Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 . Letzte |nächste|

JVC X30-Seriengeräte, konkrete Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
Herrle
Inventar
#453 erstellt: 24. Dez 2011, 18:43

Nudgiator schrieb:
Ich hab's ja schon einmal erwähnt: es gibt X30 mit deutlichen Abstrahlungen und welche ohne. Das ist u.a. einer der Gründe, warum ich noch auf meinen X30 warte.


Auf was wartest du da? Bis die die Produktion besser im Griff haben? Oder hast du deinen schon zurück geschickt und wartest jetzt auf den Nächsten?
Nudgiator
Inventar
#454 erstellt: 24. Dez 2011, 18:47

Herrle schrieb:

Auf was wartest du da? Bis die die Produktion besser im Griff haben?


Nö, ich bekomme ein selektiertes Gerät
Herrle
Inventar
#455 erstellt: 24. Dez 2011, 18:50

Nudgiator schrieb:

Herrle schrieb:

Auf was wartest du da? Bis die die Produktion besser im Griff haben?


Nö, ich bekomme ein selektiertes Gerät ;)


Das hat George wohl auch bekommen.


Muss mich auch mal wichtiger machen
Nudgiator
Inventar
#456 erstellt: 24. Dez 2011, 18:54

Herrle schrieb:

Muss mich auch mal wichtiger machen :D


Damit hat das eigentlich nix zu tun. Ich hab dieses Jahr auch woanders gekauft.
surbier
Inventar
#457 erstellt: 24. Dez 2011, 19:36

audiohobbit schrieb:
Ganz andere Frage zu den Bildspeichermöglichkeiten. Im Bildmenü gibts ja anscheinend keinen Save-Button oder dergleichen.


Hi
Sobald Du eine feste Voreinstellung (z. Bsp. natural) individuell einstellen willst, wählst Du im Menu User 1, User 2 oder User 3. Die individuellen Werte werden hier abgespeichert. Über die Fernbedienung kannst Du danach via Button "User" darauf zugreifen.

Gruss
Surbier
Andreas1968
Inventar
#458 erstellt: 25. Dez 2011, 10:47
Bezüglich der Lichtschweife: Ich hoffe das JVC nicht die Serienqualität verringert hat und es nun ein Glücksfall wird ein Gerät ohne sichtbare Schweife zu erwischen!

Das es solche Effekte geben kann zeigen ja die Bilder, leider.

Als Kunde würde ich das Gerät sofort wieder zurückgeben wenn die Lichtschweife klar erkennbar wären. Es geht ja, wie von einigen beschrieben, auch ohne diese Artefakte.

Ich bin mir allerdings weiterhin nicht sicher ob der Lichtschweif u.U. durch eine spezielle Zoom/Lensshifteinstellung hervorgerufen werden kann.

Es wäre daher prima, wenn die Besitzer die bisher keinen Schweif erkennen konnten bei ihren Geräten mal ein paar Zoom/Lensshiftstellungen ausprobieren könnten und berichten, ob irgendwann der Schweif erkennbar wurde.

Sollten sich weiterhin keine Schweife zeigen wissen die Leute die ein Gerät mit Schweif erwischt haben wenigstens das das so nicht sein muß und hätten Argumente auf der Hand ihr Gerät zu reklamieren.

p.s. vielleicht auch mal verschiedene Iriseinstellungen testen...


[Beitrag von Andreas1968 am 25. Dez 2011, 10:49 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#459 erstellt: 25. Dez 2011, 13:41

Andreas1968 schrieb:

Das es solche Effekte geben kann zeigen ja die Bilder, leider.


Schau Dir die Bilder mal genau an. Die sind vollkommen überbelichtet. Sieht man doch sehr schön, dass bei normaler Belichtung keine Artefakte zu erkennen sind. Ausserdem macht sich der Effekt nur direkt vorne an der Leinwand bemerkbar.


Es geht ja, wie von einigen beschrieben, auch ohne diese Artefakte.


Jedes Gerät besitzt diesen Effekt, bei manchen sieht man davon aber nur mit der Lupe etwas davon.


Ich bin mir allerdings weiterhin nicht sicher ob der Lichtschweif u.U. durch eine spezielle Zoom/Lensshifteinstellung hervorgerufen werden kann.


