Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 290 . 300 . 310 . 320 . 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 . 340 . 350 . 360 . 370 .. 400 .. Letzte |nächste|

Alt und super selten in der Bucht !

+A -A
Autor
Beitrag
knollito
Inventar
#16591 erstellt: 07. Apr 2011, 17:56

MacPhantom schrieb:

TomBe* schrieb:
Der Rest ist optisch eine Geschmackssache aber tech. bestimmt nicht von schlechten Eltern.

Der Rest ist unter anderem Technics' zweitbester Plattenantrieb ever, und definitiv ein Überflieger.


Das kann ich nur unterstreichen. Ein sehr gutes Gerät mit einem ausgezeichneten Tonarm - wer den ersteigert, kann das Thema Plattenspieler erst einmal ad acta legen.


@alimanmix

Vielleicht war ihm der in der Auktion absehbare Preis zu niedrig und er hat die Verstärker selbst ersteigert und dann neu eingestellt.
alimanmix
Ist häufiger hier
#16592 erstellt: 07. Apr 2011, 18:25

edit: unnötiges full-quote entfernt


Ahhh so ein Fuchs


[Beitrag von detegg am 07. Apr 2011, 20:24 bearbeitet]
knollito
Inventar
#16593 erstellt: 09. Apr 2011, 09:53
1010 Euro für den Technics - da kann man dem Gewinner der Auktion nur gratulieren. Wenn er die Geschwindigkeitsregulierung wieder hinbekommt, war das ein sehr guter Kauf.
Fhtagn!
Inventar
#16594 erstellt: 09. Apr 2011, 22:14
OSwiss
Administrator
#16595 erstellt: 10. Apr 2011, 01:16
Nach den beiden P-3, die neulich in der Bucht schwammen, paddelt nun der kleinere Bruder:

Pioneer Exclusive P-10 http://cgi.ebay.de/P...&hash=item1e62d3c8d1

Allerdings frage ich mich immer wieder, warum manche Verkäufer derart hochpreisige (!!) Geräte
mit nur einem einzigen Bild - zudem in schlechter Auflösung - einstellen ??

Zitat:
"... zwei Micropunkte links ... Man sieht diese auf dem Foto, wenn man ganz ganz ganz ganz genau hinsieht..."

...das ist lächerlich !!


Gruß Olli.
andisharp
Hat sich gelöscht
#16597 erstellt: 10. Apr 2011, 10:40
Zu dem Preis kann er die Kiste auch noch 100 mal einstellen.
Siamac
Inventar
#16598 erstellt: 10. Apr 2011, 11:20

OSwiss schrieb:
Nach den beiden P-3, die neulich in der Bucht schwammen, paddelt nun der kleinere Bruder:


Allerdings frage ich mich immer wieder, warum manche Verkäufer derart hochpreisige (!!) Geräte
mit nur einem einzigen Bild - zudem in schlechter Auflösung - einstellen ??

...das ist lächerlich !!


Der Verkäufer hat diesen P-10 jetzt schon bestimmt zum 10 x drin.

Das mit dem Bild ist natürlich mehr als Dummheit

Die Auktion ist mehr als peinlich, finde ich.

Yorck
Gesperrt
#16599 erstellt: 10. Apr 2011, 11:51
Sehr hübsch,

http://cgi.ebay.de/U...&hash=item3f08167bcf


UNITRA KLEOPATRA

TST-102 + WST-102

Luxuskomponten aus den späten 60ern erinnert an die ersten DUAL / PE und Telefunken sowie Körting und Südfunk Komponenten!!

Polen baute damals wirklich hübsche und auch recht aufwendige Geräte, natürlich diese Spitzenteile nur für den Roten Adel oder zum Devisen erwirtschaften...

RFT hatte zu dieser Zeit nichts vergleichbares, wenn man
mal von HELI und einigen exclusiven Kleinfabrikationen
absieht.

Es ist übrigens nicht ausgeschlossen dass damals Unitra
auch für Telefunken und DUAL und Körting fertigte, denn das Kleopatra Ensemble da obens ieht routiniert verarbeitet aus.

Hübsch!

