Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Der MC Cassetten - Neuzugänge, Bestand und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
DunRig
Ist häufiger hier
#451 erstellt: 17. Feb 2012, 14:45
blauescabrio schrieb:

Wieso um alles in der Welt sollte jemand eine Reinigungscassette beschriften? Normalerweise schreibt man Interpret und Titel drauf. So langsam wird mir klar, warum wir Cassetten-Sammler als "eigentümlich" gelten. Nicht schön sowas.


Habt ihr euch mal die anderen Artikel dieses Verkäufers angeschaut. Der hat ja ne Menge solcher Stilblüten im Angebot. Ist mir erst jetzt aufgefallen, das es der Selbe Verkäufer ist wie der mit der Universum-Cassette (siehe blauescabrio).

Noch'n schönes Beispiel - wollt ich schon immer mal haben... :
http://www.ebay.de/i...&hash=item1c23d35606

Wenn ich meine Gebraucht-Sammlung auch zu solchen Preisen anbieten würde, dann würd' ich tausende Euronen einsammeln - gäb' n'en prima Malediven-Urlaub


[Beitrag von DunRig am 17. Feb 2012, 15:49 bearbeitet]
DunRig
Ist häufiger hier
#452 erstellt: 23. Feb 2012, 15:15
Gestern ging in der Bucht eine "Technics HG90 - Angrom" für 112 Euronen über'n Tisch....
nur Photo:
http://i.ebayimg.com...PO-n5Vi0!~~60_12.JPG
bzw. Auktion:
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649


[Beitrag von DunRig am 23. Feb 2012, 15:15 bearbeitet]
SR2245
Stammgast
#453 erstellt: 27. Feb 2012, 02:40
Mal wieder ein paar neue Bilder:

FUJI FR-II Super
PHILIPS UC-II
AGFA LNX60 1989
RAKS SDX
TDK SA-X 1988
TDK MA-X 1990


[Beitrag von SR2245 am 29. Feb 2012, 20:49 bearbeitet]
vampula
Ist häufiger hier
#454 erstellt: 29. Feb 2012, 10:36
...schaut mal dieses Angebot an.....
http://www.ebay.de/i...ash=item53ebc89d55ll


[Beitrag von vampula am 29. Feb 2012, 10:41 bearbeitet]
blauescabrio
Stammgast
#455 erstellt: 29. Feb 2012, 15:34
Und was möchtest Du nun wissen; ob das für Wiedereinsteiger ein gutes Komplettangebot ist und ob der Preis angemessen ist? 3 Köpfe sind schon mal Grundvoraussetzung, Super Auto BLE soll gut funktionieren bei Pioneer, Dolby S ist auch dran. Dass der dritte Motor nur ein Hilfsmotor ist, ist leider auch bei anderen Marken so üblich. Jeweils ein Motor für Wickelteller und einer für Capstan also. Was mich irritiert: laut Anleitung hat das Deck nur einen Capstan. Ist das wirklich so? Da würde ich lieber auf so Spielereien wie CD-Synchro verzichten und in einen optimalen Bandlauf investieren.

Der Verkäufer hat übrigens keine Ahnung von dem, was er verkauft, was Du schon an der Bezeichnung "AV-Kabel" erkennst oder zeichnet dieses Tapedeck auch Video auf und das über ein nur Stereokabel? Er hat auch nen Sanyo C7 Ghettoblaster(den ich prinzipiell schon seit längerer Zeit suche) im Angebot, bei dem er was von CD-Teil faselt. Müsste man mal kaufen und dann reklamieren.

Sind die Cassetten noch alle in Folie? Sieht nicht so aus. Anleitung ist schon mal dabei, bekäme man aber auch gratis aus dem Internet als PDF.Dann noch irgend ein Kabel für Systemfernbedienung oder CD-Synchro. Ist nur relevant, wenn man auch den Rest in Form der passenden Pioneer-Anlage hat. Was interessiert Dich denn speziell; das Deck oder die Cassetten?