Nein, daran liegt es nicht. Das hat keinerlei Effekt auf den Schweif. Kann jeder Betroffene gerne selbst ausprobieren.



p.s. vielleicht auch mal verschiedene Iriseinstellungen testen...


Auch das bringt nichts.
Herrle
Inventar
#460 erstellt: 25. Dez 2011, 15:16
Ist der X3 eigentlich von der Bewegtbildschärfe gleich wie der X7 (interresiert mich nur ohne FI)? Der X30 soll ja hier etwas besser sein als der X3
max25game
Stammgast
#461 erstellt: 25. Dez 2011, 15:22
Hallo zusammen

nach ca. 30 Stunden auf der Uhr mit dem X30 muss ich schon sagen, super Projektor. Die Helligkeit und der Kontrast faszinieren immer wieder.

wie habt ihr die Schärfe/Detailanhebung eingestellt, ich sehe speziell bei zweiterem fast keinen Unterschied.

zu den Lichtschweifen.
@surbier, ich hab mir mal erlaubt dein Bild etwas zu verändern, denn ich sehe auf deinen Bildern die Schweife, ähnlich schwach wie bei mir.

X30

Komischerweise sehe ich die Schweife nur beim Standbild (beim Abspann), auf Play nicht zu erkennen!!!
Auch sind diese nicht auf der Gesamten Bildfläche gleich, unten nichts - mitte rechts, leicht erkennbar, wechselt die farbe von blau auf rot/blau bis nach oben.
Lensshift einstellung oder Iris ändert nichts - Zoom nicht probiert...will das teil aber auch nirgends anders hinstellen
Wie dem auch sei, im Filmbild für mich nicht zu erkennen, im Abspann nur je nach Schriftgrösse (auf Pause) erkennbar.
Vielleicht ist es etwas Streulicht bei den Wiregrids? Keine Ahnung...mir sowas von egal...

...denn Bild - SEHR GUT


[Beitrag von max25game am 25. Dez 2011, 15:27 bearbeitet]
cane1972
Stammgast
#462 erstellt: 25. Dez 2011, 15:29
Moin moin und frohe Weihnachten :-)

Also bezüglich der Lichtschweife kann ich nur sagen, das es bei meinem X3 so ist, das man die Lichtschweife bei kleiner Schrift nur direkt an der Leinwand sehen kann, je größer die Schrift dann allerdings wird (weiß auf scharz), desto mehr sieht man auch auf dem Sitzplatz davon !
Zoom und Focus hat weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung gebracht, so wie es Nudgiator berichtet hat!Lensshift habe ich nicht mehr ausprobiert!
Ob es jetzt Reklamationsbedürftig ist, kann ich nicht sagen, ein Austauschgerät würde ich nach einem knappen Jahr sowieso nicht mehr bekommen und das Gerät verschicken, mann, ich hab da so meine Erfahrungen, ein leicht defektes Gerät wegzuschicken und man bekommt dann was mit Kratzern zurück!

liebe Grüße
Sven
surbier
Inventar
#463 erstellt: 25. Dez 2011, 15:36
Hi max25game

Mir sind sie erst jetzt aufgefallen, nachdem Du darauf aufmerksam gemacht hast. Bei laufendem Bild sind sie nicht erkennbar, auf dem Photo sieht man sie leicht. Selbst die 1/4 Pixelabweichung strahlt heller.

Wobei man sagen muss, dass ich hier wenige cm von der Leinwand weg war. Es scheint, dass die Schrift derart hell ist, dass sie "abstrahlt". Von "Schweifen" und "Strichen", wie sie von anderen Usern fotografiert wurden, sind sie dennoch weit entfernt.

Vielleicht sollten wir uns tatsächlich angewöhen, ein 3m breites Bild nicht aus einer Entfernung von 10cm zu betrachten und danach die Nase zu rümpfen. Ich für meinen Teil habe ABSOLUT keinen Grund zur Klage.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 25. Dez 2011, 15:39 bearbeitet]
cinemannix
Stammgast
#464 erstellt: 25. Dez 2011, 16:00

surbier schrieb:
Hi max25game
Vielleicht sollten wir uns tatsächlich angewöhen, ein 3m breites Bild nicht aus einer Entfernung von 10cm zu betrachten und danach die Nase zu rümpfen. Ich für meinen Teil habe ABSOLUT keinen Grund zur Klage.

