Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Epson TW 9200/9200W/7200/5200

+A -A
Autor
Beitrag
deckard2k7
Inventar
#502 erstellt: 06. Jan 2014, 17:20
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das es am Beamer liegt. Evtl. ein defektes oder zu altes HDMI Kabel in der Kette. Wenn alles aber ausgeschlossen ist Ticket bei Epson aufmachen. Du bekommst ja ein Leihgerät. Da würde ich jetzt nicht mehr lange fackeln. Du fummelst ja auch schon seit 2 Wochen+ rum...
Burning25
Stammgast
#503 erstellt: 06. Jan 2014, 17:21
Ja bei FI aus noch geringe asynchronität bei FI voll etwa ne Dreiviertel Sekunde !!!!!!
Völlig unerklärlich, vorallem wie der Beamer so vieles Frames zwischen speichern kann ...

Das Ton Problem bei 3D war ganz blöd, da war der AVR nichtmal mit hdmi verbunden, hab das Signal digital vom Player zum AVR geleitet.. Funktionierte Super nur nicht bei 3D und über Wireless. Hab ich das Signal stattdessen per hdmi zum Beamer geleitet ging es! War mir völlig unerklärlich


[Beitrag von Burning25 am 06. Jan 2014, 17:22 bearbeitet]
Burning25
Stammgast
#504 erstellt: 06. Jan 2014, 17:26
Ja wollte erstmal auf nen neuen AVR warten ob es dann läuft. Der Delay vom AVR reicht aber nicht aus um das zu Regeln... Sehr merkwürdig.
Werde mal Rücksprache mit meinem Dealer halten und dann mal sehen. Sonst wird der Beamer getauscht / repariert wenn sich das Problem nicht lösen lässt.

Ps: ein defektes Kabel kann aber keine 700ms Bild zwischen speichern;) außerdem Kabel quer getauscht, ohne Veränderung
schax74
Stammgast
#505 erstellt: 06. Jan 2014, 19:18
Hast du mal versucht, unter den Bildeinstellungen bei HDMI den Auto Lipsync zu aktivieren und dafür in den Audioeinstellungen keinen delay für Lipsync einzugeben?

So ist das bei mir und funktioniert super!
Burning25
Stammgast
#506 erstellt: 06. Jan 2014, 19:45
Das hab ich weiter oben alles schonmal beschrieben.
Also ja, probiert natürlich. Aber lipsync funktioniert nicht in Verbindung mit dem TW9200W, zumindest meiner nicht.
Mit dem TV funktioniert es hervorragend.
Und selbst wenn lipsync funktionieren würde hätte ich immer noch ein asynchrones Bild da der AVR ohnehin nicht mehr wie 200ms zwischenspeichern kann.
Habt ihr am Beamer HDMI Link an oder aus? Musste es bei mir ausschalten das ich sonst allerhand unschöne Effekte im System habe. Wenn ich am AVR nur die Quelle umschalte (kurzer Signalausfall am Beamer) reagiert der epson darauf und eine Kettenreaktion bricht los. Am Ende derer ist er selbst und ALLE anderen Geräte hier aus.
Choco
Stammgast
#507 erstellt: 06. Jan 2014, 20:43
Ich habe gerade ein paar Test mit Lip Sync gemacht.

Selbst wenn ich den total abschalte, habe ich keine bemerkbare Verzögerung.

- Bildverarbeitung fein
- FI hohe Geschwindigkeit
- Super Resulotion höchste Stufe.

Macht alles nicht wirklich was aus.

Also entweder ist bei dir dein Zuspieler defekt oder der Beamer.
Burning25
Stammgast
#508 erstellt: 06. Jan 2014, 20:59
4 Zuspieler gehen nicht gleichzeitig und plötzlich in der Sekunde kaputt in der ich einen neuen Beamer anstecke

Liegt eindeutig am 9200'er
Burning25
Stammgast
#509 erstellt: 06. Jan 2014, 21:09
So, nach Rücksprache wird der Beamer direkt getauscht. Ist wohl nicht der einzige mit dem Problem

Und zwar mit Lieferung des neuen geht der alte gleich mit zurück. So muss das sein


[Beitrag von Burning25 am 06. Jan 2014, 21:11 bearbeitet]
Choco
Stammgast
#510 erstellt: 06. Jan 2014, 21:10
Haste dafür jetzt einen neuen Receiver und 1000,- € weniger in der Tasche
Burning25
Stammgast
#511 erstellt: 06. Jan 2014, 21:18
Ach wenn ich ehrlich bin hatte ich schon seit einer Weile mit dem Gedanken gespielt einen neuen AVR zu kaufen.
Und auch wenn der Beamer ok wäre hätte ich mit FI eine leichte Ungleichheit und der alte AVR hatte gar keinen Delay. Von daher wäre es ohnehin jetzt notwendig gewesen.

