Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher tausch. Ist eher vor oder Rückschritt?

+A -A
Autor
Beitrag
GSX2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2016, 17:22
Abend.

Bin voll verzweifelt und hin und her geriessen.
Da in meinem Freundeskreis keiner sich damit auskennt, frag ich mal hier.


Ich besitze seit ca. 4 Jahren Jamo S608 als Frontspeaker, Jamo S606 als Surround, Jamo S60 cen als Center und Jamo SUB660.
Alles an Yamaha RX-V771 angeschlossen.

Das stand alles in einer Mietwohnung und ca 17qm Wohnzimmer.

Nun sind wir in ein Einfamilienhaus gezogen und das Wohnzimmer ist 40qm gross.

Dafür reicht das System immer noch Dicke aus. Es wird meistens max. in Zimmerlautstärke Musik gehört.
Nur wenn ich alleine zu Hause bin dann mach ich gerne deutlich lauter.

Ich wollte schon bei der Anschafung der Jamos, Cerwin Vega XLS215 haben.
Das ging aus mehrere Gründen nicht.
Die gab es in Deutschland nicht zu kaufen (hatte nichts gefunden),
waren mir zu teuer und die hätten unsere Wohnung in Stücke zerriessen.


Jetzt hab ich mal spontan nachgeguckt und einen Händler gefunden, der die innerhalb von 3 Tagen liefern kann.

Jetzt dachte ich die Jamos komplett alles zu verkaufen und zwei XLS215 zu kaufen.
Die Frage ist, ich will kein Rückschritt in Sache Tonqualität machen.
Reicht mein Yamaha aus?

Was meint ihr?

Gruss
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2016, 17:25
Do it
optimal wäre es natürlich wenn Du die Vegas vorher noch mal bei Dir probehören könntest
HeimkinoMaxi
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2017, 00:29
Ich würde mich nicht so sehr auf einen Lautsprecher versteifen ! Mal das AV Wiki lesen und danach mehrere Lautsprecher bei dir daheim zeitgleich testen. ICH ( Achtung nur MEIN Geschmack ) würde wohl Dali , Nubert , Elac , KEF und Klipsch holen und daheim testen. Dank Internet alles kein Stress . Hängt alles vom Preis ab. Dein AVR sollte reichen aber wenn du moderner werden willst , sprich Atmos oder 4K könnte ein Neukaufen Sinn machen
GSX2000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jan 2017, 10:41
Hallo.

Das ist ja "das Problem", dass ich genau die XLS haben will, oder ich bleibe bei Jamos.

Die von Dir genannten Marken, da hab ich (warum auch immer) eine Abneigung gegen
Ist wie bei iPhone. Sobald man Lautsprecher haben will, greift man automatisch zu den von Dir genannten, weil alle das tun...

Ich will was haben was keiner/kaum einer hat. Oder sich nie kaufen würde.
Und das ist bei den XLS215 genau der Fall.
Ich musste meine Frau zu den Vegas eine Woche lang überreden
Und ich habe von keinem bis jetzt gelesen, der mit den XLS unzufrieden war.
Jetzt rollt das ganze los.
Ein Paar der Jamos hab ich verkauft (S606) und XLS215 bestellt.

Wer also S608 und den Rest wie Center oder SUB will, kann sich ja melden
Ich kann die hier leider nicht anbieten, da ich noch keine 100 Beiträge hab...


Falls Interesse besteht, würde ich hier meine Eindruck und direkten Vergleich zu den noch vorhandenen Jamo S608 hier posten


Gruss Sergej
HeimkinoMaxi
Inventar
#5 erstellt: 03. Jan 2017, 10:57
Diesen Gedanken kann ich bei sehr vielen Konsumgütern verstehen aber bei Lautsprechern gibt einen technischen Grund warum die genannten öfter gekauft werden von Leuten die danach sehr zufrieden sind Ein iPhone wird doch am Ende meistens nur gekauft weil es "cool" ist und nicht wie bei mir weil der interne HP Amp besser ist als der der anderen ...aber da soll jeder seine eigene Entscheidung treffen. Ich hoffe du bist am Ende glücklich
GSX2000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jan 2017, 11:06
Noch ganz wichtiger Grund für den Wechsel ist die Standfestigkeit.
Die meisten Speaker sind schmal und kippen leicht um.
Bei zwei Kleinkinder ist es sehr gefährlich.

Die Jamos wurden selbst von Erwachsenen paar Mal so angeschubst, dass die gefährlich gewackelt sind.

XLS mit über 50 KG ist es unmöglich die umzukippen.

Ich gehe fest davon aus, dass ich glücklich damit werden.
HeimkinoMaxi
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2017, 11:19
Was kosten dich diese Dinger denn ?

