Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Vergessene HIFI Läden - Lost in space

+A -A
Autor
Beitrag
stevebiker
Ist häufiger hier
#251 erstellt: 05. Apr 2018, 17:26
Hm, hier ist scheinbar Schluß! Seit 2012 kein Beitrag mehr. Sonst hätte ich auch einen, aber nur, wenn Wien auch gilt!
Titanist
Stammgast
#252 erstellt: 05. Apr 2018, 17:35

stevebiker (Beitrag #251) schrieb:
Hm, hier ist scheinbar Schluß! Seit 2012 kein Beitrag mehr. Sonst hätte ich auch einen, aber nur, wenn Wien auch gilt!


Also ich sehe hier als letzten Beitrag vor deinem einen vom 30. März 2018

VG
Günter
stevebiker
Ist häufiger hier
#253 erstellt: 05. Apr 2018, 17:47
Upps! Sorry! Hatte wohl Tomaten auf den Augen! Vielleicht auch falsch geklickt!
mazzz
Stammgast
#254 erstellt: 14. Apr 2018, 20:02
Dann werfe ich auch noch was auf den Markt:

Die Firma "Reich" in der Sonnenstraße in München, habe dort 1974 oder 1975 meinen ersten Receiver gekauft,
einen Onkyo TX-666
Der Reich war damals der feinste HiFi-Laden in München.

Schräg gegenüber war die Firma Lindberg, damals der beste Laden zum Schallplatten kaufen,
man konnte sich die Platten raussuchen und selbst auflegen und mit Kopfhörer anhören.
Manchmal stundenlang.
golf2
Inventar
#255 erstellt: 15. Apr 2018, 19:40
Mir fehlt schmerzlich in München Joker Hifi in der Bergmannstrasse 3. Der Laden machte dann einfach zu. War zwar ein ziemliches Durcheinander dort. Aber er hatte viele Sachen (insbesonders DIY) und Lautsprechertechnik besorgen können. Sehr vieles fand man dort, auch Zeitschriften, die man nicht mehr bekam. Beratung war wirklich sehr gut dort, immer. Das hat man ja heute kaum mehr. Ich kaufe auch kaum mehr was in den heutigen Münchner Hifi Läden.
Heute kann man Elektronik als solche quasi nur noch bei der Conrad-Apotheke kaufen. Die Elektronikläden in der Schillerstrasse existieren ja auch nicht mehr.
lini
Inventar
#256 erstellt: 16. Apr 2018, 18:03
g2: Wobei ich's eigentlich gar nicht so wild find, dass der Bürklin jetzt in Oberhaching draußen residiert - denn Parkplatz-technisch ist das eher ein Fortschritt. Obendrein kauft bzw. wartet sich's dort jetzt auch deutlich gemütlicher, denn während man des Eintreffens der Teile aus dem Lager harrt, darf man sich kostenlos Kaffee in der Kantine genehmigen. Auch gibt's nur noch einen Bedienbereich statt der diveresen Theken von früher - hat allerdings auch den Nachteil, dass man auf das Fachwissen mancher der früheren Verkäufer verzichten muss.

Grüße aus Thalkirchen!

Manfred / lini
golf2
Inventar
#257 erstellt: 16. Apr 2018, 18:53
@lini: Stimmt sicher, wobei ich zugeben muss, nicht allzuviel Zeit bei Bürklin verbracht zu haben.
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#258 erstellt: 18. Apr 2018, 20:59
Bei dem Thema "Vergessene HiFi Läden - Lost in Space" sollte man sich am Besten "zurück-beamen" (können)... - in eine (leider!) längst vergangene Zeit...

Schon damals gab es das "HiFi-Forum" (meinen aufrichtigen Glückwunsch übrigens dazu!), und mit einem Beitrag vom 01.05.2008 möchte ich diese frühere Zeit einfach noch mal hervorholen: http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-12249.html (Bericht zum "State of the Art" von damals; zur Erinnerung. Wobei dieser Bericht gerade einmal 10 Jahre alt ist; und noch einmal 10 Jahre davon "zurück" - 1998 - waren die Leute damals auch nicht solche, die nicht wußten, wofür es "Messer und Gabel" gibt. - Und die 1980er waren ja sowieso legändär!).

Schon damals gab es tatsächlich noch "das Fachwissen mancher ... Verkäufer" ("lini", 16.04., 18:03.)

- Wo, wo nur sind die hin???

Zum diesem Thema fällt mir nur "Brandenburger" in Düsseldorf ein; ein ehemals eher nobles HiFi-Studio. In das ich - natürlich als "Kenner der Materie!" , damals mit glaube ich irgend einer Ausgabe der damaligen "stereoplay" unter dem Arm - hineinmarschiert bin, um mir einen "Testsieger" (einen Marantz-Verstärker) zu kaufen. Dieses Erlebnis ist mir heute noch deshalb Bestens in Erinnerung, weil mich in meinem weiteren Leben glaube ich niemand mehr so sehr "auf den Arsch gesetzt" hat wie - den Namen weiß ich heute noch - ein Herr Karrasch. Seine erste Bitte war, "den Quatsch vorne abzugeben" (meine "stereoplay", die ich unter dem Arm hatte; vorne am Empfang - auch das gab es damals noch); und seine zweite Bitte war, mir in die Studios zu folgen. "Zum Hören"! -

Es bringt glaube ich nichts, hier näher auf "Hersteller" oder "Modelle" von damals einzugehen; aber der Besuch in diesem Studio, und die "Fähigkeit" dieser Person damals haben mich auf jeden Fall geformt: Meiner eigenen Wahrnehmung zu vertrauen.

