Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher mit dazugehörigen Verstärker für ca. 1500 Euro.

+A -A
Autor
Beitrag
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mrz 2013, 02:34
Hallo,

momentan höre ich leider etwas unbefriedigend an einem Kenwood Ra-5000 plus Teufel T-300 und Yamaha Sub Musik.
Was auch ziemlich logisch ist,da sogar ich als Laie erkenne, dass dieses System eigentlich nur für Filme geeignet ist.
Und da ich damit eigentlich ziemlich zufrieden bin,bleibt der Receiver auf jeden Fall für die Filme und Serien die ich gucke erhalten.
Ich werde mir daher wohl nach einem Gerät ,welches zwischen AV-Receiver und Hifi-Verstärker umschalten kann,umsehen müssen.

Nach Wochenlangen Recherchen hier im Forum,wurden in zahlreichen Threads immer wieder die Kef Ls50 erwähnt.
Allerdings scheinen sich die Geister zu schneiden,was passende Verstärker betrifft.

Kommen wir jetzt mal zu meinen Raum,welcher ca. 25qm groß und nicht nennenswert möbliert ist.
Neben der 2.1 Heimkinoanlage, finden sich darin mit meinem Bett und einem Regal für Schalplatten und CDs eigentlich nur zwei größere Möbelstücke.

Die für mich unbefriedigenden Teufel Boxen werden wohl irgendwann vor Weihnachten auf eBay verkauft.

Da wir weiter oben schon bei meinen Tonträgern waren,möchte ich die dazugehörigen Abspielgeräte in der zukünftigen Kette ganz gerne behalten.
Der Cd Player ist ein Onkyo Fabrikat und der Schallplattenspieler stammt von Marantz.

Meine musikalischen Vorlieben würde ich als Psychedelic Rock,Classic Funk/Soul,Soundtracks,Doom Metal,Stoner Rock und Jazz klassifizieren .

Hören würde ich zukünftig ganz gerne Detailgetreu in durchaus gehobener Zimmerlautstärke.

Für jede dankbare Antwort,bin ich bereits jetzt dankbar.

Franz


[Beitrag von Franz789 am 17. Mrz 2013, 02:37 bearbeitet]
std67
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2013, 08:22
Hi

warum einen Verstärker? Du kannst doch problemlos deinen Kennwood weiterhin nutzen

Und Lautsprecher zwischen 1000 und 1500€ werden hier in jedem dritten Thread zum Probehören empfohlen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Mrz 2013, 09:17
Hallo,

vom genennten Kenwood hat man bislang nicht nur Gutes gehört,
einen Vergleich zu einem Vollverstärker (Ausleihen) würde ich auf jeden Fall mal in Betracht ziehen.

Die LS 50,
dazu gibt es hier sehr viele Beiträge,
genehmigen sich anscheinend gerne Verstärker aus dem höherpreisigen Segment.

Was ich dir nennen könnte wäre zu "Detailgetreu",
die Quadral M4 gibt es als Ausläufer oder Aussteller im Moment sehr günstig.
Hör sie dir ruhig mal an, ein Vollverstärker a la Pioneer A 50 oder nen NAD C 326BEE dazu...damit kann man Musik hören....
Falls deine Musik damit zu stressig rüberkommt auf Dauer,
das kann ja mal durchaus sein bei zuviel Detailtreue,
dann auch mal wenn möglich ne Epos Elan 30 anhören...die ist da viel entspannter, auch bei nicht ganz so guten Aufnahmen verzeihender.

VG
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Mrz 2013, 09:41
Hallo,

recht entspannt, rund, voll und zufrieden spielt die Monitor Audio Gold GX 50.

Dazu ein gut ausgestatteter und leistungsfähiger gebrauchter AMP vom Händler mit Rückgaberecht und Gewährleistung:

AKAI AM-67

http://www.ebay.de/i...&hash=item20cfb35d56

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Akai_AM-67

Schon ist das Budget verfrühstückt.