Wenn du was haben willst das sonst kaum jemand so nutzt würde ich dir eher Nubert NuPro Vollaktivlautsprecher empfehlen die du dann an einen AVR mit PreOuts hängst Das ist technisch die Krönung und absolut selten. Ist aber im Kommen unter den ProInstallern ...
GSX2000
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jan 2017, 13:03
Kosten 600-700 pro Box.

Bei den von Dir genannten Boxen ist das Problem mit umkippen noch grösser...

Ich glaube schon die Richtige Wahl/Box getroffen zu haben.

Melde mich wenn alles da ist und angeschlossen..
HeimkinoMaxi
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2017, 14:09
Das kosten die Aktiven von Nubert auch ungefähr ...

An Altivlautsprecher gelten gesetzlich höhere Anforderungen an die Stand und Kippfestigkeit ! Daher haben die alle eine große Bodenplatte :

IMG_1832


Technisch haben Aktivboxen extreme Vorteile aber du musst selbst wissen was du willst google mal nach "Hifiaktiv.at" und "Nubert PDF Technik Satt" . Dann lies ein wenig und bilde dir selbst ein Urteil
DonBennos
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jan 2017, 02:30
Review XLS-215

hier nochmal der Link zu meiner Ausführlichen XLS-215 Virus-Infektion.

Hab die Teile immer noch - und die bleiben auch.

Die Lautsprecher sind Kindersicher ^^
Die Anschlußterminals aber nicht


Bei eBay ist kürzlich ein Paar für 1400 über den Tisch gegangen... das ist schon respektabel, weil der Gebrauchtpreis eigentlich deutlich niedriger war die letzten Jahre.

Die alten CLS-215 sind übrigens nicht wesentlich schlechter... kann man gebraucht um die 800 schießen.
(bei den CLS sind die 2x38er nicht einzeln gekapselt sondern teilen sich das Volumen).
GSX2000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jan 2017, 07:43
Vielen Dank.

Meine Vegas sind unterwegs.
Müssten im Laufe der Woche da sein.
Hab knapp unter 1200 bezahlt..

Gruss
NeCoshining
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jan 2017, 16:23
Frequenzgang
Bei dem frequenzgang kriege ich Gänsehaut.
Niemals würde ich mir das ins Haus stellen...

Für das Geld würde man schon was viel besseres bekommen.
Schon seltsam...
GSX2000
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jan 2017, 17:05
Darf man fragen, warum Du CLS Frequenzgang hier postest, wo es um XLS geht?
NeCoshining
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jan 2017, 17:07
ups sorry mein fehler...
Hab da was überlesen.
SORRY!
/cooper/
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jan 2017, 17:43
Ich habe mal vor ca. 40 Jahren in einem HiFi Laden, Cerwin Vega Lautsprecher gehört, ich war mehr als Begeistert von dem Sound.(Gänsehautfeeling)
Welches Modell weiß nicht mehr, die waren aber schon von den Maßen her, sehr groß.
Gruß cooper
GSX2000
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Jan 2017, 22:18
Ich habe bis jetzt sehr viele Forenbeiträge über Cerwin Vega generell und speziell über die XLS215 durchgelesen.
Auch englisch sprachige.

Fazit: JEDER der die gehört hat, behält die als top Lautsprecher mit top Sound in Erinnerung. Jeder der die besitzt, ist von denen mehr wie begeistert und will die nie mehr weggeben.

Jeder der über die schlecht redet, hat die noch nie gehört oder geschweige den besessen. Er hat nur die technischen Daten durchgelesen und lässt sich von der PartyBox-Optik leiten.

Ich gebe gerne zu, die würden optisch nie den Designer Preis von mir bekommen. Und sind extrem Frauenfeindlich (WAF=0). Ich musste meine Frau eine Woche lang bearbeiten um "OK" zu bekommen

Ob die den Kauf Wert sind, werde ich die tage sehen/hören.

Gruss
Cogan_bc
Inventar
#17 erstellt: 09. Jan 2017, 22:50

Ich musste meine Frau eine Woche lang bearbeiten um "OK" zu bekommen


keine Details bitte
GSX2000
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Jan 2017, 17:01
Soo. Es ist vollbracht...

Ich konnte ein Paar Jamo S606 die bei mir als Sourround dienten und den Center S60cen verkaufen.
Anschließend die XLS215 bestellt.

Die S608 von Vorne nach Hinten als Surround hingestellt (bis die auch verkauft werden).
So konnte ich beide Modelle direkt vergleichen.

Aber der Reihe nach.
Achtung! Dies hier ist nur meine Meinung, die ich keinem Aufzwingen möchte oder die Meinung von anderen schlecht reden möchte!!

