Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

NAD C 320BEE

+A -A
Autor
Beitrag
klaus_moers
Inventar
#151 erstellt: 21. Aug 2006, 19:35

TrottWar schrieb:
Seit gern mal zum Hören eingeladen...
Also Test-Stück war "Stimela" von Hugh Masekela und das wie gesagt auf ca. 1 Uhr.


Du bist leider etwas weit weg. Oder hast Du die Berge in der Nähe.

Würde mich ja reizen. Kleines NAD-Treffen!!!

Itchy78
Stammgast
#152 erstellt: 21. Aug 2006, 19:43
Hab gerade bei TrottWar im Profil gesehen, dass er so tolle Cinch-Kabel hat. Die bringen doch bestimmt was und sind besser als der mitgelieferte Mist oder?

Wie ich gesehen habe, kann man da gaaaanz viel Geld reinstecken, aber da muss doch irgendwas dabei sein, das nicht so teuer ist, wenn man nicht soviel investieren will.
Brauche nur ein Verbindung zwischen DVD/CD und Verstärker. Habe sonst keine anderen Geräte momentan. Gibts da was für 20 Euro für 2 Kabel oder taugt das nicht, weil es dann noch zu billig ist.

Übrigens, bin auch für ein NAD treffen..
TrottWar
Gesperrt
#153 erstellt: 21. Aug 2006, 19:52

Itchy78 schrieb:
Hab gerade bei TrottWar im Profil gesehen, dass er so tolle Cinch-Kabel hat. Die bringen doch bestimmt was und sind besser als der mitgelieferte Mist oder?


Im Moment hängen ja noch überall RG59 dran, die sind schon besser als die 08/15 Beipackteile, sauberer geschirmt und von der Bühnenpräsenz her besser. Außerdem sehr günstig und leicht "maßzufertigen". Dennoch wird mir an den C521BEE ein Straight Wire Symphony 2 kommen. Wieso? Ich hab's gehört und war hin und weg. Ob das nun am Player oder/und Kabel lag, ist mir dann egal. Manchmal braucht "Mann" einfach Dinge, die "Mann" eben braucht...


Itchy78 schrieb:
Wie ich gesehen habe, kann man da gaaaanz viel Geld reinstecken, aber da muss doch irgendwas dabei sein, das nicht so teuer ist, wenn man nicht soviel investieren will.


RG59 kostet nicht wirklich Geld. Der Meter Kabel (Mono) ist für um die 50 Cent schon zu haben (je nach Menge gibt's nette Rabatte), Stecker gibts ab 1€ aufwärts, löt- und schraubbar, je nach Gusto eben...


Itchy78 schrieb:
Brauche nur ein Verbindung zwischen DVD/CD und Verstärker. Habe sonst keine anderen Geräte momentan. Gibts da was für 20 Euro für 2 Kabel oder taugt das nicht, weil es dann noch zu billig ist.


Probier's doch einfach mal aus, die Teile zu basteln. Mit 20€ kommste damit jedenfalls dicke hin. Die ultimative Wunderwaffe ist's zwar nicht, aber klanglich schon ein Vorsprung zum billigen Beipack-Lakritz!


Itchy78 schrieb:
Übrigens, bin auch für ein NAD treffen..


Ich sag's gleich, für großmächtige Treffen und/oder weitere Reisen fehlen mir Zeit und auch Geld. Aber wer mal für nen paar Stunden vorbeihören möchte, darf das gerne tun.
majordiesel
Stammgast
#154 erstellt: 22. Aug 2006, 05:55

Itchy78 schrieb:
Hab gerade bei TrottWar im Profil gesehen, dass er so tolle Cinch-Kabel hat. Die bringen doch bestimmt was und sind besser als der mitgelieferte Mist oder?

Wie ich gesehen habe, kann man da gaaaanz viel Geld reinstecken, aber da muss doch irgendwas dabei sein, das nicht so teuer ist, wenn man nicht soviel investieren will.
Brauche nur ein Verbindung zwischen DVD/CD und Verstärker. Habe sonst keine anderen Geräte momentan. Gibts da was für 20 Euro für 2 Kabel oder taugt das nicht, weil es dann noch zu billig ist.

Übrigens, bin auch für ein NAD treffen..


ich hab tech&link-kabel aus empfehlung meines dealers gekauft und der unterschied hat mich umgehauen zu den beipackstrippen. kosten um die 15euro.
Wilder_Wein
Inventar
#155 erstellt: 22. Aug 2006, 06:16
Moin Moin,


TrottWar schrieb:
Seit gern mal zum Hören eingeladen...
Also Test-Stück war "Stimela" von Hugh Masekela und das wie gesagt auf ca. 1 Uhr.


Eine geniale Scheibe, die Aufnahmequalität ist mit das Beste was ich persönlich kenne. Aber auch die Musik klasse, ist ja leider nicht bei allen Audiophilen der Fall. Aber wenn ich die damals mit meinem NAD auf der 1 Uhr Stellung gehört hätte, wäre wahrscheinlich kurze Zeit später die Polizei im Haus.


Itchy78 schrieb:
Hab gerade bei TrottWar im Profil gesehen, dass er so tolle Cinch-Kabel hat. Die bringen doch bestimmt was und sind besser als der mitgelieferte Mist oder?