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 10. Apr 2011, 11:54 bearbeitet]
knollito
Inventar
#16600 erstellt: 10. Apr 2011, 12:14

Fhtagn! schrieb:
Traumhaft:


Vor allem der exquisite Tonarm von Dynavector. Rein optisch finde ich die Kombination allerdings nicht so stimmig. Der aufgerufene Startpreis ist in jedem Fall zu hoch, dafür wird er den PS nicht los.
Fhtagn!
Inventar
#16601 erstellt: 10. Apr 2011, 12:17
Ja, 3000€ wäre angemessen (nicht billig, angemessen).
knollito
Inventar
#16602 erstellt: 10. Apr 2011, 12:22
Wobei ich auch nicht glaube, dass er ihn für 3.000 Euro verkaufen würde. Zwei Preisvorschläge hat er ja bereits, aber die dürften deutlich niedriger liegen.
Fhtagn!
Inventar
#16603 erstellt: 10. Apr 2011, 12:33
Die Leute wollen immer alles geschenkt.

Die beiden Tonarme sind allererste Klasse und in Top Zustand.

Wer ehrlich sucht und das Geld hat, dem sollte das schon 3000 wert sein.

Der PD-444 wiegt 30Kg, die Holzteile sind aus Rosenholz. Das LW ist in dem Zustand mindestens 1300€ wert.
Der DV-505 kostet auch seine 1100-1200€.

Aber hier gilt ja nur noch "Geiz ist geil".
Skantz
Stammgast
#16604 erstellt: 10. Apr 2011, 13:05
^
Naja, die Bucht hat doch eigentlich eher zur Preiserhöhung beigetragen , "geile" Schnäppchen
sind mir da jedenfalls schon länger nicht mehr untergekommen...

Zum Thema:
Es gibt auch mal wieder ein Pärchen Jamo MFB 90.
Selten und m.E. deutlich besser als die zeitgenössischen Philips Eigenkreationen - ob ich sie aller-
dings bei einem VK mit nur einer Bewertung kaufen würde...
Compu-Doc
Inventar
#16605 erstellt: 10. Apr 2011, 14:05

Skantz schrieb:
{...}ob ich sie aller-
dings bei einem VK mit nur einer Bewertung kaufen würde...



VK schrieb:
Alle meine Geräte verkaufe ich als defekt.

.....so what!
Zulu110
Inventar
#16606 erstellt: 10. Apr 2011, 20:25
Bei dem hier geht wahrscheinlich die Post ab. Leider für mich wohl nicht bezahlbar

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item1c1ae48930

Gruß, Marcel
0300_Infanterie
Inventar
#16607 erstellt: 10. Apr 2011, 20:45
... toller Sony ... da bin ich ja auch mal gespannt wohin der geht
OSwiss
Administrator
#16608 erstellt: 10. Apr 2011, 20:58
Grüezi !!

Da schwammen in den letzten Wochen nun schon ein paar PS-X 9 in der Bucht - allerdings keiner mit 1 Euro Startgebot.
Dieser hier wird wohl - den derzeitigen Preisgefügen sei Dank - locker bei 3.000 Euro plus X landen...


Gruß Olli.
Compu-Doc
Inventar
#16609 erstellt: 11. Apr 2011, 14:04
Mit dem-orangenen-Riffelblech an den Seiten überhaupt nicht Wohnzimmertauglich; egal wie fein er aufspielt.
Marlowe_
Inventar
#16610 erstellt: 11. Apr 2011, 14:08
Der ganze Dreher ist hässlich wie die Nacht.
-Vintage-Fan-
Inventar
#16611 erstellt: 11. Apr 2011, 14:47

Marlowe_ schrieb:
Der ganze Dreher ist hässlich wie die Nacht.


100 Prozent Zustimmung
Alex-Hawk
Inventar
#16612 erstellt: 11. Apr 2011, 15:12
Mein Fall ist die Optik auch nicht, aber man kennt ja das Sprichwort:

Form follows Function!

