Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Epson TW 9200/9200W/7200/5200

+A -A
Autor
Beitrag
Choco
Stammgast
#51 erstellt: 08. Nov 2013, 11:07
Mich würde auch interessieren, wie gut Bewegungen ohne FI aussehen?
AlexRied
Stammgast
#52 erstellt: 08. Nov 2013, 12:43
@kdb: kommt drauf an ob es IR oder RF Brillen sind, wenn es RF (Funk) sind und sie eine Pairing Funktion haben die dem RF3D Konsortium entspricht sollte es gehen.
Bei IR natürlich nicht.

@choco: da kann ich nichts dazu sagen da ich es ehrlich gesagt gar nicht ausprobiert ha´be, kenn keinen meiner Kunden hier die es nicht mindestens auf niedrig mitlaufen lassen.

Also mein Vorserienmodell war voll funktionsfähig, da waren keine Einstellungen ohne Funktion????
und komplett kalibrieren war gar kein Problem.

Gruß Alex
bierch3n
Stammgast
#53 erstellt: 08. Nov 2013, 17:19
@Humm67
Wir haben die Zwischenbildberechnung für die jeweilige Scene (insg. 3 verschiedene schwenkende Scenen mit viel Bildinformationen/Bildtiefe) die subjektive beste FI-Einstellung für den jeweiligen Beamer gewählt. Meistens war das die 1. Stufe (Low), je nach scene kann ein zu stark eingetelltes FI eher kontraproduktiv wirken, sprich die Bewegung wirkt unecht bis völlig ungleichmäßig/ruckelig.

Die Umschreibung "das Bild rennt fast wie beim Plasma" sollte nur den empfunden Fortschritt von FI beim Epson im Vergleich zum Sony darstellen.
Wir empfanden bei den 3 Scnene (ka ob es sich bei anderem Bildmaterial anders verhält) den 9200er als wesentlich flüssiger und ruckelfreier wie den Sony, fast so gut wie ein Plasma TV - der Vergleich hinkt vielleicht, mir fiel nichts besser beschreibendes ein, um den empfunden Unterschied zu verdeutlichen.


@Choco
2D Darstellung ohne FI war bei denen Scenen merklich schlechter, von 3d brauchen wir gar nicht zu reden - der 9100er hat ein vergleichbares (evtl dasselbe?) FI wie der 9200er, jedoch nicht in 3D, wirkt wegen Kontrast+Inbild beim 9200 jedoch besser.

Mit der Superresulution in 3D haben wir nur kurz rumgespielt, wirkt sich schon merklich auf Detailtiefe aus, ist aber alles dann sehr subjektiv, wer welches Bild lieber mag bzw als realistischer empfindet - ich zb. empfinde ab einem Punkt den Detailreichtumg als too much...

@AlexRied
Das Vorserienmodell lies sich bei uns nicht perfekt auf den gewünschten Farbraum kalibrieren.
Ich habe von kalibrieren und Farbräume eisntellen ehrlichgesagt nicht so viel Ahnung, bin eher der User der seine subjektiven Wahrnehmungen schildert.

Derjenige der den einstellte fluchte beim Einstellen, dass man das Bild farblich nicht homogen perfekt einstellen kann, da irgendetwas nicht zugreifbar ist oder sich abspeichern läst.
Wie sind denn deine subjektive Erfahrung mit dem Epson im Vergleich zum Sony oder auch JVC ?
Ähnlich oder völlig kontrovers ?

VG
Daniel


[Beitrag von bierch3n am 08. Nov 2013, 17:20 bearbeitet]
CooperHawkes58
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 18. Nov 2013, 03:00
Hallo allerseits,

habe den TW9200 am Samstag beim Heimkinotag in Berlin mit dem Sony HW55 vergleichen können. Ich war insgesamt sehr angetan von dessen Performance. Der Epson stand dem HW55 mMn in kaum etwas nach, was auch die Meinung aller anderen Anwesenden war. Die Super Resolution kommt in der Tat nicht an die RC vom Sony ran, dafür hat der Epson in 3D geringe Vorteile. Insgesamt auf jeden Fall ein solides Gesamtpaket.

Was ich noch nicht ganz Verstehe ist der LPE Filter. Laut dem Test von Cine4Home ist dieser Filter nötig um optimale Farben im Dynamik- bzw. Wohnzimmer-Modus zu erreichen. Im Kino-Modus wird ja ein interner Filter genutzt. Kann man den LPE Filter trotzdem immer auf dem Objektiv lassen oder müsste der immer an- bzw. abmontiert werden, je nach dem welchen Modus man nutzt? D.h. zwischen 2D und 3D erst mal auf nen Stuhl klettern um den Filter drauf zu stecken?
p-c
Stammgast
#55 erstellt: 18. Nov 2013, 03:18
Den LPE Filter nutzt man nur für den Dynamik-Modus. Und der macht dann Sinn, wenn viel Licht erforderlich ist. Der interne Filter (Kinomodus) wird dann deaktiviert. Ohne LPE-Filter ist es aber im Dynamikmodus unmöglich, das Gerät auf eine vernünftige Farbdarstellung zu kalibrieren. Dazu ist der LPE-Filter gedacht.
CooperHawkes58
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 18. Nov 2013, 10:53
Das habe ich soweit verstanden. Meine Frage ist eher ob man den LPE Filter für die anderen Modi dann abmachen muss, oder ob man diese Modi auch mit montiertem LPE Filter kalibrieren kann. Das der Filter im Dynamik-Modus hilft, bedeutet ja nicht automatisch, dass er den anderen Modi schadet oder? Ich fände es auf jeden Fall mühseelig immer an den Beamer zu müssen, wenn ich den Modus ändere...
Choco
Stammgast
#57 erstellt: 18. Nov 2013, 10:57
Laut einem neuen Video von Heimkinoraum muss man den in den anderen Modi abnehmen.