Solche "Erlebnisse" gibt es heute glaube ich kaum noch!

Die "stereoplay" habe ich damals, soweit ich mich erinnere, übrigens auch nicht wieder mitgenommen. Und ich habe mir damals dort übrigens auch keinen Marantz mehr gekauft, sondern etwas Anderes .

Alles "vergangene Zeiten"; natürlich! - Aber was über die Jahre aus meiner Sicht bei mindestens Einigen fast völlig "flöten gegangen" ist, ist die Fähigkeit zur eigenen Meinungs-Bildung; zum Vertrauen in das eigene Hören-Empfinden.

Bei Fragen hier hilft man selbstverständlich gerne!; beim Fragenden verbleibt m. E. aber auch ein Mindestmaß an eigener "Peilung" - und Entscheidungsfähigkeit - , wenn die oft viel zu gut gemeinte "Hilfe" nicht auf Sandkasten-Niveau, oder in einer Art Selbstdarstellungs-Absicht der Antwortenden enden soll. - Einen Fragenden würde ich schon gerne auf ein solches "Mindestmaß" festlegen wollen!


[Beitrag von CarlosDZ am 18. Apr 2018, 21:32 bearbeitet]
bugatti66
Stammgast
#259 erstellt: 18. Apr 2018, 21:12
Wer heilt hat Recht.
Uups, wer hört hat Recht!
Besonders bei Verstärkerklanghörern.
Es ist also möglich einen Thread, der eigentlich über vergessene Läden handelt, das Thema Verstärkerklang einzubringen.

P.S.
Ich glaube ich habe es schon irgendwo mal geschrieben, Ich habe in den 70zigern in einem Radio- u. Fernsehgeschäft gearbeitet.
In der Fernsehausstellung waren bestimmt mehr als 30 verschiedene Fernseher.
Wenn du aber ins Lager geguckt hast, war das Lager 90% mit einem einzigen Typ vollgestellt, nämlich der, den man am einfachsten verkaufen konnte, und dennoch einen guten Gewinn erzielt.
Und du glaubst dieser Verkäufer in Düsseldorf hätte anders gehandelt?


[Beitrag von bugatti66 am 18. Apr 2018, 21:20 bearbeitet]
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#260 erstellt: 18. Apr 2018, 22:16
@ "bugatti66" (!):

Kannst Du mit dem Begriff "Überzeugung" etwas anfangen?
Der von mir damals gekaufte Verstärker war nicht nur "Besser", sondern auch noch billiger.
- Vielleicht gibt es Brandenburger auch aufgrund solcher "Empfehlungen" heute nicht mehr. "Durchgesetzt" haben sich vielmehr solche Läden, wie Du sie selbst beschrieben hast. Ein zweifelhaftes Prädikat!

Damals gab es in Düsseldorf auch ein "Quelle"-Geschäft; mit eigener "HiFi"-Abteilung. Und nur ungefähr 20 Schritte weiter dann die Fachabteilung "Waschmaschinen und Kühlschränke". Der Verkäufer dort im Erdgeschoss wußte in beiden Abteilungen gleich gut Bescheid!

Vielleicht hast Du in solch' einem "Gemischtwaren-Laden" mal im Lager gearbeitet; ich meinte aber ein anderes "Level".

Auf das von Dir gebrachte Thema "Verstärkerklang" möchte ich im übrigen nicht weiter eingehen. Ist Deiner Meinung nach offensichtlich sowieso alles dasselbe, nicht wahr? "Verstärker verstärken ja nur". Auch Lautsprecher = Alles gleich! - Unterschiede gibt's natürlich nur bei Autos; z. B. zwischen einem Bugatti und z. B. einem Fiat Panda, gell', Herr "bugatti66"? - Obwohl Beide ja auch nur fahren.

Wenn man möchte, kann man einfach alles auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zusammenstreichen.

- Einen weiteren "Meinungsaustausch" zwischen uns sollten wir besser lassen; der führt zu nichts.

Trotzdem freundliche Grüße


[Beitrag von CarlosDZ am 18. Apr 2018, 22:43 bearbeitet]
lini
Inventar
#261 erstellt: 19. Apr 2018, 04:20

golf2 (Beitrag #257) schrieb:
(...) wobei ich zugeben muss, nicht allzuviel Zeit bei Bürklin verbracht zu haben.


Och, in der schlimmsten Phase reichte dafür im Grunde schon ein einziger Einkauf - das war die, während der sie die Kommunikation zwischen den Verkaufstheken und dem Lager per Fax abgewickelt haben, was eher nur semi-gut geklappt hat. Aber so direkt eilig haben durfte man's beim Bürklin eh noch nie...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Sal
Inventar
#262 erstellt: 19. Apr 2018, 21:41
Jetzt wird es extrem speziell:
Mitter der 80er gab es in Bonn Bad Godesberg, hinter Hertie, wahrscheinlich in der Brunnenalle, einen kleinen
HiFi-Fernsehladen. Wer was kaufen wollte, musste vorbestellen, es gab kaum Geräte in der Ausstellung.
und dazu ein paar CDs, meist Klassik
Der Besitzer war extrem freundlich, ich habe als Teenager viel Zeit bei ihm verbracht. Er machte vor allem Reparaturen
und hatte vorher bei Kenwood im Service gearbeitet.
Wenn ich mich richtig erinnere soll er schon Anfang der 90er pleite gegangen sein, als er die Residenz
von Nigeria in Mehlem mit Technik austattete und dafür nie einen Pfennig sah. (Stichwort diplomatische Immunität)
Lehre aus der alten Hauptstadt:
Je fetter die Residenz des Botschafters, um so korrupter das Land, dass er vertritt...


