Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 60 . 70 . 80 . 90 . 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 . Letzte |nächste|

JVC-DILAs: 3D JVC DLA-X3, X7, X9 series - 2010

+A -A
Autor
Beitrag
audiohobbit
Inventar
#5261 erstellt: 25. Nov 2011, 14:46
vermutlich unterliegt auch unsere Wahrnehmung der (göttlichen..) Serienstreuung...
surbier
Inventar
#5262 erstellt: 25. Nov 2011, 17:12
Hi andeis

Mit anderen Worten: "Schweif-Problem" ist keines, erst recht dann nicht, wenn dieser Schweif sich durch Ausschalten einer ohnehin nicht obligaten FI vermeiden lässt.

Ich befürchtete schon, Ihr diskutiert hier ein ECHTES Problem.

Gruss
Surbier
AmigoHD
Ist häufiger hier
#5264 erstellt: 25. Nov 2011, 19:22
Ich für mich jedenfalls habe entschieden, dass ich den JVC für 2D keinesfalls gegen einen anderen eintauschen möchte. Der Look des X3 ist einfach göttlich.
So göttlich, dass ich mich entschieden habe für 3D den stolzen Aufpreis eines HD83 zu bezahlen. Welchen ich wohlgemerkt ausschliesslich für 3D benutzen werde.
Für normale Filme kommt bei mir nix ausser JVC ins Haus ;-)

...unser Hobby ist einfach zu teuer ^^
86bibo
Inventar
#5265 erstellt: 25. Nov 2011, 19:29

AmigoHD schrieb:
So göttlich, dass ich mich entschieden habe für 3D den stolzen Aufpreis eines HD83 zu bezahlen.


Da hättest du fast überlegen können, einen Stack aus 2 X3 zu bauen. Die Preise für den HD83 und einen gebrauchten X3 sind nicht so weit auseinander und dann wäre eben noch die Silberleinwand + Konverterbox dazu gekommen, aber dafür hättest du dann 3D in annähernd perfekter Form gehabt.
AmigoHD
Ist häufiger hier
#5266 erstellt: 25. Nov 2011, 19:35
Werde ich mit dem HD83 ja quasi haben ;-)
Habe den heute mit diversem 3D Material live gesehen und war so begeistert, dass ich ihn gleich bestellt habe. Kein Vergleich zum JVC. 3D ist so ruhig, flüssig und crosstalkfrei, ein Traum.

Aufgrund der erst gerade erstanden High Power Leinwand würde ein erneuter Screenwechsel sowieso nicht in Frage kommen. Von der doppelt benötigten Lampenpower im Stackbetrieb erst recht.

Ich denke ich werde happy werden mit dem Dual Lineup. Den Optoma kann ich auch viele weitere Jahre verwenden für 3D, viel besser (ausser heller) geht das in meinen Augen kaum noch. Aber mit der HP Leinwand habe ich genügend Reserven. Vlt. tauschen wir dann ende nächsten Jahres den JVC gegen einen Neuen aus - vlt. dann auch beim kleinsten Modell mit e-Shift? - mal schauen.

Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt


[Beitrag von hgdo am 26. Nov 2011, 00:46 bearbeitet]
86bibo
Inventar
#5267 erstellt: 25. Nov 2011, 19:49

AmigoHD schrieb:
Werde ich mit dem HD83 ja quasi haben ;-)


Bei den aktuellen Consumer Projektoren gefällt mir der Optima auch mit Abstand am Besten, aber er ist kein Vergleich zu einem Projektionsbild mit Polarisation. Allein schon die mindestens 4fache Helligkeit ist nicht zu vernachlässigen. Zusätzlich absolut kein Crosstalk, kein Flimmern, angenehmere und viel günstigere Brillen und auch nicht zu verachten:

In 3D die Bildqualität des 2D Modus des X3. Hier ist er dem HD83 schon überlegen, sodass man neben der Helligkeit auch ein noch besseres Bild hätte. Also das ist schon ne andere Liga.

Ich will dir deinen HD83 nicht schlechtreden, ich wäre froh wenn ich deine Möglichkeiten hätte, wollte nur nochmal erwähnen, dass man für einen überschaubaren Mehraufwand nochmals deutlich mehr rausholen kann, denn die Steigerung von 2x X3 mit Polarisation gegenüber dem HD83 ist um einiges größer wie die Steigerung von X3 auf HD83, glaub mir.

