Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 34 35 36 37 38 39 Letzte |nächste|

Der "Liebhaber-Thread" für Pioneers "blaue Serie"

+A -A
Autor
Beitrag
classic.franky
Inventar
#1852 erstellt: 09. Jun 2008, 23:14

Siamac schrieb:
Ne, leider nicht mehr
Dafür paar Receiver ...



die sucht die sucht aber im winter ist es schön warm in der wohnung







sehr interessant die schwarze RT, obwohl sie mir überhaupt nicht gefällt...
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1853 erstellt: 09. Jun 2008, 23:28
eigentlich bin ich auf Entzug
Deswegen bin auf Accuphase und den Rest verkauft.

Ok. muss nicht jedem die schwarze RT gefallen.
Vermutlich deswegen haben AKAI, TEAC usw. silber und schwarz gemacht. AKAI sogar noch Pearl. Damit jeder Geschmack befriedigt wird.

Aber wieso gefällt sie dir nicht? Wäre schon interessant zu hören auch warum.

Z. B. mir gefällt sie deswegen weil die Blaue Anzeige noch besser zur Geltung kommt als auf silber (meine Meinung)
classic.franky
Inventar
#1854 erstellt: 10. Jun 2008, 00:21

matrix-ch schrieb:
eigentlich bin ich auf Entzug
...Aber wieso gefällt sie dir nicht? Wäre schon interessant zu hören auch warum...


ich habe irgend wie eine schwarz allergie, bei schwarz kommt mir das grauen der 80/90er [schwarze schrankwände usw.]
sieht auch nicht mehr so edel aus [auf den bildern] wie eine silberne...



aber alles geschmackssache - viele grüße
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1855 erstellt: 10. Jun 2008, 02:16
Klar, ist Geschmacksache.
Ich persönlich finde beide sehr gut.
Besonders wie du sie jetzt untereinander gestellt hast.
Siamac
Inventar
#1856 erstellt: 10. Jun 2008, 07:13
Ich finde die Silberne auch schöner.
Die Schwarze hat eine "Seltenheitsschönheit".
Toll finde ich auch die Detailarbeit - nicht einfach eine andere Frontplatte, wie bei Marantz.

Die schwarzen MARANTZ Receiver kosten ja auch meist mehr, nur weil Sie selten sind
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1857 erstellt: 10. Jun 2008, 14:56
das stimmt.
Vielleicht wenn es soviele schwarze gäbe wie silberne, dann wäre nichts besonderes mehr.
Am schönsten finde ich beide zusammen - nebeneinander
Oskarn
Stammgast
#1858 erstellt: 12. Jun 2008, 12:11
Ich habe ja vor kurzem meine 909 verkauft, weil 3 Großspuler einfach zu viel sind. Die schwarze 909 ist aber wirklich edel und sieht aus wie aus dem Laden. Hier kommt der Kontrast zwischen Gehäuse und Flureszenzanzeige richtig zur Geltung. Ein superschönes Teil!
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1859 erstellt: 13. Jun 2008, 16:05
@Oskarn
Die schwarze RT-909 ist wirklich wie aus dem Laden. Habe selten so ein Exemplar - ohne Kratzer - gesehen.
Ja, 3 Bandmaschinen sind schon viel Zeug in der Bude.
Was hast du jetzt noch?
Oskarn
Stammgast
#1860 erstellt: 13. Jun 2008, 18:10
Nach dem Verkauf der RT-909 hatte ich nur noch eine Revox B 77.
Dann ist mir aber eine Teac X2000R in schwarz für kleines Geld nachgelaufen. Die mußte ich haben und habe es bisher noch nicht bereut.
Ein großer Traum von mir wäre noch die Akai GX747 in schwarz. Habe sie auch als Tauschoption gegen meine Infinity Kappa 9 im "Biete" Bereich.
Siamac
Inventar
#1861 erstellt: 13. Jun 2008, 22:57
Ich hatte mal 24

marais
Stammgast
#1862 erstellt: 14. Jun 2008, 12:03
Schick - ich entschuldige mich für meine frevelnde Bemerkung zum Umlackieren der 909. Die schwarze ist wirklich in einem beeindruckenden Zustand. Erstbesitz oder NOS nehme ich an.