Grüße
Stefan
SR2245
Stammgast
#456 erstellt: 29. Feb 2012, 17:21
Das 640er hat ein einfacheres Laufwerk mit Single Capstan.
Fürn 50er bekommst du auch ein 620er das ist das letzte 6er mit Doppelcapstan Laufwerk.
Die Cassetten sind vielleicht 20-25€ wert (ebay)
vampula
Ist häufiger hier
#457 erstellt: 29. Feb 2012, 17:23
....ein Bekannter sucht ein Tape.
Also ich zähle mal 7 verschweisste Cassetten.Wenn man so über den Daumen gepeilt für die 2 Fuji Metall je 10 Euro nimmt und für die anderen 5 jeweils 5 Euro dann würde das Tape 40 Euronen kosten,oder was meinst Du.
Gruss
SR2245
Stammgast
#458 erstellt: 29. Feb 2012, 17:27
Diese Serie der UX-Pro bringt aber keine 5€ pro Stück und die Fuji Metall auch keine 10€.
vampula
Ist häufiger hier
#459 erstellt: 29. Feb 2012, 18:31
alles klar,hat sich eh erledigt mein Bekannter ist auf ein Pioneer 737 MKII gestossen für sage und schreibe 10 Euro.Zustand angeblich Top,na,ja warten wir es mal ab
blauescabrio
Stammgast
#460 erstellt: 29. Feb 2012, 18:56
Yo, "Top Zustand" war mein Sony TC-K 750 ES auch angeblich.Rauchergerät, Gehäusedeckel zerkratzt, Servo-Riemen tot und Bandlauf übelst eingesaut aber unverbastelt. Zerlegen, reinigen, neuer Riemen drauf, zusammensetzen und nun mein bislang bestes Tapedeck. Vielleicht hat Dein Kumpel ja Glück. Wenn die Klappe nicht aufgeht obwohl die Motoren brummen, sind die Riemen platt. Ersatz kostet um die 14 Euro in der Bucht

Grüße
Stefan


[Beitrag von blauescabrio am 29. Feb 2012, 19:00 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#461 erstellt: 29. Feb 2012, 19:58
... lasst es uns hier mal bei den Kassetten bewenden und über die Decks hier diskutieren!
vampula
Ist häufiger hier
#462 erstellt: 29. Feb 2012, 20:20
Bild 150
sorry,klar wir bleiben bei den Kassetten.
auch schon wieder 19 Jahre vorüber.
SR2245
Stammgast
#463 erstellt: 29. Feb 2012, 20:24
BASF CREII D
BASF CSII
BASF Ferro Extra I
BASF CRSII 1993
BASF CRMII 1990


[Beitrag von SR2245 am 29. Feb 2012, 20:50 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#464 erstellt: 29. Feb 2012, 22:16
... hatte mit den BASF-Typen immer nur Probleme (hatte immer Onkyo-Tapedecks, es war bei jedem gleich!).

Die Fanta-4 ist ja mal echt cool
blauescabrio
Stammgast
#465 erstellt: 29. Feb 2012, 22:26
Meiner ganz persönlichen Erfahrung nach geht BASF nicht auf jedem Gerät wirklich gut. Bei meinem Sony ist es so, das z. B. eine TDK SA nahezu auf Nullstellung von BIAS und Pegel einzustellen ist. Bei BASF Maxima reicht kaum der Einstellbereich aus. Reicht der Einstellbereich hingegen aus, klingen auch die einwandfrei.

Grüße
Stefan
0300_Infanterie
Inventar
#466 erstellt: 29. Feb 2012, 22:31
..TDK SA und Maxell XL II waren ja galub ich auch die Referenzbänder ... das mit der SA kann ich bestätigen, einfache zu kalibrieren und super unkompliziert! Robust obendrein auch ... war und ist nun wieder meine Standard-Kassette!
gdy_vintagefan
Inventar
#467 erstellt: 29. Feb 2012, 22:55
So begeistert ich von meinem Yamaha K-560 auch bin, aber die BASF von der 70er-"chromdioxid" bis hin zur 80er-"CR-S II" nimmt es auch nicht so gern. Da muss ich immer sehr hoch aussteuern und erziele trotzdem nur maximal eine befriedigende Aufnahmequalität. Gleiches gilt für mein Yamaha K-540.