Marlowe_
Inventar
#16613 erstellt: 11. Apr 2011, 15:23
Das bedeutet aber nicht, dass die Form hässlich sein muss. Die Form muss der Funktion dienen, darf ihr zumindest nicht entgegen stehen.
Das geht aber auch in schön

Ich muss allerdings zugeben, dass mir immerhin der "Straßenbahn-Gashebel" an dem Sony ganz gut gefällt. Der hat was Rustikales
Rancid_Didi
Hat sich gelöscht
#16614 erstellt: 11. Apr 2011, 15:29
Der Sony wurde ja nicht fürs Wohnzimmer gebaut, sondern für Studios. Und da geht es selten gemütlich zu.
Fhtagn!
Inventar
#16615 erstellt: 11. Apr 2011, 18:23
Der X-9 raucht eure Schönlinge zum Frühstück in der Pfeife.
ratfink
Hat sich gelöscht
#16616 erstellt: 11. Apr 2011, 19:18
Mein EMT ist auch nicht schön(zumindest für die meisten, für mich schon) , aber gut.
Dieter
Fhtagn!
Inventar
#16617 erstellt: 11. Apr 2011, 20:22
Es ist wohl gerade der "beste Plattenspieler aller Zeiten" Monat in der Bucht.
Lauter X-9s, jede Menge der größten Micro Seikis und mal wieder der hier:

http://cgi.ebay.de/K...b6516#ht_2010wt_1135

Leider sind die Preise etwas hoch.....
OSwiss
Administrator
#16618 erstellt: 11. Apr 2011, 21:04
Die derzeitige Anhäufung solch seltener Ausnahme-Laufwerke ist in der Tat sehr außergewöhnlich.
...und mal wieder ein L-07 D dabei - ein Traum !!


Gruß Olli.
Skantz
Stammgast
#16619 erstellt: 11. Apr 2011, 21:06
Kenwood L-07D - Hammer, absolutes Traumgerät (und wird's für mich wohl auch erstmal bleiben...).
Marlowe_
Inventar
#16620 erstellt: 12. Apr 2011, 09:21
Alt ganz sicher (1981), ich weiß nicht, ob super selten, jedenfalls beeindruckend groß.
Grundig Monolith 190
-Vintage-Fan-
Inventar
#16621 erstellt: 12. Apr 2011, 10:10
aber klasse Foto
mich wunderts dass der bei sovielen Magneten noch ein vernünftiges TV Bild hat
ars_vivendi1000
Inventar
#16622 erstellt: 12. Apr 2011, 10:48
Sonys Wohnzimmer Variante TTS 8000 ist hübscher:
http://page11.auctions.yahoo.co.jp/jp/auction/n98447992

die Preise in Japan bezüglich Sony Top Dreher sind auch auf einem niedrigeren Niveau als hierzulande:

http://www.hifido.jp/KWPS-X9/G1/E/0-10/C10-55028-82184-00/

da lohnt sich ein Import

L 07D : Keramiklager, viel Spass damit
wenn hier die Handhabung unglücklich ist: nicht zu reparieren


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 12. Apr 2011, 10:52 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#16623 erstellt: 12. Apr 2011, 11:13

Fhtagn! schrieb:
Der X-9 raucht eure Schönlinge zum Frühstück in der Pfeife.


Ach, und ich dachte damit könne man nur Platten abspielen.
Yorck
Gesperrt
#16624 erstellt: 12. Apr 2011, 11:15
Einspruch !!!

Hier den ganz sicher nicht, tse wo kämen wir denn dahin?

Bild 1


Irgendwelche vergeistigten Zirp-Schönlinge à la
08/15 Chrom-Bohrinsel oder Thin LP12...vielleicht--
mitnichten aber die klanglich wunderbaren schwer gebauten
PE Meisterstücke PE33 Studio und PE34 Hifi bzw. das
PE34 Derivat Telefunken Modell 210:)
Auch den erstklassigen PE2020 Diamatik-Wechsler nicht.

Fragt mal S.Gibbi (Gibbert), der ist Profi und hat
solche Vergleiche schon mit echten EMT Laufwerken
und den hervorragenden Kombinantionstrieblern PE34 Hifi und PE33 Studio angestellt,
da herrschte allenfalls Gleichstand bei der
Musikalität und dem "knockigen" Bass.
Auch die eisblaue
Auflösung der schweren PE Geräte kann immer wieder
voll überzeugen. Besser gehts nicht, egal wieviel man
an renommieraffiner Kohle hinblättert...teuer und / oder übertechnisiert heißt nicht "instantly" musikalisch.

