Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Umfrage
Wieviel Geld steckt die "Hifi-Jugend" in ihre Anlage?
1. unter 100 € (2.4 %, 2 Stimmen)
2. bis 500 € (12.2 %, 10 Stimmen)
3. bis 1000 € (32.9 %, 27 Stimmen)
4. bis 3000 € (25.6 %, 21 Stimmen)
5. mehr (26.8 %, 22 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Wieviel Geld steckt die "Hifi-Jugend" in ihre Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
dreamyy
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Feb 2011, 00:46
Hallo allerseits. Mich intressiert vor allem die Jugend hier im Forum. Genauer:
Wieviel steckt ihr in eine ernsthafte Anlage?

Ich wäre auch dankbar für kleine Berichte eurer ersten akzeptablen Anlage, hierfür aber oben bitte nicht abstimmen. Die Umfrage bezieht sich nur auf die aktuellen Kombis

Ich zum Beispiel hab mit meinen etwas über 20 schon mehr in die Tasche gegriffen. Jahre nur von anständigen Geräten geträumnt hab ich mir dann doch endlich ne Kopfhörer Kette für insgesamt ca. 2000 € angeschafft...
niclas_1234
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2011, 10:43
Also bei mir ist die Anlage eine Leidenschaft.

Ich habe niemals alles mit einem Schwung gekauft.

Momentan müsste ich schon über 1000€ in die Anlage gesteckt haben.

Mit zubehör und allem drum und dran bin ich bei ca. 1300 - 1400 € also schon eine Menge Geld aber es lohnt sich.

DJ_Bummbumm
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2011, 12:21

dreamysilence schrieb:
Wieviel steckt ihr in eine ernsthafte Anlage?

Wenn das Wörtchen "ernsthaft" auftaucht, geht es erfahrungsgemäß immer um viel Geld.
Bei jeder halbwegs realistischen Summe dürften die "Ernsthaften" nur milde schmunzeln.

BB
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2011, 17:25
Was heisst "Jugend" genau?
Für einige alte Knacker hier ist 35 noch jung
schlagerbummel
Stammgast
#5 erstellt: 17. Feb 2011, 19:08

Fhtagn! schrieb:
Was heisst "Jugend" genau?


Das würde mich jetzt aber auch interessieren. Wenn ich sehe, dass momentan der Großteil der Abstimmenden 3000 Euro investiert, muss ich sagen, Wow ...

Geht es Euch aber gut ...

Zu Beginn der 80'er musste ich drei Lehrgehälter (etwa 600 DM) zusammen kratzen, um mir eine erste Anlage aus Fischer Plattenspieler und Blaupunkt Receiver mit Boxen leisten konnte.

LG
Otimov
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Feb 2011, 20:51
Was willst du herausfinden? Wieviel Geld dem Einzelnen das Hobby wert ist? Oder wie pfiffig der Einzelne in der Bucht einkauft? Geht es nur um Neuware?

(Üüüüüch bin schon viel zu alt, um bei der Umfrage mitzutun - der Hintergrund der Frage würde mich dennoch interessieren.)

Gruß

Otimov


[Beitrag von Otimov am 17. Feb 2011, 20:52 bearbeitet]
Funky_HH
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2011, 20:59
Moin,

gehts um Home-Hifi, oder zählen auto und sämtliche weitere Projekte (Vatertagsbollerwagen, kleine tragbare Anlage) dazu?.

Wenns "nur" um Home-Hifi geht, bin ich dank DIY bei bei vllt. 1500€. Allerdings viels zu Sonderkonditionen bekommen oder günstig bei Ebay geschossen
Auto sind min. nochmal 1500€, auch hier das meiste gebraucht, importiert oder zu günstigeren Preisen bekommen.
Spaßprojekte wie Bollerwagen etc. dürften (für alles, also nicht "nur" musik") knapp 500€ sein.

