Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für NuLine 32 mit ATM-Modul

+A -A
Autor
Beitrag
anonym1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jul 2011, 18:00
Wie der Titel des erstellten Threads bereits vermuten lässt, suche ich nach einem passenden Verstärker für ein Paar NuLine 32, mit dem dazu passenden ATM-Modul.


Das Gerät sollte in jedem Fall eine Möglichkeit bieten, das ATM-Modul unterzubringen, also bestenfalls zwischen Vor- und Endstufe. Sollte es andere, ähnlich "bequeme" Möglichkeiten des Integration geben, so wäre auch sicher das eine Option.
Außerdem würde mir ein Sleep-Timer wichtig, sowie die Möglichkeit, Bananenstecker zu verwenden, doch dieser letzte Punkt ist mit Sicherheit nicht kriegsentscheidend .

Im Grunde müsste ein Gerät von NAD, wie der 326 BEE, meinen Anforderungen genügen, doch die Optik kann mich nicht restlos begeistern und ein Sleep-Timer ist nicht vorhanden.

Preislich würde ich gerne im Preisbereich um die 300 € landen.
Natürlich spreche ich hier nicht von UVPs, sondern den "Straßenpreisen".

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jul 2011, 18:14
Hallo,

neue Verstärker kosten natürlich Geld,
welche mit auftrennbarer Vor-Endstufe umso mehr.

Für 300€ neu??

Zumal der Verstärker auch nicht zuwenig Leistung aufweisen sollte,
das ATM Modul knabbert da nochmal richtig was davon ab,
je nachdem wie du es einsetzt.

Zum Thema Sleeptimer,
ich kenne keinen Stereoverstärker welcher da bietet,
die Mini/Micro Komplettanlagen mal ausgenommen.

Falls man so etwas braucht,
das hier erfüllt diesen Zweck meines Erachtens genauso:
http://www.google.de...QCw&ved=0CF0Q8wIwAA#

Zur Optik,

sag doch mal was dir gefallen würde.

Gruss
anonym1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jul 2011, 18:21
Die 300 € sollen bloß ein Richtwert sein und einen 326 BEE bekommt man durchaus schon für 350 €.

Optisch gefällt mir die A-S -Reihe von Yamaha, von den Kunststoffreglern abgesehen, recht gut. Ebenso verhält es sich mit Onkyo.
Meine Pianocraft E810, in silber, gefällt mir auch schon recht gut.
Zusammengefasst lässt sich sagen, dass mir eine wertige Optik zusagt.

Einen Sleep-Timer scheint es tatsächlich, außer beim Onkyo TX-8050, nirgendwo zu geben, weshalb ich von diesem Gedanken erst einmal Abstand nehme

Welche Verstärker würdet ihr mir, im Bereich bis MAXIMAL 400 € Marktpreis, empfehlen?
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Jul 2011, 18:26
Moin,

Ein Amp der auftrennbar ist und ein Sleep Timer hat für 300 €. Du bist lustig.

Wüsste nicht welcher aktuelle Stereo Vollverstärker sowas wie einen Sleep Timer hat.

Kauf dir ne Zeitschaltuhr, oder Steckdosenleiste mit Uhr.

Stereo Amps bzw Receiver (auftrennbar):

Sherwood Newcastle RX-772 270 €
Harman-Kardon HK 3490 380 €

Du kannst übrigens das ATM Modul auch an einen nicht auftrennbaren Amp anschliessen:
Entweder über "Tape Buchsen" oder zwischen Quellgerät (zB CD Player) und Amp einschleifen.

Aber zwischen Vor- und Endstufe soll wohl die beste Lösung sein.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 19. Jul 2011, 18:27 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jul 2011, 19:00
Hallo,

wie wäre es mit dem AMC 306 D??

Gruss
anonym1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jul 2011, 22:26

weimaraner schrieb:
Hallo,

wie wäre es mit dem AMC 306 D??

