Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Teufel=Edelschrott

+A -A
Autor
Beitrag
andremoni
Neuling
#1 erstellt: 09. Nov 2015, 11:05
Hallo liebe User. Ich bin eigentlich kein Freund von lästereien, aber das muss jetzt einfach mal raus. Nie mehr Teufel!!! Eins vorweg: Den Klang fand ich immer Top, aber die Qualität...
Ende 2009 Cinebar 50 gekauft. Nach 2 Wochen Autoabschaltung vom Bass defekt, brummgeräusche. Repariert zurück. Halbes Jahr später gleiches Problem. Es gab einen neuen Bass. 2013 (immerhin) wieder das gleiche Problem. Eingeschickt, außerhalb der Garantie. Horrender Kostenvoranschlag, also unrepariert zurück. Habe dann die Autoabschaltung mit einer Funksteckdose umgangen und die Kiste immer komplett abgeschaltet, somit auch keine brummgeräusche. Ging erstmal. August 2015: Cinebar defekt. Eingeschickt: Netzteil defekt, nicht zu reparieren(!). Nach Beschwerde und Schilderung meines Leidensweges: 30% auf die neue Cinebar 52. Zögerlich nahm ich das Angebot an, mit dem glauben nun werde alles besser. Falsch gedacht. Gerät hatte einen Kratzer. Na ja, was solls. Trotzdem behalten. Nun, nach 3 Wochen: Tonaussetzer, Gerät schaltet manchmal einfach ab in standby. Geht jetzt letztmalig zurück, bin endgültig geheilt. Nie wieder !!!
_Janine_
Inventar
#2 erstellt: 09. Nov 2015, 22:40
Teufel ist Geschmacksache ich war auch ein Teufelfan (Concept S) als ich dann aber hier im Forum gemerkt habe das andere Mütter auch schöne Töchter haben bin ich los gezogen und habe Probe gehört und bin dann bei Canton hängen geblieben will damit sagen ich habe mit Teufel nix negatives erlebt aber mir kommt kein Teufelszeug mehr in die Wohnung.


[Beitrag von _Janine_ am 09. Nov 2015, 22:41 bearbeitet]
Alexander#77
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2015, 23:03
Da hat es Dich ja richtig voll erwischt !!
Ich selbet hatte aber nie Qualitätsprobleme mit meinen Teufelprodukten, auch wenn ich aktuell heute keine mehr habe.
andremoni
Neuling
#4 erstellt: 09. Nov 2015, 23:26
Nun ja, ich habe jetzt diese Erfahrung gemacht. Erschreckend. Habe mir heute ein Bose system geholt. Klingt super. Aber wie gesagt, Teufel fand ich auch gut...vom Klang...
Irgendwie habe ich anscheinend sowieso Kacke an den Fingern. 55 Zoll Samsung TV, 3 Jahre = Panel defekt.2400€ im Eimer. Dann kam ein Philips, 55", Ambilight fand ich geil. Aufgestellt: Pixelfehler mitten im Bild...(vom alten Samsung war das Bildübrigens generell besser). Reklamation. TV zurück, Nachlieferung dauerte 4 Wochen(weil nicht mehr lieferbar oder nur in weiss!). Neuer Philips TV nach 4 Wochen: Pixelfehler mitten im Bild, aber etwas versetzt zum vorigen!!! Zurück und auf Panasonic umgestiegen, seitdem glücklich. Ich hoffe, das bleibt so. Das kann irgendwie nicht wahr sein. Schlage mich Hobbymäßig mit Flippern rum, die sind 20-30 Jahre alt, da war die Welt noch in Ordnung. Die halten...bis auf Kleinigkeiten...
Cougar_R1
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2015, 07:53
Dann bist ja von Teufel zu Bose sozusagen vom Regen in die Traufe!
Dann doch lieber Teufel im höherpreisigen Bereich!
_Janine_
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2015, 20:54

andremoni (Beitrag #4) schrieb:
Nun ja, ich habe jetzt diese Erfahrung gemacht. Erschreckend. Habe mir heute ein Bose system geholt. Klingt super.

