Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Epson TW 9200/9200W/7200/5200

+A -A
Autor
Beitrag
jurassic
Inventar
#452 erstellt: 31. Dez 2013, 12:51
Hdmi out 1 und 2 beeinflussen sich gegenseitig.
Z.B. wenn TV in Standby geht bricht die Beamer Verbindung zusammen.
Ich habe einen Yamaha A810 Receiver.
Da hab jetzt die Geräte getrennt. TV an HDMI Out1, Beamer an HDMI Out 2

Das solltest Du mal probieren.

gruss
jurassic
_Hasi_
Ist häufiger hier
#453 erstellt: 31. Dez 2013, 12:59
hi,

genau so habe ich es ja!
schax74
Stammgast
#454 erstellt: 31. Dez 2013, 13:09
ich bae bei meinem Denon AVR 3313 ja auch den Beamer an HDMI 1 out und den TV an HDMI 2 out. Ich muss auch immer das jeweils nicht genutzte Gerät ausschalten. Wichtig ist, dass man nicht nur den Beamer, sondern auch den WHDMI Sender ausschalten muss, um beim TV keine Bildausfälle zu bekommen. Da das auch über die FB geht, ist das ja aber kein Problem. Trennen im Sinne von Kabel abziehen, muss ich aber nichts.


Der Moire Effekt ist doch eher ein Problem der Leinwand, als des Beamers, oder?!
jurassic
Inventar
#455 erstellt: 31. Dez 2013, 13:09
@Hasi
Hast Du auf den beiden HDMI Out denn die gleichen Signale?

Bei meinem A810 kann man einstellen
Gleiches Signal auf 1+2
Getrennte Signale auf 1+2


[Beitrag von jurassic am 31. Dez 2013, 13:10 bearbeitet]
Burning25
Stammgast
#456 erstellt: 31. Dez 2013, 13:16
Was die verbindungsabbrüche anbelangt, meine sind inzwischen gelöst. Man muss sich schon auch an die Vorgaben epsons, betreffend des Winkels zwischen Sender und Beamer Halten. Ich habe die grenzen zu sehr ausgereizt, das warmein Fehler. Entfernung Wireless jetzt knapp 3m, beamer überkopfmontage und Winkel vertikal zum Sender jetzt ca. 45Grad, keine Abbrüche mehr aufgetreten. Winkel vorher fast 55Grad.

Und das mit dem ton und dessen Delay : ich Kauf mir zuerst noch einen neuen AVR, dann reden wir weiter.

Kann da jemand Empfehlungen zu abgeben? Ich schwanke momentan zwischen wieder einem Harman Kardon oder einem Denon. Die Denon sind etwas günstiger bei vergleichbarer Ausstattung habe ich gesehen, sollen aber sonst einen sehr guten Klang bringen.
Ich frage mich nur was bei nicht DTS oder Dolby Signalen wird. Bei meinem H/K lief da immer Logic7 was sehr gute Ergebnisse lieferte, der Denon scheint das ab nicht an Bord zu haben.
Im Moment interessiert der Denon AVR-X3000 mich ein wenig, leider ist der aber schwarz. Ich möchte schon wieder gern ein silbernes Gerät hier stehen haben. Die Ausstattung ansonsten ist ausreichend, er bietet (fast) alles was ich benötige.
_Hasi_
Ist häufiger hier
#457 erstellt: 31. Dez 2013, 13:19
habe es so eingestellt, dass auf beiden das gleiche signal ausgegeben wird, da ich tagsüber mit dem tv schaue und abends jetzt über dem beamer.


aber wie gesagt, sobald ich die wi-hd box auf standby schalte, ist das problem gelöst.

moire und signalausfälle machen mir sorgen.

diese passieren auch, wenn nur hdmi-out 2 aktiv ist.


