Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Focal Chorus 836v im Vergleich zu b&w 683 und KEF iQ90

+A -A
Autor
Beitrag
ticconi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2008, 21:04
Hallo,
ich hab ein kleines problem, welches ich im folgenden schildern möchte:
hier in jena und der näheren umgebung ist´s knapp an hifi-händlern, und ich habe KEIN auto ( und deshalb geld über für´ne hifi-anlage )
den einen händler, den es gibt, hab ich besucht, und habe zwei (bis drei) boxen hören können:
a) die b&w 683, die hat mir insgesamt gut gefallen, aber der baß war etwas zu rund und wummerig für meinen geschmack
b) die KEF iQ90, die brilliante mitte hat mich beeindruckt, aber der baß war nicht stark genug, wenn auch schön trocken.
c) die quadral platinum ultra 7 beim müll-markt in einem ungeeigneten raum.

jetzt gibt´s auf meiner liste von boxen, die ich gerne mal vor einer kaufentscheidung gehört hätte, noch eine ganze menge: canton karat 790 dc, elac fs 247, jamo c 807, magnat quantum 706, focal chorus 836 v, heco celan 500)

insbesondere stolpere ich immer wieder über die focal, weiß nicht recht, warum, aber nach dem, was ich gelesen habe, könnte diese box vielleicht die gewünschte melange aus brillianten mitten und kräftig-trockenem baß aufbauen.

deshalb meine frage:
wer kennt die beiden von mir gehörten boxen (die KEF und die b&w) und die focal und kann mir seinen eindruck schildern?
und die nächste frage: wo in der nähe von jena (also erfurt-weimar-jena-gera-leipzig-halle) gibt es einen focal-händler, der auch diese box da hat? wie gesagt, hab kein auto, es wäre ´ne ganz schöne tour für mich...aber ich würd´s machen über die focal homepage hab ich nur von einem händler (?) in iffezheim erfahren?

ich bitte um meinungen zu den boxen und/oder sichere ortsangaben zum händler...

achso: ich brauche ja auch eine abspiel-und verstärkeranlage. dachte da an etwas von marantz oder denon, da konkret die 1500er reihe. wäre das geeignet für die o.a. boxen?

allen antwortern und ortskundigen schon jetzt einen herzlichen dank!

ticconi

p.s. danke an die suche-funktion, was mir diese halbwegs konkrete frage erst ermöglicht hat.
pat964
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Dez 2008, 14:39
Hi,

ich schieb deinen Beitrag mal wieder ein wenig nach oben
Bin ja auch schon gespannt auf die Meinung der anderen, obwohl hier ja nicht gerade viele Focal Liebhaber unterwegs sind.

Ich hab zwar die 836er bzw. das komplette 7.1 Set bei mir Zuhaus stehn aber wie die im direkten Vergleich zu den anderen abschneiden wirst wohl selbst rausfinden müssen, da ja jeder andere Hörgewohnheiten hat. Ich persönlich steh auf den Klang der 836er und finde sie sehr ausgewogen bzw. nicht zu basslastig, obwohl das auch viel mit der gehörten Musik zu tun hat

Würde mich freuen wenn du ein wenig über deine gehörten Eindrücke berichten würdest.


LG Patrick
joels
Neuling
#3 erstellt: 02. Jan 2009, 11:43
Also ich besitze nun seid einer Woche die 836er und muss sagen, was da rauskommt ist einfach der Oberhammer. Bestimmt sind B&Ws heller, jedoch kann ich mir kaum Lautsprecher vorstellen die in dieser Preisklasse ein besseres Bassfundament bauen.
Alles in allem sind diese Lautsprecher- von meiner Sicht aus- top!
pat964
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jan 2009, 13:31
Und kannst uns schon ein paar selbst gesammelte Eindrücke schildern?


