Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ordentliches 2.0 Sys fürs WoZi? ~700€

+A -A
Autor
Beitrag
glubberer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2014, 14:42
Hallo,
möchte mir eines der oben genannten Geräte kaufen und brauche dazu mal eure hilfe
Im Netz gibt es leider so gut wie keine aktuellen Erfahrungs- oder Testberichte über die Bose SoundTouch oder die "neuen" Raumfeld one ?

Hat jemand von euch die Teile schonmal live gehört und evtl. sogar bedient ?
Welches Gerät wäre "mehr" zu empfehlen und warum ?

Meine Räume sind alle bis max 25m².

Mfg
glubberer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jan 2014, 15:40
Hi,

war mal bei Saturn und hab mir die Bose in nem Glasraum vorführen lassen, HAMMER was aus diesem kleinen Teil rauskommt. Der Verkäufer hat mir dann die Bose für 339€ angeboten.
Soll ich die Raumfeld zum probehören mal bestellen oder wird sich soundtechnisch eh nicht viel tun ?
Evtl. könnte mir auch jemand über Sonos seinen Erfahrungen schildern oder empfehlen.

Mfg
NDakota79
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jan 2014, 17:04

glubberer (Beitrag #2) schrieb:
Hi,

war mal bei Saturn und hab mir die Bose in nem Glasraum vorführen lassen, HAMMER was aus diesem kleinen Teil rauskommt. Der Verkäufer hat mir dann die Bose für 339€ angeboten.
Soll ich die Raumfeld zum probehören mal bestellen oder wird sich soundtechnisch eh nicht viel tun ?
Evtl. könnte mir auch jemand über Sonos seinen Erfahrungen schildern oder empfehlen.

Mfg


Mach dich nicht unglücklich, es gibt einen Grund dafür, dass Bose Systeme in seperaten Bereichen präsentiert werden: Man kann nicht direkt mit anderem vergleichen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde außerdem eine speziell auf das System abgestimmte Musik gespielt. Der aufdringliche Sound wird beim Musik hören vermutlich nach kurzer Zeit nerven.
Ich würde mindestens auch andere Systeme probehören; Außerdem nochmal das Bose hören und dabei eigene Musik mitbringen.

Zu dem Teufel Raumfeld und Sonos Lösungen habe ich keine Erfahrungswerte, würde aber beide pauschal vorziehen.

Am sinnvolsten wäre es, wenn du deine Anforderungen an das System, die Hörgewohnheiten usw. postest und somit Alternativen vorgeschlagen werden können.
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2014, 17:24
Ich würde die Finger von dem Bose-Teil lassen, von Sonos bekommst Du vergleichbares durchdachter und mit mehr Features ohne den Bose-Preisaufschlag. Wenn ich das richtig verstehe, dann ist der SoundTouch20 in etwa ein Play:3 von Sonos und den gibt es schon für 100€ weniger in der UVP....wenn die Dir das Bose-Teil so billig geben können, dann evtl. ja auch ein Sonos? Ein iOS oder Android-Telefon hast Du?

Ich persönlich hab mich für Sonos entschieden und bin damit sehr zufrieden. Der große Vorteil ist, dass Du das Sonos-System fast bliebig erweitern kannst und dabei trotzdem ein geschlossenes System hast (Du bist also auch nicht auf den eigenes WLAN angewiesen, Sonos baut sich sein eigenes*). Bose hingegeben setzt "nur" auf Airplay. Als zusätzliches "Goodie" kannst Du solange Du einen freien Eingang hast Deine bestehende Anlage in das Sonossystem integrieren.

* Das ist auch der einzige "Haken": Ein (und auch wirklich nur eines, egal wie viele Du dann hast) Sonos-Gerät braucht per Kabel Verbindung zu Deinem Router. Wenn der im Flur steht o.ä., dann musst Du noch 50€ für eine sog. Zone:Bridge einplanen, wenn Du bei Sonos kaufst, dann gibt es die z.Z. meist gratis dazu.

Ich gehöre ja nicht zu den Leuten die einfach die Herstellervideos oder Produktbeschreibungen empfehlen, aber in diesem Fall solltest Du Dich wirklich mal auf der Sonos-Seite umsehen: http://www.sonos.com/system

Grüße

P.S.: Alles was ich bisher von Teufel hatte war von minderer Qualität (Verarbeitung, etc. - Klang war immer ok), deswegen hab ich mich mit dem Raumfeld nicht befasst.