[Beitrag von _Hasi_ am 31. Dez 2013, 13:27 bearbeitet]
jurassic
Inventar
#458 erstellt: 31. Dez 2013, 13:29

_Hasi_ (Beitrag #457) schrieb:
habe es so eingestellt, dass auf beiden das gleiche signal ausgegeben wird, da ich tagsüber mit dem tv schaue und abends jetzt über dem beamer.




So hatte ich mir das auch mal vorgestellt. Funktioniert aber nicht vernünftig.
Das brauch nichts mit deinem Problem zu tun haben, aber das solltest Du im Auge behalten.

gruss
jurassic
_Hasi_
Ist häufiger hier
#459 erstellt: 31. Dez 2013, 13:36
also bei mir sind die winkelvorgaben erfüllt.

empfang seit installation 100%.

werde jetzt mal auf dynamisch wechseln.

wo liegen die genauen unterschiede?
_Hasi_
Ist häufiger hier
#460 erstellt: 31. Dez 2013, 14:09
&schax74

ja, es ist definitiv ein leinwandproblem, leider.

wollte nur mal experten befeagen, ob ich es etwas mit dem epson verändern kann, um es zu verbessern.

habe mal gelesen, dass manche projektoren möglichkeiten zum verbessern verbaut haben.
xXBlackjackXx
Ist häufiger hier
#461 erstellt: 31. Dez 2013, 14:14

Burning25 (Beitrag #456) schrieb:
Und das mit dem ton und dessen Delay : ich Kauf mir zuerst noch einen neuen AVR, dann reden wir weiter.

Kann da jemand Empfehlungen zu abgeben? Ich schwanke momentan zwischen wieder einem Harman Kardon oder einem Denon. Die Denon sind etwas günstiger bei vergleichbarer Ausstattung habe ich gesehen, sollen aber sonst einen sehr guten Klang bringen.
Ich frage mich nur was bei nicht DTS oder Dolby Signalen wird. Bei meinem H/K lief da immer Logic7 was sehr gute Ergebnisse lieferte, der Denon scheint das ab nicht an Bord zu haben.
Im Moment interessiert der Denon AVR-X3000 mich ein wenig, leider ist der aber schwarz. Ich möchte schon wieder gern ein silbernes Gerät hier stehen haben. Die Ausstattung ansonsten ist ausreichend, er bietet (fast) alles was ich benötige.


Schau dich mal bei Yamaha um, der RX-V675 oder 775 in titan. Ich habe schon seit Jahren Yamaha Eq. und bin sehr zufrieden!
Choco
Stammgast
#462 erstellt: 31. Dez 2013, 14:43
Wer Probleme mit der gegenseitigen Beinflussung von Aus und Eingängen der Geräte hat:

Ihr müsst wahrscheinlich nur den HDMI Link ausschalten und danach den AV-Receiver nochmals aus und einschalten.

Dann gibts keine Beinflussung durch den Beamer mehr.


[Beitrag von Choco am 31. Dez 2013, 14:45 bearbeitet]
_Hasi_
Ist häufiger hier
#463 erstellt: 31. Dez 2013, 14:45
hdmi-link aus... keine veränderung!
Choco
Stammgast
#464 erstellt: 31. Dez 2013, 14:46
HDMI Link am Beamer aus und am Receiver auch?

Beide Geräte dann nochmals neu starten.

Danach hatte ich keine Probleme mehr wenn ich irgendwo umgeschaltet habe.
Burning25
Stammgast
#465 erstellt: 01. Jan 2014, 14:28
@Schax74 :
Ich bin bei meiner Recherche nach einem Nachfolger für meinen Avr nun doch wieder bei denon angekommen und zwar beim 3313 (in Silber)
Wie verhält der sich denn wenn du schreibst das du auch den Wireless Sender zwingend ausschalten musst?

