Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Umfrage
FLAC-Downloads - now!
1. Ja, ich würde in erster Linie FLAC-Files kaufen (62.6 %, 97 Stimmen)
2. Ja, ich würde Lossless-Musik kaufen - aber nicht FLAC (0.6 %, 1 Stimmen)
3. Nein, ich werde bei der guten alten CD bleiben (12.9 %, 20 Stimmen)
4. Jein - Ich würde einzelne Tracks als Download kaufen, jedoch Alben noch immer als CD (18.1 %, 28 Stimmen)
5. Nein, ich ziehe Lossy-Downloads wie z.B. MP3, AAC und WMA bei iTunes & Co. vor - (mit/ohne DRM) (1.3 %, 2 Stimmen)
6. Nein, ich hole meine Musik auch künftig via File-Sharing (4.5 %, 7 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

FLAC-Downloads - now!

+A -A
Autor
Beitrag
Paesc
Inventar
#1 erstellt: 28. Jan 2009, 22:46
So, mit dieser Umfrage soll nun ein Punkt gesetzt werden. Ich überlege mir, diverse Plattenfirmen auf das Bedürfnis nach verlustlosen Lossless-Downloads, vor allem in Form von FLAC, anzuschreiben - keine Angst, ihr bleibt auch bei der Wahl von Punkt 6 anonym! Darin werde ich u.a. einen Link zu dieser Umfrage erwähnen. Doch eines ums andere: zuerst mal diese Umfrage hier. Habe in diesem Forum den Eindruck gewonnen, dass Lossless-Downloads, vor allem in Form von FLAC, ein grosses Bedürfnis heutiger Konsumenten klanglich hochwertiger und komfortabel nutzbarer Musik geworden sind.

Wer noch nicht weiss, was denn FLAC eigentlich ist: bei Wikipedia wird FLAC kurz und bündig beschrieben. Kurz: FLAC entspricht 1:1 CD-Qualität beim Rippen von CDs, beansprucht jedoch dank intelligenter Rechenvorgängen 30% bis 50% weniger Platz. Auch höherwertige 96 kHz an 24 Bit sind möglich. Zudem ist FLAC Tagging-fähig, sprich: Interpret, Album, Track, Genre, Jahrgang usw. können wie bei MP3-Files hinterlegt werden. Im Unterschied zu proprietären Formaten wie ALAC, WMA Lossless usw. ist FLAC Freeware, an keine Lizenzgebühren gebunden und universell nutzbar. Bereits heute ist FLAC das weitest verbreitete verlustlose Lossless-Musikformat.

PS1: Die Umfrage wird am Mittwoch, 25. Februar 2009, um 22.50 Uhr enden. Somit werden alle Interessenten dieser Umfrage teilnehmen können.

PS2: Lossy-Downloads sind das, was heute in erster Linie als Download käuflich erhältlich ist. Ob mit oder ohne DRM (=Kopierschutz) wird meist genannt. MP3 ist immer ohne Kopierschutz erhältlich. iTunes bietet bisher immer AAC an (mit und ohne DRM), die meisten anderen WMA (mit und ohne DRM).

Ich bitte alle Foren-Nutzer, an dieser Umfrage teilzunehmen! Jede stimme zählt, vielleicht werden wir tatsächlich ein Statement setzen können...

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 28. Jan 2009, 23:32 bearbeitet]
Duckshark
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2009, 22:54
Mir fehlt in der Abstimmung ein Abstimmungspunkt zwischen "ich würde in erster Linie Flac kaufen" und "Nein, ich werde bei der CD bleiben."

In etwa: Ich würde weiterhin Alben als CD kaufen, sehe verlustlose Downloads (Flac) aber als sinnvolle Erweiterung an (einzelne Tracks etc.)
Paesc
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2009, 22:59
Es geht um den Grundsatz: Würdest Du bei vorhandenem Angebot bei der CD bleiben oder FLAC-Downloads vorziehen? Ein Abstimmungspunkt zwischen den Zeilen würde die Umfrage verfälschen. Es geht darum, ob bei entsprechendem Angebot FLAC vorgezogen würde oder man ohnehin bei der CD bleiben will.

Mein aktueller Stand: Ich kaufe noch immer Single-CDs. Doch manche haben lieferzeiten von 4 Wochen und mehr... Die zusätzlichen Remixes liebe ich, sind im Falle elektronischer Musik sogar ein Kaufargument. Es geht hier aber darum, ob Du und andere zugunsten gleicher Klangqualität Downloads der CD vorziehen würdet.

Greez
Paesc
Duckshark
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2009, 23:04
Wie schon angedeutet würde ich das vor allem für einzelne Titel tun, die ich mir eben jetzt nicht kaufe, da ich von Singles nichts halte und mir von manchem "Künstler" echt kein Album anschaffen muss.