Ich denke mit dem AVR X4000 habe ich mir ein Gerät mit vielen Möglichkeiten gekauft das mir noch viele Jahre gute Dienste leisten wird und so schnell nicht mehr erneuert werden muss. Sofern er nicht kaputt geht natürlich. Aber für 36 Monate habe ich erstmal volle Herstellergarantie, also kann ich mich erstmal gut zurücklehnen

Der neue AVR ersetzt zudem meine HDMI Matrix, wird also wieder etwas Platz hier. Bin nicht böse das der neue AVR jetzt schon fällig war und nicht wie geplant erst Jahresmitte. Sieht auch wehr edel aus in Premium Silber, passt Super hier her. Bin glücklich und zufrieden, Prost

achso, habe den X4000 für 849,- bekommen. Denke das ist ein fairer Kurs für dieses Gerät.


[Beitrag von Burning25 am 06. Jan 2014, 21:19 bearbeitet]
Burning25
Stammgast
#512 erstellt: 06. Jan 2014, 21:56
Apropos, braucht nicht jemand ne gute 3D taugliche 4x2 HDMI Matrix?

Hoffentlich liefert das tauschgerät ein ähnlich gutes Bild wie dieser hier. Das Bild ansich ist phänomenal, damit bin äußerst zufrieden. Die Bildschärfe ist genial und das fiel mir sofort auf obwohl ich schon zuvor einen Full HD beamer in Betrieb hatte.
Ich glaube sehr viel lässt sich da inzwischen nicht mehr verbessern, der nächste größere Sprung wäre dann zu 4K. Das wird wohl auch mein nächster werden... aber nicht vor 2019 oder 2020
_Hasi_
Ist häufiger hier
#513 erstellt: 07. Jan 2014, 00:45
Moireeffekt hinter Leinwand? Moireeffekt
betreffend meines akustikleinwand- (adeo) und 9200er problems.

frage an die profis hier:

die horizontalen streifen (siehe rechtes bild) sind in den hellen bereichen (himmel) gut zu sehen.

das linke bild zeigt die projektion hinter der leinwand.

dies ist leider der moireeffekt, richtig?


[Beitrag von _Hasi_ am 06. Jan 2014, 21:26 bearbeitet]


[Beitrag von _Hasi_ am 07. Jan 2014, 00:46 bearbeitet]
Nordfriese79
Ist häufiger hier
#514 erstellt: 08. Jan 2014, 15:39

MisterD (Beitrag #326) schrieb:
Beim 9100er gab es zur LPE Linse eine Anleitung mit den optimalen Einstellungen. Weiß eventuell jemand wo ich die passenden Angaben für die Linse des 9200er bekomme? thx


Hallo,

die Einstellungen findest Du ganz einfach über die Google Suche (ich möchte hier keinen Händlerlink posten). Der vorletzte Link bevor die Anzeigen kommen, führt zu einem Händler, der das PDF mit den Einstellungen online hinterlegt hat.
Mein Händler hatte mir nämlich auch nur den Beamer inkl. Filter in einem gepolsterten Umschlag geschickt, allerdings weit und breit kein Zettel mit den Einstellungen. Die habe ich dann auch nur über Google bei einem anderen Anbieter gefunden.
Habe übrigens während der Menüeingaben die Blu-ray Samsara angeschaut und war fasziniert von den neuen Einstellungen! Ich kann den LPE-Filter also nur empfehlen!

Viele Grüße
Björn
deckard2k7
Inventar
#515 erstellt: 08. Jan 2014, 15:45
hat jetzt jemand alten und neuen LPE Filter schon einmal verglichen? Ich habe on top einen LPE Filter zu dem 9200w dazu bekommen (ungefragt). Allerdings halt einen für den 9100
Burning25
Stammgast
#516 erstellt: 09. Jan 2014, 00:38
LPE Filter von der Passform bei 9100 u. 9200 identisch. Die Färbung des 9200'er Filters sollte aber ein wenig abweichen.
Du hast zum 9200 ein 9100 Filter bekommen Woher willst du wissen das dies ein 9100 Filter ist?
deckard2k7
Inventar
#517 erstellt: 09. Jan 2014, 00:49
Es steht auf der verpackung und weil er nicht beim 9200 im Lieferumfang ist war es vermutlich ein giveaway des Händlers
Burning25
Stammgast
#518 erstellt: 09. Jan 2014, 10:49
Ja war bei mir auch mit drin, stand aber bei der artikelbeschreibung im Shop des Händlers mit dabei. Das war einer der Gründe warum ich bei diesem Händler bestellt habe. Ich habe aber den LPE Filter für den 9200, er hat eine an den 9200 angepasste Färbung des Glases.
Der vom 9100 sollte in jedem fall besser sein als kein Filter, aber wie weit man mit diesem nebst Kalibrierung an ein sauberes Weiß heran kommt weiß ich nicht.
stefanstick2
Stammgast
#519 erstellt: 09. Jan 2014, 13:56
Hallo.

Ist irgendjemanden bekannt, ob über den MHL HDMI Eingang des TW9200W der Acer MWA2 MHL Wireless Dongle funktioniert? Ich habe den MHL Dongle an den Transmitter angeschlossen. Leider kommt nach dem Einstecken des MHL Adapters nicht das Acer Startbild. Die Status LED des Adapters leuchtet allerdings. Wer kann mir dort helfen oder betreibt jemand die Kombination?