LG
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Mrz 2013, 12:03
Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit von gebrauchten Verstärkern aus?
Denn bevor ich mich hier anmeldete,zog ich einen Kauf bereits öfters in Erwägung.
Dennoch blieb eine gewisse Skepsis vorhanden.
Rein vom optischen und dem extrem fairen Preisleistungsverhältnis her,muss man sich ja wirklich

Von den genannten Verstärkern, war bisher der Nad356Bee mein Favorit.

Standlautsprecher scheinen sich in meinem Zimmer eher schwierig zu gestalten,da sie sich rein von der Höhe her mit meinem Bett überschneiden würden.

Die Monitor Audio Gold GX 50 scheint auf jeden Fall ein Topmodell zu sein,da ich aber so gut wie nichts ausführliches auf Deutsch finde,wäre ich für einen verständlichen Bericht sehr dankbar.

Ich würde auf meine Suche,noch ganz gerne Verstärker/CD/MP3/Streaming Kombis miteinbeziehen,da ich mir durchaus vorstellen könnte zukünftig via Smartphone LastFm und selbst erstellte Playlists zu streamen.

Allerdings scheint es kaum einen Komplettanlagen Markt für leistungsstarke externe Lautsprecher wie etwa die GX50 zu geben???

Schon jetzt vielen Dank für weitere hilfreiche Antworten.
std67
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2013, 12:13
Hi

gestern zufällig hier in einem anderen Thread gesehen: http://hififabrik.de...o.shopscript?a=45061

Soll ein Topp teil sein das mal knappe 1000€ gekostet hat

Problem wird sein einen digitalen Streamer mit analogen Ausgängen zu finden
Sonst hätte ich z.B., falls du ein iPhone nutzt, das AppleTV vorgeschlagen

Es gibt aber auch Stereoverstärker mit Digitaleingang. Z.B. http://www.amazon.de...ativeASIN=B009EOO7IE
Martin.P
Stammgast
#7 erstellt: 17. Mrz 2013, 12:50
@std67

Du verwechselt den A6 mit dem A9;). Der A9 war ganze Zeit bei redcoon für schlappe 399€ zu haben. Das beste Preis/Leistungsverhältnis was ich bei einem Neugerät gesehen habe.

Bei elektrowelt24 gibt es den Marantz PM7003 für 399€. Das ist auch ein guter Preis.
http://www.elektrowe...-7003--schwarz-.html


[Beitrag von Martin.P am 17. Mrz 2013, 12:54 bearbeitet]
Pauliernie
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mrz 2013, 12:56

std67 (Beitrag #6) schrieb:
Hi

gestern zufällig hier in einem anderen Thread gesehen: http://hififabrik.de...o.shopscript?a=45061

Soll ein Topp teil sein das mal knappe 1000€ gekostet hat



Der Pio der mal knapp 1000,00 € gekostet hat, war das größere Modell A-A9J MK2. Der genannte A6 war deutlich günstiger. Ich glaube der lag damals bei 499,00 €
std67
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2013, 13:01
sorry

dann hakt das größere Modell
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Mrz 2013, 13:10
Ich denke von Marantz könnte die M-Cr603 ein interessante Gerät sein,da sie auch Airplay unterstützt.
Dennoch scheint sie mir aufgrund fehlender Einstellungen im Klangbild etwas überteuert.