BOSE
Das ist ja noch schlimmer wie Teufel.
Wolfgang1133
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2015, 17:21
Bin damals 2006 auch von Bose zu Teufel gewechselt. Hatte das Bose Lifestyle 25 und mir dann das Teufel System 5 Cinema geholt.
Für die Größe an sich haben die Bose LS keinen schlechter Klang. Nur vom Pegel und vom Klang her können diese Dinger in keinster weise mit den Teufel mithalten.
Vom Preis her schreibe ich jetzt nichts. Das die Bose Dinger viel zu teuer sind für das gebotene, weiß glaube ich jeder.
Knenke
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2016, 20:12
Ja, ist ein Uralt - Thread....
trotzdem breche ich eine Lanze für Teufel.
Nenne seit einigen Jahren ein Teufel Theather 8 in 11.4 - Aufstellung mein Eigen und, wie erwartet, das System ist gelinde gesagt immer noch genauso geil wie am ersten Tag...
Aufgestellt in einer 50 qm Heimkinoanlage wird naturgemäss keine Musik damit gehört. Für Film gibt aber für mich nix besseres.
Erfahrungen mit dem Service habe ich keine schlechten.
Besitze noch das Move BT, das Motiv 6, sowie 2 Definition 5. Keinerlei Probleme, kann die Firma empfehlen....


bis neulich
Wolfgang1133
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2016, 21:57
Meine Teufel spielen auch schon seit 10 Jahren. Bisher keine Probleme.
Den Sub habe ich damals getauscht, da der M5100 und auch der M8000 zu schwach waren.
HeimkinoMaxi
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2016, 12:38
Ich kenne jetzt selbst nur die Ultima40mk2 , die sind für den Preis wirklich gut ! Aber es gibt um etwas mehr Geld einfach noch viel viel "besseres"
Was ich bei Teufel aus dem Bekanntenkreis höre ist dass Subwoofer und Elektronik scheiße sein soll. Aber man muss das am Ende wohl selbst testen. Gibt halt auch immer wieder Leute die Pech haben und dauernd das Montagsmodell bekommen
Wolfgang1133
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2016, 13:23
Man hört ja auch, das die Qualität bei Teufel durch die Übernahme 2006 von "The Riverside Company" bzw. 2010 von "Hg Capital" schlechter geworden ist. Ob dem jetzt wirklich so ist, sei mal dahin gestellt.
Ein bekannter von mir hat sein Set schon seit 2003 und bisher noch nie irgendwelche Probleme gehabt.
Wastler
Stammgast
#12 erstellt: 18. Dez 2016, 15:33
Der Wechsel von Made in Germany zu Made in PRC muss ja irgendwie bemerkbar sein.

Gruß, Wastler
Wolfgang1133
Inventar
#13 erstellt: 18. Dez 2016, 15:44
Dann hatte ich wohl noch Glück gehabt.
stupendousman
Stammgast
#14 erstellt: 19. Dez 2016, 13:13
Kommt halt immer auch darauf an was man erwartet...

Mein Einstieg war das Concept S... für knappe 8 Wochen oder so, wenn ich mich recht erinnere. Dann hat sich meine Frau beschwert, dass man mit den Teilen nicht anständig Musik hören kann. Musste ihr ja recht geben.
Das war mein Einstieg in die Klipsch Welt. Aber man kann und darf halt Säulen nicht mit anständigen Front LS vergleichen. Die schon angesprochenen Ultima 40mk2, konnte ich bei einem freund schon hören und die find ich für den gebotenen Preis mehr als anständig.

Beim Sub muss ich zustimmen. Hab seit kurzem erst den Teufel Sub gegen einen klipsch getauscht, und das ist halt gar kein Vergleich. Das ist so wie Kinder und Erwachsenenspielzeug... Wobeis sicher auch bessere Teufel Subs gibt als meinen alten...
Fanboi
Stammgast
#15 erstellt: 19. Dez 2016, 15:42

Knenke (Beitrag #8) schrieb:
Für Film gibt aber für mich nix besseres.
Erfahrungen mit dem Service habe ich keine schlechten.
Besitze noch das Move BT, das Motiv 6, sowie 2 Definition 5. Keinerlei Probleme, kann die Firma empfehlen....


Du scheinst ja ausser Teufel bisher auch nicht viel in Erfahrung gebracht zu haben. Es gibt nix besseres bei Dir im Heimkino. Das glaub ich Dir ungesehen. Ne anderen Anlage steht ja da auch nicht :D. Im Ernst: Teufel ist ok, aber für das gebotene deutlich überteuert. Gut scheint vor allem die Marketingabt. bei denen zu sein.