Der Thread hätt nicht sein dürfen.. ich glaub, ich muss ich etwas mehr zurückhalten

gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Feb 2011, 21:02
Hallo,

wenn ich mich auf ner Hifi-,
speziell High End Messe so umschaue gehöre ich ja fast noch zur "Hifi Jugend"
toyo
Stammgast
#9 erstellt: 17. Feb 2011, 21:13
Woraus man schließen könnte das man sich den HighEnd kram nur im gehobenen Alter antun kann?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Feb 2011, 21:15
Oder leisten kann,

wenn die Lebensversicherung am Ende ist.

Tobias93
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Feb 2011, 21:18
Hallo,

ich habe in meine Anlage ca. 900€ gesteckt. Alle Geräte sind gebraucht.

H/K AVR 18 RDS
HK HD 7500
Luxman M-03
T&A TMR 70

FInde ich relativ "ernst".

Weitere Investitionen sind geplant (neuer Vorverstärker/Receiver!).

Tobias
Hendrik_B.
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2011, 23:07
Moin!
Mittlerweile habe ich einiges an Moneten investiert, aber über einen längeren Zeitraum, daher vote ich mal für "mehr"

Goerked
Stammgast
#13 erstellt: 18. Feb 2011, 01:08
Da hat sich der Themenersteller bereits gelöscht???
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2011, 07:43
Ja.
Hendrik_B.
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2011, 11:52

Klasse, das hatten wir aber auch noch nicht, oder?
^^
iKorbinian
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2011, 12:05

DJ_Bummbumm schrieb:

dreamysilence schrieb:
Wieviel steckt ihr in eine ernsthafte Anlage?

Wenn das Wörtchen "ernsthaft" auftaucht, geht es erfahrungsgemäß immer um viel Geld.
Bei jeder halbwegs realistischen Summe dürften die "Ernsthaften" nur milde schmunzeln.


Ich hoffe ja, dass es nicht nur um plakative Geldsummen geht, die in Relation mit Klang stehen. Eine ernsthafte Anlage ist keine Schrottsammlung und wird benutzt um genussvoll Musik zu hören. Ohne Budget ist keine Anlage machbar, aber bleibt auf dem Boden. Man benötigt 1 Verstärker, maximal 3 Quellen (Server, Cd-Spieler, Plattenspieler) und ein Boxenpaar... Mich regt die enorme Sammellust meiner Altersgenossen ziemlich auf – protzen mit alten Eisen beeindruckt doch niemanden und verfehlt den Zweck: Das Hören von Musik.
S_Dicki
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Feb 2011, 12:08
Ist ein bisschen großer Sprung 1000-3000 euronen. wenn ich mir das mal überlege. 1000 Euro sind schnell beisamen. 2 anständige lautsprecher und du bist drüber, verstärker, sub,cd-player dazu noch ein paar käbelchen und zeugs und schwupp knackt man ganz fix die 2000 Euro...
Hendrik_B.
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2011, 12:09
Trololololoo
Prima Avatar!

Ja, also ich habe zwar auch recht viel Krams rumstehen, aber das wird auch alles benötigt
Da wären der AVR, die Stereoendstufe, der Subamp, der CDP, der Dual Dreher, die PS3, der Sony Bravia. Obwohl das wars schon. Ich mag halt das runde Flache Medium in all seinen Ausprägungen
iKorbinian
Stammgast
#19 erstellt: 18. Feb 2011, 12:32

Hendrik_B. schrieb:
Trololololoo
Prima Avatar!


Der Avatar drückt die Stimmung im ganzen Forum aus
Hendrik_B.
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2011, 12:51