Die doppelte Lampenpower ist zwar ein nicht zu entkräftendes Argument, aber wenn du keine Problem mit der Wärmeabfuhr hast, sind die Strompreise im Vergleich zu Anschaffungspreis und Instandhaltung durch neue Lampen überhaupt nicht wahrnehmbar.
AmigoHD
Ist häufiger hier
#5268 erstellt: 25. Nov 2011, 20:04
Gut möglich. Aber ich denke, ich werde auch so sehr glüklich sein...hoffe ich zumindest ^^

Edit hgdo: unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt


[Beitrag von hgdo am 26. Nov 2011, 00:48 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#5270 erstellt: 25. Nov 2011, 21:42
das nennt sich Regenbogeneffekt...
Phantom1
Inventar
#5271 erstellt: 25. Nov 2011, 22:07
nein das ist nicht der regenbogeneffekt.

RBE ist nur kurzes aufblitzen (in verschiedenen farben) bei dunklen bildern mit hellen bildteilen. Der grüne schweif (besonders gut beim acer h5360/bd sichtbar) blitzt dagegen nicht sondern ist konstant sichtbar auch bei hellen bildinhalten. Außerdem ist RBE auch bei standbildern zu sehen, der grüne schweif dagegen nur bei bewegungen.


[Beitrag von hgdo am 26. Nov 2011, 00:48 bearbeitet]
Glomby
Stammgast
#5273 erstellt: 25. Nov 2011, 22:36
Es gibt doch extra eine Funktion im X3 um diese Farbränder weg zu bekommen, sollte man sie denn haben. Dort lässt sich dann pixelweise der grün oder rot Anteil des Bildes verschieben. Das macht aber nur Sinn wenn der Effekt im ganzen Bild gleich auftritt.

Ich betreibe meinen X3 z.B. im maximalen Zoom Modus und durch die Linse habe ich so einen Effekt ganz Außen an der Leinwand. Mittig ist davon nichts zu sehen, nur ganz am Rand, also nicht weiter störend. Durch das verschieben der Pixel bekomme ich das am Rand weg aber es entsteht dann eben in der Mitte, also bedarf es da keine weitere Korrekttur.

Am besten einfach mal ausprobieren ob es evtl. damit weg geht, sollte man den Effekt auch ohne FL sehen.
audiohobbit
Inventar
#5274 erstellt: 26. Nov 2011, 05:42

Phantom1 schrieb:
nein das ist nicht der regenbogeneffekt.

RBE ist nur kurzes aufblitzen (in verschiedenen farben) bei dunklen bildern mit hellen bildteilen. Der grüne schweif (besonders gut beim acer h5360/bd sichtbar) blitzt dagegen nicht sondern ist konstant sichtbar auch bei hellen bildinhalten. Außerdem ist RBE auch bei standbildern zu sehen, der grüne schweif dagegen nur bei bewegungen.

ich weiß

war etwas scherzhaft...


@Glomby: Was du meinst wäre eine Konvergenzabweichung einer Farbe. Das ist hier wohl eher nicht der Fall da das wohl nur bei Bewegung auftritt und ich denke auch dass andeis das Phänomen von einem Konvergenzfehler unterscheiden kann.
*Harry*
Inventar
#5275 erstellt: 26. Nov 2011, 13:31

andeis schrieb:
Warum sehe ich die dann auch ohne FI? Vielleicht hat ja mein Gerät einen Defekt, oder der Sitzabstand zur Leinwand ist zu gering?
Mit FI sind die Farbsäume bei mir übrigens breiter, also deutlicher.

Ich glaube mittlerweile auch, dass dies eine Eigenschaft vom Gerät ist. Wie gesagt, dieser Effekt tritt auch bei meinem Samsung LCD TV UE32C6700 auf, unabhängig ob mit oder ohne "FI".

Mein Erstgedanke war, ob evt. "interlaced" die Ursache sein kann, denn hier könnte ich mir durch den zeitlichen Halbbilderversatz einen Zusammenhang erklären.
Gestern hab' ich mal interessehalber progressiv zugespielt - aber auch hier ist es aufgetreten. Muss also wohl oder übel an der Bildverarbeitung im Gerät liegen ...