Gruss


Ich denke, Du hast den Punkt getroffen.
Vielen Dank erst einmal

Würde dir ein weiteres Gerät einfallen oder muss ich den AMC 306d direkt kaufen..?
SFI
Moderator
#7 erstellt: 20. Jul 2011, 06:49
Rotel RA-04 passt auch, hatte die Kombi selbst schon. Anschluss des ATMs über Tape Monitor.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Jul 2011, 07:06

Ich denke, Du hast den Punkt getroffen.
Vielen Dank erst einmal

Würde dir ein weiteres Gerät einfallen oder muss ich den AMC 306d direkt kaufen..?


Ein 30 Watt Verstärker, bei dem bescheidenen Wirkungsgrad einer Nuline 32. Dann noch das ATM Modul dazwischen.

Eine wirklich gute Wahl.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 20. Jul 2011, 07:08 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jul 2011, 07:13

Central_Scrutinizer schrieb:

Ich denke, Du hast den Punkt getroffen.
Vielen Dank erst einmal

Würde dir ein weiteres Gerät einfallen oder muss ich den AMC 306d direkt kaufen..?


Ein 30 Watt Verstärker, bei dem bescheidenen Wirkungsgrad einer Nuline 32. Dann noch das ATM Modul dazwischen.

Eine wirklich gute Wahl. :hail



Ich denke, dass die reine Leistungsangabe wenig über die Kompatibilität mit Lautsprecher und ATM aussagt.
Aktuell betreibe ich beides an dem Verstärker einer Pianocraft und kann mich nicht beklagen.

Aller Voraussicht nach, wird es ohnehin der AMC XIA werden, der ein Stückchen mehr Leistung bietet.
Für meine Zwecke wird das definitiv genügen.

Sollte dir jedoch ein anderer, ähnlich ideal zu meinen Ansprüchen passender AMP einfallen, kannst Du den gerne hier posten..
anonym1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jul 2011, 07:16

SFI schrieb:
Rotel RA-04 passt auch, hatte die Kombi selbst schon. Anschluss des ATMs über Tape Monitor.



An sich ein interessantes Gerät, doch die Lösung "Tape-Monitor" gefällt mir weniger gut.
SFI
Moderator
#11 erstellt: 20. Jul 2011, 07:33
Warum denn genau? Es gibt auch durchaus Meinungen, die die Tape Monitor bevorzugen: KLICK
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Jul 2011, 07:41
anonym:

Sollte dir jedoch ein anderer, ähnlich ideal zu meinen Ansprüchen passender AMP einfallen, kannst Du den gerne hier posten..

unglaublich!
sag mal liest du die Posts gar nicht.

Scrutinizer:

Stereo Amps bzw Receiver (auftrennbar):

Sherwood Newcastle RX-772 270 €
Harman-Kardon HK 3490 380 €


habe doch zwei Amps genannt.

die halte ich für die bessere Wahl. Die haben auch nicht 30 sondern 240 Watt.
anonym1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jul 2011, 07:49

Central_Scrutinizer schrieb:
anonym:

Sollte dir jedoch ein anderer, ähnlich ideal zu meinen Ansprüchen passender AMP einfallen, kannst Du den gerne hier posten..

unglaublich!
sag mal liest du die Posts gar nicht.

Scrutinizer:

Stereo Amps bzw Receiver (auftrennbar):

Sherwood Newcastle RX-772 270 €
Harman-Kardon HK 3490 380 €


habe doch zwei Amps genannt.

die halte ich für die bessere Wahl. Die haben auch nicht 30 sondern 240 Watt.


Weniger unglaublich, als Du glauben magst..

Ich bin auf die Geräte gar nicht erst eingegangen, weil sie kein Stück interessant für mich sind.

Vielen Dank trotzdem für Deine Beteiligung an diesem Thread..
anonym1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jul 2011, 07:52

SFI schrieb:
Warum denn genau? Es gibt auch durchaus Meinungen, die die Tape Monitor bevorzugen: KLICK



Ich bin auf diesem Gebiet etwas unsicher .