[Beitrag von dktr_faust am 28. Jan 2014, 17:27 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Jan 2014, 17:33
Moin

Sonos ist schon recht lange auf dem Markt und hat dementsprechend einen großen Vorsprung im Vergleich zu den Neulingen.

Bei mir verrichtet Sonos seit 7 Jahren ohne Probleme seinen Dienst und sorgt im Haus sowie im Außenbereich für den guten
Ton, durch die regelmäßigen kostenlosen Updates ist das System immer auf dem neusten Stand, das ist mir von keinem anderen
Hersteller in der Preisklasse bekannt und ob Teufel oder Bose diesen Support anbieten bleibt abzuwarten, wenn nicht, muss man
in absehbarer Zeit etwas neues kaufen oder entsprechend aufrüsten, was wiederum mit weiteren Kosten verbunden ist.

Die Flexibilität, die Einrichtung und die Bedienung sind mEn ebenfalls unerreicht, allen denen ich Sonos empfohlen habe und die
sich dafür entscheiden haben sind glücklich damit, nach Bose oder Teufel würde keiner mehr fragen, auch bei den "Profis" ist
Sonos erste Wahl, wenn es um die Multiroom Ausstattung von Häusern etc. geht, hierzu wirst Du sicherlich mehr im Netz finden.

Außerdem gibt der Erfolg Sonos recht, nicht umsonst ist es das mit Abstand meistverkaufte Multiroom System, auch wenn man mit
unter ein klein wenig mehr bezahlen muss als bei der Konkurrenz, aber das zahlt sich mEn aus, aber letztendlich ist es natürlich deine
Entscheidung, wir können hier nur Tipps geben und eigene Erfahrungen äußern um Dir die Suche vielleicht etwas zu erleichtern.

Saludos
Glenn
glubberer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jan 2014, 14:43
Hallo,

hatte mich schon zu 90% für die Bose entschieden und jetzt das ...
Hatte mir aber fast schon sowas gedacht, da ja die allgemeine Meinung hier im Forum generell negativ über Bose ausfällt.
Werde mir die Sonos Play 3 und 5 ebenfalls mal im Satur näher anschaun und vorführen lassen.
Über das Raumfeld one System kann keiner was sagen ?

Mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Jan 2014, 14:57
Was soll man noch sagen, die Meinung zu den Qualitäten des Sonos Systems im Netz zeigt eine klare Tendenz.

Da Teufel immer wieder Probleme mit der verbauten Elektronik hat, würde ich das Risiko nicht eingehen wollen,
ansonsten habe ich ja schon recht detailliert die Vor und Nachteile aufgeführt, wenn Dir das und die Rezessionen
im Netz nicht ausreichen, dann musst Du halt würfeln oder Dich von deiner eigenen Intuition treiben lassen.

Von meiner Seite gibt es da jedenfalls nichts mehr weiter zu schreiben....

Saludos
Glenn
dktr_faust
Inventar
#8 erstellt: 29. Jan 2014, 15:30
Geh nicht nur zum Saturn, geh ins Netz - ich und (Glenn wahrscheinlich auch ;)) hab nichts davon, aber schau Dir die Sonoshomepage an....das trifft zu 100% zu. Wirklich testen kannst Du es in einem Ladem eh nicht und schin garnicht in einem sog. Fachmarkt.

Grüße
glubberer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2014, 14:20
Hallo,
Kommando zurück
Nach langem hin und her und lesen bis mir der Kopf raucht bin ich zu dem Entschluss gekommen, ich stocke mein Budget auf ca. 600€ auf und hol mir einen AVR mit Airplay und zwei "schöne" weißen Regallautsprechern wie z.B. den Dali Zensor 1.
Möchte das 2.0 Sys dann vorrangig zum Musik hören benutzen aber auch meinen TV (Apple TV und BR-Player) darüber laufen lassen.
Was haltet Ihr davon ? Müsste doch klanglich besser wie die Sonos oder Bose Kompakt-Teile sein oder ?

Mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Feb 2014, 14:36
Unter diesem Gesichtspunkt den Apple TV und Bluray Player anzuschließen und ein Paar gute Kompaktboxen zu verwenden, macht ein
AVR natürlich durchaus Sinn, allerdings braucht dieser nicht zwingend Airplay, das hat schon der Apple TV integriert und die Dali Zensor 1
sind zwar gute Lsp., allerdings fehlt Ihnen etwas der Bass, wenn Du der gleichen Meinung bist, solltest Du noch über einen Sub nachdenken.

An den Bedienkomfort und die Flexibilität der Sonos kommt die Kombi natürlich nicht ran, aber das ist bei dem Aspekt nur einen Raum mit
Musik zu beschallen auch nicht unbedingt das Kriterium, daher kann ich deinem Vorschlag durchaus etwas abgewinnen bzw. unterstütze ihn.

Saludos
Glenn
glubberer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Feb 2014, 15:37
Hallo nochmal,

also mein Budget beträgt 600-700€, wobei ich ca. 300€ für den AVR rechne.
Bin nun auf der Suche nach 2 schönen weißen (am Besten hochglanz) Regallautsprechern die rechts und links auf das TV-Sideboard gestellt werden.
Um die Dali Zensor probe zu hören muss ich leider ein paar km auf mich nehmen, in der zwischenzeit möchte ich gerne ein paar Alternativen testen.
Habt ihr da Vorschläge für meine Anforderungen ?
(50% Filme, 50% Mukke Querbeet).
Ein Sub sollte vorerst nicht angschafft werden (schlafende Kinder), daher sollten die Boxen schon einigermaßen "dröhnen" können.

Mfg
dktr_faust
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2014, 15:49
Wie GlennFresh schon sagte, wenn Du ein AppleTV hast brauchst Du keinen AVR mit AirPlay.

AVR: Ein AVR sollte meiner Meinung nach WLAN haben, daher würde ich mir diesen anschauen (https://geizhals.de/onkyo-tx-nr626-schwarz-a924458.html) oder - wenn Du gern noch ein bisserl Geld sparen möchtest und kein WLAN brauchst - jenen (https://geizhals.de/denon-avr-x1000-schwarz-a927531.html)

Lautsprecher: Wirf mal ein Ohr auf die Dynaudio DM 2/7.

Grüße
Ti_N0
Stammgast
#13 erstellt: 06. Feb 2014, 15:51
Kannst du noch ein paar weitere Infos beisteuern bspw Raumgröße und Raumschnitt, Platzverfügbarkeit hinsichtlich der Regallautsprecher (max. H/B/T) und die entfernung vom Hörplatz zu den LS.

"Dröhnen" ist übrigens genau das was viele Bose Dinger tun und was man im HiFi-bereich eigentlich nicht möchte. Was du meinst ist vermutlich dass sie auch Tiefe Töne packen sollen. Aber genau da wird es schwer. Tiefbass kann man Pauschal sagen ergibt sich aus der Menge verdrängter Luft. Regallautsprecher haben durch ihre kleinen Abmessungen eben auch kleine Treiber, wenig Volumen und somit potentiell schon nicht die Fähigkeiten zum wirklichen Tiefton.

Wenn das Budget grade absolut nicht mehr hergibt als die 700€ und dir Musik/Film beides so wichtig ist, würde ich dir Raten entweder beim AVR zu sparen indem du zu einem Gebrauchten greifst(durch den Apple-TV hast du da eigentlich keine merklichen nachteile, alles netzwerkbedingte wird wohl eh über diesen laufen) und dort evtl 150€ einsparst und diese in einen günstigen Sub fließen lässt - oder etwas sparst und dir dann einen potenteren zulegst. aber um da aussagen treffen zu können müsste man schon deinen Raum ein wenig genauer kennen denn der macht gerade dabei wirklich am meisten aus.

Ausgehend von deinen nachzureichenden Max-werten für die ausmaße der Boxen wird es eh fraglich, ob du mit regal-lautsprechern deinen Musikgeschmack überhaupt abdecken kannst ohne einen Subwoofer der diese untenrum unterstützt. Standlautsprecher haben diese Fähigkeit schon eher, sodass viele dort den Sub garnicht erst einschalten oder sogar gar keinen haben. Mit Regalboxen wird dieser aber schon sehr viel eher erforderlich, insbesondere wenn du auch beim Filme-schauen dich bei Explosionen oder Szenen wie dem Pod-Race in StarWars 1 klanglich nicht langweilen willst.

