Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für hauptsächlich Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Hauser_TV
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Apr 2009, 15:37
Hallo zusammen!

Seit etwa 5 Monaten haben wir einen neuen TV incl. Blu Ray Player, auf dem sehr häufig auch Musik läuft. Das Problem ist, dass der eingebaute Sound mehr als schlecht ist. Zunächst war dann auch noch der Gedanke, das Filmerlebnis mit Surround-Sound zu steigern. Ich schreibe hier jedoch im HiFi-Forum, da ist etwa 60-70 % Gewichtung auf Musik, sowohl von DVD oder Blu Ray als auch von DVD lege, Film ist eher weniger wichtig.

Meine Gedanken waren zunächst, ich kaufe mir einen Surround-Receiver und schließe zwei große Boxen an und spare etwas bei den Surround-Boxen. Ich dachte zunächst an Nubert-Boxen (NuBox), ggf. erstmal ohne Subwoofer, wobei wie gesagt, zwei Standboxen und hinten kleine. Nach einiger Recherche hier kommen mir jedoch Zweifel, ob es so viel Sinn macht, ohne Weiteres einen (günstigen Einstiegs-) 7.1 Receiver für Musik zu nutzen. Daher einige Ideen, ich würde von Euch gerne hören, ob sie Sinn ergeben:

1) Einen 7.1-Receiver mit Bi-Amping nehmen, dazu zwei Boxen kaufen (z.B. Nubox 481 oder B&W CM7) und mittels Bi-Amping anschließen. Macht das bei "günstigen" Verstärkern überhaupt grundsätzlich Sinn? Wie trennt der Verstärker die Frequenzen? Er müsste doch dann so etwas haben wie eine Frequenzweiche, wahrsccheilich läuft das bei den günstigen Modellen digital ab? Kann ich mir davon vernünftigen, dem Budget angemessenen Stereo-Sound erhoffen?

2) Einen 7.1-Receiver kaufen, der ein Pre-Out hat und mittelfristig per Stereo-Endstufe das System "tunen"? Ist dies eine sinnvolle Möglichkeit, mittels 7.1-Vollverstärker Stereo in dem Preis angemesseneer Qualität zu hören?

3) Sind meine Überlegungen übertrieben und ich kann dem Preis angemessenen Sound einfach per 7.1 Einsteiger-Vollverstärker und Boxen bis zur Klasse B&W CM7 oder Nubert 681 z.B. betreiben?

Insbesondere bei den B&W-CM7 (könnte die für 500€ das Stück bekommen) war ich mir nicht sicher, ob ein Einstiegs-Vollverstärker mit 7.1 überhaupt angemessen ist. Die B&W-Boxen gefallen mir extrem gut. Dabei musss ich zugeben, dass ich noch keine Boxen-Verstärker-Kombinationen im Laden angehört habe. Ich möchte mich zunächst ausreichen informieren, bevor ich planlos bei einem Händler auflaufe.

Ich hoffe, es war nicht zu viel Text, danke im Voraus für Hilfe.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Apr 2009, 19:50
Hi

Ich habe mich mit dem langen Text mal gequält und versuche mal Dein Anliegen zu analysieren!

@ Hauser TV
Ich schreibe hier jedoch im HiFi-Forum, da ist etwa 60-70 % Gewichtung auf Musik, sowohl von DVD oder Blu Ray als auch von DVD lege, Film ist eher weniger wichtig.

Für mich nicht logisch, aber vielleicht erklärst Du es und mir geht ein Licht auf!
Du besitzt einen Bluerayplayer, legst aber keinen Wert auf Film, sondern Du bevorzugst Musik!
Spielst Du Musik CD´s also auch auf dem BDP und nimmst die ewig langen Einlesezeiten in Kauf?

Zum Verstärker
Da Du im Moment nicht auf die Surroundschiene springen willst und mit nur zwei Lsp. liebäugelst (Du hörst eh 60-70% Stereo), vergiss den AVR usw.!

Ein vernünftiger Stereo Vollverstärker würde den genannten Lautsprechern gut zu Gesicht stehen!
Mein Vorschlag zu den B&W, die es Dir ja sowieso angetan haben, Yamaha A-S 1000!
Warum, ganz einfach, passt meiner Meinung nach klanglich zu den CM7, hat Kraft und einen Main In!
An diesem Main In, kann später ein AVR andocken und Du kannst absolut umkompliziert Surround nachrüsten!
Die hochwertige Stereoanlage bleibt jedoch unangetastet und kann Deinen Stereogenuss befriedigen!