Seit "sensibilisiert" darauf, bemerke ich diesen Effekt nun auch mehr oder weniger an anderen TV's zB. im Laden.
Interessant dabei ist, dass mir dieser voreilende bzw. je nach Szene evt. sich nachziehende "Farbschweif" nur bei "warmen" Farbflächen auffällt.

Anbei mal zwei Bilder (stand/bewegt), vor längerem aufgenommen. wo gleicher Effekt halbwegs erkennbar ist (besser zu erkennen, wenn man den Gamma-Regler von Monitor/Graka hochregelt). Sieht mir nach gleichem Effekt wie beim JVC aus. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, da es mit FI eigentlich sogar etwas minimalisiert werden konnte und inzwischen auch 2 FW-Updates installiert wurden.

Standbild_ohne_FarbschleierStandbild_mit_Farbschleier
George_Lucas
Inventar
#5276 erstellt: 26. Nov 2011, 13:36
Hallo Harry,

die vor dir geposteten Bilder stammen NICHT von einem JVC-X3, sondern von einem Gerät eines anderen Herstellers.
Sehe ich das richtig?
AmigoHD
Ist häufiger hier
#5277 erstellt: 26. Nov 2011, 13:45
Hoffen wir es. Denn ich hätte noch nie einen JVC gesehen (und ich habe einige erlebt), der ein so schlechtes Bild macht...


[Beitrag von hgdo am 26. Nov 2011, 13:49 bearbeitet]
*Harry*
Inventar
#5278 erstellt: 26. Nov 2011, 14:36
Ja!
Es soll zeigen, dass der JVC meiner Ansicht nach kein Einzelfall ist und diese deutlich überbetonten, dem Objektrand vor/nacheilenden (also nicht durch Bewegung innerhalb des Objekts sich verwischenden) Farbschleier durchaus FW-bedingten Ursprungs sein können. Ich werde die oben gezeigte CR-Szene auch mal bei meinem HC5000 beobachten. Vielleicht ist das generell so auf der BR-Disk.
andeis
Inventar
#5279 erstellt: 07. Dez 2011, 20:10
Was bringt eigentlich mehr, um den Kontrast, bzw. die Plastizizät zu erhöhen?

Den X3 möglichst weit von der Leinwand aufzustellen, oder die "Optik Helligkeit" in den Minusbereich zu verschieben?

Schon klar, dass beide Varianten Helligkeit kosten, welche ist aber sinnvoller um das Ziel zu erreichen?


[Beitrag von andeis am 07. Dez 2011, 20:11 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#5280 erstellt: 07. Dez 2011, 21:07
Meinst übers Bildschirmmenü?
Das ist sicher kontraproduktiv, da damit das max. Schwarz (Video 16) nicht dunkler wird als nativ möglich, sondern die nächsten Helligkeitsstufen (17, 18, etc) nach unten geregelt werden und dann absaufen.
Ob weiter wegstellen, größere LW, tieferen Gain ist im Prinzip egal, alle 3 Varianten verdunkeln das max. Schwarz, als auch das max. Weiß, also es verschiebt sich alles gleichmäßig.
Bei einem optimalen, reflexarmen Raum.
andeis
Inventar
#5281 erstellt: 07. Dez 2011, 21:14

Mankra schrieb:
Meinst übers Bildschirmmenü?


Ich meine damit die Blende: "Optik Helligkeit"...so nennt sich die im Menü.
Nudgiator
Inventar
#5282 erstellt: 07. Dez 2011, 21:14

Mankra schrieb:
Meinst übers Bildschirmmenü?


Zur Info: im X3 ist eine feste Blende eingebaut, die man in 16 Stufen schließen kann. Damit säuft nix ab.
*Harry*
Inventar
#5283 erstellt: 07. Dez 2011, 21:15
Schade dass der X30/70 diese Abstufung nicht hat. Stimmt doch - oder?
Nudgiator
Inventar
#5284 erstellt: 07. Dez 2011, 21:19

*Harry* schrieb:
Schade dass der X30/70 diese Abstufung nicht hat. Stimmt doch - oder?


Natürlich hat der X70/90 auch diese Abstufung. Zusätzlich noch einen Cinemafilter und die Möglichkeit die Gammakurve per FB unten und oben zu verändern.
andeis
Inventar
#5285 erstellt: 07. Dez 2011, 21:22

Nudgiator schrieb:

Mankra schrieb:
Meinst übers Bildschirmmenü?