Danke.
biggreen
Ist häufiger hier
#520 erstellt: 09. Jan 2014, 22:46
Weiß jemand, wie man den 9100 LPE Filter vom 9200 LPE Filter unterscheidet? Ich glaube ein LPE Filter hat zum Beamer hin "Nasen"(am Aluring), die den Filter besser am Beamer halten. Ist das bei beiden Filtern so? Wer ist wer?
Burning25
Stammgast
#521 erstellt: 10. Jan 2014, 02:12
Neuer Beamer ist da.

Lipsync weiterhin funktionslos. Verzögerung bei Audio Delay von 200ms und FI auf voll äußerst gering. Es ist fast synchron. Ein klein wenig ist das Bild noch langsamer aber das fällt nur auf wenn man spezial darauf achtet, ist minimal. Perfekt

Neues Problem : verbindungsabbrüche !!!!

Der Empfang ist Super aber etwa aller 90 Minuten passiert folgendes : Bild und tonausfall, Bild wird schwarz, nach etwa 3 Sekunden kommt der Ton wieder und das Bild wird blau, die Anzeige "Aufbau der Wireless Verbindung" erscheint für 2 Sekunden, dann Bild wieder schwarz. Weitere 2 Sekunden später ist das Bild wieder da. Ca 90 Minuten später das gleiche Spiel. Auch wenn ich den Wireless sender direkt vorn beamer Hänger ändert das nix. Etwa aller 90 Minuten diese Abbrüche. Es nervt

Sonst ist aber alles in Ordnung.
Choco
Stammgast
#522 erstellt: 10. Jan 2014, 02:14
Es geht nix über eine Kabelverbindung
Burning25
Stammgast
#523 erstellt: 10. Jan 2014, 02:22
Ich glaub auch... Wenn das so weiter geht zieh ich das scheiß Kabel wieder neu. Das hängt halt nur im weg, deswegen hab ich den "W" gekauft (und weil er weiß ist)
_Hasi_
Ist häufiger hier
#524 erstellt: 10. Jan 2014, 10:33
genau die selben ausfälle habe ich auch... allerdings meistens zwischen 70-80min.


[Beitrag von _Hasi_ am 10. Jan 2014, 10:36 bearbeitet]
sprengel
Neuling
#525 erstellt: 10. Jan 2014, 10:41
Ich möchte mal als Laie meine Erfahrung mit meinem neu gekauften Epson TW5200 mitteilen. Sicherlich kann ich keine so professionelle Beurteilung abgeben wie die erfahrenen User hier.

Zuerst einmal sei gesagt, dass ich den Beamer in einem nicht ständig genutzten großem Wohnzimmer betreibe. Ich habe eine günstige Motorleinwand gekauft mit 132" Diagonale. Der Raum kann mittelmäßig verdunkelt werden, war aber bislang nicht notwendig.

Ich habe mich für den Beamer entschieden, weil er in meinem Budget lag und recht gute Testergebnisse geliefert hat.

Großartige Vergleiche zu anderen Beamern kann ich nicht ziehen, weil ich zuvor ein Billig-Teil von Acer hatte und beruflich auch nur mit einem lichtstarken Beamer von Acer zu tun hatte, der aber nur für Präsentationen eingesetzt wird.

Bildqualität: Ich bin von der farbenfrohen Bilddarstellung überrascht. Das Grün eines Rasens z.B. sieht saftig aus und nicht so schwach wie bei meinem alten Beamer. Die Darstellung ist gestochen scharf (mit FullHD-Inhalten über mein Sky Abo).

Ruckelfrei? Ich habe manchmal das Gefühl, dass bei voller Auflösung und großflächigen Bewegungen (z.B. das Kameraschwenken nach oben) dann einzelne Zeilen kurz (ganz kurz) haken. Man sieht dann kein flüssiges Bild, sondern erkennt kurzzeitig manche Zeilen die nicht in das harmonische Bild passen.

3D-Darstellung: Ich betreibe den Beamer wegen der Lautstärke nur im ECO-Modus. Für den 3D-Modus muss man tagsüber zur vollen Energie übergehen. Abends reicht Eco. Die Darstellung ist gut, man kann bei der Diagonale gut eintauchen. Ich nutze übrigens von meinen Samsung-Fernsehern die Brillen: 4x SSG-4100GB (vom UE46ES6710) und 2x SSG-5100GB (vom UE40F6470). Die Brillen ließen sich problemlos verbinden.

Geräusche/Lautstärke: Ich habe mich am Anfang ständig gefragt, was dieses lästige Festplatten-Kratz-Geräusch ist, bis ich im Forum auf diese Iris gestoßen bin. Ich habe sie mittlerweile abgeschaltet, weil der Beamer momentan (noch) neben dem Sofa steht und es wirklich unangenehm stört. Von der Lautstärke bin ich insgesamt enttäuscht. Ich finde das Gerät recht laut, wobei ich nur den Vergleich zu dem Beamer ziehen kann, den ich beruflich nutze.