Wie ich gesehen habe, kann man da gaaaanz viel Geld reinstecken, aber da muss doch irgendwas dabei sein, das nicht so teuer ist, wenn man nicht soviel investieren will.



Richtig, für Kabel kannst Du quasi ein Vermögen hinlegen, ich persönlich bin kein Freund von teuren Kabeln, habe allerdings auch noch nie nen Unterschied heraushören können. Mein Händler gibt mir beim Kauf als Dreingabe immer irgendwelche hochwertigen Strippen mit. So habe ich zu meinem NAD ein Kimber PBJ bekommen, Preis 119 Euro. Beim nächsten NAD gabs ein Straight Wire Symphony II für um die 99 Euro. Ich habe die Dinger Zuhause gegen meine "normalen" Strippen hin und her getestet, aber für meine Holzohren war kein Unterschied wahrnembar. Also habe ich die Teile jedesmal wieder verkauft und in schöne Cds investiert.

Aber fast jeder Händler hat einen sogenannten Kabelkoffer. Diese kann man sich ausleihen, dort findest Du hochwertige Laustprecher- und Chinchkabel. Einfach mal mitnehmen und selbst testen.


TrottWar schrieb:
Dennoch wird mir an den C521BEE ein Straight Wire Symphony 2 kommen. Wieso? Ich hab's gehört und war hin und weg. Ob das nun am Player oder/und Kabel lag, ist mir dann egal. Manchmal braucht "Mann" einfach Dinge, die "Mann" eben braucht...


Ich glaube damit ist alles gesagt. Ich habe bei mir auch ein paar anständige Kabel dranhängen, allerdings mehr für das gute Gewissen und ein wenig natürlich auch fürs Auge. Allerdings hat bei mir keines der Kabel mehr als 30 Euro gekostet.


Itchy78 schrieb:
Brauche nur ein Verbindung zwischen DVD/CD und Verstärker. Habe sonst keine anderen Geräte momentan. Gibts da was für 20 Euro für 2 Kabel oder taugt das nicht, weil es dann noch zu billig ist.


Diese hier zum Beispiel sind in meinen Augen zu empfehlen, sehen gut aus und sind solide verarbeitet:

http://www.dienadel....014.1139169366,0.htm

http://www.dienadel....014.1139169366,0.htm

http://www.dienadel....014.1139169366,0.htm

http://www.dienadel....014.1139169366,0.htm

http://www.dienadel....014.1139169350,0.htm

Gruß
Didi
Roland04
Hat sich gelöscht
#156 erstellt: 22. Aug 2006, 06:24

Wilder_Wein schrieb:
ich persönlich bin kein Freund von teuren Kabeln, habe allerdings auch noch nie nen Unterschied heraushören können. Mein Händler gibt mir beim Kauf als Dreingabe immer irgendwelche hochwertigen Strippen mit. So habe ich zu meinem NAD ein Kimber PBJ bekommen, Preis 119 Euro. Beim nächsten NAD gabs ein Straight Wire Symphony II für um die 99 Euro. Ich habe die Dinger Zuhause gegen meine "normalen" Strippen hin und her getestet, aber für meine Holzohren war kein Unterschied wahrnembar. Also habe ich die Teile jedesmal wieder verkauft und in schöne Cds investiert.

Gruß
Didi

hallo
genau das kann ich zu 100% unterstreichen, spiegelt exakt meine erfahrungen wieder
Wilder_Wein
Inventar
#157 erstellt: 22. Aug 2006, 06:29
Übrigens, wenn wir schon beim Kabelthema sind.

Es gibt einige User, die schwören darauf, beim NAD die Blechbrücken zwischen Vor und Endstufe gegen hochwertige Kabeljumper zu tauschen. Habe ich damals übrigens auch gemacht....aber auch mehr wegen dem guten Gewissen und der Optik. Sieht einfach auch toll aus, wenn die Anlage schön verkabelt ist.

Aber es gibt einige hier im Forum, die merkliche Unterschiede gehört haben wollen. Auch das muss man natürlich selbst herausfinden.

Irgendwie sind wir doch alle ein bisschen bekloppt.

Gruß
Didi
TrottWar
Gesperrt
#158 erstellt: 22. Aug 2006, 06:44

Wilder_Wein schrieb:
Übrigens, wenn wir schon beim Kabelthema sind.

Es gibt einige User, die schwören darauf, beim NAD die Blechbrücken zwischen Vor und Endstufe gegen hochwertige Kabeljumper zu tauschen. Habe ich damals übrigens auch gemacht....aber auch mehr wegen dem guten Gewissen und der Optik. Sieht einfach auch toll aus, wenn die Anlage schön verkabelt ist.

Aber es gibt einige hier im Forum, die merkliche Unterschiede gehört haben wollen. Auch das muss man natürlich selbst herausfinden.

Irgendwie sind wir doch alle ein bisschen bekloppt.