http://www.youtube.com/watch?v=o2S7VILId4Q
schax74
Stammgast
#58 erstellt: 18. Nov 2013, 11:34

CooperHawkes58 (Beitrag #56) schrieb:
Meine Frage ist eher ob man den LPE Filter für die anderen Modi dann abmachen muss, oder ob man diese Modi auch mit montiertem LPE Filter kalibrieren kann. Das der Filter im Dynamik-Modus hilft, bedeutet ja nicht automatisch, dass er den anderen Modi schadet oder? Ich fände es auf jeden Fall mühseelig immer an den Beamer zu müssen, wenn ich den Modus ändere...


Wenn man ausgehend von einem hierfür bestmöglich geeigenten Modus eine gute Kalibrierung hat, in diesem Falls für den Dynamik Modus mit Filter, besteht doch gar keine Grund, den Modus wieder zu ändern, oder?! In diesem Modus erzielt man doch dann das mit diesem Beamer bestmögliche Ergebnis.
CooperHawkes58
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 18. Nov 2013, 14:13
@Choco: Danke für den Link. Macht irgendwie ja auch Sinn, ansonsten hätte Epson das Ding ja auch gleich fest verbauen können...

@schax: Nicht unbedingt, der Dynamik-Modus ist glaube ich hauptsächlich für 3D oder Projektion mit Umgebungslicht gedacht, sodass er für 2D im komplett abgedunkelten Raum mit 2400 Lumen vermutlich viel zu Hell wäre. Wäre aber interessant, wie hell er mit der Lampe im Eco-Modus dann wäre, wenn das überhaupt geht?
sven76
Stammgast
#60 erstellt: 18. Nov 2013, 16:03
Die gleiche Frage wie CooperHawkes58 habe ich mir auch schon gestellt.

Scheinbar wechselt der 9200 bei 3D automatisch vom Eco in den "normalen" Lampenmodus und wird somit automatisch heller.

Ich denke bzw. hoffe, dass bei Verwendung des internen Filters (z.B. Kinomodus) durch den Helligkeitsgewinn des "höheren" Lampenmodus ein Wechsel auf Bildeinstellung Dynamik nicht notwendig ist und die Helligkeit für 3D ausreicht.

Ist aber nur eine Vermutung bzw. Hoffnung...

Gruß Sven


[Beitrag von sven76 am 18. Nov 2013, 16:04 bearbeitet]
CooperHawkes58
Ist häufiger hier
#61 erstellt: 18. Nov 2013, 16:39
Das wird wohl nix. Laut dem Test von Cine4Home bleiben mit internem Cinema-Filter im hohen Lampenmodus nur 750 Lumen übrig.
p-c
Stammgast
#62 erstellt: 19. Nov 2013, 00:46
Kommt ja auch auf die Leinwandgröße an. 750 Lumen ist ja nun nicht wenig Licht. Und bei 2D würde ich auch den Kinofilter (also der interne z.B. im Modus "Natürlich") nutzen, da die Farbdarstellung aber auch der Schwarzwert mit diesem eben besser ist als mit dem LPE-Filter im Dynamik Modus.
Brauche ich dann viel Licht, habe ich mit dem LPE-Filter die Option, den Dynamik Modus mit geringeren Lichtverlust aber vernünftigen Farben zu nutzen. Und auch für 3D wäre dann dieser helle Modus nutzbar.
Der Filter ist ja schnell aufgesteckt - halb so wild ;-)
schax74
Stammgast
#63 erstellt: 19. Nov 2013, 09:51
Laut Cine4home habe ich aber doch die besten Farben kombiniert mit maximalem Kontrast und zwischen 1500 und 1600 Lumen im Dynamik Modus mit LPE. Somit würde bis auf die Helligkeit mit LPE - Filter doch das Maximum erreicht. Selbst bei der Helligkeit liegt man dann aber immer noch deutlich über dem Kinomodus.
CooperHawkes58
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 19. Nov 2013, 10:59
Ich würde das ein wenig anders interpretieren, da erst der Cinema-Filter den deutlich erweiterten Farbraum ermöglicht. Vermutlich sind die 1600 Lumen im abgedunkelten HK den meisten Leuten schon viel zu hell, das Maximum der Lumenzahl ist nicht unbedingt das Optimum in jedem Anwendungsfall. Diese Werte beziehen sich mMn auch auf den Wohnzimmer-Modus, d.h. der Dynamik-Modus ist vermutlich sogar noch heller.

Es könnte aber tatsächlich sein, dass die Modi mit LPE-Filter für jmd. der hauptsächlich bei Tag oder nie völlig abgedunkelt Filme schaut die besten Ergebnisse liefern. Am Ende sicherlich auch Geschmackssache...
kdb
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 20. Nov 2013, 20:37
hallo

gibt es was neues zum liefertermin?

gruss kdb
moncheeba
Inventar
#66 erstellt: 20. Nov 2013, 22:21
Zum 9200?? Die sind doch schon verfügbar, habe heute erst einen beim Heimkinoraum HH in Aktion gegen einen HW50 gesehen.