Besonders gern verwende ich im 560er die TDK SA verschiedenster Generationen, oder die Maxell (UD) XL II. Damit erziele ich hervorragende Aufnahmeergebnisse. TDK SA-X (eine 1988er hatte ich kürzlich) und Sony UX-S "funktionieren" auch sehr gut.

Aber mit diversen BASF LH aus den 70ern kann ich auch noch recht gute Aufnahmen mit diesem Deck erzielen, auf jeden Fall deutlich besser als mit den BASF Typ II. Die LHs funktionierten z.B. in meinen ehemaligen neueren Decks nicht so gut.

Im Moment ist auch die SA meine bevorzugte Kassette, ich bekomme nächste Tage erst mal wieder ein paar aus der 1983-85er Ära!
SR2245
Stammgast
#468 erstellt: 29. Feb 2012, 23:34
Ja das Kalibrieren kann man sich bei den meisten japanischen Decks fast sparen, wenn ne SA bespielt wird.
Ist ja auch nicht verwunderlich ist es halt das Typ II Referenzband für fast alle Japaner.
Eine SA mit oder ohne Einmessung ist bei meinen Pioneer Decks mit S-BLE fast nicht zu unterscheiden.
Aber ein Qualitätskriterium ist das für einmessbare Decks eher nicht.

Bei ner Maxima muss halt schon ganz schön vom standard weg abgeglichen werden, das kann nicht jeder Recorder.
Dafür gibts dann aber wohl den besten Signal-Rauschabstand von allen Bändern.
Ohne Einmessung klingt ne Maxima bei mir dumpf in den oberen Mitten und 2-3db leiser als Vorband, so dass Dolby nicht funktionieren würde.

Aber die SA von 82 bis 92 sind schon klasse Tapes.


[Beitrag von SR2245 am 01. Mrz 2012, 01:20 bearbeitet]
SR2245
Stammgast
#469 erstellt: 01. Mrz 2012, 02:17
TDK SA 1986
TDK SA 1990
TDK SA 1992


[Beitrag von Passat am 01. Mrz 2012, 02:53 bearbeitet]
DunRig
Ist häufiger hier
#470 erstellt: 01. Mrz 2012, 16:00
Zwei Netzfunde:

Kassetten-Übersicht (vielleicht schon bekannt):
http://vintagecassettes.com/index.htm

Online-Händler aus Ami-Land:
http://mycassettetape.com/wp/
SR2245
Stammgast
#471 erstellt: 03. Mrz 2012, 01:22

blauescabrio schrieb:

Passat schrieb:
Das gabs auch bei deutschen Marken, z.B. BASF.

Beispielsweise gabs folgende nicht in Deutschland:




Würdest Du mir eventuell gegen eine monetäre Entschädigung ein oder zwei Exemplare dieses Typs überlassen?

Nostalgische Grüße
Stefan


Hab ich gerade auf Seite drei gesehen. Diese BASF dürfte eine Fälschung sein.
vampula
Ist häufiger hier
#472 erstellt: 04. Mrz 2012, 19:07
Aus meinen Anfangstagen der Tonbandaufzeichnung(habe eigentlich nicht gedacht das ich die noch habe,wurde beim kurz anhören recht melancholisch ) und dann kam mit Wucht(Gott sei Dank) die TDK SA und später die Maxell XL-II und natürlich ein für damalige Verhältnisse gutes Tapedeck.