[Beitrag von Sal am 19. Apr 2018, 21:43 bearbeitet]
ursus65
Stammgast
#263 erstellt: 20. Apr 2018, 07:53
Moin,

das ist ja eine unglaubliche Geschichte. Man hört ja ab und zu von den Diplomaten, meist in Sachen Autoverkehr, aber die Masche ist mir unbekannt.
golf2
Inventar
#264 erstellt: 20. Apr 2018, 18:49

lini (Beitrag #261) schrieb:
Aber so direkt eilig haben durfte man's beim Bürklin eh noch nie...

Ja genau, das stimmt, man mußte wirklich immer Zeit mitbringen. Ich hatte meine Elektronik trotzdem mehr aus der Schillerstrasse geholt.
Aber soviel Bastelprojekte hat man nun nicht mehr. So ändert sich die Zeit.


[Beitrag von golf2 am 20. Apr 2018, 18:49 bearbeitet]
Tornado
Stammgast
#265 erstellt: 20. Apr 2018, 20:11
Dann will ich auch einmal:

Da ich ursprünglich aus Mannheim komme und ich als Kind/Jugendlicher HiFi mein größtes Hobby war und auch noch ist, anbei die Läden, an die ich mich noch erinnere und es heute nicht mehr gibt:

1. Die ganzen Kaufhäuser. Die hatten alle eine HiFi-Abteilung, mit der heute kein MM mithalten kann.
- Kartstadt
- Horten
- Hertie
- Kaufhof (gibt es noch, aber ohne HiFi)
- Quelle (gibt es irgendwo noch, aber nur als Mini-Geschäft ohne HiFi)
- Neckermann

2. Die eigentlichen HiFi-Läden
- Teutsch (zuerst in den Quadraten, dann im Wohlgelegen). Bestes Geschäft aller Zeiten mit Ausstellungen,Vorführungen, A- und B-Vergleichen (Live-Musik mit Tonbandmaschinen aufgenommen und dann abgespielt).
- Kammerzelt (hatte die Quadral-Titan vorführbereit)
- Schilling (am Marktplatz)
- Rheinelektra
- Phora (wurde später zum Promarkt)

Es gab noch ein paar weitere Läden, aber ich komme partout nicht mehr auf die Namen.

3. Platten- und Tonträgerläden
- kleine Phora (in der breiten Straße). Da gab's übrigens noch einen Plattenladen, aber ich kann mich nicht mehr an den Namen erinneren, nur dass ich dort von Kraftwerk die Platte "Die Mansch-Maschine" gekauft habe.
- WOM
- Prinz
eintraumingold
Stammgast
#266 erstellt: 20. Apr 2018, 21:35
Bis auf Kammerzelt kenn' ich auch alle und habe die meisten Läden fast jeden Samstag Vormittag abgeklappert.

Phora Wessendorf gab es mehrfach in Mannheim: Auf den Planken, Rhein-Neckar-Zentrum, Neuostheim. Dann noch in Heidelberg, Ludwigshafen und Frankenthal.
Ich habe immer sehnsüchtig auf die Prospektbeilage in der Tageszeitung gewartet.
phora04


In Ludwigshafen Oggersheim gab es noch Radio Lang. Dort habe ich meinen Transrotor gekauft.

Saturn am Hansaring in Köln war gigantisch aber leider zu weit weg.
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#267 erstellt: 21. Apr 2018, 21:37
@ "eintraumingold":

Saturn Hansaring Köln war nicht nur, sondern IST "gigantisch"! - Ganz einfach KLASSE!

Ich bin dort, trotz ca. 100 Km Anfahrt, ungefähr 1 x monatlich, sehr gerne samstags morgens.
Beginnend mit einem Besuch bei der Bäckerei gegenüber zum Frühstück; um gestärkt zu sein für das dann folgende, stundenlange Gucken, Suchen, und Hören... Die Mitarbeiter dort sind - falls man Fragen hat - i.d.R. ziemlich kompetent; auf jeden Fall aber freundlich und sehr hilfsbereit.

- Und der Besuch im anderen Haus (= HiFi-Abteilung) ist dabei natürlich Pflicht!
Dort gibt es vom "Mainstream" (Verkaufs-Profi) bis zur 50T€-Anlage (Fachmann) in mehreren Studios das ganze Spektrum! - Mit etwas Glück (Dienstplan) gerät man dabei auch an einen Letzteren. MIt wirklicher "Ahnung", wie ich es nach einem längeren Gespräch über gut eine Stunde selbst erlebt habe. Unglaublich für "Saturn"! - !!! ; meinen echten, aufrichtigen Respekt!

@ "eintraumingold": Mach' mal so einen Samstag bei Saturn am Hansaring in Köln!