Gruß
Didi


Auch, wenn ich mich jetzt megamäßig in die Nesseln setzen sollte, diese Jumper hab ich von meinem Händler geschenkt bekommen. Anfangs war ich auch skeptisch, ob's wirklich was bringt, aber ich möcht sie nicht mehr missen.
Blumige Klangbeschreibungen spar ich mir, das können andere sicherlich besser, aber ein mehr an Bühnenauflösung war vernehmbar. Und zumal's nix gekostet hat...
Und wegen dem Oelbach: das wird bei mir - nachdem der Player seinen Platz bei mir gefunden hat - auch kommen, für den Tuner...
Bisschen bekloppt bin ich wohl, ich seh's ja ein...
Roland04
Hat sich gelöscht
#159 erstellt: 22. Aug 2006, 07:34

TrottWar schrieb:
Bisschen bekloppt bin ich wohl, ich seh's ja ein...

hi micha
wie didi schon schrieb, das sind wir wohl alle ein wenig
TrottWar
Gesperrt
#160 erstellt: 22. Aug 2006, 07:50
Da gab's mal auf Kabel1 nen netten Bericht über db-Drag-Freaks, da sagte einer "klar bin ich bekloppt, aber ich leb damit ganz gut. Im Moment geht's mir gut..."
Hätt von mir kommen können
Itchy78
Stammgast
#161 erstellt: 22. Aug 2006, 23:07

TrottWar schrieb:
Da gab's mal auf Kabel1 nen netten Bericht über db-Drag-Freaks, da sagte einer "klar bin ich bekloppt, aber ich leb damit ganz gut. Im Moment geht's mir gut..."
Hätt von mir kommen können :L



Der Spruch ist ja mal geil!


Wo bekommt man denn diese tollen Brücken für den C 320?
Wilder_Wein
Inventar
#162 erstellt: 23. Aug 2006, 05:32

Itchy78 schrieb:
Wo bekommt man denn diese tollen Brücken für den C 320?


Moin,

die bekommst Du in jedem guten Hifi Geschäft oder z. Bsp. hier:

http://www.dienadel.....1063387470,,,,0.htm

Gruß
Didi
TrottWar
Gesperrt
#163 erstellt: 23. Aug 2006, 05:49
Ich hab bei meinem 352 Jumper von Mogami drin. Die gibt's - na klar - bei dem Laden, bei dem ich den 352 auch her hab.
majordiesel
Stammgast
#164 erstellt: 23. Aug 2006, 07:49
seid vorsichtig leute: wenn´s gleich um klangverbesserung mit jumper geht dann geht das geflame wieder los
und darf ich nochmal in diesem nad-thread leise "rotel" rufen??
und wech...
Wilder_Wein
Inventar
#165 erstellt: 23. Aug 2006, 11:33

majordiesel schrieb:
und darf ich nochmal in diesem nad-thread leise "rotel" rufen??
und wech...


NEIN NEIN NEIN

Gruß
Didi
majordiesel
Stammgast
#166 erstellt: 23. Aug 2006, 11:37

Wilder_Wein schrieb:

majordiesel schrieb:
und darf ich nochmal in diesem nad-thread leise "rotel" rufen??
und wech...


NEIN NEIN NEIN

Gruß
Didi

ROTEL!!!!
ätschibätsch
TrottWar
Gesperrt
#167 erstellt: 23. Aug 2006, 11:44

Was willst uns jetzt mit den zugegeben chicken und gutklingenden Rotels sagen?
Dass man für ähnlich guten Klang, etwas bessere Optik und tolle Verarbeitung auch quasi das Doppelte investieren kann als bei NAD?
Itchy78
Stammgast
#168 erstellt: 23. Aug 2006, 11:55
@ TrottWar: Das musste jetzt mal gesagt werden!


Dann gehe ich mal heute zu meinem Hifi-Willi und schaue nach Brücken und Cinch....
majordiesel
Stammgast
#169 erstellt: 23. Aug 2006, 13:40

TrottWar schrieb:
images/smilies/insane.gif
Was willst uns jetzt mit den zugegeben chicken und gutklingenden Rotels sagen?
Dass man für ähnlich guten Klang, etwas bessere Optik und tolle Verarbeitung auch quasi das Doppelte investieren kann als bei NAD?

rotel ra 4 und nad 325bee kosten gleich viel bzw ist der nad glaub ich ein wenig teurer...
wenn du allerdings einen ra 02 mit einem auslaufmodell der einen darunter liegenden klasse wie dem 320bee vergleichst der aufgrund der klasse plus wegen dem auslauf billiger ist dann ist der vergleich nur (ironiemodus an)ganz leicht unfair (ironiemodus aus)
wenn dann rotel ra 04 mit nad 325 bee vergleichen...
ach was solls sich zu streiten?????
ich hab´n gag gemacht. die spielen alle in der gleichen klasse und die einen mögen nad mehr die anderen rotel.
ich will ja nur das klar gemacht wird das es andere sachen noch gibt und man einfach bei sich testet und SPAß AN DER MUSIK HAT!!!
ich wußte das wieder flamer kommen...;)
TrottWar
Gesperrt
#170 erstellt: 23. Aug 2006, 13:50
Na, der Vergleich hinkt aber auch. Hier wäre ausstattungsbereinigt (Fernbedienung, die in der Klasse eigentlich Standard zu sein hat) eher der 05 angemessen. Und der kostet 599, also sogar 9€ mehr als die UVP von dem von mir genutzten C352, der die doppelte Leistung zur Verfügung stellt und somit auch kritischere Lautsprecher leichter im Griff hat als das kleine Rotel-Verstärkerchen.
Der Rotel mag schön und gut sein, er ist aber einfach nur zu teuer. Sorry...
majordiesel
Stammgast
#171 erstellt: 23. Aug 2006, 15:53
man könnte hier auch sagen das der rotel puristisch ausgelegt ist und die kohle, die in einer fernbedienung (plus motor plus usw) lieber in einen ringkerntrafo und andere hochwertige teile steckt als die faulheit der kundschaft zu bedienen. und zur stärke eines amps ist hier genug gesagt worden. das man selbst bei höchstlautstärken höchsten 20-30watt verbraucht werden dir die elektriker in diesem forum auch sagen können...
meine güte ich hab einen spaß gemacht
klaus_moers
Inventar
#172 erstellt: 23. Aug 2006, 16:43
@majordiese:

Hau ab hier ..