Zu den Beamertagen am Freitag und Samstag gibt es auch einen besonders attraktiven Preis! Nur falls sich jemand dafür interessiert zuzuschlagen.
schax74
Stammgast
#67 erstellt: 21. Nov 2013, 09:47
soweit ich weis, sind bisher nur die Vorführgeräte für die Händler (keine Vorseriengeräte) ausgeliefert worden. Die für die Kunden vorbestellten 9200W sollen in den nächsten Tagen kommen. Ob die vorbestellten 9200 nicht inzwischen doch schon da sind, weis ich aber nicht genau.


[Beitrag von schax74 am 21. Nov 2013, 09:48 bearbeitet]
Psycho-Chicken
Stammgast
#68 erstellt: 21. Nov 2013, 12:00
Hab mir den Epson TW9200 am 16.11. in der Heimkinoboutique Berlin im Vergleich zum Sony HW55 angucken können, und hatte eigentlich keine allzu hohen Erwartungen an den Epson Beamer, da letztes Jahr der TW9100 im Vergleich zum HW50 sichtbar unterlegen war.

Aber ehrlich gesagt sehe ich beide aktuellen Geräte absolut auf einer Augenhöhe. In Sachen nativer Grundschärfe hat mir der Epson deutlich besser gefallen, das Bild des Sony wirkt ja allgemein ohne RC recht weich. Mit aktivierter RC beim Sony ändert sich dies, da deutlich mehr Details sichtbar werden. Mir persönlich gefällt das Bild mit aktivierter RC mittlerweile aber so gar nicht mehr, da das Bild oft recht grieselig wirkt auch bei moderaten Einstellungen der RC, Hintergrundrauschen wird verstärkt. Meist schalte ich die RC bei meinem HW50 deshalb aus.

Der Epson mit aktivierter SR wirkt zwar nicht ganz so scharf wie der Sony mit aktiverter RC, bietet aber den besseren Kompromiss. Selbst auf Stufe 4 von 5 wirkt das Bild nicht grieselig sondern eher natürlich scharf, aber nicht überschärft.

Screendoor konnte ich beim Epson aus nächster Nähe (ab ca. 1 Meter Entfernung bei der 2,4m breiten Leinwand) erkennen, vom normalen Sitzabstand ist dieser für mich überhaupt nicht sichtbar.

Im Kino-Modus liefert der Epson wirklich einen tollen Schwarzwert und tolle Farben bei immer noch ausreichender Helligkeit. Nachtszenen in "Der Hobbit" wirkten glaubhafter als beim Sony, bei dem die Nachtszenen eher nach Abenddämmerung wirkten. Das lag ganz sicher aber auch zum Teil an den Einstellungen. Die adaptive Iris hat auch beim Epson recht unauffällig gearbeitet, wenn auch nicht ganz so unauffällig wie bei Sony, was aber nur bei Wechsel zu kompletten Schwarzbildern oder dunklen Abspännen auffällig wurde. Aber selbst ohne automatische Iris, war der Schwarzwert toll beim Epson.

Wirklich extrem positiv überrascht hat mich beim Epson aber der 3D-Modus, welcher dank 120Hz deutlich ruhiger und angenehmer auf mich wirkt. Bin da durch meinen HD83 recht verwöhnt, aber der Epson steht dem in Sachen Bildruhe in nichts nach, liefert mehr Helligkeit und bietet ebenfalls nun endlich eine tolle Zwischenbildberechnung in 3D. In Sachen Ghosting bewegt sich der Epson auf einem sehr guten Niveau. Auf mittlerer Brillenhelligkeitsstufe muss man Ghosting (auch in schwierigen Filmszenen) schon sehr gezielt suchen, beim Sony ist das deutlich ausgeprägter.

Der Epson wäre für mich erste Wahl, wenn man ein Gerät sucht, welches 2D und 3D gleichermaßen sehr gut beherrscht.
Der Sony HW50/55 hingegen ist für mich persönlich in 3D nicht zu gebrauchen, da mir das Bild aufgrund der 96Hz bereits nach kurzer Zeit zu anstrengend wird und Ghosting zu stark sichtbar ist.

Negativ empfand ich beim Epson die Lautstärke im Hohen Lampenmodus. Hier ist der Sony deutlich im Vorteil.

Bei dem Preisunterschied von knapp 500,- (700,- wenn man Funkbrillen beim Sony nutzen möchte) würde ich dem Epson unterm Strich den Vorzug geben, vorallem wenn 3D nicht nur als nettes Gimmick betrachtet wird.
moncheeba
Inventar
#69 erstellt: 21. Nov 2013, 12:22

Psycho-Chicken (Beitrag #68) schrieb:


Wirklich extrem positiv überrascht hat mich beim Epson aber der 3D-Modus, welcher dank 120Hz deutlich ruhiger und angenehmer auf mich wirkt. Bin da durch meinen HD83 recht verwöhnt, aber der Epson steht dem in Sachen Bildruhe in nichts nach, liefert mehr Helligkeit und bietet ebenfalls nun endlich eine tolle Zwischenbildberechnung in 3D. In Sachen Ghosting bewegt sich der Epson auf einem sehr guten Niveau. Auf mittlerer Brillenhelligkeitsstufe muss man Ghosting (auch in schwierigen Filmszenen) schon sehr gezielt suchen, beim Sony ist das deutlich ausgeprägter.