Zur Info: im X3 ist eine feste Blende eingebaut, die man in 16 Stufen schließen kann. Damit säuft nix ab.


Damit ist aber trotzdem noch nicht meine Frage beantwortet
*Harry*
Inventar
#5286 erstellt: 07. Dez 2011, 21:24

Nudgiator schrieb:

*Harry* schrieb:
Schade dass der X30/70 diese Abstufung nicht hat. Stimmt doch - oder?


Natürlich hat der X70/90 auch diese Abstufung. Zusätzlich noch einen Cinemafilter und die Möglichkeit die Gammakurve per FB unten und oben zu verändern.

Oh danke, im X30-Thread wurde zumindest nur Blende EIN/AUS berichtet (ist also wohl nur beim X30 so).
Nudgiator
Inventar
#5287 erstellt: 07. Dez 2011, 21:38

*Harry* schrieb:

Oh danke, im X30-Thread wurde zumindest nur Blende EIN/AUS berichtet (ist also wohl nur beim X30 so).


Man kann ALLE aktuellen DILAs in 16 Stufen über die Blende einstellen, also auch den X30.

Beim HD350 waren damals nur 3 Stufen möglich.
Nudgiator
Inventar
#5288 erstellt: 07. Dez 2011, 21:40

andeis schrieb:

Damit ist aber trotzdem noch nicht meine Frage beantwortet :?


Ich würde beides ausprobieren und dann die daraus resultierenden Messwerte ermitteln.
Anhaltspunkte zur Blende findest Du auch in der Tabelle zum X3 bei C4H
Legolas_
Stammgast
#5289 erstellt: 07. Dez 2011, 21:44
Gibts hier zufällig jemanden aus der nähe von Würzburg der nen X30 kalibrieren könnte , natürlich gegen bezahlung !
andeis
Inventar
#5290 erstellt: 07. Dez 2011, 21:51
Falscher Thread
*Harry*
Inventar
#5291 erstellt: 07. Dez 2011, 22:19

Nudgiator schrieb:

*Harry* schrieb:

Oh danke, im X30-Thread wurde zumindest nur Blende EIN/AUS berichtet (ist also wohl nur beim X30 so).

Man kann ALLE aktuellen DILAs in 16 Stufen über die Blende einstellen, also auch den X30.

Das war tatsächlich ein Missverständnis meinerseits. Danke für die Belehrung, Meister.
War_Lord
Stammgast
#5292 erstellt: 22. Dez 2011, 20:16
Wie oft hat sich denn der X3 bei euch aufgehängt? Bei mir hat er sich diese Woche schon 2 mal aufgehängt. Zuerst ging die Lampe und das Gebläse aus und die die oberen 2 Warnlichter haben geblinkelt und gerade eben hat er sich wieder aufgehängt, da musste ich den Stecker ziehen. Das ist jetzt schon das vierte oder fünfte mal seit dem ich den Beamer habe :/ Bis jetzt immer im 3D Modus.
cane1972
Stammgast
#5293 erstellt: 22. Dez 2011, 21:52
Moin :-)

Toi toi toi, bis jetzt bei mir noch kein einziges Mal , puhh...
Das ist ja echt nervig, hast Du denn die neueste Firmware drauf, obwohl ich immer noch die bei Auslieferung drauf habe (Januar `11)

liebe Grüße
Sven
War_Lord
Stammgast
#5294 erstellt: 22. Dez 2011, 23:42
Es kam ja diese Jahr vor einigen Monaten eine Firmware raus die das Problem beheben sollte, diese hab ich auch installiert.
George_Lucas
Inventar
#5295 erstellt: 22. Dez 2011, 23:45

War_Lord schrieb:
Zuerst ging die Lampe und das Gebläse aus und die die oberen 2 Warnlichter haben geblinkelt und gerade eben hat er sich wieder aufgehängt, da musste ich den Stecker ziehen.

Hm...?! - Das HDMI-Handshakeproblem äußert sich anders.
Da bleiben Gebläse und Lampe an! - Der Handshake wird nur nicht zu ende ausgeführt, so dass sich der JVC weder über die Fernbedienung noch am Projektor selbst bedienen lässt.
Auch leuchten die Warnlichter NICHT!