Der einzig echt von Tonmeistern der 60ern authentisch
verbriefte "Westentaschen EMT" (Performance und klanglich)
PE33 Studio mit Denon DL103 MC raucht wahrscheinlich den Sony X9 (DD Drive) aus musikalischer Sicht zum Frühstück

So siehts nunmal aus auch wenns weh tut.

p.S. Sonys fortschrittlichster Super-Plattenspieler von 1978 Biotracer PS-B-80 (habe einen Vollrestaurierten stehen)
kriegt noch nicht einmal die Schnitte gegen den erstklassigen PE2020 Wechsler...nicht mal im Ansatz, wenn man die kräftigen Basspartien in Jazz und Klassik vergleicht...
habe das erst unlängst intensiv bei gleichem System verglichen, sehr wenig musikalische Bass Potenz beim Biotracer...der ist langweilig linear.
Genau wie auch die meisten anderen DD und BD Modelle...
Messperfektion ist bis zu einem gewissen Grad nötig, darüberhinaus klanglich lästig.

Es geht nichts über Reibrad oder (noch besser)
Reibrad-Riemen wie beim PE 33 Studio und einem daran nachgeschalteten hervorragenden Germanium oder
Röhren- Entzerrer samt kräftigem Vintage-Amp wie dem
Telewatt V-Ultra, V30 oder VS70
Da rockt die Bude

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 12:00 bearbeitet]
-Vintage-Fan-
Inventar
#16625 erstellt: 12. Apr 2011, 11:22

andisharp schrieb:

Fhtagn! schrieb:
Der X-9 raucht eure Schönlinge zum Frühstück in der Pfeife.


Ach, und ich dachte damit könne man nur Platten abspielen.


Man lernt halt nie aus
ars_vivendi1000
Inventar
#16626 erstellt: 12. Apr 2011, 11:32
... zurück zum "Faustkeil" da wird doch endlich die "Jurassic Park " Fraktion befriedigt
pragmatiker
Administrator
#16627 erstellt: 12. Apr 2011, 11:56

Yorck schrieb:
Es geht nichts über Reibrad oder (noch besser) Reibrad-Riemen wie beim PE 33 Studio und einem daran nachgeschalteten hervorragenden Germanium oder Röhren- Entzerrer

Vielleicht sowas da - wie den Dual TVV43?


In hochauflösend: http://666kb.com/i/bskookgehxkiwwm79.jpg


In hochauflösend: http://666kb.com/i/bskopjlhl3vtjtq3p.jpg

Der ist noch vollständig original (inklusive der Elkos; da hat noch nie jemand die Finger drin gehabt)....und, nein, ich geb' ihn nicht her....

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 12. Apr 2011, 11:57 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#16628 erstellt: 12. Apr 2011, 12:02
Und was ist jetzt an der Dual Box so besonders ?
Yorck
Gesperrt
#16629 erstellt: 12. Apr 2011, 12:05
Hallo Herbert, jo !!!!

den TVV 43 (1965) mit 4 guten selektierten Germanium Transen (rauscharme Telefunken Modelle mit hohem Wert für Musiker--die meisten alten DUAL TVV 43 und PE Entzerrer sind mangels Interessenten zu UNRECHT (!) darum ausgeschlachtet worden...) kann man sogar noch pimpen.
DARUM:
NICHT VERKAUFEN!!!!!
NICHT AUSSCHLACHTEN!!!
Der Dual TVV43 ist gut hat aber die DIN Entzerrung mit fixem Rumpelfilter unter 50HZ....
= wenig Tiefbass wenn man RIAA konform verzerrte Platten damit abspielt.
Wenn man den Hochpass des integrierten Rumpelfilters
(Oftmals ein etwas knapp dimensionierter Elko oder MKT Folienkondensator) vergrößert wird aus der bassreduzierten DIN Entzerrung echte RIAA Entzerrung und Du staunst wie der Bass nachher nachlegt....das ist auch das Geheimnis der Mär vom nicht klingenden DUAL TVV 46 und 47....die haben DIN / CCIR Entzerrung und klingen (ohne Mod beim Hochpass des Subsonic Filters) etwas dürr an RIAA verzerrten Platten.
Kann man für ein paar Cent und 5-10 Minuten löten
einfachst ändern...
Auch ist eine vollständige Elko-Tausch-Kur bei diesen bald 50 Jahre Germanium Halbleiter Geräten immer eine gute Sache, so verschwindet oftmals die Kanalungleichheit oder das Knistern das auf gealterte Elkos (oftmals Koppel-Elkos) zurückzuführen ist und fast immmer
zu Unrecht dem Schaltungslayout des Entzerrers zur Last gelegt wird...