A.
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1863 erstellt: 14. Jun 2008, 12:51
brauchst du dich nicht entschuldigen. Ich habe genau so reagiert als ich davon gehört habe.
Hab keine Ahnung ob Erstbezitz ist - glaube nicht, jedoch wird sie mehr als pleglich behandelt.
classic.franky
Inventar
#1864 erstellt: 17. Jun 2008, 13:32
achso hier gibt es auch noch eine schwarze: KLICK KLACK!
eine schwarze RT-707 für die spionage


[Beitrag von classic.franky am 17. Jun 2008, 13:34 bearbeitet]
harald64646
Stammgast
#1865 erstellt: 17. Jun 2008, 19:42
hallo forum...

na dann distanziere ich mich natürlich auch von meinen provokativen äusserungen bezüglich der rt-909. die maschine ist sicher geschmackssache, schön ist sie allemal, selten sowieso, aber mir persönlich gefällt die silberne besser.

vom sammleraspekt sicher ein sehr seltenes gerät, aber 10000 euro oder auch 4000 wäre sie für mich nicht wert, aber ich bin ja kein sammler...

gruß
harry
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1866 erstellt: 18. Jun 2008, 03:10
ja, das sind schon summen. Aber wenn ich recht überlege da habe ich für meinen Accuphase auch knapp über 5000 EUR ausgegeben und an dem ding drehts sich ja gar nicht mal was
Aber muss schon sagen der Accu ist echt klasse. So kann man auch über den preis der silbernen oder schwarzen blauen serie auch streiten.
Natürlich ticken die sammler auch völlig anders.
Ich habe aufgehört mit dem sammeln - habe nur noch meine RT-909 silber und ein GX-F71 Cassettendeck von AKAI und that's all mit dem vintage zeug
harald64646
Stammgast
#1867 erstellt: 18. Jun 2008, 09:24
eben, so sehe ich es auch.
war die schrift eigentlich weiß oder silber? die maschine sieht mir auch eher nach matt eloxiert aus oder war die lackiert? bzw konnte man damals überhaupt schon eloxieren, da bin ich echt überfragt...
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1868 erstellt: 18. Jun 2008, 13:47
die schrift auf der schwarzen RT ist silber. In den Bildern sieht es aber weiss aus.
ja natürlich eloxiert. In echt ist sie nicht so matt, jedoch nicht so glänzend wie die silberne. Man könnte sagen seiden-matt-glänzend
Überigens die Silberne ist auch eloxiert - die technik hatte man schon damals.
Auch Sony, AKAI, Teac, alle hatten eloxierte platten. Ausser Technics - die waren irgendwie beschichtet.
Bei der silbernen RT gibt es auch zwei varianten. Die eine ist mit etwas dunkler head-base. Diese head-base ist beschichtet deswegen haben manche auch blasen oder die Schicht löst sich. Die zweite variante - glaube die kam ab 1981 - hatte eine hellere head-base in der gleichen Farbe wie die Front - diese head-base war aus voll-aluminium (kein alu-druckguss) und eloxiert.
Ich habe beide sorten der silbernen head-base hier - schon gravierender farbunterschied.
Die schwarze habe ich mir mal ganz genau angeschaut. Und zwar sie ist im gleichen look & feel wie die silberne. Die Bandspanner sind glänzender als die front, die plastik teile sind auch so leicht metalisiert wie bei der silbernen und mit einem leicht anderen schwarz-ton als die front.
Ist schon sehr sehr gut. Ich kann sagen dass die bilder der schwarzen eher schlecht aussehen - in natura sieht's besser aus - vermutlich ist es auch nicht einfach zu fotografieren - hatte auch meine probleme gute bilder der silbernen zu machen - sieht auf den bildern immer anders aus als in echt.
Bei der silbernen habe ich gesehen dass die PR-101 spulen auch in verschiedenen farbtönen gab - leichte unterschiede.
Dann habe ich mal probiert die obere frontplatte bei meiner silbernen zu tauschen - hat einen leichten kratzer.
Es ist mir nicht gelungen eine zu finden die gleich aussieht wie die untere platte. Diese gebürstete oberfläche ist von maschine zu maschine unterschiedlich - man kann sagen das jede anders ist. Hatte auch mal eine silberne RT gehabt bei der dieses gebürstete effekt extrem schwach war, kaum sichtbar - diese maschine sah eher matt aus. Vermutlich haben damals ziemlich grosse schwankungen in der fertigung gehabt.
Gleiches auch mit den knöpfen die sind immer leicht anders. Wenn man die knöpfe von zwei maschinen mischt kann man schon unterschiede sehen mehr oder weniger, wie man glück hat.
Siamac
Inventar
#1869 erstellt: 18. Jun 2008, 20:15
Richtig, bei mir war eine Spule fast bronze-silber und die andere hell-silber.
Was etwas verwundert ist, daß keines der schwarzen PIONEER Geräte in Katalogen auftaucht. Von den Receivern ist mir nur eine Printwerbung bekannt.