VG
Wolfgang1133
Inventar
#16 erstellt: 19. Dez 2016, 16:46

Fanboi (Beitrag #15) schrieb:
Teufel ist ok, aber für das gebotene deutlich überteuert. Gut scheint vor allem die Marketingabt. bei denen zu sein.
VG

Deutlich überteuert ? Ich kenne zwar nicht alle aktuellen Preise, aber damals hat man ein System 5 Cinema für 999€ bekommen.
Welches Boxensystem wäre denn deiner Meinung nach für diesen Preis deutlich besser.
Fanboi
Stammgast
#17 erstellt: 20. Dez 2016, 09:46
Das Problem ist die Qualität. Guck Dich doch nur mal im Forum um, wieviele Reklamationen oder Defekte nach der Garantiezeit bei Teufel entstehen. Ich selbst habe keine besseren Erfahrungen gesammelt. DAFÜR ist der Preis zu hoch gesteckt. Im Gegensatz zu anderen Usern bin ich schon der Meinung, dass man auch in China in der Lage ist, ordentliche Produkte zu fertigen. Es hat den Anschein als würde bei Teufel aufgrund der Gewinnmarge darauf kein Fokus gelegt.

In der Preisklasse findest Du auch andere gute Systeme:
Nubert NuBox
XTZ 95.x (dann erstmal ohne Sub)
Canton GLE
SAXX Clearsound
Dali Zensor
Jamo D500 (dann erstmal ohne Sub)
Klipsch 5.1 Paket


[Beitrag von Fanboi am 20. Dez 2016, 09:54 bearbeitet]
Wolfgang1133
Inventar
#18 erstellt: 20. Dez 2016, 13:02
Das sind alles gute LS. Nur ist von diesen Systemen keines unter der 1000€ Marke zu bekommen.
Und das "Klipsch Set" und die "Canton GLE" kannste nicht mit dem System 5 vergleichen. Das ist ja so, als wenn Du ein Ford Fiesta mit einer Mercedes C Klasse vergleichst.
Ist ja ein wenig unfair.

Mit den Defekten nach der Garantie habe ich auch schon mitbekommen. Betrifft ja meistens die Sub-Elektronik.
Was soll an einem normalen LS schon kaputt gehen, außer vielleicht ein Weichenbauteil.
Meine habe ich schon 10 Jahre und hatte bisher noch keinen einzigen Defekt.
DonKuahn
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Dez 2016, 10:58
Hm... eure Erfahrungen kann ich ja irgendwie nicht so teilen.
Außer vielleicht das die Subwoofer nicht so pralle sind (bei den günstigen Systemen).

Haben jetzt drei Heimkinos, gebaut immer mit Teufel, und da war eigentlich immer alles okay.
Und das Teufel System 10 Set ist wirklich mal beeindruckend... allein der Subwoofer im Kühlschrank-Format
Wolfgang1133
Inventar
#20 erstellt: 22. Dez 2016, 11:59
Bei mir fast alles ok. Hatte sechs oder sieben Sub's von Teufel, mit denen ich nicht zufrieden war (Anschlagen).
Und eine Frontbox die drei Mal getauscht wurde wegen kleiner Lackfehler.
Danach und bis jetzt (10 Jahre) alles ok.
Wie man aber so mit bekommt, ist die Quali nicht mehr das, was sie einmal war.
DonKuahn
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Dez 2016, 12:05
Also ich hab wie gesagt das 5.1 der Definion 5 Reihe und das System 10 aufgebaut...
Qualitätsmängel konnte ich dort wirklich nicht feststellen.

Vielleicht sieht das bei der Ultima 40 Reihe usw. anderst aus...
Wolfgang1133
Inventar
#22 erstellt: 22. Dez 2016, 12:14
Wie alt sind denn deine Boxen.
DonKuahn
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Dez 2016, 12:22
Naja die Definion 5 sind von Januar 2016 und das System 10 von 2014.

Also da ist mal alles fein falls jemand Angst hat Edelschrott zu kaufen.


[Beitrag von DonKuahn am 22. Dez 2016, 12:24 bearbeitet]
stupendousman
Stammgast
#24 erstellt: 22. Dez 2016, 13:56
Najo, ein System 10 ist ein etwas anderes Kaliber als irgendein beliebiges Set um 400 - 800€...


[Beitrag von stupendousman am 22. Dez 2016, 15:48 bearbeitet]
DonKuahn
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Dez 2016, 14:06
Halten wir also fest... wer Geld in die Hand nimmt, bekommt auch das was er erwartet!
Wolfgang1133
Inventar
#26 erstellt: 22. Dez 2016, 14:31
Nicht immer aber oft.
HeimkinoMaxi
Inventar
#27 erstellt: 22. Dez 2016, 15:10

stupendousman (Beitrag #24) schrieb:
Najo, ein System 10 ist ein etwas anderes Kaliber als irgendein beliebiges Set um nicht 400 - 800€...

