Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte

Vergessene HIFI Läden - Lost in space

+A -A
Autor
Beitrag
Dualbieter
Stammgast
#201 erstellt: 06. Jul 2017, 13:47
Es ist sehr schade wie auch die Gleichgültigkeit agiert.Die Leute gehn in die Billigmärkte und kaufen den billigen Elektroschrott.sie kaufen nur noch dort weil es dort billiger ist.Dabei geht der persönliche Kontakt verloren!! Die kleinen Geschäfte waren früher auch die Treffpunkte der Stadt,da wurde Musik gehört,und man hat noch richtige Technik vor sich gehabt wo man noch in der lage war die Geräte zu reparieren.
Heute und ich spreche hier nicht von echten Hifi und High End Produkten ,sondern von der Massenware,wandern die Geräte nach kurzer Zeit auf den Sperrmüll.Die Ware von heute ist nichts mehr wert!!!.War man noch früher stolzer Besitzer und die Freunde haben einen bewundert weil man sich leisten konnte sich die Geräte kaufen zu können ,da sind noch die Freunde vorbei gekommen um die Funktionen der neuen Geräte zu testen!!! Früher war der Kauf eines Gerätes ein richtiges Erlebnis !! Da war schon das Auspacken des neunen Plattenspielers oder Betamax Videorecorder ,oder Tape Deck ein richtiger Höhepunkt!!!Da war man noch stolz das man sich endlich das lang gewünschte Gerät kaufen konnte !! Da stand man noch vor den Schaufenstern und konnte es kaum erwarten,endlich das Geld zu haben um sich seinen Traum zu erfüllen.Da gab es noch echte Hififreunde die für eine Tonbandmaschine noch 300 Kilometer gefahren sind um sich das gute Stück zu kaufen.Heute aber stehen wir vor Plastikschachteln aus China,und sehnen uns an eine Zeit zurück ,die dank ,ebay und co noch heute dort gehandelt und dort weiterlebt.
Eines Tages wird man sich noch wundern,und sich fragen wo denn alles so geliebten Gechäfte hingekommen sind.,zum Glück aber gibt es noch zahlreiche kleine Geschäfte die aber im zuge der digitalen Sowjetunion,durch Massenware in Billigmärkten immer mehr verdrängt werden !! Immer mehr steigende Mieten und die Ignoranz der Dummen Bilig,Billig,Billig.lassen eben immer mehr Geschäfte verschwinden.Leider sind wir doch eine Wegwerfgesellschaft geworden die für eine digitale Zukunft alles opfert was noch gesten einen wert hatte. .
lini
Inventar
#202 erstellt: 06. Jul 2017, 22:37
Hier in München vermiss ich vor allem den Hifi News - eigentlich mehr auf Mittel- und Top-Klasse-Geräte spezialisiert, hatten der Herr Seybold und sein Mitstreiter und Technikus, der Herr Gerner, doch auch immer ein Herz für interesierte, junge Hifi-Einsteiger, wie ich Mitte der 80er auch noch einer war. Freundliche und höfliche Bedienung, gute, zurückhaltende Beratung ohne Missionierungsabsichten, sehr faire Preise und ein schönes Modell-Sortiment, trotz des nicht allzu großen Ladens - mein Lieblingsladen hier, bis sich der Herr Seybold vor ein paar Jahren in den durchaus wohlverdienten Ruhestand zurückgezogen hat. Und natürlich vermiss ich auch den mit dem Hifi News befreundeten, hauptsächlich auf Lautsprecher-Selbstbau spezialisierten NF-Laden/Joker Hifi - das waren ebenfalls gute Jungs.

Ebenfalls vermiss ich die Hifi-Abteilungen vom Lindberg und vom Fröschl, den ganzen Radio Rim und den praktisch immer für günstige Sonderangebote guten Münchner Fernsehstuben Schrädobler - wie auch den Radio Fröhlich ein paar Schritte weiter und auch den ein oder anderen Export/Import-Laden in der Schillerstraße sowie all die Bauteil-Händler, die dort inzwischen nicht mehr sind. Und schade auch, dass es den EP:Bauer am Tegernseer Platz nicht mehr gibt, und recht süß war auch der wirklich sehr kompakte "Der kleine Hifi-Laden" vom Willibald Bauer in der Dreimühlenstraße.