Naja nicht alle trollen, aber hast schon recht, man muss nur das ein oder andere Thema anschneiden, und dann habe ich wirklich das Gefühl, das die Leute so vor den Rechnern sitzen:
Trollface

iKorbinian
Stammgast
#21 erstellt: 18. Feb 2011, 12:53
Du meinst z.B.: Kabelklang, Raumakustik, Aufnahmen, Vintage Audio, neue Plattenspieler, Röhrenverstärker und Transitoren....?
Hendrik_B.
Inventar
#22 erstellt: 18. Feb 2011, 13:00
Treffer
Ja da steckt auf jeden Fall sehr viel Potenzial in den Begriffen
Und dann gehts los:

trollfacecomputerlift
Chohy
Inventar
#23 erstellt: 18. Feb 2011, 16:16

Hendrik_B. schrieb:
Treffer
Ja da steckt auf jeden Fall sehr viel Potenzial in den Begriffen
Und dann gehts los:

trollfacecomputerlift



Sehr treffend

Ist nur fraglich, warum sich der TE so schnell aus dem Staub gemacht hat...

gruß chohy
Squid
Stammgast
#24 erstellt: 18. Feb 2011, 17:27
Ich habe meine Anlage nach und nach gekauft. Außerdem kaufe ich eigentlich immer nur gebrauchte Sachen. Ich habe ein Hobby, mit dem ich Geld verdiene und das Geld geht zum Großteil in die Anlage.
Die aktuellen Komponenenten haben mich knapp über 3000 Euro gekostet (wie gesagt, nach und nach).
BioZelle
Stammgast
#25 erstellt: 18. Feb 2011, 18:14
Wie lang wird es wohl noch dauern bis Newspaper Dad ins Forum einzieht?
afireinside1988
Stammgast
#26 erstellt: 18. Feb 2011, 19:13
Ich habe meine Anlage auch nach und nach zusammen gekauft. Angefangen mit der HiFi-Anlage habe ich im Dezember 2009.
Für die meisten hier wird es wohl nur "Spielzeug" sein, ich musste mir die Komponenten größtenteils hart ersparen ^^

- Stereo-Vollverstärker: Denon PMA-510AE (200€)
- CD-Player: Denon DCD-510AE (200€)
- Kompaktlautsprecher: Magnat Quantum 603 (200€)
- Plattenspieler: Pro-Ject Xpression III Comfort (469€)
- Tonabnehmer: Ortofon 2m Red (70€)
- MM-Phono-Vorverstärker: Cambridge Audio Azur 540P (90€)
- Kopfhörer: AKG K701 (216€)
- Soundkarte: Asus Xonar Essence ST (146€)
- Verkabelung: diverse (ca 50€ bisher)

Macht insgesamt: 1641€

In CDs und Platten wurden seitdem nochmal 1270€ investiert.
webspid0r
Stammgast
#27 erstellt: 18. Feb 2011, 19:21
Dieses Jahr werde ich die Tausendermarke knacken.

Sollte ich es mir nicht anders überlegen mit den Dingern die ich vorhabe zu holen
Chohy
Inventar
#28 erstellt: 18. Feb 2011, 19:21
Dann will ich auch mal was schreiben, obwohl sich der TE schon feige verdünnisiert hat

Hab Ende 2009 angefangen mir eine ordentlich Anlage aufzubauen

-Sherwood RX772 (300€)
-Sherwood CD772 (120€)
-Lautsprecher SB 18 ADW (350€ inkl. Material)
-Subwoofer XTZ 99W10.16 (350€)
-Kopfhörer Beyerdynamic DT 990Pro (150€)
-X-Fi Xtreme Music (50)

--> 1290€

OT:

@afireinside1988 hast du den Bericht über deine Anlage bei PC-Games Hardware geschieben?


gruß chohy
afireinside1988
Stammgast
#29 erstellt: 18. Feb 2011, 19:23


@afireinside1988 hast du den Bericht über deine Anlage bei PC-Games Hardware geschieben?


Da es sich dabei um meine Anlage handelt, sicher
Chohy
Inventar
#30 erstellt: 18. Feb 2011, 19:25
Ah gut zu wissen

War etwas unglücklich formuliert, aber naja jetzt weiß ich ja bescheid

War übrigens ein guter Bericht

gruß chohy
afireinside1988
Stammgast
#31 erstellt: 18. Feb 2011, 19:29
Dankeschön
BioZelle
Stammgast
#32 erstellt: 18. Feb 2011, 19:29
Irgendwie finde ich die Frage nach wie vor etwas unsinnig.
Aber da sich der TE verdünnisiert hat werden wir wohl nie erfahren, was der eigentliche Gedanke hinter der Frage war.