LG
ticconi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 22:14
hei, das ist ja nett, dass hier doch noch der eine oder andere anteil nimmt an meinem schicksal...:)
vielen dank für eure antworten zunächst
leider kann ich noch gar nichts berichten, da ich noch nichts hören konnte. im focal-thread hatte ich nach händlern gefragt, da wurde mir netterweise der link zu sintron geschrieben, die haben wohl seit dem II. quartal 08 den dtl-vertrieb für focal-ls inne. leider arbeitet die firma seit weihnachten an ihrer software und ist somit telephonisch nicht kontaktierbar, wie mir per anrufbeantworter-nachricht mitgeteilt wird.
weitere händler von focal-ls hier im thüringer raum konnte mir keiner nennen, leider.
@ joels: wie hast du denn deine ls erworben? wo gab´s die denn zu kaufen?

viele grüße,
ticconi.

ach, sorry, ganz vergessen: frohes neues allerorten!
ticconi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jan 2009, 17:33
so, es gibt kleine neuigkeiten:
sintron hat seine softwarearbeiten abgeschlossen und war heute endlich telephonisch erreichbar.
es gibt in meiner nähe (oder so ähnlich... )derzeit zwei händler: einmal uni-hifi in leipzig und ´nen mm in chemnitz.
beides nichtum die ecke, aber immerhin leipzig ist halbwegs erreichbar mit´m önv für mich.
hab da auch gleich mal angerufen, voller vorfreude, und fragte eigentlich dezidiert nach der chorus 836v, und naja, es gab gleich zwei kleine enttäuschungen:
1. der verkäufer erzählte mir immer was von der 826, nicht von der 836, und faselte immer von von vier chassis...sollten eigentlich den unterschied kennen, oder? ich weiß ja nicht, für´n focal-fachhändler ziemlich arm, oder ich hab´ nur den zivi erwischt... (nein, ich will hier nichts gegen zivi´s gesagt haben! wir brauchen euch! )
2. die box haben sie derzeit nicht dastehen also erstmal nix mit probehören. aber: sie erwarten sie in den nächsten tagen als schaustück, hoffe, die ist dann auch schon eingespielt oder die machen das hoffentlich zügig.

also mal ´ne zwischenfrage:
kennt jemand uni-hifi in leipzig? wie sind da die hörbedingungen? ähnlich amateurhaft wie die telephonauskunft? oder ein gut bedämpfter hörraum?

ich danke für info´s,

ticconi

edit hat das nochmal etwas verständlicher gemacht...


[Beitrag von ticconi am 12. Jan 2009, 17:40 bearbeitet]
ticconi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jan 2009, 17:02
so, liebe leute, heute war es soweit:

ich konnte die focal chorus 836v gegen die b&w 683 hören. und das war sehr gut, daß ich das gemacht habe.

vielleicht noch ein wort vorweg:
die jungs bei uni-hifi in leipzig waren sehr freundlich, haben mich in ruhe hören lassen und mich gleich mal gefragt, welcher verstärker mir vorschweben würde und sogar einen vergleichbaren verstärker zum probehören und anschieben in den raum gestellt (es war dann ein nad 355, unten mehr dazu). günstigerweise war der hörraum ähnlich beschaffen wie mein hörraum, was mein urteil etwas vertärkt.

also zum vergleich:
die focal hat natürlich eine spitzen-optik, die b&w kommt da nicht ganz mit. der mitten- und höhenvergleich ging erwartungsgemäß an die focal, leider musste ich aber feststellen, daß durch die höhere bauhöhe der focal mitunter der eindruck enstand, daß der hochtöner etwas von "oben herab" kam, was den klangeindruck etwas "auseinandergezogen" hat. und, leider,leider, trotz ihrer drei baßchassis kam bei allen gehörten stücken nicht richtig der schub rüber wie bei der b&w. hatte nie den eindruck, daß da richtig luft bewegt wird. das konnte die b&w deutlich besser. vielleicht nicht ganz so trocken, nicht ganz so sauber im anschlag, aber irgendwie brachte die b&w "mehr volumen" in den hörraum. muss sagen, daß ich mir von der focal eigentlich sehr viel mehr erhofft habe. liegt aber vielleciht auch an meiner musik, höre halt praktisch nur rockmusik, im weitesten sinne.
so daß ich zu folgenden ergebnissen kam:

1.: tretet mich, schlagt mich, steinigt mich, kreuzigt mich: ich bin wohl kein hifi-freak. ich bin ein stinknormaler taunus-sound-liebhaber, ich mag den punch der b&w und bin (zum glück) wohl mit weniger zufriedener.
2.: es wird zukünftig die b&w 683 meinen wohnraum beschallen
3.: ein normaler vollverstärker wird ausreichen
4.: ich muß mit meinen nachbarn reden
5.: es bleibt noch etwas geld für neue cd´s übrig:)

zum verstärker:
ich habe verschiedene dinge im kopf, angesichts meiner neugewonnenen erkenntnis, daß ich wohl die feinheiten der einen oder anderen verstärkerleistung angesichts der relativen "unschärfe" der b&w nicht werde würdigen können, kann ich etwas mehr wert auf die optik legen, sprich:
ich glaube, ich hätte gerne ein optisch zusammenpassendes system, somit alles aus einer hand/alles vom gleichen hersteller.
was macht da dann unter´m strich den besten eindruck für euch in kombination mit der b&w 683:
1. der 980´er kram von hk (tuner,cd,vv)
2. die denon-dinger (da gibt´s leider keinen dab-tuner, glaub ich?)
3. eine preislich vergleichbare nad-kombi? (den hab ich ja heute gesehen, also ich war von der optik positiv überrascht, sieht im i-net immer so langweilig aus, in realitas doch aber ein sehr wertiger eindruck)
4. vielleicht was von marantz?
5. hat jemand vielleicht noch erfahrungen mit was anderem vor der b&w 683, was jetzt noch nicht aufgezählt wurde und sehr gut zu rockmusik passen würde (und auch preislich nicht den rahmen sprengt)?

danke soweit dem forum, auch und insbesondere der suche-funktion, die mir viele fragen ohne neue threads beantwortet hat, und natürlich allen neu-antwortern.

ticconi
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 17. Jan 2009, 22:42
1.Von HK ist abzuraten da der CDP mit seinen * Mini - Tasten * nicht zu bedienen ist . Zum anderen sehr häufig von Problemen hier zu lesen war .

Ansonsten ist wohl die beste Empfehlung das zu kaufen womit du die LS gehört hast !
igel14
Neuling
#9 erstellt: 14. Jun 2010, 06:47
Hallo ticconi,

es ist immer schwer einen Rat zu geben,doch kann ich sagen dass ich die Focal die b&w und die 836er und die KEF IQ 90 gehört habe.
Am neutralsten ist die KEF IQ90 deren Bass im übrigen als einzigster voll Klassik tauglich ist wenn ja wenn da nicht die Verstärker Frage wäre lieber ticconi.Ich habe die Boxen mit einem NAD Verstärker einem alten Yamaha A960II(ehemals Referenzgerät) und einem Audionet Sam ausprobieren können.
Fakt ist dass bei linearer Einstellung der Verstärker die KEF IQ90 für Musikliebhaber der alten Schule(keine digitalisierte Chart- Musik mit übertriebenen Bässen und Höhen) am besten geeignet ist. Egal ob Jazz, Klassik, Pop oder Rock ist bei der KEF eine Brillianz in allen Bereichen vorhanden die mich fast umgehauen hat. Wenn Du Dir alte remasterte Aufnahmen anhörst(Charly Antolini, Bob Foster etc.)oder auch die aktuellen Mainstream Geschichten die Box kann eben fast alles.
Was Sie nicht kann ist beim BigBand Sound die ganz weichen mitten und Tiefen fein rüberbringen.Da ich aber sowieso gerne Klassik Rock Pop und Chanson höre ist mir die KEF am liebsten.
Hoffe Dir weitergeholfen zu haben.
Es gibt auch Händler über die Du die KEF kaufen und bis zu 3Wochen testen kannst.
Einen schönen Wochenanfang

Manni
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 683 oder KEF IQ90 ?
Badelf am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  36 Beiträge
B&W 683
Atlankoeln am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  3 Beiträge
Standlautsprecher B+W 683 oder Focal Chorus 826 oder ???
Feuer112 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  9 Beiträge
BW 683 oder Kef IQ90
erazor1982 am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  19 Beiträge
Neuer Verstärker für focal chorus 836v
!Blubberblase! am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  20 Beiträge
Von B&W 683 zu KEF XQ40 ?
Steher am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
kef Q900 gegen b&w 683
matzel90 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung - KEF Q500, Q700, B&W 683 usw.
niggem am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  3 Beiträge
B&W 685 oder Focal Chorus 807 V ?
haye81 am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  2 Beiträge
Vergleich zwischen Elac FS 68 & den B&W DM 683
moskito89 am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF
  • Canton
  • Elac
  • Heco
  • Focal
  • Quadral
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTillin27
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.889