Und weil jemand weiter oben den guten Bürklin erwähnt hat: Die erheiterndste Phase hier in München war, als sie die Kommunikation zwischen den Bedientheken und dem Lager per Fax erledigt haben. Das Verkaufpersonal hab ich hier aber eigentlich immer recht freundlich und hilfsbereit (beim ein oder anderen der Verkäufer auch durchaus in puncto Elektronik-Tipps für Einsteiger...) erlebt. Insofern hab ich eigentlich immer lieber beim Bürklin Teile eingekauft als beim Rim, beim Conrad oder beim Hartnagel, in den Strixner/Holzinger-Läden oder gar beim Mir (wobei der Mir wirklich urigen Restposten-Krempel hatte und allein deswegen schon einen gelegentlichen Laden-Rundgang wert war...). Aber auch heute in Oberhaching hat der Bürklin noch ein Herz fürs Umständliche - denn Barzahlung geht dort jetzt mit Hilfe eines Einzahlungsautomaten. Dafür wartet sich's dort inzwischen netter, denn man kann sich einstweilen in die Betriebscafeteria setzen und Kaffee für umme konsumieren - oder auch andere Getränke oder was Essbares erwerben...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Dualbieter
Stammgast
#203 erstellt: 10. Jul 2017, 14:25
Hallo Manfred !! GTW Gerner Peters der in der Sedanstrasse bis in die 90er Jahre seinen Laden hatte ist letztes Jahr gestorben.Hifi News war noch bis 2010 bei Jocker Hifi Untermieter.
Radio Fröhlich war noch bis 2001 in Gilching,Münchner Fernsehstuben Herr Schradobler ist ausgewandert.Einer der letzten seiner Zunft :Fernseh Reperaturservice Heigl ist im März gestorben.
Hifi Ohr gibt es auch seit 1998 nicht mehr.und viele ,viele mehr.
Auch Alex Corner in der Nähe vom Isartor hat zwar noch den Laden aber offiziell nicht mehr geöffnet.
Agthe TV Markt der auch in der Scheleißheimerstrasse seinen Radio Fernsehgeschäft und seinen Hifi und High End Shop hatte musste wegen seiner Drogengeschäfte den Laden schliessen.
Ebenfalls Künstner Hifi ist ebenfalls nicht mehr da.Fast alle alte Hifigeschäfte und Radio Fernsehgeschäfte sind inzwischen in München verloren gegangen.Lindberg hatte einst in der Theatinerstrasse ,Kaufingerstrasse und in der Sonnenstrasse eine Hifi Abteilung!!!
Früher war München noch eine gute Adresse für Unterhaltungselektronik jetzt ist in München fast nichts mehr vorhanden.übrig geblieben sind noch ganz wenige !!!
Schade das sich München sich so entwickelt hat.Auch die kleinen Insider Läden wie Radio Bazar in der Talkirchenerstrasse wo man auch gute ale Röhren bekommen konnte,sind inzwischen verschwunden.

lini
Inventar
#204 erstellt: 13. Jul 2017, 15:37
Db: Also ich bild mir ein, dass sich der Herr Seybold erst Ende 2012 in den Ruhestand verabschiedet hätt - aber vielleicht täusch ich mich da auch...

Und ja, die Hifi-Abteilung vom Lindberg hatte ich ja auch schon erwähnt. Da hatten sie auch mal die lustigen Magnats mit den Plasma-Hochtönern in der Vorführung. Außerdem könnte man auch noch Sun Audio erwähnen, die früher ja auch noch Händler und nicht bloß noch Distributor waren... Ich mein, bei denen hätt ich unter anderem auch mal den Goldmund Reference vorgeführt bekommen (von dem war ich allerdings eher wenig beeindruckt - dafür hatten sie in einem anderen Raum ein nettes, kleines Setup mit den ProAc-Tabletten, das richtig nett spielte...).