In CDs und Platten wurden seitdem nochmal 1270€ investiert.

Da sollte eh das meiste hineinfließen. Eine große Tonträgersammlung macht sich immer gut und stöbern bereitet einem auch immer große Freude

Gruß
BioZelle
cbv
Inventar
#33 erstellt: 18. Feb 2011, 22:25

BioZelle schrieb:

In CDs und Platten wurden seitdem nochmal 1270€ investiert.

Da sollte eh das meiste hineinfließen. Eine große Tonträgersammlung macht sich immer gut und stöbern bereitet einem auch immer große Freude

Nicht, wenn man LPs und CDs zusammenzählt und dann realisiert, dass man das Äquivalent zu einem 5er BMW im Regal stehen hat...
psychopilz
Stammgast
#34 erstellt: 18. Feb 2011, 22:43
Mit 22 bin ich in der glücklichen Lage, das ausgeben zu können, was mir der Klang wert ist... die KS Digital Adm 30 waren es mir zum Beispiel wert ;-)

CDs werden nach Lust und Laune eingekauft...


[Beitrag von psychopilz am 18. Feb 2011, 22:44 bearbeitet]
afireinside1988
Stammgast
#35 erstellt: 18. Feb 2011, 22:47

Nicht, wenn man LPs und CDs zusammenzählt und dann realisiert, dass man das Äquivalent zu einem 5er BMW im Regal stehen hat...


Dann sucht man halt länger als das man die Musik hört


[Beitrag von afireinside1988 am 18. Feb 2011, 22:48 bearbeitet]
psychopilz
Stammgast
#36 erstellt: 18. Feb 2011, 22:49
Tonträger kosten auch weniger Unterhaltskosten als ein BMW... ein weiterer Vorteil.
cbv
Inventar
#37 erstellt: 18. Feb 2011, 23:07

afireinside1988 schrieb:

Nicht, wenn man LPs und CDs zusammenzählt und dann realisiert, dass man das Äquivalent zu einem 5er BMW im Regal stehen hat...

Dann sucht man halt länger als das man die Musik hört :D

Alles schön sortiert (solange meine Frau die Finger davon läßt). Da hält sich die Suchzeit in Grenzen.
MacPhantom
Inventar
#38 erstellt: 18. Feb 2011, 23:11
Bei mir sind umgerechnet in Euro momentan 285 Euro verbraten für die Anlage. Mir fehlt noch ein Equalizer (rechne mit max. 70 Euro), dann ist das Ding eigentlich fertig*.

*klar, ich habe noch Pläne: vintage-Lautsprecher für bis zu 800 Euro. Aber das lasse ich vorest mal sein…
Lord-Senfgurke
Inventar
#39 erstellt: 18. Feb 2011, 23:21
Hmm der Sinn erschließt sich mir zwar auch nicht aber ich denke das ich mich mit 21 noch zur Hifi Jugend zählen darf?!

In meiner Anlage stecken ca 4000€ über 4 jahre immer wieder um und aufgerüstet und jetzt seit über nem Jahr glücklich und zufrieden.

Bei den Tonträgern bin ich mir absolut nicht sicher, CDs, SACDs, Konzerte auf BDs, werden einfach gekauft wenns gefällt. Kann nur grob schätzen und da würde ich so auf ~1000€ Schätzen.


[Beitrag von Lord-Senfgurke am 18. Feb 2011, 23:24 bearbeitet]
Hendrik_B.
Inventar
#40 erstellt: 18. Feb 2011, 23:29

Nicht, wenn man LPs und CDs zusammenzählt und dann realisiert, dass man das Äquivalent zu einem 5er BMW im Regal stehen hat...


