Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Stereo Receiver mit > 80W in silber mit gutem Preis-Leistungsverhältnis gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
fidely
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2011, 14:55
Hallo Forum,

bisher betreibe ich einen Hitachi SR-803 von 1976. Der Receiver fällt sporadisch bei Fernsehbetrieb über AUX-In auf dem linken Lautsprecher aus bzw. fängt an zu kratzen.
Da ich nicht glaube, dass es am Signal des Fernsehers liegt, möchte ich mir einen neuen Versträker zulegen.

Es soll ein Gerät mit vergleibarem Klang und nach Möglichkeit in silber bei bestem Preis-Lesitungs-Verhältnis werden.

Was könnt ihr mir - gerne auch als junges Gebrauchtgerät - empfehlen?

Grüße
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Feb 2011, 15:27
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 12. Feb 2011, 16:02
Moin,

kann man auch reparieren, so ein Gerät, ist vermutlich das Lautsprecherrelais verdreckt oder kaputt. Ich bin da kein Kenner, aber ich hatte das gleiche Problem mit einem Gerät und hab's reparieren lassen und nicht bereut.
Ist günstiger als ein neues (gebrauchtes), und das Gerät steht wieder da wie neu.
Und charmant ist es ja, Dein Gerät.

Gruß,
fidely
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Feb 2011, 16:40
Ich habe eigentlich auch die Vorgabe zumindest die Optik in silber dem Wohnzimmer anzupassen..

@ weimaraner: Total flasch und schlecht eingestellt und schon beim über 100 Euro??

Ich dachte eigentlich mit 50,- Euro hinzukommen. Der SR-803 hat mich Mal weniger als 25 Euro gekostet.
Alex-Hawk
Inventar
#5 erstellt: 12. Feb 2011, 16:48
Da wäre eine Reparatur wohl die sinnvollere Lösung.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Feb 2011, 17:42

fidely schrieb:

@ weimaraner: Total flasch und schlecht eingestellt und schon beim über 100 Euro??


Was heisst total flasch eingestellt,
weil der Besitzer nicht in der Lage ist Receiver korrekt zu schreiben?
Dadurch wird das Gerät nicht wirklich schlechter

Der Preis bei diesem Gerät ist so in Ordnung,
ist ja recht aktuell das Gerät.

Bei 50€ Budgetvorgabe hätte ich ihn aber natürlich nicht genannt,
da muss es wohl ein Klassiker werden falls du den Hitachi nicht zur Reparatur geben willst.

Gruss
fidely
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Feb 2011, 19:41
Was sollte ich denninverstieren um einen ordentlichen Receiver mit den genannten Vorgaben neu bzw. gut erhalten gebraucht zu bekommen?
Alex-Hawk
Inventar
#8 erstellt: 12. Feb 2011, 19:53
Ich dachte Du versuchst es erstmal mit einer Reinigung?

So hatte ich das verstanden in Deinem anderen Beitrag.

fidely
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Feb 2011, 20:01
Es dürfte auch ein neuer/ anderer Receiver für das Wohnzimmer werden. In silber, mit Fernbedienung und ähnlich Lesitung und Klang wie der SR-803.

Nichtsdestotrotz will ich den SR-803 wieder fit bekommen. Den würde ich dann für die Werkstatt einsetzen.


[Beitrag von fidely am 12. Feb 2011, 20:04 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#10 erstellt: 12. Feb 2011, 20:15
Achso.

Wird aber nicht leicht bei dem Budget. Erst recht nicht mit der Fernbedienung. Vielleicht findet sich was aus den 80ern und 90ern. Nach vorn bringt Dich das aber wahrscheinlich nicht im Vergleich zum Hitachi.

fidely
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Feb 2011, 23:19
Was ür ein Receiver ist den vergleichbar mit dem SR-803, wie viel müsste ich dafür ca. investieren?
Alex-Hawk
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2011, 08:38
Receiver sind ja nun nicht gerade sehr verbreitet in den letzten Jahren. Wird also schwierig als Neugerät oder junges Gebrauchtgerät mit Fernbedienung.