Tut mir leid zu lesen, dass es den Herrn Gerner nicht mehr gibt. Kann mich noch gut erinnern, als er mich mal vom "richtigen" Hifi News in der Frundsbergstraße in einem ollen BMW (*) mitgenommen hat - und beim Gasgeben meinte: "Merkst des Turbo-Loch beim Beschleunigen? *Pause* Dabei hat der gar keinen Turbo..." Ich mochte seinen Humor.

Achja, und den Radio City könnte man natürlich auch noch erwähnen - allerdings mochte ich den nicht wirklich...

Grüße aus Thalkirchen!

Manfred / lini
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#205 erstellt: 07. Aug 2017, 20:22
Hallo Leute,
Ich hab den Thred nur durch Zufall beim googeln entdeckt, als ich wieder mal etwas nachschlagen wollte (in diesem Fall parkte ich gerade vor dem Kaufland in der Berliner Ollenhauerstrasse 19, und dachte mir so Mensch hier hab ich doch bei Dölle deine ersten CD Player gekauft, als die Player der Ersten Generation drastisch im Preis gefallen waren, mal schaun was aus dem Laden geworden ist)

Kennt noch einer das alte TuBiKa Radio Wotzka (Am Markt, Berlin Spandau) ?
Da hab ich Ende der 70er mein erstes "neues" Tape von Telefunken gekauft, dann ging es mit Uher und Techniks weiter.

Mit den HiFi Studios, verhällt es sich wohl wie mit den Aquaristik Geschäften, die wurden auch durch Futterhaus, Fressnapf und Co. und vorallem durch Onlineshops plattgemacht.


Grüße aus Berlin
gdy_vintagefan
Inventar
#206 erstellt: 08. Aug 2017, 10:01
Ich habe diesen Thread auch nur durch Zufall entdeckt, er ist bisher wohl irgendwie an mir vorbeigegangen.

Der HiFi-Händler meines Vertrauens war "Radio Büssing" in Bocholt (westl. Münsterland). Der Laden gehörte zu Interfunk, später Red Zac.
Dort habe ich in den 80ern und 90ern mein sämtliches HiFi-Equipment gekauft, nie kaufte ich woanders. Auch sämtliche Fernseh- und Videogeräte in unserem Haushalt wurden in der Zeit dort gekauft.
Als Jugendlicher kaufte ich dort auch in der Regel meine Leerkassetten, überwiegend von Maxell. In den ersten Jahren waren dort auch seltenere Kassetten im Sortiment, z.B. die Hitachi EX, die ja der UDXL II entsprach.
Eine Zeit lang (ca. Ende der 80er) hatten die auch mal "weiße Ware" im Programm.

Die ersten Geräte wurden noch von meinem Vater gekauft (1981). Herr Büssing hatte uns sofort Yamaha-Komponenten empfohlen (Ausnahme waren die Plattenspieler, wir kauften dort in den 80ern einen Dual 650 RC und einen Mitsubishi DP-11).
Meine ersten eigenen Komponenten waren "natürlich" auch von Yamaha. Erst nach 10 Jahren ging ich mal ein bisschen fremd. Hochwertigere Tapedecks von Pioneer, Akai und Denon kaufte ich dann dort, sowie auch mal einen Pioneer-Verstärker.
Zu der Zeit gab es hier in der Umgebung auch schon die ersten Elektronikmärkte wie "MediMax" und "Die Große Eins". Dort habe ich mich höchstens mal nach Preisen erkundigt, gekauft habe ich weiterhin bei Büssing.
In der zweiten Hälfte der 90er wurde ich dann der Marke Yamaha wieder etwas treuer. So kaufte ich dann meine erste (und letzte) Dolby-Surround-Anlage, das war ja damals angesagt. Habe mich aber nach 10 Jahren wieder von diesem System verabschiedet.
Das war dann aber auch schon der Anfang vom Ende. In der ersten Hälfte der 2000er kaufte ich dort noch meine ersten DVD-Geräte, und das war's dann.
Im Jahre 2006 hat dieses alte Traditionsgeschäft dann leider endgültig geschlossen.