Gruss
Surbier




Kein weiterer Kommentar.....
max25game
Stammgast
#465 erstellt: 25. Dez 2011, 16:02
hi surbier

was???? du sitzt beim filmschauen???
ich laufe immer rum und suche nach fehlern

nein...ich bin auch sehr zufrieden mit dem teil...bei einem X70/90 wären die ansprüche etwas höher/anders.

beim filmschauen fange ich immer wieder an zu grinsen und denke mir nur - schaut geil aus
was will man mehr
hatte ich zuletzt beim TW5500.

heute gibts dann noch den neuen affenfilm und den captian patriotismus.

gruss
markus
kaisa2
Schaut ab und zu mal vorbei
#466 erstellt: 25. Dez 2011, 16:11

cane1972 schrieb:


Also bezüglich der Lichtschweife kann ich nur sagen, das es bei meinem X3 so ist, das man die Lichtschweife bei kleiner Schrift nur direkt an der Leinwand sehen kann, je größer die Schrift dann allerdings wird (weiß auf scharz), desto mehr sieht man auch auf dem Sitzplatz davon !
Sven


Bei meinem X30 ist es genauso.

Bei großer Menüschrift vom Player kann man den Schweif bei mir auch von normaler Sitzposition erkennen.

Es ist auch gut zu lesen, dass es offenbar auch Geräte gibt, die diese Problematik nicht besitzen.
Anscheinen gibt es aber, wie hier berichtet, doch einige Ausreißer, bei denen dieses Verhalten grenzwertig ist. Anscheinend ist das für JVC aber noch im Rahmen?
Ich muss aber auch zugeben, dass dieser Effekt im normalen Filmbetrieb nicht stört, da er nur bei „harten Kanten“ auffällt bzw. auftritt
stfnrohr
Inventar
#467 erstellt: 25. Dez 2011, 16:23
Ich habe gerade einen hellen Punkt ( Hotspot) bei mir entdeckt, ungefähr so groß wie 4 Pixel. Sieht man eig. nur wenn ich kein Signal habe und das Bild dann komplett Blau ist.

Sonst schimmert es minimalst (sieht man nur wenn man 10 cm von der Leinwand ist bläulich

Was ist das?

Scheint kein Pixelfehler zu sein
surbier
Inventar
#468 erstellt: 25. Dez 2011, 16:29

max25game schrieb:

beim filmschauen fange ich immer wieder an zu grinsen




Das letzte mal widerfuhr es mich gestern abend in erlauchter Gesellschaft nach der Bescherung: "Super 8" rein, ein Raunen ging durch das ganze Wohnzimmer. Wobei ich zugeben muss, dass der Film geradezu für einen JVC prädestiniert ist.

Gruss
Surbier
Nobi59
Schaut ab und zu mal vorbei
#469 erstellt: 25. Dez 2011, 16:54
Hallo,