Und noch was anderes: wenn du nichts mit Surround als Quelle hast, zB. TV, wie gibt der denon das wieder, welche Möglichkeiten bietet er da? Mein h/k hatte ja logic7 welches solches Material doch sehr gut aufbereitet und wiedergegeben hat, man hätte nicht gedacht dass das Ausgangsmaterial nur stereo ist, es klang schon fast wie normales Dolby Digital. Er hat die hintergrundgeräusche ganz sauber von dem Rest getrennt und auf den Surround LS wiedergegeben, sprache und anderes (wie Pistolenschüsse) nur auf Front und Center. Vorbeifahrende Autos dagegen auch wenn sie ins Bild fuhren kurz auf den Surround und dann auf den Front und Center. Also ich war schon sehr beeindruckt wie gut selbst bei stereo das filmvergnügen war.
Der denon hat ja nun kein logic7, bietet er aber ähnlich leistungsstarke Alternativen an?
Also wenn er stattdessen nur stereo plump wiedergibt wäre das für mich DAS K.O. Kriterium obwohl er sonst meinen Vorstellungen und Anforderungen entspricht.


[Beitrag von Burning25 am 01. Jan 2014, 14:34 bearbeitet]
xXBlackjackXx
Ist häufiger hier
#466 erstellt: 01. Jan 2014, 15:21
@burning25 ... wieso nicht den X4000 ist doch der Nachfolger des 3313 zirka preisgleich und silber

Logic 7 (H - K) ist das Pendant zu Dolby Pro Logic II (DER REST) ... Was nun besser ist ...Geschmackssache ...

>>>>Also wenn er stattdessen nur stereo plump wiedergibt wäre das für mich DAS K.O. Kriterium obwohl er sonst meinen Vorstellungen und Anforderungen entspricht<<<<

Plumpes Stereo bein einem Spitzen Denon AVR

Prosit Neujahr
SamLombardo
Inventar
#467 erstellt: 01. Jan 2014, 15:37
Hi. Wenn ich von einem TW 4400 auf den 9200 umsteige, würde ich da auch eine Verbesserung im 2D Bild sehen (bezogen auf die üblichen Verdächtigen wie Schwarzwert und Schärfe), oder lohnt sich das Upgrade im Bezug auf 2D nicht?

Wie sind eure Erfahrungen/Vermutungen?

Danke schonmal.
schax74
Stammgast
#468 erstellt: 01. Jan 2014, 16:15
Wenn nur in Stereo gesendet wird, lasse ich das als Dolby Pro Logic II Cinema laufen. Der Effekt ist etwa wie von dir beschrieben.

Wenn ich TV und Beamer gleichzeitig an habe, wird das Signal manchmal gar nicht und manchmal nur für eine gewisse Zeit auf beiden HDMI Ausgängen parallel ausgegeben. Keine Ahnung von was das im Detail abhängt. Ich mach einfach das nicht verwendete Gerät, bzw. den WHDMI Sender aus und schon gibt es keine Probleme mehr. HDMI Link habe ich bei allen Geräten aus.

Den AVR 3313 sollte es ja deutlich günstiger geben, als den X4000. Ich habe für meinen diesen Frühling, kurz bevor die X-Serie rausgekommen ist, nur noch 800 Euro gezahlt. Wenn der Preisunterschied allerdings nicht mehr so groß ist, würde ich auch den X4000 nehmen. Die Marantz sind ja ähnlich, haben mir wegen dem Bullaugendesign aber nicht gefallen. Die entsprechenden Yamaha waren damals preislich einfach nicht so interessant... sonst wäre es u.U. auch ein solcher geworden. Ich bin mit meinem auf jeden Fall sehr zu frieden... für meine Zwecke reicht er auf jeden Fall lange....