http://www.siamac.de/images/p.jpg

http://www.siamac.de/793ee299fe10b6668/index.html
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1870 erstellt: 18. Jun 2008, 21:07
stimmt, ich habe auch niemals prospekte gesehen für die schwarzen.
Die erste RT-909 in schwarz habe ich so ca. 1986 gesehen. Jedoch nur von einigen metern entfernung.
Damal ist mir gesagt dass Pioneer ´solche sonderserien macht aber nicht für jeden normal sterblichen. Der preis sollte auch sehr hoch gewesen sein - weiss aber nicht genau wie hoch.
Damals hat mich die schwarze RT nich so sehr beeindruckt weil man schwarze maschinen auch von den anderen herstellern kannte.
Was mich aber am meisten wundert ist dein bild von der schwarzen RT-707 aus diesem film. Diese schwarze 707 hat silberne abdeckkappen bei den pinch-rollern und auch silberne knöpfe.
Ich kannte nur die schwarze 707 wo alles schwarz war aber ohne beschriftung - wie gesagt weiss nicht mehr in welchem film es war.
Es sieht so aus dass diese maschinen wirklich sonderaufträge waren. Vielleicht deswegen erscheinen diese auch in keine prospekte
Tja....merkwürdig. Aber wenn ich mal gelegenheit habe eine schwarze zu bekommen dann lege ich mir in jedem fall eine zu. Dann spielt für mich auch der Preis keine so grosse rolle mehr - eine solche hat dann nicht jeder und der seltenheitsfaktor hat nun mal einen anderen preis. Hoffe imer noch dass mein bekannter irgendwann mal nachgibt
Siamac
Inventar
#1871 erstellt: 18. Jun 2008, 21:12
Die schwarzen Receiver waren keine Sonderserien, sind aber in keinen Katalogen.



[Beitrag von Siamac am 18. Jun 2008, 21:20 bearbeitet]
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1872 erstellt: 18. Jun 2008, 21:34
hm...auch bei den receivern silberne knöpfe?
Gab es die auch mit schwarzen knöpfen?
Siamac
Inventar
#1873 erstellt: 18. Jun 2008, 22:29
Ne, Alle silber:

matrix-ch
Ist häufiger hier
#1874 erstellt: 18. Jun 2008, 22:36
weisst du irgend etwas über die Pioneer Boxen CS-803/903?
Gut, oder schlecht?
Siamac
Inventar
#1875 erstellt: 18. Jun 2008, 22:49
Ich hab´die zwar nicht gehört, dürften aber nicht besonders empfehlenswert sein.
Pioneer baute lange Zeit sogenannte "Disoboxen", wie fast alle japanische Hersteller.
Ich hatte die CS-911A, dann kamen die CS-922 mit LED Anzeige, dann CS-901 ..... CS-903.
Große Bässe, dafür im Verhältnis kleines Gehäusevolumen und Verzicht auf hochwertige Chassis.
Da sind die HPM-Boxen empfehlenswerter.
harald64646
Stammgast
#1876 erstellt: 18. Jun 2008, 22:52
hallo,
hatte ich beide schon gehabt, die lautsprecher, ich würde sagen eher für den partykeller und powerhören als für hifi geeignet. ein riesenbass heisst nicht das der auch sauber, trocken, schnell funktioniert, mir ist das eher auf lautstärke ausgelegt vorgekommen, bei leiser musik haben die mir nicht gefallen, richtig gut klingen eben nur die hpm-100 sogar besser als die ich glaub hpm-150 mit dem dingsbums da obendrauf...
preis leistung bei den hpm-100 sind unschlagbar, wen du noch glück hast kannst du sie abholen, gibts immer wieder bei ebay...


gruß
harry
Jeremy
Inventar
#1877 erstellt: 18. Jun 2008, 23:03
Ist zwar keine 'Blaue-Serie', aber für Pioneer-Kenner dennoch höchst interessant!:

Habt's Ihr vom 'Da Heinzi' aus Österreich schon die Pioneer Exclusive M6 Class-A Mono Endstufen auf ebay entdeckt?
Das sind ja wirklich feine Teile - schöne 'Mischung' aus Vintage und High-End - leider etwas teuer.

Er hatte (u. hat sie noch) für 4900,--€ schon ziemlich lang im Audio-Markt angeboten - anscheinend ohne Erfolg - u. sie jetzt eben ab 3790,--€ in's ebay reingestellt - hier:
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Bin mal gespannt, ob sich ein Käufer findet.

Naja - steht halt nicht McIntosh drauf sondern 'nur' Pioneer; kann mir aber gut vorstellen, daß diese M-6 Class-A Monos so manchem McIntosh-Endstufenklassiker, der ebenfalls um diesen Preis, oder sogar noch höher, gehandelt wird, klangl. klar überlegen sind.

Ist schon mal jmd. hier (Siamac?) in den Genuß gekommen, Pioneer-Amps aus der Exclusive-Serie Probe zu hören?

BG
Bernhard
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1878 erstellt: 18. Jun 2008, 23:08
ich wollte keine CS- boxen haben. Persönlich habe die Klipsch RF-7 - schwer zu überbieten auch im 5-stelligen preissegment.
Aber ein freund von mir hat die CS-903 und wollte mal wissen wie sie in etwa stehen.
Habe mir auch gedacht dass eher auf "viel lärm" als auf hifi ausgelegt sind.
ich
andisharp
Hat sich gelöscht
#1879 erstellt: 18. Jun 2008, 23:08
Die sind einfach viel zu teuer, dafür bekommt man schon sehr fette Krell oder ML. Pure Class-A sind die auch ganz gewiss nicht, dafür sind sie einfach viel zu klein.
matrix-ch
Ist häufiger hier
#1880 erstellt: 18. Jun 2008, 23:10
abgeschickt bevor ich mit dem schreiben zu ende war vorhin ?!?

ich willte noch sagen dass ich auch den SA-9800 nicht besonders gut im sound finde - aussehen ist was anderes
Wie findet ihr dass der SA-9800 klingt?
Siamac
Inventar
#1881 erstellt: 18. Jun 2008, 23:18

andisharp schrieb:
Die sind einfach viel zu teuer, dafür bekommt man schon sehr fette Krell oder ML. Pure Class-A sind die auch ganz gewiss nicht, dafür sind sie einfach viel zu klein.