Welcher Art ist denn die Musik die du hören möchtest?

An Weißen Regallautsprechern könnte man auch noch die Canton GLE 436 heranziehen oder die nuBox 311/381 von nubert.

Allerdings gilt bei HiFi immer, dass man ohne Probehören nicht davonkommt und dabei vor allem auch wirklich einen Vergleich bildet. Wenn du dir was zum Probehören nach hause bestellst, dann nimm dazu immer gleich am besten 2 verschiedene Paar lautsprecher. Das Gedächtnis ist in der Hinsicht wirklich nicht verlässlich. Nubert vertreibt seine LS ausschließlich per Versand, daher ist das probehören für einige tage/wochen bei denen auch schon eingeplant und beabsichtigt. Was nicht gefällt einfach zurückschicken. (und beim Probehören aufpassen dass die Kinderchen nicht die Lustigen Boppel an den Treibern eindrücken, die haben ne Magische anziehungskraft )


[Beitrag von Ti_N0 am 06. Feb 2014, 16:00 bearbeitet]
glubberer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Feb 2014, 11:09
Hi,
sorry das ich mich erst jetzt wieder melde ...

Ti_N0 (Beitrag #13) schrieb:
Kannst du noch ein paar weitere Infos beisteuern bspw Raumgröße und Raumschnitt, Platzverfügbarkeit hinsichtlich der Regallautsprecher (max. H/B/T) und die entfernung vom Hörplatz zu den LS.

Rechteckiger Raum; Raumgröße: ca. 24m²; sitze ca. 4m weit weg; Boxen sollen aufs TV-Lowboard, max Größe: HxBxT 400 x 220 x 310, dann hätt ich noch ca. 20cm zur Rückwand


"Dröhnen" ist übrigens genau das was viele Bose Dinger tun und was man im HiFi-bereich eigentlich nicht möchte. Was du meinst ist vermutlich dass sie auch Tiefe Töne packen sollen. Aber genau da wird es schwer. Tiefbass kann man Pauschal sagen ergibt sich aus der Menge verdrängter Luft. Regallautsprecher haben durch ihre kleinen Abmessungen eben auch kleine Treiber, wenig Volumen und somit potentiell schon nicht die Fähigkeiten zum wirklichen Tiefton.

Wenn das Budget grade absolut nicht mehr hergibt als die 700€ und dir Musik/Film beides so wichtig ist, würde ich dir Raten entweder beim AVR zu sparen indem du zu einem Gebrauchten greifst(durch den Apple-TV hast du da eigentlich keine merklichen nachteile, alles netzwerkbedingte wird wohl eh über diesen laufen) und dort evtl 150€ einsparst und diese in einen günstigen Sub fließen lässt - oder etwas sparst und dir dann einen potenteren zulegst. aber um da aussagen treffen zu können müsste man schon deinen Raum ein wenig genauer kennen denn der macht gerade dabei wirklich am meisten aus.

Einen Sub möchte ich vorerst keinen, wegen meiner kleinen Kinder und Nachbarn, evtl mal wenn die Kleinen älter sind.


Ausgehend von deinen nachzureichenden Max-werten für die ausmaße der Boxen wird es eh fraglich, ob du mit regal-lautsprechern deinen Musikgeschmack überhaupt abdecken kannst ohne einen Subwoofer der diese untenrum unterstützt. Standlautsprecher haben diese Fähigkeit schon eher, sodass viele dort den Sub garnicht erst einschalten oder sogar gar keinen haben. Mit Regalboxen wird dieser aber schon sehr viel eher erforderlich, insbesondere wenn du auch beim Filme-schauen dich bei Explosionen oder Szenen wie dem Pod-Race in StarWars 1 klanglich nicht langweilen willst.
Welcher Art ist denn die Musik die du hören möchtest?