Gruß, Axel


[Beitrag von schax74 am 01. Jan 2014, 16:22 bearbeitet]
Piranha74
Stammgast
#469 erstellt: 01. Jan 2014, 17:13
ich besitze den Epson 9200 seit ungefähr 2 Wochen und bin im Grunde zufrieden (Preis/Leistung). Leider finde ich den Projektor bei 1080p Zuspielung ziemlich unscharf. Einstellungen haben hier leider auch nicht den gewünschten Effekt gebracht. Dazu muss ich sagen, dass ich durch meinen TV (65 Sony 4K) ziemliche Erwartungen an das Bild stelle. Der VW500 kommt für mich nicht in Frage, da der Preis zu hoch ist.

Ich habe als mögliche Lösung den http://darbeevision.com/ Darbee bestellt, der angeblich das Bild um einiges verbessern sollte.
Haben User hier im Forum (EPSON) eventuell schon Erfahrungen damit machen können?

Darbee


[Beitrag von Piranha74 am 01. Jan 2014, 17:14 bearbeitet]
xXBlackjackXx
Ist häufiger hier
#470 erstellt: 01. Jan 2014, 20:00
@ Piranha74 ... die Frage hatte ich hier bereits auch schon gestellt und von Alex (gewerblicher Teilnehmer) folgende Antwort erhalten. Ich besitze leider noch kein 9200er ... aber bestimmt in Kürze


AlexRied (Beitrag #366) schrieb:

xXBlackjackXx (Beitrag #363) schrieb:
Frage an die Spezialisten, macht es eigentlich Sinn beim 9200er einen Darbee anzuschließen oder ist das bei FI und SR gar nicht notwendig/ratsam, weil tooo much und schadet am Ende mehr als es nützt und das Bild wird unrealistisch/übersteuert?

Hat jemand beides in Kombi im Einsatz oder schon Erfahrungen/Eindrücke pos./neg. gesammelt und kann was dazu sagen...

@burning25, kontaktiere doch mal deinen Händler, das sollte doch als Kundenservice Maßnahme, -beim Tarif den du für den Beamer bezahlt hast-, doch drin sein, das er Dir hier mal einen Hinweis oder Lösungsansatz zu deinem Problem gibt, vielleicht hat der WR ja ne Macke....

@qfactor... steht zumindest bei allen namhaften Internethändlern auf grün, ab Lager verfügbar


Darbee und TW9200 sind eine gute Kombination auch in Verbindung mit FI und SR.

Gruß Alex
DasDing)
Hat sich gelöscht
#471 erstellt: 01. Jan 2014, 20:06
Wie ist denn die konvergenz und optische schärfe deines 9200er? Die paar die ich bisher gesehen hatte waren wirklich rattenscharf ein deutlicher schritt zur vorgänger serie.

aber das die optische schärfe des beamers die nicht besser vorkommt als dein 65 x9? Kann ich gut verstehen. Tvs sehen immer schärfer aus, wirken viel schärfer.
Burning25
Stammgast
#472 erstellt: 01. Jan 2014, 21:15
Habe jetzt mal dolbyPL II und Logic 7 verglichen. Bei Dolby kommt aus den Surround LS oft ein digitales gehackte, so als wenn bei digital der Empfang abbricht und die restlichen datenpakete abgehackt wieder gegeben werden, bei Logic 7 hingegen ist die Wiedergabe sehr viel sauberer. Also logic7 ist Dolby PL II zumindest bei dem verwendeten Testmaterial deutlich überlegen. Nichts desto trotz werde ich wohl zu denon wechseln, im wesentlichen des Preises wegen. Ein HK der alles erfüllt was mit wichtig ist,, ist nicht unter 1000€ zu haben. Der denon 3313 ist ab 839,- und der x4000 ab 845,- zu haben.
Den x4000 habe ich mir noch nicht weiter angesehen, danke für den Hinweis. Ich werde mir den x4000 jetzt nochmal genau ansehen und nochmals mit einem HK in der klasse bis 1000 Euro vergleichen, ich denke danach werde ich einen Kandidaten auserkoren haben.