Der Epson wäre für mich erste Wahl, wenn man ein Gerät sucht, welches 2D und 3D gleichermaßen sehr gut beherrscht.
Der Sony HW50/55 hingegen ist für mich persönlich in 3D nicht zu gebrauchen, da mir das Bild aufgrund der 96Hz bereits nach kurzer Zeit zu anstrengend wird und Ghosting zu stark sichtbar ist.

Negativ empfand ich beim Epson die Lautstärke im Hohen Lampenmodus. Hier ist der Sony deutlich im Vorteil.

Bei dem Preisunterschied von knapp 500,- (700,- wenn man Funkbrillen beim Sony nutzen möchte) würde ich dem Epson unterm Strich den Vorzug geben, vorallem wenn 3D nicht nur als nettes Gimmick betrachtet wird.



Wir haben gestern auch beide in 3D getestet und da ich ja kein 3D sehen kann, konnte ich mich auf den Bilderdruck an sich konzentrieren und da muss ich dir Recht geben! Bei Sammys Abenteuer ist der Epson dem Sony HE50 überlegen, gerade was Bildruhe angeht. Das Flimmern beim Sony fällt schon auf. Würde ich so unterschreiben, wenn beides wichtig ist, dann eher den Epson. Und keine Frage, ein Top Gerät, wenngleich es nicht so wertig erscheint wie der wuchtigere Sony. Wobei sich da beide eine Scheibe von JVC oder Mitsubishi abschneiden können
bierch3n
Stammgast
#70 erstellt: 21. Nov 2013, 16:39

Psycho-Chicken (Beitrag #68) schrieb:
Hab mir den Epson TW9200 am 16.11. in der Heimkinoboutique Berlin im Vergleich zum Sony HW55 angucken können, und hatte eigentlich keine allzu hohen Erwartungen an den Epson Beamer, da letztes Jahr der TW9100 im Vergleich zum HW50 sichtbar unterlegen war.

Aber ehrlich gesagt sehe ich beide aktuellen Geräte absolut auf einer Augenhöhe. In Sachen nativer Grundschärfe hat mir der Epson deutlich besser gefallen, das Bild des Sony wirkt ja allgemein ohne RC recht weich. Mit aktivierter RC beim Sony ändert sich dies, da deutlich mehr Details sichtbar werden. Mir persönlich gefällt das Bild mit aktivierter RC mittlerweile aber so gar nicht mehr, da das Bild oft recht grieselig wirkt auch bei moderaten Einstellungen der RC, Hintergrundrauschen wird verstärkt. Meist schalte ich die RC bei meinem HW50 deshalb aus.

Der Epson mit aktivierter SR wirkt zwar nicht ganz so scharf wie der Sony mit aktiverter RC, bietet aber den besseren Kompromiss. Selbst auf Stufe 4 von 5 wirkt das Bild nicht grieselig sondern eher natürlich scharf, aber nicht überschärft.

Screendoor konnte ich beim Epson aus nächster Nähe (ab ca. 1 Meter Entfernung bei der 2,4m breiten Leinwand) erkennen, vom normalen Sitzabstand ist dieser für mich überhaupt nicht sichtbar.

Im Kino-Modus liefert der Epson wirklich einen tollen Schwarzwert und tolle Farben bei immer noch ausreichender Helligkeit. Nachtszenen in "Der Hobbit" wirkten glaubhafter als beim Sony, bei dem die Nachtszenen eher nach Abenddämmerung wirkten. Das lag ganz sicher aber auch zum Teil an den Einstellungen. Die adaptive Iris hat auch beim Epson recht unauffällig gearbeitet, wenn auch nicht ganz so unauffällig wie bei Sony, was aber nur bei Wechsel zu kompletten Schwarzbildern oder dunklen Abspännen auffällig wurde. Aber selbst ohne automatische Iris, war der Schwarzwert toll beim Epson.

Wirklich extrem positiv überrascht hat mich beim Epson aber der 3D-Modus, welcher dank 120Hz deutlich ruhiger und angenehmer auf mich wirkt. Bin da durch meinen HD83 recht verwöhnt, aber der Epson steht dem in Sachen Bildruhe in nichts nach, liefert mehr Helligkeit und bietet ebenfalls nun endlich eine tolle Zwischenbildberechnung in 3D. In Sachen Ghosting bewegt sich der Epson auf einem sehr guten Niveau. Auf mittlerer Brillenhelligkeitsstufe muss man Ghosting (auch in schwierigen Filmszenen) schon sehr gezielt suchen, beim Sony ist das deutlich ausgeprägter.

Der Epson wäre für mich erste Wahl, wenn man ein Gerät sucht, welches 2D und 3D gleichermaßen sehr gut beherrscht.
Der Sony HW50/55 hingegen ist für mich persönlich in 3D nicht zu gebrauchen, da mir das Bild aufgrund der 96Hz bereits nach kurzer Zeit zu anstrengend wird und Ghosting zu stark sichtbar ist.

Negativ empfand ich beim Epson die Lautstärke im Hohen Lampenmodus. Hier ist der Sony deutlich im Vorteil.

Bei dem Preisunterschied von knapp 500,- (700,- wenn man Funkbrillen beim Sony nutzen möchte) würde ich dem Epson unterm Strich den Vorzug geben, vorallem wenn 3D nicht nur als nettes Gimmick betrachtet wird.