Du hast ein anderes Problem. Setz dich unbedingt mit dem JVC-Service in Verbindung!
blaufichte
Inventar
#5296 erstellt: 23. Dez 2011, 07:29
moin,

evtl. wärmestau ?

irgendwas an der position verändert ?

in der bda gibt es doch eine tabelle die das blinken erklärt.

grüße fichte
SaschaMav
Inventar
#5297 erstellt: 23. Dez 2011, 08:09
Bei mir bisher auch keine Abstürze bei 600 Std. Laufzeit.
Riker
Inventar
#5298 erstellt: 23. Dez 2011, 09:10
In ziemlich genau einem Jahr und 400 Betriebsstunden keine Probleme bei mir. Nicht ein einziger Absturz.

Riker
Nudgiator
Inventar
#5299 erstellt: 23. Dez 2011, 09:25
Bei mir hat sich der X3 nur ein einziges Mal aufgehängt, so daß ich ihn ausschalten mußte (erste Firmware). Da war ich aber selbst dran Schuld: hab mit verschiedenen YCbCr-Einstellungen experimentiert, die das Gerät nicht verkraftet hat. Nach dem erneuten Einschalten hat aber wieder alles gepaßt.
Riker
Inventar
#5300 erstellt: 23. Dez 2011, 09:52
Bei mir keine Probleme mit der 1. FW-Version, wohlgemerkt.

Dies ist übrigens ein Feature, welches JVC verbessern könnte: Die FW-Updates aufzuspielen ist viel zu umständlich! Das sollte per USB-Stick oder Netzwerk automatisch passieren.

Riker
War_Lord
Stammgast
#5301 erstellt: 23. Dez 2011, 12:34

George_Lucas schrieb:

War_Lord schrieb:
Zuerst ging die Lampe und das Gebläse aus und die die oberen 2 Warnlichter haben geblinkelt und gerade eben hat er sich wieder aufgehängt, da musste ich den Stecker ziehen.

Hm...?! - Das HDMI-Handshakeproblem äußert sich anders.
Da bleiben Gebläse und Lampe an! - Der Handshake wird nur nicht zu ende ausgeführt, so dass sich der JVC weder über die Fernbedienung noch am Projektor selbst bedienen lässt.
Auch leuchten die Warnlichter NICHT!

Du hast ein anderes Problem. Setz dich unbedingt mit dem JVC-Service in Verbindung!



Der Beamer lies sich danach auch nicht ausschalten.
Gestern hat nichts geblinkelt aber der Beamer hat sich aufgehängt und lies sich nur per Stecker ziehen ausschalten.
Bis jetzt hat er sich immer nur im 3D Betrieb aufgehängt.


[Beitrag von War_Lord am 23. Dez 2011, 12:35 bearbeitet]
geckaman
Hat sich gelöscht
#5302 erstellt: 23. Dez 2011, 12:54

andeis schrieb:
Was bringt eigentlich mehr, um den Kontrast, bzw. die Plastizizät zu erhöhen?

Den X3 möglichst weit von der Leinwand aufzustellen, oder die "Optik Helligkeit" in den Minusbereich zu verschieben?

Schon klar, dass beide Varianten Helligkeit kosten, welche ist aber sinnvoller um das Ziel zu erreichen?



Den on/off-Kontrast erhöhst du durch minimalen Zoom, also möglichst weit von der Leinwand aufgestellt.
Dafür sinkt aber die Maximalhelligkeit.

Umgekehrt bekommst du maximale Helligkeit bei maximalem Zoom, also möglichst nahe an der Leinwand aufgestellt.

Zusätzlich kannst du mit der fixen Irisblende den on/off-Kontrast weiter erhöhen. Natürlich sinkt aber die maximale Helligkeit.

Das Thema ANSI-Kontrast also Plastizität verhält sich anders. Gesetzt dem Fall der X3 ist ähnlich wie der HD750,
dann sinkt der ANSI-Kontrast leider etwas ab, wenn die Irisblende geschlossen wird. Hier muss man also abwägen zwischen on/off und ANSI.

Einen grösseren Einfluss hatte jedoch der Lensshift auf den ANSI-Kontrast. Zwischen Aufstellung am oberen Rand der Leinwand (gut) und mittiger Aufstellung (schlecht) gab es satte 40% Verlust an ANSI-Kontrast. Ob das beim X3 auch noch so ist, muss man wohl nachmessen.
sunday2
Stammgast
#5303 erstellt: 23. Dez 2011, 14:23
Ich hatte 2 Abstürze, einmal vor und einmal nach dem Firmwareupdate.