[Beitrag von CarlosDZ am 21. Apr 2018, 21:46 bearbeitet]
eintraumingold
Stammgast
#268 erstellt: 22. Apr 2018, 06:37
Danke für die Information CarlosDZ, hab' ich nicht gewusst das es den noch gibt.
Ich war vor ca. 40 Jahren einige Male dort.

Hier noch eine alte Anzeige aus der Audio 5/1980
Unbenannt


[Beitrag von eintraumingold am 22. Apr 2018, 06:42 bearbeitet]
Tornado
Stammgast
#269 erstellt: 22. Apr 2018, 08:00
Genial, schon 1980 "LPs" mit einem Deppenapostroph geschrieben, dem Aushängeschild von MediaMarkt und Saturn.
msschneider
Schaut ab und zu mal vorbei
#270 erstellt: 22. Apr 2018, 18:03

ooooops1 (Beitrag #51) schrieb:
Moin,

dann will ich auch mal etwas Senf dazu geben.....

Da wo ich herkomme gab es

Tonstudio am Kesselbrink

da habe ich früher meine ersten (richtigen :)) HiFi Sachen gekauft. U.a. Micro Seiki BL 51 / Yamaha A 1020
/ Yamaha T 1020
den Laden gibts nach mehreren Umbenennungen noch als JUPIT. Da wird jetzt allerdings vorwiegend Hochpreisiges Surround Entertainment verkauft. Allerdings haben sie auch noch Transrotor und solche Dinge.
HiFi Studio Unger in Enger.
Da habe ich früher immer die Quadral Titan gehört wenn ich Zeit hatte. Lief an einer Harmann Kette.
Schossau
da habe ich selber 3 Jahre gearbeitet. Dann mussten wir der Konkurenz von Saturn weichen :(. Soweit ich weiß gibt es aber das Stammhaus in Mönchengladbach noch, oder?
Wir hatten eine super Mannschaft im Hifi, die mit viel Liebe bei der Sache war. U.a. hatten wir die 1000er Kenwood Anlage in der Ausstelllung, die Urushis / Revox Symbol B/ JBL TI 2500 / SAC / etc. Hat schon viel Spaß gemacht, schade.....

Insgesamt wohne ich aber wohl in einer beständigen Gegend OWL ist eben etwas Bodenständiger.
Hör sich gut an gibt es noch.
Friwi Lübbert gibt es noch (der ist auf Englisches Hifi spezialisiert.
Jupit (das ehemalige Tonstudio am Kesselbrink) macht auch noch in hochwertigem HiFi.


Und dann gab es noch einen sehr gute Musikabteilung im GEMINI. Da haben wirklich kompetente Leute gearbeitet. Gehörte zum Metro Konzern. Ich kannte den Abteilungsleiter Musik sehr gut. Da gab es damals eine riesen Skandal bei uns. Als Gemini anfing SCHWARZE Zahlen zu schreiben hat der Metro Konzern den Laden dicht gemacht. War wohl ursprünglich als Abschreibungsobjekt geplant und hatte seine Schuldigkeit getan, als er Umsatz brachte
Dafür kam dann der Saturn mit einer "schlechten" Musik Abteilung und "nicht so kompetenten" Mitarbeitern...

Ooooops1


Aaaaah. Kenn ich alle noch! Wohl gleiche Gegend ;-) Seit kurzem gibt's hier einen kleinen Laden, der revidiertes vintage Edel-Hifi-Gerät anbietet. Audioaddict an der Mühlenstraße. Die haben mir meinen 1616 Optonica Tuner in Stand gesetzt und neu beleuchtet, und meinen Dual Plattenspieler wieder zum Laufen gebracht. Hoffe, die halten sich da.
.JC.
Inventar
#271 erstellt: 22. Apr 2018, 19:51
Hi,

das waren noch Zeiten.
Was im Text nicht steht: er hat damals schon eingemessen (2 Mikros, rosa Rauschen, analoger Equalizer).
Jazzy
Inventar
#272 erstellt: 22. Apr 2018, 19:57
Coronar-Hochtöner,sehr lustig,jeder Kardiologe hätte da seine Freude dran
.JC.
Inventar
#273 erstellt: 22. Apr 2018, 23:00
Ach, das bisschen Ozon.
Jazzy
Inventar
#274 erstellt: 23. Apr 2018, 19:34
Corona-Hochtöner muss es heißen.Coronarien sind die Herzkranzgefäße,deshalb: netter Joke für Kardiologen
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#275 erstellt: 23. Apr 2018, 21:18
Hi "eintraumingold",

ich habe gerade wirklich drei Mal nachgerechnet - nicht, weil ich nicht rechnen kann, sondern weil das einfach so unglaublich ist! - : Auch bei mir ist das jetzt rund 40 Jahre her, als ich häufiger zu diesem "Mekka" fuhr, um mir entweder die Neuesten, oder die Ausgefallensten Schallplatten zu besorgen...

Damals noch mit einem Zettel unterwegs, auf den man Label und Nummer notiert hatte (z. B. ICE Records 17.1580/6 = Eddy Grant, Walking on Sunshine; oder mercury 6338 866 = Bohannon, On My Way), die man dann dort gesucht, und ziemlich oft auch gefunden hat :-) - Aber wem erzähle ich das!