:D, ja das ist in der Tat ein wenig verblüffend. Ich hab letztens auch mal zusammengerechnet, was das Equipment gekostet hat. Wenn ich jetzt auch noch die Ton/Bildträger dazurechne wirds schon 5stellig. Das Auto ist natürlich immer ein schöner Vergleich. Aber um ehrlich zu sein, würde ich meine Anlage + Mediensammlung nur über meine tote Leiche hergeben

Auch wenn so ein Ford Mustang V8 schon sehr verlockend klingt...
WernerausReichelze
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 18. Feb 2011, 23:35
Hallo,
ich bin wohl auch schon etwas älter - aber.
Meine erste Anlage bestand aus einem Tonbandgerät mit selbst gebauten Boxen.
Danach ging es weiter mit Dual und anschließend Sony.
Jetzt hab ich immer noch meinen Luxman C02/M02
Geld hatte ich damals Tausender ausgegeben - pro Jahr hab ich mir ca. 100-150 CD´s gekauft.
Als ich mir die Quadral Titan MK2 anhörte sagte mir der Verkäufer: "kaufen sie jetzt wenn sie mal verheiratet sind steht die Frau dabei und sagt dafür haben wir jetzt aber kein Geld" - Tja - ich muss dem Verkäufer Recht geben - es war wirklich so. Mit Frau und Kindern werden so manche neuen Wünsche eingebremst.
Somit den Tipp auch für euch: "testet und kauft solange es geht" !!
Gruß
Werner
BioZelle
Stammgast
#42 erstellt: 18. Feb 2011, 23:54

Nicht, wenn man LPs und CDs zusammenzählt und dann realisiert, dass man das Äquivalent zu einem 5er BMW im Regal stehen hat...


BMW ist halt nicht so meins

Aber ich bin ein Mensch der sich gerne die Cover und Booklets anschaut, von daher werde ich nicht drumherum kommen mir Tonträger zu kaufen. Gebraucht gibt 's ja alles recht günstig.

Gruß
BioZelle
Bäda
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 20. Feb 2011, 18:38
Interessant ist für mich insgesamt, daß Hifi, ausser im High End bereich äüßerst günstig geworden ist.

Nicht nur neue Medien, sondern auch Klassiker wie z.B. CD-Spieler. Wenn ich daran denke, daß ich 1986 meine ersten anständigen Lautsprecher gekauft habe ( noch lange kein High End ) und für diese per Stück 1700 DM hingelegt habe oder z.b. mein damaliges Tape-Deck bereits 1200 DM gekostet hat und gleichzeitig daran denke, was damals 1000 Mark waren, dann waren wir wirklich Verrückte.

Ich hatte das Geld nicht, habe es aber zusammengerafft. Neben der Lehre Abends auch noch gearbeitet und das nur für Hifi.
Und an High End war für mich noch nicht einmal zum Denken.

Mein Traum war seinerzeit das Nakamichi Dragon, aber 4500 DM hatte ich nicht. Und irgendwann brauchte ich das Geld dann doch für's Nachtleben und für die Pirsch auf zweibeinige Rehlein.

Was habe ich in meinem Leben für Hifi ausgegeben ? Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen. Vielleicht in Eurolinen 15 tausend oder aber auch mehr. Was habe ich heute dastehen ?
Maximal Nostalgiewert in Euro, aber dafür etwas viel wichtigeres: Eine Menge viele schöne Stunden Hörgenuß vor meiner Stereoanlage die mir heute noch Freude bereitet.

Es freut mich einerseits, daß die jüngeren heute leichter an Hifi kommen können, andererseits kenne ich kaum jugendliche, die darauf Wert legen.

Die Welt hat sich aber auch verändert. Discotheken machten spätestens um 3 Uhr zu ( meist um 1 Uhr ) und Zeitintensive Dinge wie Internet kannten wir nicht. Wir investierten kaum Zeit und geld in das richtige handy, die Dinger gab es einfach noch nicht. Also konzentrierten wir uns auf etwaige Hobby's wie z.B. Hifi und toll waren hefte wie Stereoplay oder Audiovision etc. Highlight war eine HifiMesse für mich.