Für die Musikindustrie wäre das also durchaus interessant, da ich neben einigen Alben (weiterhin als CD) einzelne Titel eben runterladen würde und dafür bezahlen würde.
Das ich gar keine CDs mehr kaufen würde, glaube ich nicht, ist aber vielleicht euch eine Gewohnheitssache.
Paesc
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2009, 23:08
Dann wähle Punkt 1 - den FLAC-Download. CDs werden ohnehin nicht so schnell aussterben, ich würde übrigens ähnlich oder sogar gleich wie Du vorgehen. Es geht darum, in wie fern einjeder sich mit dem FLAC-Download identifizieren kann.

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2009, 23:13
So, da die Abstimmung noch jung ist, habe ich Deinem Anliegen Rechnung getragen (ein zusätzlicher Punkt war nicht möglich, habe die Lossy-Downloads zusammengefasst).

Greez
Paesc
Duckshark
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2009, 23:18
Danke!

Da hat auch schon glatt jemand den Abstimmungspunkt verwendet!
Paesc
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2009, 23:23
Na die Abstimmung soll doch auch Deine Meinung widerspiegeln

You're welcome

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 28. Jan 2009, 23:29 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2009, 23:33
Hm schwierig großes JEIN zu allen Punkten außer wenns um CDs geht. CD ist bei mir tot


[Beitrag von Soundwise am 28. Jan 2009, 23:38 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2009, 23:38
Dann überlege Dir mal Grundsatzgedanken:

- ich will Downloadmusik, auch als verlustbehaftete Lossy-Downloads - dann wähle Punkt 5.
- ich will Downloadmusik, jedoch für's Archiv/bestmögliche Klangqualität unbedingt als verlustlosen Download - dann wähle Punkt 1 oder 2 (je nach FLAC-Sympathie).
- ich will so oder so nur die CD - dann wähle Punkt 3.
- ich will Alben nach wie vor als CD kaufen, einzelne Tracks jedoch als verlustlosen Lossless-Download - dann wähle Punkt 4.
- ich hole meine Musik ohnehin schon kostenlos via File-Sharing, werde auch künftig wenn möglich kostenlos downloaden - dann wähle Punkt 6.

Viel Spass

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 28. Jan 2009, 23:41 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#11 erstellt: 28. Jan 2009, 23:50
Kann ich so nicht eindeutig beantworten, denn die "Größenersparnis" ist bei Reduktion auf ca. 60 % ja nicht so immens, daß der Download dadurch überhaupt erst möglich wäre.
Wer FLAC downloaden kann, könnte auch WAVE downloaden.
Da ich meine und andere Dateien aber meist trimme, bringt mir persönlich FLAC als nicht mehr zu verändernde Datei nichts.
Außer natürlich, man würde es endlich hinbekommen, die Tracks ALLE mit korrekten Pausenzeiten UND Pegelverhältnissen zu liefern, was ich aber stark bezweifle, da sich darüber kaum einer Gedanken macht.




Grüße
Paesc
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2009, 23:56

Accuphase_Lover schrieb:
Wer FLAC downloaden kann, könnte auch WAVE downloaden.



Dann stellt sich die Frage, ob Du grundsätzlich überhaupt Lossless-Downloads willst. Wenn Du Tags willst, dann ist klar FLAC im Vordergrund. Offensichtlich gibt es aber nach wie vor Leute, die - trotz mangelnder Tag-Fähigkeiten - WAV vorziehen.


Accuphase_Lover schrieb:
Außer natürlich, man würde es endlich hinbekommen, die Tracks ALLE mit korrekten Pausenzeiten UND Pegelverhältnissen zu liefern, was ich aber stark bezweifle, da sich darüber kaum einer Gedanken macht.


Das hat nichts mit dem Format und dieser Abstimmung zu tun... Gruss an die Kollegen im Ton- und Abmischstudio - die auch ihren Zahltag wollen...

Greez
Paesc
Accuphase_Lover
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2009, 00:07
Vielleicht habe ich mich etwas unklar ausgedrückt.

Die Tagging-Fähigkeit von FLAC ist klar ein Vorteil gegenüber WAVE. Wenn man nichts nachbearbeitet (was wohl der Normalfall ist) und man die Downloads unverändert nur hören will, ist FLAC selbstverständlich das bessere Format.

Rein auf's Format und diese Umfrage bezogen, sage ich selbstverständlich JA zu FLAC Downloads, wenn ich diese als CD nicht bekomme oder sie deutlich preisgünstiger sind !




