als Autorität herauskehrt (z. B. als Fachmann, der fast alles besser weiß; oder Prominente, die zwar das Produkt nie kaufen würden, es uns aber weißmachen wollen).

Da gibt's noch jede Menge anderer Methoden, z. B. günstig anbieten und dann "huch, Tschuldigung, die Klimaanlage ist gar nicht im Preis enthalten", nachdem man sich quasi geistig (oder noch schlimmer: mündlich) festgelegt hat.
Verunsicherung ist auch sowas "die meisten ...". Wen bitteschön interessiert, was die meisten kaufen/tun? Millionen Fliegen können nicht irren, fresst mehr Sch...
Ebenso goldig ist die Methode mit den hübschen Mädels: man erinnere sich daran, dass man hinterher das Gerät und nicht die Frau mitnimmt.

Man merke sich:
Man braucht sich vor einem geschulten Verkäufer an kein - ich wiederhole: KEIN - commitment (in der Öffentlichkeit abgegebene, quasiverbindliche Aussage) zu halten.
Und das Geschwätz, dass das Angebot nur X Tage gilt ist ebenso hinfällig wie das Getue "da muß ich mal meinen Chef fragen, ob wir den Rabatt geben können". Ein Verkäufer weiß, wieviel Rabatt max. gegeben wird. Er macht das nur, um Dir scheinbar entgegenzukommen, um hinterher darauf zu hoffen, dass Du Dich verpflichtet fühlst, entgegenzukommen (zu kaufen)

Was ich an unserem Schulsystem so *** finde:
man wird auf jeden Käse vorbereitet.
Aber erhält keine psychologische (Bescheisser-)Ausbildung.


[Beitrag von plz4711 am 14. Nov 2005, 21:28 bearbeitet]
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 14. Nov 2005, 23:27

wenn ich dich da richtig interpretiere: "Geh in den Laden hör dir nur die Musik an, nicht den Verkäufer, und kauf was dir am besten gefällt!"
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 15. Nov 2005, 08:57

Ebenso goldig ist die Methode mit den hübschen Mädels: man erinnere sich daran, dass man hinterher das Gerät und nicht die Frau mitnimmt.


das gerät würde ich dann persönlich doch liegen lassen.
Scorpion_XIII
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 17. Nov 2005, 18:22
Der AX 396 ist bestellt
Und ich habe endlich einen "richtigen" Hifi-Händler gefunden. Übrigens der erste, der mich sofort nach meinem Musikgeschmack gefragt hat.
Er hat da eine ASW Cantius I. Probehöhren war gut (hätte nicht gedacht, dass so viel Bass aus sowas Kleinem raus kommt) Der Verkäufer meinte die hätten 400,- (Setpreis) gekostet, sie würden diese Serie aber zum Ausverkauf für 220,- (Setpreis) verkaufen.
Meine Frage: Ich kannte ASW bis jetzt noch net, sind diese Boxen was?
Also zugreifen, oder doch die Magnat Quantum 502 kaufen? Konnte leider beide nicht gegeneinander höhren, tendiere aber zu den ASW...
zwittius
Inventar
#51 erstellt: 17. Nov 2005, 18:30
die ASW sowie die magnat quantum 502 sind klasse boxen.
melde dich mal bei dem user namens: sektion-31

der hat die cantius 1 UND die 502 zufällig bei sich zu stehen oder hatte sie beide bei sich zu stehen.

mit beiden boxen machst du echt nichts falsch.
meld dich mal bei sektion-31 oder hier im magnatstammtisch (da hällt er sich oft auf )
http://www.hifi-foru...953&postID=last#last




grüße
Manu
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi-Einsteiger braucht bitte Hilfe beim Lautsprecherkauf
arzeuge am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  6 Beiträge
Einsteiger braucht Beratung
google2004 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  43 Beiträge
Einsteiger Anlage...
lukas_ASVV am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  11 Beiträge
Einsteiger braucht hilfe bei erster Anlage
IceTea666 am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  17 Beiträge
Einsteiger Anlage für den PC
The-Dodo am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  12 Beiträge
Neuling braucht Hilfe - Kaufberatung
Sandman78 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  20 Beiträge
Hilfe bei Einsteiger-Anlage
llmaster am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  2 Beiträge
Einsteiger braucht Hilfe, Teufel oder Klipsch für Rock Musik!
Soothsayer_ am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  11 Beiträge
Einsteiger braucht hilfe
arok29 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  11 Beiträge
Anlage für Einsteiger
mumubear am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Magnat
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Eltax
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedrraphael
  • Gesamtzahl an Themen1.345.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.164