Was gab es denn schönneres, als an einem verregneten Samstag im WOM zu stehen und nach CD's bzw. Platten zu forsten.

Und beim Lindbergh war in der High End Abteilung das Träumen erlaubt. Und die Verkäufer wussten: Der wird nichts kaufen, aber wir zeigen es ihm doch oder sie ließen dich einfach Träumen.

Und wenn du dann irgendwann das Geld für das eine oder andere Highlight zusammen hattest, Nein, dann war nicht schon wieder was neues auf dem Markt, Nein, dann bist du los, hast es dir gekauft und Zuhause war Weihnachten, Ostern und Geburtstag an ein em Tag.

Und ein verkäufer beim Lindbergh war so baff, als ich sagte: Ich will dieses Teil und das geld hinlegte, als das er ohne zum Fragen zum Chef lief und mir automatisch einen Nachlass gewährte.

Es waren schöne Zeiten.

Bäda
Hendrik_B.
Inventar
#44 erstellt: 20. Feb 2011, 18:44
Hmm, also bis auf ein paar "geringfügige Änderungen" ist das bei mir nicht anders

Ich hab auch schon recht viel in Hifi investiert und gammle für mein Leben gerne in Hifi-Läden rum und manchmal gehts schlag auf Schlag und es wird investiert;)


Ich hatte das Geld nicht, habe es aber zusammengerafft. Neben der Lehre Abends auch noch gearbeitet und das nur für Hifi.
Und an High End war für mich noch nicht einmal zum Denken.

Mein Traum war seinerzeit das Nakamichi Dragon, aber 4500 DM hatte ich nicht. Und irgendwann brauchte ich das Geld dann doch für's Nachtleben und für die Pirsch auf zweibeinige Rehlein.


Kommt mir doch irgendwie bekannt vor

Wie soll man als Schüler/Student denn auch sonst an Moneten kommen, es sei denn man ist gestopft?^^

Aber stimmt schon, heutzutage hat man wirklich x Möglichkeiten das Geld rauszukloppen, da finde ich eine vernünftige Hifi-Anlage nicht unbedingt die schlechteste Wahl
Bäda
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Feb 2011, 19:55
Tja und gleichzeitig ist es nicht mehr der selbe finanzielle Aufwand um an verhältnismäßig gutes Equickment zu kommen, wie es zu unserer Zeit war.

Ich behaupte nach wie vor: Eine Investition in eine gute Stereoanlage ist eine verdammt gute Anlage. Nein, nicht Geldwerttechnisch. Sondern eine Anschaffung, mit der ich Entspannung und Motivation sowie Genuß von Musik gleichzeitig und jederzeit erleben kann. Über viele Jahre hinweg.

Und die richtige Anlage bringt auch den richtigen Hörgenuß, den viele gar nicht mehr kennen. viele Leutchen sagen oft zu mir: Na, bei deiner Anlage könnte ich mir auch vorstellen, am Abend einfach nur mal 2 Std. Musik zu hören.

Meine Anlage hat schon viele Wohnzimmer und einige Beziehungen überdauert. Sie hat nicht gezickt und läuft heute noch tadellos.

Wenn das keine Investition ist.

Bäda
Hendrik_B.
Inventar
#46 erstellt: 20. Feb 2011, 20:06

Tja und gleichzeitig ist es nicht mehr der selbe finanzielle Aufwand um an verhältnismäßig gutes Equickment zu kommen, wie es zu unserer Zeit war.


Ja, ok das stimmt muss ich zugeben, vor allem dann noch das Verhältnis 1200 DM fürn Tape-Deck... Das ist schon ein stolzer Preis!


Meine Anlage hat schon viele Wohnzimmer und einige Beziehungen überdauert. Sie hat nicht gezickt und läuft heute noch tadellos.

Wenn das keine Investition ist.