Ihr merkt schon, ich tu mich etwas schwer von HK weg zu gehen, ich war wirklich äußerst zufrieden mit dem Gerät. Auch das Design gefällt aber der denon 3313 hat vom Design her gut aufgeschlossen, die Front ist jetzt auch schön aufgeräumt. Letztlich wird es wohl der Preis entscheiden müssen, denn denon kommt doch etwas günstiger daher
Burning25
Stammgast
#473 erstellt: 01. Jan 2014, 21:38
Ok. Der x4000 ist dem 3313 überlegen, jedoch bleibt ein Wermutstropfen. Während der 3313 2 hdmi Ausgänge mit ARC bereitstellt, Bietet der x4000 nur an 1 von 3 hdmi Out die ARC Funktion an. Von daher liegt der 3313 bei mir weiter vorn, denn ARC bräuchte ich schon an 2 Ausgängen. HK bietet das ebenfalls an allen hdmi Out, Sogar an allen 3! Jedoch für 300 Euro mehr
Choco
Stammgast
#474 erstellt: 01. Jan 2014, 22:33
Ähm. Falsches Topic für AV-Receiver Fragen
_Hasi_
Ist häufiger hier
#475 erstellt: 02. Jan 2014, 16:15
Auf die Ergebnisse vom Darbee und dem Epson 9200 bin auch auch gespannt, sogar so sehr, dass ich ihn gerade bestellt habe.

Wenn er nicht meinen Vorstellungen entspricht, geht er einfach retour.
Burning25
Stammgast
#476 erstellt: 02. Jan 2014, 18:54
Aber ich denke mir auch das darbee + Super Resolution irgendwann auch einfach zu viel werden könnte. Wenn du die SR nach dem Darbee noch voll ausreizt könnte das Bild zu sehr künstlich aufgeblasen werden. Es wirkt dann möglicherweise unnatürlich, vllt. sogar verrauscht..

Na mal sehen was dabei raus kommt wenn er da und im Einsatz ist

PS: nur mal der Vollständigkeit halber: ich habe den Denon X4000 in Premium Silber bestellt, ich werde dann berichten ob er meine 2 verbleibenden Probleme lösen konnte.


[Beitrag von Burning25 am 02. Jan 2014, 19:02 bearbeitet]
_Hasi_
Ist häufiger hier
#477 erstellt: 02. Jan 2014, 19:08
da gebe ich dir recht.

super res. ist bei mir auf 4. die letzte stufe, 5, sieht im standbild unglaublich aus. was da noch rausgeholt wird ist der hammer.

allerdings bei bewegten szenen und bei rauschfilter nicht anzusehen.

daher möchte ich die sr vom epson mit dem darbee direkt vergleichen und somit sehen, ob es die investition wert ist.

ups benachrichtigung soeben erhalten, er kommt am dienstag. dann kommt von mir ein update dazu.

was mich aner am meisten stört , ist der moire-effekt in verbindung mit der leinwand.
Burning25
Stammgast
#478 erstellt: 02. Jan 2014, 19:30
Da wirst du um eine neue leinwand wohl nicht herum kommen. Ich glaube nicht das sich das Geld für den darbee lohnt, so sehr viel besser kann es bestimmt nicht werden um die Anschaffungskosten zu rechtfertigen. Aber warten wir einfach mal ab... Vielleicht irre ich ja auch
Piranha74
Stammgast
#479 erstellt: 03. Jan 2014, 13:51
Heute kommt der Darbee und ich werde sobald ich die ersten Ergebnisse bzw. Eindrücke habe an euch berichten :-)
_Hasi_
Ist häufiger hier
#480 erstellt: 03. Jan 2014, 14:50
(Y)

bin gespannt, ob er die sr stufe 4 sinnvoll übertreffen kann!
Piranha74
Stammgast
#481 erstellt: 03. Jan 2014, 23:32
Hallo zusammen, wie versprochen hier mein Bericht über den Darbee:

Mein erstes Fazit, an einem 4K TV (65Zoll) macht das kleine Kästchen keinen Sinn. Am Beamer aber mit der SR auf 3 oder 4 bei 65% (Darbee Einstellung) bekomme ich ein sehr gutes Bild. Die Veränderungen durch Darbee kann man nicht mit der SR von EPSON vergleichen. Das sind 2 verschiedene Engines, bzw verändern unterschiedlich das Bild. Eventuell muss man in den Einstellungen das Bild abdunkeln, da ich mir einbilde, dass Darbee alles ein wenig "aufhellt".