Ein Yamaha R-S300 als Gerät der Einstiegsklasse kostet neu ab 220,- Euro. Der Stand mal bei mir auf der Liste. Die Kritiken waren aber nicht so toll, vor allem in Bezug auf Haptik und Verarbeitung. Das wird dann wohl besser bei den größeren Brüdern, aber die kosten auch deutlich mehr Geld.

http://de.yamaha.com...-s300__g/?mode=model

Vielleicht reicht Dir ja auch ein Verstärker? Das vergrößert dann erheblich die Auswahl. Da könntest Du Dich einfach mal umschauen in der Bucht. Such ein Modell, das in Sachen Ausstattung und Optik Deinen Erwartungen entspricht und frag dann nach hier im Forum. Das halte ich für den sinnvollsten Weg.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Feb 2011, 08:56
Hallo,

vllt ist diese Angebot ja nicht so weit von dir entfernt,
oder es gibt etwas ähnliches.

http://kleinanzeigen...hifi-anlage/19788247

Gruss
gberndt
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Feb 2011, 09:45
Schau dir mal den Yamaha RX-797 an. Ist ein leistungsstarker Stereo-Receiver, der allgemein sehr positiv bewertet wurde, gut aussieht und sehr gut verarbeitet ist.

Er ist so für 250-300 EUR zu bekommen. In den bekannten Großmärkten als Aussteller auch günstiger, da Stereo-Receiver nicht so leicht zu verkaufen sind wie trendige Heimkino Surround Receiver (welche in den günstigeren Preisregionen im Stereobetrieb fast alle eher enttäuschen).

Gruesse

Gberndt
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 13. Feb 2011, 11:35

gberndt schrieb:
Schau dir mal den Yamaha RX-797 an. Ist ein leistungsstarker Stereo-Receiver, der allgemein sehr positiv bewertet wurde, gut aussieht und sehr gut verarbeitet ist.


Der wurde ja schon in Post #2 verlinkt,
anscheinend alles zu teuer,auch gebraucht.

Gruss
Alex-Hawk
Inventar
#16 erstellt: 13. Feb 2011, 11:48
Es fehlt halt noch eine Äußerung des TE zum erhöhten Budget.

fidely
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Feb 2011, 15:29
Danke für eure Antworten.

220 Euro aufwärts für Neugeräte überschreitet mein Budget deutlich. Bis 150,- Euro wäre ich maximal bereit auszugeben.

@ Weimeraner: Was ist von dem Yamaha AX- 392 im von dir verlinkten Angebot zu halten? 2x 95W wäre lesitungstechnisch ja ordentlich.
Ist zwar nicht silber aber eine Fernbedienung dürfte schon dabei sein.

Beim RX-797 tue ich mich schwer, für ein Gebrauchtgerät von dem ich nicht weiß wie lange es aufgrund des Vorbesitzers noch funktioniert, so viel Geld auszugeben.


Echte alternative wäre wirklich ein reiner Verstärker, da wir unsere Satanalge sowieso bald auf DVB-S umstellen und ich dann den Sat-Receiver für den Radioempfang nutzen könnte. Sollte funktionieren, oder?

Was könnt ihr mir Verstärker in silber und mit Fernbedienung mit ähnlich Klang und Lesitung wie vom Hitachi SR-803 empfehlen?
Alex-Hawk
Inventar
#18 erstellt: 13. Feb 2011, 15:33
Da gibts ne riesige Auswahl der etablierten Marken. Das ist dann einfach Geschmackssache. Ich mag zum Beispiel die Geräte von Denon.

Blätter doch einfach mal bissl rum in der Bucht.

OliNrOne
Inventar
#19 erstellt: 13. Feb 2011, 15:44
Onkyo 9155 in silber, teilweise schon um die 145 zu haben....

Gute Haptik für den Preis, sehr solider Einstiegsamp !
gberndt
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Feb 2011, 17:38
Sorry, wenn es schon verlinkt war. Es ist natürlich auch ganz hilfreich, wenn zu einem Link geschrieben wird, um welches Gerät es geht.

Gberndt
fidely
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Feb 2011, 09:42
Danke für eure Antworten.

Der RX-797 ist ganz interessant, wird in silber bzw. titan aber nicht oft angeboten.
Der Onkyo 9155 ist ja neu schon sehr günstig zu haben, aber etwas zu schwach.