2006, das war auch genau die Zeit, als ich so langsam von "modernen" Komponenten auf Vintage-HiFi umstieg, und somit auf den Gebrauchtmarkt.

Zwischen 2006 und 2012 gab es an dieser Stelle als "Nachfolger" einen Euronics-Laden. Der ist aber auch schon lange wieder Geschichte.

Aktuell gibt es hier bei uns noch ein Elektro-Fachgeschäft, das auch Unterhaltungselektronik anbietet, dort habe ich auch meinen aktuellen Fernseher gekauft. Ansonsten gibt es hier nur noch einen Saturn, sowie nach wie vor den MediMax in der Nachbarstadt.

Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 08. Aug 2017, 10:02 bearbeitet]
klangversuch
Ist häufiger hier
#207 erstellt: 08. Aug 2017, 10:31
nach der Wende war ich einmal in Saarbrücken bei Hifiedition
Hifi Edition
Cecilienstr. 4
66111 Saarbrücken

so habe ich mir damals ein Hifistudio vorgestellt ,
klein , familiär , voller Geräte wo das Herz höher schlägt .
einen Cheffe den ich persönlich kennen gelernt habe und welcher meinen weiteren Weg über Jahre hinweg geprägt hat .

Heute nicht mehr so aktiv im Hifihandel unterwegs , aber wir wissen ja alle das diese Branche sehr schwer ist .
LG Klangversuch
ursus65
Stammgast
#208 erstellt: 21. Aug 2017, 09:27
Berlin,

ich kann mich noch gut an Karstadt am Hermannplatz erinnern. Die hatten in den 70er und zumindest frühen 80ern auch gutes Zeug. Da bin ich als junger Bengel immer gerne schökern gegangen. Auch Wegert in der Kurfürstenstraße, oder war es Potsdamer Straße habe ich immer mal wieder zum Träumen aufgesucht.

Bei Zumholz war ich dann 86 und 87 oft CDs kaufen. Damals jede CD 29DM DoppelCDs dann 58DM. Irgendwann kam dann City Music u. a. auch im Wegert Haus wo ich dann die meisten CDs gekauft habe.

Am Theodor-Heuss-Platz gab es dann noch Hinze oder Hintze. Von denen gab es auch im Tip(p) jede Woche eine Anzeige. Man konnte dort gut Kassetten kaufen. Die meisten Hifi Sachen waren dort im günstigeren Preissegment, aber damals natürlich ein Traum.

Ich erinnere mich auch gern an die vielen An- und Verkauf Läden mit guten Hifi Zeugs. Oft bin ich vom Wedding nach Neukölln gefahren um mir bei den Läden die Nase platt zu drücken. In der Hasenheide gab es einen schönen Laden, dann mindestens 2 in der Sonnenallee und einen großen in der Karl-Marx- Str. am Hermannplatz. In der Müllerstraße am U Rehberge gab es einen der auch schöne Sachen hatte. Damals Unmengen Bandmaschinen. Ab und zu konnte man mal einen Stoß Bänder kaufen. Den Laden gibt es jedenfalls nicht mehr.

Was einem beim Schreiben dann noch alles einfällt. Kenn noch Jemand den kleinen, reinen CD Laden in der Urbanstraße. Ich glaube der schrieb sich Disky Land. Da bin ich auch immer mal gern hingefahren.

Gerade fallen mir die die Geschäfte ein, welche nur mobile Abspielgeräte hatten. Ich glaube die hießen Soundman und es gab 3 Filialen. So einen Laden könnte man heute wieder brauchen.

