Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unwissender braucht Hilfe bei Anlagenzusammenstellung, Budget ca. 1000 Euro, bin Rockmusikliebhaber

+A -A
Autor
Beitrag
RedHousePainter
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Nov 2008, 04:16
Servus,

also ja wo fange ich an, das soll meine erste "richtige Anlage" werden, habe vorher nur Mikroanlagen besessen. Deshalb habe ich natürlich 0 Ahnung von der Materie. Ich hoffe es erbarmt sich jemand, mir ein paar Tipps zu geben.

Der Plan war auch zuerst wieder einfach eine neue Mikroanlage zu kaufen, nur wurde ich mit den gekauften Modellen alles andere als glücklich und schickte sie wieder an den Händler zurück. (Denon dm-37, Philips, Panasonic pmx3). Bisher hatte ich eine Aiwa Stereoanlage, die leider nach langem treuen Dienst den Geist aufgab.


Nungut, jetzt solls eben ein Stereosystem sein, mit 2 Standlautsprechern und einem Vollverstärker bzw. was man eben sonst noch so braucht?
Receiver sind ja nur Verstärker inklusive Radio, wenn ich das richtig verstanden habe? Radio brauche ich nicht.

Sonstige wichtige bis unwichtige Infos:
Raum: Parkettboden, Holzdecke, ?Raumgröße weiß ich im Moment noch nicht.
Ich höre, wie schon erwähnt, vorallem Rock- Gitarrenmusik , (am liebsten Shoegaze, Mathrock, Spacerock, grob zusammengefasst Alternative/Indie, ab und an auch öfter Klassik).
Höre Musik meist mit leiser bzw. mittlerer Lautstärke. (zu hohe Lautstärken sind dank meines Tinnitus ein no-go, und brauche ich natürlich auch nicht)
Leider befindet sich in meiner Nähe kein HiFi shop, store oder sonstiges und dewegen bin ich auf die Beratung hier auch sozusagen angewiesen .

Zum Soundwunsch hier noch ein paar oberflächliche Worte:
Ich hasse es auf jedenfall wenn der Bass zu dominant, zu stark ist und den Rest nahezu übertönt bis verschluckt, das kam mir zum Beispiel bei der denon dm 37 minianlage so vor, fand ich schrecklich. Ich wünsche mir einen warmen Sound vor allem die Gitarren knackig und klar.
Die Anlage sollte auch unbedingt mit meinen Pc vernetzt werden können, damit ich meine digitalisierte Musiksammlung unbeschwert genießen kann. ( Hab das bisher mit einem RCA Anschlusskabel gemacht, meine Soundkarte ist die Soundblaster Audigy 2 ZS).
Gibts da vielleicht noch andere Vernetzungsmöglichkeiten zwischen PC und Anlage, ausser RCA, die besser sind?

Nun zu den Komponenten:
Bei meiner bisherigen Recherche bin ich auf folgende Modelle gestoßen, die interessant zu sein scheinen und in meinen Budgetbereich. Falls diese Zusammenstellungen nicht harmonieren, funktionieren, totaler Müll sind oder ihr viel bessere Empfehlungen habt, dann schreitet bitte ein .

Lautsprecher:
Canton GLE 470 bzw. 490 (oder Vorgängermodelle, sind natürlich günstiger)
KFE iQ 7

Verstärker: Marantz: PM7001
oder
Yamaha: AX-397 Stereo Verstärker
AX-497 Stereo Vollverstärker

Kabel: ?

Ich bin wirklich dankbar für jede Hilfe.
Viele Grüße an alle

marschell
Stammgast
#2 erstellt: 05. Nov 2008, 04:42
ist eine tolle wahl, da kannst du nichts verkehrt machen und du bekommst viel qualität für's geld.
kabe: einfach nicht die mitgelieferten aber nicht teurer als 20 euro für ein cinch kabel und nicht mehr als 10 euro pro meter für lautsprecherkabel
JohKraus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Nov 2008, 12:25
subjektiv finde ich den marantz wertiger als die yamaha und würde ihn vorziehen!
zwittius
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2008, 12:44
Hallo

Ich kann den Marantz nur empfehlen! Sehr wertiges Gerät mit einem klasse Sound. Meiner Meinung nach recht neutral abgestimmt mit einer ganz leichten Tendenz ins "warme"

Wenn dir eher ein hochpräziser, feiner und knackiger Sound lieb ist, würden Kompaktlautsprecher eher in Frage kommen. Hier bekommst du für ca. 600Euro mehr Klang als Standboxen für 600Euro Frei nach dem Motto: Klein aber fein.