Soweit ich mich entsinne - der letzte Absturz liegt fast 6 Monate zurück - hatte es einmal mit HDMI und einmal mit 3D SBS zu tun.

Eine andere Frage: Wann säubert ihr den Filter? Ich habe über 400 h runter und mein X3 hatte glaube ich gestern 1. Geburtstag bei mir. Da dürfte es wohl langsam Zeit sein.
Riker
Inventar
#5304 erstellt: 23. Dez 2011, 15:51

sunday2 schrieb:


Eine andere Frage: Wann säubert ihr den Filter? Ich habe über 400 h runter und mein X3 hatte glaube ich gestern 1. Geburtstag bei mir. Da dürfte es wohl langsam Zeit sein.


Hm, das habe ich mir noch gar nie überlegt -der Lichtweg ist ja gekapselt, da sollte der Staub zumindest nicht kritisch sein.

Riker
steinbock71
Schaut ab und zu mal vorbei
#5305 erstellt: 29. Dez 2011, 20:40
Hallo,

ich wollte mal fragen ob es eine Möglichkeit gibt mit dem JVC X3 3d side by side mkv Dateien abzuspielen. Hab schon alles probiert aber ich habe als Ausgabe immer nur die zwei Halbbilder.

Laut Broschüre beherrscht der x3 im side by side Modus nur 1080p und 1080i bei 50 oder 60 Hz. Müßte er hierzu auch 720p können? Ich komm irgendwie nicht weiter...

http://jdl.jvc-europe.com/site/de/pdf/dla-x3_x7-ger.pdf

Hat mir jemand einen Rat?

Gruß

steinbock71
George_Lucas
Inventar
#5306 erstellt: 29. Dez 2011, 21:23

steinbock71 schrieb:

Hat mir jemand einen Rat?

Ja, kaufe dir Originalfilme...!

Nicht der JVC muss die mkv.Dateien abspielen/dekodieren, sondern der Player! Wenn der das nicht korrekt macht, gibt der Projektor halt kein 3D richtig wieder.
Also... Originalfilme!

Der JVC-X30 muss händisch auf SBS gestellt werden. Er kann nicht erkennen, ob es sich beim zugespielten Bildsignal um ein 2D- oder 3D-Bild handelt.
Es sei denn..., du ahnst es... spiel Originalflme ab...

Nur 3D-mkv.Dateien gibt es sicherlich nirgendwo legal zu erwerben...

Darüber hinaus muss dein Player (und jedes andere Gerät innerhalb der HDMI-Wiedergabekette) HDMI-1.4-fähig sein, ansonsten klappt das nicht mit 3D.



[Beitrag von George_Lucas am 29. Dez 2011, 21:26 bearbeitet]
War_Lord
Stammgast
#5307 erstellt: 29. Dez 2011, 21:48
Es gibt aber auch legale 3D Film Trailer im mkv Format wie z.B. hier: http://www.biohemmet.se/
steinbock71
Schaut ab und zu mal vorbei
#5308 erstellt: 29. Dez 2011, 22:26
Hallo nochmals.

Also danke für die Infos...
Als Zuspieler verwende ich einen Oppo93.

Was ich jetzt nicht ganz verstehe im Oppo thread sagt man das Anzeigegerät muß wandeln und hier bei x3 kundigen sagt man der Zuspieler muß wandeln?

Wer hat dann überhaupt die Möglichkeit diese Dateien in 3d abzuspielen....

Gruß

steinbock71
HDR_Michel
Stammgast
#5309 erstellt: 29. Dez 2011, 23:05
Mein PANASONIC DMP-BDT110 kann es auf dem x3 ausgeben :-)


Mal eine andere Frage,
gibt es eigentlich keine Möglichkeit dem x3 zu sagen dass wenn z.b 1 Stunde lang kein Signal kommt das er sich ausschalten soll ?

mir ist es jetzt schon 2 mal passiert BD Player ausgemacht ,dann regelt der x3 so herunter das ich nicht sehe das er noch an ist. er lief schon 2 mal über 12 Stunden ohne das er was zu tun hatte .

bzw. irgendwie einstellen das er bei keinem Signal einen blauen Bildschirm produziert das man sieht das er noch an ist .
George_Lucas
Inventar
#5310 erstellt: 30. Dez 2011, 00:03

steinbock71 schrieb:


Was ich jetzt nicht ganz verstehe im Oppo thread sagt man das Anzeigegerät muß wandeln und hier bei x3 kundigen sagt man der Zuspieler muß wandeln?