Alles an den Yamaha RX-V771 angeschlossen und Musik an.. Es kommt Ton raus
Auch laut und noch lauter. Man hat aber das Gefühl wie bei einem 200PS Motorrad, welches auf 34PS gedrosselt wurde. Man kann schnell fahren, weiss aber dass man deutlich schneller sein könnte.
Die Membranen von den Bass Treiber hat sich kaum bewegt, egal wie laut ich aufgedreht habe.

Direkter Tonvergleich hat für Ernüchterung gesorgt. Die XLS klingt so, als ob jemand vor der Jamo S608 stehen würde. Also, klingt nicht so gut/sauber wie die Jamo Box. Ich weiss nicht wie ich das besser in Worte fassen soll... Würde so klingen, als ob man einen nassen Handtuch vor dem Lautsprecher halten würde (jetzt im Vergleich zu den Jamos). Es verzerrt nichts, ist halt nicht so Detailreich.
Ich hatte noch die Hoffnung, dass ein Verstärker mit mehr Power das zum besseren wenden würde.
Also habe ich ein Yamaha PX5 geordert.
Alles angeschlossen und getestet. Was die Sauberkeit angeht, hat sich nichts geändert..
Aber man hat endlich mehr Bass. Wenn man will, sehr viel mehr.
Subwoofer benötigt man definitiv nicht. Man hat das Gefühl, dass die XLS "freier" spielen und man muss den Sound nicht mit mehr Pegel raus prügeln.

Trotz der Verschlechterung, werde ich die behalten. Und das aus mehreren Gründen.
Wegen meiner Kinder (4 Jahre alt und der andere 7 Monate), wenn so ne 25 Kilo Jamo auf so ein Knirps drauf fällt...
Der zweite Grund, die S606 und der Center sind verkauft. Ich müsste die gebraucht kaufen und mit Auto sonst wo abholen.
Und.., mein Gewissen. Ich schicke kaum/nie was zurück. Bin der Meinung man muss sich vorher im klaren sein ob man kaufen soll oder nicht. Ist dem Händler gegenüber unfair.

Selbst wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, wüsste ich nicht wie ich mich entscheiden würde.

Im Anschluss paar Fotos.

JamoCV

Die linke XLS steht jetzt nicht mehr so in die Ecke gequetscht.
Ich habe die ganze Möbel incl. Box nach rechts geschoben und der Jamo SUB ist weg..

Gruss
/cooper/
Stammgast
#19 erstellt: 16. Jan 2017, 17:08
Das gefällt mir sehr gut. Wahnsinns Teile.
NeCoshining
Stammgast
#20 erstellt: 16. Jan 2017, 22:17

Also, klingt nicht so gut/sauber wie die Jamo Box. Ich weiss nicht wie ich das besser in Worte fassen soll... Würde so klingen, als ob man einen nassen Handtuch vor dem Lautsprecher halten würde (jetzt im Vergleich zu den Jamos). Es verzerrt nichts, ist halt nicht so Detailreich.


yordi
Stammgast
#21 erstellt: 18. Jan 2017, 11:16
is halt ne Box für Mantafahrer

Gruß yordi
GSX2000
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Jan 2017, 11:24
Überlege schon seit Tagen alles zurück zuschicken und die hier zu ordern.

http://www.ebay.de/i...p2141725.m3641.l6368

Wenn das auch nix ist, dann weiss ich auch nicht mehr...
yordi
Stammgast
#23 erstellt: 18. Jan 2017, 11:30
hallo,

die RF 7II ist ein ganz anderes Kaliber. Das sind Lautsprecher.
Die Cervin Wega sehen scheußlich aus und klingen offensichtlich auch so.
Weg damit.

Die RF 7 II speilt bei mir im Heimkino, 3 in der Font.
Gruß yordi
GSX2000
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Jan 2017, 11:36
Kannst Du kurz dazu was sagen?

Wie ist der Sound? Kein nasser Handtuch davor?

Braucht man ein SUB?

Kommt ein Receiver damit klar, oder brauch ich wieder ne PA Endstufe?

Gruss
bernhard.s
Stammgast
#25 erstellt: 18. Jan 2017, 12:13

GSX2000 (Beitrag #18) schrieb:

Trotz der Verschlechterung, werde ich die behalten. Und das aus mehreren Gründen.
Wegen meiner Kinder (4 Jahre alt und der andere 7 Monate), wenn so ne 25 Kilo Jamo auf so ein Knirps drauf fällt...
Der zweite Grund, die S606 und der Center sind verkauft. Ich müsste die gebraucht kaufen und mit Auto sonst wo abholen.
Und.., mein Gewissen. Ich schicke kaum/nie was zurück. Bin der Meinung man muss sich vorher im klaren sein ob man kaufen soll oder nicht. Ist dem Händler gegenüber unfair.