Bild 171
Bild 167
Bild 166
Bild 169
Bild 168
Bild 172
Bild 178


[Beitrag von vampula am 04. Mrz 2012, 19:13 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#473 erstellt: 04. Mrz 2012, 23:02
Die blaue Telefunken C-30 kenne ich als Beigabe zu den damaligen Telefunken Kassettenrecordern, wenn man einen solchen neu kaufte.
0300_Infanterie
Inventar
#474 erstellt: 04. Mrz 2012, 23:04
... im Verkauf hab´ ich die auch nie gesehen ...
DOSORDIE
Inventar
#475 erstellt: 10. Mrz 2012, 21:56
Ich hab heute wieder n Arsch voll Cassetten gekriegt... ich habe eine BASF Ferro extra I von Anfang der 90er mit Digitalzahlen grad im GX 75, boah. Die kann man prügeln. Stilecht mit Eurodance. Bei DJ Bobo - Love is all around zeigt die zeitweise Peak +6 dB, so schööööööön laut. Kein Rauschen und keine Verzerrungen. Super Cassette. Dieser Eurodance Scheiß macht so derart Spass. So laut hab ich noch nie eine Chromcassette bespielt.

Golf III Cabrio, ein Dickes Autoradio und Vollgas. Die Cassette nehm ich natürlich mit... wer will mich abholen?

LG, Tobi
0300_Infanterie
Inventar
#476 erstellt: 10. Mrz 2012, 23:16
... klingt wie ein Deja Vu ...
DOSORDIE
Inventar
#477 erstellt: 11. Mrz 2012, 04:55
Ja, oder? 1994 war ich 8. Das war meine Kindheit. Ich habe mir für 45 DM Megahits 95 Die Erste knallhart von meinen 5 Mark die Woche abgespart, wegen Max don't have sex with your ex und damals hab ich noch gar nicht verstanden, was das eigentlich soll, aber das Lied fand ich so geil. Jetzt kauf ich aufm Flohmarkt für 1 Euro alle Dance Now, Bravo Hits und Mega Hits aus der Zeit, die ich kriegen kann. Die Musik ist so Scheiße, aber macht einfach glücklich.

Wie ein Boom Boom Boom Boom Boomerang, komm ich immer wieder bei dir an... Ich liebe es. Warum ist so ein Schrott so schön? Und warum kann man ihn so laut aussteuern?^^

LG, Tobi
vampula
Ist häufiger hier
#478 erstellt: 11. Mrz 2012, 18:29
......das zum Thema EURODANCE.......
Bild 182
vampula
Ist häufiger hier
#479 erstellt: 15. Mrz 2012, 18:19
Habe heute neue Ware bekommen,mal schauen was diese Cassette so kann, bin etwas skeptisch, aufjedenfall haben die Jungs von Philips sie schön bedruckt.
Dazu kam heute noch ein Denon DRM-700 im Neuzustand über Ebay-Kleinanzeigen.Der Abend ist gerettet
Bild 187
0300_Infanterie
Inventar
#480 erstellt: 15. Mrz 2012, 19:12
... schönes Design ... hatte selbst nie Tapes von Philips ...
vampula
Ist häufiger hier
#481 erstellt: 10. Apr 2012, 21:27
Heute mal wieder was zum Auffrischen des Tread`s.

Habe eine alte AGFA CRX 90 überspielt und was zeigt doch tatsächlich das Bandzählwerk an 48:03min.Da war ich doch sehr überrascht und verglich es gleich mit einer alten TDK SA und es kam 45:47min heraus.
Das es Unterschiede gab war mir schon bewust aber die AGFA schlug nun wirklich alles....
War es doch früher immer ärgerlich wenn 10 o.20 Sekunden fehlten für ein Lied.
Doch warum solche Toleranzen...habe mich schon immer darüber gewundert
Passat
Moderator
#482 erstellt: 10. Apr 2012, 21:52
Da hattest du sicher eine C-90+6.
Das hat damals AGFA bei vielen Typen gemacht.
Die haben einfach auf die Gesamtlänge 6 Minuten hinzu gegeben, d.h. 3 Minuten pro Seite.

Das stand aber auch so auf der Hülle drauf.