Absolut i.O. aber man bekommt dafür auch ein Dali Zensor Pico 5.1 das insg besser für mich klingt aber im Bass nicht ganz so stark schieben kann. Auch Nubert bietet interessantes bis 1000€ an.

Mir gefallen MANCHE Teufel Angebote gut ! Die Ultima 40 MK2 sind echt nicht übel für 400€/Paar und das Sys 10 ebenfalls. Dennoch glaube ich dass bei Teufel viel am Marketing liegt und die wenigsten die dort bestellen vorher was anderes gutes gehört haben
Below
Inventar
#28 erstellt: 22. Dez 2016, 15:39
Also mein Concept E Magnum Power Edition (gekauft glaub 2007) läuft bei Bekannten nach wie vor einwandfrei. Und das ist ja nicht gerade ein High-Class System von Teufel.
Wolfgang1133
Inventar
#29 erstellt: 22. Dez 2016, 16:23
Bei meinem Bekannten auch. Nur und das ist jetzt nicht böse gemeint, diese Boxen sind für's Heimkino "Müll".
stupendousman
Stammgast
#30 erstellt: 22. Dez 2016, 16:34
Laufen auch bei einem Freund von mir.
Ich würds mal als die wirklich unterste Stufe des EInstiegs in den Heimkinobereich bezeichnen. Rundumbeschallung.. mehr is da ned los...
Aber auch hier gilt wieder, kommt eben auf die eigenen Ansprüche an.
Prinzipiell würd ich aber schon sagen, dass man bei Teufel einen adäquaten Gegenwert für sein Geld bekommt. Pech mit Defekten oder schlechter Verarbeitung kann man bei einem jeden Hersteller haben.
Und ob man fürs gleiche Geld bei anderen Herstellern mehr oder weniger bekommt.. keine Ahnung... wirds Beispiele für beides geben...

Allerdings.. den Satz: " Teufel ist ok, aber für das gebotene deutlich überteuert. " - den würd ich eher mit Bose durchgehen lassen als mit Teufel... Da trifft er imho viel mehr zu...
Below
Inventar
#31 erstellt: 23. Dez 2016, 08:23

Wolfgang1133 (Beitrag #29) schrieb:
Bei meinem Bekannten auch. Nur und das ist jetzt nicht böse gemeint, diese Boxen sind für's Heimkino "Müll".


Es ging ja hier um die Haltbarkeit. Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass selbst die billigsten Teufel Systeme durchaus halten können.
ingo74
Inventar
#32 erstellt: 23. Dez 2016, 08:34
Das Concept E Magnum, was ich vor knapp 13 Jahren gekauft habe, funktioniert immer noch problemlos, genauso wie diverse Systeme im Bekanntenkreis, ua das Teufel M 200/M 6000 seit 27 Jahren und ein System 6 seit 10 Jahren.

Aber ich kenne das, was andremoni beschreibt auch aus der Familie - mein Vater hatte in den 70ern mal ein Blaupunktradio, das auch nach 2 Jahren kaputt ging, seitdem kauft er kein Blaupunkt mehr und erzählt jedem, wie schlecht Blaupunkt ist
DonKuahn
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Dez 2016, 10:04
Wenn ich mir die Comments so durchlese kann man ganz klar erkennen das sich hier die Meinungen schneiden... denke kaum das hier sinnvoll ein Ergebnis mit ordentlichen Argumenten erzielt werden kann... sorry Jungs
HeimkinoMaxi
Inventar
#34 erstellt: 23. Dez 2016, 10:33
Von der objektiven Seite aus gesehen hat Teufel für den Preis keine schlechte Waare ! Man muss aber aufpassen WAS davon man kauft. Boxen sind meist ganz gut , Subwoofer ...naja extrem riesig und stark / gut ist halt auch anders für mich , die Elektronik ist absolut Müll ! Da liegt auch das Problem ! Nur weil viele Teufelkunden mit der Cinebase oder den Consorno 5.1 mit Teufel AVR Probleme haben heißt das nichts über die Qualität der Ultima Standlautsprecher zB ...

Es gibt bei Teifel sehr nette Lautsprecher aber Elektronik und Subwoofer würde ich woanders kaufen !