Die finde ich besser als alle Krell oder ML ( Was ist ML? )

Solche wunderschöne Leckerbissen zu besitzen wäre ein Traum.
Leider momentan nicht in meinem Budget

Das sind reine Class A
harald64646
Stammgast
#1882 erstellt: 18. Jun 2008, 23:19
es ist immer und alles geschmackssache. ich war mal auf der high end in ffm und fand die topanlage einfach vom klang für meinen geschmack schlecht.

und jetzt kommts, für meinen geschmack reicht mir der sa-9800 und die hpm-100 vollkommen, zumal ich eher selten höre und wichtig war das bei zimmerlautstärke alles für mich gut klingt, das ist so und ich sehe keinen grund da was zu verändern. ob endstufen oder lautsprecher nun im 3 4 5 stelligen bereich sind ist doch wurscht, nach oben gibt es eh nie eine grenze wer für sich zufrieden ist, egal wie billig oder teuer der hats richtig gemacht.

hifi heisst möglichst genaue reproduktion der aufgenommenen musik, ob das mit class a endstufen oder einer billigen anlage geschieht, der hörer entscheidet, die selbstbeschiss liegt doch darin das man glaubt was teuer ist ist auch gut, eben das stimmt oft nicht!
Siamac
Inventar
#1883 erstellt: 18. Jun 2008, 23:22




[Beitrag von Siamac am 18. Jun 2008, 23:23 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#1884 erstellt: 18. Jun 2008, 23:26

Siamac schrieb:

andisharp schrieb:
Die sind einfach viel zu teuer, dafür bekommt man schon sehr fette Krell oder ML. Pure Class-A sind die auch ganz gewiss nicht, dafür sind sie einfach viel zu klein.


Die finde ich besser als alle Krell oder ML ( Was ist ML? )

Solche wunderschöne Leckerbissen zu besitzen wäre ein Traum.
Leider momentan nicht in meinem Budget

Das sind reine Class A


ML ist Mark Levinson und Class A heißt immer noch konstanter Ruhestrom und den haben die Pios eben nicht, deshalb sind es typische Class A/B Verstärker. 300W in Pure Class-A würde ein Gewicht von locker 70-80kg pro Monobloch bedeuten.
Siamac
Inventar
#1885 erstellt: 18. Jun 2008, 23:31
Die sind rein Class-A !

Und optisch tausend mal schöner als Highendkisten - das Holz - die VU-Anzeigen - die silberne Front - einfach Weltklasse
andisharp
Hat sich gelöscht
#1886 erstellt: 18. Jun 2008, 23:33
Siamac, das sind sie eben nicht, das ist Marketinggewäsch.
Siamac
Inventar
#1887 erstellt: 18. Jun 2008, 23:38
Kann sein, wäre mir auch egal.
Die treffen genau meinen Geschmack.

Mein PIONEER A-27 spielt bis 2 x 30 Watt in Class A und schaltet dann in Class-B.
Wann hört man den über 30 Watt geschweige denn über 300 Watt.

andisharp
Hat sich gelöscht
#1888 erstellt: 18. Jun 2008, 23:40
Gar nicht, trotzdem macht das beim konstruktiven Aufwand einen riesigen Unterschied. Die Monos sind einfach maßlos überteuert, das ist auch Fakt.
Jeremy
Inventar
#1889 erstellt: 19. Jun 2008, 00:14

andisharp schrieb:
Gar nicht, trotzdem macht das beim konstruktiven Aufwand einen riesigen Unterschied. Die Monos sind einfach maßlos überteuert, das ist auch Fakt.


Naja, kann schon sein, daß sie etwas überteuert sind (könnte ja auch sein, daß der Anbieter, wenn er keine offiziellen Gebote bekommt, dann ein Angebot unter dem Mindestgebot, nach Auktionsende, akzeptiert - läuft doch oftmals so) - und daß sie möglicherweise nicht über die gesammte Leistung im reinen Class-A-Modus laufen, sondern ab einer gewissen Leistung in den B-Betrieb 'switchen' trifft sicher auch zu.
Aber warum sollten sie nicht dennoch hervorragend klingen - man müßte sie halt mal probehören können.

Ältere McIntosh-Endstufen z. B., sind etlichen ihrer (Erst-)Besitzern letztlich klangl. auch zu warm u. zu wenig auflösend - deshalb werden sie ja auch recht häufig auf ebay oder audio-markt angeboten.
Andere widerum suchen genau diesen Klang.