Wirklich schlimm, dass die Märkte das meiste geschluckt haben.
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#209 erstellt: 21. Aug 2017, 16:58
Berlin,

Ja sowas wie Zumholz (Nestorstraße) fehlt hier in Berlin, 29 DM für jede CD war damals absoluter Kampfpreis (gegenüber 32 - 34 DM bei diversen anderen Läden in Berlin) den auch die Plattenläden City Musik und Musikland (das eine Musikland in der Spandauer Klosterstraße gibt es noch) teilweise mithilten.

Die guten Klassik Schallplatten/CD Läden (L&P Scharnweberstraße und Märkische Viertel, Bohte & Bock im Europacenter, Herder am Kurfürstendamm) sind mitlerweile ja alle verschwunden.

In der Suarezstraße Ecke Sophie Charlotten Straße, gab es auch nen tollen Gebraucht HiFi Laden, da bin ich als Azubi manchmal nach Arbeit vorbei, um mir 1984 die HiFi Geräte aus den 70er Jahren anzusehen.

Den Soundmannshop mit nur "Walman und Diskman" und endsprechenden Ohrgebläsen , der in einer Seitenstraße vom Kurfürstendamm war, kenn ich auch noch, die hatten wirklich fast alles was am Markt war zum ausprobieren da.
(Nebenbei eine exzellente Beratung)

Irgenwann wird sich der Markt wieder ausgleichen denke ich, dann ist Mediamarkt und Konsorten (denn ne wirklich gute Auwahl, und tolle Preise, ganz zu schweigen von der notwendigen Beratung haben die meiner Meinung nach, ja nicht) verschwunden, weil längst die Onlineshops das Geschäft machen.

In der Spandauer Galenstrasse gab es mal nen only Grundig Laden "Martens Grundig Zentrum" mit Max Grundig Preisen
(Die Verkäufer hatten da doch tatsächlich den Spruch drauf, "na wenn das Geld für die edlen Grundig Geräte nicht reicht, da drüben ist eine Bank"
Na die wahren dann ja meine Freunde, , ne ick jeh jetzt zu TuBiKa Radio Wotzka, da gibt es wenigstens Technics und Marantz

Erstaunlich was einem so nach so vielen Jahren noch einfällt.
rubbldykatsk
Stammgast
#210 erstellt: 21. Aug 2017, 21:32
Der Soundman Shop (oder eine Fiiale davon) war am KuDamm/Lehniner Platz, gegenüber der Schaubühne. Die hatten preiswerte, aber gute DAT-Bänder.

Und fangt bloß nicht mit verschwundenen Plattenläen an, dann weden wir nie fertig

Klasse fand ich auch die kurzlebige Fnac-Filiale in der Meinekestraße, die hatten alles, Tonträger, HeiFei und Fotogeräte.
Nexus2
Neuling
#211 erstellt: 24. Aug 2017, 14:52
Hallo Zusammen,

wenn ich das her so lese schwelge ich in Erinnerungen grade die oft genannten in Stuttgart.
Nürtingen in der Holzstaße Radio Pösel verkauft an Flachsman und dann umgezogen ins NC und wurde Blödmarkt. Im NC war dann noch Radio Haug oder Hauber da bin ich immer bei den DAT´s gestanden war mir aber als Schüler zu teuer.
Dann in Neckartenzlingen L&S Elektronik zuerst in der Hautstrasse und dann Robert Bosch Strasse die hatte Technics und Kenwood hat glaub 95 dicht gemacht: Hatte bei L&S meinen ersten Tragbaren CD Player gekauft Technics SL XP1 den ich dort als Schüler abarbeiten durfte mit Austragen und anderem.