Ein weiteres Problem dass Teufel ( genau wie Bose ) hat ist dass die von Marketing leben. Die wenigsten die dort kaufen haben je was anderes gehört. Klar gibt es Ausnahmen aber in der Regel googelt man kurz nach "guten" Lautsprechern und findet ganz oben TEUFEL . Die bezahlen Google für die Vorreihung auch ordentlich und es scheint zu funktionieren ! Dass dann viele dieser Neulinge im Forum schreiben wie gut diese Sachen sind stört einige hier. Wie soll ein Neuling der noch nie was anderes gehört hat auch wissen was gut überhaupt meint no HiFi ?!?!?! Dann sollte er aber auch nicht sagen wie toll sein Teufel System ist , in Wahrheit weiß er nämlich erst "wie" toll es ist wenn er andere Sachen gehört hätte aber das ist das ewig alte Lied ...
ingo74
Inventar
#35 erstellt: 23. Dez 2016, 11:13

HeimkinoMaxi (Beitrag #34) schrieb:
Subwoofer ...naja extrem riesig und stark / gut ist halt auch anders für mich , die Elektronik ist absolut Müll !

Welche Subs sind für dich nicht 'gut' und warum..?
Und warum meinst du, dass die 'Elektronik absoluter Müll' ist..?
HeimkinoMaxi
Inventar
#36 erstellt: 23. Dez 2016, 11:27
Der Subwoofer der beim Ultima 40 MK2 5.1 System dabei ist spielt für meine Ohren extrem übertrieben und schwammig. Für die Größe ein Witz ! Da ist kein Unterschied zum Mivoc Sub um 140€. Der Sub des 1000€ Sys 10 mit seinen drei Membranen macht bei Musik sogar noch Spaß aber bei Film kommt er einfach nicht tief genug. Bei Nubert zB bekommt man um 1000€ ein System gebastelt das da deutlich mehr abliefert mit dem NuSub 993 ...

Elektronik ist "Mist" meiner Erfahrung nach weil alle meine Bekannten die sich Elektronik von Teufel gekauft haben damit Probleme hatten ; Cinebase und die 52er THX Sounbar spinnen andauernd ! Der AVR Verschnitt den mein Nachbar beim Consorno dazugelegt hat kann nix und wird warm wie Sau ! Neben HDMI Problemen usw


Ich will Teufel hier absolut nicht schlecht machen aber die Qualität die Teufel noch vor 10 Jahren hatte ist vorbei. Die Übernahme hat denen nicht gut getan. Wenn man aber gute sehr günstige Lautsprecher sucht ist Teufel keine schlechte Adresse
ingo74
Inventar
#37 erstellt: 24. Dez 2016, 10:44

HeimkinoMaxi (Beitrag #36) schrieb:
Der Subwoofer der beim Ultima 40 MK2 5.1 System dabei ist spielt für meine Ohren extrem übertrieben und schwammig.

Generell oder nur in der Situation, wo du ihn gehört hast..?


Für die Größe ein Witz !

10" Chassis, mittlere Größe (Volumen), leistungsschwache Endstufe, Teufel gibt selber -3dB bei 38Hz an - you get, what you pay.


Da ist kein Unterschied zum Mivoc Sub um 140€.

Welchen..? Und den Teufel SU bekommt man auch für 150€, das ganze 5.1 System kostet unter 1000€ - you get, what you pay.


Der Sub des 1000€ Sys 10 mit seinen drei Membranen

Von welchem SB schreibst du..?


Bei Nubert zB bekommt man um 1000€ ein System gebastelt das da deutlich mehr abliefert mit dem NuSub 993

Mal abgesehen davon, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst - wo bekomm ich bei Nubert 5 Lautsprecher für 370€, die mit den Ultima 40 MK2-Set mithalten können..?


Elektronik ist "Mist" meiner Erfahrung nach weil alle meine Bekannten die sich Elektronik von Teufel gekauft haben damit Probleme hatten

Ah ja, sehr repräsentativ


Ich will Teufel hier absolut nicht schlecht machen aber die Qualität die Teufel noch vor 10 Jahren hatte ist vorbei. Die Übernahme hat denen nicht gut getan.

Das kannst du so beurteilen oder ist es wie immer bei dir angelesenes und falsch verstandenes Halbwissen..?
HeimkinoMaxi
Inventar
#38 erstellt: 24. Dez 2016, 11:00
Das mit Halbwissen mag zum Teil bei mir stimmen. Da bin ich zu mir selbst ehrlich genug ! Aber ich bin nicht belehrungsresistent , man kann mich stets mit gutem Argument vom Gegenteil überzeugen


Der Teufel Sub spielte zufällig neben dem Mivoc und einem DIY , klar darf man weder bei Mivoc noch bei Teufel für 150€ viel erwarten aber die enorme Größe suggeriert dann eben doch dass er "mehr" kann. Mir gefiel der Bass und selbst der LFE Rumms besser nur über die U40 MK2 ...