Meine Hörerfahrungen mit dem Pioneer A-27 zeigen, daß ein solches überholtes u. abgeglichenes Gerät hervorragend klingen kann u. z. B. gegenüber einem wesentl. moderneren McIntosh MA-6850, als ganz ernst zu nehmender klangl. Konkurrent anzusehen ist -
Den Accuphase E-303X schlägt er übrigens ohne Wenn und Aber - um Längen!
Der A-27 klingt voller (der satten Basswiedergabe des A-27 hat der E-303X nichts entgegen zu setzen), wärmer, hat schönere Klangfarben und eine WESENTLICH opulentere Raumabbildung - eben 2 Trafos mit vier Lade-Elkos statt einem mit deren zwei.
Hier ist's keine 'theoretische' Materialschlacht - man hört's einfach nach den ersten Takten Musik!

Warum also sollten diese M-6 Monos, die sicher nochmal auf ganz anderem Niveau spielen, nicht auch der High-End Créme wie ML., Krell, Accuphase oder eben McIntosh etc. klangl. ernstzunehmend Paroli bieten können - also so sehe ich das.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 19. Jun 2008, 00:18 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#1890 erstellt: 19. Jun 2008, 07:15
Ich sehe das genauso

Was sollten die Geräte den kosten?
Für das Geld gibt es von Accuphase gerade mal einen CD-Player
andisharp
Hat sich gelöscht
#1891 erstellt: 19. Jun 2008, 08:25
McIntosh-Endstufen klingen weder warm, noch lösen sie gering auf, das ist vollkommener Humbug.
harald64646
Stammgast
#1892 erstellt: 19. Jun 2008, 09:09
hehe andy, schalt mal ein gang zurück...

was du hörst und wie andere hören muss nicht gleich sein, oder willst du uns hier dein gehör als das einzig richtige aufzwingen? ja wohl nicht.

dann cool down und denkt mal drüber nach was der ganze high end humbug ist, ein schwanzersatz mehr nicht, genauso wie die "suvs" die im grunde keiner braucht.

in diesem sinne-----> high end...
andisharp
Hat sich gelöscht
#1893 erstellt: 19. Jun 2008, 09:28
Das hat mit hören gar nichts zu tun, eine McIntosh-Endstufe weist keinerlei Daten auf, die auf ein warmes Klangbild schließen ließen. Die Dinger hören sich exakt so an, wie jede andere Transistorendstufe, sie verstärken lediglich ein Eingangssignal, nicht mehr und nicht weniger.

Es gibt ja auch genug Spezies, die behaupten, sie klängen hell und dünn, der gleiche Blödsinn.
harald64646
Stammgast
#1894 erstellt: 25. Jun 2008, 20:06
---> trotzdem höre ich anders als du, jeder hat auch einen anderen geschmack, deshalb ist es dünnsinn hören nur an daten festzumachen.

irgendwann sind wir soweit das die daten sagen ob es gut klingt oder nicht, obwohl es vielleicht gar nicht gefällt vom klang her...soweit kommts noch...

gottseidank sind die datengeilen in der minderzahl...und wenns dan noch als ersatzbefriedigung taugt, solls mir recht sein, ich brauch sowas wie viele viele andere nicht.

klirrgrad, dämpfungsfaktor, clipping etc etc...scheiss drauf, hauptsache es gefällt dem hörer...
andisharp
Hat sich gelöscht
#1895 erstellt: 27. Jun 2008, 00:52
Meinetwegen darfst du dir weiter irgendwas einbilden, mir schnurzegal.
harald64646
Stammgast
#1896 erstellt: 27. Jun 2008, 09:54
andy,

es geht nicht darum wer falsch liegt, denn es gibt kein richtig oder falsch wenn es um geschmack geht.

ich vermisse nur deine akzeptanz anderer meinungen, wünsche und geschmäcker bei dir, so kenne ich dich nicht das du anderen deine meinung als universell richtig afzwingen willst hier aus dem forum.
andisharp
Hat sich gelöscht
#1897 erstellt: 27. Jun 2008, 10:28
Hier geht es aber nicht um Geschmack, sondern um wahr oder falsch. Es ist nun mal falsch, dass McIntosh-Endstufen einen Eigenklang haben, ganz einfach.
harald64646
Stammgast
#1898 erstellt: 27. Jun 2008, 10:34
du behauptest etwas, also beweise das dann doch bitte anhand von nachvollziehbaren und prüfbaren argumenten und oder links. so einfach etwas behaupten kann jeder.