Selbst wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, wüsste ich nicht wie ich mich entscheiden würde.


Sorry, aber das ist ja wohl der größte Unsinn den ich hier seit langem gelesen habe.

Wenn man für das mit den Kindern vielleicht auch noch Verständnis haben mag, das mit dem Gewissen ist ja Bullshit³.

Genau dafür ist der Online-Handel doch da und auch gut, solange man es nicht übertreibt. Mal davon abesehen dass die Versand- bzw. Rücksendekosten am Ende anteilig in alle Produkte des Händlers mit eingerechnet sind.

Außerdem: Jeder Händler der das anbietet weiß doch worauf er sich dabei einlässt!

Zufälligerweise ist MD-Sound mein Haus- und Hofhändler (22 km von mir entfernt). Hier mal eine kurze Anekdote zu dem Thema was mir der Geschäftsführer vor 2 Wochen erzählt hat:


Ein Kunde hat online 5 SVS Subwoofer bestellt und alle 5 wieder zurückgesandt (Hin- und Rücksendekosten vollständig auf MD-Sound). Ein paar Tage ruft dieser Kunde wieder an und wollte von einem bestimmten SVS-Modell einen Kundenrückläufer zum vergünstigten Preis. Darauhin wurde ihm mitgeteilt dass davon gerade keiner auf Lager wäre, worauf er erwiderte dass das nicht sein kann, da er erst einen zurückgesandt hat.......

Er wurde daraufhin gebeten nie mehr anzurufen und auch nie mehr was dort zu bestellen!


Wenn du die Klipsch kaufen möchtest rufe am besten an. Ich denke am Telefon bekommst du einen besseren Preis.....


[Beitrag von bernhard.s am 18. Jan 2017, 12:13 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#26 erstellt: 18. Jan 2017, 12:54
Wie ist der Sound? Kein nasser Handtuch davor?

Hörner blasen Handtücher weg

Braucht man ein SUB?

ist natürlich eine Frage von Geschmack und Anspruch, aber der Bass der RF7 ist schon heftig

Kommt ein Receiver damit klar, oder brauch ich wieder ne PA Endstufe?

Klipsch haben einen guten Wirkungsgrad. Da kommt ein Receiver mit klar
yordi
Stammgast
#27 erstellt: 18. Jan 2017, 13:28
hallo GSX2000,

wie die Klipsch in Deinen Räumen klingen kann ich Dir nicht sagen. Generell steigt der Frequenzgang der RF 7II ab etwa 1000Hz leicht an, daher habe ich an meinem AVR die Höhen etwas zurückgenommen, dann klingt das ganze recht ausgewogen.

Ob Du einen Sub brauchst, kannst nur Du entscheiden. Die RF 7II gehen bis 30Hz +- 3 dB runter.

Durch den enormen Wirkungsgrad der RF7 II kann man die mit jedem AVR betreiben.
Gruß yordi
NeCoshining
Stammgast
#28 erstellt: 18. Jan 2017, 17:38
Du willst Männer LS?
Mit richtigen klang? Wo man auch struktur hören kann?
Wie wäre es mit DIY ?
Da bekommt man mMn viel mehr für sein Geld geboten.
Hochwertige Weichen, so wie eine Traum abstimmung-
Da haste Sound satt. Und vom Profi entwickelt .

Die HAVOFAST
Link

Oder die Big Bang
Link2

Wenn das eine Option für dich ist, dann würde ich das ohne wenn und aber durchziehen.

Die Klipsch sind auch gute LS. Habe sie beim Freund hören können.
Aber Quint LS sind eine andere Welt.
Kein vergleich !
Lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher
v1per am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  4 Beiträge
Lautsprecher vor Heizung?
AndreHer am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  10 Beiträge
canton -oder welche lautsprecher?
xpdelta am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  33 Beiträge
Lautsprecher-Abdeckungen - Klang-Beeinflussung?
Peter_H am 21.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  21 Beiträge
Surround-Lautsprecher (Direktstrahler oder Dipol)
ReenoipYnos am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  49 Beiträge
Qualität von Magnat Lautsprecher
firo am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  7 Beiträge
Wharfedale Diamond 9 oder eher Monitor Audio Bronze Reference?
Bobby_GTI am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  11 Beiträge
Lautsprecher Harmonie
Hausl am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  3 Beiträge
Woofer-Tausch
Killer-Wiesel am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  12 Beiträge
Lautsprecher defekt?
xyaonline am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch
  • Cerwin-Vega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliednonni79
  • Gesamtzahl an Themen1.352.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.794.267