"Saturn Köln Hansaring" habe ich vor gut einem Jahr für mich eher zufällig wiederentdeckt, und ich bin einfach "happy", dass es diesen Laden so immer noch gibt! - Inzwischen natürlich zeitgemäß angepasst - Bar-Code, Such-Funktion und so -, ist er aus meiner Sicht bis heute noch immer ein "Mekka", und einen Besuch - wie beschrieben * - auf jeden Fall wert!

* "Ein entspanntes Frühstück" beim Bäcker gegenüber der Parkhaus-Einfahrt braucht man glaube ich schon, um den ganzen Tag - und den braucht es - dort gut zu überstehen; denn dort gibt es nicht nur Musik bis zum Abwinken (Highlight: "5xCD Box" Earth, Wind & Fire für 10 €!), sondern auch eine reichhaltige Auswahl an Musik-DVD's - nochmal etwas Ganz Anderes - : David Bowie's "A Reality Tour" für 9,95 €! - "Daneben" dann die (non-music) DVD-Abteilung: Von "Heidi" über Dokumentationen bis zum "Action-Kracher"; alles da.

"Ganz Harte" gehen anschließend noch ins Nachbar-Haus, in die HiFi-Abteilung.
- Was das ganze Spektrum sein kann: Irgendwas zwischen "Leichtsinn" und "Offenbarung"!

Beste Grüße
"CarlosDZ"


[Beitrag von CarlosDZ am 23. Apr 2018, 21:21 bearbeitet]
mahfo
Neuling
#276 erstellt: 29. Apr 2018, 17:39
Habe eine Frage an die Kenner der alten Berliner Hifi Szene:

Weiß jemand, wie das HiFi-Studio Ecke Kudamm/Schlüterstraße hieß? Dort gab es z.B. Boxen wie Ohm F, Klipschhorn, Infinity Servostatic... Habe mich seinerzeit dort des Öfteren toll beschallen lassen, Chick Corea, Miles Davis, Herbie Hancock, Jeff Beck etc. konnte man entspannt genießen.

Heute ist dort ein Herrenausstatter.
rubbldykatsk
Stammgast
#277 erstellt: 29. Apr 2018, 18:55
Kann mich nicht erinnern, dass an der Ecke ein HiFi-Laden war
Erik030474
Inventar
#278 erstellt: 29. Apr 2018, 19:26

CarlosDZ (Beitrag #275) schrieb:

"Saturn Köln Hansaring" ... "Ganz Harte" gehen anschließend noch ins Nachbar-Haus, in die HiFi-Abteilung.
- Was das ganze Spektrum sein kann: Irgendwas zwischen "Leichtsinn" und "Offenbarung"!


Sorry, aber im Vergleich zu den 1990er Jahren ist das nix mehr!

Gibt so tolle Hifi-Läden in Köln, allen voran mein Favorit:
www.euphonia.de

Auch ganz gut:
www.hifi-atelier-koeln.de
www.msp-hifi.de
www.highfidelitykoeln.de

Tolle Preise und Angebote:
www.elektrowelt24.eu

und wer sich zuschwurbeln lassen möchte:
www.hifi-eins.de

Schönen Sonntag noch.
Meiler
Stammgast
#279 erstellt: 30. Apr 2018, 18:10
Ich war heute mal im Saturn in Köln.
Die Hifi/ Hai Ent Abteilung ist eine reine B&W Veranstaltung. Dafür gähnend leer....2018-04-30 16.59.29

Und Kabel gibts auch!
2018-04-30 17.00.40
2018-04-30 17.01.20

Irgendwie müssen die ja auf Umsatz/ Marge pro Quadratmeter Fläche kommen....
Meiler


[Beitrag von Meiler am 30. Apr 2018, 18:11 bearbeitet]
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#280 erstellt: 30. Apr 2018, 19:59

mahfo (Beitrag #276) schrieb:
Habe eine Frage an die Kenner der alten Berliner Hifi Szene:

Weiß jemand, wie das HiFi-Studio Ecke Kudamm/Schlüterstraße hieß? Dort gab es z.B. Boxen wie Ohm F, Klipschhorn, Infinity Servostatic... Habe mich seinerzeit dort des Öfteren toll beschallen lassen, Chick Corea, Miles Davis, Herbie Hancock, Jeff Beck etc. konnte man entspannt genießen.

Heute ist dort ein Herrenausstatter.


Kann mich auch nicht an ein Hifi Laden an der Ecke erinnern.
Oder meintest du vielleicht Nestorstraße Ecke Kurfürstendamm ?
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#281 erstellt: 30. Apr 2018, 22:01
Hallo "Meiler":

Danke für die Fotos!

- SCHADE würde ich finden, wenn Du dort nicht auf einen "Fach-Verkäufer", sondern nur an einen "Verkäufer" geraten wärest; mit Ersterem bin ich nach max. 3 Minuten "hören" von eben dieser schwarzen Sitzbank (Bild 1) wieder aufgestanden!


[Beitrag von CarlosDZ am 30. Apr 2018, 22:03 bearbeitet]
Melf12
Stammgast
#282 erstellt: 30. Apr 2018, 22:52
Das schwarze Sofa bei Saturn Hansa kenne ich noch gar nicht...


Sorry, aber im Vergleich zu den 1990er Jahren ist das nix mehr!