Mit den drei Chassis meinte ich natürlich das System4 THX um 1000€


Bei Nubert könnte man zB 5x WS103 und dazu den AW443 kaufen. Klar sind das keine Standlautsprecher aber gut auf- und eingestellt behaupte ich dass es sogar "besser" klingen kann. Aber zumindest nicht schlechter ...

Mein Onkel hat früher viel bei Teufel gekauft , dass die Qualität nachgelassen hat habe ich von ihm. Am Material und den Übergängen bzw Kanten etc. kann man das sehen.


Natürlich sind meine Aussagen nicht 100% objektiv , nicht representativ ! Das behaupte ich sich gar nicht. Ich übertreibe schon mal und wer das Forum und mich kennt weiß das auch . Aber wenn mehrere die ich persönlich kenne mit Elektronik und Subwoofer unzufrieden sind oder gar Probleme haben dann schreibe ich das eben auch so rein !
Fanboi
Stammgast
#39 erstellt: 24. Dez 2016, 14:57
@HeimKinoMaxi: Ich hätte an Deiner Stelle gar nichts mehr dazu gepostet. Manche Leute wollen einen nur auf das eigene Niveau runterziehen.
ingo74
Inventar
#40 erstellt: 25. Dez 2016, 08:54

HeimkinoMaxi (Beitrag #38) schrieb:
Das mit Halbwissen mag zum Teil bei mir stimmen. Da bin ich zu mir selbst ehrlich genug

Dann stell doch in Zukunft bitte nicht mehr so viel falsches und halbfalsches als Fakt dar, hinterher glaubt das noch irgendeiner



Der Teufel Sub spielte zufällig neben dem Mivoc und einem DIY , klar darf man weder bei Mivoc noch bei Teufel für 150€ viel erwarten aber die enorme Größe suggeriert dann eben doch dass er "mehr" kann.

Grob gesagt gibt es drei Faktoren, die - neben dem Raum - darüber entscheiden, wie tief und laut der Sub spielt: Volumen, Leistung der Endstufe und Luftmengenverschiebemöglichkeit des Chassis. Und der Teufel spielt genau so, wie er kann bzw durch die 3 Faktoren limitiert ist. Gleiches für den S4000 SW des System4 THX.


Bei Nubert könnte man zB 5x WS103 und dazu den AW443 kaufen. Klar sind das keine Standlautsprecher aber gut auf- und eingestellt behaupte ich dass es sogar "besser" klingen kann. Aber zumindest nicht schlechter

Ok, jetzt sind wir bei Mini-Lautsprecher, die nicht unter 100Hz kommen im Vergleich zu Standlautsprechern - Äpfel mit Birnen. Theoretisch mehr "können" kann das Teufel-System. Ein "besser" in der Praxis ist von extrem vielen Faktoren abhängig, so dass man das schlichtweg nicht verallgemeinern kann, denn beide Systeme benötigen völlig andere Vorraussetzungen.


Mein Onkel hat früher viel bei Teufel gekauft , dass die Qualität nachgelassen hat habe ich von ihm. Am Material und den Übergängen bzw Kanten etc. kann man das sehen.

Ah ja - welche Lautsprecher/Systeme meint er dabei speziell..?!


Ich übertreibe schon mal und wer das Forum und mich kennt weiß das auch

Die Leser deiner Posts aber nicht und es ist mühsam und unnötig, dich und deine Posts zu korrigieren, gerade wenn du dein Halbwissen immer wieder euphorisch vielfach im Forum verbreitest.


Aber wenn mehrere die ich persönlich kenne mit Elektronik und Subwoofer unzufrieden sind oder gar Probleme haben dann schreibe ich das eben auch so rein

Dann schreibe das auch genauso rein und nicht so "die Elektronik ist absolut Müll" - der Unterschied in der Qualität der Ausssage sollte klar sein, oder..?!
HeimkinoMaxi
Inventar
#41 erstellt: 25. Dez 2016, 12:35
Ingo sei doch nicht so happig xD ...

Ich glaube dass die Leser klug genug sind nicht alles für FAKTEN zu halten ! Ich schildere meine Erfahrung und nicht mehr. Machen andere auch und die werden dann auch von dir "korrigiert". Ich verstehe dich und deinen Unmut über die schwindende Sachlichkeit und Kompetenz in diesem Forum. Kritisch zu sein ist grds gut aber du übertreibst es etwas. Bitte lass doch manchmal gut sein ich lese deine Beiträge an sich sehr gerne nur versuchst du allzuoft andere Teilnehmer "vorzuführen" indem du einer simplen Aussage ihre Aussagekraft ansprichst und danach ungeheuerlichen Aufwand forderst um diese Aussage wieder gelten zu lassen. Foren sind freiwillige Treffpunkte und ich hab ehrlich gesagt oft einfach keine Zeit alles so ausführlich zu schreiben wie du das willst. Heißt aber nicht dass ich es nicht begründen könnte wenn ich wollte aber wenn ich meine Zeit schon opfere entscheide ich selbst wie