Schöner Bericht, der auch meine Wahrnehmung wiederspiegelt.
Insgesamt bietet Epson das rundere Gesamtpaket an - mehr Licht, Schwarzwert , Schärfe,Kontrast und Inbild-Kontrast.
Auch das Bild bei aktivierter FI wirkt beim Epson flüssiger/realistischer.
Ich habe den 9200 und den HW55 auch ein 2. mal verglichen und auch diesmal war meine Wahrnehmung diesselbe wie beim 1. Test, nur das mich diesmal die 98Hz beim Sony in 3D im Vergleich massiv gestört haben.

Würde Epson dem 9200er jetzt noch eine Leise Lüftersteuerung spendieren, wäre der 9200 ein fast perfektes Produkt.
Ich bin enttäuscht/mich ärgert es sehr, das Sony rumpennt und mit minimalen Änderungen - sogar Verschlechterungen wie weniger Lumen - dem Kunden ein altes Modell (HW50) mit neuer Artikelbezeichnung HW55 für mehr Geld mit teurem Zubehör zu verkaufen versucht.

Grüße
Matzinger_P3D
Inventar
#71 erstellt: 21. Nov 2013, 18:24
Der HW55 kostet nicht mehr als der Vorgänger, wie kommst du darauf?
Ist doch gut wenn Epson einen Schritt nach vorne gemacht hat, jeder kauft sich das was ihm gefällt. Für mich hat der Sony jedenfalls zwei wichtige Vorteile: Einen gekapselten Lichtweg (Staubsicherheit) und höhere Füllrate.
bierch3n
Stammgast
#72 erstellt: 21. Nov 2013, 18:57

Matzinger_P3D (Beitrag #71) schrieb:
Der HW55 kostet nicht mehr als der Vorgänger, wie kommst du darauf?
Ist doch gut wenn Epson einen Schritt nach vorne gemacht hat, jeder kauft sich das was ihm gefällt. Für mich hat der Sony jedenfalls zwei wichtige Vorteile: Einen gekapselten Lichtweg (Staubsicherheit) und höhere Füllrate.


Der HW55 kostet glaub ich dasselbe wie damals der HW50 - kann mich auch irren.
Nur was bekommt man fürs Geld im direktem Vergleich mehr ?
Nun, der HW55 kostet 3200€, der HW50 kostet 2500€.
Wofür zahlt man 700€ mehr ?
Für effektive weniger Lumen , einem nur auf dem Blatt höheren Kontrast und einem wohl besseren aber nur messtechnisch feststellbaren Schwarzwert ?
Dafür das man W-HDMI für 300€ Aufpreis kaufen kann und Funkbrilllen+Emitter nochmal XXX€ ausgeben darf ?
Im direkten Vergleich HW50 und HW55 konnt ich nur geringe Unterschiede entdecken, die man auf die Produktionsqualität zurückführen kann.
Habe da von Sony einfach mehr erwartet/erhofft

Du hast vollkommen recht, jeder soll das kaufen was ihm gefällt, ist ja eh alles subjektiv.
schax74
Stammgast
#73 erstellt: 21. Nov 2013, 19:25
So darf man das ja nicht sehen. Sony verkauft jetzt einen wenn auch möglicher Weise nur leicht verbesserten Beamer für den selben Preis wie früher. Das der HW 50 jetzt günstig abverkauft wird, ist ja kein "Verschulden" von Sony. Wenn, dann müsste man hier ja eigentlich entteuscht von den Händlern sein, dass ein schon bisher sehr gutes Gerät jetzt so unter Preis verkauft wird, blos weil ein fast identisches Gerät mit neuer Bezeichnung auf den Markt kommt....ist ja aber auch gut für alle, die ein entsprechendes Schäppchen machen wollen.

Da der Epson bisher einige Qualitätsprobleme hatte, ist es hier natürlich leichter, deutlichere Verbesserungen zu bringen. Diese "Fehlerbehebung", die der Sony in der Form eventuell gar nicht nötig hat, sind ja aber (neben FI in 3D und besserem nativem Kontrast) die Hauptpunkte, die hier besonders gelobt werden.

Hätte Sony den HW 50 weiter zum bisherigen Preis verkauft und dennoch die entsprechenden Verbesserungen vorgenommen, hätte sich über den Preis wohl keiner aufgeregt.

Ich persönlich habe mich allerdings auch für den TW9200W entschieden.


[Beitrag von schax74 am 21. Nov 2013, 19:28 bearbeitet]
Choco
Stammgast
#74 erstellt: 21. Nov 2013, 19:29
Es wird jetzt auch nur eine kurze Übergangszeit sein, in der man den HW 50 als Auslaufmodell so günstig bekommen kann.

In ein paar Monaten wird es nur noch den HW55 geben.
Surroundman
Inventar
#75 erstellt: 21. Nov 2013, 19:36

Choco (Beitrag #74) schrieb:
Es wird jetzt auch nur eine kurze Übergangszeit sein, in der man den HW 50 als Auslaufmodell so günstig bekommen kann.

In ein paar Monaten wird es nur noch den HW55 geben.