Hörbert hatte mich bei meinem selbstgebauten Studio 8 Transen Germanium Entzerrer auf den Trick gebracht, der klang bei RIAA verzerrten Platten auch erst etwas dünnbrüstig untenherum... die Lösung war ein Witz
da war einfach der Eingangs-Koppel Kondensator laut 1963er Plan (RIM) mit 0,5uf für RIAA zu knapp (EBEN "DIN" GERECHT) bemessen, die Erhöhung auf 1uF brachte einen sehr schönen Gewinn beim Bassfundament...das gleiche war der bewusst knapp bemessene 47uf 35V Elko beim serienmäßigen Germaniumentzerrer des PE33 (PE Entzerrer TV204) dort mußten zwei Elkos auf 100Uf
vergrößert werden = BINGO schon haben wir aus DIN echte RIAA Entzerrung gemacht.

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 13:27 bearbeitet]
Yorck
Gesperrt
#16630 erstellt: 12. Apr 2011, 12:25
Hallo,

tvv43_238893
DUAL TVV 43 Germanium PRE ca. 1965 Neupreis 65DM, was damals nicht billig war...für so ein Kästerl...
(Ab Werk CCIR / DIN Entzerrung ( = RIAA ABER MIT stets zugeschaltetem Rumpelfilter unter 50HZ), kann man aber auf RIAA ohne Rumpelfilter ändern!)

tvv43_238892
Wie man sieht ist hier noch wie bei einem Röhrenverstärker
alles mit Koppelkondensatoren versehen---nix galvanische
Kopplung oder Op Amp ICs---diese aus heutiger Sicht lustige "Naivität" bringt diese alten Schaltungen jedoch zu ungeahnten Klang-Potentialen sehr ähnlich den Röhrenschaltungen. (Keine Rekord Messdaten, aber eben guten Klang--heute ist das umgekehrt, man kriegt bei den "High-End" Phonoboxen unglaubliche Papier-Rekorddaten und zahlt dafür als Preis mit nervig-bissigem oftmals wenig langzeithörbaren Klang...man ist nie zufrieden und kauft eine sauteure Hableiter-Box nach der anderen...kann man sich absolut sparen indem man sich ein altes Germaniumschätzchen anschafft und
ggf. mit neuen Normal-Elkos von Conrad oder Reichelt erneuert. (Bloß kein LOW ESR Kram!)

Die rauscharmen selektierten Germaniumtransen haben in diesen frühen Koppelkondensatorschaltungen einen wunderbar weichen, fast seidigen Klang der einem sehr guten ECC83 oder EF86 Röhrenentzerrer nahekommt, wenn man nicht den groben Fehler begeht und die Elkos / Papier-Folienkondensatoren im Signalweg bei der Restaurierung gegen zu hochwertige neue Low ESR oder gar MKP Klötzchen tauscht..darum immer passive Teile in gleicher "nicht zu guter" aber moderner Qualität in alten Schaltungen ersetzen, sonst kanns plötzlich bissig klingen. Ich meine natürlich nicht, dass man "neuen China-Schrott" einbaut aber eben heutiges Marken-Standard-Zeug
oder New Old Stock...(Elkos nicht NOS, die altern)