Gibt so tolle Hifi-Läden in Köln, allen voran mein Favorit:
www.euphonia.de


Da kann ich mich ohne Einschränkungen anschließen. Auch der Rest der Liste passt meiner Meinung nach.
rubbldykatsk
Stammgast
#283 erstellt: 01. Mai 2018, 18:20

Eurythmics_Fan (Beitrag #280) schrieb:

mahfo (Beitrag #276) schrieb:
Habe eine Frage an die Kenner der alten Berliner Hifi Szene:

Weiß jemand, wie das HiFi-Studio Ecke Kudamm/Schlüterstraße hieß? Dort gab es z.B. Boxen wie Ohm F, Klipschhorn, Infinity Servostatic... Habe mich seinerzeit dort des Öfteren toll beschallen lassen, Chick Corea, Miles Davis, Herbie Hancock, Jeff Beck etc. konnte man entspannt genießen.

Heute ist dort ein Herrenausstatter.


Kann mich auch nicht an ein Hifi Laden an der Ecke erinnern.
Oder meintest du vielleicht Nestorstraße Ecke Kurfürstendamm ?


Das wäre dann Audio-Forum, die gibt's immer noch.
Meiler
Stammgast
#284 erstellt: 07. Mai 2018, 11:48
In Köln macht doch tatsächlich ein neuer Laden auf! Man darf gespannt sein, ob das ein dauerhafter Erfolg wird... Ob in einer dermassen schmalen Nische noch Platz für einen weiteren Händler ist? In Köln gibt es neben dem neuen Saturn Flagship weissgott genügend Hifi Läden, die alle so vor sich hin wurschteln, und dazu noch Media Märkte, etc., an jeder Ecke. Lt. Pressemitteilung will HiFi Klubben mit Beratung Punkten, vertreibt aber hochpreisige (und margenträchtige) Lifestyle Marken wie B&W und Bang & Olufson. Und bei den Mietpreisen für Gewerbeimmobilien in der Lage muss Umsatz gemacht werden...

Gruss
Meiler


[Beitrag von Meiler am 07. Mai 2018, 11:54 bearbeitet]
Passat
Moderator
#285 erstellt: 07. Mai 2018, 12:16

Meiler (Beitrag #279) schrieb:
Ich war heute mal im Saturn in Köln.
Die Hifi/ Hai Ent Abteilung ist eine reine B&W Veranstaltung. Dafür gähnend leer....2018-04-30 16.59.29


Ganz ähnlich sieht es im Saturn Stuttgart aus. Und auch da gähnende Leere und primär B&W und Rotel.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 07. Mai 2018, 12:17 bearbeitet]
Meiler
Stammgast
#286 erstellt: 07. Mai 2018, 13:14

Und auch da gähnende Leere und primär B&W und Rotel.


B&W und Rotel werden in Deutschland beide exclusiv über die B&W Group Germany GmbH vermarktet. Das ist ein Vertrieb und der wird den Händlern schon sagen, wie die Präsentation auszusehen hat. Von der Leere natürlich mal abgesehen

Gruss,
Meiler


[Beitrag von Meiler am 07. Mai 2018, 13:15 bearbeitet]
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#287 erstellt: 12. Mai 2018, 01:41
Werter "Passat":

Wer sich eine höherwertige HiFi-Anlage kaufen und dafür auch schon mal 20.000 € oder mehr ausgeben möchte (s. Foto von Meiler), "verirrt" sich zugegebenermaßen nur eher selten in einen "Geiz-ist-geil-Markt"... ("Super-Spar-Füchse" - so nenne ich die einfach mal -, davon mal ausgenommen); - solche Personen trifft man doch wohl viel eher in den hier zu Hauf' genannten "Alternativ"-Läden, wo - so mein Eindruck - "Hauptsache was Anderes als B&W oder Rotel!", "das Neue IN" zu sein scheint.

Was ist an "B&W" oder "Rotel"-Produkten nicht in Ordnung?

Dass das derart "hinterfragt" wird?

- Ich möchte fast darauf wetten, dass Manche sich nicht auch nur halb so viele Gedanken über die "Vertriebswege" und den "Background" ihres Frühstücks-Ei's machen; das sie sich aber "trotzdem" jeden Morgen reinziehen.

- Persönlich missfällt mir - BTW - auch eine charakterliche Eigenschaft...: "Aktiv Destruktiv" zu sein.
100 Argumente zu suchen, warum etwas nicht gut ist, statt auch nur Eins selbst zu haben, warum etwas gut ist; oder vielleicht sogar, wie es Besser geht ("Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen". Arthur Schopenhauer).

- Und: Was ist denn gegen einen "Show-Room" zu sagen? (Bei Automobilherstellern "Standard"!)
- Gegen einen Raum, den ein Händler zum Absatz seiner Produkte auf eigene Kosten betreibt? Jeder begibt sich dort doch ganz freiwillig hinein, und Jeder kann ihn bei Nichtgefallen auch sofort wieder verlassen - im Besten Falle: Mit einem Lächeln über das Dargebotene direkt in die Verkaufsräume der alternativen Shops. Wo man eher Wasser aus Hufspuren trinkt und Pilze am Waldesrand pflückt, als Jemandem etwas "verkaufen" zu wollen, nicht wahr?

Hast Du bei "Saturn Stuttgart" denn wenigstens auch mal Musik über die Anlagen gehört?
Wie war der "Sound", und wie die Kompetenz des Personals?

"Unvorstellbar" für mich, dass sich ein Moderator dieses Forums beim Besuch eines HiFi-Studios auf das "Zählen von Besuchern" beschränkt.