So lange wird das nicht dauern, es dürfte jetzt schon kaum mehr Geräte geben. Wie schon geschrieben, die letzte Lieferung mit relativ geringer Stückzahl wurde vor rund 4 Wochen an die Händler verteilt.
moncheeba
Inventar
#76 erstellt: 21. Nov 2013, 19:47
@schax74: aus welchen Gründen wenn man fagen darf?
schax74
Stammgast
#77 erstellt: 21. Nov 2013, 22:00

moncheeba (Beitrag #76) schrieb:
@schax74: aus welchen Gründen wenn man fagen darf?

für mich war wichtig, dass ich kein HDMI-Kabel aber dafür Funkbrillen habe, ohne externe Kästen verbauen zu müssen, die auch noch extra kosten. 3D gefällt mir beim Epson viel besser. 2D finde ich beim Epson völlig OK. RC ist zwar besser, aber ich denke, wenn mir der Epson mit SR mal nicht mehr reicht, komme ich mit Darbee eventuell auch auf das Niveau eines Sony und bin immer noch billiger. Großer Zoom und Lensshift waren mir auch wichtig. Außerdem möchte ich den Beamer für mein Wohnzimmer mit heller Decke und glaube, dass die Lichtleistung des Epson hier Vorteile bringt. Für mich passt der Epson daher insgesamt einfach besser und ist auch noch günstiger... besonders wenn ich den Sony auf die Ausstattung des 9200W bringen wollte.

Und schließlich - wenn auch am wenigsten wichtig - gefällt mir der Epson 9200W auch vom Design etwas besser

Gruß Axel
Blaudorsch
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 22. Nov 2013, 12:04
Weiß jemand ob der Epson EH-TW9200W schon verkauft wird? Werde mit diesen wohl kaufen. Möchte ihn mit dem Sony HW55 vergleichen.
schax74
Stammgast
#79 erstellt: 22. Nov 2013, 12:23

Blaudorsch (Beitrag #78) schrieb:
Weiß jemand ob der Epson EH-TW9200W schon verkauft wird? Werde mit diesen wohl kaufen. Möchte ihn mit dem Sony HW55 vergleichen.


Bei den Händelern sollte er schon sein um ihn vergleichen zu können. Gleich mitnehmen wirst Du ihn wahrscheinlich nicht können, da in den nächsten Tagen wohl erst die ersten vorbestellten Geräte an die Kunden ausgeliefert werden.
Blaudorsch
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 22. Nov 2013, 14:38
Danke für die Antwort. Leider weiß wohl niemand wann die 9200W ausgeliefert werden. Erst sollten diese ja Anfang Oktober ausgeliefert werden. Nun wird bei den Händlern immer alle zwei Wochen der Termin nach hinten verschoben. Jetzt habe ich gelesen, ab 22. Dezember. Ist schon merkwürdig, das Epson die Händler und vor allem die Kunden so hinhält.
schax74
Stammgast
#81 erstellt: 22. Nov 2013, 14:54
ich werde mir heute die Beamertagen von Heimkinoraum in Stuttgart anschauen und bei der Gelegenheit auch gleich mal fragen, ob es schon was Konkretes zum Liefertermin gibt. Schließlich warte ich jetzt schon seit Mitte Oktober und auf die Dauer wird die weiße Leinwand schon langweilig!

Am 15.11. hatten die auf Ihrer Homepage geschrieben, dass die Händlergeräte verschickt sind und die Kundengeräte noch ca. 10 Werktage brauchen.

http://www.heimkinor...esuchen-sie-uns--538


[Beitrag von schax74 am 22. Nov 2013, 14:55 bearbeitet]
Choco
Stammgast
#82 erstellt: 23. Nov 2013, 02:32
Ich war heute in München im Heimkinoraum.

Leider ist da der Sony HW55 zusammen mit dem Sony HW500 unten im schwarzen Heimkino und der Epson oben im hellen "Wohnzimmer"

So kann man die beiden Geräte nicht direkt miteinander vergleichen.

Aber dennoch muss ich sagen, dass mir der 9200 sehr gut gefallen hat.

Ich denke die beiden nehmen sich nicht wirklich viel.

Zugespielt wurde der Epson 9200 mit einem Opo 103 mit aktviertem Darbee.

Es ist immer schwer zu sagen, wie sich das Teil dann bei mir zu Hause tatsächlich macht.

Um eine FI oder die Bildverbesserungen zu testen bräuchte es seine Zeit.

So in ein paar Minuten ein Urteil darüber zu fällen, vermag ich nicht.
jurassic
Inventar
#83 erstellt: 25. Nov 2013, 19:35

Psycho-Chicken (Beitrag #68) schrieb:

Wirklich extrem positiv überrascht hat mich beim Epson aber der 3D-Modus, welcher dank 120Hz deutlich ruhiger und angenehmer auf mich wirkt. Bin da durch meinen HD83 recht verwöhnt, aber der Epson steht dem in Sachen Bildruhe in nichts nach, liefert mehr Helligkeit und bietet ebenfalls nun endlich eine tolle Zwischenbildberechnung in 3D. In Sachen Ghosting bewegt sich der Epson auf einem sehr guten Niveau. Auf mittlerer Brillenhelligkeitsstufe muss man Ghosting (auch in schwierigen Filmszenen) schon sehr gezielt suchen, beim Sony ist das deutlich ausgeprägter.

Der Epson wäre für mich erste Wahl, wenn man ein Gerät sucht, welches 2D und 3D gleichermaßen sehr gut beherrscht.
Der Sony HW50/55 hingegen ist für mich persönlich in 3D nicht zu gebrauchen, da mir das Bild aufgrund der 96Hz bereits nach kurzer Zeit zu anstrengend wird und Ghosting zu stark sichtbar ist.