Grüße
Soundwise
Inventar
#14 erstellt: 29. Jan 2009, 00:42
1. kommt auch auf den Preis drauf an, FLAC war mir bisher etwas zu groß aber mit der nächsten 1TB Festplatte kein Problem mehr
2. hab auch Klassik in mpc, ape auch nix dagegen
3. nein
4. nein keine neuen CDs mehr, außer die Musik von der Mediathek der Stadtbibliothek
5. mp3 ab 192kbps klingen fein, mit 320k klingts bei mir richtig audiophil, Langzeittauglichkeit ?
6. Verfügbarkeit ist schon enorm, ist eine Gewissensfrage

Daher 1,2,5,6 "Jein".
Ich nutzte flac bisher als Archivformat, da ich den Klangvorteil bis jetzt nicht wirklich benötige. Was mich stört bei meinen flac-Alben ist: ich muss dann für meinen mp3-Player mit 8GB Speicher eine mp3-Kopie erstellen wegen dem Speicher, sonst bring ich nicht viel Musik drauf. Daher derzeit noch mp3.

Ich zweifle allerdings die Langzeittauglichkeit der mp3s an. Ich habe so viel Musik in OGG 128 bis 160 kbps enkodiert und dann die Cds verkauft, weil irgendjemand im Internet einmal geschrieben hatte, die klängen "wie Cds". Diese Files find ich heute nicht mehr so toll, sie klingen mit meiner heutigen Technik schlank, blechern und leblos. Tja man lernt nie aus.

Meine Lieblings-CDs lagern aber alle bereits im FLAC-Format, als Investition in die Zukunft.


[Beitrag von Soundwise am 29. Jan 2009, 00:59 bearbeitet]
RamonesMania
Stammgast
#15 erstellt: 29. Jan 2009, 00:48
Aus meiner Sicht ein klares 'Jein'

Bisher werden die CD's gekauft (üblicherweise per Rechnung bei JPC), mit EAC gerippt, als Flac codiert und dann per Foobar gehört.
Das Backup-Medium (nach üblichem Verständnis 'das Original') kommt dann in den Schrank, ich höre nur noch per PC.

Die Download-Angebote im Netz habe ich bisher ignoriert, ich fühle mich bei verlustbehafteten Codierungen, beim DRM-Thema und auch bei den angebotenen Bezahlmethoden einfach schlechter gestellt als bei meiner oben beschriebenen Vorgehensweise.

Trotzdem: Gäbe es die Möglichkeit einzelne Tracks als Flac mit einer vertrauenwürdigen Bezahlmethode (habe noch immer Hemmungen, meine Konto-Nummer in die Tastatur zu hacken..) bei einem deutschen Anbieter zu kaufen, da wäre ich dabei, ganz sicher..

Gruß,
Manfred
RoA
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2009, 08:32

Paesc schrieb:
[b]Ich bitte alle Foren-Nutzer, an dieser Umfrage teilzunehmen!


Wenn von den aktuell knapp 480.000 registrierten Usern 480 teilnehmen würden, wäre das schon sensationell. Bereits 48 Teilnehmer sind ein guter Wert für eine Umfrage.


RamonesMania schrieb:
Gäbe es die Möglichkeit einzelne Tracks als Flac mit einer vertrauenwürdigen Bezahlmethode (habe noch immer Hemmungen, meine Konto-Nummer in die Tastatur zu hacken..) bei einem deutschen Anbieter zu kaufen, da wäre ich dabei, ganz sicher..


Vielleicht.
Paesc
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2009, 09:11

Accuphase_Lover schrieb:
Rein auf's Format und diese Umfrage bezogen, sage ich selbstverständlich JA zu FLAC Downloads, wenn ich diese als CD nicht bekomme oder sie deutlich preisgünstiger sind !


Ach soo... Naja, meine Sicht bestand darin, dass wer FLAC wählt, auch FLAC vorziehen wird. Wer "sowohl als auch" vorgehen will, also CD wie auch FLAC-Downloads kaufen, findet auch diese Option in der Auswahl - genau so wie jene, die ohnehin bei der CD bleiben wollen.

Für Dich wähle dann wohl die Option 4 die richtige.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 29. Jan 2009, 09:11 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#18 erstellt: 29. Jan 2009, 09:13

RoA schrieb:

Paesc schrieb:
[b]Ich bitte alle Foren-Nutzer, an dieser Umfrage teilzunehmen!


Wenn von den aktuell knapp 480.000 registrierten Usern 480 teilnehmen würden, wäre das schon sensationell. Bereits 48 Teilnehmer sind ein guter Wert für eine Umfrage.


Oh ja

Deshalb lasse ich die Umfrage 28 Tage lange laufen - dann werden hoffentlich möglichst viele mitmachen...

PS: wie kommst du auf knapp 480'000 registrierte User?