Itchy78
Stammgast
#173 erstellt: 23. Aug 2006, 17:36
Cinch

So, diese Kabel sind es heute geworden.


Und diese Bananenstecker für das LS-Kabel:

Bananas


Mein Hifi-Mann meinte aber, die Jumper hinter dem C 320 zu tauschen wäre "blödsinn", weil der, der schon drin ist, vergoldet sein und ok.

Hmmm.... Was soll ich dazu sagen?
TrottWar
Gesperrt
#174 erstellt: 23. Aug 2006, 18:18
Beide Links tun nicht, nur bei mir so?
Und klar bringt's nix, die Jumper zu tauschen... Woher kommst du doch gleich? Stuttgarter Raum? Komm vorbei, hör probe, dann wirste's merken...
Roland04
Hat sich gelöscht
#175 erstellt: 23. Aug 2006, 18:54

TrottWar schrieb:
Beide Links tun nicht, nur bei mir so?

nein, gehn nicht
Itchy78
Stammgast
#176 erstellt: 23. Aug 2006, 19:02
Hmm, habe ich wohl irgendwas falsch gemacht mit den Links. Sind aber die Cinch-Kabel von Goldkabel.

Also Jumper drin lassen?

Nee, Stuttgart sitzt leider nicht drin. Komme aus NRW...
Wilder_Wein
Inventar
#177 erstellt: 24. Aug 2006, 06:14

Itchy78 schrieb:
Cinch

So, diese Kabel sind es heute geworden.


Und diese Bananenstecker für das LS-Kabel:

Bananas


Mein Hifi-Mann meinte aber, die Jumper hinter dem C 320 zu tauschen wäre "blödsinn", weil der, der schon drin ist, vergoldet sein und ok.

Hmmm.... Was soll ich dazu sagen?


Moin Moin,

ich habe auch so ein Goldkabel, das ist vollkommen ausreichend.

Tja was dein Hifi-Mann zu den Jumpern gesagt hat, lass ich jetzt mal unkommentiert, denn jeder hört und empfindet anders. Wir müssen uns ja nichts vormachen, in der Hifi Welt wird vieles vom Unterbewustsein gesteuert. Nicht alle veränderungen, die man an seiner Kette vornimmt, dienen der reinen Klangverbesserung.

Ich habe meine Jumper geschenkt bekommen, also habe ich sie auch angeschlossen. Es war dann halt so, dass man sich genüsslich vor die Anlage setzte, die lieblings CD eingeschmissen hat um dann entspannt der Musik zu lauschen. Es hat sich in mir einfach das Gefühl breit gemacht, für mich das Optimum aus meiner Anlage geholt zu haben, zudem sieht es halt auch hochwertiger aus. Und dafür genügten mir sowohl beim LS- wie auch beim Chinchkabel "normale" Strippen im bezahlbaren Bereich. Selbst wenn die Standartstrippen genauso wie zum Beispiel das Goldkabel klingen würde, hätte ich die Teile getauscht.

Sagen wir mal so. Wenn sich jemand ein neues Auto bestellt, dann kauft er auch meist die passenden Fussmatten vom Hersteller. Passen optimal und wirken einfach hochwertiger. Man könnte auch Fussmatten vom Aldi reinlegen, aber man würde sich nicht wirklich wohl dabei fühlen. OK, vielleicht nicht der optimale vergleich, mir ist aber nichts besseres eingefallen.

Andere stellen ihre Lautsprecher noch auf Granitplatten, packen ihre Anlage in ein proffesionelles Hifi-Rack, stellen ihre Hifi Gerätschaften auf Spikes, verwenden sündhaft teure Netzleisten, Chinch- oder LS-Kabel, tauschen die Brücken der Lautsprecher gegen Jumper, schließen die Anlage im Bi-Wire Betrieb an. Jeder sollte das für sich entscheiden, immerhin sprechen wir hier nicht nur vom Musikhören, sondern von einem Hobby, welches wir mit großer Leidenschaft betreiben.

Ist doch besser, als wie die Kohle jeden Abend in der Kneipe zu versaufen.