Schwanke auch zwischen dem 55er Sony und dem Epson 9200
Wirklich schwer sich da zu entscheiden.
Führen denn die 120Hz beim Epson zu einem Pulldown Ruckler bei 3D Material?
Oder ist das bei 3D nicht so wahrnehmbar?

jurassic
bierch3n
Stammgast
#84 erstellt: 25. Nov 2013, 21:46

jurassic (Beitrag #83) schrieb:

Psycho-Chicken (Beitrag #68) schrieb:

Wirklich extrem positiv überrascht hat mich beim Epson aber der 3D-Modus, welcher dank 120Hz deutlich ruhiger und angenehmer auf mich wirkt. Bin da durch meinen HD83 recht verwöhnt, aber der Epson steht dem in Sachen Bildruhe in nichts nach, liefert mehr Helligkeit und bietet ebenfalls nun endlich eine tolle Zwischenbildberechnung in 3D. In Sachen Ghosting bewegt sich der Epson auf einem sehr guten Niveau. Auf mittlerer Brillenhelligkeitsstufe muss man Ghosting (auch in schwierigen Filmszenen) schon sehr gezielt suchen, beim Sony ist das deutlich ausgeprägter.

Der Epson wäre für mich erste Wahl, wenn man ein Gerät sucht, welches 2D und 3D gleichermaßen sehr gut beherrscht.
Der Sony HW50/55 hingegen ist für mich persönlich in 3D nicht zu gebrauchen, da mir das Bild aufgrund der 96Hz bereits nach kurzer Zeit zu anstrengend wird und Ghosting zu stark sichtbar ist.



Schwanke auch zwischen dem 55er Sony und dem Epson 9200
Wirklich schwer sich da zu entscheiden.
Führen denn die 120Hz beim Epson zu einem Pulldown Ruckler bei 3D Material?
Oder ist das bei 3D nicht so wahrnehmbar?

jurassic

Hi,
die Ruckler sind bei den beiden 9200er die ich mir angeschaut habe nicht festzustellen gewesen und die 60/120Hz sind viel augenfreundlicher als die 48/96Hz.
Hier ein Test zu dem Beamer :
http://www.cine4home...200_Test_Preview.htm

Es kommt wohl bald ein weiterer endgültiger Test, der die Serienmodelle durchleuchtet - bis dahin würde ich noch warten.
Ich würde dir aber empfehlen zu einem Fachhändler zu gehen und dir den 9200er in 3D vorführen lassen - am Besten mit dem Sony HW50/55 im direkten Vergleich.
Schau dir vorallem das Bild in schwenkenden Detailreichen Kamerafahrten an und entscheide dann, welcher Gesamteindruck dir besser gefällt.
Vergleich 2D und 3D mit und ohne RC/SR und frag nach welche Zuspielquelle mit welchen Filtern vorgebaut ist (AVR, Darbee,...).
Je nach Einsatzort des Beamers würde ich mir diesen auch in einer entsprechneden Umgebung anschauen (optimiertes schwarzes Heimkino oder doch eher Wohnzimmerkino ? ).
Entscheide dich nach Gesamteindruck des Videos und nicht an Hand einzelnen Standbilder , welchen Beamer du dir kaufen möchtest

Grüße


[Beitrag von bierch3n am 25. Nov 2013, 21:49 bearbeitet]
jurassic
Inventar
#85 erstellt: 25. Nov 2013, 22:06
@bierch3n
Danke für den Link
Naja, die sprechen davon, dass das Ruckeln eliminiert wurde.
Ich denke ich warte noch ab

gruss
jurassic
zungwini
Stammgast
#86 erstellt: 25. Nov 2013, 22:43
Eliminiert bedeutet ja das keins mehr vorhanden ist von daher ist das eine sehr positive Meldung.
Werde aber auch erst mal den Bericht von cine4home abwarten.
kdb
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 03. Dez 2013, 09:46
hallo

soll bei einigen anbietern ab heute lieferbar sein.
andere haben auf 2014 korrigiert.
was ist da los?

gruss kdb
Burning25
Stammgast
#88 erstellt: 03. Dez 2013, 10:19
Kennst du Namen von Anbietern die ab heute liefern können? Hab auch einen vorbestellt. Ursprünglich hieß es Mitte bis. ende November, inzwischen ist der 3. Dezember und es ist nichtmal eine Email gekommen das es womöglich noch länger dauert. Im Shop des Anbieters steht seit über 1 Woche der beamer wäre innerhalb 1 Woche lieferbar. Ich Denk doch das die Vorbestellungen schon im Vorfeld ausgeliefert würden


[Beitrag von Burning25 am 03. Dez 2013, 10:20 bearbeitet]
kdb
Ist häufiger hier
#89 erstellt: 03. Dez 2013, 10:29
hallo

zB munichhomesolutions oder heimkinoraum ab 4.12
einfach nach dem 9200w googlen

gruss kdb
Burning25
Stammgast
#90 erstellt: 03. Dez 2013, 10:34
Ja danke, habe ich gerade. Hast recht,viele sprechen von morgen, andere vom 02.01.2014.
Bei meinem Dealer steht unverändert 1 Woche. Ich hatte ja gehofft bis Weihnachten wäre er da und ich geb die Hoffnung noch nicht auf

Ich werde mal ein Lebenszeichen von mir geben wenn entweder der Beamer hier eintrifft oder ich eine Info von meinem Dealer bekomme.