Hier der Schaltplan des TVV 43,


http://www.radiomuseum.org/r/dual_tvv43_tvv_4.html


Eigentlich absolut simpel, was kein Nachteil ist !!!
denn der Klang der bei intakten Elkos erreicht wird ist supersmooth bei den alten Teilen und sofort hörbar, wenn man die Nachfolgenodelle mit Silizium Transen ( DUAL TVV 46 und 47) im A/B Vergleich benutzt, die , nach Anpassung auf RIAA auch nicht schlecht sind...im Gegenteil, bloß eben nicht so seidig wie das Germanium Urmodell. Das gute bei den alten Deutschen Entzerrern (DUAL, GRUNDIG, ELAC, PE, TELEFUNKEN) sind die oftmals veschwenderisch exclusiven Styroflex Kondensatoren im Signalweg (Deutsche Seekabelwerke Kiel)
die halten ewig und sind am klirrärmsten von allen Folientypen, wenn man Zinn/Silberfolientypen mal außen vorlässt, die bauen einfach zu sperrig für so ein Kästchen...

Zum Vergleich mein sehr gut klingender PE TV 204
Einschub Phonopre von 1963 aus dem PE 33 Studio,
vor und nach der Restaurierung.

Mittlerweile ist der von DIN auf RIAA modifiziert (Rumpelfilter deaktiviert) indem 2 Hochpass
Elkos von 47uf auf 100uf geändert wurde.

pe-tv204-germaniumvorstufe_62019
PE TV204 Phono Entzerrer orig. (auch CCIR!!)

und renoviert---hier noch in CCIR Schaltung.

pe-tv204-germaniumvorstufe-neu_63043

Aus klanglicher Sicht lohnt es jeden Germanium Entzerrer aufzukaufen und herzurichten den man finden kann, denn die Teile werden von Musiker-Bedarfs Händlern fast alle aufgekauft und ausgeschlachtet wegen den phänomenal gut klingenden GE Transen---vor allem die von Siemens, Valvo, Mullard, Telefunken, ITT und den anderen Premium Marken...die RFT und UDSSR Germaniumtransen sind mangels Umschlüsselungslisten noch nicht so "in" in der Gitarristen Szene.


Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 13:14 bearbeitet]
knollito
Inventar
#16631 erstellt: 12. Apr 2011, 13:37

Compu-Doc schrieb:
Mit dem-orangenen-Riffelblech an den Seiten überhaupt nicht Wohnzimmertauglich; egal wie fein er aufspielt. :.


Einen Designpreis wird der Sony tatsächlich nicht gewinnen, ich würde ihn trotzdem sofort nehmen,wenn eine PS-Neuanschaffung anstünde. Er gehört zweifelsohne zu den weltbesten Vintage-Plattenspielern - und wie ich bereits früher einmal erwähnte, zu den fünf bis zehn Vintage-Plattenspielern, die ich bei einer Anschaffung ernsthaft in Erwägung ziehen würde. Auch wenn er mich optisch nicht wirklich anspricht.

Der Kenwood liegt preislich zu hoch.

Ein MICRO SEIKI RX 1500 D kommt auch gerade unter den Hammer

http://cgi.ebay.de/M...D8396639887365322755
Yorck
Gesperrt
#16632 erstellt: 12. Apr 2011, 13:48
Also da fände ich einen EMT oder Mechlabor aus Ungarn immernoch
studiomäßiger...was kaum einer weiß die besten Profiplattenspieler
im FULL SIZE STUDIOMAß baute nicht PE und auch nicht EMT
und schon gar nicht Sony oder Thorens oder Garrard.......nee
....nicht lachen, kein Plattenspieler der Welt hat je den Bauaufwand des RFT Rundfunkplattenspielers T148 übertroffen, sind wohl nur 4-6 Stück gebaut worden...zu teuer.

http://new-hifi-clas...ormal_IM000006~0.JPG
Laut Aussage der meisten Studiolaufwerkskenner bei weitem (!)
weltbester Full Size Studioplattenspieler. Der Tonarm ist in der Lagerung in DIAMANTEN aufgehängt, das gabs noch nichtmal bei EMT.

http://new-hifi-clas.../normal_IM000004.JPG

Wenn man sich mal die Form dieses wohl weltbesten 12 Zoll Studiotonarms ansieht fällt die Ähnlichkeit zum hervorragenden PE33 Studioarm durchaus ins Gesicht, die EMT Arme ähneln eher den Thorenarmen.