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 29. Jan 2009, 09:14 bearbeitet]
RoA
Inventar
#19 erstellt: 29. Jan 2009, 09:31

Paesc schrieb:
wie kommst du auf knapp 480'000 registrierte User?


Lt. Forums-Statistik sind es nur 441362. Da hab ich mich wohl verguckt.
Doc-Brown
Stammgast
#20 erstellt: 29. Jan 2009, 12:22
Also ich kaufe mir die CDs wegen dem Booklet, auch wenn das viel zu klein ist, weil ich das Libretto lesen möchte und gerne weiteres zur Aufnahme erfahren will. Anschließend spiele ich diese im flac gepackt auf Festplatte, damit ich nicht ständig die Scheiben wechseln muss. Ich habe bisher nur dieses Format benutzt, zum einen weil es bei Linux dabei ist und für mich das einzige sinnvolle Tool zum reversiblen einpacken von Audio-Dateien ist.

Ein Download wäre für mich evtl. interessant, wenn er bessere Qualität als die CD bieten würde, da die DVD-audio, die das bietet, eigentlich nicht existiert. Man kann flac auch mit 24Bit 192kHz Aufnahmen benutzen und kommt damit der LP recht nahe. Ein drei Minuten Stück hat dabei aber schon 109MB. Ob ich mir dann eine 3 Stunden Oper downloaden würde, ist die Frage.

Ich melde mich hier extra als reiner Klassik Hörer zu Wort, der eine hohe Qualität schätzen würde, muss aber das Angebot im Netz bemängeln, gerade Opern gibt es eigentlich nicht zum Download.

Ich werde trotzdem für 1 stimmen, weil es der Sache zur Verbreitung des flac dient und für jene, die nur kurze Stücke downloaden möchten, die beste bzw. originale Qualität bringt.
Paesc
Inventar
#21 erstellt: 29. Jan 2009, 13:10

RoA schrieb:
Lt. Forums-Statistik sind es nur 441362. Da hab ich mich wohl verguckt. :prost


Kein Problem Wo hast Du die Zahl gefunden? Link wäre cool...


Doc-Brown schrieb:
Ein Download wäre für mich evtl. interessant, wenn er bessere Qualität als die CD bieten würde, da die DVD-audio, die das bietet, eigentlich nicht existiert. Man kann flac auch mit 24Bit 192kHz Aufnahmen benutzen und kommt damit der LP recht nahe. Ein drei Minuten Stück hat dabei aber schon 109MB.


Wenn kein CD-identischer Download folgt, wird die Klangkultur abnehmen. Die Tendenz geht aktuell klar zu datenreduzierten Lossy-Downloads, in erster Linie als AAC und WMA, teils auch MP3. Die meisten Hörer legen keinen besonderen Wert auf Klangqualität und sind ohnehin schlecht bis gar nicht informiert.

Und genau da würde u.a. mit dem FLAC-Download angesetzt, als netter Nebeneffekt: Wenn das Angebot vorhanden ist oder sogar beworben wird, werden auch Unwissende davon erfahren und künftig evtl. statt auf Lossy auf Lossless setzen. Vor allem der Punkt mit der verlustfreien Archivierung, u.a. auch für Umwandlungen ohne zusätzliche Verluste in andere Formate, wie auch, dass jeder Codec mit gewissen Songs nicht ohne Störgeräusche klar kommt (z.B. Fatboy Slim – Kalifornia, Klassische Musik usw.), sind schlagende Faktoren, die es bekannt zu machen gilt.

Greez
Paesc
Irae
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jan 2009, 13:54
Ich kaufe bereits flac Downloads die besser sind als CD.

Des weiteren gibt es flac auch via Filesharing.

Das beste aus beiden Welten...
Mavea
Stammgast
#23 erstellt: 29. Jan 2009, 14:24
ich würd auch flacs kaufen.

ich kann jetzt aber nur für die richtung metal/gothic sprechen da gibt es durchaus cds von künstlern die nach ein paar jahren einen wert von 50-100 euro pro album erreichen weil die einfach so selten sind und limitiert waren.

sowas würde halt mit flac verschwinden. wäre auf der einen seite zwar auch ganz gut weil jederman sich die lieder dann leisten könnte (ich kann mir zb keine cds für 50euro kaufen)
auf der einen seite wäre es aber auch schade weil etwas verschwinden würde das an wert gewinnt...
RoA
Inventar
#24 erstellt: 29. Jan 2009, 14:29

Paesc schrieb:
Wo hast Du die Zahl gefunden? Link wäre cool...


Hier!
Duckshark
Inventar
#25 erstellt: 29. Jan 2009, 16:50

Irae schrieb:
Ich kaufe bereits flac Downloads die besser sind als CD.