350EUR sind viel Geld, aber ich habe eine vernünftige Zwischenlösung gefunden, näher an das Bild meines 4K TV zu kommen, ohne 10.000EUR für den VW500 ausgeben zu müssen (was die Schärfe durch eine Engine angeht). Ich würde die Qualität die ich nun erhalte bzw das Ergebniss von Darbee im Zusammenbspiel mit der SR von Epson direkt mit der RC Eingine von SONY (4K Modelle) vergleichen.


Ich behalte das kleine Kästchen


[Beitrag von Piranha74 am 04. Jan 2014, 11:48 bearbeitet]
_Hasi_
Ist häufiger hier
#482 erstellt: 04. Jan 2014, 01:34
jetzt freu' ich noch umso auf die lieferung kommenden dienstag.


[Beitrag von _Hasi_ am 04. Jan 2014, 01:35 bearbeitet]
Burning25
Stammgast
#483 erstellt: 04. Jan 2014, 22:04
X4000 ist da.

Schlechte Nachrichten

1. Auto Lypsync beim beamer ohne Funktion

2. Delay manuell auf 200ms (max) gestellt : weiterhin asynchron, nur nicht mehr mit ganz so großer Verzögerung

3. Bildqualität schlechter als ohne AVR dazwischen

4. weiterhin kein Ton bei 3D Wiedergabe

Ich kapituliere...


Edit : Punkt 4 kann ich streichen, funktioniert jetzt doch. Müsste im bluray Player noch die Einstellungen wieder ändern. Also Wireless kann ich endlich in vollem Umfang nutzen
Punkt 3 damit kann ich noch leben, im wesentlichen wirken nur die Farben etwas verblasst, Schärfe und so ist ok. Punkt 1 ist mir auch Wurscht, da wie Punkt 2 zeigt die asynchronität ohnehin die maximal möglichen 200ms deutlich überschreitet. Habe jetzt bei 200ms tonverzögerung noch eine deutliche bildverzögerung von einer guten halben Sekunde bei Verwendung von FI = normal.
Bei FI = aus ist der Versatz minimal aber dennoch noch wahrnehmbar. Aber die FI unbenutzt zu lassen kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein.

Und die lipsync reagiert nicht auf den Beamer, schließe ich meinen Fernseher an diesem port an funktioniert die lipsync einwandfrei.

Naja, soweit zu meinen Änderungen mit dem neuen denon X4000


[Beitrag von Burning25 am 05. Jan 2014, 00:39 bearbeitet]
Piranha74
Stammgast
#484 erstellt: 05. Jan 2014, 13:51
X4000 ? Der neune 4K Beamer von EPSON oder bin ich im falschen Forum
Surroundman
Inventar
#485 erstellt: 05. Jan 2014, 16:28
hört sich nach einem Denon AVR an...
Burning25
Stammgast
#486 erstellt: 05. Jan 2014, 18:04
Ja habe ja auch Denon mit hin geschrieben... Gemeint ist natürlich der Denon AVR X4000
kdb
Ist häufiger hier
#487 erstellt: 05. Jan 2014, 19:00
hallo

welche aternativen 3d brillen gibt es denn für den 9200w.
wenns geht genaue bezeichnung und in etwa preis.

danke gruss kdb
Choco
Stammgast
#488 erstellt: 05. Jan 2014, 20:12
Soviel ich weiß ist das ein Funkstandard den Epson da verwendet.