Grüsse
Roman
vampula
Ist häufiger hier
#483 erstellt: 10. Apr 2012, 22:11
......das könnte sein, da ich nicht mehr die originale Hülle habe.
Aber denoch gab es doch schon Unterschiede die ich mir bei einem Massenprodukt wie der MC die ja mit hochpräzisen Automaten hergestellt wurden, eigentlich schwer vorstellen kann.....
teisco
Ist häufiger hier
#484 erstellt: 22. Apr 2012, 14:42
Hallo Leute, ich bin eigentlich sonst in der Ghettoblaster Abteilung unterwegs Nun hab ich angefangen meine Mediathek und einige LP´s wieder auf Kassette zu bannen. Mach viel Spaß und die Jagd nach guten Tapes ist immer spannend. Anbei ein paar Fotos meiner letzten Flohmarkt Beute.

Die Maxell UD XL II C90 hab ich für 3,- Euro das Stück (insgesamt 6 mit Karton) bekommen. Nagelneu, allerdings bricht die Folie bei fast allen Tapes auf. Naja, 2 werde ich zum überspielen benutzen, die anderen kommen in die Sammlerecke

Bis danne,

Viele Grüße,

Lutz

Vintage Audio Kassetten JVC und Scotch
TDK SA 90   AudioTapes
Maxell UD XL2 C90   Audiotape
Maxell UD XL2 C90   Audiotape


[Beitrag von teisco am 22. Apr 2012, 17:51 bearbeitet]
jottklas
Hat sich gelöscht
#485 erstellt: 22. Apr 2012, 15:03
Hallo,

da hier ja scheinbar noch einige Tapefreaks unterwegs sind, ein

Hinweis,

der vielleicht für den Einen oder Anderen interessant sein könnte.

Gruß
Jürgen
spacelook
Stammgast
#486 erstellt: 22. Apr 2012, 22:22

Co60 schrieb:
Geil - da kommen in der Tat Erinnerungen hoch ...
meine MCs habe ich (leider) alle beim vorletzten Umzug in Rente geschickt.

Das waren tonnenweise Metal XR und BASF CR-M II :.


Auch ich habe gestern meine 300 Tapes welche ich in den 70iger und frühen 80iger säuberlich von LP aufgenommen hatte für die Entsorgung zusammengepackt.
Natürlich tut es ein bisschen weh die tollen Erinnerungen ins Nirvana zu schicken, da viele Emotionen dranhängen und viele hochwertige Chrom & Metal Tapes dabei sind.
Aber ich habe jetzt alle als Original auf Vinyl, CD & zumindest als Flac
Ich habe die Tapes kaum noch gehört, sie dienten nur noch als Staubfänger und irgendwann muss man auch mal einen Schnitt machen und sich von Ballast trennen.

Gruß
Klaus
0300_Infanterie
Inventar
#487 erstellt: 23. Apr 2012, 22:18
... schade, je nach Marke/Typ hätte ich sie gerne genommen ...
FrankHermann
Neuling
#488 erstellt: 27. Apr 2012, 20:29
ITON Reel to Reel

mit BASF Chromdioxid II Band 46 Minuten

noch unbenutzt

Reel_to_Reel_BASF_ITON

LG
0300_Infanterie
Inventar
#489 erstellt: 28. Apr 2012, 08:47
Jemand ne Idee oder Hilfe
0300_Infanterie
Inventar
#490 erstellt: 18. Sep 2012, 19:55
aus Ebmule

... heute zugeflogen ...
Kulf
Stammgast
#491 erstellt: 18. Sep 2012, 22:57
Eigentlich ja nix besonderes. Aber bei den Preisen die heute im Vergleich zu vor 15 Jahren für die Schätzchen aufgerufen werden... Hut ab!
0300_Infanterie
Inventar
#492 erstellt: 19. Sep 2012, 10:44
... naja, ein großer Schwung Metal-Kassetten und 8 SA-XS ... dazu einige (viele) Sa-X ... alles in Top Zustand ...
Man kriegt die ja nicht mehr ...
DJ-Spacelab
Inventar
#493 erstellt: 12. Nov 2012, 23:11
Wenn ich mal mitmachen darf:

Das Band soll mit der Sony HF identisch sein. Nur das Gehäuse der Super EF ist etwas billiger.
Sony EF

Das war damals eines meiner Lieblingstapes da es super mit meinem Kenwood Deck harmonierte, ein robustes Gehäuse hatte auch wenn es nicht so aussieht, und vor allem sehr laut aussteuerbar war was für den Walkman wichtig war.
Fuji FR-II

Manche sagen die klingt etwas höhenbetont. Das Gehäuse ist super. Extrem leichtgängig und laufruhig.
BASF Metal Maxima IV

Das Lieblingstape meines Vaters.
PDM CD-X

Eine von den unzähligen Kassetten die mal ein Freund von mir angeschleppt hat. Klingt gar nicht mal so gruselig und läuft extrem leichtgängig. Nach der automatischen Bandeinmessung auf meinem Yamaha KX-690 auch noch nicht mal so dumpf.
Pacoje G

Der letzte Heuler! Ich hab keine Ahnung wo die herkommt. Ich hab sie beim wühlen in meiner Kassettenschublade gefunden.
Silver Sound
DJ-Spacelab
Inventar
#494 erstellt: 16. Nov 2012, 13:51
Diese beiden hier hab ich bei meinem Vater in der Schublade noch gefunden:

Klingt nach vielen vielen Jahren immer noch gut.
Scotch XSII

Das damalige Lieblingsband meines Vaters. Der schwor auf diese Kassetten. Mir war das Klangbild, zumindest auf meinem einfachen Sharp Rekorder damals, zu hochtonlastig.
Fuji GT-II

P.S.: SORRY für die unscharfen Bilder. Ich hatte nur einen Scanner zur Verfügung auf den ich die Tapes legte.
DOSORDIE
Inventar
#495 erstellt: 16. Nov 2012, 15:26
Alles eine Sache der Einmessung. So eine Fuji Cassette kann genau so ausgewogen klingen, wie jedes andere gute Band auch, man muss halt nur den Recorder darauf einmessen. Viele denken ja auch nach wie vor, dass die Cassetten, die auf ihrem Recorder höhenlastig klangen die Besten waren, das war aber oft nur Zufall, der Recorder war dann eben auf ein Anderes Band eingemessen und dadurch klang ein anderes eben höhenreicher. Viele Recorder sind sicherlich auch einfach nach IEC Messcassetten abgeglichen worden und klangen dann mit dem Band am Besten, dass am nächsten an die IEC ran kam.

Für die meisten Recorder wurden TDK oder Maxell Cassetten empfohlen, für deutsche Geräte bis in die 80er oft AGFA oder BASF. Jede Cassette hat nen anderen Arbeitspunkt, viele denken auch BASF Cassetten sind schlecht, weil sie auf ihrem Recorder immer dumpf klangen und die Aufnahmen hinterher leiser waren als eingestellt... Es stimmt schon, so eine echte Chromdioxid Cassette braucht mehr Aufsprechpegel, als die meisten japanischen Cassetten und der Maximalpegel muss da vorsichtig eingestellt werden, eine CS II aus den 80ern kann man nur so bis -1 dB aussteuern, während die japanischen Substitute bis +2 oder sogar bis +4 dB gehen, der Dynamikbereich ist aber bei den echten Chrom Cassetten genau so hoch, weil das Grundrauschen einfach niedriger ist als bei den Substituten, man muss eben nur den Recorder richtig darauf einmessen, dann klingt das auch dementsprechend gut.

Der Sinn der Sache ist ja, das was man aufnimmt auch wieder möglichst identisch rauszukriegen und das geht bei 2 Kopf Recordern immer nur mit dem Band auf das er eingemessen ist, weil man da von aussen meistens nix regeln kann, natürlich gibts Ausnahmen von Yamaha oder Pioneer, da haben auch die kleineren Decks schon einen Einmesscomputer. Seit ich das mit dem Arbeitspunkt weiß, weiß ich, dass man eigentlich mit fast jeder guten Cassette namhafter Hersteller gute Aufnahmen machen kann....