Die Lösung mit Vor- und Endstufe erschien mir stest simpler.
Außerdem gehe ich, aufgrund fehlender gegenteiliger Aussagen davon aus, dass ich den Tape-Monitor, je nach Quelle, am Gerät umschalten müsste und dies nicht per Fernbedienung funktioniert.
Sollte ich falsch liegen, dann klär' mich bitte auf..
SFI
Moderator
#15 erstellt: 20. Jul 2011, 08:10
Hi,

gute Frage, nächste Frage. Ich habe an meinem Rotel nur eine Quelle angeschlossen, deswegen kam ich noch nie auf die Idee, aber ich werde es mal ausprobieren und dann berichten.
Rubachuk
Inventar
#16 erstellt: 20. Jul 2011, 08:16
vielleicht wäre der Yamaha RX-797 noch was für dich
Edit: Übrigens kein Rauschen mit der Control Unit der Canton Ergo RC-L


[Beitrag von Rubachuk am 20. Jul 2011, 08:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Jul 2011, 08:48
Moin

Die beiden AMC Verstärker sind wirklich gut, aber mMn wie z.B. NAD und Rotel auch realtiv teuer.
Dehalb hätte ich da mal eine bescheidene Frage an Dich, was macht den AMC so "einzigartig" für Dich?

Saludos
Glenn
anonym1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jul 2011, 09:59

GlennFresh schrieb:
Moin

Die beiden AMC Verstärker sind wirklich gut, aber mMn wie z.B. NAD und Rotel auch realtiv teuer.
Dehalb hätte ich da mal eine bescheidene Frage an Dich, was macht den AMC so "einzigartig" für Dich?

Saludos
Glenn



Na ja..die Geräte von AMC entsprechen den Vorgaben, die ich eingangs gemacht habe und sind dazu "erschwinglich", wie ich finde.
Besonders das nüchterne Design gefällt mir gut.
Als "einzigartig" betrachte ich die Geräte nicht, doch etwas Besseres fällt mir nicht ein..

Hättest Du eine andere Idee?

@ Rubachuk: Der Yamaha wird sicher ganz in Ordnung sein, doch kann ich das ATM zwischen Vor- und Endstufe schalten?
Was mich ein wenig stört, ist die Optik. Meines Erachtens wirkt das Gerät etwas überladen und wenig übersichtlich.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Jul 2011, 10:20

Weniger unglaublich, als Du glauben magst..

Ich bin auf die Geräte gar nicht erst eingegangen, weil sie kein Stück interessant für mich sind.



Ich werde auf den Thread gar nicht erst weiter eingehen wegen sinnloser Zeitverschwendung bedingt durch massiver Beratungsresistenz und Ignoranz.

dennoch viel Spass mit 2x15 Watt an Nuline 32 mit ATM.
Porsche mit Käfer Motor.

Außerdem würde mir ein Sleep-Timer wichtig


da schläft man dann wirklich ein.
Perlen vor die Säue, oder wie heisst das.
SFI
Moderator
#20 erstellt: 20. Jul 2011, 10:37
Auch interessant könnte der Advance Acoustic MAP 101 sein, auftrennbar und preislich unter 400 EUR.
Aldin
Stammgast
#21 erstellt: 20. Jul 2011, 10:47
[quote]Stereo Amps bzw Receiver (auftrennbar):

Sherwood Newcastle RX-772 270 €
Harman-Kardon HK 3490 380 €

habe doch zwei Amps genannt.
die halte ich für die bessere Wahl[/quote]


[quote]Ich bin auf die Geräte gar nicht erst eingegangen, weil sie kein Stück interessant für mich sind[/quote]

Warum denn? kannst es mal kurz begründen?


[Beitrag von Aldin am 20. Jul 2011, 13:33 bearbeitet]
Rubachuk
Inventar
#22 erstellt: 20. Jul 2011, 11:00

anonym1 schrieb:
Der Yamaha wird sicher ganz in Ordnung sein, doch kann ich das ATM zwischen Vor- und Endstufe schalten?
Was mich ein wenig stört, ist die Optik. Meines Erachtens wirkt das Gerät etwas überladen und wenig übersichtlich.

Der Amp ist voll auftrennbar, also kein Problem. Optik ist halt Geschmackssache, da gebe ich Dir recht...
Airwalker1
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jul 2011, 11:16

anonym1 schrieb:


Ich bin auf die Geräte gar nicht erst eingegangen, weil sie kein Stück interessant für mich sind.