Wie darf man das verstehen, bzw. woher kommen diese?
Mavea
Stammgast
#26 erstellt: 29. Jan 2009, 16:54
naja er meint wohl wenn man die quell datei hat so hat die ja meist höhere qualität als cd im optimal fall

cd hat 16bit.. vynil kann auch 24bit haben..
Irae
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jan 2009, 17:31
www.linnrecords.com

24Bit up to 192kHz ... 5.1 usw. usw.
Mavea
Stammgast
#28 erstellt: 29. Jan 2009, 17:42
klassik musik klingt einfach um welten sauberer wie alles andere ^^

aber ist halt net meine musik richtung und ich find die lieder recht teuer.. 2,50 bis 5 euro PRO song
Irae
Stammgast
#29 erstellt: 29. Jan 2009, 18:19
Deswegen auch besser ein gesamtes Album kaufen.

Es ist ja nicht nur Klassik, auch Jazz und scottish folk (Robert Burns).

Ich find die Preise ok für die gebotene Qualität (Aufnahme).
Bei manchen liegt halt die Priorität eher auf Kabeln und "Thunderdome XYZ" per filesharing.

Wenn es einem musikalisch nicht liegt ist das natürlich völlig ok und normal.

Aber auch dieses Zeug gibs z.T. im filesharing. Es lässt sich also für fast jeden eine Lösung finden.
Mavea
Stammgast
#30 erstellt: 29. Jan 2009, 18:21
ja ich weiß das man fast alles über filesharing bekommt, auch flacs.. ^^

aber seit ich meine stereo anlage hab und den tv kauf ich mir lieber originale.. kauf mir das halt alles nach und nach zusammen sieht schöner aus im regal.. kostet gebraucht nicht soooviel (ebay) ^^
Accuphase_Lover
Inventar
#31 erstellt: 29. Jan 2009, 18:23

Paesc schrieb:


Ach soo... Naja, meine Sicht bestand darin, dass wer FLAC wählt, auch FLAC vorziehen wird. Wer "sowohl als auch" vorgehen will, also CD wie auch FLAC-Downloads kaufen, findet auch diese Option in der Auswahl - genau so wie jene, die ohnehin bei der CD bleiben wollen.

Für Dich wähle dann wohl die Option 4 die richtige.



Genau !
Deshalb habe ich auch mit 4 gestimmt.




Grüße
Accuphase_Lover
Inventar
#32 erstellt: 29. Jan 2009, 18:24

Mavea schrieb:


cd hat 16bit.. vynil kann auch 24bit haben..



Wird dadurch aber auch nicht besser !
Dipak
Inventar
#33 erstellt: 29. Jan 2009, 18:35
Oha, dem Resultat merkt man (bisher) aber deutlich an in welchem Unterbereich wir uns hier befinden..

Ich habe für die CD gestimmt. Daheim höre ich mit meinem CD-Player und für unterwegs kann ich das Zeug immer noch so rippen wie ich will.
Wenn mir nur ein Song eines Künstlers gefällt kaufe ich mir sein Album eben nicht, hat er sich auch nicht verdient..
ThePersuader
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 29. Jan 2009, 19:34
Wäre IMO genial, wenn man einzelne Lieder als Flac kaufen könnte!
Gute Alben würde ich auch weiterhin als CD kaufen.
Aber wenn ein Album nur ein gutes Lied enthält, dann wäre dies der perfekte Weg an das Lied zu kommen!
Aber mehr als 1€ würde ich nicht zahlen wollen
Thomas31246
Stammgast
#35 erstellt: 29. Jan 2009, 19:38
Ich höre immer noch sehr viel CD, die konvertiere ich dann meistens selber in flac. Wenn ein solches Angebot jedoch da wäre, dann würde ich es nutzen. Allerdings doch eher für einzelne Songs.

Gruß, Thomas
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 29. Jan 2009, 19:43
Also Alben gehören nach wie vor ins CD-Regal! Eine unsichtbare Musiksammlung auf diversen Festplatten macht doch irgendwie nicht so viel her.

Für einzelne Lieder wären lossless Downloads durchaus interessant bzw. Voraussetzung. Lossy kommt mir aus Prinzip schon nicht mehr ins Haus.
ThePersuader
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Jan 2009, 19:51

fe-lixx schrieb:
Also Alben gehören nach wie vor ins CD-Regal! Eine unsichtbare Musiksammlung auf diversen Festplatten macht doch irgendwie nicht so viel her.

Für einzelne Lieder wären lossless Downloads durchaus interessant bzw. Voraussetzung. Lossy kommt mir aus Prinzip schon nicht mehr ins Haus.


Also ich höre nur noch über meinen Laptop Musik!
Und ob Flac oder eine gute MP3 ... ich höre da keinen Unterschied!