Hier noch ein Link zum Yamaha
http://www.twenga.de...-Verstarker-483862-0

Noch etwas, zur perfekten ergänzung des Stereogenusses, fehlt meiner Meinung noch ein passender CD-Spieler!
Hier besteht die Möglichkeit, noch mehr aus der Anlage herauszuholen!

Z.B.
http://www.idealo.de...-cd-s700-yamaha.html

Zu den Lautsprechern kann ich nur soviel sagen, versch. Modelle probehören und Deinen Favoriten kaufen!
Hier spielt einfach der eigene Geschmack eine zu große Rolle, aber die Raumakustik redet auch noch ein Wörtchen mit!
Mit den CM7 zu diesem Preis, wirst Du aber warscheinlich keinen Fehler machen!
Ich würde aber nie einen Lsp. kaufen, ohne Ihn vorher Probegehört zu haben!
Die Nubert 681 werden aber deutlich mehr abgehen, besonders im Bassbereich und die Aufrüstung zum Mehrkanal ist erheblich einfacher!

In diesem Sinne, hoffe ich ein wenig geholfen zu haben und habe ebenfalls einen Roman verfasst!

Mfg.
Glenn

Hauser_TV
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Apr 2009, 20:18
Dankeschön zunächst!

"Ich schreibe hier jedoch im HiFi-Forum, da ist etwa 60-70 % Gewichtung auf Musik, sowohl von DVD oder Blu Ray als auch von DVD lege, Film ist eher weniger wichtig."
Chaotischer Satz, sorry
Ich höre viel Musik, mit CD, Musik-DVD oder Musik-Blu Ray als Quelle, z.B. Queen Live usw. Einen CD-Player kann ich bekommen, da haben wir noch einen in der Familie, der sicherlich nicht schlecht ist (ohne ein genaues Modell nennen zu können).

LS und Verstärker werde ich mir definitiv vorher anhören (außer bei Nubert natürlich wegen geht nicht).

Der Verstärker, den Du vorgeschlagen hast, sprengt bei mir leider den gesetzten Preisrahmen. Daher die Frage, ob es überhaupt Sinn macht mit günstigen Verstärkern (kleiner 350 Euro sag ich jetzt mal) "gute" Boxen wie die B&W einzusetzen, oder ob ich zunächst mit kleineren Boxen besser fahre (wie z.B. B&W CM1 oder Nubox 381/481). Nachrüsten ist ja immer noch irgendwann möglich, letztendlich handelt es sich für mich in den "Einstieg" in HiFi (Surround) - Hobby.


Edit: Ich hab hier im Forum gelesen, dass man allg. etwa 25% Verstärker und 75% Boxen investieren sollte...daher kommt meine Hoffnung, einen max. 350 Euro-Surround-Receiver einsetzen zu können für die genannten Boxen.


[Beitrag von Hauser_TV am 16. Apr 2009, 20:20 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Apr 2009, 20:39
Wenn ich Dich richtig verstehe, wirst Du in jedem Fall auf Mehrkanal erweitern!

Nenn bitte mal Dein Budget, sonst wird das hier ein Ratespiel!

Die Raumgröße wäre auch nicht schlecht zu wissen und wie ist der Zuschnitt?

Die Regel ist schon in etwa anwendbar, nur solltest Du vom UVP ausgehen und nicht von irgentwelchen Sonderpreisen!
Die B&W spielen in der 2000€ Liga und 50% davon wären 500€!
Ein 350€ Receiver macht meiner Meinung nach wenig Sinn, ab 500€ geht es dann so langsam los!

Bei mir hat das nachrüsten von Endstufen viel gebracht, kommt aber auf die Qualität der Vorstufe im AVR an, aber auch hier gibt es zu dem Thema unterschiedliche Meinungen!

Mfg.
Glenn

Hauser_TV
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Apr 2009, 20:49
Danke für die Antworten.

Es geht mir auch um die Möglichkeiten, die ich oben genannt habe. Z.b. Bi-Amping, um mit einem "billigen" AV-Verstärker richtige Standboxen a là CM7 zu bedienen, oder aber einen Endverstärker nachzurüsten, so wie Du eben meintest.

Ja, ich will mittelfristig auf 5.1 aufrüsten, das ist richtig. Budget: gute Frage, es soll nicht zu viel sein (wei gesagt, Einstieg), aber in der Regel kaufe ich keinen Schrott, egal bei was und versuchte mich vorher bestmöglich zu informieren. Macht ja auch Spass
Ich sag mal grob etwa 1300 Euro, gerne weniger. Denkbar ist auch, erstmal weniger ausgeben für Stereo (wenn es nicht die B&W sein sollen) und mittelfristig nachrüsten auf 5.1.