Gruß Markus


[Beitrag von Nexus2 am 24. Aug 2017, 15:18 bearbeitet]
rubbldykatsk
Stammgast
#212 erstellt: 24. Aug 2017, 20:31
Gips in Stuttgart noch Läden, die Kommata verkaufen?
AlittleR2D2
Stammgast
#213 erstellt: 24. Aug 2017, 21:37

rubbldykatsk (Beitrag #212) schrieb:
Gips in Stuttgart noch Läden, die Kommata verkaufen? :L


Gips kann man bestimmt auch kaufen !
rubbldykatsk
Stammgast
#214 erstellt: 24. Aug 2017, 22:26
Beschtümmt ...
müllkramer
Stammgast
#215 erstellt: 25. Aug 2017, 00:55
stimmt...karstadt hermannplatz hatte sogar revox im angebot.und nicht wenig davon.

soundmanshop gab es sogar in der karl-marx-strasse...da habe ich 1990 meinen sony professional-walkman gekauft.habe ich heute noch das ding.

zwischen rathaus neukölln und hermannstrasse gab es sogar eine art high-end-studio.name ist mir entfallen...dann kurz vor dem hermannplatz noch "second sound"...war aber eher ramschig.

in der hasenheide gab es eine von zwei filialen von sinus hifi.von denen stammt mein erster stax..habe ich auch noch.

und nicht zu vergessen...thilo stöhr...verkramte bude..aber die besten preise der stadt.beratung null..dafür palettenweiser umsatz.von dem stammte mein erster "richtiger" sony-fernseher samt panasonic videorecorder.
AlittleR2D2
Stammgast
#216 erstellt: 25. Aug 2017, 09:49
Bei Tilo Stöhr hatte ich damals auch meinen ersten richtigen Videorekorder (Sony SLV-E1000)gekauft ! Tilo Stöhr was zu der damaligen Zeit der diesen richtig günstig abgegeben hatte ! Ich bin da mal durch die die Räumlichkeiten geschlichen und kann mich noch an Stereoanlagen erinnern die ich vorher als Ossi noch nie gesehen habe. Er hatte ja auch stellenweise wirklich gutes Zeug zu stehen gehabt !
rubbldykatsk
Stammgast
#217 erstellt: 25. Aug 2017, 21:01
Sinus war auch in der Sybel- Ecke Wilmersdorfer Straße, daher stammt der Kenwood KR-5600, der hier noch gelegentlich werkelt.

War das in der Karl-Marx-Straße nicht Clavis? Stöhr fand ich irgendwie immer ätzend.
müllkramer
Stammgast
#218 erstellt: 26. Aug 2017, 08:22
stimmt...clavis war in der karl-marx-strasse..war so eine um die ecke herumreichende geschichte.recht breite fensterfront..um die ecke herum sogar ein eigenes fenster mit gebrauchten kisten.bei clavis stand auch eine teac-bandmaschine im fenster.glaube so um die 4000 dm...hatte lange überlegt.oder war das sogar auf zwei läden aufgeteilt? einmal glotzen und einmal hifi? kaum noch erinnerung daran...oder hatte man einen laden und zusätzlich schaufenster angemietet? na..ist ja auch wurscht. lange her.

thilo stöhr fand ich klasse...hatte sowas von hehler-schuppen...ein verkäufer mit tätowiertem anker unter einem auge..thilo himself fuhr einen weissen lamboghini-geländewagen,wog bestimmt 160 kilo und sah aus,wie man sich einen loddel vorstellt.breitkrempiger hut und safari-klamotten an.

und wie gesagt..preislich der günstigste im alten west-berlin.

dann gab es noch schaulandt in steglitz..die hatten sogar einen kleinen high-end-raum..da stand auch ein nakamichi dragon zum befummeln.

nicht zu vergessen..wiesenhavern am kurfürstendamm...war der thilo stör bei kameras.immense auswahl.hifi machten die auch...aber nicht zu solchen kampfpreisen.

damals setzte man sich in`s auto und fuhr jede klitsche einzeln an..oder man telefonierte...brachte den besten preis in erfahrung und schlug zu..oder eben auch nicht.ging eine menge zeit drauf und auf das ergebnis umgelegt....eine wenig lohnende angelegenheit.

heute geht das vom sofa aus...und der handel wird unter umständen weltweit abgewickelt.offengesagt ist mir die heutige "arbeitsweise" lieber. dämliches händlergeschwätz bleibt einem so erspart und dank schneller flugverbindungen ist die ware heute schneller bei einem,als früher bei bestellware im laden.

die wenigsten hifi-studios hatten echte und brauchbare hörräume für ihre lautsprecher.ist in vielen fällen heute auch nicht sehr viel besser.