Aber obwohl ich alles über Laptop (Flac,Mp3) höre, kaufe ich alle CD's!
Aber ich kaufe die CD's nicht, damit ich sie mir im Schrank anschauen kann, sondern um die Künstler die gute Arbeit leisten zu unterstützen!

Bei den Preisen heutzutage kann das aber manchmal etwas dauern bis ich mir eine CD kaufe.

Erst diese Woche habe ich von Johnny Cash die American II bis V gekauft .... die teuerste CD hat mich 6 € gekostet
Mavea
Stammgast
#38 erstellt: 29. Jan 2009, 19:54
dann hol dir mal ne gescheite soundkarte für den laptop ^^"
ThePersuader
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 29. Jan 2009, 20:00

Mavea schrieb:
dann hol dir mal ne gescheite soundkarte für den laptop ^^"


Habe eine sehr gute

An der Software/Hardware liegt es nicht ... und auch nicht an meinen Ohren
Mavea
Stammgast
#40 erstellt: 29. Jan 2009, 20:06
an was dann? lautsprechern? musik richtung? (hip hop techno?)
Paesc
Inventar
#41 erstellt: 29. Jan 2009, 20:10

Mavea schrieb:
ich kann jetzt aber nur für die richtung metal/gothic sprechen da gibt es durchaus cds von künstlern die nach ein paar jahren einen wert von 50-100 euro pro album erreichen weil die einfach so selten sind und limitiert waren.


DAS ist DIE Chance, endlich allen die Hits und Lieblingsmusik vergangener Tage zugänglich zu machen!!!

Mann, gerade im Bereich Dance und Trance der 90er ist reihenweise das meiste ausverkauft. Dann wäre es endlich weider zugänglich *schwärm*


Mavea schrieb:
cd hat 16bit.. vynil kann auch 24bit haben..


Wie, Vinyl hat 24 Bit? Messtechnisch ist die CD um Welten besser. Um gleich guten Klang zu erreichen, zahlt man bei Plattenspielern wesentlich mehr als bei CD-/DVD-Spielern (BD-Player hinken noch hinterher).


Dipak schrieb:
Oha, dem Resultat merkt man (bisher) aber deutlich an in welchem Unterbereich wir uns hier befinden..


FLAC rules... Das bestärkt meine Idee, die Plattenlabels auf das FLAC-Bedürfnis aufmerksam zu machen. Dacht' ich's mir doch Warten wir aber mal das Endergebnis ab...


Dipak schrieb:
Wenn mir nur ein Song eines Künstlers gefällt kaufe ich mir sein Album eben nicht, hat er sich auch nicht verdient..
:prost


Sehe ich genau so...! Habe schon zig mal ein ganzes Album auf CD wegen bloss eines Songs kaufen müssen...

Dennoch liebe ich die CD. Es ist schon ein angenehmes prozedere, in ruhigen Stunden gemütlich eine CD in den Player zu schieben und einfach lauschen zu können... Gut, dank einem FLAC-Plugin kann ich FLAC-Files im Handumdrehen zu einer CD brennen und mir anhören.

Greez
Paesc
ThePersuader
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 29. Jan 2009, 20:10

Mavea schrieb:
an was dann? lautsprechern? musik richtung? (hip hop techno?)



Ich bin vermutlich einer der wenigen die es einfach nicht schaffen den Unterschied zwischen Flac und einer guten Mp3 zu hören.
Du scheinst ein Auserwählter (von wahrscheinlich sehr vielen) zu sein der dies kann … freut mich für Dich!
Aber ich glaube, dies ist nicht das Thema dieses Threads
Irae
Stammgast
#43 erstellt: 29. Jan 2009, 20:20
Also gerade wenn es um lossy vs lossless geht ...

Flac und 24Bit etc. sollten es eher aus Prinzip sein.
AAC oder Lossless ist ziemlich egal macht keinen Unterschied.

Viele Leute die meinen Mp3 wäre schlechter (objektiv ja, subjektiv nein), haben in Relation zum wirklichen Unterschied zwischen lossy und lossless doch eher grenzwertige Anlagen und Räume, sodass es absolut lächerlich ist da zu meinen lossy wäre soooooo schlecht.


[Beitrag von Irae am 29. Jan 2009, 20:34 bearbeitet]
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 29. Jan 2009, 22:55

ThePersuader schrieb:
Aber ich kaufe die CD's nicht, damit ich sie mir im Schrank anschauen kann, sondern um die Künstler die gute Arbeit leisten zu unterstützen!


Das ist sowieso Argument Nummer 1.