Anschlussmöglichkeiten sind ja viele vorhanden, wobei ich wohl nur 2x HDMI nutzen werde. Interessant wäre es mal zu wissen, welchen Chip der Beamer für den WLAN-Stick verlangt, den man optional erwerben kann... Das Originalteil wäre mir zu teuer.

Probleme: Ich kann leider noch nicht herausfinden, woran es liegt, aber der Ton ist nicht synchron mit dem Beamer. Zuerst kommt der Ton, dann das Bild. Ich kann leider an meinem uralten Dolby-Digital-Receiver keine Verzögerung einsetzen Ich wüsste gerne, ob der Beamer das Bild so stark verzögert...

Wie gesagt, ich bin nur Laie, wollte aber trotzdem mal meine Meinung kund tun.
Nordfriese79
Ist häufiger hier
#526 erstellt: 10. Jan 2014, 11:47

_Hasi_ (Beitrag #524) schrieb:
genau die selben ausfälle habe ich auch... allerdings meistens zwischen 70-80min.


Ich kenne diese Verbindungsabbrüche, die liegen an meinem AV-Receiver Onkyo TX-NR626. Das Gerät hat zwei HDMI-Ausgänge und mein Fernseher hängt an dem primären HDMI-Ausgang und das macht keine Probleme! Mein TW9200 und seine Vorgänger hängen am sekundären Ausgang. Und dieser trennt, warum auch immer, pünktlich nach 2 Stunden die Verbindung über den sekundären Ausgang. Dieser "Fehler" tritt nicht auf, wenn ich den Fernseher gleichzeitig laufen lasse. Eine andere Möglichkeit habe ich bisher nicht finden können. Vielleicht habt ihr ja ein ähnliches Phänomen.
deckard2k7
Inventar
#527 erstellt: 10. Jan 2014, 11:52
Ich habe auch ab und zu einen Abbruch. Dabei kann ich nicht sagen das es eine bestimmte Zeit dauert bis das passiert. Mal passiert es nach 2 Minuten, mal überhaupt nicht. Mir ist aufgefallen das der TV der an HDMI Out 1 hängt obwohl er aus ist noch ab und zu Impulse zu bekommen scheint. Man hört ein klacken ähnlich dem das Auftritt wenn man den TV in den Standby schaltet. In diesem Moment hatte ich schon mindestens 3 x einen WHDMI Abbruch (hängt an HDMI Out 2). Entweder ist das Zufall oder irgendwelche Impulse werden da ausgegeben (HDMI Steuerung?)


[Beitrag von deckard2k7 am 10. Jan 2014, 11:52 bearbeitet]
Beamer4U
Inventar
#528 erstellt: 10. Jan 2014, 11:52
Verbindungsabbrüchen können daher kommen weil der Player eine neue Software braucht. Also Player updaten und hoffentlich war es das. In einem Fall war ein Samsung Player Schuld in Verbindung mit einem Epson 9000.
_Hasi_
Ist häufiger hier
#529 erstellt: 10. Jan 2014, 12:17
bei mir sind alle produkte auf der aktuellen firmware!

aber am mittwoch kommt der sony hw 55... mal sehen was der so bzgl. stabilität und moire tut.
schax74
Stammgast
#530 erstellt: 10. Jan 2014, 12:30
Ich habe diese Abbrüche auch... allerdings recht selten und unregelmäßig. Ich habe auch den Verdacht, dass es an meinem AVR liegt (Denon AVR 3313) Bei mir hat es keinen Unterschied gemacht, ob der Beamer an HDMI 1 oder HDMI 2 hängt.
_Hasi_
Ist häufiger hier
#531 erstellt: 10. Jan 2014, 12:36
meiner hängt am output 2 vom yamaha rxv 3067.

werde heute mal NUR den output 2 aktiv schalten und schauen was passiert.

gott sei dank gibt es ja genug gutes material zum schauen.
Nasty_Boy
Inventar
#532 erstellt: 10. Jan 2014, 13:14
Ich hatte auch mal diese Verbindungsabbrüche.
Bei mir lag das definitiv am Epson TW4400.
Hab dann Ende Oktober 2012 den Beamer gewechselt (HW50), seitdem kein einziger Aussetzer.
Burning25
Stammgast
#533 erstellt: 10. Jan 2014, 15:18
Ja habe auch inzwischen den AVR in Verdacht. Denn Solbad der Sender kein Input mehr bekommt wird das Bild blau mit eben dieser Anzeige. Und der Empfang steht dann bei 0%. Sobald er wieder Input bekommt ist der Empfang 100% und das Bild wird schwarz, 2sek später sehe ich das eingangsignal auf der leinwand.
Beamer hängt an hdmi1 out des denon.


[Beitrag von Burning25 am 10. Jan 2014, 18:21 bearbeitet]
_Hasi_
Ist häufiger hier
#534 erstellt: 10. Jan 2014, 21:48
auch nur die beamer-hdmi-out-buchse aktiv schalten hilft leider nichts.