Wie freundlich, da hilft man doch richtig gern....
anonym1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Jul 2011, 15:41
Erst einmal vielen Dank an diejenigen, die mich bei meiner Entscheidung unterstützt haben und sich nicht an der einen oder anderen Aussage aufhalten..

Es ist der AMC XIA in silber geworden.
Ich habe den AMP heute bestellt und werde ihn vermutlich am Samstag schon empfangen können.
SFI
Moderator
#25 erstellt: 20. Jul 2011, 16:36
Na dann viel Spass und ein kurzer Bericht, auch was Haptik etc. angeht sowie ein paar Live Pics wären ganz nett.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 20. Jul 2011, 17:38

Es ist der AMC XIA in silber geworden.

anonym1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 20. Jul 2011, 18:00

SFI schrieb:
Na dann viel Spass und ein kurzer Bericht, auch was Haptik etc. angeht sowie ein paar Live Pics wären ganz nett. :D



Gerne
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Jul 2011, 18:24
ich lach mich schlapp, ich hatte noch die Seite vom Sherwood RX 772 offen.

Der hat tatsächlich einen Timer:

Eingebaute UhrZeitgeber für Ruhezustand
Timer - Schlafen

RX 772

Viel Leistung
Timer
auftrennbar
guter Klang
Tuner
und günstig

geiles Gerät.
anonym1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Jul 2011, 19:04

Central_Scrutinizer schrieb:
ich lach mich schlapp, ich hatte noch die Seite vom Sherwood RX 772 offen.

Der hat tatsächlich einen Timer:

Eingebaute UhrZeitgeber für Ruhezustand
Timer - Schlafen

RX 772

Viel Leistung
Timer
auftrennbar
guter Klang
Tuner
und günstig

geiles Gerät. :D



Führst Du einen Monolog oder hoffst Du tatsächlich darauf, an einer Unterhaltung teilzunehmen..?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 20. Jul 2011, 19:20

SFI schrieb:
Na dann viel Spass und ein kurzer Bericht, auch was Haptik etc. angeht sowie ein paar Live Pics wären ganz nett. :D



Schliesse mich an,

ein toller Verstärker den du bald dein Eigen nennst.

Auch ich freue mich immer über einen kleinen Abschlussbericht mit Bildern.

Gruss

P.S.: Don`t feed the Troll
anonym1
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Jul 2011, 19:22

weimaraner schrieb:

SFI schrieb:
Na dann viel Spass und ein kurzer Bericht, auch was Haptik etc. angeht sowie ein paar Live Pics wären ganz nett. :D



Schliesse mich an,

ein toller Verstärker den du bald dein Eigen nennst.

Auch ich freue mich immer über einen kleinen Abschlussbericht mit Bildern.

Gruss

P.S.: Don`t feed the Troll



Werde ich gern' tun.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 20. Jul 2011, 19:23

Führst Du einen Monolog oder hoffst Du tatsächlich darauf, an einer Unterhaltung teilzunehmen..?


der Monologe führt bist du allein, Aldin wartet auch noch auf Antwort.

ich würd mich jetzt auch ärgern.

aber ich mach auch mit,

ein toller Verstärker der AMC. Viel Spass damit.

PS:
Don`t feed the Schlaumeier


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 20. Jul 2011, 19:37 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 21. Jul 2011, 08:20
Mir ist das schon unangenehm, aber der Harman Kardon HK 3490 hat auch einen Sleep Timer.
Da weiss man echt nicht welchem man nehmen soll.

Harman 3490
Viel Leistung
Timer
auftrennbar
guter Klang
Tuner
Digitaleingange (D/A Wandler)
und günstig

noch so ein verschärftes Gerät.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 21. Jul 2011, 10:25 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 31. Jul 2011, 19:56
Ich muss vorausschicken, dass sich die folgenden Ausführungen ausdrücklich nicht an Central_Scrutinizer richten.
Des Weiteren wünsche ich keine Kommentierung durch dieses Mitglied.