Denke ich auch, wobei meine quasi n schwarzes Loch ist. Ständig wird für irgendeine mehr oder weniger sinnvolle Erweiterung Geld ausgegeben

WernerausReichelze
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 20. Feb 2011, 20:13

Bäda schrieb:
Tja und gleichzeitig ist es nicht mehr der selbe finanzielle Aufwand um an verhältnismäßig gutes Equickment zu kommen, wie es zu unserer Zeit war.


Tja, im Prinzip hast Du da schon Recht.
Aber was man sich früher nicht leisten konnte, geht Heute auch nicht. Ich glaube dass sich bei Accuphase oder Burmester und Co sich preislich nicht sehr viel nach unten tut.
Da bleibt es leider beim träumen. Aber es gibt ja trotzdem genug in der mittleren Preisklasse.
Gruß
Werner
iKorbinian
Stammgast
#48 erstellt: 20. Feb 2011, 21:01

Hendrik_B. schrieb:


Meine Anlage hat schon viele Wohnzimmer und einige Beziehungen überdauert. Sie hat nicht gezickt und läuft heute noch tadellos.

Wenn das keine Investition ist.


Denke ich auch, wobei meine quasi n schwarzes Loch ist. Ständig wird für irgendeine mehr oder weniger sinnvolle Erweiterung Geld ausgegeben

:prost


Beziehungen sind auch schwarze Löcher. Man steckt rein und rein und rein und am Ende stellt einer von beiden fest, dass es doch nichts wird. DAS ist ein echtes schwarzes Loch. Alles was reinkommt, kommt nie wieder zurück.
Hendrik_B.
Inventar
#49 erstellt: 20. Feb 2011, 21:36
Oh man dein Avatar macht mich fertig

Hört sich nach einem Stimmungstief an. Wer hat Schluss gemacht?

Hmm falsches Forum
Stimmt, bei ner Musikanlage hat man dann immerhin n Haufen Technik rumstehn
erwin17
Stammgast
#50 erstellt: 20. Feb 2011, 21:48
so insgesamt 749,00€ reicht ja auch


[Beitrag von erwin17 am 20. Feb 2011, 21:53 bearbeitet]
Lord-Senfgurke
Inventar
#51 erstellt: 20. Feb 2011, 23:48

iKorbinian schrieb:

Beziehungen sind auch schwarze Löcher. Man steckt rein und rein und rein und am Ende stellt einer von beiden fest, dass es doch nichts wird. DAS ist ein echtes schwarzes Loch. Alles was reinkommt, kommt nie wieder zurück. :L


Deswegen stecke ich auch in beides mein Geld und wenn die holde Maid das Hobby dann auch noch teilt, ja sowas gibts(!), dann ist es um so schöner zu zweit Stunden im Hifi oder Plattengeschäft zu verbringen.

Auch wenn Frauen Anfangs wenig von dem Wahn verstehen so kann man es schaffen sie auch dafür zu begeistern, selten der Fall, aber es geht wie ich selber erfahren durfte.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo ist die Hifi-Jugend ?
henock am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  14635 Beiträge
Wie steckt das Geld in Eurer Stereoanlage?
audioinside am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  150 Beiträge
Kleine, hochwertige HIFI-Anlage gesucht, was, wo, wie, wieviel und überhaupt ?
Mammutbaum am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  23 Beiträge
Wieviel ist meine alte Anlage wert?
HuoYuanjia am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  4 Beiträge
Wieviel Hifi ist normal?
DJ_Bummbumm am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  142 Beiträge
Der Hifi-Jugend Bilder Thread
hifijc am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Wie steckt das Geld in Eurer Stereoanlage? - Diskussion
audioinside am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  189 Beiträge
Einbauhöhe für Hifi-Anlage
woiffi am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  5 Beiträge
Car-Hifi vs. Home-Hifi
dirk-1082 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  7 Beiträge
MP3 und Hifi - Wieviel Hifi darf sein?
derstef am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  50 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • AKG
  • Shure
  • Eltax
  • Denon
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Quadral
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.656