Seinerzeit kostete der soviel wie 10 neue Wartburgs oder 6 Lada.
Eine astronomische Summe für DDR Verhältnisse. (Ein gutes Einfamilienhaus war billiger)

Das Problem war nur dass in der DDR keine EMT Tondosen verwendet werden durften also bastelte man sich die hochwertigste verfügbare MM Consumerdose RFT MS15 mit speziellem Nadeleinschub um...
ob dieses System gut klang weiß ich nicht. Soll aber okay gewesen sein.

Vor einiger Zeit wurde so ein RFT Wunderwerk für 20.000 Euro mal von einem Sammler nach Asien weiterverkauft...

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 14:18 bearbeitet]
Yorck
Gesperrt
#16633 erstellt: 12. Apr 2011, 14:46
http://cgi.ebay.de/D...&hash=item43a65076b5

Genial eine echte DUAL Taschenlampe mit Friktionsgenerator aus dem 2. Weltkrieg...

Sehr sehr sehr selten.


Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 14:47 bearbeitet]
termman
Inventar
#16634 erstellt: 12. Apr 2011, 15:10
Na super, an meiner hab ich mir früher als Kind desöfteren die Haut der Handinnenfläche eingeklemmt - nee, die Geräteklasse will ich nicht wiederhaben.

Wer trotzdem will - die ist bestimmt schnell wieder i.O. (Birne oder Kohlen).

Compu-Doc
Inventar
#16635 erstellt: 12. Apr 2011, 15:12
Ich hatte mal 2 Stück von BRAUN; die klangen besser!
termman
Inventar
#16636 erstellt: 12. Apr 2011, 15:14
Schrrrrrammmmmm


[Beitrag von termman am 12. Apr 2011, 15:15 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#16637 erstellt: 12. Apr 2011, 16:07

Yorck schrieb:

Wenn man den Hochpass des integrierten Rumpelfilters
(Oftmals ein etwas knapp dimensionierter Elko oder MKT Folienkondensator) vergrößert wird aus der bassreduzierten DIN Entzerrung echte RIAA Entzerrung und Du staunst wie der Bass nachher nachlegt....das ist auch das Geheimnis der Mär vom nicht klingenden DUAL TVV 46 und 47


Moin,

sag mal, weisst du zufällig welchen C man ersetzen und welche Kapazität der dann haben sollte?

Gruß
Haakon
Claus-Michael
Inventar
#16638 erstellt: 12. Apr 2011, 17:03
Moin,

da lese ich nach ein paar Tagen mal wieder hier in der Klassiker-Rubrik Alt und super selten in der Bucht ! und musste doch nach ein paar Seiten kurz nach oben zum Threadtitel schauen, ob ich mich mit der Rubrik vertan hatte ... nee - ich nicht!

Gruß
Yorck
Gesperrt
#16639 erstellt: 12. Apr 2011, 19:36
@Fhtagn!

ich komm drauf zurück wegen dem RIAA Umbau der Germanium Pres.



@Compu-Doc

was..? Braun hat auch im Weltkrieg Friktions-Generator Taschenlampen gebaut!?!? Wie sahen denn die aus?!?
Gabs da so etwas wie ein Volkstaschenlampen Einheitsmodell?!?!

Die Dual Taschenlampe kannte ich übrigens nur vom Hörensagen, selbst das DUAL Museum hat keine mehr in St. Georgen, dafür aber einen DUAL Rasierer aus den 50ern, der ist extrem cool sowas fehlt mir noch.

@Claus-Michael


Viele Grüße
Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 19:43 bearbeitet]
Skantz
Stammgast
#16640 erstellt: 12. Apr 2011, 20:11
@Yorck:

Klar, die Messwertperfektion dürfte nicht viel bringen - meiner (bescheidenen) Erfahrung nach kann man
viele Dreher mit dem passenden System und einer guten (und ebenfalls "passenden" ) Phonostufe zum
klingen bringen aber:

Findest Du die End-60er Dosen den wirklich technisch interessant und hälst Sie abseits des
Kuriositätenkabinetts für sammelwürdig und wenn ja warum?