Vor ein paar Tagen war es so weit, der XIA von AMC wurde geliefert.
Nach dem Entpacken des Gerätes war ich angenehm überrascht von der ansprechenden Optik der Aluminiumfrontblende und auch die übrige Verarbeitung des Gerätes ist hervorragend.
Die Funktionen des Verstärkers dürften hinreichend bekannt sein, sodass letztlich bloß die Beschreibung des Klanges von Interesse sein dürfte.

Angeschlossen an meine Nuline 32, mit ATM-Modul, zeigt der AMC allgemein eine überraschende Dynamik und ferner Kraft und Präzision im Tieftonbereich.

Ich bin vor einiger Zeit, mit einem anderen Profil, sehr aktiv in diesem Forum gewesen und habe in dieser, meiner "aktiveren" Zeit, eine Menge Hardware besessen und miteinander verglichen.
In Folge dessen würde ich behaupten, durchaus fundiert urteilen zu können .

Verglichen mit dem Verstärker meiner Pianocraft e 810, an den die Nuline zuvor temporär angeschlossen waren, zeigt der AMC deutlich mehr Kontrolle und Musikalität.
Die Musik scheint außerdem ein ganzes Stück detailierter daherzukommen; Stücke von Sara K., Schiller und den üblichen Verdächtigen, wirken lebendiger und werden mit deutlich mehr "Information" dargestellt.

Hohe Pegel stellen für den AMC kein Problem dar und das selbst, wenn das ATM, im Bassbereich, die Marke von 12 Uhr überschreitet.
Klanglich sehe ich grundsätzlich Parallelen zum NAD C 355 BEE, den ich vor einiger Zeit unter anderem mit einem Paar Sonics Argenta betrieben habe.
Allerdings würde ich behaupten, dass der AMC im Hochtonbereich etwas zurückhaltender und angenehmer daherkommt.
Was die Kontrolle im Bassbereich betrifft, scheinen sich die beiden kaum zu unterscheiden, wenngleich die Leistung natürlich differiert.
Mangels eines direkten Vergleiches sind dies natürlich Vermutungen, die jedoch auf einer recht guten Erinnerung beruhen .
NAD und AMC scheinen jedoch, in ihrer Abstimmung, sehr nah' beieinander zu liegen.


Insgesamt bin ich sehr positiv überrascht von den klanglichen Qualitäten des AMC XIA und was die technische Ausstattung betrifft, ist das Gerät ohnehin über jeden Zweifel erhaben.

Kaufempfehlung!!


[Beitrag von anonym1 am 01. Aug 2011, 10:59 bearbeitet]
SFI
Moderator
#35 erstellt: 31. Jul 2011, 20:27
Freut uns zu hören, Mission erfüllt.
anonym1
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 31. Jul 2011, 20:28

SFI schrieb:
Freut uns zu hören, Mission erfüllt.



weimaraner
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 01. Aug 2011, 10:14

SFI schrieb:
Freut uns zu hören, Mission erfüllt.



Schliesse mich uneingeschränkt an,

viel Spass beim Musikhören,

viele Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nuline 30 mit ATM
Mr.Nuline am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  10 Beiträge
Verstärker / Receiver für Nubert NuLine 32
thanatos511 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  9 Beiträge
Stereo-Verstärker für NuLine 102+ATM-102
ZootX am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  9 Beiträge
Suche Stereo-Endstufe ohne Schnickschnack für NuLine 32 Boxen
Chaos.Klaus am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  6 Beiträge
Ersatz fuer NuLine 32 mit ATM
TheBigW am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  28 Beiträge
Verstärker für nuline 32
Lenny91 am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  18 Beiträge
Receiver für NuLine 32 Kompaktboxen?
toaster274 am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  16 Beiträge
nuLine 32 + ATM-32 an 2x Restek MAMP?
Oliver_Stein am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  32 Beiträge
Kaufberatung: kräftiger Verstärker geeignet für Nubert ATM-Modul
schmappel am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  50 Beiträge
Vollverstärker an Nuline 122
scoumoune am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Canton
  • Yamaha
  • Sherwood
  • Onkyo
  • Rotel
  • Harman-Kardon
  • AMC
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedSunface333
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.252