Gruß
Didi
TrottWar
Gesperrt
#178 erstellt: 24. Aug 2006, 06:27
Didi, genau so seh ich das auch.
Zum Einen ist's eine Kopfsache, mit schönen Komponenten, fein aufgestellt und tollen Kabeln dran, da hört sich's einfach "besser".
Der Vergleich mit dem Auto hinkt da keinesfalls, ich hab selbst schon den Vergleich mit Alufelgen und Stahlfelgen gebracht: mit den Stahldingern fährt das Auto (bei normalem Einsatz) nicht schlechter, dennoch bestellen sich so viele Leute die Alus dazu, wozu wohl?
Ich bin auch gestern beim Hören wieder dazu übergegangen, die Lautsprecher relativ stark einzuwinkeln, obgleich ja viele sagen, dass man's nicht so tun soll...
Für mich ist's besser so, das kann ich auch auf meine Kimber-Käbelchen, die Jumper (sowohl zwischen Vor- und Endstufe als auch an den Bi-Wiring-Anschlüssen hab ich andere als ab Werk vorgesehen...) oder meine Netzleiste bzw. Netzkabel. Wobei ich bei Letzteren wirklich keine Unterschiede heraushören konnte, aber die Haptik und Optik gefällt mir einfach irrsinnig gut. Außerdem war's billig
Aber schau, ich werd mir Ende Oktober nun den neuen CD-Player holen, den C521BEE von NAD. Ich hab mir ein Budget für das Gerät von 500€ gesetzt gehabt und viele Player verglichen. Nun kost' das Ding UVP 395, klingt für mich nicht nennenswert schlechter als der 200€ teurere 542. Wieso soll ich dann nicht hergehen dürfen und von den gesparten 200 nochmal 80 in ein schönes Käbelchen investieren, das Budget hätt's doch hergegeben?!?
Dafür noch für 50 nen paar neue CDs und die Zufriedenheit ist da.
Ich mein, 80€ versaufen andere wirklich an einem Abend...
scarvy
Ist häufiger hier
#179 erstellt: 24. Aug 2006, 18:38
hi,

also ich habe mir ja auch einen nad gegönnt und jetzt ist er endlich da.. ja...gleich ncoh neue kabel geholt, cd-spieler umgestöpselt und angeschaltet! ...-->...wusch...--> da flog mri doch glatt mene mütze vom kopp!! hatte um laut zu hören meinen technics immer so auf naja 10 uhr. der nad stand ca. auf 8 uhr!! ... was ich damit sagen will: er ist ziemlich kräftig man darf natürlich nciht vergessen, dass ich klipsch-lautsprecher und die sind ja ziemlich wirkungsstark!
ja hört sich auf jeden fall sehr gut an, der bass ist wirklich knacki (jetzt weiss ich was immer alle damit meinen ) und die titan-ausführung gefällt mir wirklich sehr gut. jetzt kann man auch mal so richtig laut hören..also so richtig laut wie es in einem ca. 24 qm raum in einer mietwohnung geht. schluss auch für meine ohren war so bei kurz vor zehn. lauter tat weh (bei ac-dc früher weil die ja ziemlich dreiste höhen da drinne haben metallica hörte sich da schon angenehmer an...die armen nachbarn )

habe jetzt nur ein problem: momentan stecken beide verstärker in den boxen. kann da was passieren wenn einer immer aus ist? habe momentan halt kein geld für einen umschalter...

gruß
Raphael
Itchy78
Stammgast
#180 erstellt: 24. Aug 2006, 21:20
Tja, gestern noch hatte ich mich von der Idee der Jumper verabschiedet, aber verdammt noch mal, ihr hattet Recht, es wurmt mich weiter. Wahrscheinlich muss ich mir jetzt was kaufen, sonst werde ich ein Leben lang daran denken, dass ich nicht das ideale aus meiner Anlage geholt habe!

Also:
So wie ich es sehe, gibt es welche von Goldkabel für 15 €.

Dann kommt ein Sprung auf über 30 € und lässt sich steigern bis auf 768 € für Jumper!

Es gibt doch bestimmt etwas im Preis-Leistungs-Verhältnis, was so richtig gut ist und nicht so teuer. Ganz ehrlich, bei 30 € ist die absolute Grenze!! Hab gestern auch "nur" 20 Euro für die Cinch-Geschichte von Goldkabel ausgegeben. Hätte sicherlich mehr drin gesessen, aber ich bezweifle, dass ich da noch Unterschiede gehört hätte, zumal ich noch lange nicht meinen gewünschten T 524 habe!

Übrigens, könnt ihr eigentlich diesen Schluderbacher in Willich empfehlen? Ich bin ab und zu in Mülheim an der Ruhr und würde mal die Reise antreten, aber nur, wenn es sich insbesondere preislich lohnt, wegen dem NAD T 524...
klaus_moers
Inventar
#181 erstellt: 24. Aug 2006, 23:02
Hallo Itchy,

gerade wenn es um den Preis geht, ist Schluderbacher ein guter Tipp. Die Qualität der Verkäufer ist jedoch stark schwankend. Und die Auswahl ist dort auch sehr vielseitig. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.
Itchy78
Stammgast
#182 erstellt: 24. Aug 2006, 23:34
Hast du irgendeinen Lieblingsverkäufer mit "hoher" Qualität?

Will ja nicht hinfahren und dann an so einen komischen Typen geraten, dafür lohnen die vielen Kilometer anreise nicht. Obwohl, für 300 € für einen 524 lohnt es schon...
klaus_moers
Inventar
#183 erstellt: 24. Aug 2006, 23:38

Itchy78 schrieb:
Hast du irgendeinen Lieblingsverkäufer mit "hoher" Qualität?

Will ja nicht hinfahren und dann an so einen komischen Typen geraten, dafür lohnen die vielen Kilometer anreise nicht. Obwohl, für 300 € für einen 524 lohnt es schon... ;)


Ich werde mich hüten, hier Personen zu nennen. Die haben bestimmt alle hier schon einen Nicknamen.