Musik höre ich mittlerweile zu 90% auch nur über den PC, allein des Komforts wegen. Leider verstauben dadurch die meisten meiner CDs im Regal, aber trozdem habe ich so noch eher das Gefühl wirklich all meine Lieblingsmusik physisch bei mir zu haben. Das ist mir irgendwie wichtig. Die Vorstellung alles nur auf Festplatten zu haben gefällt mir irgendwie gar nicht, obwohl ich zum Hören fast ausschließlich auf diese zugreife. Unlogisch und umweltschädlich, Platzverschwendung in der Wohnung, recht teuer - es lassen sich bestimmt viele Argumente dagegen finden. Aber nichts wird mich davon abhalten meine CD Sammlung stetig zu erweitern.

Und zum Thema lossy vs. lossles: Das einzige Arument pro lossy ist doch die deutliche Platzersparnis gegenüber lossless. Aber wenn ich sowieso genug Speicherplatz habe, wieso sollte ich dann meine Musik verlustbehaftet komprimieren, ob ich nun einen großen Unterschied höre oder nicht? Mit FLAC komprimierte Musik entspricht exakt der auf der CD, so muss ich mir nicht einmal Gedanken um irgendwelche möglichen Qualitätsunterschiede machen. Insofern ist das einzige pro-lossy Argument gar keins mehr.


[Beitrag von fe-lixx am 29. Jan 2009, 22:58 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#45 erstellt: 29. Jan 2009, 23:12

Paesc schrieb:

FLAC rules... Das bestärkt meine Idee, die Plattenlabels auf das FLAC-Bedürfnis aufmerksam zu machen. Dacht' ich's mir doch Warten wir aber mal das Endergebnis ab...

Da bin ich auch mal gespannt. Zuhause höre ich ausser beim Zocken prinzipiell ab CD, daher keine Downloads für mich..


Wenn mir nur ein Song eines Künstlers gefällt kaufe ich mir sein Album eben nicht, hat er sich auch nicht verdient..

Da muss ich wohl noch was anfügen:
Ich kaufe mir prinzipiell weder Singles noch Downloads, da ich ganze Alben höre. Das heisst ich verzichte dann auch auf den einen Track.


Sehe ich genau so...! Habe schon zig mal ein ganzes Album auf CD wegen bloss eines Songs kaufen müssen...

Genau das meine ich und es nervt..
Für die, welche auf diesen einen Song nicht verzichten können, sind Downloads daher zweifellos eine sehr praktische Sache

Accuphase_Lover
Inventar
#46 erstellt: 30. Jan 2009, 00:10

ThePersuader schrieb:

Und ob Flac oder eine gute MP3 ... ich höre da keinen Unterschied!


Respekt, du traust dich was unter so vielen FLACianern !
Duckshark
Inventar
#47 erstellt: 30. Jan 2009, 00:40
Naja, wer was anderes behauptet dem würde ich zumindest solange keinen Glauben schenken, bis er es bewiesen hätte.

ich plädiere ja nicht für einen Flac-Download, weil ich glaube, dass er besser klingt, sondern weil ich nicht für ein komrimiertes Musikstück soviel Geld bezahlen will.

Wobei ich ja in dem anderen Thread schon angemerkt habe, dass ich in der Funktion des "Musikwarts" in unserem Verein durchaus mit vernünftigen MP-3s leben könnte, wenn sie den frei wären von dem ganzen DRM und Wasserzeichenplunder.
Paesc
Inventar
#48 erstellt: 30. Jan 2009, 10:29

ThePersuader schrieb:
Ich bin vermutlich einer der wenigen die es einfach nicht schaffen den Unterschied zwischen Flac und einer guten Mp3 zu hören.


Kommt immer auf die Aufnahme, Mastering und Komplexheit der Musik an. Der Track Kalifornia von Fatboy Slim gehört auch nicht zu den Tracks, dessen Klangqualität im Olymp wiederzufinden ist: Er klingt gut, aber es gibt auch Besseres. Dennoch schafft es kein einziger Lossy-Codec (auch MP3 mit 320 kbps nicht), den Track absolut fehlerfrei ohne gut hörbare Fehler zu encodieren. Ich habe auch persönlich schon Tracks entdeckt, die reproduzierbar immer die gleichen Fehler aufweisen, weil Lame sie nicht korrekt umwandeln kann.