[Beitrag von müllkramer am 26. Aug 2017, 08:37 bearbeitet]
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#219 erstellt: 26. Aug 2017, 09:42
Thilo Stöhr hatte schon klasse Auswahl, meist unschlagbare Preise, und viel Platz im Laden.
"Hatte sowas von Hehler-Schuppen" ...und teils die Verkäufer sahen sicht sehr vertrauenserweckend aus ,
na ja und Mister Stöhr selber, war ziemlich beeindruckend wenn er mit seinem Kampfgewicht herrannrollte, wenn irgendwas nicht stimmte.
Das hat mich beim stöbern immer abgehalten, bei Stöhrs vorbei zu schauhen.

Der Wiesnhavern Lausprecher Raum war meiner erinnerung nach echt winzig, (6x6 höchstens Meter), und dann auch noch die Glaßschwingtür.
Kann mich noch daran erinnern, das die da im Lautsprecher Raum so ne tolle Hitachi Endstufe mit den riesigen VUs (HMA 7500 8500)
Ja seltsam das sich das mit den winz Vorführräumen bis heute durchzieht (abgesehen von manchen Blödmarkt, wo die "HiFi" Ecke, Freifeld den ganzen Markt beschallt.

Zitat Anfang
damals setzte man sich in`s auto und fuhr jede klitsche einzeln an..oder man telefonierte...brachte den besten preis in erfahrung und schlug zu..oder eben auch nicht.ging eine menge zeit drauf und auf das ergebnis umgelegt....eine wenig lohnende angelegenheit
Zitat Ende

Einmal bin ich mit vermeindlich besten Preis, dann nach Neukölln zum Südstern, höhe der Kirche (wie der Laden hies weiss ich nicht mehr)
Gefahren.
Wo mir dann der Verkäufer weismachen wollte, das das Gerät aus'n Lager bei der Kontrolle schon im Karton geklappert hat (ich kann ja das Vorführgerät solange mit nehmen bis das neu beatellte da ist)

Heue ist mir das teilweise angenehmner, "Amazon" liefert's und mann kann Zuhause in Ruhe vergleichen und testen, und wenn es nicht gefällt nimmt es "Amazon" zurück. "wenn man es nicht übertreibt"
golf2
Inventar
#220 erstellt: 08. Sep 2017, 10:24

lini (Beitrag #202) schrieb:
Und natürlich vermiss ich auch den mit dem Hifi News befreundeten, hauptsächlich auf Lautsprecher-Selbstbau spezialisierten NF-Laden/Joker Hifi - das waren ebenfalls gute Jungs.

Der Joker Hifi geht mir am meisten ab. Zum Glück hatte ich mich vor ein Paar Jahren noch mit gutem Filz zur Dämmung eingedeckt. Wenn man heute ein Paar Kondensatoren oder irgendwas für den Lautsprecherbau in München benötigt hat man außer Conrad nicht wirklich viele Möglichkeiten. Und wenn dann haben die das auch nicht auf Lager. Letztlich bestellt man es im Internet. Ich finde es schade. Auch der Plausch fehlt irgendwie. Selbst Kleinteile bekommt man nicht mehr. So wird man zum Jäger und Sammler aus früheren Zeiten. Der einzige Hifi-Laden den ich hier gut finde ist noch die 3.Dimension in der Heimeranstraße. Hifi Concept ist immer noch dermaßen hochnäsig, dass ich dort keinen Schritt mehr reinmache.