Nimm einfach den ersten von links...
Towny
Inventar
#184 erstellt: 25. Aug 2006, 03:57
habe vor 5 Jahren meine erste komplette Anlage bei Schluderbacher gekauft... war sehr zufrieden mit der Beratung und mit den Preisen sowieso

@scarvy: schließ einen Verstärker ab, es geht schneller als man denkt, dass plötzlich beide an sind und dann kannst du wieder einkaufen gehen


[Beitrag von Towny am 25. Aug 2006, 03:58 bearbeitet]
TrottWar
Gesperrt
#185 erstellt: 25. Aug 2006, 05:42

scarvy schrieb:

habe jetzt nur ein problem: momentan stecken beide verstärker in den boxen. kann da was passieren wenn einer immer aus ist? habe momentan halt kein geld für einen umschalter...

gruß
Raphael


Hallo Raphael!
Besorg dir Bananas und stöpsel um, ist für die Endstufen des Verstärkers, der nicht im Betrieb ist, gesünder.
Wilder_Wein
Inventar
#186 erstellt: 25. Aug 2006, 06:02
Hallo Itchy,

also von Schluderbacher habe ich in Sachen Preise bisher nur gutes Gehört. Nimm doch einfach mal den Telefonhörer in die Hand und frag mal ganz freundlich nach.

Und wegen dem Jumper würde ich mir nicht zuviele Gedanken machen, wenn überhaupt, dann nimm den günstigsten.

Wenn Du Interesse hast, ich habe noch meie alten Jumper hier, Neupreis war 25 Euro. Für meinen Creek benötige ich die Teile nicht, für 10 Euro inkl. Versand würde ich sie dir geben. Kannst es dir gerne überlegen, wenn Du ernsthaftes Interesse hast, dann schick mir eine PM, ich packe die Teile dann ein und Du überweist nach Erhalt.

http://img81.imageshack.us/my.php?image=jumpermm8.jpg

Steht leider nicht drauf, von wem die Dinger sind. Ich glaube auf der Verpackung stand damals irgendwas von NFK 012, bin mir aber nicht mehr sicher.

Gruß
Didi
majordiesel
Stammgast
#187 erstellt: 25. Aug 2006, 06:05
nochmal zu den jumpern: in der aktuellen stereo beim test des 325 bee(der seeeehr gelobt wird) sagt man ausdrücklich, das man die jumper durch hochwertige ersetzen sollte...ich denke aber das bei 20-30 euro man gut fährt schließlich sollte man die kirche im dorf lassen ;)!!
Wilder_Wein
Inventar
#188 erstellt: 25. Aug 2006, 06:18

majordiesel schrieb:
nochmal zu den jumpern: in der aktuellen stereo beim test des 325 bee(der seeeehr gelobt wird) sagt man ausdrücklich, das man die jumper durch hochwertige ersetzen sollte...ich denke aber das bei 20-30 euro man gut fährt schließlich sollte man die kirche im dorf lassen ;)!!


Naja, in der Stereo sprechen sie aber auch darüber, dass man seine Hifi Geräte unbedingt in ein hochwertiges Hifi Rack stellen sollte, zudem wird ein hochwertiges Netzkabel als zwingend notwending ersehen. Ganz zu schweigen vom Spezialspray für das CD Tuning, die stellen irgendein kleines klangverbesserndes Glöckchen in die Ecke und schreiben dann tatsächlich, dass der Klang luftiger geworden sei.

Ich durfte Herrn Böde (Chefredakteur Stereo) auf der High End in München ein wenig lauschen, er hat dort einen Vortrag in Sachen Tuning (Netzleisten, Chinchkabel, CD Spray, LS Kabel) gehalten. Ich konnte nur mit dem Kopf schütteln, hätte ich nciht gewusst wer das ist, hätte ich wohl angenommen, es handele sich um irgendeine Sekte.

Aber nichts desto trotz ist es doch schön, wenn die Rückseite des NAD in etwa so aussieht:

http://img59.imageshack.us/my.php?image=nadpremain13os.jpg

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 25. Aug 2006, 06:29 bearbeitet]
RemoteControl
Stammgast
#189 erstellt: 25. Aug 2006, 08:49
hallo zusammen!

das sieht wirklich sehr nett aus! also ich habe in sachen kabel bisher noch nichts
unternommen... ich glaube allerdings dass meine boxenkabel sehr anständig sind...

die orig. jumper sehen leider wirklich nach nix aus...

ich hab noch den c521bee cd player dran und angeschlossen mit dem
im lieferumfang befindlichen chinch/chinch kabel... lohnt sich dass
da mal was anständiges anzuschaffen?

auf dem foto war das ein bi wiring boxenkabel?

als ich meine anlage gekauft habe wurde gefragt ob ich auch solche stecker für
die boxenkabel benötige.... kennt die jemand? also für die normalen boxenkabel...

würde ja schon etwas schöner aussehen... vorallem nervt die fummelei irgendwie ja schon...

grüsse
RemoteControl


[Beitrag von RemoteControl am 25. Aug 2006, 08:53 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#190 erstellt: 25. Aug 2006, 09:12
Na ja, andere hängen sich dicke Ketten um den Hals andere ...

Wenn man bedenkt, wie es nach dem Kabel im Gerät dann weiter geht ...