[Beitrag von _Hasi_ am 11. Jan 2014, 14:03 bearbeitet]
DefRay
Stammgast
#535 erstellt: 12. Jan 2014, 16:11
Hatte auch diese Art Ausfälle mit dem TW4400.
Lag aber nicht am Beamer sondern ist immer nur dann passiert wenn am AVR (Pioneer 2020) beide HDMI-Out Buchsen aktiv waren. Evtl. war damit wohl nicht genug Signalstärke für das ca. 10m lange Kabel zum Beamer vorhanden, bei nur einem aktiven HDMI-OUT hatte ich niemals Probleme.
Umgekehrt passiert das übrigens nicht, sprich der TV (an einem kurzen Kabel) hat auch bei beiden aktiven Buchsen immer das Signal, was wohl wirklich auf die Kombination langes Kabel + wohl weniger Signalstärke hindeutet...
War immer reproduzierbar, die Zeit bis zum Signalabbruch aber immer recht zufällig.

Bei der Gelegenheit ist mir aber auch schon mal aufgefallen, dass das Signal selbst auch eine Rolle spielt. Bei 1080p60 wars deutlich instabiler als bei 24p, weil letzteres ja auch deutlich weniger Bandbreite braucht.
Wenn die Verbindung also eh schon recht grenzwertig lang ist, kann das alles einen Ausschlag geben.

Bei Hais hat das aber scheinbar nix geholfen.
Burning25
Stammgast
#536 erstellt: 12. Jan 2014, 20:53
Ja ich will aber am AVR den 2. hdmi nicht deaktivieren, da hängt mein TV dran. Müsste dann immer ins Menü gehen und den ein oder ausschalten. Unpraktikabel.
Ich muss mal mit dem 3. hdmi Out meines X4000 experimentieren. Der ist zwar für Zone 2 aber naja ... Mal sehen was dabei raus kommt.
Zone 3 hat leider kein hdmi mehr, nur analog Video.


[Beitrag von Burning25 am 12. Jan 2014, 20:54 bearbeitet]
fireball123
Neuling
#537 erstellt: 15. Jan 2014, 23:16
Hallo!
Hat schon jemand von euch gehört, wann es die cine4home-Edition für den TW9200 geben wird?
AlexRied
Stammgast
#538 erstellt: 16. Jan 2014, 21:27
Die Cine4Home Edition für den TW9200 gibt es bereits von Anfang an, kann jeder bestellen in Verbindung mit dem TW9200 oder TW9200W

Ekki hat schon einige gemacht

Gruß Alex
MD14
Stammgast
#539 erstellt: 16. Jan 2014, 21:51
Frage zum Lensshift des 9200

ist dieser nun gerastert bzw hat sich diesbezüglich etwas geändert?

Beim 8100 war dieser ja sehr wackelig
Psycho-Chicken
Stammgast
#540 erstellt: 16. Jan 2014, 23:05
Ne da rastert nix. Kenn den 8100er nicht, aber ich finde den LensShift beim 9200er sehr präzise und direkt, besser als beim HW50.
Bobo_Rasta
Hat sich gelöscht
#541 erstellt: 17. Jan 2014, 08:55
Hab den 9200W - Der Lens Shift rastet nur in Mittelstellung leicht ein.

Der Lens Shift und Zoom war bei mir das Hauptargument gegenüber dem Sony.
Der Beamer hängt nämlich kopfüber über der Couch und da kommt man wenn man auf die Couch steigt sehr easy dran.
Als Leinwand setz ich nämlich eine Cinemascope-Leinwand ein. Formatwechsel geht über Zoom und anschließender Anpassung von Schärfe und vertikaler Position in 10-15 Sekunden.

Hatte ursprünglich geplant, mir einen Projektor mit Lens Memory zu kaufen, aber der JVC war mir vom Lens Shift zu unflexibel und hätte viel tiefer hängen müssen und beim Panasonic fehlt der motorische Lens Shift, da hätte man entweder auch manuell die Bildposition verschieben müssen oder den Beamer noch tiefer hängen müssen, dass er mit dem Objektiv auf Höhe der Leinwandoberkante hängt (hab ich im Laden selber ausprobiert).
Da blieb dann als Alternative nur ein Projektor mit manuellem aber sehr gut erreich - und bedienbarem Lens Shift und Zoom. Und mit dem Epson bin ich da äußerst zufrieden.
_Hasi_
Ist häufiger hier
#542 erstellt: 17. Jan 2014, 10:08
so....

moire-effekt komplett beseitigt!

abhilfe: sony vpl-hw 55es

somit muss der 9200w leider gehen.
top gerät, leider aber in verbindung mit meiner akustikleinwand nicht einsetzbar.

klinke mich hier aus dem thread nun aus.

wünsche weiterhin allen viel freude und tolle heimkinoabende mit den epson geräte.



[Beitrag von _Hasi_ am 17. Jan 2014, 10:15 bearbeitet]
Heiok
Stammgast
#543 erstellt: 21. Jan 2014, 19:25
Ich würde ja gerne meinen alten Epson TW600 gegen einen neuen Epson ersetzen... aber kann ich das auch guten Gewissens tun?