Mir gefällt der Denon PMA-710AE recht gut. Ein gutes Gebruachtgerät ging in der Bucht letztes WE für um die 100,- Euro weg, das wäre ein Schnäppchen gewesen!
Werden die Denons denn so günstig gebraucht gehandelt?
Und wie ist Denon vom Klang im Vergleich zum Hitachi SR-803? Was ich bisher gelesen habe, sind Denons nicht so kräftig, sondern eher präziser abgestimmt. Richtig?
Alex-Hawk
Inventar
#22 erstellt: 24. Feb 2011, 10:03
Der Denon ging hier ins Forum und war ein absoluter Super-Schnapp. Stand nur drei Minuten im Netz.

Einen PMA-500AE bekommt man auch mal für unter 100 Euro. Meiner kostete 85 Euro. Der große PMA-700AE bewegt sich aber im Regelfall um die 200 Euro. Vielleicht hast Du ja aber auch Glück.

fidely
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Feb 2011, 10:08

Alex-Hawk schrieb:
Der Denon ging hier ins Forum und war ein absoluter Super-Schnapp. Stand nur drei Minuten im Netz.


Nein, das war kein Sofortkauf, sondern eine Auktion.
Ich ärger mich, dass ich verpasst habe zu bieten!
Aber vielleicht findet sich ja noch Mal so ein Angebot.

Was lässt sich zum Klang der Denon Verstärker sagen?


Edit: Was ist den vom Onkyo TX-SR 308 zu halten?
Benötige definitv keinen Dolby Mehrkanal Receiver, habe ihn aber für günstige EUR 189,- gesehen.


[Beitrag von fidely am 24. Feb 2011, 15:06 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#24 erstellt: 24. Feb 2011, 15:17
Also ich habe gerade nochmal geschaut bei den abgelaufenen Auktion. Seit 4. Februar gab es keinen 710er zu dem Preis. Zumindest nicht unter dem Namen.

Der Schnapper war dieser Sofort-Kauf:

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item2561784374

Bei schwarzen 700ern spart man etwas Geld:

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item4cf526e4e3

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item4156b09ec5


Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit den Denons. Viel Verstärker für das Geld.

Wenn man kein Mehrkanal braucht, dann kauft man nach meiner Meinung auch kein Mehrkanal. Man zahlt extra für unnütze Dinge.



[Beitrag von Alex-Hawk am 24. Feb 2011, 15:18 bearbeitet]
fidely
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Feb 2011, 15:33
Ich habe hier keinen Zugriff auf eBay.

Der 710AE war tatsächlich nur als Denon Verstärker beschrieben und im Untertitel stand dann erst das Modell.
Super ärgerlich im Nachhinein, dass ich den verpasst habe!


Naja 185 Euro für den Onkyo TX-SR 308 ist schon verdammt günstig. Dafür finde ich keinen neuen Verstärker mit 100W.
Ich glaube die Mehrkanal-Receiver sind mittlerweile sogar günstiger, weil die Nachfrage einfach größer ist. Korrgiert mich bitte wenn ich falsch liege.
Fragt sich nur wie der TX-SR 308 im speziellen und allgemein die Mehrkanal-Receiver klanglich sind.
Alex-Hawk
Inventar
#26 erstellt: 24. Feb 2011, 17:50

fidely schrieb:
Der 710AE war tatsächlich nur als Denon Verstärker beschrieben und im Untertitel stand dann erst das Modell.


Das erklärt natürlich die Sache.




fidely schrieb:
Dafür finde ich keinen neuen Verstärker mit 100 W.


Es nur an der Wattzahl festzumachen halte ich nicht für die richtige Herangehensweise.

Mach Dich doch lieber auf die Jagd nach einem PMA-700AE. Den bekommst Du zumindest zum Preis des Onkyo. Meine Meinung.

Tricoboleros
Inventar
#27 erstellt: 24. Feb 2011, 18:06
Ich kann mich da Alex nur anschließen, habe selber seit ner knappen Woche einen 700er und der ist für 200€ ein echter Geheimtipp. Laß nur die Finger von AV-Receivern wenn du kein Heimkino betreibst.
BioZelle
Stammgast
#28 erstellt: 24. Feb 2011, 19:29
Denn PMA 700 AE kann ich nur empfehlen, hatte den mal und war sehr zufrieden damit. Musste allerdings einem günstigen Schnapp weichen

Gruß
BioZelle
JWKberlin
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 24. Feb 2011, 23:46
Hallo TE,

um einfach eine Alternative abgesehen vom 710ae Denon zu bieten, der ab und an mal auch bei Ebay drin ist, nenne ich nun mal hier den HK 970. Da auch Watt Zahlen immer mal wieder genannt werden - ob diese nun wichtig sind, sei dahin gestellt - meines wissens hätte der 75W @8Ohm (Angaben des Denon sind zu 4Ohm).