Nur an der Brutalo-Optik und satten Haptik kann's doch wohl nicht liegen - ein obiger L-07D und ein
Onkyo PX 100M sind ja auch nicht aus Pappmaché...

Oder willst Du einfach was "besonderes" haben?
Yorck
Gesperrt
#16641 erstellt: 12. Apr 2011, 20:55
Die Deutschen End 60er Spitzen-Dreher
und z.B. Verstärker vom Schlage eines Grundig SV140
/ SV200 oder Saba Telewatt TS100 sind ganz hervorragend bis ins kleinste Detail verarbeitete handwerklich kaum besser machbare Ergebnisse bester Deutscher Innovations-und Ingenieursarbeit,
diese wird leider viel zu selten hier im Lande gewürdigt, alle gucken nur ins Ausland...Japan / USA...dabei kamen von da hauptsächlich Geräte die Außen strahlen und oftmals innen weniger prächtig sind...mal die ganz teuren 3000 / 4000 Mark Kracher von damals außen vor gelassen... und selbst die hatten Schwächen, vor allem Empfänger aus den USA und Japan waren (Mit Ausnahme einiger modifizierter Scott und Sansui) hierzulande nicht auf Augenhöhemit unseren Spitzensupern...
die Dt. Teile in allen Hifisparten mögen aus heutiger Sicht "Kurios" oder "piefig" aussehen für den der auf den glitzerigen Japan Look steht, aber wenns um pure Schlachtschiff-Qualität mit dennoch feinen ausgeklügelten sinnvollen Details geht, (Also bildlich gesprochen hervorragend musizierende Eisenbahnschienen
sind solche Kisten wie der PE33 das Non Plus Ultra...ich habe ja die Vergleiche im Klang....es ist fast nicht möglich die 60er Jahre Kisten zu schlagen...man kann modernste Messwunder hervorkramen und scheitert trotzdem kläglich, und der Witz, als Ergebnis zweifeln dann mit einem Stirnrunzeln alle beteiligten Leute an ihren eigenen Sinnen, haha
wenn so ein PE33 Studio mit einem zeitgenössischen Germaniumentzerrer einem sehr teuren Glitzerprodukt auf und davonfährt...das ist klasse.

Nogoton Tuner, auch so ein Weltklasseprodukt made in Germany, das kaum einer beachtet---der 9/14 frisst jeden
zeitgenössischen Macintoshtuner....

http://www.ak-tubes.de/Tuner/nogoton.jpg
Außen blechbüchse

http://on-off-hifi.de/bilder/shop/TUN04163-5.jpg
Innen ein Palast !!!

So lob ich mir das!

Substanziell perfektes Hifi braucht kein ablenkendes Lametter....;)

und die großen Telewatt sind auch solche Rennpferde...sehen nach nix aus aber sind besser als alle Marantz und Macintosh tuner zusammen...leider wird UKW demnächst 2015 abgeschaltet darum lohnt sich das Sammeln teurer Tuner und Ballempfänger nicht mehr.

Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Apr 2011, 21:32 bearbeitet]
no*dice
Hat sich gelöscht
#16642 erstellt: 12. Apr 2011, 21:07
'Biste damit nicht auch schon im Sansui G-33000 Thread hausieren gegangen?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 290 . 300 . 310 . 320 . 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 . 340 . 350 . 360 . 370 .. 400 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Komplettanlage in der Bucht (Klassiker)
boxenkiller am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  35 Beiträge
Verrückte in der Bucht !
jpw am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  93 Beiträge
Klassiker in der Bucht
caro2010 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  14 Beiträge
Betrug in der Bucht
nostalgiker am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  21 Beiträge
Marantz-Flut in der Bucht!
am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  55 Beiträge
Kenwood Raritäten in der Bucht und so.
Einfach_Supi am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  4 Beiträge
SANSUI, da steht was in der Bucht!
classic70s am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2017  –  476 Beiträge
Pioneer, da steht was in der Bucht !
Timo am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  1250 Beiträge
marantz cd 73 in der Bucht
appice am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  10 Beiträge
Grundig super hifi-aktiv-box 50 - alt aber gut?
70b1as am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedChewbakka_PL
  • Gesamtzahl an Themen1.380.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.138

Hersteller in diesem Thread Widget schließen