Ich möchte auch nicht mit den B&W in den Folgekosten ersticken. Die Aufrüstung auf 5.1 mit B&W-Boxen wird ja auch teuer. Das schreckt mich schon ab. Da wäre Nubert deutlich günstiger denke ich. Wenn ich überzeugt werde, dass ich bei den Boxen dieser Klasse einen "teuren" Verstärker brauche, schminke ich mir diese Idee evtl. wieder ab.

Die Boxen haben es mir einfach optisch total angetan und wurden dann ein paar Tage später im Laden eben extrem reduziert. Vorher waren sie für mein gestecktes Limit jenseits vom Horizont

Den Raum zu beschreiben ist schwer, es steht wahrscheilcih ein Umzug bevor. Es geht mir auch wirklich nicht nur um Empfehlungen für einzelne Produkte, sondern auch um die genannten Ideen, einen günstigen 7.1 Vollverstärker zu "tunen".

Dankeschön
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Apr 2009, 21:20
Hast Du die B&W schon gehört, oder sprechen sie Dich nur vom Design an?

Ein relativ guter AVR mit kompletter Ausstattung (4x HDMI 1.3a inkl. HD Decoder) ist der Onkyo TX SR 606!

http://www.idealo.de...-tx-sr606-onkyo.html

Da der Nachfolger 607 am Start ist, werden demnächst die Preise noch etwas fallen!
Mit Glück bist Du dann in etwa bei Deinem Wunschbudget von 350€!

Mein Tipp zum Probehören
- Heco Celan XT 501 (798€ pro Paar)
- KEF iQ 9 (840€ pro Paar)
- Klipsch RF 82 (749€ pro Paar)

Diese Lautsprecher liegen meiner Meinung nach locker auf dem Niveau der CM7, vielleicht sogar darüber, ist aber Geschmacksache!

Mfg.
Glenn
Hauser_TV
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Apr 2009, 21:26
Nein, ich habe bisher noch keine Boxen im Laden gehört. Sie sprechen mich vom Design her unheimlich an, immerhin muss man Boxen ja auch ins Wohnzimmer stellen und da achtet man (und vor Allem Frau) auch etwas auf's Design.

Wie gesagt, ich versuche noch Infos zu sammeln, gehe ungern ohne Vorwissen in nen Laden.

Danke für dei Tipp mit dem Verstärker, den habe ich auch schonmal gesehen, aber dass ein Nachfolger ansteht wusste ich nicht.

Wie sieht's allg. mit Nubert-Boxen aus. Eine Möglichkeit zum Probehören besteht da für mich denke ich nicht, da die Entfernung zu groß ist. Einen guten Ruf haben sie ja...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Apr 2009, 21:39
Nubert ist schon okay, die Preise der Lsp. sind allerdings nicht mehr so günstig, wenn man sie mit den Strassenpreise der Mitbewerber vergleicht!

Ausserdem sind die Celan oder iQ jetzt nicht so hässlich und letzendlich kommt es doch auf den Klang an!

Okay, die Klipsch fallen etwas aus der Reihe, ist aber Geschmacksache, manche mögen eben Männerboxen und das sind die RF 82, inkl. Spaßfaktor!

Mfg.
Glenn
Hauser_TV
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Apr 2009, 10:29
Was ist denn von dem Yamaha A-s 700 im Vergleich zu dem 1000 zu halten, sollte es doch nur Stereo-Sound werden? Wie ich das sehe, hat der keinen Eingang vor der Endstufe?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Apr 2009, 16:39

Hauser_TV schrieb:
Was ist denn von dem Yamaha A-s 700 im Vergleich zu dem 1000 zu halten, sollte es doch nur Stereo-Sound werden? Wie ich das sehe, hat der keinen Eingang vor der Endstufe?


Hi

So ist es, der 700er besitzt weder Pre Out noch Main In und das wäre für mich eine Einschränkung in der Flexibilität!

Allerdings ist der 700er schon ein echt guter VV und zudem noch ca.350€ billiger als der 1000er, der aber etwas edler aufgebaut ist!

Eine Alternative für ca. 600€ wäre der NAD C 355 BE, guter VV mit auftrennbarer Vor-Endstufe, allerdings für mich nicht so schön als die Yamaha!

Guckst Du hier:
http://www.hifi-regl...0cffc5374d560faf7e5c

Folgender AV-Receiver in der 600€ Klasse, wäre empfehlenswert und die Marke bürgt für gute Stereoqualität!