Nun ja. Da die Datei eine mkv ist, muss diese erst mal abgespielt werden. Das macht der Player und nicht der Projektor.
Wenn der Player keine mkv.Dateien abspielen kann, wird das alles nix.

Der Projektor kann zunächst nicht erkennen, ob da ein "normales" 2D-Bild oder ein 3D-Bild mit SBS-Auflösung zugespielt wird. Wie auch?
Aus diesem Grund muss der Projektor im 3D-Menü manuell auf SBS umgestellt werden.

Mit jpg. Testbildern ist das alles gar kein Problem und funktioniert einwandfrei.
Bollundus
Stammgast
#5311 erstellt: 30. Dez 2011, 03:54

George_Lucas schrieb:

Darüber hinaus muss dein Player (und jedes andere Gerät innerhalb der HDMI-Wiedergabekette) HDMI-1.4-fähig sein, ansonsten klappt das nicht mit 3D.

:prost



Doch, für SBS reicht auch eine Wiedergabekette unterhalb von HDMI 1.4.
Denn es werden ja nur nur zwei 720p Bilder abwechselnd gesendet.
Man muss, wie richtig geraten, dann manuell den X3 auf SBS einstellen, oder:
Hochfrequent das linke und rechte Auge abwechselnd schließen. :-)


Neuerdings gibt es einen HDMI 1.4 Mediaplayer, der in 1080p 3D darzustellen vermag.

XStreamer
steinbock71
Schaut ab und zu mal vorbei
#5312 erstellt: 30. Dez 2011, 12:25
Hallo,

also ich habe nochmal alles probiert. Auch wenn ich den X3 manuell auf side by side einstelle tut sich nichts. Ich habe als Ausgabe immer nur die zwei Halbbilder...

Es muß also wohl am oppo liegen. Wobei der so ziemlich alles macht und ich mir das nicht richtig vorstellen kann. Ich werd mal weiterprobieren...

Gruß

steinbock71
Nudgiator
Inventar
#5313 erstellt: 30. Dez 2011, 12:29

steinbock71 schrieb:

Es muß also wohl am oppo liegen. Wobei der so ziemlich alles macht und ich mir das nicht richtig vorstellen kann. Ich werd mal weiterprobieren...


SBS per Sky 3D funktionierte bei meinem X3 absolut problemlos. Am X3 liegt das sicherlich nicht.
rts1979
Ist häufiger hier
#5314 erstellt: 30. Dez 2011, 15:58
Ich bin mir am überlegen ob ich mir ein Paar 3d Brillen für meinen x3 hollen will.

Dazu würde ich gerne auf dem X3 vorher sehen,
jetzt meine frage hat vielleicht einer von euch einen x3,7oder 9 mit 3d Zubehör, in der nähe von Aschaffenburg 63739 und würde mir mal eine Vorführung geben?

Kann auch ein X30 sein da ich mein das der unterschied nicht so gravierend ist oder?

Wäre sehr dankbar dafür.


[Beitrag von rts1979 am 30. Dez 2011, 15:59 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 60 . 70 . 80 . 90 . 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu 3D Doppelprojektion mit JVC-DLA X7
christian-x7 am 28.10.2017  –  Letzte Antwort am 28.10.2017  –  9 Beiträge
JVC DLA-X3 Einstellungesthread
nolimithardware am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  29 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC-DLA HD 450/3D ab September 2010
George_Lucas am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  22 Beiträge
Schärfeunterschied 2D/3D beim JVC X7
Foppa21 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  6 Beiträge
4K - Projektor: JVC DLA-X100
George_Lucas am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  15 Beiträge
JVC DLA-X3 Brillen und Emitter synchronisieren sich nicht
Flowyn33 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  6 Beiträge
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2018  –  4128 Beiträge
JVC DLA-X3 und BenQ W1070: Bild bei 3D zu dunkel
Flowyn33 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  48 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.942 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedChristian__84
  • Gesamtzahl an Themen1.394.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.547.354