Für FLAC spricht, selbst wenn klanglich keine Unterschiede zu hören sind, dies:

- Beim Umwandeln in ein anderes verlustbehaftetes Lossy-Format kommen nicht erneut Verluste hinzu (Addierung von Verlusten und Fehlern ist hörbar).
- Wenn hörbare Fehler auftreten, kann erneut encodiert werden; in höherer Auflösung, um die Fehler zu minimieren und somit den Schaden einzugrenzen.
- Lossy-Codecs wurden eingeführt, um Platz zu sparen. MP3 wurde 1987 geboren, da war Speicherplatz noch rar und teuer. Heute stellt dies kein Problem mehr dar, einzig die konkurrenzlos gute Kompatibilität und der Gebrauch von (vor allem alten) Playern mit wenig Speicher spricht heute noch für MP3. Jedoch ist FLAC bereits jetzt das weitest verbreitete komprimierte, Tagging-fähige Lossless-Format, dessen Kompatibilität mit Hard- und Software laufend zunimmt.

Greez
Paesc
rille2
Inventar
#49 erstellt: 30. Jan 2009, 10:51
Download würde für mich nur Sinn machen, wenn man gegenüber der CD auch was sparen kann. Wenn ein Titel 1 EUR kostet, lohnt es sich nicht wirklich. Da kaufe ich mir lieber die CD und rippe sie (als FLAC natürlich :D). Und bei der CD habe ich wenigstens gleich ein Backup.


[Beitrag von rille2 am 30. Jan 2009, 10:52 bearbeitet]
ThePersuader
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 30. Jan 2009, 13:08

Accuphase_Lover schrieb:

ThePersuader schrieb:

Und ob Flac oder eine gute MP3 ... ich höre da keinen Unterschied!


Respekt, du traust dich was unter so vielen FLACianern ! :D


Wieso? Ich höre doch auch nur noch Flac! Bin also auch ein FLACianer
Aber nicht weil ich einen Unterschied höre, sondern weil ich alle meine CD's Archivieren wollte und Flac IMO nicht die schlechteste Wahl ist.

Aber ich habe auch MP3 (wegen Sony- "Walkman") und wenn ich einen Blindtest machen wurde, dann würde ich keinen Unterschied feststellen...... und ja, es gibt vereinzelt Lieder wo sich MP3 die Zähne ausbeißen könnte …. aber die 2 unter 1000 sind mir dann auch egal.

Ich höre nun mal die Musik die mir persönlich gefällt und darunter scheint anscheinend nichts dabei zu sein was eine MP3 nicht schafft!

@Paesc
Fatboy Slim höre ich nicht …. mag die Richtung einfach nicht.


Meine Kette:
Laptop > Foobar2000 > UA1-ex > Corda Cantate.2 > AKG K701
Laptop > Foobar2000 > UA1-ex > Denon Irgendwas > ASW Cantius V

Mobil:
Sony NWZ-A818 > Sennheiser PX200
(Habe auch die PX100, aber die PX200 gefallen mir irgendwie besser .... und sie sind geschlossen)

Die Cantius sind alles andere als neutral, aber ich liebe ihren Klang … vor allem wenn ich Abends leise Musik höre und dabei etwas nettes Trinke

UA1-ex weil ich darüber die Cantate (über Cinch) und meine Stereo-Anlage(über optisches Kabel) betreibe.

Und dieses Downloaden würde ich wirklich nur bei vereinzelten Liedern anwenden.
Gute CD's würde ich weiterhin kaufen …. aber eine CD für nur ein gutes Lied eben nicht!
Aber es gibt nun mal ab und zu Künstler die ein geniales Lied (alles Geschmackssache) auf den Markt bringen und der Rest Müll ist. Da würde mir so ein Dienst sehr gelegen kommen.


[Beitrag von ThePersuader am 30. Jan 2009, 13:28 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#51 erstellt: 30. Jan 2009, 16:26

ThePersuader schrieb:
@Paesc
Fatboy Slim höre ich nicht …. mag die Richtung einfach nicht.


Finde den Sound nicht schlecht, gehört aber nicht zu meiner Lieblingsmusik. Habe die CD nur für den Selbsttest gekauft, da ich von den grossen Problemen aller Lossy-Codecs mit dem Track Kalifornia gelesen hatte

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 30. Jan 2009, 16:27 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Flac doch garnicht so lossless?
Psychotikus am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  15 Beiträge
Klangqualität von Downloads
Paesc am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  63 Beiträge
192KHz Downloads
Dilbert am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  2 Beiträge
lossless mit Apple oder FLAC?
carrera am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  8 Beiträge
flac zu apple lossless, gutes Programm
Wintiwin am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  6 Beiträge
Hilfe: Foobar 2000 WMA-Lossless in FLAC wandeln
Jadefalke_3107 am 19.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2016  –  10 Beiträge
CD vs. HiRes-Downloads
Paesc am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  163 Beiträge
Umwandlung von CDs in Flac
reservoirdogs am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  17 Beiträge
flac dateien
acsot am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
flac to flac Konverter
singel am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Sennheiser
  • Onkyo
  • Elac
  • ASW
  • Koss
  • Logitech
  • Thomson
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.086