[Beitrag von CarlosDZ am 12. Mai 2018, 02:06 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#288 erstellt: 12. Mai 2018, 04:29
@ CarlosDZ:
Du solltest dich mal dringlichst schlau machen, wie im Deutschen zu welchem Zweck Redezeichen verwendet werden!

Bei so gut wie allen "Beiträgen" (sic!) ergibt sich der Eindruck wahllosen Verteilen derselben, ohne irgendwelche Aussagedifferenzierungen zu erkennen.
.JC.
Inventar
#289 erstellt: 12. Mai 2018, 06:45
Moin,


Passat (Beitrag #285) schrieb:

Meiler (Beitrag #279) schrieb:
Saturn in Köln.
2018-04-30 16.59.29

Ganz ähnlich sieht es im Saturn Stuttgart aus.


nun, die Showräume folgen wohl einer einheitlichen Innenarchitektur, die irgendwann mal festgelegt wurde.

Auf dem Foto sehe ich erst richtig, wie hässlich die B&W Lautsprecher links doch sind.
Geschmack ist zwar subjektiv, aber die Dinger sehen aus wie ...

zum Verkaufen an sich: nicht der Verstand kauft, sondern das Gefühl (zu 90%)
also muss der Käufer sich erst ma wohl fühlen, sonst käuft der eh nix (usw.)
Passat
Moderator
#290 erstellt: 12. Mai 2018, 12:29

CarlosDZ (Beitrag #287) schrieb:

Was ist an "B&W" oder "Rotel"-Produkten nicht in Ordnung?

Dass das derart "hinterfragt" wird?


Ich habe weder die Qualität der Produkte bezweifelt noch die Kompetenz der Verkäufer in den Elektronikmärkten.

Mir ist nur die Ähnlichkeit anhand der Bilder aufgefallen.

Hier in der Nähe gibts übrigens einen weiteren Händler der die Marken im Programm hat.
Aber der hat auch viele andere Marken im Programm und keinen exklusiven Showroom für B&W und Rotel.
Und er ist preislich viel breiter aufgestellt.
Dort geht es von der Plastikanlage für 250,- € bis zu Naim, McIntosh, etc.
Da kann man mal eine B&W im Vergleich zu einer KEF, Canton, Quadral, DALI etc. anhören.

Grüße
Roman
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#291 erstellt: 12. Mai 2018, 23:23
Werter Roman,
sehr gut + meinen echten Glückwunsch, dass Du einen solchen HiFi-Laden in Deiner Nähe hast!
So etwas ist sicher nicht selbstverständlich, und man sollte solche Geschäfte meiner Meinung nach durch Käufe dort unbedingt unterstützen!

Vor dem Hintergrund solcher Läden sollte es einem doch leicht fallen, diesen Show-Rooms "ein freundliches Lächeln" zu zeigen! - Aber schon mal da gewesen zu sein, schadet sicher auch nicht.

- Mir ging es überhaupt nicht darum, irgend einen xy-Markt, oder die Vertriebs-Struktur irgendeiner Firmen-Group zu verteidigen; sondern zum Thema "Vergessene HiFi-Läden" vielmehr darum, an die früheren "Verkaufs-Berater" dieser Geschäfte zu erinnern, die ja irgendwo geblieben sein müssen. Jedenfalls EINEN von denen habe ich bei Saturn in Köln wiedergefunden.
Auf nicht mehr als das bezog sich mein "positiver Beitrag". Auch wenn der auch nur "verkaufen" wollte - bzw. musste, hatte der aber wirklich "Ahnung"!

@ ".JC.":
Wo Du Recht hast, hast Du Recht! - Und noch viel Schlimmer: Die klangen auch fast so, wie sie aussehen! Das meinte übrigens auch, bemerkenswert offen, der "Fach-Verkäufer"...

@ "Apalone":
Seit einigen Jahren bin ich berufsbedingt multilingual, weshalb mein Deutsch vielleicht nicht mehr das Allerbeste ist. Es ist aber noch nicht ganz so schlecht wie das neuzeitliche "Isch geh Schule" oder "Schatall, tu ma die Oma winken", was nach Grüner Bildungspolitik schonmal "ganz hervorragend" ist. "Tanz' Deinen Namen" und "Schreiben nach Gehöhr" ist das neue Maß der Dinge!
Was Dein "Eindruck" über meine Schreibweise ist, interessiert mich offengesagt nicht.
Wenn von nur zwei Sätzen einer davon voll für die Tonne ist ("Bei so gut wie allen "Beiträgen" (sic!) ergibt sich der Eindruck wahllosen Verteilen derselben, ohne irgendwelche Aussagedifferenzierungen zu erkennen" - es müßte richtig heißen "von wahllosem Verteilen", oder "wahllosen Verteilens"), liegt Deine Fehler-Quote bei immerhin 50 %. Welche "Note" in Deutsch würdest Du Dir selbst dafür geben?
Und was ist Dein "Beitrag" zum Thema?
Passat
Moderator
#292 erstellt: 13. Mai 2018, 01:43
So etwas gabs hier auch.
Ein Mitarbeiter eines größen HiFi-Ladens, der leider geschlossen wurde, arbeitete danach beim Blödmarkt.
Einer der wenigen Mitarbeiter dort, der Ahnung hatte.