Denn beim Recherchieren ist mir aufgefallen, dass es die hochwertigeren Beamer (7200, 9200) nur im Fachhandel gibt und dort die Preise überall auf den Cent genau identisch sind!!!

Den Epson 6100er dagegen findet man im "freien Handel" wie bei Amazon und Co.

Als Epson-Kunde komme ich mir da irgendwie ein wenig übervorteilt vor. Geht es noch jemandem so, oder ist das ganz normal, wie hier agiert wird?

Bitte nicht falsch verstehen, aber für mich sieht es so aus, als solle hier ein vernünftiger Wettbewerb unterdrückt werden, um die Preise hoch und stabil zu halten. Oder irre ich mich?


[Beitrag von Heiok am 21. Jan 2014, 19:39 bearbeitet]
deckard2k7
Inventar
#544 erstellt: 21. Jan 2014, 19:27
Steht nicht eigentlich noch ein Statement von cine4home zum Thema 9200 aus?
schax74
Stammgast
#545 erstellt: 21. Jan 2014, 19:46

deckard2k7 (Beitrag #544) schrieb:
Steht nicht eigentlich noch ein Statement von cine4home zum Thema 9200 aus?


Ja! Seit der Ankündigung "in den nächsten Tagen" (ich glaube Mitte Dezember) gab es auf deren Homepage alle Möglichen Tests und Berichte... nur leider nicht zum 9200. Ich über mich weiter in Geduld....
Psycho-Chicken
Stammgast
#546 erstellt: 22. Jan 2014, 13:15
So ich hab den Epson TW9200 mittlerweile auch seit gut 4 Wochen in Benutzung und möchte ein kurzes Feedback zu dem Gerät kundtun, nachdem ich das Gerät gestern gegen einen Sony VW95 antreten hab lassen in meinem volloptimierten Kinoraum:

Der Sony HW50 kann etwas schärfer durch die Reality Creation, gleichzeitig verstärkt dies aber auch Filmrauschen. Nativ empfinde ich den TW9200 als schärfer und auf einer Augenhöhe mit dem Sony VW95. In Verbindung mit dem Darbee liefern der Epson TW9200 und Sony VW95 ein sehr detailliertes und scharfes Bild, welches sich nicht hinter dem Sony HW50 samt RC verstecken muss. Eher im Gegenteil, da die beiden Beamer selbst in Verbindung mit dem Darbee weniger Rauschen im Hintergrund produzieren (Darbee hatte ich in der Regel auf 75%, RC meist auf Stufe 20).
Und aus 3,5m Sitzabstand bei 2,8m Leinwandbreite, habe ich bei keinem der 3 Projektoren das Fliegengitter wahrnehmen können. Sorry, aber ich kann diese ganzen Diskussion bezüglich des schlechten Füllfaktors und damit dem angeblich so deutlich sichtbaren Fliegengitter nicht im geringsten nachvollziehen. Im Abtand von 1-2m noch leicht sichtbar, aber aus den üblichen Sitzabständen seh ich da defintiv nix an Fliegengitter. Hab zwar nicht die besten Augen, aber lasse diese jährlich checken und die Brille entsprechend regelmäßig anpassen. Ist für mich also definitiv kein Grund, LCD den Rücken zu kehren.

In Sachen Schwarzwert und Kontrast hat mir der TW9200 sogar etwas besser gefallen als der VW95. Das Bild des TW9200 hat mehr Punch bei gleichzeitig besserem Schwarzwert. Irgendwie wirkt das Bild des Epson satter und tiefer. Die dynamische Iris arbeitet beim Epson allerdings alles andere als zufriedenstellend, da sie doch recht laut arbeitet (hört sich an, wie das Klacken bei Festplattenzugriffen) und bei schnellen Hell/Dunkel-Wechseln auch recht sichtbar arbeitet, vorallem im Highspeed-Modus. Extrem störend habe ich die Iris wahrgenommen, als ich einen Trailer schaute, welcher immer wieder kurze Schwarzblenden zwischen den Szenen zeigte. Da hat die Iris sehr sichtbar gepumpt. Besser hat das im langsamen Modus funktioniert, da die Iris sich dann einen Moment Zeit lässt und bei sehr schnellen Schwarzblenden gar nicht erst reagiert.
Allerdings braucht man die Iris nicht wirklich beim Tw9200. Wenn man diese deaktiviert ist der Schwarzwert immer noch hervorragend und nach meinem persönlichen Eindruck immer noch auf dem Niveau des Sony VW95 (letzterer mit aktiver Iris), aber das sind rein subjektive Eindrücke.

Die Farben wirken beim VW95 weniger bunt, eher etwas blasser, egal welchen Modus ich eingestellt habe. Für viele vielleicht auch etwas realistischer, aber mir persönlich haben die etwas kräftigen Farben beim Epson einen Tick besser gefallen.