Wenn etwas unklar ist kann man mich aber immer fragen , nur bitte nicht so extrem wie du jetzt Ingo ! Das ist mir zu aufwändig wenn ich jede Aussage mit einem wissenschaftlichen Aufsatz untermauern müsste ! Ich hoffe du verstehst das und interpretierst das nicht falsch. Ich schätze dich als Forenmitglied sehr
ingo74
Inventar
#42 erstellt: 25. Dez 2016, 14:02

HeimkinoMaxi (Beitrag #41) schrieb:
Ich glaube dass die Leser klug genug sind nicht alles für FAKTEN zu halten

Ich geb dir mal ein Beispiel als Antwort - vor ein paar Jahren hat hier einer in mehreren Threads seine Erfahrung und Unzufriedenheit mit seinen Canton LE kundgetan. Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass einer der Hochtöner defekt war. Seine Aussage, dass die LE-Serie generell dumpf klingen würde und er klanglich deswegen enttäuscht war, konnte man jedoch noch monatelang in den Kaufberatungen als "Tip" lesen.
Hier gibt es extrem viele, die sich "Wissen" anlesen, es aber nicht verstehen und dann mit dem nicht verstandenen Halbwissen durchs Forum tingeln und stolz ihr "Halbwissen" in jedem Thread an den Mann bringen.
Bei dir habe ich auch schon öfter ähnliches beobachtet, zuletzt treibst du gerade in mehreren Threads deine Pioneer-Dirac Sau durchs Dorf


Ich schildere meine Erfahrung und nicht mehr

Nein.
Du stellst deine Erfahrung und dein angelesenes Halbwissen als Fakt dar analog zu deiner falschen Aussage hier im Thread zu Teufel "die Elektronik ist absolut Müll". Formuliere es als deine Erfahrung und nicht als Fakt oder ist dir der Unterschied nicht bewusst..?!


nur versuchst du allzuoft andere Teilnehmer "vorzuführen"

Nein.
Ich hinterfrage nur gewissen Aussagen wie deine "die Elektronik ist absolut Müll". Dein #36 schrumpft nach dem Hinterfragen extrem zusammen auf "Mein Onkel hat gesagt" und " Ich übertreibe schon mal" und solche Posts (nicht nur von dir) finden sich immer mehr. Sowas muss widersprochen werden, damit der Bullshit sich nicht weiterverbreitet.
Meine Art und Weise zu antworten mag für den einen übertrieben und provokant sein, orientiert sich aber an der Ausgangsbehauptung und vor allem an der Antwort auf meine Nachfrage.

Also - einfach mal ein paar Gänge zurückschalten und passend bzw richtig formulieren
HeimkinoMaxi
Inventar
#43 erstellt: 25. Dez 2016, 14:19
Ich hab sicherlich nicht die Weisheit mit dem Löffel gefressen und daher ist manches bei mir Halbwissen ich denke aber nach und verstehe von den Grundlagen genug um nicht total daneben zu liegen , auch nicht in den Bereichen wo ich ( wie die meisten hier und wohl auch du ) nur Halbwissen anzubieten habe ...

Deine Kritik ist aber verständlich und ich versuch das zu berücksichtigen
ingo74
Inventar
#44 erstellt: 25. Dez 2016, 14:22
Danke

Fühl dich durch meine Antworten bitte nicht persönlich angegriffen, aber es wäre deutlich einfacher, wenn du (und andere) nicht soviel falsches und halbfalsches behaupten würdest
Ich weiß auch nicht alles, aber ich formuliere entsprechend und frage wenn erst nach, was manch einer dann aber als persönlichen Angriff interpretiert und ne Ego-Sache draus macht - das machst du übrigens nicht
El-Fuego
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 26. Dez 2016, 19:52
Ich wollte mir ein Teufel Cinebar 11 2016 bestellen.
Hatte länger beobachtet, vor der Cyber Week war Countdown und die Cinebar 11 für 333€ zu haben.
Dann war die Cyber Week und der Preis wurde auf 399€ erhöht und gleichzeitig heißt es, 50€ Rabatt, wer vorbestellt, denn die Wartezeit zum Bestellzeitpunkt waren 7 Wochen, 5 sind jetzt vorbei. Schön die Leute verarscht... ärgert mich ein bisschen.
Wastler
Stammgast
#46 erstellt: 29. Dez 2016, 09:28
Die Elektronik der Subwoofer ist erklärbar.
Teufel, sowie auch Canton und andere, haben früher bei Sitronik in Deutschland gekauft.
Da waren teilweise ICEpower (joined venture mit B&O) Endstufen drin.
Man meint dann aus Gewinnoptimierungsgründen, man müsse unbedingt die Module in China einkaufen.
Und nun bekommt man diese anfälligen Module, die Chinesen selbst sind in der Qualitätssicherung noch nicht so weit, da gilt größtenteils nur der Preis.
Wer ganze Systeme unter 1000 € haben will, darf sich über die Qualität nicht beschweren.