Ob der da noch arbeitet weiß ich leider nicht, denn HiFi gibts in dem Blödmarkt nicht mehr.
Maximal so ein paar Kompaktanlagen.
Höhepunkt ist da die Pianocraft-Serie von Yamaha.
Darüber gibts da nichts mehr.

Grüße
Roman
sophist1cated
Inventar
#293 erstellt: 13. Mai 2018, 14:54
@passat: Scheint aber eher einer der kleinen Technomärkten zu sein. Bei dem eher kleineren MM in meiner Nähe, keine Großstadt (Singen) kann man auch Bausteine (Yamaha, Pioneer, ..) kaufen, sogar die High-End Serie von Yamaha habe ich dort gesehen.
Gomphus_sp.
Stammgast
#294 erstellt: 13. Mai 2018, 17:38
Tag Leute. Gute Beratung gibt es heute auch kaum. War letztens im Saturn in Wesel und
habe mir die drei einzigen Plattenspieler von Pioneer angeschaut, die Saturn momentan
in Wesel am Start hat. Zwei Billiggeräte und ein hochwertiger Pioneer. Jedenfalls nicht
schlecht. Der Verkäufer war überfordert, als ich danach fragte, was das denn überhaupt
für ein Player sei. Auf jeden Fall könne man die Füße verstellen. Hätte ich nicht gedacht.
Bei der Frage, ob man den Tonarm auch in der Höhe verstellen kann, zeigte er gar auf den
Lifthebel.
Wenn man also selber keine Ahnung hat, wird man in den Elektrogroßmärkten oft schlecht
beraten. Im Internet habe ich dann gesehen, das man den Tonarm in der Höhe verstellen
kann.

Grüße Heiko
Dualbieter
Stammgast
#295 erstellt: 14. Mai 2018, 17:13
Also ich habe damals 2008 gesehn das Audio Forum umgezogen ist !!
Dualbieter
Stammgast
#296 erstellt: 14. Mai 2018, 17:15

rubbldykatsk (Beitrag #283) schrieb:

Eurythmics_Fan (Beitrag #280) schrieb:

mahfo (Beitrag #276) schrieb:
Habe eine Frage an die Kenner der alten Berliner Hifi Szene:

Weiß jemand, wie das HiFi-Studio Ecke Kudamm/Schlüterstraße hieß? Dort gab es z.B. Boxen wie Ohm F, Klipschhorn, Infinity Servostatic... Habe mich seinerzeit dort des Öfteren toll beschallen lassen, Chick Corea, Miles Davis, Herbie Hancock, Jeff Beck etc. konnte man entspannt genießen.

Heute ist dort ein Herrenausstatter.


Kann mich auch nicht an ein Hifi Laden an der Ecke erinnern.
Oder meintest du vielleicht Nestorstraße Ecke Kurfürstendamm ?


Das wäre dann Audio-Forum, die gibt's immer noch.


ich habe aber 2008 gesehn das Audio Forum umgezogen sind
rubbldykatsk
Stammgast
#297 erstellt: 14. Mai 2018, 17:16
Eher nein, die sind noch immer Ku'Damm Ecke Nestorstraße.


[Beitrag von rubbldykatsk am 14. Mai 2018, 17:17 bearbeitet]
katzl
Stammgast
#298 erstellt: 15. Mai 2018, 20:00
kennt jemand noch den kleinen Radio-/ Funk-Laden in der Stresemann-Strasse in Berlin-West?
So um 1990/91 rum.
Dort habe ich mir mal mit schwer verdienten "Dollars" voller Stolz mein SONY ICF SW1 geholt

Man, waren das noch Zeiten, denke gerne dran zurück
rubbldykatsk
Stammgast
#299 erstellt: 15. Mai 2018, 20:02
Das war Atzert, oder?
katzl
Stammgast
#300 erstellt: 15. Mai 2018, 20:08
glaube Küchler Funk-Center, Stresemannstr. 92,
gerade mal in den alten Gelben Seiten gesucht;
damals mit frisch eingerissener Mauer und riesiger freier Fläche auf Potsdamer Platz
ursus65
Stammgast
#301 erstellt: 17. Mai 2018, 08:53
Nebenan war dann gleich noch Küchler Autoradio und ggü. dann Atzert bzw. A-Z. Bei den abendlichen Spazierfahrten innerhalb der Mauer, habe ich dort immer mal wieder angehalten und die die Schaufenster geschaut. Für die Damalige Zeit gab es dort viel interessantes zu sehen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Läden für gebrauchte HIFI-Klassiker
am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  20 Beiträge
Grundig Space Fidelity Infos
DOSORDIE am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 09.09.2017  –  8 Beiträge
Lost and found: Dual 1219
Sober am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  10 Beiträge
Space Fidelity PA 3
doppelstock am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  6 Beiträge
Grundig Space Fidelity PA3
drizzt001 am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  6 Beiträge
Grundig Space Fidelity PA3
doctorK am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  4 Beiträge
HIFI "PANTON l SPACE AGE l EAMES" Ära
classic.franky am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  83 Beiträge
Grundig Space Fidelity Lautsprecher brummen
energetix am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  4 Beiträge
HiFi Vintage in Bangkok ?
@drian am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  8 Beiträge
PA3 Space Fidelity SUCHE Schaltplan Grundig PDF
terminaterchen13 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedblanco13
  • Gesamtzahl an Themen1.412.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.793