Eine grobe Einschätzung der Raumgröße wäre nicht schlecht...


Grüße
Manu
RedHousePainter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Nov 2008, 19:46
Ui, hier bekommt man ja schnell eine Antwort .
Von dem Marantz habe ich bisher auch nur positives gelesen
und da eure Meinungen nun auch positiv sind, beruhigt mich das natürlich.
Ich denke ich werde es dann wohl mit dem Verstärker versuchen.

Kabel wurden mir heute die Inakustik Monitor Atmos Air 309 für 4,80 EUR/Meter empfohlen.

Meine Raumgröße beträgt 18,5 m². Zum grob schätzen wars gestern ähh heute morgen, schon zu spät .

Lieb wäre mir ein hochpräziser feiner knackiger Sound natürlich , nur kann ich aufgrund meines Möbiliars schlecht bis unmöglich Kompaktlautsprecher gut in meinem Zimmer platzieren.
Hmmm, von demher wären Standlautsprecher sicherlich geschickter.

Viele Grüße
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2008, 20:25
Hi,

18qm sind schon ganz gut für eine kleinere Standbox. Ein wenig Luft zu der Rückwand und den Seitenwänden sollte schon sein. Die Bedämpfung des Raumes spielt außerdem eine sehr wichtige Rolle. Ein Teppich und ein paar Bücherregale sind hier angebracht. Die Lautsprecher mithilfe von einer Granitplatte oä. zu entkoppeln ist auch ratsam.

Hier mal ein paar Vorschläge zu Lautsprechern im Bereich von 400-700Euro:

Elac FS 67
Magnat Quantum 605
Heco Metas 500
Nubert NuBox 481 oder 511
Klipsch RF 52


Ein paar Kompaktlautsprecher auf Ständern würden genauso viel Platz einnehmen...Wenn du dir die Ständer sogar selbst baust kannst du auch ein wenig Geld sparen.
Überlegs dir...

Grüße
Manu


[Beitrag von zwittius am 05. Nov 2008, 20:27 bearbeitet]
Zim81old
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Nov 2008, 20:40
Also den AMP und den CDP bei dem Budget kannst du fast vernachlässigen, steck auf jeden Fall das meiste Geld in die LS!

Und kauf dir am besten gebrauchte, da bekommst du für 600-800€ wenigstens was ordentliches.

LG Zim

PS: Wo wohnst du?


[Beitrag von Zim81old am 05. Nov 2008, 20:51 bearbeitet]
Zim81old
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Nov 2008, 21:12
sowas ist nicht verkehrt:
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Wobei die noch nicht umbedingt soooo günstig ist. Ein Schnäpchen ist es nicht.

Dann den dabei:
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

noch besser der:http://cgi.ebay.de/NAD-C320BEE-Vollverstaerker-neuwertig-und-in-der-OVP_W0QQitemZ150307401755QQihZ005QQcategoryZ22509QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/V...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

mit dem CDP dabei:
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Hier die passende Hompage:
http://www.nad.de/fset_classic.htm

LG Zim
Zim81old
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Nov 2008, 21:05
Hast du mal die Links geguckt?

LG Zim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unwissender bittet um Hilfe
Janskie am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  2 Beiträge
Newbie braucht Hilfe
payjack am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  4 Beiträge
Hilfe bei Anlagenzusammenstellung
Ment0r am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  227 Beiträge
Neuling braucht hilfe: Budget 700 ?
crisco am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  3 Beiträge
Neue Stereo Anlage kaufen, Anfänger braucht Hilfe
Bjunior am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  19 Beiträge
Boxen um 1000,- Euro
Abacab_live am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  15 Beiträge
Boxen und Verstärker für ca. 1000 Euro
hummer2000 am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  14 Beiträge
Musik-Anlage ca. 1000 Euro
Stonehenge64 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  6 Beiträge
Verstärker bis ca. 1000 Euro
matimuc am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  15 Beiträge
Anfänger braucht hilfe
hitachiman am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • NAD
  • Elac
  • Heco
  • Nubert
  • Klipsch
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.701
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.263