Allen noch ein schönes Weihnachtsfest.
Es wird langsam Zeit mit dem fehlersuchen aufzuhören, jeder zweite Beitrag handelt von Schweifen und anderen Bildfehlern. Dazu noch die Kommentare aus der DLP-Liga (dazu gehörte ich auch).
Jede Technologie hat seine Vor- und Nachteile.
Vorher hatte ich einen Optoma HD81, der spielte vor 5 Jahren in der heutigen X70/X90 Liga.
Mit dem HD81 war ich bis zum letzten Tag zufrieden. Gut, der SW war nur durchschnittlich, aber Bildfehler konntest du vergeblich suchen. So eine Schärfe und Brillianz habe ich bisher bei keinem anderen Gerät gesehen.
Nun war ich aber gezwungen mich nach etwas Neuerem umzuschauen, und ich habe kein vergleichbares Gerät im bezahlbarem Bereich gefunden. Selbst der HD83 hat ein schlechteres 2D-Bild (beide mit DC3-DMD), wahrscheinlich durch das minderwertigere Objektiv.
Letztendlich habe ich mich für den X30 entschieden, der nun pünktlich zu Weihnachten eingetroffen ist.
Nun zu den ersten Seheindrücken.
Vorerst habe ich den X30 auf einen Rollwagen zu stehen, die Deckenmontage erfolgt nach Weihnachten.
Zu Beginn den Kontrast etwas angepasst (-1) die Helligkeit passte.
Wow, der Lichtpower und das im Normalbetrieb. Im Verlauf der ersten Tests (mit AVCHD Testdisc) habe ich die Iris auf Stufe 8 gestellt, weil die hellen Bilder schon blendeten.
Dann habe ich geziehlt nach "Fehlern" gesucht, ich habe keine gefunden.
Lichtschweife treten wahrscheinlich in Extremsituationen (Abspann, schwarz/weiß, volle Lichtpower und die Nase an der Leinwand).
Die Konvergenz ist in Ordnung (1 Pixel rot vertikal korrigiert).
Shading und CA's auch bei vollflächigen Graustufenprojektionen nicht erkennbar.
Aufgehellte Ecken sind minimal wahrnehmbar, man muß schon gezielt danach suchen und das nur bei einfarbigen Flächen.
Die FI und weitere Spielereien habe ich noch nicht getestet, wir haben Weihnachten und die Enkelkinder brauchen auch etwas Zuwendung.
3D habe ich auch kurz angetestet, es lief "Sammys Abenteuer". Hier habe ich dann meine Frau mit hinzugezogen. Ich hatte sie aber schon wegen des 48Hz Flimmern vorgewarnt.
Sie war begeistert vom 3D-Bild, "das ist ja besser wie im Kino". Der X30 lief im Normalmodus mit geöffneter Iris. An das Flimmern hatte man sich schnell gewöhnt, Ghosting konnte ich bis dato nicht ausmachen. Im hohen Lampenmodus machte das 3D-Bild noch mal mehr spaß, die Geräuschkulisse wurde jetzt aber hörbar. Im Normalmodus ist nur ein leises Säuseln wahrnehmbar.
Was ich bisher am X30 vermisse, die Brillianz und Schärfe eines sehr guten DLP.
Das waren meine ersten Seheindrücke im heimischen HK.
Mein altes 10m DVI Kabel funktioniert auch im 3D-Betrieb.

Gruß
Norbert
stfnrohr
Inventar
#470 erstellt: 25. Dez 2011, 16:58
Ich habe gerade einen hellen Punkt bei mir entdeckt, ungefähr so groß wie 4 Pixel. Sieht man eig. nur wenn ich kein Signal habe und das Bild dann komplett Blau ist.

Sonst schimmert es minimalst (sieht man nur wenn man 10 cm von der Leinwand ist bläulich

Was ist das?

Scheint kein Pixelfehler zu sein, oder doch? Sieht so aus als wurde man durch eine Lupe licht bündeln.

Was kann ich tun?
sven30
Stammgast
#471 erstellt: 25. Dez 2011, 17:11
Hallo,

hast Du die AVS HD 709 Test Disk da???

Ich würde dann mal mit Rot/Grün/Blau Testbild checken, wie sich der "helle Punkt" verhält und sichtbar bleibt oder nur bei einer Farbe zu sehen ist.

oder verändere doch denn Fokus und beobachte dabei die Stelle.

Gruss
Sven


[Beitrag von sven30 am 25. Dez 2011, 17:13 bearbeitet]
Andreas1968
Inventar
#472 erstellt: 25. Dez 2011, 17:17
@Nobi59

Haben uns ja beim Shootout gesehen. Interessant das du beim X30 gelandet bist.

Zur Schärfe: stell die mal auf +7 und Detailschärfe auf +10, dann sollte das Bild knackscharf sein.

Kannst ja auch mal einen Direktvergleich mit deinem alten Beamer machen und schauen ob der schärfer und plastischer projiziert.

Dazu bei wie beim Shootout auf die gleiche Helligkeit einstellen.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spass mit dem Gerät und schöne Feiertage
stfnrohr
Inventar
#473 erstellt: 25. Dez 2011, 17:20
Die Avs Hd. 709 habe ich nicht, bei schwarz ist nichts sichtbar, bei Grün minimalst Blau, sieht von der Form aus wie ein Kreis
sven30
Stammgast
#474 erstellt: 25. Dez 2011, 17:35
AVS HD 709

kannst Du hier kostenlos laden.
*Michael_B*
Inventar
#475 erstellt: 25. Dez 2011, 17:55
Hallo


surbier schrieb:
Vielleicht sollten wir uns tatsächlich angewöhen, ein 3m breites Bild nicht aus einer Entfernung von 10cm zu betrachten und danach die Nase zu rümpfen.