TDK, Scotch, Maxell, AGFA, BASF, Memorex, Fuji, Denon, Sony, That's, die PDMs sind auch nicht so schlecht. Natürlich gibts von fast jedem Hersteller auch Müll in der Unterklasse.

Aber auch NoName Hersteller haben gute Bänder hergestellt. Im Rewe gabs bei uns jahrelang diese SK Cassetten, die im Edeka unter Intersound liefen, ich glaube es waren die gleichen, die im Woolworth unter TUCAN liefen, die Gehäuse waren nicht so besonders, aber die Bänder sind sehr gut gewesen, die laufen alle noch wie am ersten Tag. Auch mit RAKS hab ich gute Erfahrungen gemacht.

So eine silberne Scotch Cassette hatte ich auch mal, schade, die ist leider weg. Das waren gute Bänder mit einem hübschen Gehäuse.

LG, Tobi
DJ-Spacelab
Inventar
#496 erstellt: 16. Nov 2012, 15:54
Wie gesagt das hochtonlastige Klangbild war mit meinem einfachen Sharp Deck der fall das ich als Teenager hatte. Was meinen Vater aber tatsächlich dazu verführte die Kassette als besonders gut zu bezeichnen. Auf meinem Sharp Rekorder klangen damals die Kassetten von Maxell am besten. Aber auch die TDK MA (Type IV) von denen ich mal 3 Stück geschenkt bekam klangen sehr gut. Vor allem konnte ich diese bestialisch laut aussteuern was meinem sündhaft teuren aber recht schwachbrüstigen Aiwa Walkman sehr zugute kam.

Die SK Kassetten wurden auch bei uns im örtlichen "Accord" Supermarkt unter dem Namen "Mega Sound" verkauft. Ein Freund von mir nahm die immer auf seiner Kompaktanlage auf. Das Teil konnte eigentlich nur Normal Bänder bespielen und das Ergebnis klang entsprechend wie ein Eimer.

Ich hab mir eben mal eine Maxell UR Kassette gekauft. Was anderes hatte der Elektromarkt nicht da. Ich hätte gerne etwas höherwertigeres gehabt. Eine Chrome Kassette von Maxell hätte es schon sein dürfen. Aber in der Not frisst der Teufel auch Fliegen. Jetzt bin ich mal gespannt wie die sich auf meinem Yamaha Deck mit Einmesscomputer schlägt.
Passat
Moderator
#497 erstellt: 16. Nov 2012, 16:33
Es gibt keine Typ II Kassetten mehr neu, die werden nicht mehr hergestellt.
Die letzte Typ II, die es gab, war die TDK SA.
Davon findet man evtl. noch Restposten.

Ansonsten gibts nur noch Typ I.

Noch etwas zu Zweischichtbändern, wie z.B. BASF Chrome Super II, Chrome Maxima, TDK SA-XS etc.

Diese Bänder lassen sich auf vielen Geräten auch mit Einmeßcomputer nicht richtig einmessen.
Die haben nämlich eine Präsenzsenke mit anschließendem Höhenanstieg.

Ein Einmeßcomputer muß dafür 3 Stützfrequenzen haben.
Einmeßcomputer mit nur 2 Frequenzen bügeln den Höhenanstieg glatt, verstärken damit aber gleichzeitig auch die Präsenzsenke.
Oder sie bügeln die Präsenzsenke glatt und verstärken damit aber gleichzeitig den Höhenanstieg.

Das gilt auch für manuell einmeßbare Geräte, die nur einen Biasregler oder Pegel- und Biasregler haben.
Ein manuell einmeßbares Gerät braucht für diese Bänder zusätzlich einen EQ-Schalter oder -Regler.