Allerdings weiß ich nicht, wie die im Allgemeinen weggehen - preislich gesehen bei Ebay.
Design technisch könnte er allerdings rausfallen, da nicht uni-silber, aber kannst Du sicherlich selbst ganz schnell bewerten.
Meine persönliche Erfahrung ist gut mit dem Amp, bin sehr zufrieden, auch wenn er demnächst abgelöst werden wird (Anschaffung von Aktiv LS).

Bitte auch um Kommentare von allen Seiten (Pro und Kontras), dachte nur ich bringe mal auch eine Alternative auf's Tapis - obwohl kein Kenner des Markts.

Viele Grüße und 'nen schönen Abend noch.

JWK
Ingo_H.
Inventar
#30 erstellt: 25. Feb 2011, 08:12
@TE: Wie groß ist eigentlich Dein Raum, da Du unbedingt einen leistungsstarken Verstärker suchst?
fidely
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 25. Feb 2011, 10:21
Danke für eure Beiträge.

@JWKberlin: DER HK 970 fällt weg, weil der Verstärker/ Receiver definitv silber sein soll.

@ Das Wohnzimmer ist nur ca. 20qm groß, aber zum darübergelegenen Raum offen (weiß nicht wie sich das auswirkt).
Aber ich hatte bisher nur stärkere Vintage Verstärker, deren Leistung ich vielleicht nie voll ausgenutzt habe, es aber tortzdem gut fand entsprechend Power und Kraftreserven zu haben.
Außerdem höre ich halt gerne Mal etwas lauter. Ich weiß nicht, ob ich da mit leistungsschwächeren Verstärkern Probleme bekommen würde.
Alex-Hawk
Inventar
#32 erstellt: 25. Feb 2011, 10:29
Da bekommst Du wohl keine Probleme.

Im Regelfall reichen an normalen Lautsprechern schon eine handvoll Watt für deutlich gehobene Zimmerlautstärke. Das erkennt man ja schon an der Skalenaufteilung der meisten VU-Meter. Du kannst Dich zu diesem Thema ja mal etwas schlau machen hier im Forum.

Nur bei wenigen Lautsprechern benötigt man wirklich mehr Leistung und dann vor allem Laststabilität. Einige Leute nennen das dann einen Konstruktionsfehler.

fidely
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Feb 2011, 10:52

Alex-Hawk schrieb:
Da bekommst Du wohl keine Probleme.

Im Regelfall reichen an normalen Lautsprechern schon eine handvoll Watt für deutlich gehobene Zimmerlautstärke. Das erkennt man ja schon an der Skalenaufteilung der meisten VU-Meter.


Ich würde sagen mit den Magnat Altea 5 habe ich normale Lautsprecher. Längerfristig möchte ich auf die Quantum wechseln.

Ich hatte auch Mal einen älteren Technics Receiver mit 35W (glaube ich) vor dem Hitachi SR-803 in Betrieb. Da kam nicht gerade viel und der Umstieg auf die 80W war schon enorm.
Das ist der Grund, dass ich einen Verstärker mit ähnlich viel Leistung suche.
Alex-Hawk
Inventar
#34 erstellt: 25. Feb 2011, 11:33
Ich war natürlich nicht dabei bei diesem Vergleich.

Es ist allerdings fraglich, ob es wirklich nur an der Leistung lag in diesem Fall. Ich fange jetzt auch nicht an mit Blindtests.

Wenn Du lieber mehr Leistung möchtest, dann ist das natürlich Deine eigene Entscheidung.

fidely
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 25. Feb 2011, 11:45
Ich weiß leider nicht die genaue Modellbezeichung des Technics Receivers nicht. War ein Modell aus den 90ern mit 35 W. Vielleicht war das Gerät einfach nicht besonders wertig.

Welche Verstärker mit gerniger Wattangabe sind den klanglich recht kräftig aufspielend zu empfehlen?
Alex-Hawk
Inventar
#36 erstellt: 25. Feb 2011, 11:54

fidely schrieb:
Welche Verstärker mit gerniger Wattangabe sind den klanglich recht kräftig aufspielend zu empfehlen?