Da sollte man sich meiner Meinung nach sicher nicht mehr dran hoch ziehen als nötig. Aber interessant ist es auf jeden Fall, weil es offenbar ein Fehler ist, der nicht bei allen Geräten am Markt auftritt und und irgendwo wohl auch einen kleinen, negativen Einfluss auf das Bild hat.

Ich sehe diesen Fehler jedenfalls auch bei grösseren Schriften nicht vom Sofa aus. Ich habe beim Kauf jedenfalls ein bisschen drauf geachtet (sowie auf aufgehellte Ecken) und hätte den Projektor nicht mitgenommen wenn es anders gewesen wäre.

MfG
Michael
stfnrohr
Inventar
#476 erstellt: 25. Dez 2011, 18:02
Danke Sven, also wenn ich den Fokus verstelle wird es mit unscharf. Objektiv hab ich gereinigt. Ist es auch nicht. Kommt definitiv vom Beamer selber. Punkt wandert mit wenn ich das Bild verschiebe.


Bei hellen Farben wie Grün und Blau rot, sieht der Punkt leicht bläulich aus. Bei schwarz und Braun seh ich ihn nicht. Der Punkt ist ungleichmäßig rund, eher wie ein Tropfen.

?????
surbier
Inventar
#477 erstellt: 25. Dez 2011, 18:24

stfnrohr schrieb:

Scheint kein Pixelfehler zu sein, oder doch?


So, wie Du es beschreibst, denke ich, dass es sich tatsächlich um einen Pixelfehler handelt.

Gruss
Surbier
sven30
Stammgast
#478 erstellt: 25. Dez 2011, 18:34
wenn bei 100% RotGrünBlau Testbildern der Punkt immer zu sehen ist wird es kein Pixelfehler sein .

könnte ein Staubkorn sein oder ein andere defekt in der Optik, hast du denn Fokus mal von min bis max geändert und versucht denn "hellen Punkt" scharf zu stellen???

Sven
dreamer_1
Stammgast
#479 erstellt: 25. Dez 2011, 18:52
Hier ein Bild, hatte nämlich das gleiche Problem!
Hatte zwei dieser Flecken. Ich würde zu Pixelfehler tendieren.
Aber Staub kann ich nicht ganz ausschließen.

2011-12-20 01.25.04

Grüße
Nobi59
Schaut ab und zu mal vorbei
#480 erstellt: 25. Dez 2011, 19:12
@Andreas

Zur Schärfe: stell die mal auf +7 und Detailschärfe auf +10, dann sollte das Bild knackscharf sein.


Das habe ich gemacht. Ich meine technologiebedingte Schärfe, die klare Abgrenzung der Pixel untereinander. DLA, LCD usw. haben für mich einen etwas analogen Look, wobei LCD noch stärker wie DLA.
Ich bin auch zugegebener Weise ein Pixelpeeper.
Trotzdem bin ich mit dem Bild zufrieden und werde Freude daran haben. Alles Gewöhnungssache.


Kannst ja auch mal einen Direktvergleich mit deinem alten Beamer machen und schauen ob der schärfer und plastischer projiziert.


schön wäre es, aber er ist nur noch Elektronikschrott.
Ich brauche den Direktvergleich nicht.
Auf einem dieser HD+ Kanäle läuft diese Testschleife. In der Szene, wo der Skistock in den Schnee gesteckt wird glitzerte jedes Schneekristall, da blieb mir jedes mal der Mund offen. Beim X30 ist es nicht so ausgeprägt, Jammern auf hohem Nivau.
Wer es nicht schon einmal anders gesehen hat, kann es sich nicht vorstellen.
Dieser Punkt geht an die DLP-Fraktion.

Gruß
Norbert
sven30
Stammgast
#481 erstellt: 25. Dez 2011, 19:16
ich tippe auf einen Kratzer/Verschmutzung auf einem optischen Bauteil.

Pixelfehler würde ich ausschliessen, das würde anders aussehen.

Sven
dreamer_1
Stammgast
#482 erstellt: 25. Dez 2011, 19:30
Ja das mit der Verschmutzung kann durchaus sein, denn der Fehler war nicht von Anfang an da. Aber wie kann das passieren?
Herrle
Inventar
#483 erstellt: 25. Dez 2011, 20:01

dreamer_1 schrieb:
Hier ein Bild, hatte nämlich das gleiche Problem!
Hatte zwei dieser Flecken. Ich würde zu Pixelfehler tendieren.
Aber Staub kann ich nicht ganz ausschließen.

