Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Satter Stereosound im kleinen Raum?

+A -A
Autor
Beitrag
Baumeistaaa
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2013, 19:08
Hallo Freunde guter Musik,

ich habe ein sehr kleines Zimmer und bin auf der Suche nach einem Paar guten und günstigen Stereolautsprechern.

Fast alle Infos finden sich anbei auf der Raumskizze, hier nochmal kurz das wichtigste gebündelt:

- 15m² Raum
- Verstärker: Yamaha RX-V371 (5x 100w)
- druckvolle, aber präzise Tiefen / brilliante Höhen / klare Mitten (Goa, Tech-House, Hip-Hop, Rock)
- möglichst Preisgünstig < 500€ (auch gebraucht)

Hatte zuerst SL's der Firma Teufel im Blickfeld wegen hervorragender Preis/Leistung, habe aber die Befürchtung das es Probleme mit dem Bassreflex (öffnung hinten) gibt. Suche also Stereoboxen die man nicht all zu weit von der Wand entfernt platzieren kann. Im Moment habe ich zwei alte Kompaktlautsprecher von Technics, diese haben aber zuwenig drauf, vorallem bei der Wiedergabe von Tiefen.

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Zimmerskizze 15m²

Liebe Grüße,

Lucas
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2013, 19:14
Hallo Lucas,

mein Tip zum hören Klipsch Reference RB-81II

Gruß Karl
Baumeistaaa
Neuling
#3 erstellt: 21. Aug 2013, 20:08
Die Klipsch RB-81 II gehen auf jeden Fall in die richtige Richtung, werde probieren die irgendwo Probezuhören. Danke schonmal für den Tipp!
Hat jemand Erfahrung mit den Teufel T 300 Mk2 bzw. Omniton (der Outdoor-Aspekt gefällt mir sehr gut, aber glaube die haben zuwenig Wumms)?
Standlautsprecher sind wahrscheinlich eher ungeeignet für mein Zimmer oder?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2013, 20:17

Hat jemand Erfahrung mit den Teufel T 300 Mk2


Ja. Die Teufel ist klanglich das glatte Gegenteil von der Klipsch.

Klipsch: Straffer guter Tiefton
Teufel: Vollere tiefere aber nicht so straffe Tieftonwiedergabe.

Klipsch: Wenig ausgeprägte Mitten
Teufel: Warme volle Mitten

Klipsch: "Relativ" greller bis unangenehmer Hochton
Teufel: Sehr zurückhaltende, niemals unangenehme Hochtonwiedergabe mit erheblichen Schwächen in der Detailabbildung

Klipsch: kalt
Teufel: warm


[Beitrag von Tywin am 22. Aug 2013, 07:03 bearbeitet]
Baumeistaaa
Neuling
#5 erstellt: 21. Aug 2013, 20:57
Habe noch zwei weitere für mich interessante Kompaktlautsprecher:

- Dali Zensor 3
- Nubert nubox 381

Kann mir jemand und Berücksichtigung meines spezifischen Setup (Raumgröße, AMP & Musikvorlieben) eine Empfehlung aussprechen?

Als Referenz könnte die Klipsch RB-61 II dienen, die Teufel Lautsprecher scheinen mir etwas zu schwach im Vergleich zu den anderen Lautsprechern.

Lg, Lucas


[Beitrag von Baumeistaaa am 21. Aug 2013, 21:13 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2013, 22:06
Hallo,
Welcher Lautsprecher dir am besten gefällt, kannst nur du selbst durch probehören herausfinden!
Für deine favorisierte Musik würde ich mich ganz klar Karl anschließen, da sollte die Klipsch passen. Außerdem ist
der Hochton der MK II Serie weniger anstrengend als der der MK I Serie...
Die beiden von dir genannten sind auch gute Lautsprecher, die Nubert spielt eher neutral auf, die Dali dürfte dir mMn auch noch etwas zu neutral
und mit zu wenig wumms kommen.
Um eine wirklich aussagekräftige Antwort zu erhaltenusst du aber selbst probehören.
Baumeistaaa
Neuling
#7 erstellt: 21. Aug 2013, 22:13
Dankesehr, das Testhören steht natürlich noch an, aber wollte voher schonmal den ein oder anderen Kanidaten auschließen damit ich nicht gleich 5 Lautsprecher gleichzeitig bestellen muss. Werde mir glaube die RB61 MK II & Nubox 381 mal näher zu Gemüte führen.
Baumeistaaa
Neuling
#8 erstellt: 22. Aug 2013, 14:39
Hat vielleicht noch jemand eine Idee für passende Standlautsprecher?
~Lukas~
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2013, 14:45
Hallo,
Wo möchtest du die denn aufstellen??
Du solltest ein einigermaßen vernünftiges Stereodreieck realisieren, schau dir dazu mal die Infos in meinem
Profil an!
Wo wohnst du denn, bzgl einer Gebrauchtwarenempfehlung allgemein?
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2013, 16:21

Baumeistaaa (Beitrag #8) schrieb:
Hat vielleicht noch jemand eine Idee für passende Standlautsprecher?