Gruß


[Beitrag von Burning25 am 03. Dez 2013, 10:38 bearbeitet]
kdb
Ist häufiger hier
#91 erstellt: 03. Dez 2013, 12:46
hallo

nachdem der 9200w auf der epson seite noch nicht gelistet ist,
wirds wohl ein dunkles weihachten werden.
ich sehe schwarz.

gruss kdb
Burning25
Stammgast
#92 erstellt: 03. Dez 2013, 15:10
Ohje, sollen die Aussichten doch so düster sein

Naja dunkel bleibt die leinwand nicht, hab ja noch meinen Epson TW980

Aber mit dem 9200W wollte ich nun aber endlich auf 3D upgraden.

Ich war mit meinem 980'er sehr zufrieden aber jetzt nach einigen Dienstjahren wird es Zeit für etwas neues und was passt besser als kurz vor Weihnachten. Quasi von mir für mich
AlexRied
Stammgast
#93 erstellt: 03. Dez 2013, 16:46
Hallo,

keine Panik die ersten Epsons kommen diese Woche ins Lager, leider wie immer Häppchenweise.
In den nächsten Wochen treffen vereinzelt immer wieder neue Lagergeräte ein.

Die Auslieferung beginnt sobald sie eintreffen, natürlich immer nach dem Prinzip wer zuerst bestellt hat bekommt ihn auch zuerst.

Wer von euch noch keinen beim Händler bestellt hat und ihn vor Weihnachten noch will sollte dies sehr schnell nachholen
Sonst wird es sehr eng.

Gruß Alex
Burning25
Stammgast
#94 erstellt: 03. Dez 2013, 17:05
Oh das klingt schon besser, du machst mir Hoffnung

Bestellt habe ich meinen gegen Ende Oktober, ich bin also ganz zuversichtlich das es klappt
kdb
Ist häufiger hier
#95 erstellt: 04. Dez 2013, 11:50
hallo

bei einigen verfügbar ab 5.12 und 6.12
bin mal gespannt. ich soll bei der ersten lieferung dabei sein.

gruss kdb
Burning25
Stammgast
#96 erstellt: 04. Dez 2013, 22:57
Darf man fragen wann Du vorbestellt hast?
kdb
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 05. Dez 2013, 00:13
hallo

wollte zuerst nen 9100 kaufen und hab dann einfach nach 9200 gegoogelt.
und siehe da. der nachfolger wurde bereits angekündigt. trotz rapide fallender preise
doch den neuen bestellt. ich will einfach mal kurz auf dem neusten
stand sein wenn auch nur kurz wie immer.
also etwa vor 10 wochen bestellt, so ungefähr.

gruss kdb
Burning25
Stammgast
#98 erstellt: 05. Dez 2013, 10:04
Achso ok, schon eine Weile vor mir. Bei mir wars am 24.10., also heute auf den Tag vor 6 Wochen.

Man weiß eben nicht wie groß das Interesse und die eingegangenen Vorbestellungen waren.

Mir ging es so ähnlich wie Dir, ich spielte schon seit einer Weile mit dem Gedanken auf 3D umzurüsten. Bisher läuft mir alles nur 2 Dimensional, sowohl Beamer als auch TV. Einen neuen Fernseher nur wegen 3D möchte ich mir jetzt nicht kaufen, wenn es um Filme geht nutze ich ohnehin den Beamer, also sollte der gegen ein modernes Gerät getauscht werden. Nachdem ich mit meinem Bisherigen Epson im Wesentlichen sehr zufrieden war muss ich zugeben das ich speziell in der Epson Ecke geschaut habe. Aufmerksam war ich zunächst auch auf den 9100 geworden, kurz darauf las ich irgendwo etwas über den Vorstellung des 9200 und warum ein auslaufmodell kaufen wenn kurz darauf das neue Modell zu haben ist. Und wenigstens mal kurze Zeit up to Date zu sein ist ein gutes Gefühl
Ich denke wenn der 9200 dann wieder so seine 4-5 Jahre gedient hat wird es zeit für was neues aber bis dahin hoffe ich dass der Neue ebenso Zuverlässig und Zufriedenstellend funktioniert wie mein bisheriger.
Aber davon sollte man wohl ausgehen können
kdb
Ist häufiger hier
#99 erstellt: 05. Dez 2013, 10:23
hallo

bei einem anbieter steht das die erstauslieferung erneut verschoben sei.

kdb
Burning25
Stammgast
#100 erstellt: 05. Dez 2013, 12:53
Klingt nicht gut, bei denen die ich beobachte hat sich bisher noch nichts verändert.

Die sollen blos keinen Mist machen, meine 3D Filme Türmen sich so langsam und über Weihnachten wollte ich den Turm abarbeiten
kdb
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 05. Dez 2013, 13:14
hallo

wird wohl weihnachten 2014.

gruss kdb
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Softwareupdate für EPSON EH TW 7200, 9200 & 9200W
Humm67 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  138 Beiträge
Aufstellung Epson TW 5200
Sonata_27 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  2 Beiträge
EPSON TW 9200W Fehler nach Transport
senioruser am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  4 Beiträge
Optimale Bildeinstellung Epson TW 7200
udo330 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  3 Beiträge
epson 9200w bildeinstellung
matze_0815 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  31 Beiträge
Epson TW 9200 - dunkle Ecke im Bild
Keeno am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  5 Beiträge
Epson EH TW 9200 Lens Shift Problem
Niiggii am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  3 Beiträge
Epson EH-TW 9200 - Ist das Staub?
badidea am 20.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2018  –  3 Beiträge
Firmewareupdate Epson 9100/9200
Choco am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  4 Beiträge
Epson TW 7200 plötzlich kein Bild mehr
Epson_N am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedroulwombat
  • Gesamtzahl an Themen1.447.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.545.543