2011-12-20 01.25.04

Grüße



Meinst du die Aufhellung in der Mitte des Bildes? Kannst du das bitte mit einem Pfeil kennzeichnen?

Was sind das für Streifen?


[Beitrag von Herrle am 25. Dez 2011, 20:03 bearbeitet]
sven30
Stammgast
#484 erstellt: 25. Dez 2011, 20:19
das schwarze wird der Schatten der CAM sein und die Steifen gehören zum Pixelraster.

wenn das Problem erst aufgetreten ist, könnte vielleicht die Verschmutzung bei der Lampe aufgetreten sein.

schaue Dir doch mal die Lampe an.
*Michael_B*
Inventar
#485 erstellt: 25. Dez 2011, 20:35
Hallo, dreamer_1

Ein Pixelfehler wäre hart abgegrenzt. Hast Du schon mal den Focus von Anschlag zu Anschlag laufen lassen? Wird der Bildfehler dabei an irgendeiner Stelle scharf ist es Staub.

MfG
Michael
*Michael_B*
Inventar
#486 erstellt: 25. Dez 2011, 20:42
Hallo


Nobi59 schrieb:
Wer es nicht schon einmal anders gesehen hat, kann es sich nicht vorstellen.
Dieser Punkt geht an die DLP-Fraktion.


Das sind dann wohl wieder die knallharten Abgrenzungen, die die DLPs etwas besser können.

Von JVC liest zwar keiner hier mit, aber vielleicht kommen die auch selber darauf, bei der nächsten Generation mal an der Schärfesektion zu arbeiten und so was wie DetailClarity oder SuperResolution zu machen. Wäre meiner Meinung nach wieder ein kleiner Schritt nach vorne.

MfG
Michael
Herrle
Inventar
#487 erstellt: 25. Dez 2011, 20:44

sven30 schrieb:
das schwarze wird der Schatten der CAM sein und die Steifen gehören zum Pixelraster.

wenn das Problem erst aufgetreten ist, könnte vielleicht die Verschmutzung bei der Lampe aufgetreten sein.

schaue Dir doch mal die Lampe an.


Die Streifen gehören zum Pixelraster? Ups ... Das hätte ich glatt für einen Fehler gehalten. Gut zu wissen.

Ist aber ja auch egal. Normalerweise schaue ich auch keine einfarbigen Bilder an sondern Filme.


[Beitrag von Herrle am 25. Dez 2011, 20:47 bearbeitet]
dreamer_1
Stammgast
#488 erstellt: 25. Dez 2011, 20:46
Ich kann das leider nicht mehr überprüfen, denn das Gerät wird bereits ausgetauscht.

Wie schon richtig erkannt ist das Schwarze, die CAM und die weiße Aufhellung in der Mitte der Fehler. Also den Pfeil spar ich mir mal!

Die Pixel waren schon scharf abgegrenz, aber irgendwie waren die Pixel heller. Auch nicht ganz weiß. Zudem habe ich bei einem grauen Test-Bild eine blaue Linie ausmachen können.

Hatte bei meinem alten LCD mal ein Staubproblem, aber irgendwie schien mir das anders.... Kann mich aber nicht mehr so erinnern...
stfnrohr
Inventar
#489 erstellt: 25. Dez 2011, 22:21
Ich habe mal den Fokus komplett rausgedreht. Heißt Bild war total verschwommen.

Da war die Wolke/ Fleck weg. Wieder reingedreht, natürlich wie vorher.


Komisch das sie immer bläulich läuchtet. Vielleicht was im Lichtweg wo blau erzeugt wird? Bei Dreamer war ja das gleiche Problem. Auch bläulich.

Habe mal die Bider meinem Händler geschickt. Schöner Scheiß
Herrle
Inventar
#490 erstellt: 25. Dez 2011, 22:28

stfnrohr schrieb:
Ich habe mal den Fokus komplett rausgedreht. Heißt Bild war total verschwommen.

Da war die Wolke/ Fleck weg. Wieder reingedreht, natürlich wie vorher.


Komisch das sie immer bläulich läuchtet. Vielleicht was im Lichtweg wo blau erzeugt wird? Bei Dreamer war ja das gleiche Problem. Auch bläulich.