In einem 15m² Raum könnten die Phonar Ethos S 150G durchaus funktionieren.

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2013, 16:39

Der_Karl (Beitrag #10) schrieb:
In einem 15m² Raum könnten die Phonar Ethos S 150G durchaus funktionieren.

Hm, da hast du recht, funktionieren sollten die Phonar schon, aber dazu sollte der TE das Zimmer etwas umräumen, ein Stereodreieck sieht momentan
schwer realisierbar aus, außer am Schreibtisch im Nahfeld
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2013, 16:44

Lukas98 (Beitrag #11) schrieb:
aber dazu sollte der TE das Zimmer etwas umräumen

Stimmt, da muss er durch

Damit er auch weiss was wir überhaupt von ihm wollen http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2013, 17:21

Stimmt, das ist ja auh die gleiche Seite, wie die, die in meinem Profil verlinkt ist, auf die ich oben hingewiesen hab,
so ists natürlich noch einfacher, dieser Service hier
Da kommt was zu auf den TE... Möbel verrücken!
Baumeistaaa
Neuling
#14 erstellt: 22. Aug 2013, 17:21
Hab ein gutes Angebot für die Klipsch Rb-80 Mk2 bekommen (500€ fürs Paar). Was haltet ihr davon wenn ich die Lautsprecher an der Rückwand (auf der Skizze die rechte Wand) hänge, möglichst weit voneinander entfernt? Den Schrank könnte ich dafür umstellen. Ich weiß nur nicht wie ich das dann mit dem Fernseher handeln soll, den Stereosound von hinten ist wahrscheinlich nicht so der Bringer oder?


[Beitrag von Baumeistaaa am 22. Aug 2013, 17:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 22. Aug 2013, 17:57
Hallo,

es gibt keine Klipsch Rb-80 Mk2, ich nehme mal an du meinst die RB 81 MKll, solche Lautsprecher kann man nicht an die Wand hängen.

Wie wäre es wenn du dir die links zur Aufstellung auch mal durchlesen würdest ?

Gruß Karl
Baumeistaaa
Neuling
#16 erstellt: 22. Aug 2013, 20:29
Ja stimmt, die mein ich. Ich habe mich bereits die letzten Tage bezüglich der Aufstellung belesen, fand das eure Artikel den Sachverhalt aber nochmal präzise zusammengefasst haben (vorallem leicht verständlich). Aber wie ihr auch schon richtig erkannt habt, ist es auf Grund von Größe und Form meines Raumens schwierig ein Stereodreieck zu konstruieren, dass auch noch den empfholenen Wandabstand berücksichigt. Daher bleibt mir wahrscheinlich nichts anders übrig als die Lautsprecher aufzuhängen, auf ein Stativ zu stellen oder auf einer Art großem Lowboard zu platzieren. Trotzdem würde die Lautsprecher sehr nahe an der Wand stehen, habe ja auch darum gebeten mir Lautsprecher zu nennen, die man möglichst wandnah aufstellen kann. Ich dachte durch die frontale Bassreflexöffnung sei dies mit den Rb-81 auch möglich. So gesehen bietet mein Raum auch mit Umstellung keine wirkliche Möglichkeit LS perfekt zu platzieren, was meiner Meinung aber kein Grund dafür sein kann mir keine Ordentlichen anzuschaffen. Meine Technics stehen auch suboptimal, aber dennoch kann ich ja mit dehnen Musik hören, auch wenns nicht perfekt klingt. Ich erhoffe mir durch hochwertige Lautsprecher aber dennoch eine merkliche Verbesserung, auch wenn diese in meinem jetztigen Zimmer möglicherweise nicht bis ins kleinste Detail ausgereizt werden können.
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 22. Aug 2013, 20:45
Das mit der BR-Öffnung ist auch so ein Märchen das einfach nicht totzukriegen ist, wie noch ein paar andere
Zur Info http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Was bei dir sicher gut funktionieren würde, wäre die Dali Zensor 1, ein wirklich sehr guter LS der aber imho einen Sub benötigt.