testberichte sind eh gesponsort, das wissen wir alle und das dafür nur ausgesuchte geräte verwendet werden ist auch ein alter hut, die also bitte weglassen.

ich klinke mich hiermit auch aus, da ich nicht den thread nich zu sehr "of topic-en" will.

harry
andisharp
Hat sich gelöscht
#1899 erstellt: 27. Jun 2008, 10:39
Du darfst dir gerne den Wiener Verstärkerblindtest angucken, da war auch ein McIntosh vertreten. Er war nicht von anderen Verstärkern zu unterscheiden. Das Ergebnis deckt sich zu 100% mit meinen Erfahrungen.
zaunk0enig
Inventar
#1900 erstellt: 20. Aug 2008, 19:42
So, hier mal ein Foto von meinem letzten Neuzugang und erstem Pioneer:

(Achtung, groß!)


Frage:
Hat der SA-508 kein LS-Relais, oder ist meines hinüber?
Und wie gefährlich ist sowas? Etwas mühsam immer an den Lautsprecher-Wahlschalter zu denken, bevor man aus-/anschaltet.

Ansonsten gefällt er mir sehr gut, gerade optisch. War damals der kleinste, oder? Negativ gegenüber meinem Technics finde ich die Verarbeitung des Lautstärkereglers. Der fühlt sich beim drehen nicht unbedingt billig, eher "einfach" an, ist gerastert aber für meinen Geschmack zu leichtgängig. Passt irgendwie nicht zu dem massiven Drehgefühl der anderen Regler.
Siamac
Inventar
#1901 erstellt: 20. Aug 2008, 21:26
Schönes Gerät und schönes Photo.

Ja auch der SA-508 hat normalerweise ein Lautsprecherrelais, soweit ich weiß.
Vielleicht war es defekt und jemand hat es überbrückt.

Der Laustärkeregler ist immer noch besser zu bedienen, als alle Marantz-Receiver-Volume-Regler

Den besten Laustärkeregler hatte bis jetzt der PIONEER A-27. Genauso gut SPEC-1. Auch nicht schlecht, aber kleiner SX-1250 und SX-1980.
zaunk0enig
Inventar
#1902 erstellt: 20. Aug 2008, 22:10
Wenn ich ein Foto vom nur oberflächlich gesäuberten Inneren mache, kann mir dann vielleicht einer weiterhelfen? Hab nur kurz beim Entstauben geguckt, sah nicht verbastelt aus.
Ich hab mal was von festgebrannten Relais gelesen, könnte hier ja auch der Fall sein?

Hab das Gerät seit ca. 2 Wochen und habs heute Abend zum ersten Mal im Betrieb. Bis auf das Relais läufts super, da knackt und knister auch nichts (mehr).
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 34 35 36 37 38 39 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thread für OHM Liebhaber
SharPei1 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  2 Beiträge
Der Kirksaeter-Liebhaber-Thread
Friedensreich am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  106 Beiträge
Kenwood Klassiker/ Liebhaber Thread
Monkey_D._Ruffy am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  1138 Beiträge
Pioneer SX - blaue Serie -
Daness am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  3 Beiträge
BRAUN-Liebhaber-Thread
Claus-Michael am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  39 Beiträge
Blaue Pioneer Serie
deathtrip am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  3 Beiträge
Rotel Liebhaber Thread
stefan_4711 am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2017  –  101 Beiträge
IMF - Liebhaber Thread
Audiofriends am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  6 Beiträge
Wangine-Liebhaber-Thread
dcmaster am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.04.2018  –  1006 Beiträge
-> Sowas Wie Die Blaue Serie?
classic.franky am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedfaryab
  • Gesamtzahl an Themen1.404.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.748.973