Habe mal die Bider meinem Händler geschickt. Schöner Scheiß :(


Hast du im Online Shop gekauft? Wenn ja, dann zurückschicken. Ansonsten würde ich das reklamieren.
stfnrohr
Inventar
#491 erstellt: 25. Dez 2011, 22:44
Ja bei Heimkino Aktuell. Habe bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Werde auf ein neues Gerät bestehen.
Nudgiator
Inventar
#492 erstellt: 25. Dez 2011, 23:34

*Michael_B* schrieb:

Von JVC liest zwar keiner hier mit, aber vielleicht kommen die auch selber darauf, bei der nächsten Generation mal an der Schärfesektion zu arbeiten und so was wie DetailClarity oder SuperResolution zu machen. Wäre meiner Meinung nach wieder ein kleiner Schritt nach vorne.


Es gibt doch einen Detailregler bei den aktuellen DILAs. Soweit ich das in Erinnerung habe, gab es das auch schon im HD350. Der Regler arbeitet aber sehr dezent. Super Resolution & Co erzeugen auch keine echte Schärfe.
cane1972
Stammgast
#493 erstellt: 25. Dez 2011, 23:38
Moin :-)

Ist doch auch ein Fachhandel,oder?
Werden da die Beamer nicht auf Pixelfehler geprüft und wenn ja, sollten dann nicht auch andere Bildfehler auffallen, die jenen Pixelfehlern ähneln?

liebe Grüße

Sven
Nudgiator
Inventar
#494 erstellt: 25. Dez 2011, 23:49

cane1972 schrieb:

Werden da die Beamer nicht auf Pixelfehler geprüft und wenn ja, sollten dann nicht auch andere Bildfehler auffallen, die jenen Pixelfehlern ähneln?


Das variiert von Händler zu Händler. Ich kläre VOR dem Kauf alle Details mit dem Händler ab und laß das Gerät prüfen, dann ist man auf der sicheren Seite. Das ist IMHO für beide Seiten die beste Lösung.
stfnrohr
Inventar
#495 erstellt: 25. Dez 2011, 23:52
Doch, Pixelfehlerfreiheit wird garantiert. Ich kann's nicht beschwören aber da war am Anfang nichts...
cane1972
Stammgast
#496 erstellt: 25. Dez 2011, 23:52
Stimmt natürlich !

Mein Händler liefert garantiert Pixelfehlerfrei, da dachte ich, das dann auch gleich noch auf eventuell andere Fehler geachtet wird, ist ja letztendlich für beide Seiten entspannter, eh es dann hinterher zu Reklamationen und wildem hin- und hergeschicke führt!

liebe Grüße
Sven
Nudgiator
Inventar
#497 erstellt: 25. Dez 2011, 23:54

cane1972 schrieb:
ist ja letztendlich für beide Seiten entspannter, eh es dann hinterher zu Reklamationen und wildem hin- und hergeschicke führt!


Ein "guter" Händler überprüft von sich aus die Geräte auf offensichtliche Mängel. Andernfalls bleibt er ja selbst auf den Geräten sitzen, sofern der Kunde den Mangel entdeckt.
cane1972
Stammgast
#498 erstellt: 25. Dez 2011, 23:58
Eben, so meinte ich das, ist entspannter für beide Seiten und spricht dann ja auch für den Händler und man kauft wieder dort!

liebe Grüße

Sven
stfnrohr
Inventar
#499 erstellt: 26. Dez 2011, 00:04
Mir ist das erst nach 30 Betriebsstunden aufgefallen als ich nochmals den Beamer ausgerichtet habe. Sieht man nur wenn man nahe an der Leinwand steht. Ich bin da äußerst penibel und hatte am Anfang nach Pixelfehler gesucht.

Hätte ich irgendeinen Fehler entdeckt hätte ich sofort reklamiert. Bei Dreamer kam die Wolken auch später.

Jetzt mal angenommen die Wolken kommen erst später
*Michael_B*
Inventar
#500 erstellt: 26. Dez 2011, 00:44
Hallo


nudgiator schrieb:
Der Regler arbeitet aber sehr dezent. Super Resolution & Co erzeugen auch keine echte Schärfe.


"Detail Enhance" arbeitet - wie bisher - schon ziemlich subtil. Das könnte IMHO auch etwas spektakulärer ausfallen. Aber gut, das ist so eingebaut und wird sich auch nicht ändern lassen.