Eigentlich sollte man die Geräte umdrehen, damit man die Klangsteigerung besser hört...

(sorry, musste gerade mal sein ...)
RemoteControl
Stammgast
#191 erstellt: 25. Aug 2006, 09:18
du hast schon recht, das hauptintresse bei den kabeln kommt wohl
wirklich durch die optik..

und dicke goldketten brauche ich nicht ... da kauf ich mir lieber nen
vergoldetes chinchkabel

grüsse
RemoteControl

ps.: aber für das gute gefühl hättest du mir natürlich auch einfach sagen
können das es eine unglaubliche klangsteigerung hergibt
Itchy78
Stammgast
#192 erstellt: 25. Aug 2006, 09:19
@ Wilder Wein: Dein Angebot hört sich nicht schlecht an, aber wer oder was ist NFK? Wo hattest du die Jumper denn her? Ebay? Bzw. was hast du jetzt drin?
klaus_moers
Inventar
#193 erstellt: 25. Aug 2006, 09:29

RemoteControl schrieb:
du hast schon recht, das hauptintresse bei den kabeln kommt wohl
wirklich durch die optik..

und dicke goldketten brauche ich nicht ... da kauf ich mir lieber nen
vergoldetes chinchkabel

grüsse
RemoteControl

ps.: aber für das gute gefühl hättest du mir natürlich auch einfach sagen
können das es eine unglaubliche klangsteigerung hergibt :D


Das mit der Optik meinte ich ja. Man müsste demnach die Geräte umstellen.

Aber ich bin auch nur einer von denen, die etwas behaupten, was sie noch nie ausprobiert haben.



(ps: klingt aber bestimmt nochmal um eine Referenzklasse besser ...)
RemoteControl
Stammgast
#194 erstellt: 25. Aug 2006, 09:44
na da bin ich ja beruhigt!

dann werde ich meinem guten NAD mal ein paar "goldkettchen" gönnen!



grüsse
RemoteControl


[Beitrag von RemoteControl am 25. Aug 2006, 09:44 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#195 erstellt: 25. Aug 2006, 10:07

Itchy78 schrieb:
@ Wilder Wein: Dein Angebot hört sich nicht schlecht an, aber wer oder was ist NFK? Wo hattest du die Jumper denn her? Ebay? Bzw. was hast du jetzt drin?


Ich habe die Jumper von meinem Händler, Raum Ton Kunst in Frankfurt, dort werden die für 25 Euro verkauft.

Wie gesagt, ich kann dir gar nichts näheres zu den Strippen sagen. Ich denke mal, sie werden auf einem Niveau mit dem Goldkabel liegen. Mach dir keinen Streß, die Dinger liegen sowieso bei mir rum. Mein Creek hat keine autrennbare Vor-Endstufe, also brauchts auch keine Jumper.

@klaus_moers

Du hast indirekt natürlich recht, beim Musikhören sehe ich die Kabel nicht. Ist bei meinem Auto aber nicht anders, beim Fahren sollte ich eigentlich draußen sitzen, dann würde ich auch mal meine Alus sehen.....

Ganz ehrlich, Klangverbesserungen sollte man nicht unbedingt erwarten. Wenn das Gehör trotzdem anschlägt, dann sollte man sich freuen.

Gruß
Didi
majordiesel
Stammgast
#196 erstellt: 25. Aug 2006, 10:13
hallo herr moers! hab mich schon gefragt wann der erste kritiker hier auftaucht
besser als die beigelegten chinch-strippen sind hochwertige ergo teurere allemal(ja, hab ich getestet herr moers!) allerdings kann man es auch mit den preisen übertreiben. ich hab tech&link chinchkabel für 15 euro der halbe meter bzw 20 euro der meter. unterschied war unglaublich! (ja, herr moers, war er!)
andere hier haben andere kabel in der ähnlichen preisklasse genannt. ist geschmackssache. bei mir war es der tip meines hifi-händlers der mich spitze berät und von mir VERLANGT erst zu testen und dann zu kaufen!

vielleicht hilft es ja auch die anlage hochkant zu stellen

nichts für ungut herr moers. ich finde es richtig mehrere meinungen zu einem thema zu hören, solange nicht jede seite behauptet ihre sei die einzig wahre und die andere seite gehört gesteinigt. sowas liest man genug in den geschichtsbüchern oder in den nachrichten
klaus_moers
Inventar
#197 erstellt: 25. Aug 2006, 11:41

majordiesel schrieb:
hallo herr moers! hab mich schon gefragt wann der erste kritiker hier auftaucht
besser als die beigelegten chinch-strippen sind hochwertige ergo teurere allemal(ja, hab ich getestet herr moers!) allerdings kann man es auch mit den preisen übertreiben. ich hab tech&link chinchkabel für 15 euro der halbe meter bzw 20 euro der meter. unterschied war unglaublich! (ja, herr moers, war er!)
andere hier haben andere kabel in der ähnlichen preisklasse genannt. ist geschmackssache. bei mir war es der tip meines hifi-händlers der mich spitze berät und von mir VERLANGT erst zu testen und dann zu kaufen!

vielleicht hilft es ja auch die anlage hochkant zu stellen

nichts für ungut herr moers. ich finde es richtig mehrere meinungen zu einem thema zu hören, solange nicht jede seite behauptet ihre sei die einzig wahre und die andere seite gehört gesteinigt. sowas liest man genug in den geschichtsbüchern oder in den nachrichten ;)



Hallo Soldat!!
Erst einmal tausend zurück...