Was meinst Du mit klanglich recht kräftig aufspielend?

In erster Linie sind ja die Lautsprecher und die Raumakustik verantwortlich für den Klang.

Der Denon ist sicher kein Schwächling. Ich hatte sogar schon einen Röhrenverstärker mit 2 x 8 Watt und der lief nie auf voller Lautstärke. Meine Lautsprecher haben aber auch einen überdurchschnittlichen Wirkunsgrad. Normal sind wohl 85 bis 90 dB.

Ingo_H.
Inventar
#37 erstellt: 25. Feb 2011, 12:40
Wie wäre es mit einem TEAC AG-H300MKII? Hat 2x35Watt an 8 Ohm und mit dem kannst Du sehr laut bei 20m2 hören ohne den auch nur annähernd auszureizen. Habe nämlich noch einen nagelneuen, unbenutzten aus UK hier rumstehen und bin am überlegen ob ich den eventuell verkaufe, da ich noch einen habe und mir letztens auch noch einen NAD C316BEE gekauft habe und somit eine Fullsize-Anlage und eine TEAC 300er Referrence-Anlage mein Eigen nennen kann und somit einer der Receiver eigentlich nicht benötigt wird. Der TEAC-Receiver ist sehr hochwertig verarbeitet mit einer gebürsteten Aluminiumfront und Alu-Reglern (Lautstärke und Quellenwahl), besitzt 6 Eingänge inclusive Phono und natürlich eine Fernbedienung (ebenfalls neu und unbenutzt).


[Beitrag von Ingo_H. am 25. Feb 2011, 12:41 bearbeitet]
fidely
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 25. Feb 2011, 14:03

Alex-Hawk schrieb:
Was meinst Du mit klanglich recht kräftig aufspielend?


Mein aktueller Hitachi SR-803 ist vom Charakter recht kräftig abgestimmt von Mitten und Tiefen. Der Technics, den ich zuvor im Einsatz hatte war, wie geschrieben, bei weitem nicht so.

@ Ingo H.: Was will ich mit so einem Wintzling?
Nein im Ernst: Da finde ich ja keinen CD-/ DVD-Player zu.
Alex-Hawk
Inventar
#39 erstellt: 25. Feb 2011, 14:06
Hmm. Diese Einschätzungen sind natürlich subjektiv und da fällt es mir schwer mit einer passenden Empfehlung.

Den Denon empfand ich jedenfalls nicht als kraftlos oder zu schwach im Bass.

Am Ende bleibt Dir wohl nur ein Selbstversuch.

fidely
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Feb 2011, 14:38
Ja, also werde ich wohl doch bei den stärkeren Verstärkern bleiben.

Evtl. nehme ich doch auch schwarz mit auf, da der Sat-Receiver wohl schwarz werden muss. Warum also die anderen Komponenten nicht auch..
Dann habe ich zumindest etwas mehr Auswahl und habe mehr Chancen ein Schnäppchen wie den 710AE zu machen.
Alex-Hawk
Inventar
#41 erstellt: 25. Feb 2011, 15:10
Na dann viel Erfolg.

Ingo_H.
Inventar
#42 erstellt: 25. Feb 2011, 18:12

fidely schrieb:

Alex-Hawk schrieb:
Was meinst Du mit klanglich recht kräftig aufspielend?


Mein aktueller Hitachi SR-803 ist vom Charakter recht kräftig abgestimmt von Mitten und Tiefen. Der Technics, den ich zuvor im Einsatz hatte war, wie geschrieben, bei weitem nicht so.

@ Ingo H.: Was will ich mit so einem Wintzling?
Nein im Ernst: Da finde ich ja keinen CD-/ DVD-Player zu.


Doch, von Teac!
fidely
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 01. Mrz 2011, 22:37
Heute ging ein DRA-700AE in der Bucht für 279 Euro weg.