[Beitrag von Franz789 am 17. Mrz 2013, 13:10 bearbeitet]
std67
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2013, 13:14
Hi

normale Bass-Treble Regler sind doch unbrauchbar. Sogar analoge Equalizer kannste komplett vergessen

WENN man am Klang schrauben will (um raumakustische Schwächen zu minimieren) geht an einem aktuellen DSP kein Weg vorbei
Und ich wüßte keinen Stereoverstärker der sowas verbaut hat

In diesem fall solltest du darauf achten das der Vollverstärker zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar ist, oder gleich auf einzelne Komponenten setzen


[Beitrag von std67 am 17. Mrz 2013, 13:15 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#12 erstellt: 17. Mrz 2013, 13:34

Franz789 (Beitrag #5) schrieb:

Die Monitor Audio Gold GX 50 scheint auf jeden Fall ein Topmodell zu sein,da ich aber so gut wie nichts ausführliches auf Deutsch finde,wäre ich für einen verständlichen Bericht sehr dankbar.


Meinst du jetzt Testberichte? Oder eine Bedienungsanleitung?
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 17. Mrz 2013, 14:43
@ Markus

Testberichte.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#14 erstellt: 17. Mrz 2013, 15:00
Gibbet davon in Deutsch nicht. Ist sowieso stets besser sich ein eigenes akustisches/optisches/haptisches Bild davon zu machen.
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Mrz 2013, 17:40
Allerdings glaube ich kaum dass es diese Lautsprecher in Oberösterreich überhaupt gibt.
Weswegen ich mein Augenmerk auf bekanntere Modelle legen möchte.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#16 erstellt: 17. Mrz 2013, 17:58
Frag dann mal in Linz bei www.dergross.at an...Linz ist doch Oberösterreich, oder?
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 17. Mrz 2013, 21:35
Da ich leider am anderen Ende von OÖ wohne,und nur bedingt mobil bin,ist dieses Geschäft für mich sozusagen schwer erreichbar.
Ich werde wohl über Amazon verschiedene Boxen bestellen und dann zuhause ganz gemütlich meine Entscheidung treffen.

Was den Verstärker angeht, schwanke ich noch immer zwischen einem Hifi Klassiker,dem Nad und der Marantz Kombi.
Bei letzterer bin ich allerdings etwas skeptisch, ob ich sie mit Kompaktboxen der Ober/Spitzenklasse nicht überfordere?


[Beitrag von Franz789 am 17. Mrz 2013, 21:36 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#18 erstellt: 18. Mrz 2013, 09:21
Die Nummer mit dem Verstärker verstehe ich nicht, sorry, Der Kenwood RA-5000 http://www.kenwood.de/products/home/kompo/avcc/RA-5000/ ist doch ein Stereo-Receiver mit 2 x 120 W? Wozu brauchst du einen Stereo-Verstärker zum Musikhören, wenn du den schon hast?
Es kann ja sein, dass der Sound nicht gut ist, aber das wird an den Boxen und vielleicht noch am Raum liegen. Verstärkerklang? Ich weiss ja nicht...
Versuch es erst mal mit Boxen, bestell dir die KEF LS50 oder die hier immer wieder hochgelobten Kenwood-Kompakten oder Alesis-Monitore oder so was für nicht allzu teuer und hörs dir an. Vielleicht wars das schon!
Franz789
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 18. Mrz 2013, 12:48
Ich hab halt einfach so ein Gefühl dass ein reiner Musikverstärker mir mehr bringen könnte als ein AV/Stereo-Receiver.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher mit gutem PL - 1500 Euro
carnivore666 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Suche (gebraucht) Amp + Kompaktlautsprecher für 1000-1500 Euro
dansHiFi am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  3 Beiträge
Stereoanlage für ca.1500 Euro
drymartini am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  14 Beiträge
Kompaktlautsprecher wandnah 500-1500 Euro
euphonic am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  16 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 1500?
farke am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  14 Beiträge
1500 Euro Stereo-Verstärker
eppic am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  70 Beiträge
Stereoanlage bis 1500 Euro
elliz89 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  12 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis ca. 500 Euro für kleinen Raum
Fredd_y82 am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher + Verstärker für 500-1000 euro
Gainward am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  14 Beiträge
Anlage für ca 1500++
hydro am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Pioneer
  • Marantz
  • Kenwood
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDeeBo213
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.610