Demnach sollte es einige Alternativen geben.
Burning25
Stammgast
#489 erstellt: 05. Jan 2014, 20:39
Ich hatte neben den 2 original Brillen noch welche von Samsung als Zusatzbrillen. Modell: SSG-5100GB.
Da sind 2 Stück drin.
Frag mich bitte nicht nach dem Preis, um die 30 Euro tippe ich mal für die 2 Stück.
In dieser Preisklasse ist aber nichts mit klappbaren Bügeln oder mit wiederaufladen. Wenn die Knopfzellen leer sind brauchst du neue. Die halten aber eine Weile, an die 100 Stunden glaube ich. Reichen aber völlig zu für Besucher. Sie sind auch etwas schmaler und leichter als die von epson. Vom technischen Standpunkt her 1A, funktionieren Super mit dem TW9200W
schax74
Stammgast
#490 erstellt: 05. Jan 2014, 22:47
ich habe auch diese hier: Samsung SSG-P51002/XC

Gibt es bei Amazon immer wieder für 25 Euro pro Paar und ich bin sehr zufrieden.
Burning25
Stammgast
#491 erstellt: 05. Jan 2014, 23:06

schax74 (Beitrag #490) schrieb:
ich habe auch diese hier: Samsung SSG-P51002/XC

Gibt es bei Amazon immer wieder für 25 Euro pro Paar und ich bin sehr zufrieden.


Das sing exakt die gleichen... Das P51002/XC ist nur der Modellcode
schax74
Stammgast
#492 erstellt: 06. Jan 2014, 00:24
Deswegen habe ich "auch"geschrieben. Unter der Bezeichnung findet man sie im Doppelpack am besten bei Amazon. Sobald die da wieder von Amazon direkt lieferbar sind, sollte der Preis auch wieder auf ca. 25 bis 26 Euro pro Paar sinken. War die letzten Male auch immer so. Hab inzwischen 4 Stück gekauft. Die sind von der Lichtabschottung her, wegen den benötigten Batterien sowie den starren Bügeln zwar nicht ganz so komfortabel wie die von Epson. Vom Bild her finde ich sie aber nicht schlechter und das bei einem Preisunterschied von ca. 13 zu 70 Euro pro Stück! Außerdem finde ich die Samsung in Verbindung mit Sehbrille fast noch komfortabler zu tragen, als die Epson.


[Beitrag von schax74 am 06. Jan 2014, 00:26 bearbeitet]
Burning25
Stammgast
#493 erstellt: 06. Jan 2014, 13:32
In Verbindung mit sehbrille weiß ich nicht, das hat bei mir noch niemand getestet (da keine Brillenträger).
Aber sonst stimmt, die Samsung sind auch ganz bequem, also für ab und zu 1 Film völlig ok.
Die einzigen Vorteile der epson Brillen sind für mich die verstellbaren Nasenbügel und halt die Möglichkeit sie einfach wieder aufladen zu können. Das ist in meinen Augen den enormen Mehrpreis nicht Wert. Ich hab daher die 2 epson und weitere 6 samsung Brillen. Ein paar Ersatz Batterien für die Samsung brillen habe ich auch in Reichweite liegen, so dürfte es keine unerwarteten Probleme geben

Einzige für die Aufbewahrung der Brillen suche ich noch eine dauerhafte und praktikable Lösung. Die Samsung brillen sind da bisschen eigen. Und die Bügel immer abmachen möchte ich auch nicht, wäre nur eine Frage der Zeit bis der erste abbricht. Und samt Bügel nehmen die richtig Platz weg, vorallem bei 6 Stück.
schax74
Stammgast
#494 erstellt: 06. Jan 2014, 14:11
die Samsung lassen sich doch ganz gut ineinander stapeln. Ich bin aber auch noch auf der Sache nach einer passenden eher flachen Kiste, wo ich die gepolstert und staubgeschützt lagern kann
deckard2k7
Inventar
#495 erstellt: 06. Jan 2014, 16:04
Also schlechter sollte das Bild durch den AVR nicht werden. Vielleicht einfach mal die Videoconv. des AVR's ausschalten. Das habe ich sogar beim Pioneer LX 87 gemacht obwohl höhere Preisklasse. Der hat die Farben total verändert...
Burning25
Stammgast
#496 erstellt: 06. Jan 2014, 17:09
Ja hab den bildmodus im AVR ausgeschaltet. Da passen die Farben. Sonst je nach Modus waren sie zu schwach, zu rotlastig oder alles zu dunkel.