Grüße
Roman
DJ-Spacelab
Inventar
#498 erstellt: 17. Nov 2012, 14:20
Ich komme gerade aus der Stadt. Dort war ich in einem Laden eines ausländischen Mitbürgers und dort gab es tatsächlich noch Raks RX (Type I) Kassetten. Die 90er für 1,19€ das Stück. Die Pappschachtel mit 5 Stück drin für glatte 5 Euro. Auf meine Nachfrage hin ob er noch andere Bänder habe meinte er er hätte bis vor ein paar tagen noch etliche Raks Chrome Bänder gehabt. Er bekäme zwar immer mal wieder Kassetten rein aber er könne nie sagen wann und wie viele da er sie zusammen mit anderen Waren direkt von einem Händler aus der Türkei bekäme. Er wisse gar nicht was in der letzten Zeit los sei. Er habe jahrelang auf den Kassetten gehockt und keiner wollte sie haben und jetzt fragen viele danach und er bekäme nicht schnell genug neue nach.

Erstaunlich finde ich ja wo da noch überall neu verpackte Kassetten auftauchen. Da schlummert sicher noch die ein oder andere Palette in irgendwelchen Lagerhäusern. In der Türkei scheinen Kassetten eh noch recht verbreitet zu sein. In diesem Laden gab es Unmengen an bespielten Kassetten zu kaufen. Zwar alles nur türkische Musik aber, zumindest laut aufdruck, auch ganz neue aus dem Jahr 2012.
blauescabrio
Stammgast
#499 erstellt: 20. Nov 2012, 15:49
Deutschland und andere Wegwerfindustriestaaten sind nicht in allen Bereichen das Maß aller Dinge auf der Welt. So findet in einigen Schwellenländern durchaus noch Technik Anwendung, die wir schon lange abgelegt haben. Es soll sogar Länder geben, in denen heute noch (oder wieder) chemischer 110er Pocketfilm produziert wird, allen Digitalkameras zum Trotz. In Afrika fahren Autos rum, die hier als rollender Schrott entsorgt wurden. Rate mal, was da für Radios drin stecken.

Grüße
Stefan
0300_Infanterie
Inventar
#500 erstellt: 18. Jan 2013, 17:50
Kauft denn keiner mehr Kassetten? ... also außer mir
Hier meine (ersten) Neuzugänge nach dem letzten Raubzug ...

Ebay 2013_01_15 (1)

Ebay 2013_01_15 (2)

Ebay 2013_01_15 (3)

Ebay 2013_01_15 (4)

Ebay 2013_01_15 (5)



Also in Summe:

18x SA90
8x SuperCDing 90
5x SuperCDing 90 (mit dem SCD-Logo)
6x SuperCDing 90 (mit dem SA-Logo)

... alles in allem für 38,90€
blaufrau83
Ist häufiger hier
#501 erstellt: 18. Jan 2013, 22:14

Kauft denn keiner mehr Kassetten?


Doch, ich.
Vor einigen Wochen habe ich in einem Gemischtwaren-Gebrauchtladen 5 Maxell-Kassetten für zusammen 1,50 € (in Worten: eins fuffzig!!!) mitgenommen:
4 XL-II 90
1 XL-II S 60
(die älteren mit dem kleinen Fenster)

Die letzten TDK SA 90 habe ich letztes Jahr bei Müller gekauft, jetzt haben die auch nur noch Normalbänder.

@ 0300_Infanterie: Super Beute!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Cassetten-Cover-Reproduktion
RetroAndMore am 05.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.02.2018  –  3 Beiträge
großer Test alter Cassetten
JonasH am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2018  –  249 Beiträge
Alterungserscheinungen von Cassetten
JonasH am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  5 Beiträge
Bandsalat neuer Cassetten
DietrichSt am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  4 Beiträge
Merkwürdige Cassetten aus der DDR
DOSORDIE am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  2 Beiträge
wie stark altern Audio-Cassetten?
maruli am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  12 Beiträge
AGFA Cassetten und ihr weißer Staub.
DOSORDIE am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  7 Beiträge
Geräusche bei MC überspielen!
wimmer am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  2 Beiträge
Von MC auf CD
miracle74 am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  4 Beiträge
Hilfe! MC auf MD?
Lucky_Fortuna am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglied*maspri*
  • Gesamtzahl an Themen1.417.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.958