Der Sony VW95 lief praktisch immer im hohen Lampenmodus, da die Lampe schon über 800 Stunden runter hat, wäre mir das Bild sonst zu dunkel. Den Epson habe ich im niedrigen Lampenmodus getestet, zeitweise im Kino-Modus, die meiste Zeit aber im Wohnzimmer-Modus. In Sachen Helligkeit hätte ich erwartet, dass der TW9200 deutlich heller ist zumindest im Wonhzimmer-Modus (Eco), allerdings war der sichtbare Unterschied minimal. Ganz anders sieht es aus, wenn der TW9200 im hohen Lampenmodus läuft oder gar im Dynamik-Modus, dann ist er deutlich heller als der VW95, der HW50 kann da aber noch relativ gut mithalten mit dem Epson.

Bezüglich der Lautstärke ist der Sony VW95 schon ne andere Liga und selbst im hohen Modus flüsterleise. Der Unterschied zwischen normal und hoch, ist selbst unmittelbar neben dem Gerät im Abstand von ca. 30cm kaum auszumachen, es kommt lediglich ein leises Surren hinzu, welches man im niedrigen Modus nicht wahrnimmt. Mein HW50 war da schon ein ganz klein wenig lauter speziell im hohen Modus, aber immer noch deutlich leiser als der TW9200 im hohen Modus. Während man den TW9200 im Eco-Modus kaum hört (würde sagen vergleichbar mit dem HW50 im niedrigen Modus bzw. mit dem VW95 im hohen Modus), so dreht er im hohen Modus doch schon ganz schön auf (aus der Erinnerung heraus würde ich meinen ungefähr auf dem Niveau des X30 im hohen Modus). Ist zwar immer noch gut auszuhalten, aber in leisen Passagen zumindest sehr auffällig, wobei ich die Geräusche der Iris immer noch als störender empfinde.
Nur unter 3m Bildbreite wird man den hohen Lampenmodus vermutlich höchstens in 3D brauchen.

Immer wieder lese ich vorallem hier im Forum, dass die aktuellen Epson Projektoren klar den kürzeren ziehen im Vergleich zu LCOS und SXRD, sei es in Sachen Schärfe, Screendoor oder Kontrast. Nachdem ich mittlerweile reichlich den Epson TW9200 daheim im direkten Vergleich zum Sony HW50 und Sony VW95 getestet habe, komme ich zumindest für mich zu der Erkenntnis, dass der Epson TW9200 den beiden Sony-Beamern mindestens ebenbürtig ist.

Insgesamt empfand ich das 2D-Bild auf keinen Fall als minderwertiger als das Bild des VW95. Da mir die RC des HW50 nicht zusagt, fällt dieser aufgrund der etwas schlechteren nativen Schärfe für mich leicht ab im Vergleich zum VW95 und TW9200, aber insgesamt seh ich alle 3 Geräte praktisch auf Augenhöhe. Man muss schon mit der Lupe nach Unterschieden im Bild suchen und wenn man nicht weiß, welcher Projektor grad läuft, wärs im Filmbetrieb echt schwer zu erraten, welcher gerade an ist. Der TW9200 entspricht meinen persönlichen Vorlieben etwas mehr in Sachen Farben. Zudem ist er aufstellungsflexibler (grösserer LensShift-Bereich, sehr großer Zoom-Bereich) als die beiden Sony-Beamer und hat noch mehr Helligkeitsreserven. Daher würde ich das Gerät selbst bei gleichem Preis den beiden Sony-Beamern knapp vorziehen. Der VW95 hat natürlich mit dem motorischen Zoom/Fokus/LensShift einen großen Vorteil, aber persönlich brauche ich diese Funktion nicht auf meiner maskierbaren 16/9-Leinwand.

Und was 3D betrifft, gefällt mir der TW9200 sogar deutlich besser als die Sony-Konkurrenz, da mehr Helligkeit, deutlich flimmerfreieres Bild dank 120Hertz und gleichzeitig etwas besseres Ghostingverhalten, ausserdem gehören 2 sehr bequeme Funkbrillen zum Lieferumfang, während bei Sony lediglich die recht klobigen IR-Brillen beiliegen.
Für knapp 2500,- ist der Epson wirklich ein ganz tolles Gesamtpaket ohne echte Schwächen. Der TW9200 wird gern als Wohnzimmerallrounder angepriesen, sicherlich auch zu Recht dank der hohen Helligkeitsreserven und der Aufstellungsflexibilität, aber im optimierten Raum fühlt sich der Beamer ebenfalls pudelwohl
--Torben--
Inventar
#547 erstellt: 22. Jan 2014, 13:32
Toller Bericht, danke!


Für knapp 2500,- ist der Epson wirklich ein ganz tolles Gesamtpaket ohne echte Schwächen.


Die Anschaffung eines Darbee kann/sollte man da aber schon mit einberechnen.