Alles außer Klassik, hauptsächlich aber Rock.
Standlautsprecher hatte ich schon mal, bekomm ich aber nicht mehr genehmigt


An Weißen Regallautsprechern könnte man auch noch die Canton GLE 436 heranziehen oder die nuBox 311/381 von nubert.

Die Canton gefallen mir nicht so, hab ich bei MM schonmal gehört, klangen iwie komisch. Die nuBox find ich nicht in weiß nur die nuLine aber die sind sehr teuer ??
Die Zensor 1 und 3 hab ich mittlerweile beim Fachhändler gehört, gefallen mir beide recht gut, kann mich nur nicht entscheiden welche
Er hat mir auch eine B&W 600er Serie hören lassen, gefiel mir auch gut aber er meinte das die Serie ausläuft und wenn ich mal auf 5.1 erweitern will gibts die nicht mehr.

Beim AVR dachte ich an den Pio 923, gefällt mir optisch am Besten, oder soll ich einen kleineren AVR nehmen, hab ja nur 2.0.
Was meint Ihr zum Pio in Kombi mit den Zensor ?

Mfg
Ti_N0
Stammgast
#15 erstellt: 19. Feb 2014, 12:24
naja die Rears sind ja eh nur effektmäßig dabei, von daher wär das nicht so das problem die nachträglich zu kaufen wenn die optische ungleichheit nicht stört, einzig center und Fronts sollten denke ich schon wirklich passend sein.
glubberer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Feb 2014, 22:10
Nabend,
war heute nochmal die Dali Zensor in nem Hifi Laden probehören und hatte mich eigentlich schon für die Zensor 3 entschieden, um ein "gutes" 2.0 System aufzubauen.
Ein anderer Kunde hatte sich dabei die Sonos Reihe vorführen lassen und als die Sonos Playbar dran kam, war ich total begeistert von dem Teil.
Finde das Teil bei Filmen ganz klar vor den Dalis und die Steuerung übers iPad is einfach geil und futuristisch
Bin jetzt am überlegen ob ich nicht die Playbar nehm und das 2.0 + AVR Sys vergessen soll, preislich +- 50€.
Was meint ihr, bräuchte einen "Entscheidungsanstoss"

Mfg
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 19. Feb 2014, 22:47
Ob die Zensor 3 auf deinem Sideboard brauchbar funktioniert, solltest Du vor dem endgültigen Kauf bei Dir zu Hause ausprobieren.

Ich gehe bei einer solchen suboptimalen Positionierung von einem unsauberen dröhnenden Klang bei höheren Lautstärken aus, da diese LS vermutlich viel zu nahe an der Wand stehen.


[Beitrag von Tywin am 19. Feb 2014, 22:51 bearbeitet]
ATC
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2014, 22:49
Moin,

wichtig ist das DU nach deinem Empfinden entscheidest,
denn DU musst hier nach dem Kauf mit den Teilen hören.

Da nützt es dir nichts wenn hier jemand sein eigenes Equipment bevorzugt oder über Sachen urteilt welche gar nicht selbst gehört wurden.

Versuche doch die Playbar auszuleihen oder mit Rückgaberecht zu kaufen,
wenns Zuhause nicht passt ab zur nächsten Option.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 oder 2.0 Sys bis max 500?
shoctopus am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  6 Beiträge
2.0 / 2.1 fürs Wohnzimmer
rewiesion am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  9 Beiträge
Neue StereoBoxen fürs Schlafzimmer 2.0
marco490 am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  7 Beiträge
Stereoanlage 2.0
olaf96 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  24 Beiträge
Möglichst kleine Lautsprecher (2.0) fürs Wohnzimmer
diggiy am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  8 Beiträge
Suche 2.0 / 2.1 System ca. 700?
emmundemm am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  5 Beiträge
Gutes 2.0 System bis 700 Euro gesucht
slayer111 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  44 Beiträge
AVR-Receiver + 2.0 System für 700?
DenFa am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  16 Beiträge
Standlautsprecher für 2.0 gesucht Budget ca. 700?
Scott.Gambler am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  80 Beiträge
(Stand-)Lautsprecher für Wohnzimmer (2.0/2.1) (~700 ?)
TechnoLover_# am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Sonos
  • Dali
  • Denon
  • Canton
  • Nubert
  • Dynaudio
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitglied#Gero#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.531