Aus Frust darüber, dass ich den 710AE für ~100 Euro verpasst habe, habe ich mir als vorübergehenden Ersatz bis ich vielleicht wieder Mal was günstiges finde einen Kenwood KRF-A4030 für 47,40 Euro gesteigert:
hier der Link

Was haltet ihr von meiner "Zwischenlösung"?
Konnte wenig dazu finden außer einem Testbericht, der den Receiver eigentlich lobt.
Tricoboleros
Inventar
#44 erstellt: 01. Mrz 2011, 22:45
Wie gut, dass dir hier jeder zu dem Kenwood geraten hat.
fidely
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:03

stoffels-freetime schrieb:
Wie gut, dass dir hier jeder zu dem Kenwood geraten hat.


Ist der Receiver als nichts?
Tricoboleros
Inventar
#46 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:05
Das weiß ich nicht, und wahrscheinlich auch kein anderer der ihn nicht hatte.
Tricoboleros
Inventar
#47 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:23
Also zum Kenwood:

Allein die häßliche Badewannenoptik hätte mich abgeschreckt. Dein Kauf war auch kein Frustkauf, sondern du hast gelesen, dass der 2x 100 Watt Sinus haben soll. Ich hatte 2x 20Watt Verstärker die diesen Kenny auf 7 Uhr-Stellung in die Knie zwingen.

Jetzt ist er gekauft, teste ihn und wenn er gefällt dann freue dich einen preiswerten Verstärker zu haben. Und für die Magnats reicht er bestimmt allemal.
Alex-Hawk
Inventar
#48 erstellt: 02. Mrz 2011, 08:53

stoffels-freetime schrieb:
Jetzt ist er gekauft, teste ihn und wenn er gefällt dann freue dich einen preiswerten Verstärker zu haben.


Das sehe ich auch so. Nachher fragen macht doch recht wenig Sinn.

fidely
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Mrz 2011, 20:38
So, der Kenwood ist glücklicherweise wieder Geschichte.
Ich habe jetzt länger die Denon Receiver und Verstärker beobachtet, kommen preislich für mich leider nicht in Frage.

Nach was sollte ich den für bis max. 150 Euro in silber und mit FB Ausschau halten?
Lieber Receiver aber es darf auch nur ein Verstärker sein, dann habe ich nämlih kein Problem mit einer häßlichen Antenne und höre Radio über DVB-S Receiver.

Noch habe ich Altea 5, aber in Kürze möchte ich auf die Vector77 umsteigen und die sollen ja schon ordentlich Verstärkerlesitung benötigen.
Das ist der Grund warum ich eher einen "Boliden" suche, damit ich später keine Probleme mehr mit der Leistung bekomme.
Tricoboleros
Inventar
#50 erstellt: 15. Mrz 2011, 08:00
Jetzt hol dir entweder einen Onkyo A9155, Denon PMA 500/510 Yamaha AX 397 oder einen Marantz PM5003.

Die kosten alle zwischen 140-200,-€ sind neu und allemal ausreichend.

Oder bei Ebay schauen ob du vielleicht einen Denon PMA 700 für unter 200€ bekmmst.

Als Receiver würde ich die Yamaha RX 397 empfehlen auch unter 200€ zu bekommen.
Alex-Hawk
Inventar
#51 erstellt: 15. Mrz 2011, 08:46
Darunter setze ich meine Unterschrift.

Für meinen PMA-500AE habe ich übrigens 85 Euro bezahlt mit Restgarantie.

Wenn Du sowieso Radio über Satellit hörst, dann brauchst Du auch keinen Receiver.

Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kompaktboxen mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis
Nite_City am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  8 Beiträge
Hifi - Lösung mit gutem Preis/Leistungsverhältnis
KoalaBear am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  7 Beiträge
Armer Schüler. Lautsprecher mit gutem Preis/Leistungsverhältnis gesucht!
padua-fan am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  16 Beiträge
Welche gebrauchten Lautsprecher mit sehr gutem Preis/-Leistungsverhältnis bis 300??
ultrasound am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  36 Beiträge
DAC für Daheim mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis
euphoria am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  4 Beiträge
SACD Multiplayer mit gutem Klang gesucht [Einstiegsklasse]
trick17 am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  16 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver mit gutem KH Ausgang
madmoss am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  8 Beiträge
Standlautsprecher mit gutem Klang gesucht
Basssüchtel am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  23 Beiträge
Stereo Verstärker oder Receiver klein + in Silber
Ralfii am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  2 Beiträge
Stereo Standboxen mit Reciever gesucht!
qualityfreak12 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Kenwood
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Magnat
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBronco74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.495
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.570