Man bedenke:

Es gibt kein Produkt, das man nicht etwas schlechter machen kann um es dann billiger zu verkaufen.

Gruß, Wastler
fluegi
Neuling
#47 erstellt: 29. Dez 2016, 22:17
Auch ich möchte hier ehrlich meine Meinung zu Teufel kundtun.
Im April 2012 einen iTeufel Air nagelneu bei TEUFEL gekauft, der zwar ging, aber zufrieden mit der AirPlay Verbindung war ich nie so richtig.
Seit ca. 4 Wochen konnte nun zwischen den AirPlay Geräten und dem iTeufel Air überhaupt keine Verbindung mehr aufgebaut werden.
Also zurück damit zur Reparaturwerkstatt von Teufel nach Hamburg. Nach ca. 2 Wochen bekam ich dann per Mail Antwort.
Hauptplatine ist defekt und eine Reparatur nicht mehr möglich, als Angebot bekam ich den neuen iTeufel AIR Blue zum sagenhaften
Superpreis von 399,- Euro angeboten.
FRECHHEIT
Also das Gerät ist 4 Jahre alt, hat jetzt einen Totalschaden und ist auf dem Schrott gelandet.
Audophiler Hörgenuss für 4 Jahre und damit 450,- Euro vernichtet !!!

Für mich NIE WIEDER TEUFEL !!!!!!!!!!!!!
std67
Inventar
#48 erstellt: 29. Dez 2016, 23:14
na super Angebot

Derzeitiger Preis bei Teufel: 329,99€
Pigpreast
Inventar
#49 erstellt: 29. Dez 2016, 23:54
Tja, die haben es wohl nicht nötig...
Fanboi
Stammgast
#50 erstellt: 02. Jan 2017, 14:25

Wastler (Beitrag #46) schrieb:
Die Elektronik der Subwoofer ist erklärbar.
Teufel, sowie auch Canton und andere, haben früher bei Sitronik in Deutschland gekauft.
Da waren teilweise ICEpower (joined venture mit B&O) Endstufen drin.
Man meint dann aus Gewinnoptimierungsgründen, man müsse unbedingt die Module in China einkaufen.
Und nun bekommt man diese anfälligen Module, die Chinesen selbst sind in der Qualitätssicherung noch nicht so weit, da gilt größtenteils nur der Preis.
Wer ganze Systeme unter 1000 € haben will, darf sich über die Qualität nicht beschweren.

Man bedenke:

Es gibt kein Produkt, das man nicht etwas schlechter machen kann um es dann billiger zu verkaufen.

Gruß, Wastler


Man muss sich ja nur mal damit befassen, wie Private Equity Gesellschaften arbeiten und dann noch was mit der Firma Teufel in den letzten Jahren gemacht wurde.
ingo74
Inventar
#51 erstellt: 02. Jan 2017, 17:18

Wastler (Beitrag #46) schrieb:
Da waren teilweise ICEpower (joined venture mit B&O) Endstufen drin.

Welche Subs waren das denn..?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
teufel cinebar 50 set
max2001 am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  8 Beiträge
Bass Problem
moep2k am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  15 Beiträge
Concept S geht wieder zurück, was jetzt ?
Eisi2005 am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  4 Beiträge
Problem mit Teufel Concept E Magnum
Echo6 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  8 Beiträge
Kein bass aus subwoofer
marciruff25 am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  12 Beiträge
Teufel Theater 2 Hochtöner defekt - warum?
fogerty76 am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  3 Beiträge
Teufel. NUR schlechte erfahrung!
chris2oo6 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  2 Beiträge
Satellit Teufel CEM defekt
kaeferblattler am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  2 Beiträge
Teufel Concept E Verstärker defekt
-Mithras- am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  91 Beiträge
problem teufel m3000 zischt
nilsi2k am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedAshley496
  • Gesamtzahl an Themen1.422.583
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.083.557