Ist aber meiner Meinung nach wieder das berühmte Jammern auf hohem Niveau. Ich finde, der X30 zeigt auch ohne digitale Spielereien ein sehr scharfes und detailreiches Bild an.

MfG
Michael
Herrle
Inventar
#501 erstellt: 26. Dez 2011, 00:57

stfnrohr schrieb:
Jetzt mal angenommen die Wolken kommen erst später :*


Wenn du Anfangs genau nach Pixelfehlern gesucht hast würde ich erstmal davon ausgehen, dass du das schon richtig gemacht hast. Falls du jetzt noch weitere Filme anschaust, zähle die Anzahl der "defekten" Pixel und schaue ob es sich in Anzahl und/oder Form verändert.
Nudgiator
Inventar
#502 erstellt: 26. Dez 2011, 01:20

*Michael_B* schrieb:

Ist aber meiner Meinung nach wieder das berühmte Jammern auf hohem Niveau. Ich finde, der X30 zeigt auch ohne digitale Spielereien ein sehr scharfes und detailreiches Bild an.


Dann verstehe ich aber Dein vorheriges Statement nicht, da widerspricht sich was:


Von JVC liest zwar keiner hier mit, aber vielleicht kommen die auch selber darauf, bei der nächsten Generation mal an der Schärfesektion zu arbeiten und so was wie DetailClarity oder SuperResolution zu machen. Wäre meiner Meinung nach wieder ein kleiner Schritt nach vorne.


Ich verzichte lieber auf sämtliche Bildverschlimmbesserer, die das Bild verkurbeln. Wie Du schon gesagt hast: die DILAs sind schon scharf genung
*Michael_B*
Inventar
#503 erstellt: 26. Dez 2011, 03:33
Hallo, nudgiator

So als Widerspruch würde ich das nicht unbedingt sehen. Es spricht IMHO ja nichts gegen gut gemachte Softwarefeatures, die der eigentlichen Schärfe des Projektors künstlich ein bisschen nach helfen.

Ich habe mir jetzt mal die ersten Filme anschauen können. CMD habe ich nach kurzer Zeit abgeschaltet wegen dem Look; die Schärfe bei Bewegungen finde ich auch so ausreichend genug.

Bei "Der Tag, an dem die Erde still stand" war ich schon einigermassen von den Socken. Der X30 hat da auf meiner 4m-Leinwand richtig amtlich abgeliefert, kann ich nicht anders sagen. Bei den JVC-Paradedisziplinen wie dem Anfangsteil mit der Fahrt über den Highway bis zur Ankunft der Sphäre im Park war das für mich echt Gänsehaut-Feeling. Gute Helligkeit, sehr gutes Schwarz und ordentliche Durchzeichnung machen ein Bild bei dem man echt von Tiefe reden kann. Leicht störender Grauschleier über dem Bild? Fehlanzeige, wenn es nicht schon im Film sitzt.

Als 3d-Film lief "Die Rotkäppchenverschwörung 2". Ghosting war für mich kein Thema und die Helligkeit auf 3m Bildbreite ebenfalls nicht. Ich war selber erstaunt, wie gut das ging. Das leichte Flackern habe ich nur am Anfang etwas gemerkt aber nach einiger Zeit war das komischerweise so gut wie weg - wohl die Gewöhnung. Das kam nur wieder wenn ich gezielt drauf geachtet habe. Ich hatte auch keinerlei Probleme mit Augendruck oder so während ich geschaut habe. Für mich ist 3D auf dem X30 also schon mal brauchbar.

MfG
Michael
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC X70-Seriengeräte, konkrete Erfahrungen
kraine am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  6 Beiträge
JVC X30 Funk 3D
Janh96 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  10 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
JVC X30, defekt? HILFE!
leany am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  5 Beiträge
JVC X30 24p Probleme
marty29ak am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  7 Beiträge
Unterschied JVC X30 x35
danmojar am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  8 Beiträge
JVC DLA-X30 kaputt?
blafasel123 am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  7 Beiträge
JVC X30 defekt
micki1206 am 18.09.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  21 Beiträge
JVC X30 Per iPhone einschalten
derstooge am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  7 Beiträge
Projektorlampe JVC X30 - Lebensdauer 3000h?
Karl_Keule am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMJ1994
  • Gesamtzahl an Themen1.409.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.991