Und was 3D betrifft, gefällt mir der TW9200 sogar deutlich besser als die Sony-Konkurrenz


Ich würde fast behaupten, daß der Epson momentan DER 3D Beamer ist. Sowieso in dem Preissegment.
Psycho-Chicken
Stammgast
#548 erstellt: 22. Jan 2014, 13:38
Ja das stimmt, das Bild macht zwar auch ohne Darbee schon sehr viel Spass, aber der Zukauf des Darbee stellt noch das I-Tüpfelchen in Sachen Schärfe dar. Wobei auch die Superresolution des TW9200 schon recht anständig arbeitet, wenn auch deutlich weniger sichtbar als z.B. die RC beim Sony oder der Darbee. Bei der Superresolution ist mir nur negativ aufgefallen, dass die eine leichte Unruhe bei Schriften reinbringt, was vorallem bei Abspännen auffällt.
bierch3n
Stammgast
#549 erstellt: 22. Jan 2014, 19:13
Danke für deinen informativen Bericht !
Das spiegelt meine Wahrnehmung vom 9200vsHW55vsJVC auch wieder, ich fand bei meinen 2 Beamervorführungen im optimierten Kinoraum den
Epson gestochen scharf, mind. auf Augenhöhe und konnte die in der Theorie niedrige Füllrate nicht erkennen - nur sowas ist natürlich subjektiv und ungemessen.
Auch mochte ich die SR vom Epson lieber als die RC vom Sony, da die SR feiner unauffälliger als sein Pondon RC arbeitet.

Im Vergleich beeindruckt hat mich die FI beim Epson, die mMn wesentlich ruhiger in 2D und zusammen mit den 120HZ in 3D wesentlich besser arbeitet.
Detailreichen Kameraschwenks sahen beim Sony und JVC (FI optimal auf die Scene eingestellt) ruckelig aus, beim Epson fast völlig flüssig/ruhig.
Ist dir das nicht im Vergleich so aufgefallen ?

Ich konnte leider nur 2x2Std "Probeschaun" und beim 1. Probeschaun waren die Farben beim Epson leicht rotstichig - nur im direkten Vergleich erkennbar.
Beim 2. Probeschaun waren alle 3 Projektoren von der Farbsättigung und den Farben sehr ähnlich- ich habe allerdings nur den HW55
gesehen und weiss nicht wie der sich farblich vom VW95 unterscheidet.
Empfindest du die Farben vom HW50 ähnlich blasser wie die vom VW95 ?

VG

Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt


[Beitrag von hgdo am 23. Jan 2014, 14:03 bearbeitet]
Choco
Stammgast
#550 erstellt: 22. Jan 2014, 19:16
In der voreingestellen Kinoeinstellung finde ich das Bild auch rotlastig.

Aber ich habe den Projektor von Heimkinoraum und die haben ein optimiertes Kinoprogramm abgespeichert. Bei dem merkt man dann deutlich, dass der rotanteil weniger ist. Das passt dann so.

Ist also nur eine Einstellsache.
--Torben--
Inventar
#551 erstellt: 22. Jan 2014, 20:17
Jap, zusammengefasst ist der Epson nach wie vor der 3D "Sieger" und im 2D Bereich hat Epson gewaltig aufgeholt.
Aber mir persönlich gefällt die SR nicht. Wenn dann wäre der Epson nur mit Darbee für mich ein Kandidat. Aber da wiederrum haben Szenenabhägig mal die RC und mal der Darbee die Nase vorne. In Summe gesehen ist für mich die RC etwas "besser". Aber wirklich nur im direkten vergleich.

Was man auch noch dazu sagen muss... Der Epson ist zwar recht leise aber trotdem im
Vergleich zum Sony hörbar.
bierch3n
Stammgast
#552 erstellt: 22. Jan 2014, 21:07
Der Sony ist im hohem Modus angenehm leise, der Epson wird da für empfindliche Ohren in ruhigen Filmpassagen schon (fast) störend laut.

Mir gefällt die RC vom Sony überhaupt nicht, das bewegte Bild wirkt mMn dadurch im direkten Vergleich etwas unschärfer/verwaschen.
So unterschiedlich kann da Wahrnehmung sein
Jedoch könnte der Darbee die mMn durch RC erzeugte Unschärfe ausgleichen, konnt ich selber leider noch nicht ausführlich testen.

Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt


[Beitrag von hgdo am 23. Jan 2014, 14:03 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Softwareupdate für EPSON EH TW 7200, 9200 & 9200W
Humm67 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  138 Beiträge
Aufstellung Epson TW 5200
Sonata_27 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  2 Beiträge
EPSON TW 9200W Fehler nach Transport
senioruser am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  4 Beiträge
Optimale Bildeinstellung Epson TW 7200
udo330 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  3 Beiträge
epson 9200w bildeinstellung
matze_0815 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  31 Beiträge
Epson TW 9200 - dunkle Ecke im Bild
Keeno am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  5 Beiträge
Epson EH TW 9200 Lens Shift Problem
Niiggii am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  3 Beiträge
Epson EH-TW 9200 - Ist das Staub?
badidea am 20.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2018  –  3 Beiträge
Firmewareupdate Epson 9100/9200
Choco am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  4 Beiträge
Epson TW 7200 plötzlich kein Bild mehr
Epson_N am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.696