Beschallung am Esstisch

+A -A
Autor
Beitrag
OzBert
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Feb 2018, 08:55
Ich möchte gerne am Esstisch besseren Klang, denn dort spielt am häufigsten die Musik. Es geht mir nicht um Hi-Fi Stereo, sondern um angenehme, klare, kraftvolle Beschallung. Mir fehlt es aktuell an souveräner Präsenz. Die Lautsprecherposition sollte idealerweise so ungünstig bleiben (Wand-/Deckennah), hier kommt der WAF ins Spiel...

Wohnzimmer mit Essplatz

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Ich möchte nicht mehr als 2000-2500 ausgeben, es darf jedoch auch gerne tief dreistellig bleiben.

Wie groß ist der Raum?
Der Raum an sich ist ca. 30qm - der zu beschallende Esstischbereich im Raum umfasst bei ausgezogenem Tisch jedoch nur um die 8qm, im Normalfall eher 6qm - bei sehr geringer Entfernung zu den Lautsprechern.

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Derzeit sind der Receiver (Yamaha CRX-N470D) und die beiden Boxen (Canton Fonum 251, schon ein paar Jahre mehr auf der Pappmembran) auf dem Schrank am Esstisch platziert. Es wäre schön wenn sich hierfür eine klangaufwertende Lösung bei gleicher Position finden würde. Der Abstand Schrank-Decke beträgt etwas über 30cm.

Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Sat/Sub, Kompakt, Aktiv/Monitor, Soundbar; ich bin offen für alles so denn keine grossen Klangmöbel Einzug finden. Wand-/Deckennahe Aufstellung ist bevorzugt. Vielleicht ist es ja mit einem Sub zu den bisherigen Boxen getan? Aus haben-will-Gründen käme durchaus eine Dynaudio Special Forty in Frage, aber wohl kaum von Grösse und Aufstellort... KEF LS50 gefallen mir optisch ganz gut, und würden vom Platz gut passen.

Welcher Verstärker wird verwendet?
Yamaha CD-Network-Receiver CRX-N470D. Dieser bietet von Funktion und Bedienung alles was ich möchte. Wir sind jedoch nicht verheiratet, falls dieser so gar nichts taugt. Der Yamaha ist ein Vertreter der Musiccast-Serie und sollte synchron mit einem WX-010 Lautsprecher (tönt auch eher nach Smartphone, als nach "Box") in der offenen Küche aufspielen. Tut er aber nicht (mit DAB als Quelle beim N470D als Master), bzw. so la-la (Internetradio). Von daher wird das Feature nicht genutzt. Die Freundin hört über den WX-010 (singulär betrieben) öfters Internetradio. Meine Ohren sagen: lieber gar nix, als über den Quäker.

DAB ist mir relativ wichtig (falls Internet mal nicht geht, ist so zumindest Radio möglich), könnte aber auch als angeschlossenes aber optisch verstecktes externes Gerät realisiert werden.

Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Wir hören am Esstisch primär via DAB+ Radio SwissPop (sehr zu empfehlen, auch via InternetRadio - keine Werbung und gute Songauswahl), via Internetradio NDR 90.3 oder via Spotify Premium und aktuell auch Amazon Unlimited kuratierte Playlisten der "Dinner"-Kategorie (Pop, Soft-Rock, Smooth Jazz). Seltener via iPhone und AirPlay, und noch seltener via Synology NAS. Der TV soll nicht mit integriert werden.

Wir haben noch eine Heimkinoanlage (Beamer, Leinwand, Nubert 5.0 Boxen (grosse hässliche schwarze Standboxen aus jungen Jahren; Center; zwei kleine rears)) in einem anderen Zimmer; dort wird jedoch keine Musik gehört.

Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke, so dass man sich noch unterhalten kann. Sprich, eher Hintergrundbeschallung als aktives Musik hören.

Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Eher warm als akademisch neutral. Schwummerwummerbässe kann ich nicht ab, Bässe sollten knackig-trocken sein.

Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Nur die bisherigen Canton Fonum 251 (zu unpräziser Bass (schwammig-wummrig); zu kraftlos bei geringer Lautstärke), sowie die dem Yamaha Receiver beiliegenden Set-Boxen (tönte nach besserem Kofferradio, eher nasal). Der vielgerühmte B&W Zeppelin gefällt mir vom Klang übrigens auch nicht, zu dumpfer aber heftiger Bass.

Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Zentralschweiz; zwischen Luzern und Zürich.
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2018, 12:27

sowie die dem Yamaha Receiver beiliegenden Set-Boxen (tönte nach besserem Kofferradio, eher nasal).


Die sind für deren Größe eigentlich ziemlich gut? Hast du die verpolt angeschlossen?


Ich möchte nicht mehr als 2000-2500 ausgeben, es darf jedoch auch gerne tief dreistellig bleiben.


Dann bleiben wir besser tief dreistellig...

Bei der Aufstellung ist eh fast nix zu retten....

-> JBL control 1

Die sind für sowas gemacht, gibts auch Wandhalterungen für. Montage dann angewinkelt nach unten in - "RLX-Aufstellung".

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/lautsprecherauf_rlx.htm

Verkabelung mit weißen Lautsprecherkabeln über Putz ist dann auch nicht so auffällig...
OzBert
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Feb 2018, 08:22
Merci Detektordeibel. DAS ist mal schmales Geld (für die JBLs), gerade recht für einen Test. Würde sich bei einer anderen Position der Lautsprecher noch etwas verbessern lassen? Vielleicht bekomme ich das ja "genehmigt"...
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2018, 08:39

Würde sich bei einer anderen Position der Lautsprecher noch etwas verbessern lassen?