Dali Zensor 1

Canton AS 85.2 SC

Sehr schöne Kombi für ein 15m² Zimmer, meiner Meinung nach.

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#18 erstellt: 22. Aug 2013, 21:33
Da stimme ich Karl auf jeden Fall zu, die Zensor 1 ist ein feiner Lautsprecher, den du dir mal anhören solltest!
Für deinen Musikgeschmack halte ich einen Sub eh nicht für verkehrt...
Zum Thema BR-Öffnungen gibt es nichts hinzuzufügen!
Baumeistaaa
Neuling
#19 erstellt: 23. Aug 2013, 00:27
Nochmal ein großes Dankeschön an alle die mir hier helfen!

Hatte die Zensor schon voher im Blickfeld, hatte sie aber als zu leistungsschwach für ein 2.0 System gehalten. Sieht mit einem Sub zur unterstüzung aber ganz anders aus und so hab mir die Zensor 1 jetzt für 200€ bei ebay gekauft (danke für den link!). Allerdings bin ich mir noch unschlüssig bei der Wahl des Subwoofers.

Er sollte vorallem sehr präzise sein (will kein Bassgewumme - ich weiß das hat mehr was mit der Raumakustik und Standortwahl zu tun - aber ich erwähn es trotzdem mal) und vorallem zur Wiedergabe von Musik geeignet sein. Da das ganze Untermieterschonend sein soll, muss es denke nicht der größte bzw. leistungsstärkste sein und ich würd ungern wesentlich mehr als 200€ ausgeben (max. 250, gebraucht ist auch ok). Mein Zimmer ist ja auch nur 15m² klein und hat Dachschrägen, was mir ein bisschen Akustiksorgen bereitet. Ich tendiere daher zu einem etwas kleineren aber möglichst präzisen Sub.

Mir wurde ja schon der Canton AS 85.2 SC empfohlen und auch wenn ich ein sehr praxisorientierer Mensch bin und Design eher eine sekundäre Rolle spielt, muss ich leider sagen das mir der Canton AS 85.2 SC optisch überhaupt nicht gefällt und ich ihn eher ungern in Mein Zimmer packen würde. Vielleicht kann mir jemand noch einen Sub nach der oben genannten Wunschvorstellung empfehlen.

Liebe Güße,

Lucas
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 23. Aug 2013, 06:06
Hallo,

in der Preisklasse kannst du natürlich keine Wunder von dem Sub erwarten, da halte ich den Canton schon für ziemlich weit vorn. Was gefällt dir denn optisch nicht ?

Alternativen:

Martin Logan Dynamo 300

Quadral SUB 88

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#21 erstellt: 23. Aug 2013, 07:05
Du hattest doch im Eingangspost 500€ als Gesamtbudget erwähnt?!
Die Zensor kosten 200, blieben also noch ca. 300€, oder hast du das wieder verworfen?!
Dann könntest du dir nämlich einen Canton Sub 600 oder einen Jamo Sub 260 anhören!
Wobei der von Karl genannte Martin Logan eine gute Lösung ist, die du dir ebenfalls anhören kannst...


[Beitrag von ~Lukas~ am 23. Aug 2013, 07:08 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 23. Aug 2013, 07:11

Lukas98 (Beitrag #21) schrieb:

Dann könntest du dir nämlich einen Canton Sub 600

Wenn der preislich noch drin ist würde ich den von den bisherigen als Nr.1 sehen.

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#23 erstellt: 23. Aug 2013, 07:15

Joa, mMn ist er von der Auswahl bisher auch ziemlich weit vorne, der TE muss uns jetzt halt sagen, ob er die ca. 289€ ausgeben möchte, oder eben nicht...
Baumeistaaa
Neuling
#24 erstellt: 23. Aug 2013, 13:18
Dankesehr, ich schau mal nach gebrauchten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosound ~200 ??
Danket am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  10 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
Friedi7 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
Satter Stereo Sound für Musik und TV
janni85 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  7 Beiträge
Musik im kleinen Raum bis 500? [erledigt]
Pierre/ am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  21 Beiträge
Feine Stereo HiFi Anlage im kleinen Raum
analog_80er am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  18 Beiträge
Preiswerte Anlage für kleinen Raum
VelocityVC am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  22 Beiträge
Canton Standlautsprecher für kleinen Raum
rosenbaum am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  5 Beiträge
Basslastige Anlage für kleinen Raum?
tux am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  24 Beiträge
Einsteigeranlage für kleinen Raum <300?
MrSilver am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  15 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Jamo
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • Nubert
  • Teufel
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglieddadanadal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.537