Guckst Du hier:
http://www.idealo.de...-sr5003-marantz.html

Mfg.
Glenn

Hauser_TV
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Apr 2009, 08:58
So, ich rolle den Thread nochmal auf, da ich mittlerweile schlauer bin.
Ich habe nach langem Probehören bei einem Händler gestern Abschied vom Surround-Gedanken genommen und möchte eine Stereo-Kette aufbauen. Außerdem habe ich Abschied von den CM7 genommen, das hat mir nicht so gut gefallen vom Klang her. Vergleichend dazu haben mir die B&W 704 sehr gut gefallen. In meinen Ohren klangen sie sehr ausgewogen und "gemütlich", ich hatte das Gefühl, hier könnte man stundenlang zuhören. Zugegeben, ich habe nur diese beiden Boxen gegeneinander gehört, das aber etwa eine Stunde lang.
Der Händler bot mir an, wenn ich diese Boxen möchte, mir verschiedene Verstärker (Roter RA 06, Marantz 8002 und NAD C 720) daheim probezuhören. Das klingt fair finde ich.

Sollte ich dabei noch den Denon PMA 1500 mit vergleichen? Ich hätte noch einen alten Denon-CD - Spieler.

Sind die Boxen generell zu empfehlen (700€ das Stück). Bzw. die Verstärker, oder gibt es etwas, dass ich Einsteiger übersehe.
lorric
Inventar
#12 erstellt: 21. Apr 2009, 09:16

Hauser_TV schrieb:

Ich habe nach langem Probehören bei einem Händler gestern Abschied vom Surround-Gedanken genommen und möchte eine Stereo-Kette aufbauen.
Der Händler bot mir an, wenn ich diese Boxen möchte, mir verschiedene Verstärker (Roter RA 06, Marantz 8002 und NAD C 720) daheim probezuhören. Das klingt fair finde ich.

Sollte ich dabei noch den Denon PMA 1500 mit vergleichen? Ich hätte noch einen alten Denon-CD - Spieler.

Sind die Boxen generell zu empfehlen (700€ das Stück). Bzw. die Verstärker, oder gibt es etwas, dass ich Einsteiger übersehe.


Hi,

imo ist die Entscheidung auf reines Stereo zu gehen die Richtige. Auch wenn die Surround-Fraktion jetzt aufheulen wird.

Probehören im eigenen Heim ist auf jeden Fall immer eine gute Sache (obwohl ich das nicht gemacht habe, dabei aber wirklich Glück gehabt habe, das Passende ungehört zu finden)

Wenn Deine Ohren zu den Boxen schon "ja" gesagt haben, dann hast Du Dir damit auch schon die Antwort gegeben. Denn Dir muss gefallen was Du hörst.

Der Denon PMA 1500 ist jedenfalls eine Überlegung wert.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 21. Apr 2009, 09:16 bearbeitet]
Hauser_TV
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Apr 2009, 11:47
Was mich mal interessieren würde: Wie sind die Nubert-Fans denn an ihre Boxen "gekommen". Die Möglichkeit, andere direkt gegen die Nubert zu hören besteht ja eigentlich nicht. Bestellen und gucken, ob's gefällt? Ich hab irgendwie das Gefühl, hätte ich Boxen dieser Preisklassen daheim, würden sie mir alle gefallen?! (Wie gesagt, bin neu auf dem Gebiet)

Konkret würden mich auch die NuLine 82 und 102 interessieren, wobei die 102 ja Ähnlich kosten würden wie die B&W 704. Das wäre ja dann ein Schuss ins Blaue.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für hauptsächlich Musik 100-150 Euro
skaguitar am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  5 Beiträge
Anlage für digitale Musik
zaph83 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  7 Beiträge
HiFi Anlage für Basslastige Musik
absewr3428 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  17 Beiträge
400? Budget,Stereo gesucht! Hauptsächlich für Musik!
Q-Tee am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  25 Beiträge
neue Musik-Anlage
-belial- am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  8 Beiträge
Hilfe! Anlage für Musik bis 1000? gesucht!
KeinPlanvongarnix_:( am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  45 Beiträge
Suche Stereo Anlage für Musik (und Filme)
Kalli90 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  22 Beiträge
2.1 Anlage (hauptsächlich für Plattenspieler)
eisenbeiss am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  9 Beiträge
Anlage für klassische Musik
lambele am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  54 Beiträge
Günstige Anlage für Musik
Marc0705 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Heco
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208