Die Yamaha "Beipacklautsprecher" (NS-BP welche sinds?) oder die alten Cantons im richtigen Stereodreieck weg von der Wand entkoppelt auf Lautsprecherständern, Hochtöner auf Ohrhöhe etc. das man im "Sweet Spot" sitzt wäre natürlich besser... zum "Hifi-hören"...

Aber das ist dann ja keine "Beschallung am Esstisch" mehr...

Die Control One gibt es schon ziemlich lange und die werden auch in der Gastronomie etc. eingesetzt. - Bei der Größe gibts natürlich keine Tiefbassorgien. Aber die können laut und machen auch Druck.

https://www.youtube.com/watch?v=lqpX31U8Bww

Lautsprecher und Wandhalterung gibts ebenfalls in weiß. Die stehen dann nicht irgendwo im Weg herum, und werden sich recht neutral in den Raum einfügen...

Also die Lautsprecher würde ich dann z.B. einen in die Zimmerecke über der Couch nach unten angewinkelt gerichtet auf den Tisch und den anderen über die Kommode...


[Beitrag von Detektordeibel am 22. Feb 2018, 08:52 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 22. Feb 2018, 09:02
Sorry, aber die JBL Control One klingen einfach nur schrecklich, hatte ich selbst einige Zeit auf der Terrasse.

Aber Geschmack und Anspruch sind ja bekanntlich unterschiedlich, probier es halt aus.

Sowas wie zwei Sonos Play 1/3/5 (je nach Modell mit Sub) könnte ich mir zur Beschallung eher vorstellen,
zu mal solche LS deutlich breiter abstrahlen und das macht bei der ungünstigen Aufstellung durchaus Sinn.
OzBert
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Feb 2018, 09:18
Sonos One hatte ich auch schon in Betracht gezogen, in der Hoffnung durch Platzierung von mehreren im Raum eine "breitere Bühne" zu erreichen. MusicCast würde dann ersetzt werden.
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2018, 09:28
Der Play 1 und 3 würde der Sub sicherlich gut zu Gesicht stehen, bei der Play 5 kann man wohl darauf verzichten.

Mir persönlich gefallen die Play 1 mit Sub am besten.

Letztendlich muss man das aber einfach ausprobieren, wie gesagt hängt auch von den eigenen Ansprüchen ab
und der Einfluss von Aufstellung und Raum haben ja auch noch ihre Auswirkungen auf das klangliche Endergebnis.

Alternative wäre Denon Heos, bei Yamaha Musiccast fehlt es mMn an entsprechenden LS, da müsste man auf den
WXA/WXC mit den entsprechenden LS zurückgreifen, aber sowas ist letztendlich eine individuelle Entscheidung.
OzBert
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Jan 2019, 16:30
Ich möchte gerne kund tun, wie es weiterging. Zunächst ersetzte ich die Canton Fonum 251 mit einem Paar Q Acoustics 3200i. Die Position blieb die gleiche. Klangtechnisch, zumindest so die subjektive Wahrnehmung, eine kleine Verbesserung. Die Qs erzeugten ein viel besser aufgelöstes Klangbild, und spielten druckvoller. Nach ein paar Monaten nun der komplette Austausch, sowohl Yamaha CRX-N470D als auch die Qs wurden ersetzt. Eingezogen sind nun KEF LSX, welche auf fast Ohrhöhe spielen. Via 3.5mm Klinke ist ein Echo Dot angeschlossen. Die Stromversorgung des Dots erfolgt via USB Kabel am Ausgang der LSX Masterbox. Diese USB Buchse ist nur für Stromversorgung externer Geräte vorgesehen, und hat keine Datenleitung. Schalte ich die Lautsprecher in Standby, ist auch der Echo Dot stromlos. Über den Dot hören wir auf Zuruf den Radiosender der Wahl, als auch Amazon Music. Dies ist der Standard-Eingang. Ich nutze auch noch das Handy um via WLAN Musik vom NAS zu selektieren, und nutze eine direkte Handy-KEF-Verbindung via Airplay2. Sehr angenehm empfinden wir eine separate Fernbedienung für laut/leise zu haben. Gerade am Esstisch, muss ich jetzt nicht auch noch das Smartphone rumliegen haben. Weiterhin kann man mit den seitlichen Lautstärkeknöpfen am iPhone nicht fein genug regeln. Ich bin nun erstmal sehr zufrieden mit der Änderung. Eventuell nehme ich noch weitere LSX mit hinzu, um diese (nach Firmware Update, noch unterstützen die KEF LSX dies nicht) mit Airplay2 als Multiroom-Pärchen (im gleichen Raum spielend) mit einzubinden.

KEF LSX green


[Beitrag von OzBert am 17. Jan 2019, 18:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung eines Fitnessraumes
harry69 am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  12 Beiträge
Auf der Suche nach neuer Stereo-Beschallung bis ca. 2000?
Niklas1998 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  11 Beiträge
Beschallung Veranstaltungsraum
kiki26 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  4 Beiträge
Am Ball bleiben
m00 am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  21 Beiträge
Beschallung für Loft-Wohnung
Elgee am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  10 Beiträge
Stereo Beschallung des Wohnzimmers bis 900?
Bruellhusten am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  10 Beiträge
Kompakte + Sub um 2000 ?
Gun_Nar am 06.11.2018  –  Letzte Antwort am 08.11.2018  –  41 Beiträge
Homeclub Beschallung
peacemaker96 am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  17 Beiträge
Beschallung eines Partyraums
Zocker309 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
beschallung am pc
mcrob am 16.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.713 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedGaga3108
  • Gesamtzahl an Themen1.456.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.710.322