[Beitrag von golf2 am 08. Sep 2017, 10:26 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#221 erstellt: 08. Sep 2017, 19:37

Der Joker Hifi geht mir am meisten ab

Ja,mir auch. Bei dem habe ich kostenlos ausgemessene Cs für meine DIY-Boxen bekommen,klasse.Bei den Münchner Fernsehstuben habe ich zu guten Konditionen 1995 meine Infinity IRS Sigma bekommen......Zeiten waren das,seufz.
lini
Inventar
#222 erstellt: 09. Sep 2017, 09:51
EF: Einen Soundman-Shop gab's bei uns in München auch mal, aber zumindest meiner Erinnerung nach nicht sehr lang - ich mein, der wär in der Schleißheimerstraße gewesen. War ein eher kleiner Laden, aber gut sortiert. Wimre, hab ich da zunächst meinen ersten Wackelmann gekauft, einen Toshiba KT-VS1 (mit dem lustigen Radioteil in Cassettenform zum einlegen...), mit dem ich aber nicht lange zufrieden war, und dann noch einen Aiwa HS-P05 MkII. Könnte sogar sein, dass der Aiwa noch existiert, denn den hab ich irgendwann an meine Mutter weitergegeben, als ich schon bessere Modelle hatte und ihr Billig-Sony über den Jordan gegangen war...


g2: Hmja, mit dem Hifi Concept bin ich auch nicht so recht warm geworden - da würd ich heut wahrscheinlich nur dann hingurken, wenn ich mal das Bedürfnis hätte, den guten Herrn Gessner wiederzusehen (den hab ich mal eine gewisse Zeit lang relativ oft in seiner Hinterhofwerkstatt in der Fraunhoferstraße besucht - ich hab auch noch eines der vier Prototyp-Paare zur Gessner 0.5/Mini, denn dafür hab ich zusammen mit zwei Schulfreunden die Gehäuse gebaut...). Ansonsten muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich inzwischen total den Überblick verloren hab, was es in München noch so an Hifi-Läden gibt - und wo man sich da wohl gut aufgehoben fühlen könnte...


Jazzy: Mein letzter größerer Hifi-Einkauf war auch beim Schrädobler - da hab ich je zwei Marantz PM8000 und CD6000OSE mitgenommen und wollte eigentlich auch noch ein Paar kleiner Infinity Kappas (6.2i oder 7.2i) erstehen, die mir beim Probehören aber dann doch nicht so gefielen - respektive gefiel mir die JMLab Opal 615 schlicht besser und noch ein klein wenig besser die kompakte Opal 607, die's dann schließlich auch wurde...


Grüße aus München!

Manfred / lini
golf2
Inventar
#223 erstellt: 09. Sep 2017, 12:40
Ja, ist wirklich ein Jammer. Und von der ehemaligen Schiller - Elektronikstraße ist auch nichts mehr übrig geblieben, da hat man sich zumindest noch mit Bauteilen eindecken können.
Auch Gruß aus München.


[Beitrag von golf2 am 09. Sep 2017, 12:41 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#224 erstellt: 09. Sep 2017, 17:27
lini schrieb:

dass ich inzwischen total den Überblick verloren hab, was es in München noch so an Hifi-Läden gibt - und wo man sich da wohl gut aufgehoben fühlen könnte...

Mit Concept bin ich auch nicht so warm geworden. Recht nett in Erinnerung blieben mir "MW-Audio" in der Tumblingerstrasse und "HiFi-Treffpunkt"
Axel-Roßhaupterstrasse 40.


[Beitrag von Jazzy am 09. Sep 2017, 17:29 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
HIFI "PANTON l SPACE AGE l EAMES" Ära
classic.franky am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  83 Beiträge
Grundig Space Fidelity Infos
DOSORDIE am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  8 Beiträge
Lost and found: Dual 1219
Sober am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  10 Beiträge
Läden für gebrauchte HIFI-Klassiker
am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  20 Beiträge
HiFi Vintage in Bangkok ?
@drian am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  8 Beiträge
Hifi-Restauration in Berlin?
rebel32 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  5 Beiträge
Hifi Insolvenzverkauf in Hannover !
Säulenheiliger am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  14 Beiträge
HIFI-Klassiker in Silber!
LemanRuss am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  7 Beiträge
Space Fidelity PA 3
doppelstock am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  6 Beiträge
Grundig Space Fidelity PA3
drizzt001 am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.123
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.264