Du darfst mich ruhig Klaus nennen. Sarkasmus hin oder her... - ansonsten sei ein Blick auf die Landkarte empfohlen. Moers ist eine Stadt am Niederrhein, definitiv nicht mein Nachnahme.

Schön, wenn Du behauptest, dass der Unterschied zwischen Kabeln unglaublich war, so ist das Deine Meinung und die will ich Dir auch nicht (ab-)nehmen. Und zu Deinem Händler, der Dich so toll berät, gratuliere ich.

(Musste ich das jetzt wirklich geraderücken???)

Meine vorangegangene Meinung galt zum Thema "Jumper".

Erfahrungen zum Thema "hochwertige Verkabelung" zwischen Geräten und Lautsprechern habe ich sehr wohl gemacht. Wenn Du meine alten Posts durchsuchst, findest Du auch meine geschilderten Erfahrungen.
Ich höre (natürlich habe ich Holzohren ) keine Unterschiede zwischen den Kabeln. Ich bin nicht in der Lage, Kabelklang herauszuhören. Das war meine Erfahrung. Mein Händler dachte damals ich könnte meine Höhendominanz damit in den Griff kriegen.

Die von Dir angesprochenen Beilegstrippen finde ich völlig ausreichend. Ich habe sie zwar auch ersetzt, aber andere klingen für mich nicht besser. Es war einfach nur Psychooptik.
Ergo ... sind andere Kabel klanglich (for me) nicht besser als die Beipackstrippen.

Ich denke damit ist alles gesagt. Jeder ist gut beraten, dieses Thema äusserst vorsichtig und skeptisch zu betrachten. Und ein echter Blindtest (falls nötig) sollte Gewissheit bringen, bevor das Geld an der falschen Stelle investiert wird.

Aber Dein Händer (majordiesel) verlangt ja sogar ein Kundentest - unter Androhung von Strafe (?) .

Back to Topic....

NAD ist auch ohne Tuning klasse ...

fehlt Kritik?
ok, die FB!!!
Christian72
Ist häufiger hier
#198 erstellt: 28. Aug 2006, 11:24
Hallo Leute,
bezüglich der Jumper würde ich auf Kupferdraht setzen. Ein einfaches Installationskabel aus dem Baumarkt mit 3 mal 1,5 mm bietet gegenüber Kabeln den eindeutig kürzeren Signalweg. Ich finde man sollte auch den Musikern auf der Bühne maximal 1 m Kabel erlauben. Die Bühne ist gleich klarer strukturiert und die Musiker sind wie festgenagelt an ihrer Position. Unverschämtheit das ein einziges Instrument über 100 Meter Kabel bis zu den Boxen hat, wie soll das denn noch klingen ?
Und überhaupt haben Musiker gar keine Ahnung wie unterschiedlich Kabel klingen können. Ich habe schon ElectroVoice Boxen mit zwei 15 Zoll Bässen gesehen die waren mit 2 mm Klingeldraht angeschlossen, da bleibt doch der Bass im Kabel stecken.

Oder wissen die vielleicht doch was sie tun ?

Gruß
Christian
Christian72
Ist häufiger hier
#199 erstellt: 28. Aug 2006, 11:26
Das mit dem Kupferdraht meine ich trotzdem ernst, auch wenn der Rest "etwas" ketzerisch ist.

Gruß
Christian
TrottWar
Gesperrt
#200 erstellt: 28. Aug 2006, 11:48

Christian72 schrieb:
Das mit dem Kupferdraht meine ich trotzdem ernst, auch wenn der Rest "etwas" ketzerisch ist.

Gruß
Christian


Man kann da mit einigen Drahtsorten "rumexperimentieren" und kann damit ggf. sogar deutlich hörbare Verbesserungen erzielen. Muss nicht unbedingt Kupfer sein... Dennoch würde ich dann das Isolieren nicht vergessen, mit blanken Drähten hinten dran wär's mir unwohl!
Christian72
Ist häufiger hier
#201 erstellt: 28. Aug 2006, 13:07
Hallo TrottWar,
warum wäre Dir da unwohl, die Originalbrücken sind auch unisoliert. Zwecks stabilisierung kann man auch Cinchstecker verwenden und den Draht an den Steckern anlöten.

Gruß
Christian
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für NAD C 320BEE
Lukas757 am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  5 Beiträge
NAD 320BEE mit NAD C520?
shmokkk am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  2 Beiträge
passender player zu nad c 320bee
B.kupfer am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  4 Beiträge
NAD 320bee oder Nad350
Smallface2015 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  24 Beiträge
Lautsprecher für NAD 320BEE
mc_vinyl am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  16 Beiträge
Lautsprecher für NAD 320BEE
dersagsager am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  13 Beiträge
NAD 320Bee vs. Yamaha 740 / NAD 742
hakki99 am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  6 Beiträge
Kompakte für NAD 320BEE?
Tomax77 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  6 Beiträge
nad 320bee/nad 525bee, passende Lautsprecher?
Icewolf am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  11 Beiträge
LINN NEXUS + NAD 320BEE
Aaron am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.623 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedjamesluttrell
  • Gesamtzahl an Themen1.456.427
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.706.636