Jetzt passt das Bild, auch bei 3D. Einziges Problem bleibt die asynchronität aber sonst sind bei mir alle Probleme gelöst.
deckard2k7
Inventar
#497 erstellt: 06. Jan 2014, 17:11
Ich dachte du hattest nur das Problem Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was es noch sein könnte. Egal welcher zuspieler...async ist es immer?
Burning25
Stammgast
#498 erstellt: 06. Jan 2014, 17:14
Ja egal ob TV, Blueray, pdc oder sonstwas. Das Bild hinkt hinterher. Audio Delay beim AVR schon auf max. Von 200ms gesetzt. Reicht aber nicht aus, etwa 500ms fehlen noch. Bei FI voll sind es nicht deutlich mehr. Bei FI aus sind es trotzdem etwa noch 100ms

Hatte noch andere Probleme, zum Beispiel Ausfall des Tons bei 3D Material über Wireless. War völlig unerklärlich. Jetzt läufts aber.


[Beitrag von Burning25 am 06. Jan 2014, 17:16 bearbeitet]
Choco
Stammgast
#499 erstellt: 06. Jan 2014, 17:14
Hast du jetzt auch schon mal direkt den beamer per kabel angeschlossen?
Burning25
Stammgast
#500 erstellt: 06. Jan 2014, 17:17
Ja bei Kabel Verbindung gleicher Fehler. Asynchronität ist gleich bei Wireless und hdmi
deckard2k7
Inventar
#501 erstellt: 06. Jan 2014, 17:18
Ich hatte auch Ausfälle. Diese waren aber nach Abschalten der HDMI Steuerung weg (Option am AVR). Des weiteren war das Bild auch manchmal bei häufigen Zappen kurz weg. Ich gehe davon aus das du die Position der WHDMI Senders schon verändert hast un diesen auch einmal neu registriert hast?! FI ist auch aus, korrekt?
deckard2k7
Inventar
#502 erstellt: 06. Jan 2014, 17:20
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das es am Beamer liegt. Evtl. ein defektes oder zu altes HDMI Kabel in der Kette. Wenn alles aber ausgeschlossen ist Ticket bei Epson aufmachen. Du bekommst ja ein Leihgerät. Da würde ich jetzt nicht mehr lange fackeln. Du fummelst ja auch schon seit 2 Wochen+ rum...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Softwareupdate für EPSON EH TW 7200, 9200 & 9200W
Humm67 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  138 Beiträge
Aufstellung Epson TW 5200
Sonata_27 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  2 Beiträge
EPSON TW 9200W Fehler nach Transport
senioruser am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  4 Beiträge
Optimale Bildeinstellung Epson TW 7200
udo330 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  3 Beiträge
epson 9200w bildeinstellung
matze_0815 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  31 Beiträge
Epson TW 9200 - dunkle Ecke im Bild
Keeno am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  5 Beiträge
Epson EH TW 9200 Lens Shift Problem
Niiggii am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  3 Beiträge
Epson EH-TW 9200 - Ist das Staub?
badidea am 20.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2018  –  3 Beiträge
Firmewareupdate Epson 9100/9200
Choco am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  4 Beiträge
Epson TW 7200 plötzlich kein Bild mehr
Epson_N am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.045 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedHJS2019
  • Gesamtzahl an Themen1.447.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.541.434